Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Standmixer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Standmixer von im Test 2019

WMF besteht vor allem für hochwertiges Besteck und Kochgeschirr aus glänzendem Edelstahl. Jedoch gehören auch Elektrokleingeräte zum Sortiment des deutschen Herstellers. Im Zusammenhang mit unserem Standmixer Test stellen wir Ihnen hier das Unternehmen näher vor. Wir geben Ihnen einen Überblick der unterschiedlichen Modelle von WMF und zeigen die Besonderheiten auf. Wenn Sie sich für einen Standmixer interessieren, erfahren Sie, ob WMF für Sie interessante Modelle führt.

Das Unternehmen

Im Jahr 1853 gründete Daniel Straub mit den Brüdern Schweizer die Metallwarenfabrik „Straub & Schweizer“. Durch die Fusion mit der Metallwarenfabrik „Ritter & Co“ entstand im Jahr 1880 die Württembergische Metallwarenfabrik. Heute ist das Unternehmen unter der Abkürzung WMF bekannt. Bei Endverbrauchern steht der Name WMF für Besteck, Kochgeschirr und Elektrokleingeräte. Darüber hinaus stattet das Unternehmen auch Hotels aus und produziert professionelle Kaffeemaschinen für gewerbliche Kunden.

WMF hat bereits im Jahr 1927 den Edelstahl Cromargan entwickelt. Besonders für Besteck und Kochtöpfe verwendet der Hersteller dieses rostfreie und säureresistente Material. Der zumeist polierte Edelstahl ist ein Markenzeichen von WMF. Auch im Sortiment der Standmixer verzichtet der deutsche Hersteller nicht auf Cromargan. Darüber hinaus legt der Hersteller besonderen Wert auf das Design der Produkte. Bereits in den 1950er- und 1960er-Jahren arbeitete das Unternehmen mit dem bekannten Produktdesigner Wilhelm Wagenfeld zusammen. Der Bauhausschüler schuf für WMF Produkte von schlichter Schönheit.

Bei den Entwürfen stellte Wilhelm Wagenfeld die Funktion ins Zentrum der Gestaltung. Aus dieser Zeit stammt der Ruf des Unternehmens als Hersteller von langlebigen Haushaltswaren. Dieses Konzept hat WMF beibehalten und arbeitet weiterhin mit bekannten Produktdesignern zusammen.

Welche Standmixer gibt es von WMF

Der deutsche Hersteller führt ein überschaubares Sortiment an Standmixern. Dabei bietet WMF Modelle mit einer Leistung von:

  • 300 Watt,
  • 400 Watt,
  • 600 Watt,
  • 700 Watt,
  • 900 Watt
  • und 1.200 Watt an.

Nur bei den leistungsstärksten Standmixern macht der Hersteller auch Angaben zur Drehzahl. Diese liegt bei 25.000 oder 30.000 U/min. Die runden Gehäuse der Standmixer bestehen aus mattem Cromargan Edelstahl, wobei der Hersteller verschiedene Bauteile in schwarzem Kunststoff absetzt. Die Standmixer verfügen über Mixbehälter mit einem Volumen von:

  • 0,6 l,
  • 0,8 l
  • oder 1,5 l.

Darüber hinaus umfasst das Sortiment Standmixer, zu denen vier Mixbehälter gehören. Diese Modelle fassen 0,3, 0,5, 0,7 und 1,2 l. Als Material für die Mixbehälter verwendet der Hersteller Glas. Teilweise bestehen die Trinkflaschen aus Cromargan, sodass sie bestimmt nicht zerbrechen. Ebenfalls schwarzen Kunststoff verwendet WMF für die Deckel, die dank der seitlich angebrachten Riffel die Behälter sicher verschließen. Im Deckel befindet sich grundsätzlich eine kleine Nachfüllöffnung.

Die Bedienung erfolgt über Tasten oder einen Drehregler. Auch eine Kombination aus diesen beiden Bedienelementen setzt WMF ein. Drehregler dienen zur Einstellung der Geschwindigkeitsstufe und Tasten starten voreingestellte Mixprogramme. Nur in der obersten Preisklasse verfügen die Geräte von WMF über ein digitales LC-Display.

Der Verzicht auf Farben sowie die Konzentration auf die Materialien Cromargan, schwarzer Kunststoff und Glas sind die Grundlagen für das Standmixerdesign von WMF. Bei der weiteren Gestaltung der Geräte vertraut der Hersteller auf klare Formen. Die Gehäuse sind rund und wirken aufgrund des Materials modern und schlicht. WMF verzichtet auf Formen aus „der guten alten Zeit“: Retromodelle gibt es bei diesem deutschen Hersteller nicht.

Die Besonderheiten der Standmixer von WMF

Die kleinsten Standmixer besitzen nur eine Taste: Die Dauer des Drückens bestimmt die Feinheit des Smoothies. Bis zu fünf Geschwindigkeitsstufen bieten die größeren Modelle – stufenlose Geschwindigkeitsregelung ist bei Modellen von WMF nicht möglich.

Außerdem verfügen die komfortablen Modelle neben einem Puls-Modus auch über einen Intervall-Modus. Wenn gleichzeitig ein kleiner Mixbehälter (0,3 l) zum Modell gehört, ist Kaffee mahlen, Nüsse hacken oder Kräuter schneiden möglich. Somit bieten diese Standmixer nicht nur eine komfortable Handhabung, sondern auch zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten: Beim täglichen Kochen sind diese Modelle nützliche Helfer.

Die Messer fertigt der deutsche Hersteller aus hochwertigem Edelstahl. Während andere Hersteller ihre Standmixer mit einem Messer ausstatten, geht WMF in diesem Bereich jedoch einen neuen Weg. Einige Modelle verfügen über zwei individuell kombinierbare Messereinheiten. Somit lässt sich die Messereinheit an das Schnittgut anpassen. Den Experten unseres Standmixer Tests ist ein vergleichbares Konzept anderer Hersteller nicht bekannt. Die Messereinheit lässt sich unter fließendem Wasser einfach reinigen. Die Mixbehälter und Deckel erlauben meistens eine bequeme Reinigung im Geschirrspüler.

Der Betrieb eines Standmixers kann zu Vibrationen führen, die das Gerät in leichte Bewegungen versetzen. Um für Sicherheit zu sorgen, stattet WMF besonders leistungsstarke Modelle mit Saugfüßen aus. Somit bleibt der Standmixer auf der Arbeitsfläche an Ort und Stelle.

Außerdem baut der Hersteller in die Standmixer eine Sicherheitsabschaltung ein: Falls die Messereinheit nicht richtig eingesetzt ist oder der Mixbehälter schief auf dem Motorblock sitzt, bekommt der Motor keinen Strom.

Fazit

Die Standmixer von WMF gehören zum unteren bis mittleren Preissegment – aufgrund des eleganten Designs in Edelstahl wirken sie auf den ersten Blick hochpreisiger. Somit setzt der Hersteller auch im Sortiment der Standmixer auf hochwertiges Design und folgt damit der Tradition des Unternehmens. Allerdings bleibt den Experten unseres Standmixer Tests unverständlich, warum WMF Modelle in so vielen unterschiedlichen Leistungsklassen (Watt) anbietet? Sich auf drei Leistungsklassen zu beschränken, erscheint sinnvoller – andere Hersteller machen dies vor.

Für morgendliche Smoothie-Trinker mit wenig Zeit bietet der Hersteller ein Modell mit klarem Konzept: Der Mixbehälter ist gleichzeitig Trinkflasche und es gibt nur eine Taste. An Familien richten sich die Modelle mit großem Mixbehälter und mehr Komfort.

Wer auch Kräuter hacken möchte, achtet bei der Ausstattung auf einen kleinen Mixbehälter. Nicht fündig werden bei WMF jedoch Nutzer, die einen Hochleistungsstandmixer suchen. Somit bietet der Hersteller für verschiedene Nutzertypen Standmixer in ansprechendem Edelstahldesign.
Standmixer - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Standmixer-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!
Jetzt mit anderen Marken vergleichen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.630 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...