Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Smartwatch-Vergleichstabelle

Sony SWR50 im Test 2020

Aktualisiert am:

Eine moderne Smartwatch ist der ideale Begleiter im Alltag. Sie reagiert automatisch und intelligent, was bereits beim einfachen Ablesen der Daten der Fall ist. Sobald der Arm bewegt wird, schaltet sich das Modell an.

5. Platz
Smartwatch
1,68 (gut)
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Abmessungen:

    kA
  • Gewicht:

    kA
  • Fähigkeiten:

    kA
  • Akkulaufzeit:

    kA
  • Kompatibel mit:

    Android
  • Garantie:

    kA
  • Bluetooth:

    [Ja]
  • Touchscreen:

    [Ja]
  • GPS:

    [Ja]
  • Herzfrequenzmessung:

    [Nein]
  • Dicke Uhrengehäuse:

    kA
  • Armbandbreite :

    kA
  • Display :

    kA
  • Bedienung :

    kA
  • Speicherplatz :

    kA
  • Material Armband:

    kA
Vorteile
  • GPS
  • Benachrichtigungen
  • MP3 Player
  • Touchscreen
  • Bluetooth

Nachteile

  • ohne Herzfrequenzmessung
  • lange Akkulaufzeit
Zurück zur Vergleichstabelle: Smartwatches Test 2020

Statt einer einfachen Uhr mit Zeitanzeige kann die Smartwatch wesentlich mehr bieten. Das betrifft gerade die zahlreichen Anwendungen im Netz, die Übersicht aller eingehenden Anrufe und Nachrichten und die Möglichkeit, jederzeit online gehen zu können und alle wichtigen Daten abzurufen, darunter das Wetter, Google, den aktuellen Standort oder die neusten Musik-Videos.

Die „Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3“ erlaubt darüber hinaus auch das Speichern von Fotos und kleineren Videos, kann mit einem Smartphone gekoppelt werden und im Display durch Bewegung aktiviert werden. Sie gestattet die Annahme von Anrufen oder das direkte Reagieren auf Emails und SMS. Sogar die Kamera des Smartphones kann durch die Smartwatch gestartet und ausgelöst werden, um dann das aktuelle Bild auf der Uhr zu betrachten.

Daten und Fakten

Lieferzeit und Verpackung

Der Versand erfolgte zuverlässig und pünktlich, entsprach dabei den Angaben des Herstellers. Die Smartwatch kam in hochwertiger und stoßfester Verpackung, war edel in einer Box gelagert, die auch als Geschenk geeignet war. Das Modell war nicht zerkratzt, neu und unbeschädigt. Eine Anleitung war in mehreren Sprachen im Lieferumfang enthalten. Darin wurde auch auf „Xperia Care“ hingewiesen, ein Service, der über die Anwendung solcher Produkte, Smartphones und Tablets ausführlich informierte.

Angaben zum Hersteller

Das Unternehmen „Sony gehört zu den größten Konzernen im Bereich Multimedia, Audio, Kameras und Fernseher. In Japan ist es gleichbedeutend mit „Panasonic“ und „Hitachi“, hat seinen Sitz in Tokio und bietet ein umfangreiches Sortiment an Unterhaltungselektronik.


Als Marke hat sich „Sony“ bewährt. Sie steht für Qualitätsprodukte mit vielen Funktionen. „Sony“ gibt es seit der Gründung 1946.

Größe, Farbe und Gewicht

Im Test gehörte der „Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3 Fitness- und Aktivitätstracker“ zu den etwas größeren und klobigeren Modellen, auch wenn das Gehäuse sehr flach am Arm und Handgelenk saß. Das lag an dem großen und übersichtlichen Display. Das Modell war schwarz und schlicht in der Ausführung, wog etwa 40 Gramm und war in einer Einheitsgröße erhältlich, wobei die Uhr zwischen 4 und 5 Zentimeter breit war. Das Armband bestand aus Metall und war besonders robust und stabil. Der Verschluss war gut durchdacht und robust. Der Akku war im Lieferumfang enthalten.

Design, Aufbau und Verarbeitung

Das Design erlaubte den Überblick direkt am Handgelenk, während die Smartwatch auf Bewegung reagierte. Angezeigt wurde, je nach Einstellung, die Uhrzeit oder die wichtigsten Informationen. Das Modell war kratz-, staub- und wasserfest, konnte bis zu 30 Minuten und bis zu einer Tiefe von 1,5 Metern im Wasser getragen werden. Einzig Salz- oder Meerwasser hatten eine andere Auswirkung, so dass das Tragen am Strand nicht zu empfehlen war.

Display, Armband und wichtige Funktionen

Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3Die Smartwatch besaß eine Spracherkennung und ein Mikrofon, so dass auf eingehende Nachrichten, Emails und Anrufe direkt geantwortet werden konnte. Der Test zeigte, dass auch die Suche in Google durch Sprache vereinfacht wurde.

Das Display war etwas größer, farbig und wurde über Touch-Screen bedient. Hochgeladen werden konnte eine Vielzahl an verschiedenen Ziffernblättern und Designs. Optisch war die Uhr damit an den eigenen Geschmack anpassbar und in der Farbe flexibel zu gestalten. Dazu war der Display transreflektiv und optimal für alle Lichtverhältnisse einsehbar.

Das Armband war durchgehend mit dem Display verbunden, wobei das Display jederzeit auch abgenommen bzw. das Armband gewechselt werden konnte. Es bestand aus Aluminium, hatte einen leicht kühlenden Effekt auf die Haut, saß flach und stabil am Handgelenk, bot kein zusätzlich erschwertes Gewicht. Bei Berührung des Displays schaltete sich die Smartwatch an. Eingestellt werden konnten auch die „Always-On-Funktion“ oder die Aktivierung durch die Armbewegung.

Akku und Kompatibilität

Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3Der Akku war nicht austauschbar und sehr groß, jedoch im Vergleich zu anderen Modellen, sehr leistungsstark. Mit dem Einschalten mehrerer Funktionen hielt der Akku bis zu 2 Tage, musste dann über einem Micro-USB-Kabel aufgeladen werden. Der Batteriestand wurde in Prozent auf dem Display angezeigt.

Unterstützt wurden NFC, GPS, WiFi-Ready und alle Android-Anwendungen. Die aktuelle „Android Wear“ erlaubt das Nutzen der Smartwatch ohne direkten Kontakt zum Smartphone. Dazu können jederzeit Musiktitel hochgeladen werden oder der Datentausch der Smartwatch über Bluetooth stattfinden.

Der kleine Computer am Handgelenk – die Smartwatch in der Nutzung

Betriebssystem, Designauswahl und Apps

Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3Alle Daten ließen sich speichern, bei Bedarf auch unkompliziert wieder löschen. „Android Wear“ bot als Betriebssystem modernste Anwendungen, z. B. die Google-Suche, das Herunterladen von Fotos, Musik und Videos, die Spracherkennung und die Anzeige des Standorts über GPS.

Das Ziffernblatt konnte individuell gestaltet werden. Die Auswahl war dabei etwas größer als bei anderen Anbietern im Vergleich. Auch besaß die Smartwatch einen integrierten MP3-Player, um Musik direkt vom Handgelenk zu spielen, ohne das Smartphone hinzuschalten zu müssen.

Tragekomfort, Stabilität und Bedienung

Das leichte Gewicht der Smartwatch glich das etwas größere Display am Handgelenk aus. Dieser hatte im Test nur einen leichten Gelbstich, der jedoch nicht störend wirkte. Dafür war der Blick auf die Uhr jederzeit und bei allen Lichtverhältnissen optimal möglich. Selbst wenn das Display in der Hintergrundbeleuchtung ausgeschaltet war, waren die Daten gut zu erkennen.

Die Smartwatch war wasserdicht und stabil konstruiert. Der Touch-Screen gestattete eine einfache Anwendung mit direktem WLAN und allen wichtigen Android-Anwendungen.


Der Eingang aller Emails, Nachrichten und Anrufe erfolgte zuverlässig und genau.

Verwendungsvielfalt und Einsatz

Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3Das Modell war für viele Anwendungen geeignet. Durch das große Display war das Herunterladen von Fotos und Daten möglich, das Abspielen von Musik, das Beantworten der Anrufe und Nachrichten und das Spielen von Android-Games. Dazu funktionierte die Smartwatch auch ganz normal als Trainingsunterstützung mit Strecken- und Pulsmessung, der Anzeige des Kalorienverbrauchs, der Anzahl der Schritte und Speicherung der Trainingsdaten. Termine und andere Aktivitäten konnten jederzeit im Auge behalten werden.

Es gab einen „Lifeblog“, um über Tagesgeschehen und Nachrichten informiert zu werden. Über die GPS-Funktion konnten Google-Maps aufgerufen und gelaufene Strecken genau geplant werden. Die Speicherung aller Daten war auf dem internen Speicher möglich, der 4 GB umfasste und sehr groß ausgelegt war. Das bot auch das Musikhören im Offline-Modus.

Fazit

Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3Die „Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3 Smartwatch“ reagiert auf Bewegung und Berührung, vermittelt dynamische und nützliche Informationen, kann mit WLAN und Smartphone genutzt werden, ebenso unabhängige Funktionen gewährleisten. Das Design ist sehr gelungen, das Ziffernblatt variierbar. Nachrichten und Anrufe können direkt beantwortet, die eigene Lieblingsmusik angehört werden. Etwas ungünstiger ist das sehr große und klobige Display, das dann aber wieder vielseitigere Anwendungen gestattet, darunter auch das Speichern von Fotos.

Smartwatch jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Touchscreen
Wasserdicht
Qualität/Haltbarkeit
Mobile App
Bluetooth-Verbindung
ExpertenTesten.de

5. Platz

1,68 (gut) Smartwatch

Fazit: Die „Sony Mobile SWR50 SmartWatch 3 Smartwatch“ reagiert auf Bewegung und Berührung, vermittelt dynamische und nützliche Informationen.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.858 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...