Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Blu-ray-Player-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Wichtige sowie informative Daten und Fakten rund um die beliebten Blu-Ray-Player

Die Multimediageräte sorgen für ein fantastisches Kinoerlebnis in den eigenen vier Wänden. Doch wann und von wem wurden sie erfunden? Woher stammt die Bezeichnung und was sind die beliebtesten Hersteller? All diese und viele weitere Fragen werden wir in den nachfolgenden Zeilen beantworten. Dank unserer hilfreichen Informationen erhalten alle Film-Enthusiasten einen kleinen Einblick in die große Welt der Blu-Ray-Player.

Wer entwickelte die Blu-Ray Technologie?

Gegen Ende des letzten Jahrhunderts wurde immer deutlicher, dass die klassischen DVDs für die zukünftigen Anwendungen nicht mehr ausreichend Speicherplatz bieten können. Aus diesem Grund mussten Alternativen entwickelt werden, denn nur so ist die Wiedergabe hochauflösender Videos möglich. Im Jahre 2002 haben 9 Elektronikunternehmen einen innovativen Nachfolger der herkömmlichen DVD vorgestellt.

Die Mitglieder nannten sich Blu-Ray Disc Founder und bestanden aus den noch heute bekannten Herstellern Sony, Pioneer, LG, Philips, Sharp, Thomson, Hitachi, Samsung und Panasonic (Matsushita). Da auch andere Unternehmen dazugehören wollten, wurde der Zusammenschluss im Juni 2004 in die BDA (Blu-Ray Disc Association) umbenannt. Heute zählen über 180 Unternehmen aus zahlreichen Branchen zu dieser Gruppe.

Die Namensentwicklung und Schreibweise – Blu-Ray oder Blue-Ray?

Die Bezeichnung „Blu-Ray“ ist der zugrundeliegenden Technologie zu widmen. Diese setzt einen blau-violetten Laser ein. Dieser verfügt über eine Wellenlänge von 408 nm und sorgt für das optimale Lesen und Schreiben aller wichtiger Daten. Wortwörtlich bedeutet „Blue-Ray“ der blaue Strahl.
Letztendlich wurde allerdings die Schreibweise ohne „e“ gewählt, denn dadurch konnte die Innovation unter einem markanten Markennamen eingetragen werden. Die richtige Schreibweise lautet daher – Blu-Ray.

Was ist der Unterschied zwischen der Blu-Ray und der DVD?

Zu einem der wichtigsten Unterschiede zählt die hervorragende Bildqualität der Blu-Ray. Diese verfügt über eine fünfmal höhere Auflösung als die herkömmliche DVD. Aber auch die Audioformate fallen deutlich hochwertiger aus und sorgen somit für eine Steigerung im Filmgenuss.

Dieser Unterschied lässt sich sehr einfach begründen, denn ausschlaggebend hierfür ist die wesentlich höhere Speicherkapazität einer Blu-Ray Disc. Auf den Single Layer Discs mit 25 GB und den Double Layer Discs mit bis zu 50 GB lassen sich wesentlich mehr Dateien abspeichern. Das kurzwellige Laserlicht und der geringe Spotdurchmesser sind für die derartige Realisation verantwortlich. Die Informationen können dadurch dichter nebeneinander auf die Blu-Ray Disc geschrieben werden. Damit diese Daten aber auch schneller ausgelesen werden können, besitzen die Blu-Ray Geräte über eine extrem hohe Datentransferrate. Diese liegt bei den Blu-Rays bei sagenhaften 35,965 Mbps und bei den DVDs lediglich bei 11,08 Mbps.

Wie hoch ist die Lebensdauer der Blu-Ray-Player?

In der Regel verfügen die modernen Geräte über eine Lebensdauer von 25 bis 50 Jahren. Da es die Blu-Ray-Player allerdings erst seit dem Jahre 2002 gibt, ist dies lediglich ein theoretischer Wert, der anhand unterschiedlicher Tests ermittelt wurde.

Das Preis-Leistungsverhältnis

Selbstverständlich bieten Discounter immer wieder verführerische Schnäppchenpreise an, doch das günstigste Angebot ist nicht immer das Beste. Stattdessen sollten Sie das Gerät genauer unter die Lupe nehmen, um zu sehen was für den Kaufpreis alles geboten wird. Die vorhandenen Funktionen müssen den eigenen Bedürfnissen entsprechen, denn nur so ist man über Jahre hinweg zufrieden. Die Preise für hochwertige sowie innovative Blu-Ray-Player liegen zwischen 80 und 150 Euro.

Beliebte und bekannte Hersteller

Wir möchten Ihnen nun einige äußerst beliebte und wichtige Unternehmen vorstellen. Alle neun aufgelisteten Hersteller produzieren hochwertige Markengeräte.

  • LG Electronics
  • Hitachi
  • Panasonic
  • Pioneer
  • Philips
  • Samsung
  • Sharp
  • Sony
  • Thomson
Das südkoreanische Unternehmen LG Electronics verfügt über eine große Produktpalette an unterschiedlicher Unterhaltungselektronik. Zu damaligen Zeiten standen die beiden Buchstaben für „Lucky Goldstar“ – in der Gründungszeit war dies der eigentliche Name des Herstellers. Heute wird das Logo durch den Slogan „Life’s Good“ geziert.
Der bekannte Hersteller wurde im Ort Hitachi gegründet, daher stammt auch der Firmenname. Das Unternehmen überstand bereits zwei Weltkriege und sorgt noch immer für zahlreiche zufriedene Kunden. Der Mischkonzern ist mittlerweile Teil der Weltwirtschaft. In dieser Spitzengruppe hält sich die Firma noch immer mit großem Erfolg und Beharrlichkeit. 
Das Unternehmen ist reich an Tradition, daher ist auch der Firmenname Panasonic nahezu überall bekannt. An diesem Punkt sollte allerdings erwähnt werden, dass Panasonic erst seit 2008 unter diesem Markennamen firmiert. Das Unternehmen wurde von Herrn Konosuke Matsushita gegründet. Dieser nannte seine Firma ursprünglich Matsushita. Unter dem Namen Panasonic wurden ausschließlich Exportwaren vermarktet. Mit der Zeit wurde diese Markenbezeichnung bekannter als der eigentliche Firmenname, daher entschloss sich der Gründer für eine Umbenennung. Panasonic verfügt über ein großes Angebot an Fernsehern, Blu-Ray-Playern, DVD- und CD Spielern.
Das japanische Unternehmen wurde bereits im Jahre 1938 gegründet, firmiert jedoch erst seit 1961 unter dem Firmennamen Pioneer. Der Hersteller war an der Entwicklung der altbekannten Laserdisc beteiligt. Hier ist die Rede von einem Vorgänger der heute beliebten Blu-Ray-Disc. Dank dieser Erfahrungen konnte Pioneer bei der Entwicklung der Blu-Ray-Discs punkten. Heute bieten das Unternehmen nur noch eine kleine Produktpalette an. Die Produktion unterschiedlicher Elektronikgeräte wurde seit einigen Jahren stark eingeschränkt. 
Das Unternehmen Philips fand seine Anfänge in der Herstellung von Glühbirnen. Diese wurden im niederländischen Eindhoven produziert. Mittlerweile zählt Philips zum weltweit größten Elektronikkonzern. Hochwertige Blu-Ray-Player sorgen für zufriedene Kunden.
Der südkoreanische Mischkonzern zählt zu den wichtigsten Elektronikherstellern. In der Produktion von Smartphones und Tv’s zählt Samsung weltweit zur Nummer Eins. Diese Entwicklung ist äußerst bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass Samsung seine Anfänge in der Lebensmittelherstellung hatte.
Der Hersteller Sharp wurde bereits im Jahre 1912 gegründet. Es war bekannt für die Produktion des ersten mobilen Taschenrechners. Dennoch ist Sharp seit einiger Zeit auch in der Unterhaltungselektronik aktiv. Das Unternehmen produziert hochwertige und moderne LCD-Fernseher. Aber auch Audiogeräte sowie Blu-Ray-Player werden vermarktet. 
Der drittgrößte japanische Elektronikhersteller Sony produziert hochwertige und moderne Blu-Ray-Player, Audiogeräte sowie Fernseher. Gegründet wurde es im Jahre 1946 von Akio Morita und Masaru Ibuka. Das Unternehmen legt großen Wert auf zufriedene und glückliche Kunden.
Das Elektronikunternehmen hat seinen Hauptsitz in der französischen Stadt Boulogne-Billiancourt. Im Jahre 1879 wurde es durch den Erfinder Elihu Thomson gegründet. Nach diesem Gründungsjahr hat sich das Unternehmen stetig weiterentwickelt und vergrößert. Heutzutage werden unter diesem Markennamen allerdings nur noch sehr wenige Produkte vermarktet. 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.871 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...