TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Fernglas-Vergleichstabelle

Nikon Aculon A30 im Test 2020

Aktualisiert am:

Mit einem Fernglas kann man die unendlichen Weiten der Natur genießen oder die Tierwelt näher in Augenschein nehmen. Angler, Jäger, Schiedsrichter beim Bogenschießen und noch viele weitere verwenden das Fernglas um wichtige Details zu erkennen. Kinder verwenden das Fernglas oft als Vergnügen und zur Entdeckung der näheren Umgebung. Das Spektrum für was ein Fernglas eingesetzt wird ist somit sehr weitläufig. Ebenso breit gefächert ist aber auch das Produktsortiment, welches auf dem Markt zu finden ist. Damit Sie einen besseren Einblick in die Welt der Ferngläser bekommen, haben Kunden einen Vergleich der unterschiedlichen Modelle durchgeführt. Mit dabei sind 11 Ferngläser , die mit den wichtigsten Funktionen und Technologien versehen sind. Die Unterschiede lassen sich dennoch im Detail erkennen, welche Sie in Nachfolgenden Bericht nachlesen können. Die Verbraucher haben zusätzlich eine Rangliste erstellt, welche Ihnen nützlich sein wird. Hier geht es um die Nikon Aculon, die sehr interessante Details aufgezeigt hat.

Nikon Aculon A30 10X25 Fernglas im Vergleich
ExpertenTesten.de 9. Platz 2,32 (gut) Fernglas

Funktionsübersicht

  • Produktabmessungen : 12,2 x 11,5 x 2,5
  • Gewicht : 272
  • Zoom : 10-fache Vergrößerung
  • Objektivdurchmesser : 25
  • Ocular Durchmesser : 2,5
  • Sehfeld : 87
  • Garantie : 2
  • Wasserdicht : kA
  • Tasche : [Ja]
Aktuelles Angebot ab ca. 69 € Listenpreis ca.80 € Sie sparen  7 € Exakten Preis auf Amazon prüfen!

Vorteile

  • kratz- und stoßfest
  • mit Mehrschichtenvergütung
  • robustes Gehäuse
  • kompakt und ergonomisch
  • bequeme Handhabung

Nachteile

  • undichte Verschlusskappen
  • unscharf bei Vergrösserung

Lieferung und Verpackung:

Mit Kosten von Knapp 60 Euro ist das Nikon Aculon Fernglas durchaus für jedermann erschwinglich. Die Bilder welche die Verbraucher im Netz über das Modell fanden haben und überzeugt, das Modell in den Vergleich aufzunehmen. Sie bestellten das Nikon Aculon und erhielten es bereits zwei Tage später.


Die Verpackung des Fernglases war optimal gelöst und sowohl der Händler als auch der Hersteller, haben ihr möglichstes dazu getan, damit die Nikon Aculon sicher bei den Kunden ankam. Nachdem diese die Verpackung öffneten hielten sie ein robustes und solides Fernglas in den Händen.

Inbetriebnahme:

Das Auspacken verlief problemlos, sodass die Verbraucher  sogleich mit dem Vergleich beginnen konnten. Was ihnen aber auffiel war, dass keine Abdeckungen im Lieferumfang zu finden waren. Nachdem sie nochmals nachgeforscht haben, entdeckten sie, dass diese als Zubehör separat bestellt werden müssen.

Daten & Fakten:

Das Nikon Aculon A30 Fernglas ist ein sehr schmales, kleines Fernglas, das in die Kategorie “Taschenfernglas” gehört: Mit einem Gewicht von gerade einmal 272 Gramm ist es sehr leicht geraten und auch die Maße von 12,2 x 11,5 x 2,5 Zentimeter sorgen dafür, dass das Fernglas tatsächlich einfach in eine Jackentasche oder sogar Hosentasche passt. Die zehnfache Vergrößerung bietet ein immer klares und scharfes Bild und die Objektive können dank eines Durchmessers von 25 Millimetern ein breites Sichtfeld ermöglichen. Das tatsächliche Sehfeld beträgt fünf Grad und das scheinbarer Sehfeld bietet 47,2 Grad. Somit beträgt das Sehfeld auf 1.000 Meter genau 87 Meter. Die Lichtstärke von 6.3 schafft ein relativ helles Bild und obwohl das Nikon Aculon A30 Fernglas für den Tagesgebrauch konzipiert wurde ist es dank des hellen Lichtes auch für die Dämmerung geeignet.

Bedienung und Funktionen:

Es kann sogar während der Nacht eingesetzt werden, wenn genügend Restlicht durch Mond oder Laternen vorhanden ist. Der Augenabstand beträgt in der Minimaleinstellung 56 Millimeter, während der Maximalwert 72 Millimeter beträgt. Das Taschenfernglas wurde für den intensiven Outdoor-Einsatz entwickelt und vor allem die robuste Qualität sowie die verlässlichen Funktionen bieten sich in vielen Einsatzbereichen an. Die Eco-Glas Linsen können auch hohen Temperaturunterschieden standhalten und dank des blei- und arsenfreien Materials wird eine klare, präzise Bildübertragung mit hohen Kontrasten ermöglicht. Das optische System mit mehrschichtig vergüteten Linsen setzt auf neueste technische Innovationen und schafft eine hohe Auflösung der hellen Bilder.

Bedienung:

Bei der Nikon Aculon handelt es sich um ein Kompaktfernglas, welches zusammengeklappt werden kann. Das Geringe Gewicht von 272 Gramm fällt besonders ins Gewicht, wenn man über einen längeren Zeitraum durchblicken möchte. Die Einstellungen können sehr einfach vollzogen werden. Selbst die Bedienung mit einer Hand ist möglich, da alle Kompetenten perfekt harmonieren. Allerdings ist aufgrund des geringen Gewichtes einige Übung nötig um ein scharfes Bild zu erreichen. Denn bei einer freihändigen Verwendung, ist ein verwackeln nicht ganz ausgeschlossen. Empfehlenswert ist es daher, dass Sie einige Zeit mit dem Fernglas üben, bevor Sie es zum eigentlichen Zweck verwenden.

Handhabung:

Die Gummiarmierung sorgt dafür, dass das Fernglas besonders stoß- und kratzfest ist und auch einen Fall aus geringer Höhe problemlos überstehen kann. Allerdings sind keine typischen Gumminoppen vorhanden, die den Grip noch weiter erhöhen würden. Dank der Gummieaugenmuscheln sowie einem einfachen, schnellen und komfortablen Positionieren der Augen ist das Blicken durch die Objektive sehr angenehm. Zudem ist ein schnelles Fokussieren zentral für beide Augen möglich. Das Handling und die Ergonomie der Nikon ist sehr angenehm designet: Selbst bei schnellen Nutzungen gibt es keine Druckstellen an der Nase. Weder Finger noch Okulare verkanten sich unnötig und das Scharfstellen mit Hilfe der Räder kann einfach mit einem Mittelfinger auf der Oberseite oder dem Daumen auf der Unterseite durchgeführt werden. Er befindet sich also immer direkt an den Fingern und kann dadurch sehr intuitiv eingesetzt werden.

Komfort:

Das Nikon Aculon bietet höchsten Komfort auf kleinem Raum. Das Modell liegt gut in der Hand, sodass man auch längere Beobachtungen gut damit vollziehen kann. Weiterhin können die Augenmuscheln umgeklappt werden, damit Sie auch als Brillenträger eine Chance bekommen, durch das Fernglas zu blicken. Mit dem breiten Fokussierrad werden die Einstellungen einfach bewältigt, da es sehr leichtläufig ist.

Gibt es Zubehör:

Zum Lieferumfang gehört neben dem Nikon Aculon A30 auch eine qualitativ hochwertige Tasche zum Transport: Sie bietet genügend Platz um das Fernglas einfach und schnell einzupacken beziehungsweise herauszuholen und kann sogar per Schlaufe an einen Gürtel befestigt werden. Zudem gibt es einen Trageriemen, der einfach um den Hals oder die Schulter geschlungen werden kann und auch über einen längeren Tragezeitraum nicht negativ auffällt. Leider fehlt ein weiterer Trageriemen, der einfach am Fernglas angebracht werden kann, sodass man das Modell immer wieder in eine Tasche stecken muss und nicht einfach umhängen kann.

Serviceleistung des Herstellers:

Nikon zählt zu einem der führenden Hersteller, was Kameras und optische Geräte angeht. Der Hersteller verfügt über einen guten Namen in der Kategorie und muss demnach auch einen exzellenten Kundenservice anbieten – was er ohne Zweifel auch tut. Sobald Sie Fragen zum Gerät selbst oder zu einem anderen Gerät aus dem Hause Nikon haben, können Sie problemlos den Kundenservice per Hotline oder Mail erreichen. Kompetent und ohne Umwege werden Fragen aller Art beantwortet.

 Aculon A30 10X25 Fernglas

Fazit

Durch den Vergleich konnten sich die Verbraucher ein exaktes Bild von dem Nikon Aculon Fernglas machen. Beeindruckt hat sie das kompakte Design und die Detailgenauigkeit. Ebenso überzeugend war auch die Helligkeit, die das Nikon Aculon Fernglas liefert. Dennoch müssen die Kunden dem Gerät auch negative Details nachsagen: Beim Hindurchsehen lassen die Augenmuscheln ziemlich viel Licht durch, sodass ein störungsfreier Durchblick nur gegen das Licht möglich ist. Für den Preis von knapp 60 Euro bekommen Sie jedoch ein Fernglas, welches sich überall einsetzen lässt und zuverlässige Bilder liefert. Selbst Brillenträger können das Modell verwenden. Aufgrund des geringen Preises müssen Sie jedoch einige Abstriche machen, wenn Sie das Gerät professionell verwenden möchten. Die Kunden raten daher das Eschenbach Adventure oder ein Fernglas mit ähnlicher Leistung zu erwerben – was natürlich dann auch preislich deutlich höher liegt.

Fernglas jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichs­ergebnis

Einfach zu halten
Wasserdicht
Bildqualität
Qualität/Haltbarkeit
Preis-Leistungsverhältnis

Fazit: Wir raten daher das Eschenbach Adventure oder ein Fernglas mit ähnlicher Leistung zu erwerben – was natürlich dann auch preislich deutlich höher liegt.

ExpertenTesten.de

9. Platz

2,32 (gut) Fernglas
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.272 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...