Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur 3D Drucker-Vergleichstabelle

SainSmart CR-10 im Test 2020

Aktualisiert am:

Die aktualisierte Variante mit zweifacher Z-Achse sorgt für bessere Führung der Schraubenspindel und damit zur Verbesserung der Druckqualität. Der CR-10S vermag auch die letzte Position zu speichern und den Druckvorgang nach Stromausfall wieder fortzusetzen. SainSmart ist ein etablierter Hersteller unter anderem von Drucker-Hardware.

Der CR-10S besitzt unter anderem ein neues Mainboard, das die Filament Warnung unterstützt. Dadurch werden Unfälle verhindert und Modelldruckunterbrechungen vermieden, wenn das Filament ausgeht oder sich verklemmt hat. Weitere Details sind nachfolgend aufgeführt.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
4. Platz
3D Drucker
2,18 (gut)
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    kA
  • Gewicht inkl. Verpackung:

    15 Kg
  • Artikelgewicht:

    13,9 Kg
  • Typ:

    3D-Desktop-Drucker
  • Schichtstärke:

    0,05-0,4 mm
  • Düsendurchmesser:

    0,4 mm
  • Geschwindigkeit:

    100-200 mm/s
  • Temperatur Extruder:

    250 °C
  • Maximale Bauvolumen:

    300 x 300 x 400 mm
  • Druckmaterial (Filament):

    PLA, ABS, TPU, copper, wood, carbon fiber
  • Anschlüsse:

    🔷  USB🔷  SD-Karte
  • Zubehör:

    [Nein]
  • Software:

    🔶  CURA, repetier - host simplify 3D
  • Kompatibilität:

    Linux, Windows, OSX
Vorteile
  • mit zweifacher Z-Achse
  • unterstützt Filament Alarming Funktion
  • Schnelle Installation
  • 6 Monate Herstellergarantie
  • Power Cut Funktion

Nachteile

  • Bedienbarkeit ist nicht so einfach
  • Verarbeitung könnte besser sein
Zurück zur Vergleichstabelle: 3D Drucker Test 2020

Die wichtigsten Informationen im Test zu Creality CR-10S

Lieferung und Verpackung

Die Lieferung von Amazon ist kostenlos und beinhaltet folgende Teile:

  • 3D Drucker CR-10S (zweiteilig, Grundgestell und Aufbau)
  • 1 x SainSmart Filament
  • Controller-Box
  • Glasscheibe
  • 4 Aktenklammern zur Fixierung der Glasscheibe
  • Krepp-Klebematten und Krepprolle
  • Spachtel
  • Seitenschneider
  • Micro-SD-Karte mit USB Adapter
  • verschiedenes Werkzeug
  • Ersatzteile + Schrauben
  • Netzkabel
  • Bauanleitung
  • spitze, fein Nadel

Nach Eintreffen der Sendung ist der Packungsinhalt auf Vollständigkeit zu prüfen. Bei Beanstandungen, Fehlern oder Mängeln ist der Kundendienst zu kontaktieren und das Gerät notfalls wieder zurückzuschicken. Es ist ratsam, die Originalverpackung zum Zwecke der Reklamation aufzubewahren. Andere Verkäufer, die nicht über Amazon verkaufen, haben andere Konditionen.

Inbetriebnahme

Der CR-10S 3D-Drucker ist von hoher Qualität TestDa es sich bei diesem Gerät nicht um ein kompaktes, sondern um ein offenes Gerät handelt, sollten vor dem Zusammenbau einige Überprüfungen stattfinden. Sämtliche rechten Winkel sind zu überprüfen und auszurichten. Vorsichtshalber sind auch alle Schrauben nachzuziehen. Unterhalb des Druckbettes ist zu überprüfen, ob alle Rollen funktionieren. Wenn eine Rolle nicht rollt, sind die
entsprechenden Muttern so einzustellen, bis sich die Rolle leichtgängig bewegt.

Aufbau

Die Kabelbinder sind zu entfernen. Die Glasplatte ist vorsichtig beiseitezulegen und die Schrauben sind auszupacken. Nach Anleitung erfolgt der Zusammenbau des Gerätes. Vor dem Anschluss der Elektronik sollte die Mechanik dahin gehend prüfen, dass bei Bewegung von Spule und Magnet Spannung induziert werden kann. Es ist zu prüfen, ob die Rollen fest sitzen und die Antriebsgummis fest angezogen sind. Das Rahmenteil mit dem Extruder wir aufgesetzt und mit den M5 Schrauben fest angeschraubt.

Der Filamentschlauch ist zu befestigen. Die Z-Achse ist mit Schrauben zu befestigen, da diese wegen Transport nicht angezogen sind. Von der Glasscheibe wird die Schutzfolie entfernt und mit Klammern fixiert. Beim ersten Einschalten ist an der rechten Seite der Elektronikbox die richtige Spannung einzustellen. Das Gerät wird noch auf Funktionalität getestet.

  • Test jeder Achsenrichtung
  • Vorheizen der Düse
  • Test Extrusionfunktion

Die Klammern an der Glasplatte sollten vorn und hinten angebracht werden, da sie rechts oder links hängen bleiben würden.

Nivellierung

Zuerst sollten die 4 Rändelschrauben des Druckbetts angezogen werden. Das Druckbett ist dann ganz unten. Dann wird das Gerät eingeschaltet und am Druckerdisplay ist zu wählen: Prepare > Auto home. Damit fährt der Drucker in die Null-Position. Über den Menüpunkt Prepare > Disable Steppers auswählen.

Der Druckkopf wird nun an alle 4 Ecken gefahren. Jetzt müssten die Teile langsam bewegt werden. Man kann ein Stück Papier zwischen Düse und Druckbett schieben und das Papier hin- und herschieben, wenn man die Stellschrauben dreht. Das Blatt muss gerade mal noch durchgezogen werden können. Diese Prozedur ist an allen 4 Ecken durchzuführen.

Filament laden

Für das Anlegen des Filaments wird der Rollenhalter auf die Elektronikbox geschraubt und das PLA Material vorsichtig in den Feeder eingeführt. Dabei muss die Feder etwas zusammengedrückt werden. Das Filament wird so lange geschoben, bis ein Widerstand eintritt.

Daten und Fakten

Die technischen Daten werden in diesem Beispiel mit dem CR-10 verglichen. Die Modelle verschiedener Anbieter sind baugleich.

Allgemeine Eigenschaften:

  • Druckgeschwindigkeit: <= 200 mm / s,
  • normale Druckgeschwindigkeit: 100 mm / s
  • jede Genauigkeit: 0,05 – 0,4 mm einstellbar
  • Bedienseite: Chinesisch / Englisch
  • Druckgenauigkeit: +-0,1 mm
  • Umweltanforderungen: 10 – 30 °C, Feuchtigkeit: 20 – 50 %

Vergleich:

 

VersionCR-10CR-10S
HerstellerCreality3DCreality3D
max. Druckbereich (L x B x H)300 x 300 x 400 mm300 x 300 x 400 mm
Z-Antriebex
Trapezgewindespindel, Durchmesser 8 mm
2 x
Trapezgewindespindel, Durchmesser 8 mm
Filamentsensorneinja
TechnologieFFF/FDMFFF/FDM
Ausführungvormontierter Bausatzvormontierter Bausatz
RahmenmaterialAluminium V-Slot ProfilAluminium V-Slot Profil
ExtruderartBowden ExtruderBowden Extruder
Filamentdurchmesser1,75 mm1,75 mm
Düsendurchmesser0,4 mm0,4 mm
Druckplattformbeheizt 12 Vbeheizt 12 V
unterstütztes MaterialPLA, ABS, PETG uvm.PLA, ABS, PETG uvm.
AnschlussmöglichkeitenUSB / SD KarteUSB / SD Karte
Softwarealle gängigen Sliceralle gängigen Sliver
Systemanforderungenab Win 7 / MAC OSab WIN 7 / MAC OS
Dateiformat.stl, .obj, g-code.stl, .obj, g-code
Farbeschwarz-orange (coffee), schwarz – blauschwarz-orange (coffee), schwarz – blau
DisplayFull Graphics DisplayFull Graphics Display
Hersteller LandChinaChina

Gewicht / Größe / technische Daten

  • Gewicht: 13,5 kg
  • Länge: 615 mm
  • Breite: 600 mm
  • Höhe: 490 mm

Leistung

  • Eingangsspannung: 110- 240 V umschaltbar, Ausgang 24 V
  • aktuelle Leistung: 160 – 200 W

Bedienung und Funktionen

Die Funktionen laut Hersteller, die über das Display angesteuert werden können sind:

  • PreHeat
  • Move
  • Home
  • Printing
  • Extrude
  • Levelling
  • Set
  • More

Die wichtigsten Funktionen sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst:

 

Menü OptionenUnter MenüFunktionBeschreibung
InfoZeigt die Temperatur der Düse und des
Druckbettes, der Druckgeschwindigkeit und Druckzeit an
PrepareMainRückkehr zu vorigem Menü
Stepper deaktivierenClose Step driveBewegen der X Y Z Achse per Hand
Auto homeDer Drucker geht zur Startposition zurück
Vorheizen PLAVerschiedene Materialien haben
verschiedene Drucktemperaturen
Vorheizen ABS
Cool downHeizen beenden
Switch power off
Achsen bewegenBewegen der Achsen mit Drehen eines Knopfes
um 10 mm, 1mm oder 0,1 mm
ControlMainRückkehr zu vorigen MenüDiese Auswahl wird nicht
verwendet. Diese Parameter sind nicht modifiziert.
Temperatur
Bewegung
WiederherstellungSetzen auf Werkeinstellung
SD KarteAuswahl der gewünschten Druckdatei
TuneSpeedDruckgeschwindigkeit
DüseDüsentemperatur
PlattePlattentemperatur
Fan speedGeschwindigkeit der Hauptplatine
FlowLegt die Vorschub-Geschwindigkeit für den
Extruder fest
Wechsel FilamentWechsel des MaterialsWenn das Material  aufgebraucht ist,
kann neues Material angelegt werden. Das Material muss dann an der Düse
austreten, damit der Druckvorgang fortgesetzt werden kann.

Praxistest

Das Drucken selbst umfasst 4 Schritte:

  1. Erstellen und Suchen einer 3D-Datei
  2. Schneiden der Datei für den 3D-Druck
  3. Senden der Datei an den Drucker
  4. Drucken

Test: Erstellen und Suchen einer 3D-Datei


Mit einem beliebigen CAD-Programm wie TinkerCAd, OnShape oder Blender lässt sich eine digitale Geometrie erzeugen. Damit erzeugt man sich seine eigene 3D-Kreation.

 Diese kann man sich als Test-Datei speichern und exportieren unter filename.stl. Außerdem findet man viele 3D-Modelle in vielen Online-Bibliotheken mit digitalen Inhalten.

Test: Schneider der Datei für den 3D-Druck

Test: Schneider der Datei für den 3D-DruckDieser Prozess wandelt die Test-Datei in eine Sprache um, die der Drucker versteht. Dieser Code heißt G-Code. Dafür gibt es freie Open-Source-Slicer-Programme wie Cura oder Repetier Host. Diese Programme sind einfach zu bedienen. Sie werden ebenfalls auf dem Computer installiert. Im Programm wird nach Eingabe der Druckerinformationen die Test-Druckdatei erstellt. Diese Datei kann dann auf eine SD-Karte gespeichert werden.

Test: Senden der Datei an den Drucker

Wenn die Test-Datei auf einer SD-Karte gespeichert wurde, kann die Karte in den Drucker eingesetzt werden. Der Drucker entnimmt der SD-Karte die Informationen für den Druck. Dafür muss kein Computer an den Drucker angeschlossen werden.

Test: Drucken

Zum Schluss kann nun die Datei ausgedruckt werden. Am Steuerbildschirm wird “von SD drucken” ausgewählt. Der Name der .gcode Datei wird ausgewählt. Die Datei wird gedruckt.

Zubehör

Wichtige Zubehör- oder Ersatzteile können nachgekauft oder hinzu erworben werden. Dazu gehören:

  • Heatbed Power Modul
  • Präzisionslager
  • Kunststoffräder
  • Extruder Hot End
  • Extruder Aluminium Rahmen
  • PFTE Schlauch Filament
  • Dauerdruckplatte
  • alle möglichen Farben an Filamente
  • Netzteile u. v. a.

Fazit

Der Drucker kann kontinuierlich mehr als 200 Stunden drucken. Man kann kleine und große Modelle mit dem Gerät drucken. Der 0,4 mm Extruder sorgt für eine höhere Auflösung und für bessere Filamentextrusion. Der Aufbau ist mit 4 Hauptkomponenten innerhalb von 10 Minuten bewältigt. Entweder wird eine SD Karte verwendet oder man druckt über den PC und über eine USB-Schnittstelle aus.

Der Vorteil des Gerätes liegt in der doppelten Z-Achse, die für eine stabilere Leistung sorgt. Nach dem Ausschalten des Druckers und des Monitors kann der Druck trotzdem fortgesetzt werden. Über 70 % der Kunden bewertet das Gerät mit 5 und 4 Sternen. Augrund seiner positiven Eigenschaften kann der Drucker bestens weiter empfohlen werden.

3D Drucker jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Preis-Leistungsverhältnis
ExpertenTesten.de

4. Platz

2,18 (gut) 3D Drucker
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.672 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...