Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Action Cam-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Trends und Entwicklungen im Bereich der Action Cams

Dank der allgemein gestiegenen Sportlichkeit zeigt sich auch der Markt für Action cams in einem ansteigenden Trend. Die steigende Nachfrage spiegelt sich Action Cam im Set von Sonyin einer positiven Absatzentwicklung wider. Bedingt durch das steigende Verbraucherinteresse ergibt sich eine immer höhere Anzahl von Anbietern und deren Modellvielfalt. Zudem ist der Zubehörmarkt unaufhörlich in Bewegung. Die steigende Auswahl an Halterungen wirkt sich dementsprechend absatzfördernd aus. Gab es bisher nur die Halterungen Lenker, Helme usw., sind jetzt schon Halterungen für Vierbeiner entwickelt worden.

Auch der Markt für Multicopter und Drohnen sieht sich einem Aufwärtstrend gegenüber. Hier haben Action cams einen zusätzlichen Markt bekommen, denn diese Art der Luftaufnahmen wird immer beliebter.

Neueste Technik gefragt

Auf der letzten photokina in Köln wurde erstmalig ein Bereich eingerichtet, der nur Action cams und Outdoor-Kameras vorbehalten war. Gäste konnten die Kameras hier begutachten und testen. Die photokina hat wie zuvor schon Umfragen, bestätigt, dass im Bereich Fotografie Action cams zu den beliebtesten Trend-Gadgets zählen.

Umfragen und Verkaufszahlen beweisen eindeutig, dass Action cams eine immer größere Popularität genießen und besonders die Neuentwicklungen wie die hochauflösenden 4K-Modelle erfreuen sich steigender Nachfrage. Marktführend in diesem Bereich ist und war der Hersteller GoPro.

Extrem gestiegene Nachfrage bei Action cams

Surfen filmen mit Action CamEine Vergleichs- und Umfrageplattform beobachtet seit mehreren Jahren den Markt für Action cams. Dort ist seit 2009 eine jährlich steigende Nachfrage zu verzeichnen. Im ersten halben Jahr des Jahres 2017 konnten Action cams eine um 162% gestiegene Klickrate vorzeigen.

Bei den neuen Ultra-HD-Modellen, also den 4K-Modellen, zeigte sich das noch deutlicher. Hier stieg die Nachfrage in den letzten zwei Jahren um ein Vierfaches, genauer um 322%. Momentan beziehen sich 57% der Klicks auf 4K-Modelle.
Der Hersteller GoPro, eigentlich die Mutter aller Action cams, dominiert den Markt nach wie vor. Aktuell gehen 61% aller Klicks auf das Konto von GoPro. Allerdings ist durch die zunehmende Konkurrenz von Polaroid, Sony, Rollei usw. der Marktanteil in den letzten Jahren etwas rückläufig.

Um mit der Entwicklung Schritt zu halten, setzt natürlich auch GoPro auf den 4K-Trend. Von momentan 20 gelisteten Kameras dieses Herstellers sind elf mit dieser Ultra-HD-Auflösung ausgestattet.
Unter 14 gelisteten Action cams mit Ultra-HD-Auflösung sind elf Modelle des Herstellers GoPro. Die Anzahl der 4K-Modelle erscheint damit immer noch etwas gering, aber die Anzahl der Produkte in dieser Kategorie steigt stetig.

Im Vergleich mit dem ersten Quartal des letzten Jahres ist der Anteil der 4K-Modelle um mehr als das Zweifache gestiegen.

Stetige Weiterentwicklung

Inzwischen sind alle Action cams mit einer Weitwinkeloptik, teilweise mit verstellbaren Linsen ausgestattet. Die Bilder sehen dabei teilweise aus, als wenn sieHelmkamera zum Skifahren durch ein Fischauge aufgenommen wurden. Zoom ist nicht vorhanden. Der Reiz daran ist, dass der Zuschauer bei manchen Sequenzen der Meinung ist, mitten im Geschehen zu stehen.

Eine Action ist mittlerweile in der Lage hochauflösende Aufnahmen mit 1080p zu liefern. Der neuste Trend sind die 4K-Modelle, welche Ultra-HD-Niveau erreichen. Da viele Action cams immer noch nicht, möglicherweise aus Platzmangel, über ein Display verfügen, wurden sie mit WiFi und/oder Bluetooth ausgestattet, sodass sie mit der entsprechenden Hersteller-App auch vom iPhone oder AndroidSmartphone aus angesteuert werden können. Zudem können so Bilder sofort via Internet übermittelt werden.

Auch in Sachen Bildstabilisation tut sich etwas. Sony hat es bereits geschafft, seine Kameras so zu stabilisieren, dass ruckelfreie Aufnahmen möglich sind.
Waren die Action cams früher nur bei Tageslicht in der Lage, qualitativ gute Aufnahmen zu liefern, eignen sich einige Modelle jetzt schon für Aufnahmen bei Kunstlicht. So schreitet die Entwicklung Schritt für Schritt voran.

Steigender Zubehörmarkt bestätigt den Aufwärtstrend

Nicht nur der Marktanteil der Action cams steift kontinuierlich. Auch der Zubehörmarkt erfreut sich wachsender Umsatzzahlen. Auf diesem Markt ist die Entwicklung ebenfalls nicht stehen geblieben.
Speziell im Bereich der Halterungen bewegt sich etwas. Viele der angebotenen Halterungen sind kompatibel mit unterschiedlichen Kameramodellen. Auch die Auswahl der Anbringungsmöglichkeiten steigt immer weiter. Jetzt sind sogar schon Halterungen für Vierbeiner erhältlich, sodass auf Touren mit dem Hund dieser die Kamera tragen kann.

Zubehör bezieht sich auch auf Akkus. Hier wurden günstige Akkus auf dem Markt eingeführt, welche kompatibel mit verschiedenen Modellen der Action cams sind.

So müssen nicht weiterhin teure Originalakkus gekauft werden.

Der Boom der Action cams wird sich in den nächsten Jahren sicher noch fortsetzen, denn immer mehr Menschen üben Hobbys oder Sportarten aus, bei welchen sie Aufnahmen aus der eigenen Perspektive, teilweise in schneller Bewegung machen wollen.

Die Marktanteile der normalen Camcorder sind in den letzten Jahren rückläufig, da immer mehr User auf die Action cams zugreifen, da diese klein, leicht und überall einsetzbar sind.

Zwar liefert ein Camcorder immer noch die besseren Aufnahmen, aber anscheinend wird hier bewusst ein gewisser Qualitätsverlust mit einer Action cam in Kauf genommen.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.804 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...