Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Akku-Heckenschere-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Akku-Heckenscheren von OBI im Test 2020

Akku Heckenscheren von Obi bringen alle Sträucher und Hecken im Garten wieder richtig in Form. Obi Gartengeräte bieten viel Bewegungsfreiheit. Sie funktionieren ohne lästiges Kabel, wodurch auch Stolperfallen vermieden werden. Mithilfe des Akku Gerätes ist es kein Problem, auch in den hintersten Ecken des Gartens die Hecken oder Sträucher zu kürzen.

Unterschiedliche Obi Akku Heckenscheren

Bei der Arbeit die OBI Akku Heckenschere im TestDie Auswahl an Akku Heckenscheren ist sehr groß. Wer bei Obi eine entsprechende Schere kaufen möcht, der sollte das Gerät immer passend zum schneidenden Gehölz auswählen. Angeboten werden Heckenscheren für kleine und große Sträucher, kleine Hecken (bis 1 m), mittelgroße Hecken (bis 2 m), große Hecken (ab 2 m) sowie für Rasenkanten angeboten. Hierbei handelt es sich um Spezialmodelle.

Mit einer motorisierten Heckenschere können Sträucher und Hecken schnell und sauber geschnitten werden. Dadurch ist es innerhalb der kürzesten Zeit möglich, stark wachsende und große Gartenpflanzen innerhalb kürzester Zeit auf die gewünschte Größe zu schneiden. Mithilfe einer kabellosen Heckenschere wird eine maximale Bewegungsfreiheit ermöglicht.

Worauf sollte beim Kauf von OBI Akku Heckenscheren geachtet werden?

Frau schneidet Hecke mit Bosch ASB Akku Heckenschere im TestJe nach Modell stehen die unterschiedlichsten Schnittstärken zur Verfügung. Die Schnittstärke sollte immer nach dem maximalen Durchmesser der Zweige ausgewählt werden, die mit der Schere durchgetrennt werden sollen. Am besten wird ein Modell gesucht, dass für die dicksten Äste im Garten genutzt werden könnte. Dadurch hat jeder Gärtner mehr Spielraum. Viele Akku Modelle punkten mit einem praktischen und umfangreichen Zubehör. Der Anschlagschutz sorgt jederzeit für einen sicheren Betrieb. Der Messerschutz wird über das Schwert gesteckt. Dadurch werden Verletzungen verhindert, wenn das Schwert gelagert oder transportiert werden soll. Die Vorrichtung wird von vielen Profis auch als Köcher bezeichnet.

Die Scheren sind in der Handhabung besonders flexibel, wenn sie mit einem schwenkbaren Schneidkopf ausgestattet sind.

Einige Modelle können mit einem ausziehbaren Teleskopstiel nachgerüstet werden. Das bietet eine zusätzliche Arbeitshöhe für jeden Gärtner. Rückenschmerzen können dadurch bei der Verwendung der OBI Gartengeräte vermieden werden.
Beim Kauf sollte zusätzlich darauf geachtet werden, dass die Heckenschere sehr leicht ist. Das macht sich gerade bei längeren Einsätzen positiv bemerkbar. Hierbei sind die verschiedenen Lade- und Laufzeiten der Akkus zu beachten. Einige Modell werden von OBI ohne Akkus geliefert. Andere Modelle sind bei der Lieferung bereits mit einem oder zwei Akkus ausgestattet.

Aktuelle Heckenscheren mit Akkus oder Motoren

Viele Akku Heckenscheren von OBI sind mit einer modernen Akku Technologie ausgestattet. Der sogenannte Memory Effekt, der bislang die Kapazität der hochwertigen Akkus im Laufe der Zeit minimiert hat, wird bei den modernen Heckenscheren vermieden. Dadurch bleibt die maximale Kapazität der Akkus auch über einen längeren Zeitraum erhalten.Schöner Garten mit der OBI Akku Heckenschere im Test

Das Aufladen der Akkus nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Wenn längere Arbeiten mit der Akku Heckenschere geplant sind, dann ist es ratsam, dass ein zweites Akku zur Verfügung steht. Während ein Akku in der Heckenschere genutzt wird, kann das andere Akku in Ruhe aufladen. Dadurch werden längere Arbeitspausen vermieden. Die Motoren von aktuellen Akku Heckenscheren sind besonders energiesparend. Sie können sehr lange mit einer Akku Ladung arbeiten. Moderne Heckenscheren sind mit ergonomischen Griffen ausgestattet.

Dadurch wird gewährleistet, dass das Gerät bei verschwitzten Händen nicht abrutscht. Gleichzeitig ist die Form sehr angenehm, wenn die Schere über einen längeren Zeitraum genutzt werden soll. Bei vielen anderen Geräten kann es passieren, dass das die Finger und Gelenke nach getaner Arbeit schmerzen. Bei einer neuen OBI Heckenschere ist ein angenehmes und gelenkschonendes Arbeiten möglich.

Ein wichtiger Gartenhelfer

Besonders im Frühling ist es wichtig, dass hochwertige Gartengeräte zur Hand sind, damit die Hecken und Sträucher gut gedeihen können. Damit die Hecke kabellos geschnitten werden kann, sind Akku Heckenscheren von OBI sehr zu empfehlen. Mit einer derartigen Heckenschere ist es sehr einfach, alle Sträucher und Hecken auf das gewünschte Maß zu stutzen.

Aber wie funktioniert eine Akku Heckenschere? Die akkubetriebenen Geräte bestehen aus einem stabilen Handteil und einem Schwert.

Das Schwert ist das Herzstück der Heckenschere. Es übernimmt die Aufgabe, die bereits in seinem Namen steckt: Es kürzt Hecken oder bringt es in Form. Das Schwert ist aus zwei oder drei Teilen hergestellt.
Eine feststehende Leiste ist auf beiden Seiten mit Messer ausgestattet. In einer integrierten Führungsschiene wird eine zweite Leiste bewegt, die ebenfalls mit Messern ausgestattet ist.

Die Bewegung der Leisten erinnert stark an die Funktionalität einer klassischen Schere. Dadurch ist es möglich, auch feine und kleinere Zweige von Sträuchern oder Hecken abzutrennen. An der Schwertlänge entsteht immer eine gleichmäßige Schnittkante. Der Abstand der Messer ergibt die höchste Schnittbreite der Schere. Umso größer der Abstand ist, umso dicker können die Äste sein, die mit der Schere bearbeitet werden können.

OBI Heckenscheren haben eine tolle Qualität

OBI Heckenscheren sind mit einem leistungsstarken Akku ausgestattet. Im Vergleich zu anderen Scheren sind die akkubetriebenen Modelle nicht ganz so leistungsfähig. Eine trockene und alte Hecke mit dicken Ästen kann eine Akku Heckenschere schnell an ihre Grenzen bringen. Akkubetriebene Gartengeräte haben in der Regel weniger Power, als elektrische Geräte oder eine Schere mit Benzin Antrieb.OBI Akku Heckenschere schneidet im Test

Für die filigranen Arbeiten wie zum Beispiel für die Rasenkanten können Grasscheren besser genutzt werden. Viele Grasscheren sind mit einer Strauchschere kombiniert. Das funktioniert ähnlich wie bei Heckenschere, nur dass diese Geräte an den Kanten etwas feiner arbeiten. Wenn bei den Arbeiten gleichzeitig ein Laubsauger verwendet wird, dann können alle Blätter, die abgeschnitten wurden, gleich beseitigt werden. Kleine Äste lassen sich mit einem Messer- oder Walzenhäcksler wie gewünscht zerkleinern. Hierdurch kann zum Beispiel durch das Schnittgut des Gestrüpps ein eigener Mulch geschaffen werden. Die Schere sollte immer nach dem Zweck ausgesucht wurden, für den sie eingesetzt werden soll.

Eine Heckenschere mit einem kurzen Schwert ist optimal dafür geeignet, um Zierschnitte für einen Buchsbaum zu testen. Wenn ein Garten mit alten Heckenbeständen vorhanden ist, dann kann es vorkommen, dass auch viele dicke Äste in der Hecke vorhanden sind. In diesem Fall ist eine akkubetriebene Heckenschere mit einer großen Schnittstärke am besten geeignet. Hierbei muss aber bedacht werden, dass für eine derart große Heckenschere ein besonders starkes Akku benötigt wird. Die Kapazität dieses Akkus gibt an, wie viel Strom abgegeben werden kann. OBI bieten in diesem Bereich einige Modelle an, die für große und alte Hecken sehr nützlich sind.

Jetzt mit anderen Marken vergleichen!

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.931 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...