Beratene Verbraucher:
26890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Zigarettenstopfmaschine-test
Getestete Produkte 65
Investierte Stunden 49
Ausgewertete Studien 8
Analysierte Kundenmeinungen 553

Zigarettenstopfmaschine Test 2018 • Die 10 besten Zigarettenstopfmaschinen im Vergleich

Als Raucher kennt man das leidige Problem: die Zigarettenpreise steigen immer mehr und überhaupt ist man natürlich darauf bedacht, seinen Geldbeutel möglichst zu schonen. In diesem Test lernen Sie die 10 besten Zigarettenstopfmaschinen kennen und erfahren welche Vorteile diese neben den finanziellen Aspekten noch haben.

Zigarettenstopfmaschine Bestenliste 2018

Letzte Aktualisierung am: 

 
  OCB 3013 MikrOmatic Gizeh Silber Tip Boy Powermatic I – Luxus Stopfmaschine der Extraklasse GERMANUS Zigaretten Rollbox Basis MM 16940 Powermatic Mini Handstopfmaschine Zigarettenstopf-Maschine Ciggi Trio Stopfmaschine JPS Premium Maker Stopfgerät Eurojet DeLuxe Stopfmaschine Dora Dreifach- Zigarettenhülsen-Stopfer Zigaretten Tabak Stopfmaschine Zigarettenstopfmaschine
Bewertung 1,1 1,3 1,5 1,6 1,7 1,8 2,0 2,2 2,3 2,5
Marke

Ocb

Gizeh

Powermatic

Germanus

M&M

Ciggi

JPS

Excel

Dora

Megaprom

Produktgewicht

599 g

81,6 g

1,36 Kg

141 g

399 g

200 g

821 g

898 g

200 g

k. A

Größe

18 x 18 x 10 cm

1 – Pack

20,3 x 25,4 x 10,2 cm

k.A.

10 x 10 x 5 cm

13 x 4,5 x 10 cm

26,8 x 17,8 x 9 cm

17,8 x 26,7 x 8,9 cm

13,6 x 10,2 x 5,6 cm

k.A.

Material

Chrome

Piping Maschine Kunststoff

Kunststoff

Metall

Kunststoff

Kunststoff

Metall

Metall

Kunststoff

Kunststoff

Farbe

Chrome Poliert

Gelb

Schwarz

Silber

Schwarz

Orange

Rot

Blau

Grün

Blau, rot, schwarz

Produktdurchmesser

20 cm

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

Batterien erforderlich

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

Modellnummer

3013

413475008

PMTC1-1

k.A.

16940

130012

JP1

C723

9-389

41860622

Kritik
  • keine
  • keine
  • keine
  • Schlichte Verarbeitung
  • Erfordert Kraftanstrengung
  • Hülsen reisen beim stopfen
  • Nicht stabil
  • Schlechte Verarbeitung
  • Weiche Kreuzschrauben
  • Keine deutsche Bedienungsanleitung
  • Hülsen werden, nur zur Hälfte befüllt
  • Kompliziert in der Benutzung
Einsatzbereit

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Besonderheiten
  • Produkt der Extraklasse
  • Größe einer Zigarettenschachtel
  • Aluminium hebel
  • Gehäuse aus stabilem Kunststoff
  • Breite der Zigaretten einstellbar von 6 mm / 8 mm
  • Leichte Benutzung
  • Für 3 Hülsen gleichzeitig
  • Hochwertige DELUXE Stopfmaschine
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute Qualität
  • Inkl. 1 Aufstecktülle und 1 Ersatzfeder
  • Anti-Rutsch-Boden
  • Einfache Handhabung
  • Für Links- und Rechtshänder geeignet
  • Passend für alle handelsüblichen 84 mm Zigarettenhülsen
Komfort
Handhabung
Langlebigkeit
Preis- / Leistung
Preisvergleich
Zigarettenstopfmaschinen - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Zigarettenstopfmaschine  Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Zigarettenstopfmaschine?

Eine Zigarettenstopfmaschine aus diesem Test ermöglicht es Ihnen Zigaretten auf eigene Fast herzustellen, bei denen Sie mit ein wenig Geschick kaum einen Unterschied zu industriell fabrizierten Tabakwaren feststellen werden.

Wie funktioniert eine Zigarettenstopfmaschine?

Die Funktionsweise einer mechanischen Zigarettenstopfmaschine erweist sich im Test als sehr simpel. Nachdem Sie die passende Tabakmenge in die Vertiefung gegeben und eine Zigarettenhülse eingelegt haben, müssen Sie den Tabak lediglich mit dem Hebel in die Hülse transportieren. Mit ein wenig Übung schaffen es einige Menschen sogar bis zu 15 Zigaretten pro Minute in Eigenregie herzustellen. Nach ein paar Versuchen haben mit Sicherheit auch Sie den Dreh raus und erstellen sich in circa 30 Minuten einen Vorrat für die ganze Woche.

Vorteile & Anwendungsbereiche

cigarettes-1981035_1920

Der größte Vorteil seine Zigaretten selber zu stopfen, liegt wohl darin, dass man jede Menge Geld spart, denn selbst gestopfte Zigaretten sind wesentlich preiswerter.Zudem überzeugt eine Zigarettenstopfmaschine im Test auch in Bezug auf die Hygiene, den Komfort und die Schnelligkeit. Denn Sie müssen die Blättchen nicht mehr mühsam mit der Zunge anfeuchten und dabei riskieren Tabakfäden in den Mund zu bekommen.

Alles was Sie benötigen sind eine Tabakdose und Zigarettenhülsen. Langfristig gesehen ist eine Zigarettenstopfmaschine aus diesem Test also eine sinnvolle Investition, da Sie die Anschaffungskosten für Ihren Zigarettenstopfer schnell wieder ausgeglichen haben. Außerdem nimmt das selbstständige Stopfen von Zigaretten natürlich ein wenig Zeit in Anspruch und gerade am Anfang fallen die Ergebnisse bei Ungeübten noch sehr unregelmäßig aus. Da kann es dann schon mal passieren, dass die Zigarettenhülse nicht bis zum Rand gestopft ist, nur einen dünnen Hals hat oder sie sogar abknickt.

Achten Sie beim Stopfen darauf, dass der Tabak nicht feucht ist, da sonst die Öffnung verstopft.

Welche Arten von Zigarettenstopfmaschinen gibt es?

Im Test werden die Zigarttenstopfmschinen in mechanische und elektrische Modelle unterteilt.

Powerfiller Premium 2 AutomatikMechanische Zigarettenstopfmaschine

Bei einer mechanischen bzw. manuellen Zigarettenstopfmaschine betätigen Sie einen Hebel bzw. eine Kurbel, mit der Sie den Tabak in die dafür konzipierte Hülse stopfen. Eine weitere Variante ist der RitschRatsch-Zigarettenstopfer, mit dem Sie leere Zigarettenhüllsen füllen können. Hierbei geben Sie den Tabak in den Tabakschlitz, setzen die Hülse an und stopfen den Tabak durch ein Hin- und Herbewegen der Hülse hinein.

Elektrische Zigarettenstopfmaschine

Auch wenn es der Name vermuten lässt, ist eine elektrische Zigarettenstopfmaschine im Test nicht mit einer vollautomatisierten Zigarettenstopfmaschine gleichzusetzen. Ähnlich wie bei einem mechanischen Gerät, ist es hier ebenfalls erforderlich, den Tabak in den Tabakschlitz zu stecken.Tobacco Roller Anschließend bringt man die Hülse an der Öffnung des Gerätes an. Ein Vorteil besteht darin, dass die leere Zigarettenhülse mithilfe eines Motors aufgefüllt wird. Somit wird ein Verrutschen des Stopfers auf dem Tisch vermieden. Außerdem wird ein Verkeilen des Füllmechanismus verhindert.

Die elektrischen Zigarettenstopfmaschinen lassen sich wiederum in solche mit Feder und federlose mit Injektor unterscheiden. Bei Modellen mit einer Feder ist das Risiko im Test höher, dass der Tabak beim Injizieren und Kleinhacken beschädigt wird. Dadurch erklären sich auch Tabakstückchen oder Zigarettenglut, die beim Rauchen aus selbstgemachten Zigaretten gelegentlich herausfallen. Zigarettenstopfmaschinen ohne Feder haben den Vorteil, dass der Tabak unbeschädigt bleibt und Sie sich deshalb weniger über herunterfallende Asche oder Glut ärgern müssen. Viele Nutzer vertreten übrigens die Annahme, dass es auf dem Markt noch keine vollautomatischen Modelle gibt.

Doch diese Vermutung ist falsch, denn das Modell Panamera von Powerfiller eignet sich für besonders „faule“ Menschen. Hierbei müssen Sie lediglich den Tabak oben in das Tabakfach geben und die Taste betätigen. Auf Knopfdruck erhalten Sie dann 10 perfekte Zigaretten. Einfacher und schneller geht es wirklich nicht. Auch optisch lassen sich diese Zigaretten in keinster Weise von gekauften unterscheiden. Auch bezüglich der Garantie gibt es in diesem Fall nichts zu bemäkeln, denn diese umfasst mindestens 20.000 selbst gestopfte Zigaretten. Im Klartext heißt dies, dass Sie sich auch eine Herstellergarantie von mindestens 1100 Zigarettenschachteln freuen dürfen.

Bei einer Schachtel pro Tag können Sie sich per Knopfdruck ungefähr 1500 Euro zur Seite legen, die Sie ansonsten ausgegeben hätten. Was man mit so viel Geld alles machen kann! Zudem benötigen Sie keinerlei Kraftaufwand und sparen viel Zeit.

So werden die Zigarettenstopfmaschinen getestet

In diesem Test wurden die Zigarettenstopfmaschinen nach den unterschiedlichsten Faktoren bewertet, damit Ihnen keine Zweifel mehr bleiben, wenn Sie sich für Ihren persönlichen Testsieger entscheiden.

cigarette-1271874_1920

Kategorie: Material

Erklärung: Zigarettenstopfmaschinen werden aus verschiedenen Materialien angefertigt. Metall hat den Vorteil, dass es schwer ist, wodurch die Maschine beim Stopfen nicht verrutscht. Allerdings ist das Gewicht recht unpraktisch, wenn Sie vorhaben die Zigarettenstopfmaschine unterwegs dabei zu haben. Meistens sind schwerere Modelle zudem mit einem Gummiboden ausgestattet. Kunststoff hingegen ist weitaus leichter und kann gut in der Tasche verstaut werden. Allerdings rutscht die Maschine in diesem Fall auch schneller weg.

Kategorie: Betriebsart

Erklärung: Mechanische Zigarettenstopfmaschinen können entweder mit einem Hebel, einer Kurbel oder einer Schiebfunktion, umgangssprachlich auch „RitschRatsch“ genannt, betrieben werden. Modelle mit einer Kurbelwelle sind meistens robust und schwer, sodass sie beim Stopfen an Ort und Stelle bleiben. Den Tabak gibt man in die Tabaköffnung, während die Zigarettenhülse seitlich angebracht wird. Dann muss man einfach nur noch die Kurbel betätigen, bis die fertige Zigarette von alleine aus der Öffnung fällt. Sie ist dann sofort einsatzbereit. Bei einer Zigarettenstopfmaschine mit Schiebefunktion, kommt eine Füllspirale zum Einsatz, die die Hülle über den Tabak führt, wenn die Spirale einmal hin und her bewegt wird. Somit ist Ihre Zigarette innerhalb weniger Sekunden fertig für den Genuss. Bei Exemplaren mit Kurbel, muss die meist oben liegende Kurbel nur in die entgegengesetzte Richtung geschoben werden. Dadurch wird der Tabak in die leere Hülle gepresst.

Worauf muss ich beim Kauf einer Zigarettenstopfmaschine achten?

cigarette-2410282_1920Damit beim Stopfvorgang für Standfestigkeit gesorgt ist, sollten Sie Geräte mit einem Anti-Rutschboden bevorzugen. Überlegen Sie sich zudem, ob Sie Ihre Stopfmaschine hauptsächlich unterwegs oder zu Hause benutzen möchten. Je nach Material gibt es nämlich deutliche Unterschiede was das Gewicht betrifft. Natürlich sollte Ihnen die Zigarettenstopfmaschine auch optisch gefallen, denn ansonsten verlieren Sie schnell die Lust am Bauen. Viel wichtiger jedoch ist die Funktionalität und die Betriebsweise, von der Sie überzeugt sein sollten. Sollte Ihnen Ihr Gerät wider Erwarten nicht gefallen, haben Sie natürlich das Recht von der Retoure Gebrauch zu machen.

Je nach Hersteller haben Sie 14 bis 30 Tage Zeit Ihr Gerät möglichst in Originalverpackung und unbeschädigt an den Shop zurückzuschicken.tobacco-19997_1920Als Anfänger ist es ratsam mit einem günstigen Einsteigermodell zu starten, damit Sie erst einmal Ausprobieren können, was Sie erwartet. Fortgeschrittene können sich natürlich gerne auch nach luxuriöseren Modellen umschauen. Das bedeutet nicht, dass die manuelle Variante dadurch arbeitslos wird, denn sie kann immer noch als Ersatzgerät dienen oder sich im Urlaub nützlich machen. Aber mit welchen Kosten kann man beim Kauf einer Zigarettenstopfmaschine eigentlich rechnen? Nun, darauf gibt es keine pauschale Antwort, denn der Markt bietet Ihnen zahlreiche Modelle in allen Preisklassen. Günstige Handstopfer erhalten Sie bereits ab 5 Euro.

Luxusmodelle mit elektronischen Antrieb oder einer automatischen Nachführung von Hülsen schlagen jedoch mit mehreren Hundert Euro zu Buche. Für den Hausgebrauch reicht aber ein Gerät zwischen 30 bis 70 Euro.

Hier noch eine kleine Checkliste:

  • Welche Größe bevorzugen Sie bei Ihrer Zigarettenstopfmaschine?
  • Was darf das Gerät maximal kosten?
  • Gibt es Extras (z.B. für die Reinigung und Pflege), die Sie gleich mit bestellen möchten?
  • Hat das Material eine lange Lebensdauer?
  • Sollte Ihre Maschine lieber ein leichteres Gewicht haben oder benötigen Sie es in erster Linie für den lokalen Gebrauch?
  • Wie steht es um die Handhabung des Geräts?
  • Ist die Qualität gut genug, dass Sie damit locker 35-40 Zigaretten pro Tag produzieren können?

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern

  • Gizeh
  • OCB
  • Mascotte
  • JPS
  • Champ
  • Zorr
  • Tedi
Das Unternehmen Gizeh wurde 1920 in Köln gegründet und bietet Ihnen unterschiedliche Stopfgeräte optimaler deutscher Qualität an. Mit dem Gizeh Special Tip Duo Stopfer lassen sich sowohl Hülsen mit extra langem Filter als auch Standard-Filterhülsen vollkommen unkompliziert verarbeiten. Dank einem praktischen Chip können Sie mit nur einem Handgriff zwischen den beiden Modi wechseln. Wer sein Augenmerk auf ein schickes Design legt, der wird sicher mit dem multitalentierten Gizeh Vario Stopfer liebäugeln, der sogar schon mit red dot design award prämiert worden ist. Neben Stopfmaschinen finden Sie im Sortiment unter anderem auch Blättchen zum Drehen, Filterhülsen, Eindrehfilter und weiteres Raucherzubehör für den selbstgestalteten Genuss. Ein großer Pluspunkt bei Gizeh ist der Fokus auf Nachhaltigkeit, denn die Energie und Wärme für die Produktion werden mit einem Blockheizkraftwerk gewonnen und die Fabriken sind mit umweltfreundlichen Wärmepumpen ausgestattet.
Die OCB Vertriebs-GmbH Deutschland hat ihren Sitz in Heinsberg und gehört zu den Spezialisten in den Bereichen “Roll Your Own” und “Make Your Own”. Deutschlandweit können Sie bei diesem Unternehmen Zigarettenhülsen, Stopfer, Eindrehfilter, Wickler, Roller und andere Raucherutensilien erwerben. Zu den angebotenen Artikeln gehören unter anderem der universelle Zig-Zag-Stopfer mit Stampfer, die Top-O-Matic-Stopfmaschine im King Size- oder 100 mm- Format, der Super-Zigaretten-Fertiger, der Zig-Zag-Ministopfer für kleine Zigaretten, die Mikromatic Stopfmaschine und viele mehr.
Mascotte ist ein Familienunterehmen mit Sitz im niederländischen Eindhoven, das 1858 als Zigarren- und Zigarettenfabrik ins Leben gerufen wurde. Vertrieben werden von dieser Marke leicht zu bedienende Stopfmaschinen, die dank ihrer Anti-Rutschbeschichtung für einen sicheren Stand sorgen.
Der bekannte Zigaretten- und Tabakhersteller JPS (John Player Special) vertreibt ein besonder beliebtes Exemplar und zwar den extravaganten und eleganten roten Premium Maker mit praktischem Hebelmechanismus. Die robuste Deluxe-Stopfmaschine überzeugt in erster Linie durch ihre hohe Funktionalität, Qualität und die einfach Handhabung. Die Zigarettenstopfmaschinen von JPS lassen sich über Amazon bestellen.
Die Firma Champ bietet Ihnen Zigarettenstopfer und Zigarettenmaschinen in zahlreichen Varianten. Auch witzige Modelle wie ein Exemplar im Goldbarren-Design gehören dazu. Der Vorteil der klassischen Zigarettenstopfmaschinen ist es, dass hier ein stärkerer Motor eingebaut ist und das Stopfverhalten selbstverständlich reguliert werden kann. Mit Hilfe einem kleinen seitlich angebrachten Rädchen können Sie die Stärke der einzelnen Zigarette nach Ihren Wünschen anpassen.
Die österreichische Topmarke Zorr offeriert Ihnen Zigarettenstopfmaschinen in peppigen Farben wie Blau oder Rot, aber auch in klassischem Schwarz oder futuristischem Silber zum kleinen Preis. Besonders hervor hebt sich die renommierte Powermatic-Serie, die qualitativ kaum übertroffen werden kann. Das kleinste und handlichste Modell ist Powermatic Mini, das mit Sicherheit in jeder Tasche und jedem Rucksack einen Platz findet. Wer lieber am heimischen Küchentisch seinem Werk nachgeht, der greift zu Modellen wie Powermatic 1 oder Powermatic 2 Plus, die zwar etwas schwerer sind, aber dafür einen festen Stand haben.
Zum Repertoire der Tedi GmbH gehören handliche und stabile Stopfmaschinen in fünf verschiedenen Farben: Grau, Schwarz, Rosa, Pink und Weiß. Da die Auswahl vor dem Versand zufällig erfolgt, können Sie sich überraschen lassen, welche Farbe ein paar Tage später bei Ihnen eintreffen wird. Zu den weiteren Angeboten von Tedi gehören unter anderem Elektro-, Party-, Heimwerker-, und Haushaltsprodukte, aber auch Drogerie- und Kosmetik-, sowie Schreib- und Spielwaren.

 

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Zigarettenstopfmaschine am Besten?

ecommerce-3021581_1920Zigarettenstopfmaschinen können Sie im Tabakladen kaufen. In diesem Test erfahren Sie jedoch, was dafür spricht Ihr Raucherzubehör stattdessen online zu erwerben.Zu den wichtigsten Argumenten gehören wohl die größere Auswahl und der niedrigere Preis. Im Internet haben Sie die Möglichkeit zwischen vielen verschiedenen Geräten zu wählen und auch Verkaufsschlager aus den USA oder anderen Ländern in Ihre Überlegung mit einzubeziehen. Preislich betrachtet profitieren Sie von großartigen Vorteilen, denn die Modelle sind im World Wide Web deutlich günstiger als im stationären Laden.

Online können Sie zudem gleich Ihr ganzes Equipment erwerben, also alles, was Sie für Ihre eigene kleine „Zigarettenfabrik“ benötigen. Das wären zum Beispiel Zigarettenhülsen, Tabakbeutel, Feuerzeuge, Aschenbecher oder Tabakschredder Selbstverständlich zahlen Sie pro Bestellung nur einmal Versandkosten, weshalb es sich lohnt gleich mehrere Accessoires auf einen Schlag zu bestellen.cigarettes-933197_1920 Bei einigen Herstellern entfallen die Versandkosten sogar ganz, wenn Ihre Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt.

Das ist beispielsweise bei Amazon Prime der Fall, denn dort bekommen Sie Ihr Produkt schon am nächsten Tag kostenfrei geliefert. Wer zwar schon viel von Amazon Prime gehört hat, aber nicht gleich eine Mitgliedschaft abschließen möchte, sollte nicht die Chance versäumen diese Dienstleistung 30 Tage gratis zu testen. Als Student werden Ihnen sogar 12 Monate zum Reinschnuppern angeboten. Einige Anbieter wie „Meine-Stopfmaschine.com“ kommen Ihnen sogar mit einer Preisgarantie entgegen. Das bedeutet für Sie konkret, dass sich der Preis um 10 Prozent reduziert, wenn Sie nachweislich ein Produkt bei einem anderen Hersteller günstiger finden. Als Extra-Zugabe erhalten Sie zudem noch 500 Zigaretten-Hülsen als Geschenk oben drauf. Bei solchen attraktiven Aktionen lohnt sich der Preisvergleich in jeder Hinsicht.

Doch das ist nur eines von vielen reizvollen Angeboten, die Ihnen im Netz begegnen. Denn viele Online-Shops belohnen ihre Kunden beim Abonnieren des Newsletters mit Einkaufsgutscheinen oder Rabatten auf den ersten Einkauf oder belohnen Sie mit begehrenswerten Prämien. Das Erstellen eines eigenen Accounts lohnt sich, denn damit haben Sie Ihre Bestellhistorie immer im Überblick und müssen Ihre Liefer- und Rechnungsadresse nicht jedes Mal aufs Neue eintippen.

Zudem müssen Sie sich keinerlei Sorgen darum machen, dass Sie bei Fragen oder sonstigen Problemstellungen keinen kompetenten Ansprechpartner zur Seit haben. Per Telefon, E-Mail oder Live-Chat können Sie jederzeit mit dem Kundenservice in Verbindung treten. Und das alles ganz bequem von der Couch aus. Profitieren Sie von einer großen Auswahl an sicheren Zahlungsmöglichkeiten wie Paypal, AmazonPay, Banküberweisung, Rechnung, Nachnahme, Kreditkarte und vielen mehr.

Damit sich Ihr Online-Partner noch mehr verbessern kann, sollten Sie es sich nicht nehmen lassen, eine Rezension auf einem Portal wie Trusted Shops zu hinterlassen. Leisten Sie einen wertvollen Beitrag, damit das Internet noch sicherer wird.

B-Ware

Einige Online-Versandshops bieten Ihnen sogenannte B-Ware an, bei der sich die Garantie auf 6 Monate beschränkt. Dabei handelt es sich um Kundenrückläufer, die weiterhin absolut funktionsfähig sind. Allerdings wurden sie von den Kunden zurück geschickt, da sie kleinere optische Mängel aufweisen. Wer sich also weniger stark an etwaigen Gebrauchspuren stört, hat die Chance hier ein wenig Geld zu sparen. Selbstverständlich wird die B-Ware vor dem Versand sorgfältig gereinigt und vom Hersteller auf die Funktionsweise geprüft.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der Zigarettenstopfmaschine

vape-1145506_1280Tabak ist ein pflanzliches Produkt, das von den Indianern Mittelamerikas in Maispapier eingerollt und geraucht wurde. Doch auch in Süd- und Nordamerika wurde die Tabakpflanze angebaut und konsumiert. Ursprünglich diente das Rauchen vor allem heiligen Räucherzeremonien, die von Priestern und Medizinmänneren für rituelle Zwecke durchgeführt wurden.

Tabakkblätter legte man zum Heilen auf Wunden der Haut, während Tabaksaft bei verschiedenen Bräuchen an die Teilnehmer gereicht wurde. Spanische und portugiesische Kolonisatoren importierten das Genussmittel Mitte des 16. Jahrhunderts nach Europa. 1586 wurde das Tabakrauchen zunächst in England sehr modern und erfreute sich nachfolgende auch in Holland und den restlichen europäischen Ländern einer großen Beleibtheit. Immer wieder gab es aber auch vehemente Gegner, die das Rauchen von Tabak kritisierten und vor allem vor dem Missbrauch als Genussdroge warnten.

Dies hatte zur Folge, dass 1575 für die Kirchen Mexikos ein erstes Rauchverbot verkündet wurde. Rauchen betrachtete man als heidnische Tradition, die die Kirche entweihen würde.pipe-837342_1280 Gegen 1850 wurden Zigaretten zum ersten Mal aus Rückständen von Tabak in französischen und spanischen Zigarrenfabriken angefertigt. Der Tabak wurde dafür gesammelt und in Papier gewickelt. Deutschland hingegen wusste Mitte des 19. Jahrhunderts noch kaum etwas über den Genuss von Zigaretten. Das änderte sich, als Joseph Huppmann die Raucherware aus Russland einführte. In St. Petersburg leitete er bereits seit 1852 eine Zigarettenfabrik und etablierte 1861 auch eine Filiale in Dresden. In den 1930er und 1940er Jahren wurde immer mehr Werbung für Zigaretten gemacht, was die Nachfrage natürlich erhöhte. Allein 1910 gab es rund 20.000 Zigarettenhersteller. In den 1930er-Jahren galt Deutschland international als größter Tabakimporteur. Pro Jahr wurden 100.000 Tonnen aus Ländern wie Bulgarien, Griechenland oder der Türkei importiert. Seit dem 18. Juni 1974 gilt es jedoch als gesetzlich verboten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland im Hörfunk oder TV für Zigaretten zu werben.

Ihren Durchbruch hatte die Zigarette Ende des 19. Jahrhunderts, als fortan nicht mehr nur in den Vereinigten Staaten von Amerika, sondern auch in Europa Zigaretten per Hochleistung produziert wurden. 1888 waren leistungsfähige Zigarettenmaschinen imstande sagenhafte 100.000 Zigaretten am Tag zu kreieren. Anfang des 20. Jahrhunderts perfektionierte sich die Zigarettenindustrie und schaffte mit ihren kraftvollen Maschinen bis zu 17.000 Zigaretten pro Stunde. Noch zum Ende des zweiten Weltkriegs war der Import von Filterpapier streng verboten.

Richtig florierend wurde das Geschäft mit Filterhülsen Anfang der 70er Jahre im Westen Deutschland. Denn gerade für Menschen mit einem kleinen Budget, stellten Filterhülsen und Stopfgeräte schon damals eine günstige Alternative zu den Fertigzigaretten dar.

Ein kurzer Überblick über die Entwicklung der Zigarettenpreise in Deutschland

cigarettes-1981772_12802002 kostete eine Schachtel mit einem Inhalt von 19 Marken-Zigaretten noch 3 Euro. Zwischen 2002 und 2007 folgten dann insgesamt fünf Tabaksteuererhöhungen, wobei sich 2007 zu allem Übel auch noch die Mehrwehrtsteuer erhöhte. 2004 musste man für eine Schachtel folglich 4 Euro locker machten, wobei 2012 die 5 Euro Marke erreicht wurde. 2009 sahen sich die Hersteller gezwungen die Zigarettenpreise um einen Wert von 20 Cent ansteigen zu lassen.

Zwischen den Jahren 2011 und 2015 folgten erneut fünf Tabaksteuererhöhungen. Dies erklärt wie sich aus den anfänglichen 3 Euro im Jahr 2012, 13 Jahre später ein Rekordpreis von 5, 60 Euro entwickelt hat. 2009 gab es zudem eine weitere Erneuerung in der Zigarettenbranche, denn es wurde eine Mindestgröße für Zigarettenpackungen eingeführt. Demnach müssen zum Inhalt mindestens 19 Zigaretten gehören.

Ursache dafür war vor allem die Tatsache, dass von 2005 bis 2009 Packungen mit 17 Stück auf den Markt gelangten, damit man die 4 Euro Grenze nicht überschreiten musste.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Zigarettenstopfmaschine

Wer an die 20 Zigaretten oder eine Packung pro Tag raucht, kann mit der Eigenproduktion von Zigaretten mindestens bis zu 1500 Euro sparen. Pro Zigarette dürfen Sie sich im Vergleich zu Fabrikzigaretten auf Einsparungen von circa 22 Cent freuen. Während Sie vor einigen Jahren noch eine Packung Zigaretten für nur fünf Euro Ihr Eigen nennen konnten, erhöhen sich die Preise immer mehr.

Diese Kostenerhöhung liegt vor allem an der stetig steigenden Tabaksteuer auf Zigaretten, die von der deutschen Regierung erhoben wird.cigarettes-2142848_1280 Diese wurde übrigens zum ersten Mal im Jahr 1621 von dem aristokratischen Kardinal Richelieu in Frankreich eingeführt. 1868 läutete auch in Deutschland der Deutsche Zollverein eine Flächensteuer auf den Tabakanbau ein. Zwar sind Schnupf- und Kautabak seit 1993 von der Steuer befreit, doch andere Rauchwaren wie Zigaretten, Zigarillos, Zigarren, Pfeifentabak und Feinschnitt werden nach wie vor besteuert.

Allerdings muss man dazu sagen, dass fertige Zigaretten anders besteuert werden als etwa Feinschnittware. Im Jahr 2015 musste man für jede einzelne Zigarette 9,82 Euro Steuern einbüßen. Auf die fertige Packung kamen dann nochmal 21, 69 Prozent des Kleinverkaufpreises. Besteuert wird also nicht nur die Menge, sondern auch der Wert der Zigaretten samt Mehrwehrtsteuer. Pro Verpackung wird zudem noch der Umweltanteil (Grüner Punkt) ermittelt. Von den 5,90 Euro, die fällig werden, steckt sich der Staat durch die Tabak- und Mehrwertsteuer folglich 3,97 Euro ein. Hiervon berechnen sich 3,09 Euro aus der Tabaksteuer und 0,89 Euro entfallen auf die Mehrwertsteuer. Für den Hersteller und Handel bedeutet dies lediglich ein Rest von 1,63 Euro. Wer clever ist, entscheidet sich also dazu, seinen Tabak selber zu drehen.

Denn auf ein Kilogramm Feinschnittware werden 45 Euro Tabaksteuer zuzüglich 14, 3 Prozent des Kleinverkaufpreises erhoben. Tatsächlich verdient der Staat pro Jahr rund 14 Milliarden Euro durch die Tabaksteuer.

Eine Zigarettenstopfmaschine in 6 Schritten richtig anwenden

Bitte beachten Sie, dass es bezüglich der Bedienung je nach Hersteller und Typ zu Abweichungen kommen kann. Als Unterlage kann Ihnen ein einfacher DINA-4 Zettel oder der Deckel eines großen Schuhkartons dienen. Dadurch sparen Sie beim anschließenden Saubermachen ein wenig Zeit.

  • Öffnen Sie das Stopfgerät und stellen Sie die gewünschte Hülsenvariante (Extra oder Standard) ein.
  • Verteilen Sie gleichmäßig eine Menge von 0,6 – 1 ,0 g Tabak in der Tabakkammer.
  • Schieben Sie die Filterhülse auf die Zentrierdüse.
  • Schließen Sie das Stopfgerät.
  • Drücken Sie den Griff auf dem Deckel zusammen und schieben Sie ihn einmal vor und zurück.
  • Öffnen Sie das Stopfgerät jetzt und entnehmen Sie Ihre fertige Selbstgestopfte der Zentrierdüse. Tippen Sie die Zigarette ein paar Mal auf eine harte Oberfläche, damit sich der Tabak gut über die gesamte Hülse verbreitet! Ihre Zigarette ist jetzt fertig für den Gebrauch.

10 Tipps rund um die Zigarettenstopfmaschine

  • Achten Sie auf die richtige Tabakmenge
  • Entfernen Sie große Tabakzweige
  • Haben Sie Geduld mit sich
  • Kaufen Sie sich speziellen Tabak aus der Dose
  • Verwenden Sie nur trockenen Tabak
  • Die richtige Reinigung Ihrer Stopfmaschine
  • Wie viel Tabak fasst eine Zigarettenhülse?
  • Zigaretten auf Vorrat stopfen
  • Ist die elektrische Stopfmaschine in Deutschland verboten?
  • Drehen oder Stopfen?
Wer gerade damit beginnt seine Zigaretten selber zu machen, begeht häufig den Fehler übermäßig viel Tabak in die Stopfmaschine zu füllen. Dadurch kann die Maschine jedoch verstopfen und Sie müssen bei manuellen Geräten mehr Kraft als sonst aufbringen. Auch elektrische Maschinen reagieren in diesem Fall mit einer Störungsmeldung. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, weshalb Sie gerade als Einsteiger Videos zum Thema Zigaretten stopfen anschauen und sich Tipps von erfahrenen Benutzern holten sollten. Zu viel Tabak hätte außerdem zur Konsequenz, dass Sie ziemlich lange zum Aufrauchen der Zigarette benötigen würden und dabei sehr stark ziehen müssten. Anderenfalls würde die Zigarette schnell ausgehen, da sie nicht genug Luft bekommt. Ein Anzeichen dafür, dass Sie mit der Tabakmenge zu großzügig gewesen sind, ist es, dass Ihre Maschine nicht mehr schließt oder auf einmal funktionsunfähig ist. Zu wenig allerdings ist auch nicht gut, denn dann ist Ihre Zigarette zu gering befüllt, sodass Sie diese nicht richtig genießen können.
Zwar können hochwertige Zigarettenstopfmaschinen aus diesem Test einiges vertragen, doch trotzdem sollten Sie große, dicke Tabakzweige vorsichtshalber aus Ihrem Tabakgerät entfernen, bevor dieses verstopft. Denn die Zweige könnten so ungeschickt eingeklemmt werden, dass es zu Beschädigungen der Hülse kommt. Kontrollieren Sie Ihre Tabakpackung vorab auf dicke Tabakzweige und sortieren diese aus.
Das eigenständige Herstellen von Zigaretten kann eine entspannende und reizvolle Aktivität sein, die jedoch ein wenig Übung erfordert. Werfen Sie also nicht gleich das Handtuch, wenn Ihre Zigarette bei den ersten Versuchen nicht gleich Ihren Vorstellungen entspricht, da sie nicht richtig gefüllt oder etwas verformt ist. Mit der Zeit werden Ihre Zigaretten immer besser und die Eigenproduktion wird Ihnen mit jedem Mal leichter von der Hand gehen.
Selbstverständlich können Sie für die Anfertigung von Zigaretten handelsüblichen Tabak verwenden, aber noch mehr bewährt hat sich im Laufe dieses Tests Tabak aus der Dose. Zwar ist dieser auf den ersten Blick teurer, bietet aber auch mehr Inhalt und ist speziell für Zigarettenstopfmaschinen geeignet. Denn in seiner Struktur fällt er verhältnismäßig kürzer als Päckchentabak aus und verursacht deshalb weniger Probleme. Zudem hält eine große Dose, wie sie von den meisten beliebten Marken verkauft wird, weitaus länger.
Für Ihr Vorhaben ist ausschließlich trockener Tabak geeignet. Denn wenn dieser zu feucht ist, lässt er sich nur schwer in die Hülse einführen, was einen Verschnitt zur Folge hat. Falls Sie zu ungeduldig sind bereits feuchten Tabak an der Luft trocknen zu lassen, können Sie diesen auch bei kleinster Stufe in der Mikrowelle oder in einem Minibackoften bei Umluft trocken lassen. Achtung: Stellen Sie als Höchstzeit maximal zwei Minuten ein und behalten Sie Ihren Tabak immer gut im Auge. Beachten Sie, dass loser Tabak sehr schnell austrocknet, wodurch er sich auch geschmacklich verändert. Beziehen Sie Ihren Tabak also wenn möglich in Fachgeschäften, die hauptsächlich Raucherwaren verkaufen. Dadurch gehen Sie sicher, dass der Tabak nicht schon seit Ewigkeiten im Laden steht und bereits eine sehr trockene Konsistenz hat. Kleinere Tabakmengen, die zu krümelig sind, müssen Sie nicht gleich wegschmeißen, sondern können diese mit frisch gekauften Tabak mischen. Ein Hausmittel bei stark ausgetrockneten Tabak ist es, diesem ein bis zwei Tage ein Stückchen Apfel – oder Kartoffelschale beizulegen. Dadurch wird ein wenig Feuchtigkeit an den Feinschnitt abgegeben. Passen Sie aber auf, dass sich nicht zu viel Feuchtigkeit einschleicht, da der Tabak dann schnell pappig und ungenießbar wird. Im schlimmsten Fall fängt er sogar an zu schimmeln. Eine weitere Idee wäre ein Tabakbefeuchter, bei dem Sie einfach einen Terrakottastein gut wässern und anschließend in die Tabakdose legen müssen.
Normalerweise lässt sich das Unterteil der Zigarettenstopfmaschine -ähnlich wie bei einem Locher- abnehmen. Von unten können Sie die Tabakreste dann ganz einfach heraus pinseln oder klopfen. Im Idealfall liegt bereits ein passendes Reinigungszubehör bei, sodass Sie kein Schraubendreherset benötigen. Ansonsten können Sie Krümel und andere Rückstände auch mit einer trockenen Zahnbürste oder einer trockenen Nagelbürste aus den Vertiefungen entfernen. Im Gelenk der Stopfmaschine setzt sich gerne feinster Tabakstaub ab, den Sie alle paar Wochen mit einer Bürste und einem Schuss Spülmittelwasser entfernen können. Dank einer gründlichen Pflege verbessert sich nicht zuletzt die Lebensdauer Ihres Geräts.
So gut wie alle Zigarettenstopmaschinen aus diesem Test sind mit einer kleinen Aufnahmeöffnung ausgestattet, in denen Sie den benötigten Tabak für die Hülse passgenau einlegen können. Indem Sie ein wenig fester drücken, verbessert sich die Dichte. Bei Zigarettenhülsen mit Filtern sollten Sie beachten, dass zwischen dem Tabak oftmals ein kleiner Luftzwischenraum verbleibt. Klopfen Sie die Zigarette nach dem Stopfvorgang am besten ein paar Mal mit dem Filter nach unten auf den Tisch. Durch diesen kleinen Trick erhalten Sie eine festere Mischung. Eine weitere Option wäre es die Zigaretten oben vorsichtig zwischen zwei Finger zu nehmen und behutsam hin und her schütteln. Viele Menschen lagern ihre Selbstgestopften in einem Glas mit dem Filter nach unten. Auch dieses können sie natürlich mehrmals auf den Tisch klopfen, indem Sie mit der Hand die Zigaretten festhalten. Dadurch verteilt sich der Tabak gleichmäßiger. Die Zigaretten mit dem Filter nach oben in das Glas zu stellen, wirkt optisch ansprechender. Dafür sammeln sich am Boden des Glases die Tabakkrümmel. Das ist aber immer noch ordentlicher und sauberer als wenn sich diese auf Ihrem Sofa, dem Tisch, dem Teppich oder der Handtasche verteilen würden. Erwerben können Sie die Hülsen bei diversen Online-Anbietern oder beim Kiosk um die Ecke. In der Regel kostet ein Pack mit 200 Stück circa 1,50 Euro.
Am besten schmecken Zigaretten natürlich, wenn sie frisch gestopft sind. Doch wer seine Zigaretten selber stopft, hat nicht unbedingt Lust die Stopfmaschine nur für zwei oder drei Kippen aus dem Schrank zu holen. Aus diesem Grund ist es sicherlich sinnvoll, lieber mehrere Zigaretten auf einmal zu stopfen. Dabei bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie gleich die ganze Dose bzw. den Beutel verarbeiten oder sich lediglich auf eine Tagesration beschränken. Beachten Sie jedoch, dass die Zigaretten möglichst bald geraucht werden sollten, es sei denn Sie haben ein Faible für extrem ausgetrocknete Zigaretten. Zum einen schützt die Hülse den Tabak vor dem Austrocknen, zum anderen ist es aber auch empfehlenswert seine Zigaretten in einem gut verschließbaren Zigarettenetui oder einer leeren Zigarettenschachtel zu deponieren. Eine Alternative zu einer Zigarettendose wäre ein Gefrierbeutel mit Zippverschluss. Wer es ein bisschen modischer und farbenfroher hat, sollte in ein Zigarettenetui investieren, denn diese gibt es in allen erdenklichen Designs und Größen. Somit können Sie sicher sein, dass auch für Ihren Geschmack das Passende dabei ist. Zudem sind die Etuis natürlich ein echter Hingucker. Noch ein Tipp: Locker gestopfte Zigaretten trocknen viel schneller aus als solche, die fest gestopft wurden.
Es taucht immer wieder die Frage auf, ob die elektrische Stopfmaschine eigentlich legal ist. Fakt ist, dass nur der Verkauf durch deutsche Händler an Privatkunden in Deutschland verboten ist. Das heißt, dass Sie als Endverbraucher eine Maschine sowohl kaufen, als auch verwenden dürfen. Das Verbot der elektrischen Zigarettenstopfmaschine ergibt sich übrigens aus § 30 Absatz 2 TabStG. Darin heißt es: „“Einfache Geräte sind mechanische, von Hand zu bedienende Geräte zum Drehen oder Stopfen von Zigaretten, die sich nicht zur gewerblichen Herstellung von Zigaretten eignen.“ Von dieser Vorschrift betroffen sind nicht nur die fertigen elektronischen Geräte, sondern auch deren Bausätze. Ziel ist es zu verhindern, dass Zigaretten in einem größeren Umfang selber hergestellt werden können, wodurch die Tabaksteuer entfallen würde.
Viele Verbraucher schwanken zwischen dem Stopfen und Drehern der Zigaretten. Im Gegensatz zum Stopfen, arbeiten Sie beim Drehen allerdings nicht mit einer vorgefertigten Zigarettenhülse, in die nur noch Tabak gefüllt werden muss. Stattdessen verwenden Sie als Raucher Blättchen und müssen sich deshalb auf weitaus mehr Aufwand gefasst machen. Denn das Drehen erfordert Übung und Geschick, da Sie den Tabak samt Blättchen in Form bringen müssen. Damit das Blättchen Halt bekommt, ist es erforderlich, dass der Klebestreifen mit Ihrem Speichel versehen wird. Nicht selten bleiben dabei unfertige Tabakreste am Mund hängen. Eine elektrische Stopfmaschine ist demnach weitaus praktischer und sauberer.

 

Nützliches Zubehör

Einige Zigarettenstopfmaschinen sind mit einem praktischen Pinsel und Reinigungsstab ausgestattet. Hersteller wie Powermatic Excel, JPS und OCB bieten Ihnen Einzelteile für den Nachkauf an. Zu den Bestandteilen, die besonders häufig kaputt gehen, gehört die Feder, die bei hochwertigen Modellen den Hebel zurückzieht.

Alternativen zur Zigarettenstopfmaschine

vape-2439322_1280Wer nach alternativen Möglichkeiten für den Konsum von Tabak sucht, ist mit einem Vaporizer (Verdampfer) oder einer Shisha (Wasserpfeife) gut beraten. Wem die Muße für das Drehen mit der Hand oder der Zigarettenstopfmaschine fehlt, findet in Wicklern bzw. Rollboxen eine sinnvolle Variante. Rollboxen dienen gleichzeitig als Aufbewahrungsort für Filter, Blättchen und Tabak.

Wem das Stopfen einer einzelnen Zigarette mit einer normalen Zigarettenstopfmaschine zu lange dauert, der sollte den Kauf eines DoubleFillers bzw. einer TwinTube Maschine (z.B. den Angel Twin Tube Filler) in Erwägung ziehen. Denn hier schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe und füllen mit dem Schiebemechanismen 2 Zigarettenhülsen in nur einem Arbeitsschritt. Achtung: Da Sie für diese Methode deutlich mehr Kraft aufbringen müssen, ist dieses Modell eher ungeeignet für Menschen mit einer Behinderung oder schmerzenden Händen wie einer Arthritis.

Alle anderen dürfen sich freuen, denn das Füllen der Hülsen geht mit dieser tollen Erfindung doppelt so schnell. Getoppt wird dieser Mechanismus übrigens von dem Champ 3fach Zigarettenfertiger, der es sogar vermag 3 Hülsen gleichzeitig zu befüllen.

Weiterführende Links und Quellen

paradisi.de

mittelstand-nachrichten.de

welt.de

helpster.de

helpster.de

wikipedia

spiegel.de

geschichte-lernen.net