Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur 3D Drucker-Vergleichstabelle

Anycubic I3 Mega im Test 2020

Aktualisiert am:

Mit einem großen Bauvolumen und einem benutzerfreundlichen 3,5 Zoll TFT-Touchscreen punktet der Anycubic I3 Mega. Mit wenigen Arbeitsschritten ist das Gerät in nur 2 Minuten einsatzfähig. Der Drucker besitzt ein integriertes beheiztes Bett mit einer speziellen Glasschicht auf der Oberfläche, worauf PLA oder ABS Filamente gut haften.

Die Filamenterkennung sorgt für eine automatische Druckpause, wenn das Filament ausgegangen ist. Mit nur einem Klick wird nach Filamentwechsel der Druck wieder aufgenommen. Eine automatische Wiederaufnahme des Druckens erfolgt auch nach einem Stromausfall.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
2. Platz
3D Drucker
1,80 (gut)
Aktuelles Angebot
ab ca. 299 €

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    405 x 410 x 453 mm
  • Gewicht inkl. Verpackung:

    13 Kg
  • Artikelgewicht:

    10 Kg
  • Typ:

    FDM 3D Printer
  • Schichtstärke:

    0,05 - 0,3 mm
  • Düsendurchmesser:

    0,4 mm
  • Geschwindigkeit:

    20 ~ 100 mm / s
  • Temperatur Extruder:

    260 ºC
  • Maximale Bauvolumen:

    210 x 210 x 205 mm
  • Druckmaterial (Filament):

    PLA, ABS, HIPS, HOLZ
  • Anschlüsse:

    🔷  USB 2.0🔷  SD-Karte
  • Zubehör:

    [starlist]
    • 1x 8G Sd Karte
    • 1x Backup Hotend Set
    • 1x Testfaden (zufällige Farbe)
    • 1x Spulenhalter
    • 1x Werkzeugsatz
    [/starlist]
  • Software:

    🔶  Cura
  • Kompatibilität:

    Windows / Mac
Vorteile
  • Benutzerfreundlicher 3,5-Zoll-TFT-Touchscreen
  • Integriertes beheiztes Bett mit spezieller Glasschicht
  • Filament-Erkennung
  • Cura Ausgabeformate: G-Code
  • Einfach zu montieren

Nachteile

  • Bedienbarkeit könnte besser sein
  • Qualität ist nicht so hochwertig
Zurück zur Vergleichstabelle: 3D Drucker Test 2020

Die wichtigsten Informationen im Test zu Anycubic I3 Mega

Lieferung und Verpackung

Mit kostenlosem Versand bei Amazon wird folgender Packungsinhalt geliefert.

  • 1 x I3 Mega 3D Drucker
  • 1 x Tool Kit
  • 8 x M5 Schrauben
  • 1 x SD Karte
  • 1 x SD Kartenleer
  • 1 Paar Handschuhe
  • 1 Stromkabel
  • 1 Spulenhalter
  • 1 PLA Filament mit zufälliger Farbe
  • 1 USB Kabel
  • 1 extra Hotend
  • 1 Spachtel
  • 1 Zange
  • 1 Pinzette

Nach Eingang der Lieferung ist der Packungsinhalt auf Vollständigkeit zu überprüfen. Bei Beanstandungen jeglicher Art wie Mängel oder Fehler ist der Kundendienst zu benachrichtigen und das Gerät nebst Inhalt wieder zurückzuschicken. Die Originalverpackung, die oft einmalig für dieses Gerät geschaffen ist, sollte aus Transport- oder Reklamationsgründen aufbewahrt werden.

Inbetriebnahme

Auspacken, Installieren

Der I3 Mega 3D Drucker ist sehr stabil und gut verarbeitet TestDie Handschuh sind zu benutzen, da die glatten Stäbe und die Gewindespindel vom Werk geschmiert sein können. Der Drucker ist auszupacken und herauszunehmen. Die Basis ist vorsichtig anzuheben und mit 8 Schrauben zu befestigen. Die Schraubenpositionen sind rot markiert. Die Schrauben werden in diagonaler Reihenfolge angezogen und festgezogen, nachdem alle Schrauben installiert wurden. Entsprechend des örtlichen Spannungsmodus ist die richtige Eingangsspannung einzustellen. Die Kabel rot, grün und schwarz sind in die gleichen Farbstecker zu stecken. Der Spulenhalte ist mit 4 Schrauben- und Mutternpaare an den unteren 4 Ecken anzuschrauben.

Filament laden

Um das Filament laden zu können, ist die Filamentspule manuell auf den Spulenhalter zu setzen. Führe das Filament durch den Filamentsensor und setze das Filament in den Extruder ein. Das Filament ist erst nach dem Vorheizen in das Hotend einzuführen.


Es darf keine Verknotungen geben. Es ist daher sinnvoll, die Spitze des Filaments abzuschneiden und das Filament zu drehen

Kalibrieren

Das Leveling wird bei diesem Gerät in 8 Schritten durchgeführt.

  1. Alle Verdrahtungen sind zu überprüfen und das Gerät an die Steckdose anzuschließen mit dem Netzkabel. Die Maschine ist einzuschalten.
  2. Wählen: Tools > Home > Home All
  3. Wählen im Home Menü: Setup > Motor
  4. Ein Stück Papier ist unter den Druckkopf zu legen und manuell bewegen, um den Druckkopf in alle 4 Ecken fahren zu lassen
  5. Für jede Ecke sind die Schrauben unten drunter manuell festzuziehen und zu lösen, um den Abstand der Düsen zur Druckplattform einzustellen. Das Papier muss sich immer noch mit geringem Widerstand durchziehen lassen.
  6. Sinnvoll ist ein Test-Druck, um die Einstellungen zu kontrollieren.
  7. Durchführen eines Test-Drucks von der SD-Karte. Dazu ist die SD-Karte in den Slot zu schieben und im Home Menü auf Drucken zu gehen, um die Dateiliste zu öffnen. Dort sind bereits einige Test-Dateien enthalten. Eine Datei wird angeklickt und mit Print ausgedruckt. Der Drucker heizt automatisch die Plattform und die Düse beginnt den Druckvorgang.
  8. Am Ausdruck kann man dann überprüfen, ob der Abstand zu gering, zu groß oder gerade richtig ist.

Daten und Fakten

Die Highlights des Gerätes sind:

  • 2 Z-Achsen
  • Filament-Sensor
  • Glasscheibe, Touchscreeen
  • Druckfortsetzung bei Filamentwechsel
  • Druckfortsetzung bei Stromausfall

Technische Spezifikationen:

  • Drucktechnologie: FDM Fused Deposition Modeling
  • Schichtauflösung: 0,05 – 0,3 mm
  • Positioniergenauigkeit: X / Y 0,01 mm, Z 0,002 mm
  • Druckgeschwindigkeit: 20 ~ 100 mm/s (empfohlene Geschwindigkeit 60 %)
  • Fahrgeschwindigkeit: 150 mm/s
  • Düsendurchmesser: 0,4 mm
  • Extruder Menge: 1
  • Unterstützung Druckmaterialien: PLA, ABS, HIPS, HOLZ
  • Baugröße: 210 x 210 x 205 mm
  • Filamentdurchmesser: 1,75 mm

Temperatur:

  • Betriebsdruck Betttemperatur: 80 – 100 °C Max
  • Operational Extruder Temperatur: 260 °C
  • Umgebungstemperatur, Betriebstemperatur: 8 – 40 °C

Software:

  • Eingabeformate: STL, OBJ, DAE, AMF
  • Slicer Software: Cura
  • Cura Ausgabeformate: G-Code

Konnektivität:

  • SD-Karte
  • USB Unterstützung

Gewicht / Größe / technische Daten

  • Abmessungen: 405 x 410 x 453 mm
  • Paketgewicht: 14,5  kg
  • Gerätegewicht: 10 kg

Leistung

  • Eingangsspannung: 100 – 240 V
  • Leistung: 50 / 60 W
  • Strom: 1,5 A

Bedienung und Funktionen

Aufbau

An der Vorderseite sind folgende Teile sichtbar:

  • Rahmen, Druckkopf, Kühlventilator
  • Düse, Modellkühlventilator, Basis
  • X-Achse Stange, X Endstopp, Druckplattform
  • Y-Achse Stange, Touchscreen

Von hinten können folgende Teile eingesehen werden:

  • Fadenspule, Spulenhalter, Z-Achse Stange
  • Z Gewindespindel, X Motor, Z verstellbare Mutter
  • Z Endanschlag, Y Endanschlag, Z Motoren
  • Teflonschlauch, Extruder, Filamentsensor

Funktionen

Über das Home Menü am Touchscreen kommt man in die verschiedenen Submenüs des
Druckers.

Home Menü: Print, Setup, Tools

Print: Print, Resume, Pfeil nach oben, Pfeil nach unten, Umdrehen,
Zurück

Setup: Englisch/Chinesisch, Temperatur, Motor, Status, Speed, Zurück

Tools: Home, Axis, Preheat, Cooling, Filament, Reset, More, Zurück

More: TP, Helo, Info

Zurück

Die genauen Einstellungen der einzelnen Punkte können aus der Beschreibung entnommen werden.

Praxistest

Der Druck kann bei diesem Gerät von der SD-Karte oder vom Computer erfolgen.

Man unterscheidet also den

  • Print offline > Sd-Karte
  • Print online >  USB > PC control via USB > 1. Install CP2102 driver,
    2. Install Cura

Test: Print offline

Der Test offline wird kurz in 4 Schritten geschildert.

  1. Tools > Preheat > Preheat PLA, vorheizen
  2. Tools > Filament; Der Extrudermotor startet, das Filament in den Hotend zu führen.
  3. Die SD-Karte ist in den Slot zu stecken, HOME > PRINT > Test-Datei
    anklicken > PRINT
  4. Auskühlen lassen, Entfernen des Test-Objekts von der Bauplatte mit einem Schaber
  5. Ultra Base als neuartige Druckplattform kann lange Zeit ohne zusätzliches Abdeckband auskommen. Nach dem Druck ist es nur mit etwas Alkohol zu reinigen.

Test: Print online

Test: Print onlineBei Druck per PC muss ein Treiber installiert werden, der den 3D-Drucker als Gerät im Gerätemanager einbettet und erkennt.  Außerdem ist die Software Cura zu installieren, die die STL Dateien aufbereitet für den Druck und in den G-Code umwandelt. Das Test Modell wird in Cura geladen und dort entsprechend verändert.

Wenn alle für den Test-Druck relevanten Daten in Cura gesetzt sind, wir die Gcod-file erstellt und entweder per USB ausgedruckt oder auf SD-Karte gespeichert. Die SD-Karte wird in den Slot eingeführt und im Home Menü wird auf
Drucken gedrückt. Dann werden druckbare Test-Dateien aufgelistet. Mit der Pinzette wird vorextrudiertes Filament vorsichtig beseitigt. Die Datei wird angeklickt und ausgedruckt.

Zubehör

Für jeden 3D Drucker gibt es das passende Zubehör oder Ersatzteile zum Nachkaufen. Das können sein:

  • Filamente
  • Hotend
  • Düsen
  • Glasplatte
  • Extruder
  • Controller
  • Netzteile u. v. m.

Fazit

66 % der Kunden erteilten diesem Gerät eine 5 Sterne Bewertung und 18 % eine 4 Sterne Bewertung. Das zeigt, dass dieses Gerät perfekt ist und man sofort mit dem Drucken anfangen kann. Der Drucker kommt in 2 Teilen an, das Grundteil mit dem Druckbett , der Elektronik etc. und der Turm.

Nach dem Zusammenbau muss das Druckbett natürlich noch gelevelt werden, um gute Druckergebnisse zu erzielen. Der Geräuschpegel des Gerätes ist sehr leise. Der Touchscreen ist eine wesentliche Erleichterung bei der Bedienung. Alles in allem kann dieses Gerät bestens weiter empfohlen werden.

3D Drucker jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Druckqualität
Preis-Leistungsverhältnis
ExpertenTesten.de

2. Platz

1,80 (gut) 3D Drucker
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.677 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...