Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Minibackofen-Vergleichstabelle

Steba KB23 im Test 2019

Aktualisiert am:

Auch wenn ein Minibackofen häufig zusätzlichen Platz in der Küche benötigt, bietet er die Vorteile, energiesparender zu arbeiten als der herkömmliche Herd und Backofen, ist schneller aufgeheizt und als unkompliziert bedienbares Standgerät im Handel erhältlich.

Einen guten Preisvorteil bietet das Modell „Steba KB 23 Grill-Backofen“. Hier verbindet sich ein hervorragendes Heizverhalten mit der Effizienz der Zubereitung vieler Gerichte im kleinen Format.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
4. Platz
Minibackofen
1,56 (gut)
Aktuelles Angebot
ab ca. 96 €

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Funktionsübersicht
  • Abmessungen:

    46 x 39 x 28
  • Gewicht:

    6,8
  • Leistung:

    1500
  • Fassungsvermögen:

    23
  • Max. Temperatur:

    230
  • Zeitschaltuhr:

    90
  • Innenraumbeleuchtung:

    [ja]
  • Drehspieß:

    [ja]
  • Grillfunktion:

    [ja]
  • Farbe:

    Silber
  • Lieferumfang:

    Emailliertes Backblech, Krümelblech, Verchromter Grillrost
  • Garantie:

    2
Vorteile
  • Edelstahlgehäuse
  • sehr leise
  • effizientes Braten
  • modernes Design
  • antihaftbeschichteter Innenraum

Nachteile

  • hohe Anschaffungskosten
  • niedriges Fassungsvermögen
Zurück zur Vergleichstabelle: Minibacköfen Test 2019

Daten & Fakten

Lieferzeit und Verpackungsmaterial

Der Versand erfolgte in einer hochwertigen Originalverpackung schnell und zuverlässig, innerhalb weniger Tage. Alle Einzelelemente waren stoßfest und sicher verpackt. Der Inhalt war unbeschädigt und der Minibackofen konnte sofort in Betrieb genommen werden. Eine Bedienungsanleitung war ebenfalls vorhanden.

Einige Angaben über den Hersteller


Das deutsche Unternehmen „Steba“ steht für Qualität, Verlässlichkeit und Kompetenz.

Es bietet ein breites Sortiment verschiedener Elektrogeräte an, die dazu ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen. Vom Küchenhelfer bis zum Backofen ist die Auswahl groß. Alle das Sortiment der Minibacköfen und Grills umfasst über fünfzig Produkte.

Gewicht und Größe

Mit den Maßen 46 x 39 x 28 Zentimeter gehört der „Steba KB23“ wirklich zu den Minibacköfen und benötigt in der Küche daher auch nicht allzu viel Platz.

Das Gewicht liegt bei etwa 7 Kilogramm und macht den Minigrill zu einem der leichtesten Geräte in unserem Test und Vergleich.

Design und Verarbeitung

Das Edelstahlgehäuse des „Steba KB 23“ sah optisch schon sehr schick und elegant aus. Alleine der Garraum war in schwarzer Farbe gehalten und bildete einen netten Kontrast zum Gesamtanblick.


Drei große und aus Edelstahl gefertigte Drehregler erlaubten die einzelnen Einstellungen.

Die Kontrolllampe war an das silberne Aussehen angepasst, nicht rot sondern blau.

Eine doppelbeschichtete Glastür und ein abgerundeter Griff oberhalb der Backofentür rundeten das Ganze ab.

Fassungsvermögen und Garraum

Da der Minibackofen zu den kleineren Modellen in unserem Vergleich gehörte und auch eine Fläche von 39 x 46 Zentimeter aufwies, lag das Fassungsvermögen bei einem Volume von 23 Liter. Das bot Platz für eine durchschnittlich große Pizza von 26 Zentimetern oder runden Backformen mit einem Durchmesser bis zu 28 Zentimeter.

Bester Preis:
jetzt für nur EUR 95,59 Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Das Modell ist ein Zustellgerät oder für die Verwendung in Studentenheimen, Büros, Wohnmobilen oder Ferienhäusern geeignet. Einen kompletten Herd und Backofen kann es eher nicht ersetzen.

Leistung und besondere Funktionen

Trotz seiner kleinen und kompakten Größe bot der „Steba KB 23“ eine hohe Leistung von 1500 Watt. Das erlaubte sehr kurze Aufwärmzeiten und eine Hitzeentwicklung bis zu 230 Grad Celsius.

Das Modell besaß drei Einschubebenen und einen Timer, der auf 90 Minuten eingestellt werden konnte.

Praxistest nach diesen Kriterien haben wir den Minibackofen getestet

Inbetriebnahme und Vorwärmzeit

Durch die gute Leistung was der kompakte Minibackofen sehr schnell vorgeheizt. Die Höchsttemperatur von 230 Grad Celsius war nach 15 Minuten erreicht und blieb auch gleichbleibend in der Hitzeverteilung.

Der Minibackofen war schnell aufgestellt und angeschlossen. Das leichte Gewicht machte den Aufbau besonders unkompliziert.

Zubehör und Ausstattung

Die drei Einschubebenen erlaubten dementsprechend auch drei Bleche, die allerdings nicht gleichzeitig verwendet, sondern einzeln in der Höhe variiert werden konnten.


Im Lieferumfang enthalten waren ein verchromter Grillrost, ein emailliertes Backblech und ein Krümelblech.

Beim Grillrost mussten wir feststellen, dass der Halt nicht ganz so gut gegeben war. Bei schwereren Auflaufformen, z. B. aus Stein oder Keramik, hielt der Rost nicht stand. Das Blech dagegen konnte auch für solche Zwecke benutzt werden.

Zusätzlich war ein hochwertig verarbeiteter und stabiler Drehspieß im Lieferumfang enthalten, der besonders dick und robust war, über zwei Halterungen verfügte. Alle mitgelieferten Ausstattungsteile waren passgenau und konnten einfach eingesetzt werden.

Merkmale und Funktionen

Mit einer Auswahl zwischen 5 Heizprogrammen war eine sehr abwechslungsreiche Anwendung des Backofens möglich, die für die unterschiedlichsten Speisen reichte. Eingestellt werden konnten Ober- und Unterhitze, kombiniert oder getrennt, Umluft oder auch Ober-, Unterhitze und Umluft.

Die Oberhitze wurde automatisch eingeschaltet, wenn der Grillmotor in Betrieb war und der Grillstab benutzt wurde. Alle Temperaturen konnten stufenlos eingestellt werden mit der Zuschaltung der benötigten Hitzeverteilung.

Speisenzubereitung und Ofenqualität

Das der Ofen eher kleiner im Fassungsvermögen war, haben wir drei normale Gerichte bei der Zubereitung getestet. Eine kleinere Pizza, ein Grillhähnchen und einen Auflauf.


Der Minibackofen heizte gut und verteilte die Hitze gleichmäßig. Der Auflauf wurde in einer Auflaufform aus Glas zubereitet, wurde schnell gar und schmeckte lecker.

Die Pizza gelang ebenfalls, wobei der Boden erst nach etwa 20 Minuten knusprig war, was wiederum für den Käse nicht besonders günstig war, da dieser seine flüssige Konsistenz leicht verlor. Dennoch schmeckte die Pizza gut.

Für das Grillhähnchen waren im Backofen von „Steba“ die besten Voraussetzungen gegeben. Der Spieß drehte gleichmäßig, das Fleisch wurde schnell gar und knusprig.

Insgesamt war die Handhabung und Bedingung über die drei Drehregler unkompliziert. Über die Zeitschaltuhr wurde der Ofen eingeschaltet. Während er in Betrieb war, entwickelte er im hinteren Bereich sehr viel Hitze. Das erforderte einen gewissen Abstand zur Wand und die Voraussetzung, dass keine anderen Gegenstände in der Nähe abgelegt werden konnten.

Fazit

Zu einem hervorragenden Preis erhält man von „Steba“ einen leistungsstarken und auch optisch schicken, kleinen Ofen. Dieser schafft die an ihn gestellten Anforderungen, entwickelt schnell Hitze und verteilt diese hervorragend.

Minibackofen jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Benutzerfreundlichkeit
Preis-Leistungsverhältnis
Komfort
ExpertenTesten

4. Platz

1,56 (gut) Minibackofen

Fazit: Zu einem hervorragenden Preis erhält man von „Steba“ einen leistungsstarken und auch optisch schicken, kleinen Ofen. Dieser schafft die an ihn gestellten Anforderungen, entwickelt schnell Hitze und verteilt diese hervorragend.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.108 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...