Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Wassersprudler-Vergleichstabelle

SodaStream Wassersprudler Cool Testbericht

Aktualisiert am:

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Wassersprudler Vergleich 2019:

Zum Wassersprudler-Vergleich 2019

Stets frisch gesprudeltes Wasser ohne schwere Kisten zu schleppen – dieses Versprechen wagt SodaStream mit dem Wassersprudler Cool.

 

Im Test überprüfen wir, ob der Hersteller auch in der Praxis zu seinem Wort stehen kann.

Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Funktionsübersicht
  • Abmessungen:

    kA
  • Gewicht:

    kA
  • Volumen:

    kA
  • Material:

    kA
  • Einfache Reinigung:

    kA
  • Sirup einfüllbar:

    kA
  • CO2-Anteil dosierbar:

    kA
  • Inkl. zusätzlichem Gefäß:

    kA
  • Inkl. Zylinder:

    kA
Vorteile
  • Ein CO2-Zylinder reicht für ca. 60L gesprudeltes Wasser
  • Erhältlich in grün, grau oder orange
  • modernes Design
  • gute Verarbeitung
  • robust

Nachteile

  • etwas zu klein
  • schwer zu reinigen
Zurück zur Vergleichstabelle: Wassersprudler Test 2019

Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Wassersprudler Test 2017:

Zum Wassersprudler Test 2017

Lieferung und Verpackung

In der Verpackung des SodaStream Wassersprudler Cool finden wir bereits alles, was für den Betrieb benötigt wird. Neben dem Gerät selbst liegt gleich ein passender CO2-Zylinder bei. Außerdem sind gleich zwei Plastikflaschen vorhanden, die mit einem Volumen von einem Liter ausreichend groß bemessen sind. Die meisten Anwender können sich den Kauf von zusätzlichem Zubehör für den Anfang sparen, was in jedem Fall begrüßenswert ist.

Inbetriebnahme

Den SodaStream Wassersprudler Cool einzurichten könnte kaum einfacher sein. Wir legen dazu einfach mit wenigen Handgriffen den CO2-Zylinder ein und stellen das Gerät an einem beliebigen Ort auf. Auf Nähe zu einer Steckdose ist dabei nicht zu achten, denn der Wassersprudler funktioniert gänzlich ohne eine Stromversorgung. Um Wasser aufzusprudeln, müssen wir lediglich eine der PET-Flaschen in den Anschluss eindrehen. Dieser Vorgang bedarf etwas Übung, bis er reibungslos und routinemäßig von der Hand geht. Doch schon nach kurzer Zeit geht der Vorgang in Fleisch und Blut über und funktioniert wie von selbst. Einige andere Geräte haben hier zwar etwas elegantere Lösungen, dennoch sehen wir hier keinen echten Nachteil für den SodaStream Wassersprudler Cool.

Daten und Fakten

Keine 2 Kg bringt der SodaStream Wassersprudler Cool auf die Waage, selbst wenn die recht schwere CO2-Kartusche berücksichtigt wird. Zusammen mit den kompakten Ausmaßen von 43 x 20,2 x 20 cm lässt sich das Gerät damit an nahezu jedem beliebigen Ort aufstellen. Bei der Leistung muss sich der Sprudler vor der Konkurrenz nicht verstecken. Selbst in hohen Dosen ist der Vorgang zum Aufsprudeln in wenigen Sekunden erledigt. Sehr erfreulich ist, dass Nutzer die genaue Menge an Kohlensäure nach den eigenen Wünschen anpassen können.


Wer es also eher leichtperlig mag, kann das direkt am Gerät genau einstellen. Auf diese Weise kann jeder sein Sprudelwasser genau nach den eigenen Vorlieben abstimmen.

Bedienung & Funktionen

Auf besondere Funktionen verzichtet SodaStream beim Wassersprudler Cool ganz bewusst und konzentriert sich stattdessen auf das Wesentliche. Das Gerät ist wirklich nur dafür gedacht, Wasser aufzusprudeln. Diese Einfachheit hat spätestens bei der Bedienung ihre Vorteile. Das gesamte Gerät hat nur einen einzigen Knopf und dürfte damit selbst jene nicht überfordern, die sonst mit Technik überhaupt nicht zurechtkommen. Die Taste wird je nach Belieben häufiger betätigt, um die gewünschte Menge Kohlensäure zu Wasser hinzuzufügen. Noch einfacher geht es kaum. Lediglich das Einsetzen der Flaschen braucht etwas Übung. Allerdings wir der Vorgang in der beiliegenden Anleitung sehr genau erklärt, sodass es hier höchstens bei der allerersten Verwendung mal zu kleineren Problemen kommen könnte.

Bester Preis:
jetzt für nur — Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung

Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

In unserem Praxistest

In unserem Praxistest überprüfen wir genau, wie es um die Alltagstauglichkeit des SodaStream Wassersprudler Cool bestellt ist. Dazu sprudeln wir Wasser häufig und in großen Mengen auf, um das Gerät auf Herz und Nieren zu prüfen. Dabei fällt uns auf, dass Kohlensäure stets zuverlässig und in gleichen Mengen hinzugefügt wird. Der Wassersprudler arbeitet also enorm zuverlässig, während unseres Tests kam es zu keinem Zeitpunkt zu unerwarteten Ergebnisse. Dank der einfachen Bedienung traten auch keine technischen Komplikationen auf.

Ein wichtiger Faktor bei Wassersprudlern ist immer die Effizienz. Es sollte möglichst wenig CO2 verloren gehen, damit die Kartuschen optimale genutzt werden. SodaStream selbst spricht davon, dass mit einem Kanister etwa 60 Liter Wasser aufgesprudelt werden können. Tatsächlich konnten wir einen solchen Wert im Test stets reproduzieren. In den meisten Fällen konnten wir sogar noch etwas mehr herausholen. Geht es mit dem CO2 zur Neige, quittiert der SodaStream Wassersprudler Cool allerdings nicht sofort den Dienst. Stattdessen können wir noch 2 bis 3 Liter Wasser aufsprudeln, wobei das Ergebnis aber nicht mehr überzeugen kann. Womöglich hätte der Hersteller hier noch etwas mehr herauskitzeln können, um noch einen Liter Wasser kräftig aufzusprudeln. Doch zugegebenermaßen ist das nur Meckern auf hohem Niveau.

Verwenden lässt sich der SodaStream Wassersprudler Cool übrigens auch mit beliebigen Arten von Sirup. Der Hersteller empfiehlt aber, dieses erst nach dem Sprudeln zuzufügen. Wir haben es im Test trotzdem anders herum probiert und sind auf keine Probleme gestoßen.


Lediglich wenn wir bewusst zuckerhaltigen Sirup auf den Flaschenmund tropfen ließen, konnten wir eine Verklebung am Anschluss feststellen. Diese ließ sich aber auch leicht wieder entfernen, weshalb wir hier keinen Minuspunkt sehen.

Zubehör

Leitungswasser verfügt in Deutschland über eine sehr hohe Qualität, diese kann jedoch zum Teil durch nicht optimale Leitungen innerhalb eines Hauses verschlechtert werden. Wer nicht nur sprudelndes, sondern auch reines Wasser möchte, kann hier mit einem Wasserfilter aushelfen.


Ansonsten gibt es für den SodaStream Wassersprudler Cool natürlich auch noch zusätzliche PET-Flaschen, etwa als Ersatz oder um alle Mitbewohner eines Haushalts mit einer eigenen Flasche auszustatten. Unverzichtbar sind die CO2-Kartuschen, die bei ausgewählten Händlern erhältlich sind.

Fazit: Hervorragender Kühlschrank mit komfortabler Ausstattung

Der SodaStream Wassersprudler Cool hat die Funktion eines Wassersprudlers weitgehend perfektioniert. Das Gerät tut genau was es soll und leistet sich im Test keine Patzer. Dank einer einfachen Bedienung kommt wirklich jeder mit dem Wassersprudler zurecht und kann von den vielen Vorteilen dieser Geräte profitieren. Mit einem Preis von unter 60 Euro ist das Ganze auch noch erfreulich günstig. Der einzige kleine Kritikpunkt ist beim Anschluss zu finden, wo die Flaschen sich ab und an nur etwas schwerfällig hineindrehen lassen. Davon ab ist der SodaStream Wassersprudler Cool aber für jeden Anspruch eine gute Wahl und nicht weit entfernt vom Wassersprudler Testsieger.

Wassersprudler jetzt auf Amazon ansehen!

Fazit: Der SodaStream Wassersprudler Cool hat die Funktion eines Wassersprudlers weitgehend perfektioniert. Das Gerät tut genau was es soll und leistet sich im Test keine Patzer.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.815 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...