Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Rasensamen-Vergleichstabelle

Greenfield Loretta Superrasen 10 kg im Vergleich

Aktualisiert am:

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Rasensamen Vergleich 2019:

Zum Rasensamen-Vergleich 2019

Der Greenfield Rasensamen Loretta wird nicht umsonst als Superrasen bezeichnet. Als einer der Vergleichssieger bei den Rasensamen präsentiert sich dieses Produkt als Grundlage für einen grünen, dicht wachsenden Rasenteppich im Garten. Die Rasensaat von Greenfield ist im 10 kg Beutel erhältlich und ist die Basis für eine schöne Grünoase hinter dem Haus oder im Gartenverein. Mit der zuverlässigen Gärtnerqualität ist schon der junge Rasen sehr belastbar und verträgt auch einen tiefen Schnitt. Typische Eigenschaften sind das feinblättrige Wachstum und die dunkelgrüne Färbung. Zudem können sich die Anwender auf eine äußerst dichte Grasnarbe freuen.

Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Gewicht:

    10
  • Fläche:

    500m²
  • Geeignet für:

    kA
  • Hohe Belastbarkeit:

    kA
  • Schnelle Keimung:

    kA
  • Für private Nutzung:

    kA
  • Standort:

    kA
Vorteile
  • sehr gute Keimfähigkeit
  • strapazierfähig
  • dichter Teppich
  • Sonne und Schatten
  • auch als Nachsaat
  • auch unebener Untergrund

Nachteile

  • keine
Zurück zur Vergleichstabelle: Rasensamen Test 2019

Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich Vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Rasensamen Vergleich 2019:

Zum Rasensamen Vergleich 2019

Selbst im Winter bleibt der Rasen strapazierfähig und erweist sich als resistent gegen Frost und andere Schäden. Bei der Pflege braucht man nicht viel Aufwand zu betreiben. Da der Rasen eher dicht als schnell wächst, muss man nicht unnötig oft mähen. Die Spitzensorte hat eine optimale Keimfähigkeit.

Der Loretta Superrasen ist ein beliebter Spielrasen und deshalb gerade bei Familien beliebt. Seine ausdauernde Kraft basiert auf einer perfekten Zusammensetzung der Rasensorten. In der Folge entsteht nicht zu viel Schnittgut, des Weiteren profitiert man von der guten Regenerationskraft des Greenfield Rasens.

Lieferung und Verpackung

Bei der innerdeutschen Lieferung erhält man den Loretta Superrasen üblicherweise versandkostenfrei. Der Rasensamen aus dem Vergleich ist meistens auf Lager, sodass die Lieferfrist entsprechend kurz ist. In der Kartonverpackung ist der Beutel mit dem Rasensamen gut geschützt.

Die Inbetriebnahme


Vor der Bestellung und auch vor der Inbetriebnahme sollte man berücksichtigen, dass dieses Saatgut von Greenfield auch für schattige Lagen geeignet ist. Nach dem Auspacken des Beutels ist es empfehlenswert, den Rasensamen in einen stabilen Behälter zu schütten. Von hier aus schaufelt man ihn portionsweise in den Streuwagen.

Daten und Fakten

In einem Beutel des Greenfield Rasensamens Loretta befinden sich 10 kg Saatgut. Diese reichen dafür aus, eine Rasenfläche von etwa 500 m² anzulegen. Da es sich um Sorten mit hervorragender Keimfähigkeit handelt, kann man sich auf eine Top-Funktionalität des Rasensamen Vergleichssiegers verlassen.

Bedienung und Funktionen

Der Loretta Superrasen von Greenfield eignet sich für die Neusaat auf einer bisher unbearbeiteten Fläche aber auch für das Nachsäen. Wenn man einen vorhandenen Rasen auffrischen möchte, sollte man zuerst gründlich vertikutieren und anschließend die Rasensamen verteilen. Besonders gut keimen diese, wenn man sie dünn mit Erde bedeckt und ausgiebig wässert. Standardmäßig findet das Vertikutieren und Nachsäen im Frühling statt, wenn kein Nachtfrost mehr zu erwarten ist. Bei Bedarf fügt man noch Rasendünger hinzu.

Wenn man den Rasensamen aus dem Vergleich auf einer eingeebneten Fläche aussäen möchte, ist eine gute Vorbereitung unerlässlich. Diese beginnt mit dem Walzen des Bodens, denn Unebenheiten lassen sich später nicht mehr beseitigen. Nach dem gleichmäßigen Verteilen der Rasensaat, das besonders gut mit einem Streuwagen funktioniert, ist eine großzügige Bewässerung nötig. Deshalb achten viele Gartenbesitzer auf die Wettervorhersage und beginnen vor einer Regenphase mit der Aussaat der Rasensamen.

Damit die Samen nicht von den Vögeln weggepickt oder von einem Regenguss weggeschwemmt werden, bedecken die erfahrenen Gärtner das ausgestreute Saatgut mit einer dünnen Erdschicht, die leicht angedrückt wird. Andere verzichten darauf und arbeiten mit Alufolie oder anderen Vogelschreck-Systemen.

In den ersten Tagen und Wochen sollte man den keimenden Rasen möglichst nicht betreten. Anfangs kann ein Startdünger helfen, die Keimung voranzutreiben. Mit dem Mähen beginnt man erst später, wenn der junge Rasen etwas dichter geworden ist. Nach dem ersten Durchgang mit dem Rasenmäher kommt dieser etwa alle acht bis 14 Tage zum Einsatz.

So werden die Rasensamen verglichen

Im Rahmen des praktischen Vergleiches des Rasensamens von Greenfield hat sich die erstklassige Qualität bewährt. Das Saatgut punktet durch eine sehr gute Belastbarkeit und wächst nicht zu schnell. Durch dieses gebremste Wachstum nach oben entsteht eine besonders dichte Grünfläche. Unter anderem liegt das an den hochwertigen Rasensorten, aus denen sich der Superrasen Loretta zusammensetzt.

Es fanden Vergleiche bei verschiedenen Bodenverhältnissen statt, um festzustellen, ob es bei bestimmten Voraussetzungen Probleme mit dem Rasensamen aus dem Vergleich2019 gab. Natürlich macht das Anlegen einer Rasenfläche immer Arbeit, doch das positive Ergebnis bei dem Greenfield Rasensamen ist eindeutig und zeigt, dass es sich lohnt, auf Qualitätsprodukte zu setzen. Allerdings ist das Saatgut allein nicht verantwortlich für eine schöne Grünfläche. Auch die Dosierung und die Auswahl eines Startdüngers beeinflussen das Resultat.

Hin und wieder wurde moniert, dass die empfohlene Aufwandmenge etwas sparsam berechnet sei. Das heißt, dass die 10 kg möglicherweise nur für350 bis 400 m² reichen. Wenn die Rasendecke nicht dicht genug ist, dann hat es das Unkraut leichter, und das sollte man nach Möglichkeit vermeiden. Falls also nach ein paar Wochen einige Lücken im Rasen zu erkennen sind, ist es sinnvoll, bald nachzusäen und nicht lange zu zögern. Sonst entsteht aus einer solchen Stelle womöglich ein Paradies für Unkräuter oder Moos.

Im Zweifelsfall streut also lieber etwas mehr von der Greenfield Rasensaat aus, damit sich der Rasen gut entwickelt. Bei der richtigen Bewässerung ist der Erfolg schon vorprogrammiert. Falls sich trotz aller Vorsicht ein paar Lücken in der Grünfläche bilden, sollte man hier noch etwas nachsäen und gegebenenfalls etwas Dünger hinzufügen.

Das Zubehör

Als Zubehör für den Loretta Rasensamen braucht man unter anderem einen zuverlässigen Rasendünger, den man ebenfalls von Greenfield erhält. Ein Streuwagen ist ebenfalls ein wichtiges Gerät, wenn man das Saatgut nicht manuell ausstreuen möchte. Gartenhandschuhe, Schlauchsystem und andere Hilfsmittel sind ebenfalls nützlich und sollten deshalb immer griffbereit sein.

Fazit: Hoher Komfort, eine ungestörte und natürliche Erholung sind Pflicht

Als einer der Vergleichssieger bei den Rasensamen überzeugt der Superrasen Loretta von Greenfield in jeder Hinsicht. Die Rasenmischung keimt selbst auf schwierigem Boden, der sehr lehmig ist. Allerdings sollte man lieber etwas mehr Aufwandmenge kalkulieren, denn hier hat der Hersteller etwas sparsam gerechnet. Der Kauf eines zweiten Beutels lohnt sich auch für das eventuelle Nachsäen, das nach einigen Wochen durchgeführt werden kann.

Einfach nur aussäen hilft aber auch bei diesem Top-Produkt nicht. Die Rasensamen aus dem Vergleich können nur keimen, wenn man den Boden etwas vorbereitet und einen geeigneten Rasendünger verwendet. Auch das Bewässern ist sehr wichtig, sonst hat das Ausbringen des Saatguts keinen Erfolg.

Ungeduldige Gartenbesitzer sollten wissen, dass diese Rasensaat langsam wächst und es deshalb einige Wochen dauert, bis das erste Rasenmähen angesagt ist. Wenn man erst einmal gemäht hat, sollte man jedoch nicht zu lange bis zum nächsten Durchgang warten. Mehr als zwei Wochen Pause sind auch bei diesem eher langsam wachsenden Rasensamen nicht drin.

Rasensamen jetzt auf Amazon ansehen!

Fazit: Eine hervorragende Rasenmischung sorgt problemlos für einen dichten und gesunden Rasenteppich

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.814 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...