TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

5 Tipps für den sicheren Umgang mit dem Bügeleisen

Häufig liegt es an den kleinen Unaufmerksamkeiten, die beim Bügeln zu Unfällen führen. Man verbrennt sich am heißen Bügeleisen oder die Kleidung bleibt am eingeschalteten Eisen kleben. Noch schlimmer ist es natürlich, wenn die Haut das heiße Bügeleisen berührt. Dieser Zwischenfall kann sehr schmerzhaft sein. Damit unangenehme Verbrennungen und unschöne Überraschungen erspart bleiben, ist es wichtig, dass beim Bügeln ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet ist. Für den sicheren Umgang mit dem Bügeleisen sollten fünf wichtige Punkte beachtet werden:

1. Tipp: Hochwertige Bügeleisen nutzen

Aicok BügelnBügeleisen, die nicht mehr einwandfrei funktionieren bergen eine hohe Gefahr für Verletzungen. Ein großes Risiko sind verstopfte Dampfdüsen, kaputte Temperaturregelungen oder ein Wackelkontakt am Stromkabel. Sie sollten unbedingt verhindert werden. Vor der Inbetriebnahme sollte ein Bügeleisen immer auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Im Zweifel sollte ein neues Gerät angeschafft werden.

Viele moderne Bügeleisen sind mit einigen Sicherheitssystemen ausgestattet. Einer dieser Systeme ist der Überhitzungsschutz. Das bedeutet, dass sich das Gerät im Notfall sofort ausschaltet, wenn es zum Beispiel vergessen wurde auszuschalten und man das Haus verlässt. Dieses Missgeschick kann dazu führen, dass das Eisen überhitzt oder die Bügelfläche durchbrennt. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Wohnungsbrand kommen. Eine Abschaltautomatik greift immer, wenn das Bügeleisen eine bestimmte Zeit nicht bewegt wird. Bei einigen Modellen schaltet sich das Gerät auch ab, wenn der Griff über einenlängeren Zeit nicht angefasst wird. Wenn man das Bügeleisen wieder in die Hand nimmt, dann heizt sich das Eisen wieder schnell auf.

Die Griffe werden bei modernen Bügeleisen nicht heiß und die Hände sind durch höhere Griffe nicht zu nah an das Eisen. Moderne Bügelbretter sind mir einer Vorrichtung ausgestattet, in die das Kabel des Eisens eingehangen werden kann. Dadurch wird das Kabel hochgehalten und schleift nicht über den Boden.

2. Tipp: Kabelsalat vermeiden

Bügeleisen2Viele alte Bügeleisen waren mit einer langen Kabelschnur ausgestattet. Das Kabel hing beim Bügeln lang herunter und ließ sich nur schwer händeln. Dadurch konnte es schnell passieren, dass man sich mit dem Fuß im Kabel verheddert oder abrupt hängenbleibt. Gleichzeitig wird automatisch ein Kabelsalat vermieden. Bei einem Kabelsalat kann es schnell passieren, dass man versehentlich das heiße Eisen herunterreißt. Diese Unfälle können nur vermieden werden, wenn das Kabel von Anfang an gesichert ist.

Oftmals greift man aus Reflex zum Bügeleisen und verbrennt sich dabei die Hände. Teilweise kann das Eisen aber auch beim Abrutschen das Bein streifen oder auf den Fuß fallen. Damit ein derartiger Unfall nicht passieren kann, sollte nur ein Bügeleisen mit einem kurzem Kabel gekauft werden. Auch eine flexible Verbindung zwischen dem Brett und dem Bügeleisen ist möglich. Wenn ein Kabel nicht starr, sondern weich ist, ist mehr Beweglichkeit möglich. Dadurch ist eine flexiblere Nutzung möglich.

3. Tipp: Sicherheitscheck nicht vergessen

Bügeleisen1Auch wenn ein Bügeleisen optisch einwandfrei ist oder auf den ersten Blick kein Gefahrenpotential birgt, sollte vor dem Bügeln eine kurze Prüfung stattfinden. Nicht immer ist das Bügeleisen Schuld an einem Unfall, sondern auch das Bügelbrett kann zur Gefahrenquelle werden. Ein Bügelbrett muss in der Regel einiges an Gewicht aushalten.

Oftmals stützt man sich beim Bügeln etwas ab oder das Eisen wird fest aufgedrückt. Wenn das Bügelbrett den Belastungen nicht Stand halten kann, dann bricht es plötzlich und unerwartet zusammen. Das sorgt nicht nur für einen gehörigen Schreck, sondern kann auch bewirken, dass man sich am Bügeleisen verbrennt. Vor jedem Bügeln sollte daher immer überprüft werden, ob das Bügelbrett stabil und unbeschädigt ist. Gut geeignet sind robuste Bügelbretter, die über eine separate Abstellfläche für Bügeleisen verfügen. Das verhindert, dass das Bügeleisen nicht achtlos auf dem Brett abgestellt werden muss. Die Fläche des Bügelbretts muss nicht nur sicher, sondern auch hitzebeständig sein. Mit speziellen Halterungen kann dafür gesorgt werden, dass das Brett nicht zusammenbricht und das heiße Bügeleisen dadurch herunterfällt. Gerade in Haushalten mit Kindern sollte darauf geachtet werden.

4. Tipp: Bügelbretter benötigen Platz

Damit man ungestört bügeln kann, sollte ein sicherer Ort für das Bügelbrett gefunden werden. Das Bügelbrett muss auf einer geraden Fläche aufgestellt werden. Es darf nicht wackeln oder schief stehen. Dadurch wird verhindert, dass das Bügeleisen abrutscht oder herunterfällt. Beim Aufstellen des Bügelbretts sollte zusätzlich darauf geachtet werden, dass vor und nach dem Brett ausreichend Platz vorhanden ist. Dadurch sind Wege frei, falls andere Haushaltsmitglieder am Bügelbrett vorbeilaufen können, ohne es zu berühren. Ansonsten könnte es passieren, dass jemand beim Vorbeilaufen an das heiße Eisen gerät. Dadurch können Unfälle vermieden werden.

Es ist immer ratsam, dass das Bügelbrett in der Nähe einer Steckdose aufgebaut wird. Auf keinem Fall sollten Verlängerungskabel verwendet werden. Hierbei handelt es sich meistens um Stolperfällen. Bleibt ein Familienmitglied mit dem Fuß am Kabel hängen, dann kann es passieren, dass das Eisen vom Brett herunterfällt oder sich der Bügler am Eisen vor Schreck verbrennt.

Viele Bügelbretter lassen sich schnell und einfach zusammenklappen. Dadurch lassen sie sich gut verstauen. Bügeleisen sollten vor dem Verstauen immer ausreichend abkühlen, damit sie auch nach dem Bügeln kein Verletzungsrisiko bergen.

5. Tipp: Stolperfallen vermeiden

Beim Bügeln haben es sich viele Hausfrauen angewöhnt, dass Kleiderständer oder Wäschekörbe in der direkten Nähe des Bügeltischs stehen. Dadurch können sie die Wäsche nach dem Bügeln gleich falten und weglegen. Das kann schlimme Unfälle zur Folge haben.

Wenn jemand aus der Familie über einen Wäschekorb oder Ständer stolpert, dann kann es passieren, dass er oder sie direkt in Richtung Bügelbrett fällt. Das Eisen könnte bei diesem Sturz heruntergerissen werden. Schwere Verbrennungen könnten die Folge sein. Aus diesem Grund ist es immer wichtig, vorrauschauend zu denken und alle Stolperfallen rund um das Bügelbrett zu vermeiden. Eine besondere Vorsicht ist auch bei Bügeleisen geboten, die über einen Dampfstoß verfügen. Auch ein heißer Dampf kann Verbrennungen verursachen. Aus diesem Grund sollte das Eisen beim Bügeln immer vom Körper weggehalten werden und immer darauf geachtet werden, dass ausreichend Platz im vorderen Bereich vorhanden ist.

Wenn das Brett zum Beispiel zu nah an einem Sofa steht, auf dem andere Familienmitglieder Platz genommen haben, kann der heiße Dampf zu schlimmen Verletzungen führen. Ein ausreichender Abstand zu allen Sitzmöglichkeiten und Durchgängen ist daher ein unbedingtes Muss.

Schreibe einen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4.580 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...