Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Spiegelreflexkamera-test
Zurück zur Spiegelreflexkamera-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Pentax K-S2 im Test 2019

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Spiegelreflexkamera Vergleich 2019:

Zum Spiegelreflexkamera-Vergleich 2019

Die beste Kamera auf dem Markt ist und bleibt die Spiegelreflexkamera, die dann auch in der Anschaffung etwas mehr kostet, das Geld jedoch in vielerlei Hinsicht wert ist. Sie hat nicht nur ein größeres und ergonomisches, meist wetterfestes Gehäuse und kann in den Objektiven getauscht werden, sie besitzt auch neben Live-View und Display einen optischen Sucher, der die Aufnahme als natürlichen Originalblick gestattet, so dass bei der Speicherung der Bilder dann optisch keine Überraschungen auftreten. Das betrifft z. B. einfallendes Sonnenlicht oder schlechte Wetterbedingungen. Wo Kompakt- und Digitalkameras nur mit Display ausgestattet sind, ist unter solchen Bedingungen auf dem Bildschirm nichts mehr zu erkennen.

 

Archiv
Spiegelreflexkamera
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Kundenbewertung
3.6 von 5 Sternen
bei 34
Bewertungen
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Abmessung:

    22,5 x 19,5 x 12,5
  • Produktgewicht:

    676
  • Optische Sensorauflösung:

    20,12
  • Reihenaufnahmen:

    bis zu 5,4 Bildern pro Sekunde
  • Monitor:

    7,6 cm (3 Zoll)
  • Autofokus:

    [Ja]
  • Full-HD-Video:

    [Ja]
  • Drehbarer Bildschirm:

    [Ja]
  • Garantie:

    2
Vorteile
  • Full-HD-Video-Aufzeichnung
  • Anti-Moiré-Funktion
  • Prozessor Prime M II
  • CMOS-Sensor
  • HDMI-Anschluss

Nachteile

  • nicht wasserfest
  • hoher Preis
Zurück zur Vergleichstabelle: Spiegelreflexkameras Test 2019

Der große Sensor bei einer Spiegelreflexkamera bietet die höchste Bildqualität mit besten Lichtverhältnissen, einer hohen Empfindlichkeit und einer geringen Schärfetiefe. Dadurch sind Effekte wie ein sehr scharfer Vordergrund und ein verschwommener Hintergrund möglich. Dieses Stilmittel bieten andere Kameras nicht.

Die „Pentax K-S2 Spiegelreflexkamera“ im Test gestattet viele Anwendungen dieser Art und ist dabei klein und wetterfest, um die Vorteile der Kompaktkamera so günstig auszugleichen. Sie kann sehr einfach bedient werden, ist auch über Smartphone steuerbar. Die Kamera vereint klassische Elemente und moderne Digitaltechnik.

Daten & Fakten

Lieferung und Verpackung

Pentax K-S2 Spiegelreflexkamera (20 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full-HD-Video, Wi-Fi, NFC, HDMI, USB 2.0) Kit inkl. 18-135mm WR-ObjektivDer Versand war zuverlässig und erfolgte umgehend nach der Bestellung. Die Kamera war hochwertig und stoßfest verpackt, wies keine Beschädigungen, Kratzer oder sonstigen Mängel auf. Zur Ausstattung gehörten ein wiederaufladbarer Akku, ein dazugehöriges Ladegerät, ein Netzkabel, ein Schulterriemen, die Augenmuschel, eine Blitzschuhabdeckung, eine Gehäusekappe und die Software.

Angaben zum Hersteller

Das japanische Unternehmen „Pentax“, das seinen Sitz in Tokio hat, wurde 1919 gegründet und bietet verschiedene Baureihen sehr hochwertiger Kompakt-, Digital, System-, Bridge- und Spiegelreflexkameras an, die als besonders beliebte Modelle im Bereich der Fotografie gelten. Sie gestatten eine klassische Bauweise, eine unkomplizierte Handhabung und haben eine zuverlässige Technik mit vielen Funktionen. Als Marke hat sich „Pentax“ daher längst etabliert und wird auch von Profis geschätzt.

Maße und Gewicht

Gegenüber anderen Modellen des Herstellers war die „Pentax K-S2 Spiegelreflexkamera“ etwas kompakter und auch leichter im Gewicht. Sie wog 676 Gramm, war ergonomisch gebaut, griffig im Gehäuse und hatte die Maße von 12,5 x 9,5 x 2,5 Zentimeter. Das Gehäuse war wetterfest konzipiert, staub- und wassergeschützt. Die Funktionalität und das innovative Design verbanden sich im Test harmonisch, um die Bedienung zu vereinfachen und wetterfeste Objektive verwenden zu können. Der Außeneinsatz konnte bedenkenlos stattfinden.

Design, Verarbeitung und Farbe

Die Kamera war schwarz, hatte ein stabiles Gehäuse und zwei Einstellräder mit Tastenbelegung und Sucher. Sie war hochwertig verarbeitet, sah sehr elegant und modern aus und lag gut in der Hand. Als Spiegelreflexkamera war der Aufbau des Modells günstig ausgelegt und unterschied sich von klassischen und größeren Modellen im Vergleich. Sehr angenehm war auch der schwenkbare LCD-Monitor, der zwar keine Touch-Funktion bot, dafür aber bei 3 Zoll Größe eine Auflösung von 921.000 Dots bot. Der Schwenk war bis zu 180 Grad möglich, gestattete auch Selfies.

Akku, Anschlüsse und Funktionen

Pentax K-S2 Spiegelreflexkamera (20 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full-HD-Video, Wi-Fi, NFC, HDMI, USB 2.0) Kit inkl. 18-135mmTypische Anschlüsse für USB und HDMI waren vorhanden. Auch konnte bei der Kamera ein externes Blitzgerät und ein Stativ verwendet werden. Über NFC konnten die Bilder übertragen und auch auf mobilen Geräten angesehen werden. Die gesamte Steuerung war über das Smartphone und die App „Image Sync“ möglich.

Das Gehäuse besaß eine „Shake Reduction“ mit AA-Simulator. Durch die bewegliche Sensoreinheit waren bessere Lichtwerte und eine höhere Belichtungssicherheit gewährleistet.


Lange Brennweiten bildeten ebenso wenig ein Problem wie Aufnahmen bei Nacht oder schlechten Lichtverhältnissen.

Bester Preis:
jetzt für nur — Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Sicher & günstig auf Amazon bestellen!

Professionelle Fotos zu jeder Zeit – die Spiegelreflexkamera in der Anwendung und Nutzung

Bedienkomfort, Monitor und Anwendung

Die Bedienung war im Gesamten sehr einfach und komfortabel. Das betraf das Erreichen der Tasten und Drehregler ebenso wie die Verwendung des Menüs mit den Feineinstellungen. Die Kamera war kompakt und handlich, auch das Display umklappbar. Die Auflösung erlaubte einen sehr klaren und detailgenauen Blick auf das Zielobjekt, in Nah- und Fernaufnahme.

Der Prismensucher war groß und gestattete ein hundertprozentiges Bildfeld für jede Aufnahmesituation. Dadurch war die Kontrolle über Farbdarstellung, Helligkeit, Kontrast und Schärfe gewährleistet. Die Sicht erfolgte völlig verzögerungsfrei.

Einstellungen, Autofokus und Bildstabilität

Pentax K-S2 Spiegelreflexkamera (20 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full-HD-Video, Wi-Fi, NFC, HDMI, USB 2.0) Kit inkl.Das Modell besaß einen Autofokus, der auch ältere Objektive ausglich, sehr scharfe und schnelle Bewegungen einfing. Schön war die Weitwinkel-Zoom-Funktion, während ein verwendetes Objektiv auch komplett ins Gehäuse eingezogen und verriegelt werden konnte.

Der integrierte Bildstabilisator sorgte für eine hohe Geschwindigkeit der Schärfe und Fokussierung, um Klassen besser als bei anderen Modellen im Vergleich.


Dadurch konnte die Kamera aus vielen Objektiven das Beste herausholen. Moiré-Effekte wurden vermieden, der AA-Filter-Simulator benötigte keinen Tiefpassfilter, bot aber dieselbe Qualität.

Bildqualität, Auflösung und Rauschverhalten

Bildaufnahmen gelangen mit vielseitigen Bearbeitungsoptionen und Einstellungen. Schon von vorneherein war die gezielte Aufnahme bestens zu kontrollieren und anzupassen. Genauso gut gelangen Videoaufnahmen in Full-HD, wobei die Aufnahmefrequenz bei 30, 25 und 24 Bildern pro Sekunde lag. Zusätzlich verwendete Stereomikrofone erhöhten die kreative Entfaltung. Die Sicht war dabei immer verzögerungsfrei und klar.

Nachts oder bei schlechtem Wetter erwies sich die „Pentax K-S2 Spiegelreflexkamera“ dann im Test als klarer Favorit. Die nahezu rauschlosen Bilder gelangen detailgenau, hell und gestochen scharf. Auch Aufnahmen über Kopf oder aus der Froschperspektive stellten kein Problem dar. Das Fotografieren von weit entfernten Objekten gelang einwandfrei.

https://www.youtube.com/watch?v=N7bpGiLKFDs

Fazit

Die „Pentax K-S2 Spiegelreflexkamera“ ist sowohl als Einsteigermodell als auch in der Hand von Profifotografen eine Freude, dabei im Aufbau relativ klein und kompakt, mit einer komfortablen Bedienung, einem ausgezeichneten Sucher und Sensor. Selbst im Automatikmodus gelangen hervorragende Fotos mit bester Bildqualität und Dynamik. Das wetterfeste Modell ist für Reisen und Expeditionen gut geeignet, gestattet auch rauschfreie Nachtaufnahmen.

Spiegelreflexkamera jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Verarbeitungsqualität
Materialbeschaffenheit
Benutzerfreundlichkeit
ExpertenTesten Spiegelreflexkamera

Fazit: Die „Pentax K-S2 Spiegelreflexkamera“ ist sowohl als Einsteigermodell als auch in der Hand von Profifotografen eine Freude, dabei im Aufbau relativ klein und kompakt, mit einer komfortablen Bedienung, einem ausgezeichneten Sucher und Sensor.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.332 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...