Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur 3D Drucker-Vergleichstabelle

BQ H000187 Hephestos 2 im Test 2020

Aktualisiert am:

Der BQ H000187 Hephestos 2 verfügt über selbst konzipierten Extruder mit zweifachem Antriebsrad, der Antriebseinstellung und Filamentführung für eine maximale Kompatibilität mit weichem und flexiblem Material.

Das Gerät verfügt ebenfalls über eine selbst entworfene Steuerplatine. Der Drucker ist mit einem induktiven Sensor ausgestattet, der den richtigen Abstand zum Druckbett genau misst. Dadurch wird eine manuelle Nivellierung von höchster Präzision erreicht.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
12. Platz
3D Drucker
2,80 (befriedigend)
Aktuelles Angebot
ab ca. 857 €

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    347 x 281 x 58 mm
  • Gewicht inkl. Verpackung:

    16 Kg
  • Artikelgewicht:

    14 Kg
  • Typ:

    DIY-3D-Drucker
  • Schichtstärke:

    0,1 - 0,4 mm
  • Düsendurchmesser:

    0,4 mm
  • Geschwindigkeit:

    bis zu 200 mm/s
  • Temperatur Extruder:

    110 ºC
  • Maximale Bauvolumen:

    210 x 297 x 220 mm
  • Druckmaterial (Filament):

    PLA, Holz, Bronze, Kupfer und Filaflex
  • Anschlüsse:

    🔷  Micro-USB Typ B🔷  SD-Karte
  • Zubehör:

    [starlist]
    • 4 GB SD-Karte
    • 5 PTFE-Kanülen als Ersatz
    • 2 Nadeln für die Reinigung
    • Spachtel & Handschuhe
    [/starlist]
  • Software:

    🔶  Cura Software, Slic3r
  • Kompatibilität:

    Windows XP und höher, Linux und Mac OS X
Vorteile
  • Selbst konzipierter Extruder mit Double Drive Gear
  • für Filament mit 1,75 mm Durchmesser
  • mit einem neuen induktiven Sensor
  • Antriebseinstellung und Filamentführung
  • Rippenkühlkörper mit Axiallüfter

Nachteile

  • Die Anleitung ist leicht verwirrend
  • Der Preis ist etwas zu hoch
Zurück zur Vergleichstabelle: 3D Drucker Test 2020

Die wichtigsten Informationen im Test zu BQ Hephestos 2

Lieferung und Verpackung

Die Lieferung umfasst folgenden Packungsinhalt:

  • den Bausatz für den BQ Hephestos 2
  • Montageanleitung
  • Garantie und FAQ
  • 4 GB SD-Karte mit vorinstallierten 3D-Modellen
  • 5 PTFE-Schläuche als Ersatz
  • 2 Nadeln für die Reinigung
  • Spachtel
  • Handschuhe

Sobald die Sendung eingetroffen ist, sollte sie auf Vollständigkeit geprüft werden. Bei Beanstandungen ist der Verkäufer zu kontaktieren und die Ware eventuell wieder zurückzuschicken. Zu diesem Zweck sollte zumindest in der Garantiezeit die Originalverpackung aufbewahrt werden.

Inbetriebnahme

Der H000187 Hephestos 2 3D Drucker ist sehr stabil und gut verarbeitet TestDie Montageanleitung des Bausatzes liegt der Lieferung bei. Man kann sich diese Anleitung auch von der BQ-Webseite downloaden. In dieser Anleitung ist detailliert bebildert, wie das Gerät zusammenzubauen ist. Dieses Gerät verfügt über einen Auto-Level-Sensor, damit man nicht ständig die Bauplatte nachstellen muss. Dieser Sensor misst die Neigung des Druckbettes und gleicht eine Fehlstellung automatisch aus. Dank des SD-Kartenslots kann das Gerät ganz ohne PC drucken.

Dieses Gerät muss nun vor der ersten Inbetriebnahme zusammengebaut werden. Alle Teile sind durchnummeriert. Die Montageanleitung ist nach Baugruppen unterteilt. Es ist darauf zu achten, dass die rechte und linke Seite der Z-Achse genau nach Maß montiert wird. Bei Ungleichheiten dreht man an der Spindel so lange, bis das richtige Maß eingestellt ist. Bei der direkten Verlegung der Kabel am Extruder, Material-Lüfter, Extruder-Lüfter, Temperatursensor oder Hotend ist auf eine ordentliche Verlegung zu achten. Alle anzusteuernden
Elemente werden an die Steuerplatine angeschlossen.

Die Kabel sind werksseitig beschriftet, sodass Verwechselungen ausgeschlossen sind. Die Anschlüsse sind mittels Pfostensteckern auf die Platine aufzustecken.


In der Montage ist auch auf die Riemenspannung zu achten.

Sind die Riemen zu locker, werden Zähne der Riemenräder übersprungen. Bei zu fest gespannten Riemen ist der Druck ebenfalls nicht sauber. Der BQ muss auf eine wackelfreie und stabile Unterlage bzw. Arbeitsplatte aufgestellt werden. Das Gerät besitzt keine beheizbare Druckplatte. Man bezieht die Druckplatte mit Bluetape oder mit PrintaFix. PrintaFix ist komfortabler, das es weniger Arbeit und Zeit erfordert. Mit PrintaFix haftet das Druckobjekt auf dem Druckbett perfekt. Die Druckplatte wird anschließend in den Drucker eingespannt. Der BQ wird nun das erste Mal eingeschaltet. Es erscheint auf dem Display das BQ Logo. Nun erfolgen die grundlegenden Einstellungen.

Daten und Fakten

Die Vorteile des BQ sind nach Test:

  • robuste und stabile Bauweise
  • sehr geringer Verschleiß
  • absolut zuverlässig
  • gutes Preis- Leistungs-Verhältnis
  • sehr gute Montage-/Bauanleitung
  • Alle Teile sind sehr gut und übersichtlich verpackt und durchnummeriert.

Die Nachteile des BQ im Test:

  • kein beheizbares Druckbett
  • zurzeit keine Düsen in unterschiedlichen Größen verfügbar

Druckgeschwindigkeit

  • max. 200 mm/s

Betriebszustand:

  • Betriebstemperatur: optimal zwischen 15° C und 25° C

Auflösung:

  • maximal: 50 mikro-m

Abmessungen:

für Drucker mit PLA-Spule

  • statisch: 450 (x) x 516 (y) x 661 (z) mm
  • dynamisch: 450 (x) x 605 (y) x 661 (z) mm

für Drucker ohne PLA-Spule

  • statisch: 450 (x) x 516 (y) x 571 (z) mm
  • dynamisch: 450 (x) x 605 (y) x 571 (z) mm

Druckbereich

  • Druckbereich: 210 (x) x 297 (y) x 220 (z) mm

Material:

  • Filament: PLA, Holz, Bronze, Kupfer, Filaflex
  • Durchmesser: 1,75 mm

Mechanik Extruder:

  • Antriebseinstellung und Filamentführung für maximale Kompatibilität mit
    flexiblen und weichen Materialien
  • selbst konzipierter Extruder mit Double Drive Gear
  • 0,4 mm Düse für Filament mit 1,75 mm Durchmesser
  • Hot-End für einfache Wartung
  • Rippenkühlkörper mit Axiallüfter per Firmware steuerbar und geräuscharm
  • gedruckte Kühlerdüse

Mechanik:

  • pulverbeschichteter Alu-Rahmen und -gestell
  • lineares Kugelumlauflager für die Y-Achse
  • hart verchromte Stangen für die Y-Achse
  • Kabelführungsketten
  • Führungssystem mit Kugelumlauflager für die X- und Z-Achsen
  • flexible Verbindungen für die Gewindestangen der Z-Achse
  • Schnellwechselsystem der Druckplatte
  • nicht beheizte Glas-Druckplatte in der Größe A4
  • 3-Punkt Nivelliersystem der Dämpfung und Druckplatte

Elektronik:

  • selbst entworfene Steuerplatine
  • selbst entworfener induktiver Sensor für eine bessere Nivellierung der
    Druckplatte
  • LCD-Display für die Steuerung mit drehbarem Bedienknopf
  • 100 k Thermistor im Hot-End
  • 12 V 40 W Heizpatrone
  • Netzteil 12 V 100 W

Software:

  • von BQ entwickelte Marlin-Firmware
  • neue Funktionen: automatische Nivellierung, manuelle Nivellierung über
    induktiven Sensor, Ruhesystem
  • verbesserte Nutzeroberfläche
  • kompatibles Format: .gcode
  • Drucksoftware: Cura, Slic3r
  • kompatible Betriebssysteme: ab Windows XP, ab Linux und Mac OS C

Anschlüsse:

  • Standard SD-Kartenleser
  • Mikro-USB-Anschluss Typ B

Gewicht / Größe / technische Daten

  • Gewicht: 13,72 kg
  • Verpackungsmaße: 627 x 465 x 207 mm

Leistung

  • DC 12 V Anschluss

Bedienung und Funktionen

Die Firmware zeigt sich nach Betätigen des Powerschalters mit dem ersten BQ-Menü. Dazu gehören u. a die Bildchen für die einzelnen Menüpunkte, die dann über den Wählknopf angesteuert und eingerichtet werden können:

  • SD-Karte
  • Filament +
  • Filament –
  • Nivellierung
  • Home
  • Werkzeug, Reparatur
  • Richtung
  • Abstand
  • Temperatur Düse

Der H000187 Hephestos 2 3D Drucker ist sehr leistungsstark TestZuerst wird am Drucker die Sprache eingestellt. Mit dem Drehknopf rechts dreht man die entsprechende Sprache an, die sich dann im Logo zeigt, bei Auswahl erfolgt ein Klick auf den Drehknopf. Als nächstes wird die Druckplatte am Gerät ausgerichtet. Hier wird mit dem Drehknopf im Menü der passende Bildbereich ausgewählt und angeklickt. Der Drucker fährt alle Achsen ab. Der erste Messpunkt vorn links wird danach automatisch angefahren und die Z-Achse fährt bis zur Bauplatte runter.

Die LED am Autolevelsensor leuchtet rot. Die Rändelschraube unterhalb der Druckplatte an dieser Position wird so lange gedreht, bis die LED nicht mehr leuchtet. Dann stellt man die Rändelschraube wieder auf Leuchten und steuert die anderen Punkte an. Beim Drücken des Wählrades fährt das Gerät den nächsten Nivellierpunkt an.

Die Einstellung des Offsets bestimmt, wie weit die Düse in Richtung Druckplatte heruntergefahren wird. Wenn der Menüpunkt aufgerufen wird, fährt das Gerät alle Achsen ab und bleibt im Mittelpunkt der Druckplatte stehen. Im LCD-Display erscheint  0,00 mm. Die Höheneinstellung der Düsen kann nun verändert werden. Durch Drehen des Wählrades nach links und Einlegen eines Stück Papiers zwischen Druckbett und Düse, das dann vorsichtig herausgezogen wird, kann man die Z-Achse auf 0, 02 mm herunterfahren.

Durch Bestätigen im Menü ist der Vorgang abgeschlossen. Zum Test kann dann der erste Druck erfolgen. Auf der SD-Karte sind bereits einige Test-Dateien vorhanden.


Man kann die Temperatur einstellen, die aufgeheizt werden soll. Ist die Temperatur erreicht, fährt der Drucker die Achsen ab, positioniert sich in der Mitte und beginnt automatisch mit dem ersten Test-Druck.

Die Slicing Software ist für die Einstellung der Schichtdicken, der Höhen oder Druckgeschwindigkeiten etc. verantwortlich. Hier empfiehlt sich die Slicing-Software Cura. Die vorgegebene Profile können in der Software angepasst werden.

Praxistest

Es empfiehlt sich, einige Probedrucke durchzuführen. Test-Modelle können dafür als Druckvorlagen herunter geladen werden. Die Tests können mit der Cura-oder Slic3r-Software versucht werden. Es gibt im Internet über 35 Webseiten, die kostenlos Vorlagen anbieten. Es lohnt sich, hier die ersten Test-Modelle zu downloaden, sie per Cura oder Slic3r für den BQ auf die gewünschte Größe zu bringen und dann einen Test-Druck per SD-Karte zu starten. Dabei können auch die Einstellungen des Druckers überprüft werden.

Zubehör

Als passendes Zubehör wird ein Heizbett-Kit angeboten, mit dem mit Filamenten gedruckt werden kann, die ein Heizbett benötigen. Das Produkt hat ein Gewicht von 1600 g und die Abmessungen 347 x 281 x 58 mm. Es ist passend für den Hephestos 2 und enthält bei der Lieferung folgende Teile:

  • 1 Netzgerät 24 V 160 W
  • 1 5-poliger Winkelstecker
  • 1 europäisches Netzkabel 1m
  • 1 Kunststoff-Isolierteil
  • 1 Steuerplatine
  • 2 Schrauben M2
  • 1 PCB Heizplatte 220 x 305 mm
  • 8 schwarze Kabelbinder
  • 1 Stromkabel 09 mm
  • 2 Klammern für die Kabelführung
  • 1 Signalkabel 650 mm
  • 15 Gummistopfen

Fazit

Der Aufbau ist einfach und dauert für Ungeübte mehrere Stunden, worauf man sich einstellen sollte. Man erhält bei Lieferung eine gut sortierte Verpackung, sodass alle Teile mühelos zu finden sind.

Vorteilhaft sind die automatische Nivellierung und die Unterstützung des Abstandssensors für die Druckbetteinstellung. Man kann mit dem Drucker sehr gute Druckergebnisse erzielen. Der Hephestos 2 ist für Einsteiger gut geeignet, da der Extruder mit Sensor viel Arbeit abnimmt. Der Drucker kann mit seinen Vorteilen weiter empfohlen werden.

3D Drucker jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

ExpertenTesten.de

12. Platz

2,80 (befriedigend) 3D Drucker
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.741 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...