TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Sitzheizung-Vergleichstabelle

Waeco 90101700025 im Test 2020

Aktualisiert am:

Kalte Jahreszeiten bringen nassfeuchtes Wetter, Schnee, Wind und Regen mit sich. Auch wenn wetterfeste Kleidung den Körper vor der Kälte schützt, ist das Einsteigen in das Auto erst einmal sehr unangenehm. Die Sitze sind kalt und klamm. Bis das Auto während der Fahrt aufgeheizt ist, dauert es einige Zeit.

Dem kann mit einer Sitzheizung entgegengewirkt werden. Sie heizt sich innerhalb weniger Minuten auf, gestattet für Rücken und Gesäß wohlige Wärme, die sich schnell ausbreitet und gespeichert bleibt. Die Sitzheizung bietet spürbaren Komfort und steigert bei einem Einbau auch den Wert des Autos.

ExpertenTesten.de 1. Platz 1,02 (sehr gut) Sitzheizung

Funktionsübersicht

  • Produktabmessungen : Sitzfläche: 400 x 280 mm, Rückenlehne: 300 x 280 mm
  • Artikelgewicht : kA
  • Gewicht inkl. Verpackung : 1,3 Kg
  • Technik : Carbon-Technik
  • Stromversorgung : 12 Volt (Autobatterie)
  • Stufenschalter : 2 Stufen Schalter
  • Leistung : max. 90 Watt (2 Sitze)
  • Mit Thermostat : [Ja]
  • Mit Zigarettenanzünder Adapter : [Nein]
  • Überhitzungsschutz : [Ja]
  • Farbe : Weiß
Aktuelles Angebot ab ca. 85 € Listenpreis ca.89 € Sie sparen  4 € Exakten Preis auf Amazon prüfen!

Vorteile

  • Einfacher Einbau für Sitze mit abnehmbarem Bezug
  • Integrierter Temperaturwächter
  • Mit 2 beleuchteten Universal-Schaltern
  • Heizelemente aus extrem flexiblen, beschichteten Leitungen
  • Zwei Heizstufen: Stufe I = angenehme Dauerwärme, Stufe II = schnelles Aufheizen

Nachteile

  • Verarbeitung könnte besser sein
  • Der Preis ist etwas zu hoch

Die WAECO Magic Comfort MSH60 im Sitzheizung Test und VergleichDie „WAECO 9101700025 Magic Comfort MSH 60 Einbau-Sitzheizung ist der Vergleichssieger und zum Nachrüsten konzipiert. Sie ist für Fahrer- und Beifahrersitz geeignet, hat eine hervorragende Aufwärmzeit und Temperaturregelung und einen integrierten Temperaturwächter. Die Wärmeeinwirkung des Heizkissens kann in zwei Stufen reguliert werden. Der Bezug ist abnehmbar und robust im Material. Dazu stimmen Preis und Leistung.

Daten & Fakten

Lieferung und Verpackung

Der Versand erfolgte umgehend nach der Bestellung und benötigte in der Lieferzeit 3 Werktage. Das entsprach den Herstellerangaben und zeigte ein zuverlässiges Konzept.


Die Sitzheizung kam im stabilen Karton, war nicht beschädigt oder mangelhaft, als Neuware ausgezeichnet und für den nachträglichen Einbau gedacht. Um die Sitzheizung im Auto zu integrieren, gab es eine ausführliche Anleitung.

Die Montage war etwas aufwendiger und benötigte handwerkliches Geschick. Die Sitzheizung wurde unter den Bezug des Sitzes angebracht, der dafür entsprechend geöffnet werden musste. Das Modell war zertifiziert und geprüft, wurde mit 4 Heizelementen, einem vorkonfektionierten Kabelsatz mit Relais und 2 beleuchteten Schaltern geliefert. Das Montagematerial war ebenfalls dabei.

Angaben zum Hersteller

WAECO Magic Comfort MSH60 Sitzheizung: Erfahrungen, Test und VergleichDie Marke „WAECO“ ist mittlerweile umbenannt und heißt Dometic. Sie steht für ein neues und erweitertes Herstellerkonzept mit bewährten Lösungen. Das eigentliche Unternehmen gibt es seit der Gründung 1919, als zwei Studenten in Schweden im Studium herausfanden, dass sich Wärme mit Kühlung erzeugen ließ. Sie entwarfen ein Kühlfach ohne Kompressor, wobei die Wärmezufuhr durch ein Kältemittel zum Zirkulieren gebracht wurde. Das führte zu der Erfindung des ersten Kühlschranks.

„WAECO“ oder „Dometic“ bezeichnet als Markenname hauptsächlich Produkte mit Kühl- oder Heizfunktion. Daher gibt es neben Kühlboxen und Kühlschränken auch Heizungen und Klimaanlagen.

Größe, Form und Gewicht

Geliefert wurden zwei Sitzheizungen für den Fahrer- und den Beifahrersitz als Komplettsatz. Das Gewicht betrug 1,3 Kilogramm. Die Abmessung war 40 x 30,4 x 7,6 Zentimeter. Die Sitzheizung konnte nicht zurechtgeschnitten werden, sondern war für bestimmte Sitztypen geeignet. Wie bei einer serienmäßig verbauten Sitzheizung wurden im Test auch die gelieferten Heizelemente für die Sitzfläche zwischen Polsterkern, Sitzbezug und Lehne gesetzt, wobei die Form des Autositzes sich nicht veränderte.

Design, Material und Farbe

Es handelte sich um vier Matten mit Heizelementen, Kabel und LED-Beleuchtung. Die Beleuchtung schaltete sich nicht nur bei der Nutzung des Sitzkissens ein, sondern leuchtete in roter Farbe permanent.


Angeschlossen wurde die Sitzheizung direkt am Zigarettenzünder.Die Heizelemente für die Sitzheizung waren schlicht und weißfarbig, wurden unter den eigentlichen Autobezug gesetzt, so dass das Design keine Rolle spielte.

Dieser musste abnehmbar sein. Es gab jeweils eine Matte für den Gesäßbereich und eine Matte für den Rücken, so dass sowohl der Komfort als auch der gesundheitliche Nutzen gewährleistet war. Die Schalter waren beleuchtet, während die Heizelemente aus beschichteten und flexiblen Leitern bestanden.

Befestigungsart, Heizstufen und Leistung

Die Sitzheizung wurde unter den abnehmbaren Autobezug gesetzt und konnte dann mit zwei Heizstufen genutzt werden. Die erste Stufe bot eine angenehme Dauerwärme, die zweite Stufe war für das schnelle Aufheizen gedacht. Der Test zeigte, dass die zweite Stufe etwas günstiger war und sehr schnell arbeitete. Die Betriebsspannung betrug 12 Volt, so dass der Zigarettenanzünder oder die Autobatterie im Test die Stromquelle darstellten. Das Modell arbeitete mit Carbon-Technik. Die Leistung der ersten Heizstufe betrug 44 Watt, die der zweiten Stufe 90 Watt.

Komfort und Wärme im Auto – die Sitzheizung in der Anwendung und Nutzung

Anbringung, Anschluss und Befestigung

Eingesetzt werden konnten die Sitzheizungen in fast allen Modellen, wenn die Abmessung der Sitzfläche und Lehne übereinstimmte. Autositze mit Airbags in der Lehne brachten im Test mehr Montageaufwand mit. Dennoch war der Einbau auch hier möglich. Die Verkabelung war übersichtlich und einfach zu bewältigen. Das Kabel war unterschiedlich gefärbt, gut auseinanderzuhalten und musste dann dezent sichtbar verlegt werden.

Das Entfernen des Bezugs des Autositzes und das Dazwischensetzen der Heizelemente dauerte seine Zeit und war im Test auch aufwendig. Insgesamt wurden 3 Stunden benötigt. Befestigt wurden die Matten mit einem doppelseitigen Klebeband am Schaumstoff, das den stabilen Halt sicherte. Nichts verrutschte und das Wiederausbauen hinterließ keine unschönen Spuren.

Sitzkomfort und Wärmeverteilung

WAECO Magic Comfort MSH60 Sitzheizung: Praxiseinsatz, Test und VergleichDie Sitzheizung arbeitete nach dem Einbau zuverlässig und zeichnete sich durch einen schnellen Heizvorgang aus. Ein spürbarer Unterschied war im Test zwischen der ersten und zweiten Heizstufe lediglich in der Hitzespeicherung zu erkennen, weniger durch die Aufwärmgeschwindigkeit. In der zweiten Heizstufe wurde der Sitz sehr warm, deutlich heißer als in der ersten Heizstufe für den Dauerbetrieb. Zum Teil war es notwendig, die Heizung kurzzeitig auszuschalten. Der Sitz war angenehm aufgewärmt, die Verwendung im Auto sehr komfortabel, besonders in Verbindung mit einem gut gepolsterten Autositz.

Eigenschaften, Ausstattung und Funktionen

Anhand der LED-Beleuchtung war nicht zu erkennen, ob die Sitzheizung ein- oder ausgeschaltet war, da sie nach dem Einbau immer leuchtete. Die Schalter waren modern konzipiert und sahen auch ansprechend aus. Über einen Regler konnten die beiden Heizstufen ausgewählt werden, die mit der Hand gut erreichbar waren.


Etwa nach drei Minuten war der Sitz aufgewärmt. Eine Temperaturregelung sorgte dafür, dass die Sitzheizung nicht überhitzte. Verbaut waren flexibel geformte Widerstandsleiter, die auf der Sitzfläche und in der Rückenlehne für die Wärmeverteilung sorgten.

Pflege, Reinigung und Haltbarkeit

Da die Sitzheizung zwischen Bezug, Polsterkern, Sitzfläche und Rückenlehne verbaut wurde, war eine Reinigung nicht notwendig. Das Klebeband war stabil und hielt auch über eine lange Zeit, ohne dass die Heizelemente verrutschten. Die Form des Sitzes änderte sich nicht durch den Einbau der Heizung. Diese wurde durch die Autositzbezüge und die Stoffpolsterung geschützt.

Fazit

Die „WAECO Magic Comfort MSH 60 Sitzheizung“ ist optimal für viele Fahrzeugtypen geeignet, liefert in zwei Heizstufen eine angenehme und schnell verteilte Wärme für Rücken und Gesäß von Beifahrer und Fahrer, kann an die Autobatterie angeschlossen und lange genutzt werden. Der Einbau ist, wie bei vielen nachrüstbaren Produkten, etwas aufwendiger, benötigt Geduld und handwerkliches Geschick. Trotzdem sind die Bauelemente gut zu unterscheiden und die Heizung durch das Klebeband stabil verbaut. Das Aufheizen ist schnell möglich, das Produkt eine klare Kaufempfehlung.

Sitzheizung jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichs­ergebnis

Preis-Leistungsverhältnis
Verpackungsdesign
Stützfunktion
Komfort
ExpertenTesten.de

1. Platz

1,02 (sehr gut) Sitzheizung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.419 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...