Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Schneeketten-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Schneeketten in 5 Schritten richtig aufziehen

Bediendung der Michelin 89803 Schneekette M1 Extrem Grip 64, ABS und ESP kompatibelWenn Sie Schneeketten aufziehen müssen, dann sollten Sie versuchen zum nächstgelegenen Kettenanlegeplatz zu gelangen. Kettenanlegeplätze bieten Ihnen ausreichend viel Platz und zudem auch Schutz, um die Ketten anzulegen. Besonders in der Nacht, wenn die Sicht beeinträchtigt ist, sollten Sie einen sicheren Kettenanlegeplatz aufsuchen.

In der Regel sind diese gut ausgeschildert und kaum zu übersehen. Beim Packen sollten Sie bereits darauf geachtet haben, dass Sie alle Utensilien wie eine Unterlage oder Handschuhe griffbereit zu den Schneeketten liegen haben. Achten Sie auch vor der Abfahrt nochmals darauf, dass Sie die passenden Schneeketten im Gepäck haben.

Die Schneeketten werden immer auf der Antriebsachse montiert. Vergewissern Sie sich ebenfalls vor Abfahrt welche Achse Ihre Antriebsachse ist.

Beachten Sie die Hinweise des Herstellers, da es in manchen Fällen auch zu Abweichungen kommen kann. Fahren Sie ein Fahrzeug mit Allradantrieb, finden Sie Informationen über die Anbringung der Schneeketten in der Betriebsanleitung.

Schneeketten mit Seilring montieren

Haben Sie Schneeketten mit Seilring müssen diese wie folgt montiert werden:

Schritt 1:

Nehmen Sie die Schneeketten aus der Verpackung. Als erstes ist es wichtig, dass Sie einen Überblick erhalten. Legen Sie die Schneeketten bereits in der Form neben das Rad, so wie sie aufgelegt werden. Als nächstes müssen sie die Schneekette hinter dem Reifen durchschieben. Dies erfordert etwas Fingerspitzengefühl und sollte mit bedacht ausgeführt werden.

Schritt 2:

Nachdem nun Sie die Schneekette durchgeschoben haben wird der Montagering geschlossen. Der Montagering ist meist ein Stahlringseil, welches geschlossen werden muss. Nachdem dieses geschlossen ist, wird dir Spannkette eingehakt. Nun nehmen Sie die Kette und legen diese über das Rad. Positionieren Sie die Kette gut, sodass diese perfekt auf der Lauffläche aufliegt. Hierbei ist es ausgesprochen wichtig, dass Sie ein gutes Gefühl in den Fingern aufbringen können. Mit zu dicken Handschuhen, laufen Sie Gefahr die Schneekette immer wieder zu verschieben.

Schritt 3:

Haben Sie die Schneekette optimal auf der Lauffläche positioniert, wird die Spannkette in das Kettenschloss gelegt. Achten Sie darauf, dass die Spannkette richtig im Kettenschloss liegt, da die Schneekette sonst nicht gut gespannt werden kann. Als nächstes spannen Sie die Kette etwas vor. Positionieren Sie dabei die Schneekette immer wieder, sodass diese optimal aufliegt. Bemerken Sie eine Unebenheit, müssen Sie die Spannkette wieder etwas lockern und die vorherigen Schritte noch einmal ausführen.

Schritt 4:

Liegt die Schneekette optimal auf, wird die Kette nun richtig verspannt. Achten Sie darauf, dass Sie die Kette nicht zu fest spannen. Sobald Sie einen Widerstand bemerken, sitzt die Kette fest und sollte nicht weiter verspannt werden. Wird die Kette zu fest gespannt, kann es zu Schäden an der Kette und am Reifen kommen.

Schritt 5:

Überprüfen Sie, ob die Schneekette überall die gleiche Spannung aufbringt. Entdecken Sie eine Unregelmäßigkeit, muss die Kette nochmals gelockert und erneut aufgelegt werden. Verfügen Sie über einen Schutz für Alufelgen, können Sie diesen nun anbringen. Nach einer Fahrtstrecke von etwa 100 Metern ist es nötig die Schneekette nochmals zu kontrollieren und eventuell nachzuspannen.

Das Anbringen von Snow Chains on Tires

Schritt 1:

Legen Sie die Ketten vor dem Rad aus – und zwar so, dass die Schneeketten glatt und ohne Verdrehungen vor Ihnen liegen. Verwenden Sie auch hier Handschuhe mit denen Sie ein ausreichendes Gefühl in den Fingerspitzen aufbringen können. Achten Sie darauf, dass die Handbremse von Ihrem Fahrzeug angezogen ist, bevor Sie die Schneeketten weiter montieren.

Schritt 2:

Vergewissern Sie sich, dass die Handbremse angezogen ist. Nun versuchen Sie die Ketten über den Reifen zu stülpen. Dies wird einigen Kraftaufwand in Anspruch nehmen und erklärt zudem auch, warum das Anziehen der Handbremse beim Aufziehen der Schneeketten wichtig ist.
Ziehen Sie die Ketten soweit herab, dass etwa drei Viertel vom Rad bedeckt sind. Der Kettenbereich der zur anderen Seite herabhängt sollte gerade verlaufen und sich nicht verdrehen. Die Ringe der Schneekette sollten sich auf der Innenseite, also zum Reifen hin befinden. Unter Umständen kann es nötig sein, dass Sie weit unter das Auto reichen müssen, um die Ringe stetig zu positionieren. Hierbei werden Sie die Isomatte als hilfreiches Zubehör entdecken.

Schritt 3:

Wenn die Kette nun optimal angebracht ist, etwa drei Viertel des Reifens bedeckt, ist es nötig, dass Sie das Fahrzeug, bzw. das Rad eine viertel Umdrehung nach vorne bewegen. Lösen Sie dazu die Handbremse, legen Sie einen Gang ein und rollen Sie ein Stück nach vorne. Damit Sie nicht zu viel nach vorne Rollen ist es gut, wenn Sie sich eine Markierung setzen.
Legen Sie zum Beispiel einen Handschuh auf den Boden, durch das Rollen verändert sich Ihre Sicht auf den Handschuh – ein viertel Umdrehung sind in etwa 25 cm bis 35 cm. Ziehen Sie eine gedankliche Linie, sodass Sie in etwa die viertel Umdrehung erreichen. Wenn Sie der Meinung sind das Sie ausreichend viel gerollt sind, steigen Sie aus und führen die Montage der Schneeketten fort.

Schritt 4:

Nun sollte das Stück frei liegen, auf dem sich noch keine Schneekette befindet. Ziehen Sie die Kette weiter zum Ende des frei liegenden Rades. Verbinden Sie den vorderen mit dem hinteren Bereich. Ein Kettenschloss sorgt hierbei dafür, dass sich die Kette fest anziehen lässt.
Verfügen Sie über einen Gummispanner, befinden sich am Ende zwei Haken, die zusammengeführt werden müssen. Befindet sich in der Verpackung kein Spanner, kann dieser in jedem Geschäft nachgekauft werden. Achten Sie aber bereits vor der Abfahrt darauf, ob sich ein Kettenspanner in der Verpackung befindet, das wird Ihnen die Arbeit um ein vielfaches erleichtern.

Schritt 5:

Überprüfen Sie die Kette, ob diese überall die gleiche Spannung aufweist. Innen sowie außen sollte sich die selbe Spannung befinden. Ist an irgendeiner Stelle ein Ungleichmäßigkeit zu entdecken, muss diese ausgebessert werden. Sitzt die Schneekette optimal, wird der andere Reifen der Achse ebenso montiert. Fahren Sie nach Beendigung der Montage etwa 100 Meter und ziehen Sie dann die Schneeketten bei Bedarf nach.

Für alle Schneeketten gilt:

Ist die Fahrbahn wieder frei, müssen Schneeketten, um Schäden am Rad, Fahrzeug und der Kette selbst zu vermeiden, sofort wieder abmontiert werden.

Suchen Sie sich hierfür wieder einen geeigneten Kettenanlegeplatz, an dem Ketten selbsterklärend auch wieder abgenommen werden dürfen. Auf diesen Plätzen gibt es ausreichend viel Platz, damit Sie die Ketten auch sicher wieder abnehmen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...