Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Sitzheizung-Vergleichstabelle

Systafex Carbon im Test 2020

Aktualisiert am:

Wärme hat auf den menschlichen Körper eine entspannende und gesunde Auswirkung. Das ist auch bei der Fahrt im Auto der Fall, die wesentlich komfortabler wird, wenn der Sitz für Fahrer und Beifahrer beheizt ist. Gerade bei schlechtem Wetter und in kälteren Jahreszeiten ist die Wärmeausstrahlung über die Polsterung und die Rückenlehne angenehm. Bei Fahrzeugen, die nicht über fest eingebaute Sitzheizungen verfügen, kann eine Sitzheizung nachträglich verbaut werden. Der Einbau ist relativ leicht, der Effekt der gleiche.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
4. Platz
Sitzheizung
1,63 (gut)
Aktuelles Angebot
ab ca. 44 €

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    Länge: 450mm Breite: 230mm, ca. 1mm Flach
  • Artikelgewicht:

    325
  • Gewicht inkl. Verpackung:

    0,5 Kg
  • Technik:

    Carbon-Technik
  • Stromversorgung:

    12 Volt (Autobatterie)
  • Stufenschalter:

    5 Stufen Schalter
  • Leistung:

    35 Watt je Matte (Gesamt 70 Watt)
  • Mit Thermostat:

    [Ja]
  • Mit Zigarettenanzünder Adapter:

    [Nein]
  • Überhitzungsschutz:

    [Ja]
  • Farbe:

    Weiß
Vorteile
  • Passt für jedes Kfz mit abziehbarem Sitzbezug
  • Material: Carbon-Fasern
  • ab 60 Sekunden eine spürbare Wärme
  • E8 Zulassung
  • mit roter LED Beleuchtung

Nachteile

  • Langfristig Qualitätsmangel
  • Kabel zu lang
Zurück zur Vergleichstabelle: Sitzheizungen Test 2020

Die Systafex Carbon im Sitzheizung Test und VergleichDie Heizmatten enthalten bruchfeste Heizfasern aus Carbon und sorgen für die sichere Heizleistung. Die Wärme verteilt sich sehr schnell, während die Matten unter dem Sitzpolster und der Lehne angebracht werden und damit unsichtbar sind. Sie sollten jedoch trotzdem gut verarbeitet und sinnvoll konzipiert sein. Das erleichtert die Montage und die Nutzung.

Wer sein Auto nachrüsten möchte, benötigt eine Einbausitzheizung, die universal in alle Fahrzeuge passt. Das ist z. B. bei der „Systafex Carbon Auto-Einbausitzheizung“ im Test und Vergleich gegeben. Sie bietet den Vorteil gegenüber anderen Modellen, dass sie zugeschnitten und an den Sitz angepasst werden kann. Die Heizmatte ist sehr flach konzipiert, verändert die Form des Sitzes nicht und ist damit wartungsfrei, sicher und pflegeleicht nutzbar.

Daten & Fakten

Lieferung und Verpackung

Die Lieferung erfolgte zuverlässig und innerhalb weniger Werktage. Die Sitzheizung wurde samt kompletter Ausstattung im stoßfesten und neuwertigen Karton versandt, war unbeschädigt und sehr hochwertig verarbeitet.


Der Lieferumfang enthielt zwei Heizmatten für Fahrer- und Beifahrersitz, die Verkabelung, einen Schalter für beide Heizungen, ein LED und einen integrierten Temperatursensor.

Für die Montage war das benötigte Material zum Teil dabei. Eine Bedienungsanleitung informierte über den etwas aufwendigeren Einbau.

Angaben zum Hersteller

Systafex Carbon Sitzheizung: Erfahrungen, Test und VergleichSystafex“ ist ein Anbieter von Einbau- und Nachrüstprodukten, die sich einer hohen Qualität und Funktionalität erfreuen. Neben bekannteren Heizsystemen und Sitzheizungen bietet der Hersteller auch Wandhalterungen, Lager- und Baucontainer oder Freisprechanlagen an. Die Sitzheizung gibt es in verschiedenen Ausführungen, darunter auch Modelle für Motorrad oder Roller.

Größe, Form und Gewicht

Jede Heizmatte hatte eine Größe von 450 x 280 Millimeter und war etwa 1 Millimeter dick. Damit war gewährleistet, dass die Heizung die Form des Sitzes nach dem Einbau nicht veränderte, unsichtbar verbaut werden konnte.

Die Heizmatten waren viereckig geformt und universell zu verwenden. Im Test konnte die Matte zugeschnitten werden, ohne Schaden zu nehmen. Zum Teil erlaubten die Maße jedoch auch einen direkten Einbau. Jede Matte wog etwa 325 Gramm, war leicht und handlich. Der dazugehörige Schalter mit Drehrad hatte eine Größe von 25 x 40 Millimeter, benötigte eine Tiefe von etwa 50 Millimeter.

Design, Material und Farbe

Systafex Carbon Sitzheizung: Eigenschaften, Test und VergleichAusgestattet waren beide Heizmatten mit hochwertigen und bruchfesten Carbon-Fasern und einem 5-stufigen Schalter für die Hitze- und Wärmeregulierung. Die Sitzheizungen wurden dann beide über einen Schalter gesteuert, konnten im Test nicht separat geschaltet werden. Die Sitzheizung bestand aus Polyester, hatte eine strukturierte Oberfläche, war hervorragend verarbeitet und vernäht. Das Model war weißfarbig und mit einem Kabelbaum verbunden, der leider keine farbigen Merkmale trug, um die einzelnen Kabel zu unterscheiden. Der Schalterwar als Drehrad in 5 Stufen konzipiert, rechteckig im Gehäuse und trug das Symbol der Sitzheizung. Das Rad war leichtgängig und gut zu bedienen.

Befestigungsart, Heizstufen und Leistung

Ob zugeschnitten oder komplett eingebaut, die Heizmatten wurden unter das Sitzpolster und den Bezug gesetzt und mussten befestigt werden. Die 5 Stufen boten eine ordentliche Hitzeverteilung auf hohem Niveau. Die Sitzheizung arbeitete pro Matte mit 35 Watt, so dass insgesamt 70 Watt zur Verfügung standen. Angeschlossen wurde die „Systafex Carbon Auto-Einbausitzheizung“ über die Autobatterie mit 12 Volt. Die Stromzufuhr wurde durch den Schalter reguliert, wobei eine rote LED-Beleuchtung den Betrieb anzeigte.

Komfort und Wärme im Auto – die Sitzheizung in der Anwendung und Nutzung

Anbringung, Anschluss und Befestigung

Die Montage benötigte im Test, wie bei vielen nachrüstbaren Sitzheizungen, etwas mehr Zeit und Aufwand, war aber mit der Anleitung relativ unkompliziert umzusetzen. Das Polster des Autositzes musste gelöst und aufgeschraubt werden, der Sitz nach hinten umgelegt und die Kabel gelöst werden. Vorsicht war bei Sitzen mit Airbag geboten, da diese sehr empfindlich auf ruckartige Bewegungen reagierten und nicht aufgehen sollten.


Die Heizmatten konnten an den Ecken leicht zugeschnitten werden, wurden dann unter den Bezug am Spannband über die Halteringe und das doppelseitige Klebeband eingesetzt. Danach wurde der Sitz wieder zusammengebaut und verschraubt.

Damit es nicht zu einem Kurzschluss kam, sollten die Metallteile im Sitz genügend Abstand zur Heizmatte aufweisen. Diese verfügte zusätzlich über einen Überhitzungsschutz. Die Stromzufuhr wurde über den Stufenschalter und Zigarettenanzünder bei 12 Volt gewährleistet. Dieser konnte in die Mittelkonsole gesetzt werden.

Sitzkomfort und Wärmeverteilung

Systafex Carbon Sitzheizung: Praxiseinsatz, Test und VergleichSchon nach dem Einschalten der Sitzheizung zeigte sich im Test eine schnelle Ausbreitung der Wärme über Sitzpolster und Lehne. Das war innerhalb von einer Minute möglich, wobei der Grad der Temperatur dann über 5 Stufen hoch- und herunterschaltet werden konnte. Der Schalter war gut erreichbar, wenn er in der Mittelkonsole angebrachte war. Dabei wurden immer beide Sitzheizungen gleichzeitig aufgeheizt. Die Wärmeverteilung erfolgte im Vergleich sehr gleichmäßig, auch deutlich schneller als bei anderen Modellen.

Eigenschaften, Ausstattung und Funktionen

Die flache Ausführung der Sitzheizung sorgte dafür, dass sie unter dem Sitz nicht zu spüren war, lediglich in den dickeren Bereichen, wo sich die Stromzufuhr befand, etwas höher und härter wurde, wobei diese Bereiche nicht mit dem Körper in Verbindung kamen. Sobald der Anschluss gemacht war, leuchteten die LEDs rot auf. Die Heizung war betriebsbereit und sorgte für die Wärme beim Anfahren. Danach konnte der Schalter direkt auf eine niedrigere Stufe gesetzt werden.

Pflege, Reinigung und Haltbarkeit

Waren die Sitzheizmatten verbaut, taten sie zuverlässig über mehrere Jahre ihren Dienst, lieferten die gewünschte Wärme und gestatteten durch hochwertige Heizelemente die komfortable Nutzung. Die Matten saßen unter dem Polster, mussten nicht gepflegt oder gereinigt werden. Sollten sie entfernt werden, war das über das Klebeband einfach und ohne Rückstände möglich.

Fazit

Die „Systafex Carbon Auto-Einbausitzheizung“ war hochwertig konzipiert, bot eine sehr schnelle und gleichmäßige Hitzeentwicklung und Verteilung, sorgte für die komfortable Fahrt und war auch leicht über einen Stufen-Schalter zu bedienen. Die Leistung war hervorragend, bei insgesamt 70 Watt für viele Autos geeignet. Etwas schwieriger waren die Montage und das Einsetzen der Heizmatten zwischen die Sitzpolster. Das Modell war geprüft, zertifiziert und sicher.

Sitzheizung jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Preis-Leistungsverhältnis
ExpertenTesten.de

4. Platz

1,63 (gut) Sitzheizung

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.210 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...