Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Laufband-test
Zurück zur Laufband-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Trends rund um das Laufband

Das Skandika Laufband Home Run wurde mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet.Eines der Trends im Bereich Laufbänder ist das Laufband-Fahrrad. Dies hört sich zunächst wie ein Widerspruch an, ist jedoch eine interessante Alternative. Bereits bekannt vom Fliz Fahrrad ist dieser Trend der schwebenden Fortbewegung eine innovative Lösung des Fahrradfahrens der zukünftigen Zeit.

In etwa so wie beim Fliz Fahrrad sollten Sie sich das Laufband-Fahrrad vorstellen. So kann das optimale Training zur Fortbewegung mit dem innovativen Laufband-Fahrrad verbessert und zudem noch eine Menge Spaß erreicht werden.

Als Werbestrategie – das Konzept Fahrrad

So außergewöhnlich und innovativ das Laufband-Fahrrad auch klingen mag, es handelt sich zunächst nur um ein Konzept dazu. Bisher sind nur wenige Prototypen des Laufband-Fahrrads im Einsatz, denn es ist bisher schwierig, diese Modelle in Serie zu produzieren. Hier ist eine spezielle Software nötig, welche beworben wird, damit außergewöhnliche Fahrräder ihre Funktion in die Tat umsetzen können. Die Software ermöglicht unter dem Namen BikeCAD Pro eine Konstruktion spezieller Bikes.

Bisher bleibt nur abzuwarten, ob findige Köpfe diese Software nutzen werden, um außergewöhnliche Fahrräder für die Zukunft zu entwickeln. E-Bikes und Pedelecs haben es bereits gezeigt, dass solche außergewöhnlichen Fahrräder durchaus ihre Daseinsberechtigung haben und in manchen Fällen sogar das Auto ersetzen können.

Das Laufband als Tanzpartner

Das Laufband als Tanzpartner ist ein ebenfalls neuer Trend, der das monotone Laufen auf dem Band verhindern soll. Bringen Sie Rhythmus und Abwechslung in Ihr Laufbandtraining. Ob nun zu Hause oder im Fitnessstudio, Sie können überall mit ein wenig Schwung und viel Spaß das Laufband aus dem Laufband Test als mobile Tanzfläche nutzen.

Drehbewegungen, Schwünge und dergleichen können auf dem Laufband ebenso durchgeführt werden, wie normales Laufen. Warum nicht also mal die Hüften schwingen und mit fetziger Musik auf dem Laufband tanzen anstatt stur vor sich hin zu laufen? So macht Training gleich doppelt Spaß.

Das Laufband als Heimtrainer

Um effektiv zu trainieren, müssen viele Menschen ihren „inneren Schweinehund“ besiegen und ein Fitnessstudio aufsuchen. Dies war viele Jahrzehnte nötig, weil der Markt übersichtlich war und keine Sportgeräte für den Heimbedarf angeboten wurden. Zu dieser Zeit gab es nur wenige Fitnessstudios mit einem Kursraum und einem Geräteparcours. Hier wurden sogenannte Ertüchtigungsprozesse gruppendynamisch absolviert und mit dem Begriff Aerobickurs betitelt.

Auch gab es zu dieser Zeit bereits Kurse, welche mit „Bauch, Beine, Po“ bezeichnet und speziell zur Formgebung für Frauenkörper besucht wurden. Nicht ganz günstig, aber immer noch im Rahmen wurden diese Kurse für einen Monatsbeitrag zumeist unter 50 Euro angeboten und eine Mitgliedschaft basierte oft auf ein Jahresabo.

So in etwa lief es früher in den wenigen Fitnessstudios ab. Mittlerweile werden die unterschiedlichsten Fitnessstudios in Budget, Premium, Lower Mid-Market, Upper Mid-Market und für besondere Sportler Studios für Special Interest unterschieden.

Diese Gliederung wurde in Studien des Deutschen Fitnessmarkts im Jahr 2014 von dem Arbeitgeberverband deutscher Gesundheits- und Fitnessanlagen, der Deutschen Hochschule für Gesundheitsmanagement und Prävention sowie Deloitte (Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) erstellt.

Die Studien wurden von der „Sport Business Gruppe“ erstellt, welche sich ausnahmslos den neusten Trends im Bereich Fitnessstudios widmet. Hinzu kommt noch ein immer größer werdendes Angebot an Laufbändern und anderen Trainingsgeräten für den Heimbedarf.

Mittlerweile sind mehr als 8 Millionen Menschen Mitglieder in den sogenannten „Muckibuden“, mehr Begeisterte also, als Mitglieder in Fußballvereinen. Der Begriff „Muckibude“ aus den 90er Jahren musste daher den Begriffen Wellnesstempel oder Fitnessstempel weichen. Circa 8.000 dieser unterschiedlichen Studios gibt es in ganz Deutschland und es werden immer mehr.

Fitnessstudios gibt es in unterschiedlichen Preissegmenten.Wer sich dem ganzen Prozedere nicht aussetzen will und lieber für sich trainiert, der kann dies immer noch mit Fitnessgeräten zu Hause tun. Dies ist ebenfalls als neuer Trend zu sehen, denn die wenigsten Menschen haben noch Zeit und Lust ein Fitnessstudio aufzusuchen. Mit dem Heimtrainer kann zu jeder beliebigen Tageszeit für eine beliebige Zeitspanne trainiert werden, es muss kein Beitrag bezahlt werden und man trainiert für sich alleine. Die besten Laufbänder haben wir dazu in einem Laufband Vergleich getestet.

Das Angebot der Sportgeräte für den Heimgebrauch wird zunehmend umfangreicher und die Kosten sinken ob der mittlerweile großen Konkurrenz der Hersteller. Trainingsprogramme können aus dem Internet bezogen und auf Sie individualisiert werden. Ach hierbei ist Unterhaltung angesagt, denn auch diese Modelle lassen sich mit Musik, TV und Landschaftssimulationen ergänzen.

Sie müssen lediglich ein geeignetes Plätzchen für den Heimtrainer in der Wohnung finden (mittlerweile gibt es auch schon klappbare Heimtrainer), ihren „Schweinehund“ besiegen und wirklich trainieren sowie einmalig eine größere Summe für ein qualitativ hochwertiges Gerät „berappen“. Dann steht dem neusten Trend Fitness nichts mehr im Wege!

Studios der Edelkette Elements

In den Fitnessstudios der Edelkette zeichnet sich ein neuer Trend ab. Immer mehr Menschen wünschen sich neben dem angebotenen Fitnessprogramm mit diversen Sportgeräten auch noch Solarium, Sauna und Schwimmbäder. Um daher aus der Masse der McFits, FitXs, CleverFit, etc. herauszuragen, gibt es die Elements Studios, welche ursprünglich aus der Schweiz kommen.

Dies sind Studios des Premium Segments, welche mit satten 95 Euro Monatsbeitrag zu Buche schlagen. Der Durchschnitt der übrigen Fitnessstudios liegt um die 55 Euro Beitrag im Monat.

Dafür können Sie als Sportler das absolut neuste an technischem Know-how bei den vollelektronischen Kraftzirkeln und ein ansprechendes Ambiente mit Echtpflanzen- und Naturholz- Arrangements zu erwarten.

Auch das Programmangebot des Trendtempels lässt keine Wünsche offen. Neben den sportlichen Übungen an den Geräten werden Pilateskurse, Yogakurse, Capoeira für Kinder, Zumba, Body-Workout, Bauch-Beine-Po, etc. angeboten. Ebenso trumpfen diese Nobelstudios mit orientalischem Badekult Hamam sowie totalem Body-Workout. Auch eine Kinderbetreuung ist inklusive.

Um Ihr Trainingsprogramm so effektiv wie möglich zu gestalten, nehmen Sie am Anfang der Mitgliedschaft an einem Eingangstest über 1,5 Stunden teil. Hierbei wird Ihr Fitnessalter festgelegt. Mit einem Armband mit eingebautem Chip werden danach die Trainingseinheiten mit allen Details festgehalten. Besonderes Feature dieser Premium-Fitnesstempel ist, dass sich die Geräte mithilfe dieses Chips automatisch einschalten, wenn Sie mit dem Armband den Bildschirm berühren. Mehr Science-Fiction geht kaum noch.

Ebenfalls als neusten Trend zu verzeichnen sind eigene Flatscreen-Fernseher mit USB-Buchse für jedes Gerät. Musste man sich früher den Sound und das Bild auf einem Fernseher mit anderen Sportlern teilen, so kann heute jeder selbst entscheiden, ob er sich zu Klängen auf den Laufbändern fortbewegen, im Internet surfen oder die E-Mails bearbeiten möchte. Auch Landschaftssimulationen sind hierbei möglich und können auf die Laufbänder abgestimmt werden. So wird der Lauf der gesehenen Umgebung angepasst.

Der absolute Trend liegt jedoch im erweiterten, stationären Angebot der Studios mit Onlinekursen. Die Studios der Fitnesskette Fitness First bietet ein solches Angebot bereits und der Weg zum interaktiven Personal Trainer dürfte daher nicht mehr weit sein. Damit würde dann der „innere Schweinehund“ endgültig besiegt sein, denn nun gehen Sie zum Training, weil der Trainer es Ihnen befiehlt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.267 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...