Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Pizzastein-test
Zurück zur Pizzastein-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

pizzastein24 Pizzastein im Test 2019

Günstig und von hervorragender Qualität ist auch der eckige Pizzastein von „Pizzastein 24“. Der Hersteller bietet ein Set mit extra dickem Stein und einer Holzschaufel für die leichtere Entnahme.

Aus lebensmittelechtem Naturstein gefertigt bietet der Pizza- und Brotbackstein hervorragende Bedingungen für die Zubereitung zu Hause.

>> Sicher & günstig für ca. 30 € auf Amazon bestellen!
10. Platz
Pizzastein
2,09 (gut)
Aktuelles Angebot
ab ca. 30 €

Listenpreis ca. 30 €
Kundenbewertung
4.4 von 5 Sternen
bei 68
Bewertungen
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Größe:

    40 cm x 30 cm x 3 cm
  • Gewicht:

    6 kg
  • Durchmesser:

    40 x 30 cm
  • geringe Aufwärmzeit:

    [Ja]
  • Langanhaltende Hitze:

    [Ja]
  • gleichmäßige Hitzeverteilung:

    [Ja]
  • gute Flüssigkeitsverteilung:

    [Ja]
  • Zubehör:

    [starlist]
    • Schaber
    [/starlist]
Vorteile
  • Pizzastein aus Schamotte mit Pizzaschaufel
  • für Backofen, Gasgrill und Holzkohlegrill geeignet
  • gute Verarbeitung
  • hohe Qualität
  • robust

Nachteile

  • Reinigung etwas schwieriger
  • ist etwas zu klein
Zurück zur Vergleichstabelle: Pizzasteine Test 2019

Daten & Fakten

Lieferumfang, Lieferzeit und Verpackungsmaterial

Der Pizzastein erreichte uns hervorragend verpackt in stoßfestem Material. Das Set war in einem Karton untergebracht, das zusätzlich gepolstert war. Eine Folie umkleidete den Stein zur Sicherheit, daher war der Paketinhalt auch völlig unbeschädigt. Auch die Holzschaufel lag der Verpackung bei.

Angaben des Herstellers

Der hochwertige Schamottestein wird in Deutschland unter gehobenen Qualitätsansprüchen hergestellt und entspricht im Material der Bauform guter Steinbacköfen.


Es handelt sich u ein lebensmittelechtes Naturprodukt, das in gängige Backöfen passt und eine gute Dicke aufweist, um ausreichend Hitze zu speichern.

Die Dicke ist der entscheidende Faktor für das Gelingen.

Der Stein hält eine Temperatur bis zu 1.200 Grad Celsius aus, ist also auch für Öfen mit offenem Feuer geeignet.

Material, Gewicht und Größe

Geeignet war der Pizzastein für alle gängigen Backöfen, aber auch für den Gas- und Holzkohlegrill. Höhere Temperaturen von 500 Grad Celsius hielt das Material aus Naturstein locker aus, ohne zu zerspringen oder anderweitig beschädigt zu werden. Das Material war Schamotte und benötigte keine allzu lange Aufwärmzeit.

Der Pizzastein selbst wies die Maße 40 x 30 Zentimeter auf, war gute 3 Zentimeter dick und wog insgesamt 6,5 Kilogramm.

Zubehör und Besonderheiten

Der Pizzastein kam als Set an und bot neben dem Schamottestein auch eine Holzschaufel für die Entnahme, die aus einfachem und hellem und hochwertigen Birkensperrholz gefertigt war. Sie war 39,5 x 29,5 Zentimeter groß.

Gegenüber anderen Anbietern war zwar eine knappe Bedienungsanleitung im Paket enthalten, eine ausführliche Anleitung bot der Hersteller aber online. Diese konnte im Internet als PDF-Datei heruntergeladen werden und enthielt dann auch Rezeptvorschläge.

Zubereitungsvielfalt

Optimal gelingen mit dem Pizzastein Fladenbrot, Brot, Brötchen, Pizza, Flammkuchen oder andere Backwaren.

Verarbeitung und Pressung

Der Pizzastein war gut verarbeitet. Die Oberfläche war leicht rau und wies auch kleinere Löcher auf. Das war von Vorteil für die Hitzespeicherung. Die Ecken waren relativ scharfkantig und nicht extra abgerundet.

Bester Preis:
jetzt für nur EUR 29,90 Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Der Stein war gut gepresst und stabil im Material. Es gab keine staubigen oder abbröckelnden Tendenzen.

Praxistest nach diesen Kriterien haben wir den Pizzastein getestet

Handhabung, Anwendung und Aufwärmzeit

Der Pizzastein war relativ schwer und im Material, dazu auch rau und leicht spröde. Er konnte aber einfach in einem Backofen eingesetzt und von beiden Seiten genutzt werden. Ebenso war er für einen Ofen oder Grill geeignet.


Bei den üblichen 250 Grad Celsius im Backofen entwickelte der Stein etwa nach einer Stunde eine hervorragende Hitze und Wärmespeicherung.

Bei etwas höheren Temperaturen dauerte der Vorgang nur 40 Minuten.

Gefallen hat uns, dass der Stein nach mehrfacher Nutzung eine geschmacklich bessere Pizza möglich machte, da sich die Geschmacksträger in das Material einbrannten, ohne den Stein zu verkleben oder zu verschmutzen.

Benötigte Temperatur und Dauer

Über die Backofentemperaturen hinaus haben wir den Pizzastein auch auf einem sehr heißen Grill von 500 Grad getestet und konnten ein schnelles und zufriedenstellendes Ergebnis verbuchen.

Der Stein blieb unbeschädigt, wies keinerlei Risse auf. Die Höchsttemperatur über 1.000 Grad, die der Hersteller angab, konnten wir allerdings nicht testen, da uns ein Ofen dieser Art nicht zur Verfügung stand. Auf dem Grill nahm der Stein eine leicht dunklere Färbung an. Rußspuren konnten einfach beseitigt werden.

Hitzeverteilung

Bei erreichter Hitze zeigte sich die Hitzeverteilung gleichmäßig mit guter Wärmespeicherung. Unter einer Grillhaube nahm der Stein die vorhandene Temperatur an und gab sie wieder ab, ohne abzukühlen.


Bei einer häufigeren Benutzung konnten wir feststellen, dass der Stein auch den angenehmen Backgeruch der auf ihm zubereiteten Lebensmittel annahm.

Wurde er aufgeheizt, entwickelten sich schon ohne die Pizza leckere Gerüche in der Küche.

Pizzaergebnis

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Die hervorragende Wärmeentwicklung und Speicherung der Hitze ermöglichte eine sehr schnelle Zubereitung mit fluffig knusprigem Teigboden und saftigem Belag.

Die Pizza war ohne und mit Belag innerhalb 5 Minuten fertig. Der Teig schlug dabei auch wunderbar Blasen, die mehr Luftigkeit gewährten. Die Farbgebung war ein schönes Goldbraun.

Abkühlzeit

Zum Abkühlen, gerade bei höheren Temperaturen, sollte der Stein einige Stunden liegenbleiben oder bei geöffnetem Backofen belassen werden. Das Material war etwas spröde und auch nicht gänzlich bruchstabil. Kleinere Ecken konnten daher schon einmal abbröckeln, gerade wenn der Stein noch nicht ganz ausgekühlt war. Sinnvoll war das Liegenlassen über Nacht und die Reinigung oder Verstauung am nächsten Morgen.

Reinigung

Die leicht raue Fläche machte eine Reinigung etwas schwieriger. Es war wichtig, darauf zu achten, dass der Stein nur sehr vorsichtig mit einem Lappen abgewischt wurde. Ein Holzschaber löste ebenfalls kleinere Reste, jedoch brannten sich Kleckse eher ins Material ein und hinterließen auch sichtbar Spuren. Der Zubereitung selbst kam das allerdings zugute. Der Geschmack der Pizza verbesserte sich.

Fazit

Der Brotbackstein von “Pizzastein 24” bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Dazu ist das Material hochwertig, bietet eine leistungsstarke Hitzespeicherung und ermöglicht so das Gelingen einer knusprigen und dennoch saftigen Pizza. Die Anschaffung dieses Produkts lohnt sich auch für sehr hohe Temperaturen.

Pizzastein jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Benutzerfreundlichkeit
Verarbeitungsqualität
Preis-Leistungsverhältnis
ExpertenTesten

10. Platz

2,09 (gut) Pizzastein

Fazit: Der Brotbackstein von “Pizzastein 24” bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.508 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...