Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
ExpertenTesten
Aktualisiert am:

5 Tipps zur Infrarotheizung im Bad

1. Heizleistung richtig auswählen

Wie groß die benötigte Heizleistung ist, hängt in erster Linie von der Größe des Raums ab. Mit einer Heizleistung von 500 Watt können Sie zum Beispiel ein Bad mit 14 m² Fläche komfortabel erwärmen.

Haben Sie dagegen ein großes Bad mit 20 Quadratmeter Fläche, benötigen Sie mindestens 900 Watt Heizleistung um ein komfortables Raumklima zu schaffen. Die angegeben Werte sind jedoch keine exakten Berechnungen, sondern nur grobe Richtwerte.

Infrarotheizung Heizpaneel 425 WattZugrunde gelegt wird dabei unter anderem eine Raumhöhe von 2,50 m , eine mittlere Wärmedämmung und eine Außenwand. Unter diesen Bedingungen soll eine Spiegelheizung im Bad eine Temperatur von etwa 20°C erzeugen, die sich aber wie 22°C anfühlen, weil ein Teil der Infrarotstrahlung buchstäblich unter die Haut geht.

Handelt es sich um ein Eckzimmer, also um einen Raum mit mehreren Außenwänden, wird entsprechend mehr Heizleistung benötigt, weil durch die Außenwände mehr Wärme an die Umgebung abgestrahlt wird.

Der Energiebedarf fällt auch höher aus, wenn alle Wände des Badezimmers vollständig gefliest sind. Bevor sich in so einem Raum eine merkbare Erhöhung der Temperatur einstellt, müssen zunächst erst einmal die Fliesen erwärmt werden, die bekanntlich schlechte Wärmeleiter sind. In der Praxis hat sich gezeigt, dass es besser ist, die Leistung lieber etwas zu hoch zu wählen, damit an einem kalten Tag noch Reserven vorhanden sind.

2. Wie viel Heizkörper werden benötigt?

Die Frage ist keinesfalls so banal, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag.Fachleute sind der einhelligen Meinung, dass es besser ist,2 Heizungen mit jeweils der halben Leistung zu installieren als ein großes System.

Zwei Heizkörper mit je halber Leistung erzeugen mehr Wärme als ein einziger großer. Ein Heizkörper kann zum Beispiel in Form einer Spiegelheizung installiert werden, der andere als Deckenheizung oder Handtuchheizung.

Das schafft nicht nur einen höheren Wohnkomfort, sondern erlaubt Ihnen auch, das Raumklima besser zu regulieren. Außerdem verringern 2 Heizkörper die Gefahr eines Totalausfalls bei einem Defekt. Ein zweiter Heizkörper an der Decke oder anderswo im Bad hat zudem noch einen anderen Vorteil.

Würde die benötigte Heizleistung vollständig von nur einer Spiegelheizung erbracht werden, wäre dazu ein Modell mit einer ziemlich großen Heizfläche notwendig. So ein großer Heizkörper nimmt viel Platz ein.

Nicht in jedem Bad steht eine genügend große Wandfläche zur Verfügung, die für die Installation einer leistungsstarken Spiegelheizung geeignet ist. Wird dagegen ein zweiter Heizkörper eingebaut, kann die Größe der Spiegelheizung so ausgewählt werden, dass sie sich harmonisch ins Ambiente des Badezimmers einfügt.

TROTEC TIH 900 S Infrarot-Elektroheizung, Heizstrahler, Infrarot-Technologie, ultraflach,Wandheizung, 900 Watt

3. Wie sollte die Spiegelheizung betrieben werden?

Spiegelheizungen haben einen großen Nachteil. Sie benutzen Strom, also eine Sekundärenergie, um daraus Wärme zu erzeugen. Bei diesem Verfahren wird nur ein geringer Teil der Energie, die im Primärenergieträger (Erdgas, Kohle, Öl, Wasserkraft) steckt, in Wärme umgewandelt. Ein großer Teil geht verloren und kann nicht zur Wärmegewinnung genutzt werden.

TROTEC Infrarot Heizplatte TIH 700 S Infrarotheizung Heizpaneel 700 Watt - deutscher Hersteller - TÜV geprüft und trägt das GS-Siegel für geprüfte Sicherheit testDeswegen verursachen Spiegelheizungen, so wie die meisten Infrarotheizungen, im Verhältnis zu Öl- oder Gasheizungen viel höhere Betriebskosten. Gegenwärtig kostet eine Kilowattstunde Strom im Durchschnitt ungefähr 29 Cent. Das bedeutet, pro Betriebsstunde benötigt eine Spiegelheizung mit 500 Watt Leistung Strom im Wert von ungefähr 15 Cent oder alle 4 Stunden für einen Euro. Spiegelheizungen sind daher nicht für den Dauerbetrieb oder als alleinige Heizung geeignet.

Die Infrarotheizungen können aber bestehende Heizungsanlagen in idealer Weise ergänzen, zumal Infrarotheizungen schnell ihre notwendige Betriebstemperatur erreichen. Sie können davon ausgehen, dass der Heizkörper nach dem Einschalten nur wenig mehr als 5 Minuten benötigt, um seine zum Betrieb benötigte Oberflächentemperatur von ungefähr +100°C zu erreichen. Um Strom und somit bares Geld zu sparen, sollten Sie den Spiegelheizkörper nur kurz vor der Benutzung des Bads einschalten und hinterher wieder ausschalten.

Das ist um so wichtiger, weil das Badezimmer nach dem Duschen oder Baden sowieso gründlich gelüftet werden sollte. Wird die feuchte Luft schnell ins Freie geleitet, beugt das der Schimmelbildung vor. Spiegelheizkörper sollten niemals betrieben werden, wenn das Fenster geöffnet ist. Sie würden dadurch nicht nur Ihr Geld buchstäblich zum Fenster hinaus werfen, sondern auch unnötige Abwärme produzieren.

4. Wo sollte die Spiegelheizung platziert werden?

Die Infrarotstrahlung der Spiegelheizung entfaltet ihre Wirkung auf den Körper am besten aus einer Entfernung von 1,5 bis 2 m. Bei diesem Abstand dringen die langwelligen Strahlen am besten unter die Haut und erzeugen dort ein Gefühl der wohligen Wärme.

Andererseits sollte der Abstand groß genug sein, um eine übermäßige Belastung durch Hitze zu vermeiden. Der beste Platz für Ihre Spiegelheizung ist daher im Bereich der Dusche oder Wanne, dort wo Sie sich normalerweise abtrocknen.

Achten Sie darauf, dass sich in der Nähe eine Steckdose befindet, weil alle Spiegelheizungen mit Netzstrom betrieben werden und die integrierten Anschlusskabel nicht besonders lang sind (in der Regel weniger als 2 m).

5. Die Sicherheit nicht vergessen!

TROTEC Infrarot Heizplatte TIH 700 S Infrarotheizung Heizpaneel 700 Watt - deutscher Hersteller - TÜV geprüft und trägt das GS-Siegel für geprüfte SicherheitDazu gehört in erster Linie, dass der Heizkörper ordnungsgemäß an Wand oder Decke befestigt wird, so dass er sich nicht unbeabsichtigt lösen kann. Die Spiegelheizung darf nicht einfach nur aufgehängt werden, sondern muss so verankert werden, dass sie beispielsweise nicht durch eine unbeabsichtigte Handbewegung beim Abtrocknen zu Boden fallen kann.

Wenn kleine Kinder oder Haustiere wie Hunde oder Katzen im Haushalt leben, sollte die Spiegelheizung außer Reichweite montiert werden, damit sich die Kleinen beim Spielen nicht versehentlich verbrennen oder den Heizkörper beschädigen können.

Heizkörper für das Bad sind zwar in der Regel spritzwassergeschützt, trotzdem muss die Spiegelheizung so angebracht werden, dass sie nicht mit Wasser, beispielsweise von der Dusche, in Berührung kommen kann.

Elektrischer Strom und Wasser vertragen sich nicht gut miteinander. Im Bad dürfen nur Infrarotheizungen verwendet werden, deren Schutzklasse IP 44, verrät, dass sie zum Einsatz in Feuchträumen geeignet sind.

Ein Dauerbetrieb mit Verlängerungskabeln ist nicht anzuraten, weil es zu Kurzschlüssen kommen kann und die Stolpergefahr groß ist. Außerdem sieht so ein Verlängerungskabel hässlich aus und wirkt wie ein Provisorium.

Zurück zur Vergleichstabelle!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (933 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...