TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Druckergebnis eines Laserdruckers verbessern - 5 Tipps

Ein Laserdrucker wird häufig aufgrund seiner guten Qualität und einem sehr guten Kosten-Nutzen-Verhältnis angeschafft. Dennoch kann es bei einem Laserdrucker zu einem Qualitätsverlust beim Druckergebnis kommen, da viele Faktoren für ein sauberes Druckbild zusammen spielen. Viele Probleme lassen sich jedoch oft einfach beheben und das Druckbild ist wieder sauber. Allerdings gilt es auch zu beachten, dass der Laserdrucker ein professionelles Gerät vor allem für den Dokumentendruck ist. Werden damit etwa Fotos ausgedruckt, hilft oft das beste Papier oder der hochwertigste Toner nichts mehr, weil dafür der Laserdrucker mit seiner Drucktechnik nicht ausgerichtet ist. Er liefert zwar noch immer ein qualitativ gutes Ergebnis, optimale Ergebnisse können dann aber nur mit Druckern erzielt werden, die für diese spezielle Funktion ausgerichtet sind.

Einstellungen überprüfen

Bevor Sie mit dem Druck eines Dokumentes starten, sollten Sie die Einstellungen des Druckers überprüfen. Oft wird der Tonersparmodus aktiviert um Tonerpulver zu sparen. Dies ist bei Ausdrucken, für die keine hohe Qualität benötigt wird wie für Testdrucke völlig ausreichend, werden allerdings Dokumente mit einem guten Druckbild benötigt, sollte diese Option deaktiviert sein.

Das Druckergebnis verbessern können Sie ebenfalls bei der Einstellung der Auflösung, wobei höher nicht zwingend besser sein muss. Die Anzahl der Druckpunkte (dpi) sollte immer dem jeweiligen zu druckenden Dokument angepasst sein. In der Regel werden Sie mit einer Standard-Einstellung in gutes Ergebnis erzielen, wird aber ein Ausdruck zu dunkel, sollten Sie die Einstellung der dpi nach unten reduzieren. Während zu helle Ausdrucke mit einer Erhöhung der dpi nachgedunkelt werden können, wodurch ein besseres Druckergebnis erzielt werden kann.

Probleme können die Druckereinstellungen auch machen, wenn die Software dafür nicht auf den aktuellsten Stand gebracht wird. Oft sind Softwarefehler ein Problem für ein unsauberes Druckbild und durch die Updates von Herstellern kann ein sauberes Druckergebnis erzielt werden. Überprüfen Sie daher in regelmäßigen Abständen, ob die Software für Ihren Laserdrucker noch aktuell ist. Dadurch können Sie ihn auch in vollem Funktionsumfang nutzen, was durch eine veraltete Software oft nicht der Fall sein kann.

Druckkopf reinigen und ausrichten

81PptaJYmVL. SL1500 Drucker werden, wenn überhaupt, nur selten gereinigt. Eine Reinigung des Druckkopfes ist sowohl bei einer häufigen als auch bei einer seltenen Nutzung notwendig. Anderenfalls kann es dazu kommen, dass ganze Reihen oder Farbblöcke fehlen. Treten diese Probleme bei einem Ausdruck auf, dann sollten Sie in jedem Fall eine Reinigung des Druckkopfes machen. Diese Funktion findet sich bei den Einstellungen des Druckers und wird mit einem Knopfdruck gestartet. Diese Wartungsroutine dauert meist mehrere Minuten und schließt mit einem Testdruck ab. Fehlen dann noch immer Farben oder generell Druckbereiche, sollten Sie diesen Vorgang erneut wiederholen. Gerade wenn ein Drucker länger nicht in Benutzung war, kann es passieren, dass Sie das Wartungsprogramm mehrmals durchlaufen müssen, damit sich die Druckqualität verbessert. Längere Leerlaufzeiten sollten daher vermieden werden, da es so nicht zu Problemen mit dem Druckkopf kommt. Verbessert sich das Druckergebnis jedoch auch nach mehrmaliger Reinigung nicht, dann sollten Sie sich an den Kundendienst Ihres Druckerherstellers wenden.

Neben der Reinigung des Druckkopfes sollten Sie diesen auch neu ausrichten. Vor allem wenn Zeilen nicht exakt in einer Reihe sind, kann es sein, dass der Druckkopf nicht mehr richtig ausgerichtet ist. Dazu können Sie ebenfalls die Funktion nutzen, die mit der Drucker-Software mitgeliefert wurde. Die Ausrichtung umfasst einen oder mehrere Testdrucke anhand derer Sie sich bei der manuellen Ausrichtung orientieren können. So können Sie selbst die optimalen Einstellungen wählen.

Geeignete Toner verwenden

Toner für Laserdrucker sind nicht gerade günstige Produkte, auch wenn sie lange halten. Der Kauf eines Toners hängt oft auch mit wirtschaftlichen Aspekten zusammen, dennoch können Sie mit günstigen Produkten auch sehr gute Ergebnisse erzielen. Grundsätzlich muss für jeden Drucker individuell entschieden werden, ob mit einem originalen Toner der Hersteller-Firma oder mit einem Nachbau ein besseres Ergebnis erzielt werden kann.

Das Papier als unterschätzter Qualitätsfaktor

Das Papier ist tatsächlich ein unterschätzter Qualitätsfaktor beim Druckergebnis. Die gute Nachricht ist allerdings, dass Laserdrucker mit handelsüblichem Normalpapier sehr gut zurecht kommt. Eine gute Druckqualität kann bei den üblichen Dokumenten kann mit normalem Papier ebenfalls erzielt werden.

Normalpapier ist speziell im Unternehmensbereich nicht immer ausreichend. Für Broschüren oder anderes Werbematerial wird deshalb oft Spezialpapier gewählt. Damit Sie mit anderen Papiersorten ebenfalls ein gutes Druckergebnis erzielen, sollten Sie vorab die Informationen der Materialverarbeitung Ihres Druckers studieren. Im Schnitt können bei Laserdruckern Papierstärken zwischen 60 und 160 Gramm verwendet werden. Für Laserdrucker gibt es zudem sogenanntes Fotopapier.
Von dieser Bezeichnung sollten Sie sich jedoch nicht täuschen lassen, da es sich dabei lediglich um ein reinweißes Papier handelt. Dadurch kommen Farben besser zur Geltung, allerdings ist das Papier nicht günstig. Verwenden Sie ein Spezialpapier, dann müssen Sie auch die Druckereinstellungen entsprechend anpassen, damit Sie ein gutes Ergebnis bei den Ausdrucken erzielen.

Regelmäßig warten

Dell B2360dn Mono LaserdruckerDamit Sie langfristig immer gute Druckergebnisse erzielen, sollten Sie den Drucker regelmäßig warten. Feine Partikel von Toner, Staub oder Papierabrieb, die sich im Inneren sammeln, können das Druckbild beeinträchtigen. Durch das Drucken einer Reinigungsseite können diese Partikel entfernt werden. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass auch Papiereinzüge regelmäßig von Staub befreit werden.

Damit der Drucker fehlerfrei funktioniert, sollte der Drucker generell auf Beschädigungen überprüft werden. Gerade wenn etwa in Büros viele auf einen Drucker zugreifen, kann es versehentlich zu Beschädigungen kommen. Werden diese rechtzeitig behoben, kann damit nicht nur verhindert werden, dass die Druckqualität beeinträchtigt wird, sondern Sie können auch die Lebensdauer des Druckers verlängern.

Testdrucke für ein optimales Ergebnis

Werden für verschiedene Dokumente unterschiedliche Papiersorten verwendet und dies wiederholt, dann lohnt es sich Testdrucke zu machen, damit Sie nicht immer wieder aufs Neue nach der richtigen Druckeinstellung suchen müssen.

Brother HL-L2340DW Monochrome Laserdrucker (2400 x 600 dpi, WLAN, USB 2.0)Auf den Testdrucken wird vermerkt, welches Papier und welche Einstellungen Sie verwendet haben. Drucken Sie das nächste Mal das Dokument oder ein vergleichbares aus, können Sie aus den Testdrucken die Einstellungen und die Papiersorte sofort ablesen.

Sollte es dann wieder zu Problemen in der Druckqualität kommen, können Sie bereits vorab bestimmte Faktoren wie das Papier bzw. die Einstellungen, die bereits im Testdruck ein gutes Ergebnis erzielt haben, ausschließen und sich auf andere Faktoren konzentrieren, die möglicherweise, das Ergebnis negativ beeinflusst haben.

Schreibe einen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.878 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...