TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Regenschirm-Vergleichstabelle

Pierre Cardin 1669 im Test 2020

Aktualisiert am:

Auch bei Regenschirmen werden heutzutage höhere Ansprüche gestellt, wobei nicht nur die gute Funktionalität und Robustheit gemeint sind, sondern auch die höchste Ästhetik und ein schickes Aussehen. Einige Menschen freuen sich, wenn der Schirm auch optisch etwas her macht oder zur Kleidung und zur Ausstattung passt. Ein Unisex-Modell kann dabei sowohl in der Hand einer Frau als auch in der eines Mannes gleich schick wirken, wie es den eleganten „Taschenschirm von Pierre Cardin“ kennzeichnet. Dazu stimmen auch die anderen Eigenschaften des Modells. Er ist alles andere als ein billiger Weg-Werf-Schirm.

Pierre Cardin stabiler Taschenschirm sturmfest im Vergleich
ExpertenTesten.de 10. Platz 2,82 (befriedigend) Regenschirm

Funktionsübersicht

  • Größe geöffnet : 102 cm
  • Größe geschlossen : 29 cm
  • Schienenlänge : ca. 58 cm
  • mit Automatik : [Ja]
  • Starkwind : [Ja]
  • Sturmfest : [Ja]
  • Taschenformat : [Ja]
  • Schienenanzahl : 10
  • Material Bezug : 100 % Polyester
  • Material Mechanik : Stahl Fiberglas
  • Gewicht : 470 Gramm
  • Farbe : schwarz
Aktuelles Angebot ab ca. 20 € Exakten Preis auf Amazon prüfen!

Vorteile

  • erhöhter Widerstand gegen Wind und Wetter
  • Auf-Zu-Automatik
  • gleichmäßig rundes Dach
  • gekuschelt auch für 2 Personen
  • klasse Qualität

Nachteile

  • nach dem Entfalten zunächst etwas faltig
  • nist so robust

– Daten & Fakten –

Lieferzeit und Verpackungsmaterial

Die Ware wurde umgehend und zuverlässig durch den Hersteller versandt. Das Verpackungsmaterial war stoßfest und gepolstert, der Inhalt fabrikneu, in Schutzfolie gekleidet und unbeschädigt. Eine kleinere Anleitung informierte über die Eigenschaften des Modells. Der Hersteller bot 2 Jahre Garantie und verwies auf die Seltenheit in Ausführung und Technik des Schirms.

Angaben zum Hersteller

Der Taschenschirm stammt aus der Kollektion des französischen Modeschöpfers und Unternehmers Pierre Cardin.

Er prägte die futuristische Mode, entwarf moderne Frauenkostüme und Röcke im „New Look“ und beschränkte seine Kreativität nicht nur auf die reine Modebranche, sondern auch auf die Vermarktung von Armbanduhren, Bettwäsche, Keramik, Porzellan und Regenschirme. Letztere bestechen durch ein klassisches und sehr elegantes Design, sind gefragt und bieten ein innovatives Konzept.

Farbe, Größe und Gewicht

Auch bei diesem Modell besaß das Design klassisch elegante Merkmale und konnte sich im Vergleich zu anderen Modellen deutlich optisch hervorheben, obwohl die Grundfarbe das schlichte Schwarz war. Der Schirm war etwas größer und zusammengeklappt etwa 29 Zentimeter lang. Beim Aufklappen bot er dann eine Länge von 58 Zentimeter, so dass die gesamte Kleidung bis hinunter zu den Schuhen bei Regen trocken bleiben konnte.

Auch das Gewicht war durch die Materialien und Größe des „Pierre Cardin Taschenschirms“ etwas höher, während das Modell dennoch handlich war. Es lag bei 470 Gramm.

Bezug, Mechanik und Material

Das bewährte Material für viele Regenschirme war auch bei dem „Pierre Cardin Regenschirm“ für den Bezug vorgesehen und bestand zu 100 Prozent aus Polyester. Dabei handelte es sich um einen wasserabweisenden Kunststoff mit atmungsaktiven Eigenschaften, der dazu noch sehr robust und langlebig war. Mit Polyester werden u. a. Kissen, Matratzen, Mikrofaserdecken oder Bettwäsche ausgestattet, da hier beste Voraussetzungen für den Schlaf- und Liegekomfort gewährleistet sind. Genauso gibt es Textilien, die mit diesem Material für den Outdoor-Bereich geeignet sind.


Die Mechanik bestand aus einer modernen Klapptechnik für das Öffnen und Schließen des Schirms. Die Materialien waren Fiberglas und Stahl, um den Regenschirm robust und stabil zu machen, während er gleichzeitig leicht bedient werden konnte.

Spannweite, Schienenstangen und Format

Durch die höhere Anzahl der Schienenstangen war der Regenschirm etwas wetterfester und bot auch bei starkem Sturm erhöhten Widerstand. 10 Streben sorgten für die Stabilität, während der Stoff etwas enger gespannt war und daher auch optisch ansprechend wirkte.

Die Spannweite lag bei 102 Zentimeter, erlaubte das Unterstellen von zwei Personen. Das Zusammenspiel von Form, Farbe, Material und Design bot ein sehr gleichmäßiges und abgerundetes Dach mit hoher Schutzfunktion. Zusammengeklappt passte der Schirm in Mappen, Aktenkoffer, Taschen und Rucksäcke.

Schutz und Atmungsaktivität

Die breiteren und gut verarbeiteten Schienen, der Stoff und das runde Dach boten ausreichend Schutz vor schlechtem Wetter, hielten auch Sturm und Wind stand. Der Stoff war atmungsaktiv und wasserabweisend, damit einfach zu trocknen und zu reinigen. Genauso ergonomisch und handlich war der rutschfeste Zweikomponenten-Griff.

– Bei jedem Wetter parat – der Regenschirm in der Anwendung –

Eignung, Wetterbedingungen und Windverhältnisse

Das Modell war in seinen Materialeigenschaften und in der Bauweise so konzipiert, dass es auch stärkeren Wind standhielt und dabei nicht im Stoff umklappte oder riss. Die Automatik war handlich, konnte aber ab und an bei zu schneller Bewegung auch von alleine Aufspringen. Der Schirm musste für eine weitere Verwendung nach großen Regenfällen längere Zeit getrocknet werden.

Zubehör, Transport und Aufspanntechnik

Die Spannung der Federung und Streben war stabil, aber auch sehr stark, so dass das Aufspringen sehr abrupt erfolgte. Bei der Nutzung sollte darauf geachtet werden, dass keine anderen Personen in der Nähe standen, um Verletzungen vorzubeugen.

Der Transport war unkompliziert, der Schirm saß in einer wetterfesten Stoffhülle, die über das Modell gespannt werden konnte. Am Griff, der sehr hochwertig verarbeitet war und angenehm in der Hand lag, befand sich eine Schlaufe.

Gestell, Federung und Widerstand

Das Zusammenklappen des Schirms gestaltete sich ab und an durch die starke Federung schwieriger. Es war etwas mehr Körperkraft notwendig, wenn es um das komplette Zusammenschieben ging. Dennoch funktionierte die Auf- und Zuklappautomatik einwandfrei, so dass der Regenschirm sehr schnell zum Einsatz kommen, ebenso zügig wieder verstaut werden konnte.

Einsatz bei Regen und Sonne


Empfehlenswert war der elegante „Pierre Cardin Taschenschirm“ für fast alle Wetterbedingungen, selbst bei stärkeren Wolkenbrüchen und Unwettern. Das schlicht schwarze Design war für die Nutzung in der Sonne eher ungeeignet. Dennoch war das Material weich, atmungsaktiv, solide und fest.

Bedienungskomfort, Verschluss und Passform

Die Bedienung und Handhabung des Regenschirms von Pierre Cardin war beim Ausfahren des Modells einfach. Eine bequem zu erreichende Drucktaste öffnete das Schirmdach, leider konnte es auch passieren, dass der Schirm bei großer Bewegung und bei heftigem Windwiderstand von alleine wieder zuklappte. Das lag an dem sehr feinen Mechanismus, der darum auch etwas anfälliger reagierte.

Der Schirm war etwas schwerer, dennoch im Format handlich und gut zu verstauen. Die Hülle hatte keinen Knopf oder Reißverschluss, umschloss das Modell lediglich als zweite Stoffvariante.

Fazit

Ein kleines und handliches Modell mit guten Funktionseigenschaften und einem sehr schicken Design ist der „Pierre Cardin Taschenschirm“ auf jeden Fall, so dass er für viele Wetterbedingungen geeignet ist und auch den benötigten Widerstand bietet. Nicht so schön sind der etwas zu feine Zuklappmechanismus und das doch schwerere Gewicht. Das längere Halten kann zu einem lahmen Arm führen.

Regenschirm jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichs­ergebnis

Qualität/Haltbarkeit

Fazit: Dieser elegante und sturmfeste Taschenschirm wurde vom bekannten Modehersteller Pierre Cardin entworfen.

ExpertenTesten.de

10. Platz

2,82 (befriedigend) Regenschirm
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.208 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...