Beratene Verbraucher:
26890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Kompaktkamera-test
Zurück zur Kompaktkamera-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Sony DSC-H400 Einstiegsbridge Kompaktkamera

Hervorragende Einsteigermodelle sind Kompaktkameras, die gegenüber den Profimodellen wesentlich benutzerfreundlicher sind, dennoch eine ausgezeichnete Leistung bieten. Das ist auch bei der „Sony DSC-H400 Einstiegsbridge Kompaktkamera“ der Fall, die optisch sehr schick aussieht, aber vor allen Dingen einen 63fachen Zoom bietet. Damit können selbst weit entfernte Objekte nah und scharf herangeholt und für die Ewigkeit festgehalten werden.

>> Sicher & günstig für 342,33 € auf Amazon bestellen!
3. Platz
Kompaktkamera
1,8 (gut)
Aktuelles Angebot
ab 342,33 €

Kundenbewertung
3.8 von 5 Sternen
bei 25
Bewertungen
Jetzt auf Amazon ansehen!
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    12,2 x 13 x 9,5 cm

  • Gewicht inkl. Verpackung:

    1,2 Kg

  • Artikelgewicht:

    626 g

  • Akku / Akkuladegerät:

    NP-BX1 / AC-UB10

  • Sensor:

    1/2,3″ Super HAD CCD Sensor

  • Pixelzahl:

    20,1 Megapixel

  • ISO-Empfindlichkeit:

    80 – 3200

  • Bildprozessor:

    k.A.

  • Objektiv:

    Sony Lens 63x Optical Zoom

  • Zoom:

    Optischer: 63x / Digital: 500x

  • Optischer Bildstabilisator:

    ja

  • Display:

    LCD 7,5 cm (3,0 Zoll) 460.800 Bildpunkte

  • Klappbarer Monitor:

    nein

  • Touchscreen:

    nein

  • Anschlüsse:

    USB, A/V

  • WLAN:

    nein

  • NFC:

    nein

  • GPS:

    nein

  • Full-HD Video:

    nein

  • Farbe:

    Schwarz

Vorteile
  • Schwenkpanorama bis 360 Grad
  • 4 Bildeffekte
  • Elektronischer Sucher
  • 11 Motivprogramme
  • SteadyShot

Nachteile

  • Auslösezeit war etwas länger, auch die Anpassung des Autofokus benötigte Zeit
  • Etwas schwach war auch der Bildwandler
Zurück zur Vergleichstabelle: Kompaktkameras Test 2018

Daten und Fakten

Lieferzeit und Verpackung

Die Kompaktkamera kam in stoßfester und handlicher Verpackung an, war im Originalkarton zusätzlich gelagert und transportsicher gepolstert. Das Modell sah bereits beim Auspacken sehr ansprechend aus, war nicht allzu schwer, wurde mit Netzteil, Objektivschutz, USB-Kabel und Schulterriemen versandt. Die Lieferzeit betrug 3 Werktage, entsprach den Angaben des Herstellers. Ein Bedienungshandbuch war in mehreren Sprachen beigelegt.

Maße, Gewicht und Farbe

Die Kamera war eine Mischung aus Kompaktkamera und Profikamera, damit auch etwas schwerer im Gewicht. Sie wog 626 Gramm, war auch in der Bauweise nicht flach und klein, sondern gerade einmal handlich genug, um stabil gehalten zu werden.

Die Maße betrugen 12,2 x 13 x 9,5 Zentimeter. Das Modell war schwarzfarbig und robust, konnte mit Handschlaufe leicht transportiert werden. Das Objektiv hatte einen goldenen Schimmer.

Design, Material, Display und Ausstattung

Sony DSC-H400 Einstiegsbridge Kompaktkamera (20,1 Megapixel, 63-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, HD-Ready, 24,5 mm Weitwinkel-Objektiv, Optischer Bildstabilisator SteadyShot) schwarzEtwas erinnerte die geschwungene Bauweise an ältere Kameramodelle und Fotoapparate in Profiqualität.

Das Design war raffiniert und mit modernsten Anforderungen kombiniert. Eine Spiegelreflexoptik und ein elektronischer Sucher ergänzten den leistungsstarken optischen Sensor.

Das Modell war aus Metall, griffig geformt und besaß ein ausfahrbares Objektiv. Es konnte um ein Blitzgerät erweitert werden, war auch für die Verwendung auf einem Stativ geeignet.

Foto- und Videoaufnahmen wurden aber auch bei der normalen Handbedienung ausgeglichen und damit rauschfrei und ohne Verzerrungen wiedergeben.

Das Display saß im hinteren Bereich der Kamera, war nicht über die gesamte Fläche verbaut, sondern zusammen mit dem Bedienfeld übersichtlich konzipiert.

Leider war es nicht ausklappbar, so dass die Kamera in Augenhöhe bedient werden sollte. Der elektronische Sucher minimierte dabei im Test die Reflexionen im Freien, so dass Sonnenlicht kein Problem darstellte.

Sensor, Objektiv und Auflösung

Die Auflösung von 20,1 Megapixeln sorgte für detailgenaue Aufnahmen, während der Sensor Nah- und Weitwinkelaufnahmen bewältigte, dabei ein unglaublicher 63facher Zoom möglich war.

Das hochwertige Objektiv gestattete daher eine riesige Auswahl verschiedenster Bilder und Perspektiven, darunter Gruppenfotos, Panorama- und weitläufige Landschaftsaufnahmen.

Akku, Anschlüsse, WLAN und andere Funktionen

Der Akku, der für die Kamera verwendet wurde, war leistungsstark, für eine längere Nutzung geeignet und konnte auch schnell wieder aufgeladen werden. Ein USB-Ausgang war vorhanden, was fehlte war die Möglichkeit, WLAN einzurichten oder die Kamera per Smartphone zu bedienen.

Sony DSC-H400 Einstiegsbridge

Bester Preis: jetzt für nur EUR 342,33 Euro auf Amazon.de
% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung Versandfertig in 1 - 3 Wochen

Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Fotos machen wie die Profis – die Kompaktkamera in der Nutzung

Bedienkomfort und Anwendungsvielfalt

Sony DSC-H400 Einstiegsbridge Kompaktkamera (20,1 Megapixel, 63-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, HD-Ready, 24,5 mm Weitwinkel-ObjektivAn sich war der Bedienkomfort im Test durchaus hoch, das Display gut und übersichtlich angelegt, wobei eine Touch-Screen-Funktion fehlte, was aber nicht allzu wichtig war. Auch der Zoom erfolgte automatisch, konnte entsprechend nicht manuell angepasst werden.

Die Kompaktkamera war ein gutes Einsteigermodell mit der Qualität und Optik einer Spiegelreflexkamera. Dazu lag sie gut in der Hand, war allerdings durchaus etwas schwerer.

Die Auslösezeit war etwas länger, auch die Anpassung des Autofokus benötigte Zeit. Serienaufnahmen waren nur mit Geduld umsetzbar, dagegen war der Zoom ausgezeichnet, die Bildqualität hoch.

Fotoapparat- und Kamerafunktion

Das integrierte Blitzgerät war an die Qualität der Kamera angepasst, dennoch etwas schwächer. Ein externes Blitzgerät konnte jedoch an der Kamera befestigt werden, wenn auch kein Blitzschuh vorhanden war.

Etwas schwach war auch der Bildwandler, was Aufnahmen in Innenräumen oder bei lichtschwächeren Objekten schwierig machte. Ausgleichend wirkte die gewaltige Brennweite für spektakuläre Fotos in gutem Licht. Längere Videoaufnahmen waren nicht möglich.

Bildqualität und Zoom

Sony DSC-H400 Einstiegsbridge Kompaktkamera (20,1 Megapixel, 63-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-DisplayMit einem 63fachen Zoom ließ sich natürlich einiges aus großer Entfernung gestochen scharf heranholen.

Das gelang im Test gut, wobei auch die Qualität der Bilder übereinstimmte und durch den Bildstabilisator verfeinert und störungsfrei wiedergeben wurden. Die Aufnahme gelang sowohl im Weitwinkel als auch in der Nahaufnahme tiefenscharf.

Was etwas störte, war die benötigte Zeit, um das Bild scharf zu stellen. Das schnelle Knipsen war weniger möglich, ebenso das Festhalten von bewegten Bildern. Schön dagegen waren die Farbeffekte und die gelungenen Aufnahmen bei Regen, Tageslicht und Sonne.

Sony DSC-H400 Einstiegsbridge Steadyshot

Fazit

Die „Sony DSC-H400 Einstiegsbridge Kompaktkamera“ bietet optisch und in 63fachem Zoom die Qualität einer durchschnittlich guten Spiegelreflexkamera, hat eine Bildstabilisierung, einen guten Sensor und eine hohe Auflösung, um Nah- und Weitwinkelaufnahmen gut festzuhalten und normale Lichtverhältnisse für wunderschöne Fotos zu nutzen.

Etwas träge sind der Autofokus und die Scharfeinstellung an sich, die aber nur etwas Wartezeit erfordern, keinen Einfluss auf die Schärfe und Detailtreue der Bilder haben.

Die Kamera kann als Einsteigermodell genutzt werden, bei viel und auch weniger Licht farbgewaltige Fotos erzeugen. Sie ist nicht besonders kompakt, dafür aber trotzdem handlich und stabil bei der Verwendung.

Kompaktkamera jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Komfort
Funktionen
Preis- / Leistung
ExpertenTesten

3. Platz

1,8 (gut) Kompaktkamera

Fazit: Die Kamera kann als Einsteigermodell genutzt werden, bei viel und auch weniger Licht farbgewaltige Fotos erzeugen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (848 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...