Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Standmixer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Standmixer von Philips im Test 2019

Philips steht nicht nur für Unterhaltungselektronik. Auch in der Küche ist die niederländische Marke mit Elektrokleingeräten vertreten. Diese Geräte gehören zu einem Konzept der gesunden Ernährung: Hier stehen Standmixer an erster Stelle. In diesem Text beleuchten wir das Unternehmen. Außerdem erfahren Sie, was das Standmixersortiment bietet. Dabei weisen wir Sie auch auf die Besonderheiten der Geräte hin.

Das Unternehmen

Frederick Philips gründete das niederländische Unternehmen im Jahr 1891. Zunächst produzierte das Unternehmen Glühbirnen. In den 1920er-Jahren leitete Philips mit Röhrenradios den Einstieg in den Markt für Unterhaltungselektronik ein. Die Unternehmensgeschichte ist gekennzeichnet durch zahlreiche technische Neuentwicklungen. So führte das Unternehmen die Kompaktkassette ein und erfand in einer Kooperation mit Sony die CD. Mit dem Kaffeeanbieter Douwe Egberts entwickelte Philips die erste Portionskaffeemaschine (Senseo). Jedoch ist das Unternehmen nicht nur auf dem Markt für Unterhaltungselektronik und elektrische Haushaltsgeräte aktiv, sondern bietet auch Gesundheitstechnologie an.

Für den Haushalt entwickelt das Unternehmen ausschließlich Elektrokleingeräte. Bei den Produkten für die Küche stellt Philips den Nutzen für eine gesunde Ernährung in den Mittelpunkt. Zu diesem Konzept passen sowohl die Heißluftfritteusen und Pastamaker als auch die verschiedenen Standmixer. Darüber hinaus sollen die Produkte von Philips das Leben der Endverbraucher verbessern. Hierzu setzt das Unternehmen auf fortschrittliche Technologie und eine einfache Handhabung.

Für dieses Konzept der „gesunden Küche“ konnte Philips den Olympiasieger Matthias Steiner gewinnen. Nach dem Ende seiner aktiven Sportlerlaufbahn als Gewichtheber nahm er 45 kg ab. Da sich auch Matthias Steiner für eine gesunde Ernährung einsetzt, hat Philips mit dem Olympiasieger einen überzeugenden Partner gefunden.

Welche Standmixer gibt es von Philips

Vor allem in Größe und Leistung unterscheiden sich die Geräte von Philips. Die Experten unseres Standmixer Tests haben drei Leistungsklassen erkannt:

  • 350 bis 400 Watt,
  • 700 bis 1.100 Watt
  • 1.400 bis 2.000 Watt.

Die leistungsstärksten Standmixer zeichnen sich durch 35.000 oder 45.000 U/min aus. Bei den Modellen in der untersten Leistungsklasse drehen sich die Messer mit einer Geschwindigkeit von 20.000 U/min. Das Fassungsvermögen der Mixbehälter liegt zwischen 3,3 und 0,6 l. Entweder aus Glas oder Tritan bestehen diese spülmaschinenfesten Behälter, wobei teilweise zwei Mixbehälter zum Lieferumfang gehören. Die Gehäuse der Standmixer sind bei den meisten Modellen aus Metall – nur für die kleinsten Standmixer verwendet der niederländische Hersteller ABS-Kunststoff.

Die Bedienung erfolgt über einen zentralen Drehregler, wobei Tasten voreingestellte Mixprogramme starten. In der Anzahl der Geschwindigkeitsstufen und der Programme unterscheiden sich die Standmixermodelle. Besonders hochwertige Modelle besitzen einen Timer, der die verbleibende Dauer des eingestellten Programms anzeigt.

Die Deckel der Mixbehälter besitzen eine Öffnung, um gefahrloses Hinzugeben von weiteren Zutaten während des Betriebs zu ermöglichen.

Die Besonderheiten der Standmixer von Philips

Das Unternehmen hat für Standmixer die Technologie ProBlend entwickelt. Je nach Effektivität kennzeichnet der Hersteller die Standmixer mit ProBlend 4 oder ProBlend 6. Die höchste Stufe heißt: ProBlend Extreme. Nach Tests eines unabhängigen Labors setzen Standmixer mit dieser Technologie 97 % der Nährstoffe aus Früchten und Gemüse frei.

Die voreingestellten Mixprogramme für häufige Zubereitungen wie Smoothies oder Milchshakes ersparen im Alltag Zeit: Ein Knopfdruck reicht aus und der Standmixer erledigt den Rest. Besonders am Morgen bleibt so Zeit für andere Dinge. Im manuellen Modus besitzen die Standmixer bis zu zehn Geschwindigkeitsstufen. Nur in Ausnahmefällen ermöglichen die Modelle eine stufenlose Regelung der Geschwindigkeit.

Philips hat für Ministandmixer ein neues Konzept entwickelt: Der Mixbehälter ist auf der Oberseite geschlossen. Auf den ersten Blick war den Experten unseres Standmixer Tests nicht klar, wie diese Modelle funktionieren. Allerdings ist die Handhabung unkompliziert: Unsere Experten gaben die Zutaten in den Behälter und verschlossen diesen mit der Messereinheit. Dann setzten unsere Tester den Behälter auf den Motorblock. Nach dem Mixen haben sie die Messereinheit wieder abgenommen. Für den Behälter liefert der Hersteller einen Trinkverschluss mit. Somit dient der Mixbehälter auch als verschließbarer Trinkbecher für unterwegs. Für das obere Preissegment hat Philips ein ungewöhnliches Konzept entwickelt: Um die Geräuschbelastung zu senken, besitzen diese Standmixer eine Hülle aus Kunststoff, die den gesamten Mixbehälter umschließt.

Einige Modelle besitzen einen Stampfer bzw. Schaber. Mit diesem kleinen Helfer lassen sich auch Rezepte mit wenig Flüssigkeit wie Nussbutter oder püriertes Gemüse problemlos zubereiten. Der Stampfer passt durch die kleine Öffnung im Deckel. Um den Kontakt mit den rotierenden Messern zu verhindern, ist am Griff des Stampfers eine Sicherung angebracht. Somit rutscht er nicht versehentlich zu tief in den Mixbehälter. Diese Standmixer bieten Ihnen also einen Vorteil gegenüber den meisten Modellen anderer Hersteller. Im Rahmen unseres Standmixer Tests haben unsere Experten diese Stampfer ausprobiert: Dieses Konzept von Philips funktioniert einwandfrei.

Die Mixbehälter verfügen über eine praktische Skala, die das Abmessen von Flüssigkeiten vereinfacht. Da Behälter und Deckel für die Spülmaschine geeignet sind, hält sich der Reinigungsaufwand in Grenzen. Um die Handhabung zu vereinfachen, stattet Philips die Modelle mit einer Kabelaufwicklung aus. Somit liegt kein Kabel auf der Arbeitsfläche. Die Standmixer von Philips verfügen zudem über eine Sicherheitsfunktion: Bei drohender Überlastung schalten sich die Geräte automatisch aus. Eine Kontrolllampe zeigt diesen Status an.

Zu den Hochleistungsstandmixern von Philips gehört eine umfangreiche Rezeptsammlung für Smoothies. Diese Rezepte haben Ernährungsberater ausgewählt und sie sind Teil des Konzepts zur gesunden Ernährung.

Fazit

Philips bindet die Standmixer in ein Gesundheitskonzept ein. Allerdings handelt es sich hierbei nur um Marketing. Die Smoothierezepte sind hilfreich – Rezepte gibt es aber auch in Büchern oder im Internet.

Das Standmixersortiment überzeugt aufgrund der Vielfältigkeit. Für unter 100 Euro gibt es innovative Minimixer, die sich ideal für die Zubereitung des Smoothies für den morgendlichen Weg zur Arbeit eignen. Auch in der mittleren und oberen Preisklasse bietet der Hersteller verschiedene Modelle an: Mit dem Preis steigen Leistung und Komfort. Somit finden alle Verbraucher bei Philips ein gut verarbeitetes Modell, das den eigenen Bedürfnissen entspricht.

Standmixer - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Standmixer-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!
Jetzt mit anderen Marken vergleichen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.633 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...