TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Türsprechanlage kaufen - darauf sollten Sie achten!

Bei der Auswahl müssen verschiedene Kriterien beachtet werden. Neben der Anzahl der Sprechstellen spielen auch eine hohe Qualität, die Zuverlässigkeit und Handhabung eine große Rolle. Ob einfache Gegensprechanlage oder eine moderne Türsprechanlage mit Video-Funktion, jedes Produkt muss auf die entsprechenden Anforderungen abgestimmt sein. damit man auch lange Freude an seiner neuen Türsprechanlage hat, sollt schon beim Kauf auf bestimmte Kriterien geachtet werden.

Tipps zum Kauf einer Türsprechanlage

In erster Linie sollte die tatsächliche Nutzung der Anlage im Vordergrund stehen. Bei einer Wohnung im Mehrfamilienhaus geht es im wesentlichen um den Komfort und die Sicherheit. Wenn es unten an der Haustür klingelt, kann man nicht einsehen, wer gerade davor steht. Über die einfache Gegensprechanlage muss sich der Besucher erst einmal vorstellen, bevor die Tür geöffnet wird. Dafür reicht meist eine einfache Anlage mit Klingel, Lautsprecher und einen Knopf zum Tür öffnen aus. Diese Produkte sind relativ günstig in der Anschaffung und gehören insgesamt zu den preiswerten Möglichkeiten bei den Türsprechanlagen.

Größe und Art

Tür Sprechanlage wifi IP Video HDIn erster Linie bestimmt das haus selbst die Größe und Art der Türsprechanlage. In Mehrfamilienhäusern kommt es auch auf die Anzahl der Wohneinheiten an.

Die neue Türsprechanlage sollte also ausreichend Anschlußstellen haben, um alle Wohnungen abzudecken.

In Büros und Geschäften kommt es vor allem auf die Art und das Zubehör an. Eine Türsprechanlage mit Videofunktion ist hierfür besonders gut geeignet.

Im eigenen Haus dagegen gibt man gerne etwas mehr Geld aus und kann sich für eine moderne Anlage mit IP-Technik entscheiden. Damit kann praktischer Weise auch gleich der Einbruchsschutz verbunden werden.

Montageart

Bei der Art der Montage unterscheidet man zwischen Aufputz- oder Unterputzmontage. Die Aufputzmontage benötigt praktische keine Vorarbeiten und kann überall dort eingesetzt werden, wo der Untergrund nicht ausgestemmt werden kann. Das betrifft meist Fassadenverkleidungen wie Schindeln, Holz oder Fliesen.

Die Teile der Türsprechanlage werden dabei mit den entsprechenden Dübeln und Schrauben auf dem jeweiligen Untergrund befestigt. Bei der Unterputzmontage müssen wenige Zentimeter vom Putz weggestemmt werden. Die mit Taster und Lautsprecher schließt am Ende bündig mit dem Putz ab. Dies sieht optisch ansprechender aus, benötigt aber auch mehr Arbeitsaufwand.

Die Energieversorgung

Beim Kauf einer Türsprechanlage muss auch auf die Art der Energieversorgung geachtet werden. Produkte mit Akku-Betrieb eignen sich besonders gut zum nachträglichen Einbau, wenn die Verlegung von Kabeln nicht oder nur mit einem großen Aufwand möglich ist. Ein Nachteil dieser Anlagen sind die Batterien, welche nach einiger Zeit ausgewechselt werden müssen.

Türsprechanlagen mit Kabel und Netzteil werden ähnlich wie die Türklingel verlegt und benötigen elektrischen Strom. Allerdings ist der Stromverbrauch relativ gering und muss praktisch nicht berücksichtigt werden.

Das Material

Gira 125020 Wohnungsstation AP E22 edelstahlInsbesondere die Teile der Türsprechanlage, welche sich im Außenbereich befinden, sollten aus wetterfesten Materialien bestehen. Dieses Zubehör muss resistent gegen Feuchtigkeit, Frost und Regen sein, damit die Funktionstüchtigkeit garantiert wird. Dringt erst einmal Wasser in das Innere ein, wird die Elektronik dauerhaft geschädigt und die Türsprechanlage funktioniert nicht mehr ordnungsgemäß.

Besonders gut für den Außenbereich eignen sich Materialien wie Aluminium, Edelstahl oder robuster Kunststoff, der zudem in vielen Farben erhältlich ist. In vielen Tests wird auch darauf hingewiesen, dass die Türsprechanlagen im Außenbereich richtig befestigt werden müssen. So können keine oder nur geringe Beschädigungen durch Vandalismus auftreten.

Im Innenbereich sind die Anforderungen an das Material weniger hoch, hier legt man sicher mehr Wert auf eine tolle Optik. Neben Edelstahl, Glas und Aluminium kommt hier auch farbiger Kunststoff zum Einsatz, welcher sich harmonisch der Innenausstattung anpasst.

Die Bedienung

Eine gute Türsprechanlage sollte möglichst einfach und intuitiv bedient werden können. Bei den meisten Modellen reicht schon das Abnehmen des Hörers, um mit dem Besucher in Verbindung zu treten.

Anschließend wird die Taste zum Tür öffnen gedrückt und der Summer ertönt. Der Hörer wird dann wieder eingehängt und es sind keine weiteren Tastenkombinationen nötig. Viele Modelle lassen sich jedoch mit zwei einfachen Tasten bedienen. Mit einer Taste wird das Gespräch geführt und die andere Taste dient als eigentlicher Türöffner.

Mikrofon und Lautsprecher

Da die klassische Türsprechanlage akustisch funktioniert, sollte man beim Kauf großen Wert auf ein gutes Mikrofon und den entsprechenden Lautsprecher legen. Bei normaler Lautstärke sollte man also alles gut verstehen, ohne dass es im Lautsprecher brummt oder schallt.

Klingelton einstellen

Zusätzliche Einstellungen an der Türsprechanlage sorgen für mehr Komfort. Gerade beim Klingelton hat jeder Mensch andere Vorstellungen und auch das Gehör selbst ist sehr verschieden. Was für ältere Menschen gerade laut genug ist, kann für einen anderen nervend sein. Mit verschiedenen Klingeltönen hat man als Benutzer eine gute Auswahl und der die Wahl für den richtigen Ton fällt dabei sicher leicht.

Video-Türsprechanlage

Wichtigstes Teil bei einer Video-Türsprechanlage sind die Kamera und der Bildschirm. Insbesondere an die Kamera werden hohe Anforderungen gestellt, denn diese sollen den Besucher auch bei Dunkelheit und in einer guten Bildqualität darstellen. Beim Kauf sollte man sich deshalb gut über die technischen Daten der Kamera informieren. In den verschiedenen Tests ist es oft die Kamera, welche aufgrund ihrer ungünstigen Eigenschaften bemängelt wird. Wie bei einem guten Fotoapparat ist hier die Anzahl der Pixel ausschlaggebend für die Qualität des Bildes.

Kamera und Display

Bei der Entscheidung für eine Türsprechanlage mit Videofunktion sind die Kamera und das Display entscheidend für die Funktionalität. Eine gute Auflösung und ein ausreichend großes Display sollten deshalb als Kriterien beim Kauf gelten. Insbesondere die Kamera muss auch über einen entsprechend großen Aufnahmebereich verfügen, um den gesamten Eingangsbereich abzudecken.

Meist reicht jedoch ein Aufnahmebereich von 180 ° aus, um die Eingangstür gut im Auge zu behalten. Auch eine Kamera mit Nachtsichtfunktion ist sehr zu empfehlen. Gerade in der Dunkelheit gibt die Videotürsprechanlage mehr Sicherheit, nützt aber kaum etwas, wenn die Kamera im Dunkeln nichts erkennt.

Analogtechnik

Unterschieden werden die Kameras außerdem nach ihrer jeweiligen Technik. So können analoge Videokameras mit einer vorhandenen Netzwerk-Infrastruktur zu einem Hybridsystem ausgebaut werden und der PC wird praktisch zum Videorekorder.

Bildaufnehmer

Gute Bilder sind hauptsächlich vom Bildaufnehmer abhängig. Dieser reguliert mithilfe spezieller Sensoren die Art der Pixel und passt sich der vorhandenen Beleuchtung an. Damit sind gute Bilder auch bei Gegenlicht garantiert.

Außenkameras

Die speziellen Kameras für den Außenbereich ermöglichen durch ihre Bauweise den problemlosen Einsatz auch unter feuchten, kalten und widrigen Umweltbedingungen. Das robuste Gehäuse hält die Technik im Inneren trocken und Regen, Schnee und Eis können der Kamera kaum etwas anhaben.

Domekameras

Domekameras mit ihrem unauffälligen Gehäuse sorgen für eine unauffällige und gleichzeitig robuste Überwachung. Sie lassen sich sehr gut manuell ausrichten, neigen oder schwenken. Wer etwas mehr als nur den eigentlichen Besucher sehen möchte, braucht hier eine Kamera mit einem größeren Erfassungsbereich. Je nach Anspruch und Qualität sind diese mit verschiedenen Winkeln und Einstellungen erhältlich.

Netzwerkkameras

Tür Sprechanlage wifi IP Video HD - Türzugang von Ihnen iphone, ipad, Andriod Smartphone, PCMit der modernen IP-Technik haben sich auch die heutigen Türsprechanlagen verändert. Dabei werden über eine Video-Software alle Bewegungen und Ereignisse in Zusammenhang mit der Türsprechanlage zum PC oder Netzwerkrekorder innerhalb des Netzes weiter geleitet.

Moderne Netzwerkkameras zeichnen sich durch eine hohe Auflösung und sehr gute Bilddarstellung aus. Mit integriertem SD-Karten-Slot und einem externem Zugriff über eine App können diese Kameras mehr als nur zur Video-Türsprechanlage genutzt werden.

WLAN Netzwerkkameras

WLAN Kameras benötigen praktisch keine zusätzlichen Kabel oder Leitungen. Die Übertragung der Videosignale erfolgt über das kabellose Netzwerk zum PC oder zum Bildschirm.

Komplettsets für Video-Türsprechanlagen

Gut beraten ist man beim Kauf immer mit einem Komplettset für Türsprechanlagen. Die Sets beinhalten je nach Ausführung alle Bestandteile und diese sind zudem perfekt aufeinander abgestimmt. Hat man erst einmal ein Set gefunden, welches den eigenen Ansprüchen entspricht, müssen die einzelnen Teile nur noch entsprechend der Anleitung eingebaut werden.

Oft ist auch die Erweiterung oder der Nachkauf kein Problem, da viele Hersteller ein großes Sortiment an Türsprechanlagen verschiedener Arten anbieten. Technisch ist vom Türdrücker bis zum Kabel alles dabei, was zur Installation benötigt und auch optisch ergeben die einzelnen Teile ein tolles Gesamtbild.

Funkklingel oder verkabeltes Modell?

Oft ist schon bautechnisch vorgegeben, welche Arten von Türsprechanlagen überhaupt verwendet werden können. Kann man im eigenen Wohnhaus noch bauliche Veränderungen vornehmen, sieht das in einer Mietwohnung noch etwas anders aus.

Gerade ein verkabeltes Modell kann praktisch nur dort eingebaut werden, wo Netzanschluß und Kabelkanal schon vorhanden sind. Kabelkanäle nachträglich aufzustemmen ist gerade in Mietwohnungen nicht erlaubt, wer trotzdem nicht auf eine Türsprechanlage verzichten möchte, sollte deshalb auf Modell mit Funktechnik zurück greifen. Der Aufwand zur Installation ist relativ gering und oft ist auch der gleiche Komfort gegeben.

Um den Aufwand möglichst gering zu halten, sollten verkabelte Modelle deshalb schon bei der Planung berücksichtigt werden. Für welches Modell man sich letztendlich entscheidet, ist auch vom Aufwand und von den Gegebenheiten vor Ort abhängig.

Fazit

Mit einer praktischen Türsprechanlage erhöhen sich Sicherheit und Komfort in Haus, Wohnung und Büro. Die modernen Anlagen sind in vielen Ausführungen erhältlich, sodass sich für jeden Anspruch das passende Modell finden lässt. Mittlerweile gehören sie schon in vielen Wohnhäusern Standard und gehören zu einer modernen Büroausstattung dazu. Auch der Komfort erhöht sich deutlich, denn die Besucher können auf Knopfdruck eingelassen werden.

Insbesondere die Türsprechanlagen mit Video-Technik sorgen zudem für mehr Sicherheit auch bei Abwesenheit. Damit können Besucher optisch wahr genommen werden und auch weitere Eingänge können optisch überwacht werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.498 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...