Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Poolroboter-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Poolroboter

Interline C22 BodensaugerUm Ihnen einige Daten über den Poolroboter zu liefern, müssen wir weiter in die Geschichte gehen – und zwar soweit zurück bis Poolanlagen entstanden. Diese gibt es natürlich schon seit Jahrhunderten und wurde früher auch als Badeanstalten bezeichnet. Sie dienten eins zur Reinigung und mussten natürlich auch gereinigt werden. Dazu verwendete man damals aber keine chemischen Präparate, sondern wechselte nur das Wasser aus.

Im 18. Jahrhundert wurden dann die ersten Schwimmbäder gebaut, in denen man sich traf und entspannte. Erst in der Moderne wurden Poolanlagen in den USA gebaut. Diese setzte man bei den Reichen in den Garten. Schnell fand man heraus, das Laub von den Bäumen, Ungeziefer sowie Sand und Staub das Wasser verunreinigen. Zudem kommt noch die natürliche Zersetzung des Wassers. Diesen Vorgängen musste man natürlich entgegen gehen, sodass sogenannte Poolboys zum Einsatz kamen. Diese entfernten das Laub und alles, was nicht in den Pool gehört aus ihm und hielten so, das Wasser oberflächlich sauber.

Wenn ein Pool ohne Pumpe betrieben wird, sogen die Organismen dafür, dass das Wasser schnell einen grünlichen Stich bekommt. Früher war dies noch kein Drama, aber heute möchte man in einem klaren Wasser schwimmen und sich entspannen. Deshalb ist es unumgänglich, dass eine Pumpe eingebaut wird, die das Wasser umwälzt. Sobald Wasser bewegt wird, verfügt es über ausreichend viel Sauerstoff und die Organismen können sich nicht festsetzen. Das Resultat ist ein relativ sauberes Poolwasser.

Wenn Sie nun denken, dass eine Pumpe vollkommen ausreichend ist, um den Pool in Schuss zu halten, müssen wir dem leider widersprechen. Denn so einfach ist es nicht.
Es fallen weiterhin Blätter von den Bäumen und die Luft sowie der Wind trägt stetig Staub und Sand ins Wasser. Bereits nach einer Woche werden Sie bemerken, dass der Boden im Pool gar nicht mehr so sauber ist. Sand setzt sich ab und Partikel schwimmen im Wasser. Den Boden können Sie nun mit einem Besen bis zu einer Stelle kehren und dann versuchen, diesen Schmutz aus dem Wasser zu bewegen. Leider kommt es durch diesen Vorgang zu Verwirbelungen, sodass der Schmutz zwar von dieser einen Stelle bewegt wird, sich dann aber an einer anderen Stelle festsetzt. Das Resultat ist, dass Sie den Pool nie ganz sauber bekommen.

Jetzt kommen wir zu unserem Poolroboter. Der erste Poolroboter wurde in den 80er Jahren eingesetzt und leistet hervorragende Dienste. Er kann komplett den Poolboy ersetzen, da er sogar den Chlorgehalt und die Wasserqualität testen kann. Natürlich handelt es sich hierbei um Zusatzoptionen, die nicht jeder Roboter vorweisen kann. Wenn Sie diese speziellen Wünsche aufbringen, dann lohnt sich die Investition und Sie bekommen ein Gerät, welches die Reinigungsaufgaben vollständig übernimmt.

Der erste Poolroboter, der auf dem Markt erschien, gleicht den heutigen jedoch in keiner Form mehr.
Die damaligen Modelle hinterließen noch sehr viel Schmutz, konnten aber immer noch mehr aufnehmen, als der Poolboy. Daher stieg die Nachfrage nach Poolrobotern schnell an, sodass heute in vielen privaten Haushalten Poolroboter zum Einsatz kommen und nicht mehr wegzudenken sind.

Reicht ein Poolroboter alleine aus?

Zodiac Vortex 3So einfach, wie es scheint, ist es nicht, denn ein Poolroboter reicht in keiner Form aus, um einen Pool sauber zu halten und die Wasserqualität konstant zu halten. Oft werden deshalb noch Chlorzusätze in das Wasser gegeben.

Algenbildung ist ein natürliches Vorgehen und wird durch sogenannte Algenblocker gemindert. Ein gern verwendetes Gerät sind die Filteranlagen oder Pumpen, die das Wasser ansaugen durch einen Filter leiten, die Schmutzpartikel aufnehmen und gefiltertes Wasser wieder in den Pool zurückpumpen. Hierbei gibt es verschiedene Modelle von kleinen mobilen Pumpen bis hin zu fest installierten Filtersystemen, die jedoch erst ab einer gewissen Größe Sinn machen.

Der Poolroboter leistet seinen Beitrag um den Pool sauber zu halten, dennoch ist eine zusätzliche Pumpe nicht zu umgehen. Mit einigen Tipps und Tricks können Sie den Pool sauber halten und das Badevergnügen bei heißen Temperaturen alleine, mit der Familie oder bei einer Poolparty genießen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (914 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...