Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Aktenvernichter-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Aktenvernichter

Im Fellowes Powershred P-35C Aktenvernichter können bis zu fünf Blätter gleichzeitig geshreddert werdenDas Gerät zur Vernichtung von Akten und Dokumenten nennt man umgangssprachlich Reißwolf, Papierwolf, Büro-Schredder oder Aktenvernichter. Die Funktionsweise der Aktenvernichter ist recht simpel. Bevor die elektrisch betriebenen Aktenvernichter auf den Markt kamen, wurden Akten und Dokumente thermisch in einer Art Feuerkorb vernichtet. Da der Umgang mit offenem Feuer mit gewissen Risiken verbunden ist und die Umwelt durch das Verbrennen belastet wird, wurden elektrische Reißwölfe erfunden.

Hier gibt es mittlerweile unzählige unterschiedliche Bauformen, die jedoch im Prinzip alle gleich funktionieren. Das Papier wird im Schredder in so kleine Teile geschnitten, dass eine Verwertung von Informationen nahezu unmöglich gemacht wird. Nahezu heißt nicht ganz unmöglich, denn bei den einfachen Aktenvernichtern werden die Papierstücke nur in schmale Streifen geschnitten, die man wider zusammensetzen könnte.

Hochwertige, bessere Geräte schneiden zusätzlich zu der Längsrichtung, die Papierstreifen noch horizontal, was wesentlich sicherer ist. Den Schnitt in beide Richtungen bezeichnet man als Partikel- oder Kreuzschnitt im Gegensatz zum Streifenschnitt.

Die neuste Generation Aktenvernichter kann zusätzlich zum Papier auch noch DVDs, Kreditkarten und CDs schreddern. Längst nicht mehr nur als Arbeitsgerät für Institutionen und Unternehmen finden die Aktenvernichter auch im privaten Bereich immer mehr Verwendung.

Beim Streifenschnitt laufen zwei Wellen gegenläufig, die das Papier in dünne Streifen schneiden. Dies übernehmen viele scharfkantige, ineinandergreifende und versetzte Rädchen. Durch eine Verzahnung an den Rändern der Rädchen wird das geschnittene Papier weitertransportiert. Je mehr Rädchen sich auf den Wellen befinden, desto schmaler werden die einzelnen Streifen, die in der Länge immer dem eingeführten Papier entsprechen.

Beim Kreuzschnitt sorgt, zusätzlich zu den zwei Wellen mit den unzähligen Rädchen, eine scharfe Metallkante für eine Teilung der Längsstreifen in mehrere kleine Partikel. Dies geschieht während des Papiertransports. Lässt sich mit dem Streifenschnitt keine besonders hohe Sicherheit erfüllen, so wird die höchstmögliche Sicherheitsstufe mit dem Kreuzschnitt gewährleistet. Allerdings können mit dem Streifenschnitt deutlich mehr Papierlagen zugleich geschreddert werden, als mit dem Kreuzschnitt und bei Aktenvernichtern mit Kreuzschnitt ist das Betriebsgeräusch wesentlich lauter.

Beide Systeme werden mit einem elektrischen Motor betrieben, der das häufig an der Seite befindliche Getriebe antreibt. Dieses Getriebe besitzt eine Spindelwelle sowie mehrere Zahnräder oder einen Kettenantrieb. Hiervon hängt im Wesentlichen die Leistung des Gerätes ab, denn die günstigeren, einfachen Modelle im unteren Leistungsbereich funktionieren mit Zahnrädern und die wesentlich kostenintensiveren Aktenvernichter mit Kettenantrieb für einen hohen Leistungsbereich.

Der Geha Aktenvernichter Home & Office S7CD shreddert zuverlässig CDsDurch die überaus sichere Konstruktion der Aktenvernichter, egal aus welcher Modellreihe, werden Unfälle mit den Geräten meist ausgeschlossen. Die meisten Modelle lassen einen direkten Kontakt mit dem Schneidwerk überhaupt nicht mehr zu. Ein Kontaktschalter, der nur bei einem geschlossenen Gerät betätigt werden kann, sorgt hier für Sicherheit.

Die größte Unfallgefahr besteht darin, dass die Person, die das Schneidgut zuführt, nicht konzentriert bei der Sache ist und abgelenkt wird.

Schmuck, besonders Armbänder und lange Halsketten sind vor der Benutzung abzulegen und langes Haar muss zusammengebunden werden. Auch offene Kleidungsstücke, Krawatten, Schals sowie Halstücher sind eine Gefahrenquelle.

Guten Aktenvernichtern machen übersehene Büro- oder Heftklammern nichts aus und es kommt hierbei zu keiner Beschädigung des Aktenvernichters. Da kleinere, günstige Geräte nicht für einen lang anhaltenden Betrieb gedacht sind, besitzen sie einen Hitzeschutzschalter, der das Gerät nach ein bis zwei Minuten getaner Arbeit für 15 bis 30 Minuten zur Abkühlung abschaltet.

Bestimmte Regelwerke klären gesetzlich die Fristen zur Vernichtung von bestimmten Akten, im heimischen Bereich dient der Aktenvernichter eher privaten Zwecken als Vernichter von Rechnungen und dergleichen. Zusätzliche Sicherheit ist bei modernen Geräten mit der Lichtschrankensteuerung gegeben. Diese regelt den Betrieb des Gerätes und löst das Schneidwerk und bearbeitet den Nachlauf des geschnittenen Papiers. Ohne eine solche Lichtschranke sorgt ein mechanischer Hebel im Inneren für den Autostart und -stopp. Wird dieser Hebel durch das Einführen des Papiers bewegt, startet der Motor zum Zerschneiden. Der Motor läuft dann so lange im Nachlauf, bis das komplette Papier geschnitten ist und das Schneidwerk komplett passiert hat.

Im Sortiment der unterschiedlichen Aktenvernichter findet der Verbraucher immer das passende Gerät für seine Zwecke. Unterschiedliche Hersteller und Modellreihen finden Sie bei den:

– Aktenvernichter für das Büro
– Aktenvernichtern für den Schreibtisch
DVD bzw. CD Schredder
Großmengen-Aktenvernichter
Festplattenschredder oder Festplattenlocher.

Der General Office Aktenvernichter-Aufsatz kann auf runden und eckigen Papierkörben aufgesetzt werdenAngefangen vom Häcksler in den 30er Jahren, der einer Nudelteigmaschine glich, über das nach dem 2. Weltkrieg eingeführte elektrisch betriebene Modell von der EBA Maschinenfabrik bis hin zu den neusten Modellen mit Kreuzschnitt, die nach dem Überfall auf die amerikanische Botschaft in Teheran im Jahre 1979 nötig wurden, war es ein langer Weg.

Wurde früher nicht über die Möglichkeit des wieder Zusammenfügens der bereits geschnittenen Papierstreifen nachgedacht, so änderte sich dies nach dem Überfall der iranischen Kämpfer auf die Botschaft. Diese hatten sich nämlich die Mühe gemacht und die “Schnipsel” zusammengefügt, um sie dann zu veröffentlichen.

Neue innovative Technologien, die immer weiter fortschreiten, bieten bereits höchstmögliche Sicherheitsstandards im Kleinformat für auf oder unter den Schreibtisch. Bei den Geräten mit Industriekapazität können bis zu 600 Blätter gleichzeitig geschreddert werden. Mobile Datenvernichtungssysteme schaffen bis zu 8000 Pfund Papier in einer Stunde. Allerdings gibt es auch Geräte mit geringerer Kapazität für den privaten Gebrauch, die zudem noch für dünne Plastikkarten, DVDs und CDs verwendet werden können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.336 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...