Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Fernglas-Vergleichstabelle

NOCOEX EX6120 im Test 2020

Aktualisiert am:

Wer als Kind einmal durch ein Fernglas geblickt hat, wird das Erlebnis nicht mehr so schnell los. Weit entfernte Gegenstände, Landschaften und Bereiche können so nahe herangeholt werden, dass sie gestochen scharf und detailliert betrachtet werden können. Nicht umsonst sagt der Erwachsene zum Kind, das Fernglas würde in der Qualität an seinem Gewicht zu erkennen sein und gehört, je schwerer es ist, nicht in Kinderhände. Heutzutage lässt sich die hohe Leistung jedoch nicht mehr alleine am Gewicht erkennen.

15. Platz
Fernglas
2,53 (befriedigend)
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    12,8 x 5,5 x 15,7
  • Gewicht:

    599
  • Zoom:

    10-fache Vergrößerung
  • Objektivdurchmesser:

    42
  • Ocular Durchmesser:

    4
  • Sehfeld:

    92
  • Garantie:

    kA
  • Wasserdicht:

    kA
  • Tasche:

    [Ja]
Vorteile
  • mit FMC-Multilayer-Beschichtung
  • leicht und robust
  • kompakte und handliche Dachstruktur
  • stoßfeste Gummi-Hülle
  • inklusive Tragetasche

Nachteile

  • keine Augenmuscheln
  • mühsame Reinigung
Zurück zur Vergleichstabelle: Ferngläser Test 2020

Die Bauweise der Ferngläser wird immer ergonomischer, leichter und handlicher. Trotzdem sind die Modelle in der Funktion nicht eingeschränkt, hochwertig mit Prismen und Linsen ausgestattet, die für einen schnellen Fokus, ein großes Sichtfeld und einen scharfen Zoom sorgen. Das macht auch das „NOCOEX 10×42 BAK4 Dachprismen Fernglas“ in sehr kompakt robuster Ausführung. Das Modell ist leicht, hat eine gute Dämmerungszahl für eine optimierte Nachtsicht, ist für Brillenträger geeignet und bietet die klare und scharfe Sicht mit 10-fachem Zoom und Fokussierung.

Daten und Fakten

NOCOEX 10x42 BAK4Lieferzeit und Verpackung

Das Fernglas konnte im Handel oder im Internet erworben werden. Die Onlinebestellung war bequem und etwas kostengünstiger. Der Versand erfolgte umgehend und entsprach den Angaben des Herstellers. Die Verpackung war stabil und stoßfest, das Fernglas in einer Verpackungsbox enthalten. Dazu gab es eine Bedienanleitung, einen Tragegurt, ein Reinigungstuch und eine Tragetasche. Enthalten waren auch zwei fest angebaute Objektivdeckel und zwei abnehmbare Okulardeckel.

Farbe, Größe und Gewicht

Geeignet war das schwarze Fernglas für alle Outdoor-Aktivitäten, für Sportspiele, Konzerte, Reisen, Tierbeobachtungen und Bergtouren. Es war leicht und wog knapp 600 Gramm, so dass auch das Umhängen des Modells am Hals nicht zu schwer war. Die Maße des Fernglases betrugen 15,7 x 5,5 x 12,8 Zentimeter. Damit war es klein, handlich, kompakt und robust, stabil und komfortabel.

Design, Material, Verarbeitung und Haptik

Gefertigt war das Fernglas aus stoßfestem Gummi und Plastik, hatte ein robustes Gehäuse und eine raue und griffige Fläche zum Halten. Die optimierte Dachstruktur gestatteten eine einfache Handhabung und gute Haptik. Die Verarbeitung war hochwertig und bot unter der gummierten Hülle einen Metallspiegel-Körper. Durch das stromlinienförmige Aussehen wirkte das Design edel und stilvoll.


Das Fernglas war ergonomisch geformt, konnte in der mitgelieferten Tasche gut und sicher verstaut werden.

Augenabstand, Zoom und Fokus

Die Objektivgröße betrug 42 Millimeter und erlaubte eine Sichtweite von 92 Metern auf 1000 Metern. Der 10-fache Zoom mit einer Brennweite von 2,5 Metern gestattete klare, scharfe und detailgetreue Bilder bei Tag und Nacht. Hier war der Sicht im Vergleich wortwörtlich keine Grenze gesetzt, wobei auch die Ränder nicht zu stark verschwammen. Der Augenabstand betrug 18 Millimeter, der Ausgangspupillenabstand 13,6 Millimeter, wobei der Fokus über ein Drehrad eingestellt werden konnte. Die Prismen waren beschichtet und boten eine hohe Lichtdurchlässigkeit.

Weit Entferntes ganz nah – das Fernglas in der Anwendung und Nutzung

NOCOEX 10x42 BAK4 Dachprismen FernglasHandhabung und Bedienung

Die Vorteile des Designs und der kompakten Bauweise gestatteten dann auch eine einfache Nutzung und Handhabung, wobei das Fernglas im Vergleich stoßfest genug war, um auch einen Sturz zu überleben. Das Modell war wasserfest und gegen ein ungünstiges Beschlagen der Linsen gesichert. Es lag gut in der Hand, war grifffest und rutschstabil.

Transportiert werden konnte das Fernglas in einer Stofftasche, die über zwei Zippverschlüsse und Klettverschluss geöffnet wurde. Das Fernglas saß darin sehr eng und war dann etwas schwierig im Vergleich herauszunehmen. Stabil wiederum war der Tragegurt, der am Hals auch nichts einschnürte und eine lange Verwendung gestattete.

Objektiv, Prismen und Lichtstärke

Die Qualität der Prismen war durch die grünstichige Linsenfärbung im Vergleich bestätigt, so dass eine Beschichtung vorhanden war, die den Lichteinfall günstig reflektierte, dazu auch gegen UV-Strahlen schützte. Das Prismen-System war als Dachkantglas etwas kompakter, wobei der Lichtstrahl gebündelt, reflektiert wurde und in einer Fläche verspiegelt war. Es handelte sich um Bak-4-Prismen, die leistungsstark und hochwertig waren.


Die Brennweite betrug 2,5 Meter und bot einen schnellen und präzisen Fokus mit großem Sichtfeld.

Abbildungsqualität und Sehweite

Ein Sonnenuntergang und ein Sonnenaufgang konnte mit dem „NOCOEX 10×42 BAK4 Dachprismen Fernglas“ in gleicher Schärfe, Detailgenauigkeit und Farbstärke genossen werden. Das Fernglas bot einen optimalen und ausreichenden Zoom, ein großes Sichtfeld und eine gute Sehweite.

Auch das Auflösevermögen entsprach den Anforderungen im Vergleich. Dadurch war das Fernglas in der Lage, durch zwei getrennte Objekte eine günstige und umfassende 3D-Sicht wahrzunehmen, die ineinander verschmolz und dabei scharf und konturgenau erfolgte. Das Auflösevermögen war für Naturbeobachter im Vergleich trotzdem zweitrangig, da hier die beste Sicht gewährleistet war. Das Modell bot zwar den Zoom auf astronomische Begebenheiten, blieb aber in der Auflösung unschärfer. Für Brillenträger ließ sich das Gummi um die Okulare eindrehen.

Fazit

Das „NOCOEX 10×42 BAK4 Dachprismen Fernglas“ ist ein sehr robustes, kompaktes und leichtes Modell mit hervorragenden Zoom- und Auflöseeigenschaften. Auch die Lichtstärke kann sich sehen lassen, dass die Betrachtung bei Tag und Nacht günstig erfolgt. Das Fernglas ist für Wanderungen, Konzerte, Sporterlebnisse oder Naturbeobachtungen optimal, weniger für den Blick auf Sterne und Planeten. Die stabile Bauweise erlaubt eine vielseitige Nutzung, wobei das Modell auch wasserfest ist. Etwas schwächer ist die Fokussierung.

Fernglas jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Einfach zu halten
Wasserdicht
Bildqualität
Qualität/Haltbarkeit
Preis-Leistungsverhältnis
ExpertenTesten.de

15. Platz

2,53 (befriedigend) Fernglas

Fazit: Das „NOCOEX 10x42 BAK4 Dachprismen Fernglas“ ist ein sehr robustes, kompaktes und leichtes Modell mit hervorragenden Zoom- und Auflöseeigenschaften.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.823 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...