Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Beamer-Vergleichstabelle

QKK Beamer im Test 2019

Aktualisiert am:

Filmfans und Spielkonsolen-Zocker stehen auf eine Darstellung auf gigantischer Fläche, wodurch sich der Eindruck noch einmal verstärkt. Während Fernseher und Flachbildschirme in der Größe immer noch relativ eingeschränkt sind, wobei das Format trotzdem enorm gewachsen ist, ist die Projektion mit einem Beamer auf eine entsprechend große Leinwand um Dimensionen größer.

Genügend Projektionsfläche muss natürlich vorhanden sein, wobei sich auch die Beamer selbst in der Technologie unterschieden. Gegenüber Flachbildschirmen haben Beamer den Vorteil, flexibler genutzt werden zu können und eine breite Auswahl an Geräten zu bieten, die die Bildqualität steigern.Während früher der Beamer nur in sehr dunklen Räumen genutzt werden konnte und auch die Bilddarstellung eher schwach ausfiel, sind moderne Geräte in der Lage, hochauflösende Bilder in kraftvollen Farben zu erzeugen, was bei richtiger Leuchtstärke auch tagsüber gut möglich ist.

Beliebt sind DLP- und LCD-Beamer, die in ein Heimkino bestens integriert werden können. Schon kompakt kleine Einsteigermodelle wie der „QKK 2200 Lumens LCD Beamer, Mini Beamer“ gestatten das große Kinoerlebnisse zu Hause, können mit mobilen Geräten verbunden werden und den Sound über integrierte Lautsprecher liefern. Das tragbare Gerät ist bestens für den Einsatz im Innen- und Außenbereich geeignet, kann auch mit einem TV-Stick betrieben werden.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
3. Platz
Beamer
1,76 (gut)
Aktuelles Angebot
ab ca. 90 €

Sie sparen ca. 110€
Kundenbewertung
4.4 von 5 Sternen
bei 539
Bewertungen
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Artikelabmessungen:

    19 x 17 x 5 cm
  • Gewicht:

    962 g
  • Technologie:

    LCD
  • Farb-/Weißhelligkeit:

    2.200 ANSI Lumen
  • Auflösung:

    800x480, unterstützt 1080p
  • Kontrastverhältnis:

    2000:1
  • Lampenlebensdauer (Eco-Mode):

    50.000 Std.
  • Lampenlebensdauer (Normalmodus):

    kA
  • Lampenleistung:

    kA
  • Projektionsverhältnis / Bildseitenverhältnis:

    4: 3 / 16: 9
  • Mit 3D:

    [Nein]
Vorteile
  • 4 Zoll mini Projektor
  • Maximale Projektionsbild Größe bis zum 170 Zoll
  • Die beste Projektion Distanz soll 3 Meter sein
  • Keystone-Korrektur: nach oben 19 Grad, und nach unten 10 Grad
  • maximale 1080P Full HD Unterstützung

Nachteile

  • Das Bild ist mittelmäßig
  • Kann mit teureren Modellen nicht mithalten
Zurück zur Vergleichstabelle: Beamer Test 2019

Daten und Fakten

Lieferzeit und Verpackung

Bei einer Bestellung im Internet wurde der Beamer zuverlässig und pünktlich ausgeliefert und kam in einem stoßfesten und transportsicheren Karton an, so dass auch der Inhalt alles schadlos überlebte, unbeschädigt und technisch einwandfrei war.


Zum Lieferumfang gehörten neben dem Beamer die benötigten Kabel, einschließlich des HDMI-Kabels, eine Fernbedienung und eine Bedienungsanleitung. Garantie wurde durch den Hersteller für 3 Jahre gewährt.

Technologie, Größe und Gewicht

Der Beamer arbeitete mit der gängigen LCD-Technologie, wobei das Licht gebündelt und über transparente Flüssigkeitskristalle weitergeleitet wurde, um die drei Grundfarben darzustellen.

Zum Objektiv gehörte ein Spiegel, der im Winkel von 45 Grad die Lichtstrahlen weiterleitete und umkehrte. So entstand ein entsprechend vergrößertes Bild.
Der Beamer war handlich, klein und kompakt, im Gewicht sehr leicht. Die Maße betrugen 19 x 17 x 5 Zentimeter. Das Gerät wog 962 Gramm und war als Standgerät konzipiert.

Design, Aufbau, Verarbeitung und Farbe

Der Beamer mit Drehregler AK-80 von QKK im Test und VergleichBei dem „QKK 2200 Lumens LCD Mini Beamer“ handelte es sich um ein wertig verarbeitetes Gerät mit rechteckig kantigem Gehäuse in weißer Farbe. Die Objektivlinse war sehr groß und rechts angebracht.

Vorne und seitlich befanden sich die Ausgänge für das Gebläse in rillenförmiger Anordnung. Auf der Oberfläche des Gehäuses waren ein Bedienfeld und ein Drehregler für die Schärfeeinstellung vorhanden. Optisch war der Beamer klein, praktisch und einfach gestaltet, hatte alle gängigen Ausgänge, inklusive HDMI und USB, dazu auch einen Slot für eine SD-Speicherkarte.

Auflösung, Kontrast und Helligkeit

Mit einer Helligkeit von 2200 Lumen war der Projektor für die Bilddarstellung in dunklen Räumen optimal, schaffte aber auch ein gutes Bild bei Tageslicht oder im Außenbereich.

Er hatte eine gute Auflösung von 800 x 480 Pixel und unterstützte eine maximale Auflösung von 1080p in Full HD. Das Bildkontrastverhältnis war 2000:1. Gedacht war das Modell für ein Bildseitenverhältnis von 16:9 und 4:3.

Lampenleistung und Lampenlebensdauer

Die Lampenleistung war mit 100 Watt gut und erlaubte auch eine lange Laufzeit bis zu 50.000 Stunden, ohne dass ein Wechsel allzu schnell notwendig wurde. Das ermöglichte gleichzeitig auch einen sehr energiesparsamen Verbrauch und den täglichen Einsatz bis zu 8 Stunden. Die Lebensdauer der Lampen reichte grob gerechnet für eine Nutzung von 15 Jahren.

Heimkino und Projektion – der Beamer in der Anwendung und Nutzung

Aufbau und Anschluss

Der Anschluss war schnell gemacht, das Einrichten des Beamers unkompliziert. Die Bildschärfe wurde über das vorhandene Drehrad angepasst.


Der Abstand sollte zwischen 2 bis 3 Meter betragen. Geeignet war der Beamer für das Heimkino, die Filmübertragung, für Video, Spiel, Fotodarstellung, TV-Box und TV-Stick.

Schnittstellen waren für HDMI, VGA, USB, SD, AV und Audio und Kopfhörer vorhanden.

Für die Verbindung mit mobilen Geräten, z. B. Smartphone oder Tablet, war ein Lightning HDMI oder ein HDMI MHL Adapter notwendig. Verbaut waren integrierte Lautsprecher. Besser war der Anschluss an externe Soundsysteme.

Lärmpegel, Handhabung und Bedienung

Der Beamer verfügte über eine einfache Technologie mit guter Leistung, war allerdings nicht für WLAN geeignet. Die Bedienung war unkompliziert, das Menü und die Fernbedienung waren benutzerfreundlich und funktional gestaltet.

Eingestellt werden konnten Farben, Kontrast, Helligkeit und Bildschärfe. Die Trapezkorrektur war nur manuell möglich und auch nur in einem geringen Winkel. Das Gebläse war deutlich zu hören und konnte bei sehr leiser Umgebung auch störend wirken. Dadurch war die Leistung des Beamers gewährleistet.

Projektion, Farbgebung und Bild

Der Beamer mit HDMI Anschluss AK-80 von QKK im Test und VergleichDie Helligkeit war ausreichend für die klare Bilddarstellung in einem leicht abgedunkelten Raum, genügte allerdings nicht für ein gutes Bild am Tag oder für das Live-Fußball-Streaming. Im Vergleich mit hochauflösenden Geräten war die Bildqualität dennoch gut und für den abendlichen Filmgenuss ausreichend.

Viele Werte konnten angepasst werden, der kleine Beamer erfüllte auch etwas höhere Anforderungen, wenn auch nicht auf High-End-Niveau. Das Bild war scharf und klar, konnte in der Größe ausgerichtet werden, war allerdings an den Rändern bei großen Projektionsflächen leicht verschwommen. Die Leinwandgröße sollte etwa 100 bis 120 Zoll betragen.

Fazit

Der „QKK 2200 Lumens LCD Mini Beamer“ ist günstig im Handel erhältlich und bietet mit guter Auflösung und ausreichender Leuchtstärke ein helles, farbkräftiges und scharfes Bild auch auf größerer Leinwandfläche.

Der Beamer kann über einen verstellbaren Standfuß ausgerichtet, in Größe und Schärfe angepasst werden. Das Design ist einfach, das Lüftungsgeräusch eher lauter und zum Teil auch störend, wenn der Abstand zu klein ausfällt. Dafür ist der Beamer sehr mobil einsetzbar und ist startet schnell und zuverlässig. Preis undLeistung sind ausgeglichen, das Modell eine Empfehlung.

Beamer jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Preis-Leistungsverhältnis
Verarbeitungsqualität
Komfort
ExpertenTesten

3. Platz

1,76 (gut) Beamer
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.027 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...