Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Standmixer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Standmixer

Wer sich einen neuen Standmixer zulegen möchte, der sollte beim Kauf auf einige Dinge achten. Standmixer ist nicht gleich Beim Kauf eines Standmixers sind einige Dinge zu beachtenStandmixer, denn neben dem Preisunterschied gibt es auch sonst einige Dinge, auf die geachtet werden sollte.

Die Leistung

Vor allem die Leistung spielt beim Standmixer eine wichtige Rolle, denn diese ist ausschlaggebend dafür, wie gut die Smoothies und Shakes gelingen werden. Damit das Material von Obst Gemüse gemixt werden kann, bedarf es schon einiges an Leistung.

Immerhin besteht der Großteil des Obstes aus zellulosereichem Material, bei dem der Motor schon ganz schön ins Schwitzen kommen kann, wenn er nicht ausreichend Leistung mit sich bringt. Die meisten Standmixer weisen eine Leistung von 350 bis 500 Watt auf.

Darunter sollte der Standmixer auf keinen Fall gekauft werden, da Obststücke nicht mehr ausreichend zerkleinert werden können. Bei den Standmixern gibt es allerdings bereits wahre Hochleistungsgeräte, die schon mal zwischen 1000 und 1800 Watt aufweisen können.

Diese Leistung macht sich natürlich beim Zerkleinern sofort bemerkbar. Vor dem Kauf sollte deswegen stets auf die Angabe der Watt geachtet werden.

Lieber mal ein wenig mehr bezahlen, bevor die Obststücke nicht ausreichend gemixt und zerkleinert werden.

Die Drehzahl

Auf die Drehzahl sollte ebenfalls ein Augenmerk gelegt werden. Diese sollte sich in einem Bereich um die 20.000 Umdrehungen pro Minute bewegen. Allerdings muss an dieser Stelle angemerkt werden, dass es sich bei den Angaben der Drehzahl lediglich um theoretische Zahlen handelt, die anführen mit welcher Umdrehungsgeschwindigkeit der Standmixer läuft, wenn sich kein Inhalt darin befindet. Je nach Konsistenz der Früchte oder des Gemüses kann diese Drehzahlangabe stark variieren.

Die Füllmenge

Vor dem Kauf sollte klar sein, für wie viele Personen der Mixer ist.Beim Standmixer sind der Behälter und seine Füllmenge ebenfalls ein wichtiger Indikator für die Entscheidung zum Kauf. Generell lassen sich bereits Modelle finden, die eine Füllmenge von 0,5 Litern aufweisen. Allerdings ist diese Füllmenge nicht gerade viel, vor allem wenn es sich um einen Mehrpersonenhaushalt handeln sollte.

Auch obenhin gibt es Ausführungen, die bereits um die 2 Liter fassen können. Allerdings ist beim Standmixer mehr nicht unbedingt immer besser. Vor allem wenn der Standmixer für größere Mengen ausgerichtet ist, kann es beim Zerkleinern von weniger Mixmaterial durchaus zu Problemen kommen.

Bei größeren Behältern sind die Klingen meist ein wenig höher gelagert. Wenn zu wenig Mixmaterial in den großen Behälter eingefüllt wird, kann dieses von den Klingen nicht mehr effizient erreicht und damit zerkleinert werden.

Deswegen sollte schon vor dem Kauf klar sein, für wie viele Personen der Standmixer gedacht ist. Bei einer bis zwei Personen reichen Füllmengen bis zu einem Liter durchaus aus.

Die Klingen

Ein wichtiges Kriterium bei einem Standmixer stellen seine Klingen dar. Immerhin sind diese für das Zerkleinern des Mixmaterials verantwortlich. Die Klingen sollten am besten entgegengesetzt laufen, denn dann ist gewährleistet, dass das Mixmaterial optimal und gleichmäßig zerkleinert wird.

Zusätzlich ist von Interesse aus welchem Material die Klingen bestehen. Optimal wären Klingen aus Titan. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, mit wie vielen Klingen der Standmixer arbeitet. Die meisten Modelle weisen zwischen 4 und 6 Klingen auf.

Das Material

Der Standmixer sollte aus einem Material bestehen, das einfach gereinigt werden kann. Vor allem hier stellen hygienische Einige Standmixer haben sinnvolles Zubehör.Maßnahmen einen wichtigen Bestandteil dar, da Obst und Gemüse in rohem Zustand verarbeitet und getrunken werden.

Kann der Standmixer nicht optimal gereinigt werden, stellt er eine Brutstätte für Bakterien dar, was wieder gesundheitliche Folgen mit sich bringen kann. Der Standmixer sollte daher aus einem Material bestehen, dass weder die Farben noch den Geschmack der pürierten Lebensmittel annimmt.

Vor allem Standmixer aus Hartglas sind an dieser Stelle empfehlenswerter als Modelle aus Kunststoff. Der Mixer selbst besteht optimaler Weise aus Edelstahl, da auch dieses Material einfach und hygienisch gereinigt werden kann.

Die Sicherheit

Der Standmixer sollte auf jeden Fall TÜV geprüft sein, da er sonst nicht eingesetzt werden sollte. Wenn die Regler nicht optimal angebracht sind, stellt das in der Regel kein großes Manko dar, da die Knöpfe trotzdem in den meisten Fällen noch ganz gut erreicht werden können.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte den Standmixer vorab testen und ausprobieren, ob die Knöpfe den eigenen Vorstellungen entsprechen. Zusätzlich sollte der Standmixer eine Funktion aufweisen, dass der Mixer nur dann in Bedienung genommen werden kann, wenn sich das Glas darauf befindet.

Zur Sicherheit kann auch die Standfestigkeit gezählt werden, denn nur wenn der Standmixer einen festen Stand aufweist, ist die Sicherheit des Nutzers gewährt.

Funktionen

Die meisten Standmixer weisen unterschiedliche Funktionen auf. Generell lassen sich bei den meisten Modellen unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen finden, die je nach Mixmaterial gewählt werden können. Je weicher die Konsistenz des Materials ist, desto geringer wird die Geschwindigkeit gewählt.

Mit den Standmixer leckere Shakes oder Smoothies machen.Zusätzlich weisen einige Standmixer auch die Funktion des Eiszerkleinerns auf. Hierbei sollte im Vorfeld allerdings die Information eingeholt werden, ob das entsprechende Modell diese Funktion unterstützt, da sonst die Klingen in Mitleidenschaft gezogen werden können.

Sonstiges

Neben diesen wichtigen Daten und Fakten spielen auch andere Dinge beim Standmixer eine Rolle. Vor allem die Lautstärke nimmt einen wichtigen Aspekt ein. Zusätzlich wird auch die Herstellergarantie und Serviceleistung die eine oder andere Kaufentscheidung mitbestimmen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...