Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Laufband-test
Zurück zur Laufband-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Laufbänder von im Test 2019

Skandika – die Marke für Fitness- und Outdoorbegeisterte!

Skandika ist ein Hersteller, der sich voll und ganz auf die Bedürfnisse aktiver Menschen spezialisiert hat. So findet man im Produktsortiment dieser Marke eine riesige Auswahl an Zelten, Rucksäcken, Campingmöbeln sowie Sportgeräte aller Art. Diese Produkte sind vom Hersteller Skandika erhältlich:

  • Vibrationsgeräte
  • Ergometer
  • Crosstrainer
  • Rudergeräte
  • Laufbänder
  • Bauchtrainer
Darüber hinaus bietet Ihnen Skandika aber auch wertvolle Zubehörteile für ein effizientes Training an. Unbedingt sollten Sie sich wahlweise eine Pulsmessuhr oder einen Brustgurt anschaffen, um Ihre Herzfrequenz während des Trainings stets im Blick zu haben.

Vollansicht vom Skandika Laufband Marathon

Auf der Internetpräsenz von Skandika können Sie sich für alle verfügbaren Produkte Bedienungsanleitungen und auch Aufbauvideos ansehen beziehungsweise herunterladen. Markenbotschafter von Skandika ist übrigens kein Geringerer als Joey Kelly, der selbst mit den Geräten trainiert.

Skandika Laufbänder im Laufband Produkttest 2017

Eines der innovativsten Laufbänder von Skandika ist optisch so spektakulär, dass es sogar mit dem Red Dot Award 2015 ausgezeichnet wurde. Das Home Run Laufband wurde speziell für alle entwickelt, die neben der Bürotätigkeit etwas für ihre Fitness tun möchten. Mittlerweile weiß jeder, dass stundenlanges Sitzen für die Gesundheit nicht förderlich ist, ganz im Gegenteil: Die einseitige Körperhaltung am

Skandika Laufband Marathon 7.0 in der Vollansicht

Schreibtisch führt unweigerlich zu Verspannungen, Rückenschmerzen und Fehlhaltungen. Gestalten Sie daher Ihren Arbeitstag abwechslungsreich und stehen Sie so oft es geht auf. Oder aber Sie schaffen sich das Home Run Laufband an. Im oberen Bereich ist das Laufband mit einer Art Pult ausgestattet, auf welchem Sie Ihren Laptop oder Ähnliches platzieren können. Auch nebenher ein gutes Buch zu lesen ist mit diesem Laufband selbstverständlich möglich. Unverkennbar ist die ansprechende Klavierglasoptik in Rot und Weiß; dank dieser modernen Aufmachung ist das Skandika Laufband auch in jedem Büro ein echter Hingucker.

Wenn Sie das Gerät nicht mehr benötigen, klappen Sie es einfach zusammen. Dann fungiert es als schickes Sideboard und dient gleichzeitig als Ablagefläche. Das Laufband ist bis zu einem Gewicht von 120 Kilogramm belastbar und lässt sich in weniger als zehn Minuten aufstellen. Sogar einen Trainingscomputer finden Sie an diesem Gerät: Dieser gibt Ihnen stets einen Überblick über Zeit, Entfernung und Kalorien. Ihre Herzfrequenz wird über die Handpulssensoren ermittelt. Für Profiläufer ist dieses Gerät allerdings nicht geeignet, denn Sie erreichen eine maximale Geschwindigkeit von 6 km/h.

Grundsätzlich bewegen sich die Skandika Laufbänder eher im hochpreisigen Segment. Das Home Run Laufband kostet 899 Euro, ebenso wie das Skandika Laufband “Marathon X1”. Vom Preis-/Leistungsverhältnis ist dieses Modell allerdings in sich stimmig und hat im Laufband Produktvergleich 2017 vollends überzeugen können. Die Geschwindigkeit können Sie beliebig zwischen 0,8 und 12 km/h einstellen; weiterhin ist eine Steigung bis zwölf Prozent möglich.

Wichtig: Die 120 mal 40 Zentimeter große Lauffläche ist mit einem hochwertigen Dämpfungssystem ausgestattet, so dass Ihre Gelenke während des Trainings optimal geschützt werden. Ein weiteres Highlight ist der Computer in Studioqualität.
Im ersten Moment mag dieser ein wenig unübersichtlich erscheinen, doch schon bald wird man sich an die Bedienung gewöhnt haben. Hier können Sie nicht nur aus insgesamt 14 abwechslungsreichen Programmen auswählen, auch sehen Sie auf einen Blick alle trainingsrelevanten Daten wie Zeit, Kalorienverbrauch und Herzfrequenz. Eine Besonderheit bietet Ihnen dieses Laufband: Ein Körperfettprogramm errechnet Ihren Body Mass Index – eine Option, die man so bei keinem anderen Hersteller findet. Ein ipad Rack, integrierte Lautsprecher sowie ein Trinkflaschenhalter runden das Komplettangebot des Skandika Marathon X1 Laufbandes ab.

Mann trainiert auf einem Skandika Laufband Marathon 7.0

Den ersten Platz in zahlreichen unabhängigen Tests hingegen erreichte das Skandika Laufband Marathon 7.0. Neben dem recht hohen Anschaffungspreis von etwa 1.800 Euro können bei diesem Modell keinerlei Nachteile im Laufband Test 2017 gefunden werden. Ganz im Gegenteil: Geschwindigkeiten zwischen 1 und 18 km/h sind mit diesem Modell möglich, wobei die Einstellung in 0,1 km/h Schritten erfolgen kann.

Auch die Steigung von bis zu 15 Prozent hat es durchaus in sich: Wer sich einmal so richtig fordern und eine Bergetappe imitieren möchte, sollte diese höchste Steigung auswählen. Nur sehr wenige Modelle im Test bieten eine so große Steigung an. Ganz wichtig im Laufband Test ist eine gute Dämpfung, um die Gelenke so wenig wie möglich zu belasten. Die Dämpfung beim Skandika Marathon 7.0 Laufband ist so professionell wie bei jedem Studiogerät.
Die Lauffläche ist mit 140 mal 47 Zentimetern ausreichend groß bemessen, so dass man seine Schritte nicht ständig kontrollieren muss. Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium: Nach dem Training kann man dieses Fitnessgerät platzsparend zusammenklappen. Wenn Sie ein leise laufendes Laufband mit einem 2,25 PS starken Motor suchen, ist dieses Modell nur wärmstens zu empfehlen!

Skandika Vibrationsgeräte – der sanfte Weg zur Fitness

Frau trainiert auf einem Skandika Laufband Marathon

Der Hersteller Skandika ist ebenso für seine Vibrationsplatten bekannt. Das günstigste Modell können Sie bereits für 599 Euro erwerben. Doch auch die Rüttelplatte in echter Studioqualität für knapp 4.000 Euro befindet sich im Produktsortiment dieses Herstellers. Dem neuesten Fitnesstrend aus den Studios können Sie von nun an also auch zu Hause frönen. So beliebt sind die Vibrationsplatten vor allem deshalb, weil man selbst eigentlich gar nicht aktiv werden muss: Man stellt sich einfach auf die Platte oder wählt eine der anderen vorgeschlagenen Übungen. Nun stellen Sie die gewünschte Intensität ein und die Platte beginnt zu vibrieren. Schon wenige Minuten am Tag genügen und Ihre Muskeln werden deutlich gelockert.

Doch das “Fitnessgerät für Faule” soll noch viel mehr können. Glaubt man den Werbeversprechen des Herstellers, kann man durch regelmäßiges Training auf der Vibrationsplatte nicht nur Gewicht verlieren, sondern auch unliebsame Dellen in der Haut loswerden. Definitiv werden im Test durch das Rütteln auch tieferliegende Muskeln aktiviert und das Training ist durchaus anstrengend. Ein Wundermittel ist die Vibrationsplatte allerdings auch nicht. Wenn Sie wirklich dauerhaft etwas erreichen möchten, müssen Sie auch Ihre Ernährung entsprechend anpassen und moderaten Ausdauersport betreiben.

Laufbänder - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Laufband-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!
Jetzt mit anderen Marken vergleichen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.352 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...