Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Teichfilter-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Der Schwimmteich

Der Ratgeber soll Ihre Fragen zum Schwimmteich beantworten.Der Schwimmteich ist der nahe Verwandte des klassischen Pools, mit der Ausnahme, dass in einem Schwimmteich alles biologisch und in einem klassischen Pool alles chemisch abläuft. Doch das Ergebnis beider Erholungsoasen ist dasselbe: In beiden verbringt man Zeit um entweder nach einem langen Arbeitstag einmal abzuschalten oder aber auch etwas für den Körper zu tun.

Die Kinder nutzen diese künstlich angelegten Wasserstellen natürlich etwas anders als Erwachsene und sind rein mit dem Plantschen in einem Wasserloch zufrieden zu stellen.

Nun stellt sich natürlich die Frage, wie man einen Schwimmteich am besten anlegt, sauber hält, was die Vor – und Nachteile sind und welche Tiere bzw. Pflanzen noch in den Teich kommen dürfen. Zu all diesen Fragen können sie im folgenden Text hoffentlich all Ihre Antworten bekommen.

 

Der richtige Standort für einen Schwimmteich

Der beste Standort ist sicherlich auf einer freien Fläche bei der man den ganzen Tag Sonneneinstrahlung hat. Denn da kann sich der von Ihnen angelegte Teich schnell und ohne künstliche Einflüsse – wie eine Beheizung – aufwärmen und somit der Badespaß schnell beginnen. Zudem kommt noch, dass es ja um einiges angenehmer ist in der Sonne baden zu können, als im ewigen Schatten schwimmen zu müssen.

Zudem arbeiten Pflanzen, die für die Reinigung des Teiches zuständig sind, an einem sonnigen Standort besser als an einem schattigen. Das bedeutet, dass weniger Pflanzen benötigt werden, da wenige in der Sonne sehr effektiv arbeiten. Das spart dann dem Teichbesitzer eine Menge Platz der zum Schwimmen oder zum rumtollen verwendet werden kann.

Weiteres sollte man beachten, dass die Fläche tatsächlich frei ist und nicht ringsum mit Bäumen umstellt ist.

Denn umso mehr Bäume um den Teich stehen, desto natürlicher wirkt der Schwimmteich zwar, doch muss man auch beachten, dass somit umso mehr Dreck in das Gewässer gelangen kann – wie zum Beispiel herabfallende Blätter.

 

Der richtige Aufbau des SchwimmteichesBei der Planung eines Schwimmteichs müssen Sie auf einige Dinge achten.

Bevor man mit der Planung des Teiches beginnt, sollte man sich erst einmal überlegen, wie stark das Gewässer genutzt werden wird. Das ist wichtig um zu wissen wie viele Pflanzen oder welchen Filter man besorgen muss. Entscheidet man sich nämlich für Pflanzen, sollte man es sich schon vorher gut überlegen, da man den Platz für die Pflanzen einplanen muss. Denn logisch ist auch, dass umso stärker der Teich genutzt wird, umso mehr Pflanzen werden benötigt um das Wasser dann wieder biologisch rein zu machen.

Die nächste Frage, die sich dann stellt: Reinigung durch Pflanzen oder doch lieber durch eine Filteranlage? Die Pflanzen reinigen den Teich auf natürliche Art und Weise, dazu kommt noch, dass der Teich durch die Pflanzen naturbelassener wirkt und sich außerdem noch besser in den Garten einfügt, als ein Teich ohne Pflanzen am Rand.

Doch die biologischen Reinigungskräfte benötigen auch eine ganze Menge an Platz, die man erst einmal aufbringen können muss. Bei einer Filteranlage ist das einfacher: weniger Platz und gleiche Wirkung wie Pflanzen.

Um einen Schwimmteich wirklich richtig zum Schwimmen nutzen zu können, sollte man ca. eine Fläche von 30 – 40 Quadratmeter einberechnen. Dazu sollte er dann etwa 4 Meter breit sein um auch wirklich Strecken in dem Gewässer zurücklegen zu können, ohne ständig Kehrt machen zu müssen.

Die Wassertiefe muss nicht zwingend mehr als 1,5 Meter betragen, da man bei dieser Tiefe bereits problemlos schwimmen, aber auch noch stehen kann. Zudem sollte man seichtere Stellen einplanen, da vor allem Kinder diese Stellen am Liebsten aufsuchen um in dem kalten Nass herumzutollen.

Außerdem ist es auch ab und zu für Erwachsenen ganz entspannend nicht immer schwimmen oder stehen zu müssen, so kann man sich dann auch einmal in den Teich setzen ohne die Luft anhalten zu müssen. Hinzu kommt noch, dass der Teich, umso seichter er ist, schneller erwärmt als ein tiefer Teich.

Dann muss man sich noch die Frage stellen, ob und wo man noch andere Teichpflanzen in dem künstlichen Gewässer platziert. Denn auch wenn man bereits Pflanzen speziell nur für die Reinigung hat, sollte man sich trotzdem noch natürlich vorkommende Pflanzen in den Teich setzen um das Ökosystem in dem Teich aufrecht zu erhalten und somit ein gesundes Gleichgewicht in dem Gewässer und dadurch eine gesunde Wasserqualität zu erhalten.

Natürlich sollte man dann aber auch hier darauf achten, dass man die Pflanzen nicht unbedingt in der Schwimmregion platziert, da dies störend wirken kann.

Außerdem kann man sich noch überlegen, ob man sich nicht irgendwelchen technischen Schnickschnack in den Teich holt. Dabei gibt es zum Beispiel auch für Teiche geeignete Gegenströmanlagen, bei denen man besonders sportlich aktiv sein kann und sein Talent im Schwimmen unter Beweis stellen kann.

Zudem kann man sich natürlich auch überlegen zum Beispiel eine Rutsche oder ein Sprungbrett an den Teichrand zu stellen. Das ist für Groß und Klein eine willkommene Abwechslung und bietet eine Menge Spaß. Jedoch sollte man aber dann beachten, dass man unbedingt tiefere Stellen einplanen muss, da sonst der Sprung – oder Rutschspaß schnell zu ernsthaften Verletzungen führen könnte.

 

Darf man Fische in einen Schwimmteich setzen?

Wenn Sie Fische in den Schwimmteich einfügen, muss der Teich noch etwas größer und tiefer werden.Prinzipiell ja! Natürlich darf man Fische auch in einem Schwimmteich unterbringen, um mit ihnen dann um die Wette zu schwimmen. Jedoch muss man beachten, dass man dann eine bessere Teichreinigung benötigt, als ohne Fischsatz im Wasser.

Denn, umso mehr Lebewesen, die der Wasserqualität schaden, das Wasser aufsuchen oder bewohnen, umso mehr Pflanzen oder umso eine bessere Filteranlage wird benötigt, um den Wasserlevel auf dem gleichen Standard zu halten. Zudem sollte man noch beachten, dass Fische notwendige Kleinstlebewesen im Teich fressen und damit noch mehr das Ökosystem in Ihrem Teich schaden.

Außerdem sollte man, wenn man Fische im Schwimmteich haben will, den Teich um eine Spur größer und tiefer machen, um den Fischen auch einen Zufluchtsort zu gewähren, während der Teich von Menschen genutzt wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...