Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Einbaukuehlschrank-test
Zurück zur Einbaukühlschrank-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination im Test

Das deutsche Unternehmen PKM GmbH & Co. KG vertreibt und produziert verschiedene elektrische Großgeräte. Zum aktuellen Sortiment gehören unter anderem Waschmaschinen, Dunstabzugshauben und Mikrowellen. Das Unternehmen bietet aber auch Einbaugeräte an, mit denen Lebensmittel gekühlt oder gefroren werden können. Mit diesen Produkten spricht der Hersteller, der Teile des Sortiments aus Asien produziert, vor allem Verbraucher an, die günstige Geräte kaufen wollen.

Zurzeit offeriert der Hersteller, der in der nordrhein-westfälischen Stadt Moers beheimatet ist, unter anderem die PKM KS82.3 Kombination, mit der Verbraucher nicht nur Lebensmittel kühlen, sondern auch gefrieren lassen können. Wir haben das Modell, das mit einem Gefrierabteil ausgestattet ist, in der Praxis geprüft. Dabei entdeckten wir Stärken und Schwäche, über die wir in dieser Produktrezension informieren.

>> Sicher & günstig für ca. 165 € auf Amazon bestellen!
26. Platz
Einbaukühlschrank
2,81 (befriedigend)
Aktuelles Angebot
ab ca. 165 €

Listenpreis ca. 165 €
Kundenbewertung
4 von 5 Sternen
bei 20
Bewertungen
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Geräuschemissionen:

    42 dB

  • Abmessungen (HxBxT):

    k.A.

  • Farbe:

     weiß

  • jährlicher Verbrauch:

    k.A.

  • Nutzungsinhalt gesamt:

    k.A.

  • Gefrierbereich:

    k.A.

  • Energieeffizienzklasse:

    A+

  • Luftschallemission:

    k.A.

  • Abtauautomatik:

    k.A.

Vorteile
  • regelbares Thermostat
  • wechselbarer Türanschlag
  • externer Griff
  • Dekorrahmen
  • verstellbare Füße

Nachteile

  • laut
  • limitierter Innenraum
Zurück zur Vergleichstabelle: Einbaukühlschränke Test 2019

Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.
Hier geht es weiter zum aktualisierten Einbaukühlschrank Test 2019:
Zum Einbaukühlschrank Test 2019

Verpackung, Anleitung und Inbetriebnahme

Die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination wird in einer sicheren Verpackung direkt an den Aufstellungsort geliefert, wenn sie über den renommierten Versandhandel Amazon bestellt wird. Die dicke Verpackung trägt zum Gewicht bei. Das Einbaugerät wiegt letztendlich nur noch 27 Kilogramm. Das leichte Gerät kann ohne großen Kraftaufwand in die passende Nische einer Einbauküche integriert werden.


Dabei sollten die Nutzer die Anleitung berücksichtigen, die dem Kühlschrank beiliegt.

Mit etwas handwerklichem Geschick sind die Arbeiten in relativ kurzer Zeit getan. Danach sollte die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination für einige Zeit ruhen, damit sich die Kühlflüssigkeit optimal verteilen kann.

Die Wartezeit von zwölf Stunden lässt sich zumindest zum Teil durch andere Arbeiten ausfüllen. So verfügt die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination über vier Füße, die drehbar sind. Mit diesen Schraubelementen kann das Gerät, das lediglich 82,1 Zentimeter hoch ist, gut unter einer Arbeitsplatte ausgerichtet werden.

Der Hersteller stattet seine Kühl- und Gefrierkombination mit einigen Extras aus, die nicht immer zum Lieferumfang gehören. So erhalten neue Nutzer unter anderem einen externen Griff und einen Dekorrahmen, der bei vielen anderen integrierbaren Kühlschränken nicht zum Lieferumfang gehört. Diese Elemente können gleichsam in der Phase angebracht werden, in denen sich die Kühlflüssigkeit vom Typ R600a im Gerät verteilt.

Danach steht einer Inbetriebnahme des nur 50 Zentimeter breiten Gerätes nichts mehr im Wege. Wenn die Stromverbindung hergestellt ist, sind zum ersten Mal deutliche Geräusche zu hören. Anwesende Personen können nicht nur registrieren, wie der Kompressor arbeitet, sondern auch das Gluckern der Kühlflüssigkeit wahrnehmen. Nach einiger Zeit lassen die Geräusche etwas nach. Trotzdem bleibt die 56 Zentimeter tiefe die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination lauter als vergleichbare Geräte.

Daten des Kühlschranks

Der PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination für Sie getestet.An der Rückseite der Kühl- und Gefrierkombination befindet sich ein Kompressor, der für die Bewegung des Kühlmittels sorgt. Diese Kombination aus Kühlmittel und Kompressor erzeugt Geräusche, die deutlich wahrgenommen werden können. Im Durchschnitt generiert die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination eine Lautstärke von 42 Dezibel.

Damit ist das Produkt wesentlich lauter als andere Kühlschränke, die wir ebenfalls prüften. So erzeugt der ebenfalls von uns geprüfte Gorenje RI 4092 AW Einbaukühlschrank lediglich eine Geräuschkulisse von 38 Dezibel. Andere Kühlschränke sind ebenfalls sehr viel leiser als das Modell der PKM GmbH & Co.KG.

Auch in Sachen Stromverbrauch bleibt die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination hinter ähnlichen Geräten zurück. Das kühlende Gerät verbraucht in einem Jahr etwa 168 Kilowattstunden Strom. Das liegt allerdings auch am Drei-Sterne-Gefrierbereich, den nur wenige integrierbare Kühlschränke besitzen. Dieses 15 Liter Fach, das sich im oberen Bereich des Kühlschranks befindet, wird durch eine zusätzliche Tür vom restlichen Kühlareal separiert.

Die Kälte von Kühl- und Gefriereinheit kann durch ein Thermostat reguliert werden, das sich im Innern des Schrankes befindet. Das funktioniert problemlos. Der Regler spricht gut auf die Drehbewegung an, die durch den Nutzer ausgeführt wird. Davon überzeugten wir uns mit langwierigen Untersuchungen, bei denen wir die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination in der Praxis verwendeten, um Lebensmittel zu lagern.

Bester Preis:
jetzt für nur EUR 164,95 Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Das Gerät im Praxistest

In der alltäglichen Praxis macht sich die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination durch Geräusche bemerkbar. Das kann störend sein, gerade wenn die Küche ein oft genutzter Lebensmittelpunkt ist, an dem Freunde und Familie zusammen kommen. Dafür punktet das laute Gerät aber durch eine sinnvolle Aufteilung des Innenbereiches.

Die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination besitzt allerdings nur zwei Lagerflächen, die mit kompakten Lebensmitteln befüllt werden können. Der Nutzer kann einerseits die Glasablage befüllen. Ihm steht zudem eine Glasfläche zur Verfügung, die eine einfache Kunststoffschublade verdeckt.

Die Lade eignet sich zur Lagerung von Gemüse. Allerdings ist das Element relativ klein geraden. Schließlich ist die Schublade zwar 40 Zentimeter breit, aber nur 15 Zentimeter tief.


Aufgrund der Höhe von 14,5 Zentimetern lassen sich bestimmte Gemüse, wie zum Beispiel großer Brokkoli oder Blumenkohl, nur schwer im Fach unterbringen.

Etwas Platz entsteht durch die Türhalterungen, auf denen zum Beispiel Flaschen verwahrt werden können. In den aus Kunststoff gefertigten Elementen findet auch Butter Raum. Dort lassen sich auch die Eier verwahren, die im speziellen Einsatz des Herstellers bruchsicher lagern, bis sie verbraucht werden.

Für Freunde der Tiefkühlkost bietet die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination ein besonderes Fach, das sich hinter einer isolierenden Klappe verbirgt, die den Bereich gut verschließt. Dort kann zum Beispiel Fertigpizza bis zum Verzehr gelagert werden. In diesem Bereich entstehen tatsächlich kälteste Temperaturen, so dass auch Eis gelagert werden kann.

Fazit: Sinnvolle Aufteilung eines kompakten Gerätes

Der PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination hat die Energieklasse A+.Mit seiner KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination bietet der Hersteller ein Gerät, das über ein Gefrierfach verfügt. Damit ist das Modell eine Alternative für alle Menschen, die auf einen zusätzlichen Schrank zum Gefrieren verzichten wollen. Diese müssen allerdings kleinere Nachteile in Kauf nehmen.

So wird die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination relativ laut. Mit einem durchschnittlichen Betriebsgeräusch von 42 Dezibel ist das Gerät deutlich zu hören. Von einem Einsatz in Wohnküchen kann daher nur abgeraten werden.

Der limitierte Innenraum punktet durch eine sinnvolle Aufteilung. Allerdings ist das Gemüsefach etwas klein geraten. Im Tiefkühlbereich findet sich dafür Platz für Fertigpizza oder Eis. Die PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination bei unserer Testreihe, in deren Rahmen neun weitere Modelle geprüft wurden, leider nur einen gerade noch guten neunten Platz.

Einbaukühlschrank jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Benutzerfreundlichkeit
Verarbeitungsqualität
Materialbeschaffenheit
ExpertenTesten

26. Platz

2,81 (befriedigend) Einbaukühlschrank

Fazit: Die Aufteilung der PKM KS82.3 Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination ist sinnvoll angelegt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.336 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...