Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Getestete Produkte 26
Investierte Stunden 39
Ausgewertete Studien 17
Gelesene Rezensionen 217

Walkie-talkie Test 2018 • Die 26 besten Walkie-talkies im Vergleich

Das Walkie-talkie Gerät zeichnet sich dadurch aus, dass es multifunktional einsetzbar ist und im Gegensatz zum Mobiltelefon fallen keinerlei Kosten an, sowie auch keine Verbindungsprobleme gibt. ExpertenTesten hat die besten Walkie-talkies ermittelt und verglichen.

Walkie-talkie Bestenliste 2018

Letzte Aktualisierung am: 

 
  Motorola TLKR T80 Extreme PMR Topcom Walkie-talkie Debonice RMR 446 Fetoo PMR446 DeTeWe Outdoor 8500 PMR Baofeng UV-5R Plus Qualette Stabo Elektronik Elektronik 20100 Busch 2656 - X-500 Profi Upgrow RT-388 Retevis RT27 Baofeng BF-88E PMR Opard Walkie-talkie Upgrow 2X Baofeng BF-888s Radioddity R2 Camping Sigdio Walkie-talkie KOMVOX Walkie-talkie Funkprofi Walkie-talkie Binatone Latitude 100 PMR simvalley communications Walkie-talkie Tyhbelle PMR446 Lospu HY BF-T3 Waitiee PMR446 Qutry Walkie-talkie ABASK Walkie-talkie eSynic UV-5R Dual Band JAJA JJ-220 Mini
  Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
ExpertenTesten TÜV-Siegel 1,0
sehr gut
1,4
sehr gut
2,0
gut
2,1
gut
2,1
gut
2,2
gut
2,2
gut
2,2
gut
2,2
gut
2,3
gut
2,3
gut
2,3
gut
2,3
gut
2,3
gut
2,3
gut
2,4
gut
2,4
gut
2,4
gut
2,5
gut
2,5
gut
2,5
gut
2,5
gut
2,6
befriedigend
2,6
befriedigend
2,8
befriedigend
2,9
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

3.9 von 5 Sternen
bei 381 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 19 Rezensionen

4.5 von 5 Sternen
bei 6 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 233 Rezensionen

3.5 von 5 Sternen
bei 87 Rezensionen

4.3 von 5 Sternen
bei 44 Rezensionen

4.3 von 5 Sternen
bei 228 Rezensionen

4.7 von 5 Sternen
bei 5 Rezensionen

4.2 von 5 Sternen
bei 102 Rezensionen

4.1 von 5 Sternen
bei 9 Rezensionen

4.7 von 5 Sternen
bei 13 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 15 Rezensionen

4.6 von 5 Sternen
bei 32 Rezensionen

4.6 von 5 Sternen
bei 5 Rezensionen

4.7 von 5 Sternen
bei 17 Rezensionen

4.8 von 5 Sternen
bei 12 Rezensionen

4.6 von 5 Sternen
bei 49 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 12 Rezensionen

3.3 von 5 Sternen
bei 14 Rezensionen

4.3 von 5 Sternen
bei 34 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 5 Rezensionen

3.5 von 5 Sternen
bei 38 Rezensionen

3.7 von 5 Sternen
bei 41 Rezensionen

3.2 von 5 Sternen
bei 17 Rezensionen
Marke Motorola Topcom Debonice Fetoo DeTeWe Baofeng Stabo Elektronik Busch Upgrow Retevis Baofeng Opard Upgrow Radioddity Sigdio KOMVOX Funkprofi Binatone simvalley communications Tyhbelle Lospu HY Waitiee Qutry ABASK eSynic JAJA
Anzahl Funkgeräte

2

2

2

2

2

1

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

1

1

Stromversorgung

AAA-Bat­te­rien

8 AAA Batterien

Wiederaufladbare Batterie

8 x AAA-Batterien

AAA-Bat­te­rien

7,4 V Li-ion Akku

AAA-Bat­te­rien

8 AAA

AAA

1100mAh

USB Ladeschale

3 x AAA Batterien

Li-Ionen-Akku

1100 mAh Akkus

4 x AAA Akkus

3 x AAA-Batterien

8 AAA Baterrien

AAA-Betterien

3 Batterien Typ AAA

4 x AAA-Batterien

4 x AAA-Batterien

3 * AAA Batterien

4-AAA-Batterie

3 * AAA Batterien

Akku

2 Lithium-Ionen Batterien

Max. Reichweite

10 km

10 km

3 km

2,5 km

10 km

10 km

10 km

5 km

3 km

1 – 1,5km

3 km

6 km

3 km

3 km

3 km

2,5 km

3 km

3 lm

10 km

3 km

3 km

3 km

3 km

4,8 km

5 km

2 km

Kanäle

8

8

38

8

8

16

6

8

1

16

16

8

16

16

8

3

8

8

8

8

22

8

8

8

128

8

Tastensperre

ja

ja

nein

ja

nein

ja

nein

ja

ja

nein

ja

nein

ja

ja

ja

nein

nein

nein

nein

ja

ja

nein

nein

nein

ja

ja

Stimmaktivierung

ja

ja

ja

ja

ja

ja

nein

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Wasserbeständigkeit

ja

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

Energiesparmodus

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

nein

ja

ja

ja

ja

Abmessungen (B x H x T)

5,7 x 17,3 x 4,0 cm

4,5 x 2 x 19 cm

14,4 x 8,8 x 5,4 cm

24 x 9,2 x 8 cm

5,8 x 16,3 x 3,2 cm

15,4 x 17,6 x 10,8 cm

15 x 20,8 x 4,2 cm

16,3 x 5,2 x 22,2 cm

14 x 3,5 x 5,5 cm

10,5 x 5,9 x 3,4 cm

17 x 5,5 x 3 cm

13,2 x 8,1 x 5,6 cm

24,4 x 18,2 x 11,4 cm

6 x 22,5, x 3 cm

k.A.

11 x 5 x 3,5 cm

15,8 x 9,4 x 6,4 cm

3 x 5,5 x 13 cm

12,8 x 8,4 x 5,8 cm

5,5 x 14,5 x 2,5 cm

23,8 x 17,4 x 4,6 cm

13,4 x 8,4 x 5,6 cm

19 x 8,4 x 6,8 cm

13,4 x 8,2 x 5,8 cm

58 x 110 x 32 cm

14,2 x 8,4 x 4,8 cm

Gewicht

140 g

500 g

200 g

408 g

151 g

250 g

100 g

313 g

381 g

185 g

621 g

181 g

821 g

790 g

540 g

168 g

181 g

231 g

181 g

181 g

200 g

181 g

200 g

181 g

499 g

150 g

Besonderheiten
  • Freisprechanlage
  • LED-Taschenlampenfunktion
  • Vibrationsalarm
  • wetterfest
  • handliche Transporttasche mit Zubehör
  • Optimale Verbindung
  • Einfache Bedienung
  • Voll ausgestattet
  • Exzellente Verständigungsqualität
  • Sehr praktisch im Gebrauch
  • Leicht und Kompakt
  • Support USB-Ladung
  • Fördert Eltern-Kind-Beziehungen
  • Dauerhaftes Material
  • gute Verarbeitung
  • Kanalsperre
  • VOX-Funktion
  • CTCSS / DCS
  • Gute Klangqualität
  • kleinen Taschenlampe
  • 83 DCS-Unterkanäle
  • Scan Funktion
  • Zwei Kanalmonitor-Funktion
  • VOX-Funktion
  • Automatic Squelch
  • Dual-Band Display
  • Eingebaute VOX Funktion
  • LED Taschenlampe
  • Hoch /niedrig HF-Leistung umschaltbar
  • Niedrige Batterie Alarm
  • Reichweite bis zu 5 km
  • Lautstärke regelbar in 4 Stufen
  • Klang ist soweit ganz in Ordnung
  • Kanäle werden durch Farbwechsel angezeigt
  • liegt gut in der Hand
  • PMR-Standard mit Frequenzen im 446 MHz-Bereich
  • Rauschunterdrückung
  • Roger Beep
  • Kanal-Scanning
  • LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung
  • Einstellbare Lautstärke
  • Integrierte Taschenlampe
  • Batteriestatusanzeige
  • Große Reichweite
  • Melodiewahl
  • Kanalabstand 12,5KHz
  • Frequenzstabilität ±2.5ppm
  • Betriebstemperaturbereich -20℃~+55℃
  • Scan
  • Time out-Timer
  • PMR Zertifikat verfügbar
  • Das neueste Handfunkgerät von Baofeng
  • Ladung erfolgt durch USB Ladeschale
  • Kompitabel mit alle Zubehören von BF-888S
  • Einfach zu bedienen
  • Einfach zu bedienen
  • Niedriger Batteriealarm
  • Einstellbare Lautstärke
  • Tastensperre Anzeige
  • Effektive Kommunikationsreichweite
  • Integrierte LED-Taschenlampe
  • Große Reichweite
  • Batteriesparmodus
  • Niederige Batteien Warnung
  • robust
  • Frequenzbereich: PMR 446 mAh
  • Wide/Narrow Bandbreite
  • CTCSS und DCS Subtöne
  • Kanalverriegelung
  • Batteriesparfunktion
  • VOX Funktion
  • Batteriesparmodus
  • Scan-Funktion
  • Monitor
  • Ruftöne
  • Lange Reichweite mit 3 Kanälen
  • Kristallklarer Klang
  • Anti-Interferenz-System
  • Cool Spielzeug
  • Garantie
  • Multifunktionen
  • robust
  • 38 Verschiedene Ruftöne
  • Monitor-Funktion
  • LCD-Display
  • Reichweite bis zu 3 km
  • Bis zu 8 Kanalkombinationen
  • Kanalsuchfunktion
  • Lautstärkeregelung
  • Batteriestandswarnung
  • Störungsfreier Empfang
  • Taschenlampen-Funktion
  • 0,5 Watt Sendeleistung
  • PMR-Profi-Funkgeräte
  • Ideal für's Wandern
  • LCD Display
  • VOX-Funktion
  • Tastatursperre
  • Einfach zu bedienen
  • Sehr handlich
  • Tolle Klangqualität
  • Auto-Kanal-Scan
  • LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung
  • Mini-LED-Taschenlampe
  • VOX Stimme
  • Beste Geschenk
  • Outdoor Abenteuer
  • Laut und deutlich
  • Gratis Geschenke
  • perfekt Größe
  • Vox-Steuerung
  • Roger Beep ON-OFF Funktion
  • 10 verschiedene Anrufmelodien
  • Anrufsignalisierung
  • Integrierte Taschenlampe
  • Automatische Suche
  • Stummschaltung
  • automatische Kanalsuche
  • gute Klangqualität
  • einstellbare Lautstärke
  • CTCSS programmierbar
  • Wählbare Frequenzschritt
  • Timer Transmission
  • Busy Channel Lock
  • LED-Anzeige
  • Lautstärke Kontrolle
  • 3 Niveau VOX Funktionen
  • Großes LCD Display
  • 10 Anruf Töne Modi auswählbar
  • Automatisch Strom sparen
Komfort
Benutzerfreundlichkeit
Verarbeitungsqualität
Produktbericht                                         Produktbericht          
Preisvergleich
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Hersteller-Shop
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Walkie-talkies - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro  Walkie-talkie Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Möchte man mit anderen Personen in Kontakt stehen, so bietet sich neben dem Handy auch ein Walkie-Talkie an. Dieses Gerät zeichnet sich dadurch aus, dass es multifunktional einsetzbar ist und im Gegensatz zum Mobiltelefon fallen keinerlei Kosten an. Walkie-Talkies findet man nicht nur bei der Polizei und im Sicherheitskreis, sondern auch bei Taxiunternehmen und im Fernverkehr.

Walkie-talkie Test - die Anwendungsbereiche von Walkie-talkieAuch in der Seefahrt haben sich Walkie-Talkies durchgesetzt und mittlerweile erfreuen sie sich auch bei Privatpersonen einer immer größeren Beliebtheit. Frisch gebackene Eltern können von dem mobilen Gerät ebenso profitieren wie Kinder, Fischer und Pilzsammler. Im Gegensatz zum Mobiltelefon ist für die Kommunikation kein Mobilfunksendemast erforderlich und somit ist mit einem Walkie-Talkie ein Gespräch ohne Verbindungsprobleme möglich. Zudem entfällt das Problem der Netzabdeckung. Von diesem Aspekt profitieren speziell Bergsportler, welche Kontakt mit einem Begleiter aufnehmen oder um Hilfe rufen können. Ein Walkie-Talkie ist für Outdoor-Fans unabdingbar, da die kompakten mobilen Funkgeräte in Notfallsituationen einen wahren Lebensretter darstellen kann. Wer in unbekanntem Gebiet fernab von Handymasten unterwegs ist, kann selbst in dramatischen Situationen kühlen Kopf bewahren und jemanden kontaktieren. Walkie-Talkies bieten sich auch zur Kommunikation auf Baustellen an.

Kinder sind von Walkie-Talkies voll und ganz begeistert, da die mobilen Funkgeräte die Möglichkeit bieten, mit einem örtlich getrennten Freund zu kommunizieren. Immer mehr Eltern entscheiden sich für ein Walkie-Talkie, um Kontakt zu den Sprösslingen herzustellen, sei es, um einen Säugling zu überwachen oder ein etwas älteres Kind nach seinem Standort und Wohlbefinden zu fragen.

Was versteht man unter einem Walkie-Talkie?

Es handelt sich hierbei um ein mobiles Funkgerät, dessen Frequenz meistens auf dem PMR-Funk basiert. Mittlerweile gibt es eine breite Palette an unterschiedlichen Modellen, welche sich in puncto Übertragung und Handhabung enorm voneinander unterscheiden.
Private User verwenden Walkie-Talkies, deren Funk über Funkanwendungen für Jedermann laufen. Hierzu zählen einerseits CB Funkgeräte, andererseits Walkie-Talkies, die auf PMR Funk setzen. Die Abkürzung CB steht für Citizen`s Band Radio und des Private Mobile Radios ist als PMR Funk bekannt.

Diese beiden Funkvarianten weisen in puncto Anzahl der Kanäle Unterschiede zum herkömmlichen Radiofunk auf. Während PMR Walkie-Talkies mit derzeit acht Kanälen auskommen, stehen dem CB Funk europaweit 40 und deutschlandweit 80 unterschiedliche Frequenzen zur Verfügung.

Generell kann gesagt werden, dass PMR Funkgeräten ein weitaus geringeres Funkspektrum aufweisen als CB Walkie-Talkies. Ein Vergleich der einzelnen Modelle lohnt sich, da nicht bei allen mobilen CB Funkgeräten eine CB Antenne im Lieferpreis inkludiert ist.

Tipp: Amateurfunkgeräte dürfen ausschließlich im Amateurfunk eingesetzt werden. Wer ein Amateurfunkgerät ohne Lizenz verwendet und eine Störung des Funkverkehrs staatlicher Institutionen führt, muss mit gravierenden strafen rechnen. Walkie-Talkies mit Betriebsfunks dürfen in ganz Deutschland nicht von privaten Usern verwendet werden.

Vor- und Nachteile von Walkie-Talkies

Mobile Handfunkgeräte zeichnen sich durch eine Vielzahl an positiven Aspekten aus, jedoch gibt es leider auch einen Wermutstropfen.

Vorteile:

  • keine Mobilfunkkosten
  • unabhängig von Mobilfunkmasten
  • Kontaktaufnahme auch fernab der Zivilisation möglich
  • enorme Bewegungsfreiheit
  • multifunktional einsetzbar
  • billige Einstiegsexemplare erhältlich

Nachteil:

  • begrenzte Reichweite

Walkie-Talkie Test

Da die Auswahl an unterschiedlichen Walkie-Talkies riesig ist und zahlreiche Anbieter ihr Modell in höchsten Tönen anpreisen und Versprechungen abgeben, wurden diese im aktuellen Walkie-Talkie Test genau unter die Lupe genommen. Neutrale Tester prüften die mobilen Funkgeräte nicht nur im Labor, sondern auch in der Praxis. Die einzelnen Testkandidaten wurden einer Vielzahl an Tests unterzogen und objektiv bewertet. Im Anschluss daran wurde eine Bestenliste erstellt, welche die Kaufentscheidung erleichtert. Wer sich für ein Walkie-Talkie interessiert, kann dem aktuellen Test wichtige Informationen bezüglich der bedeutendsten Merkmale entnehmen und es besteht die Möglichkeit, die aktuellen Bestseller einander gegenüberzustellen.

Walkie-talkie Test - Vater und Sohn verwenden Walkie-talkie beim AngelnIm aktuellen Walkie-Talkie Test wurden die einzelnen Testkandidaten nicht nur auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft, sondern es wurde auch die Qualität der Übertragung objektiv bewertet. Weitere Testkriterien stellten die Übertragungsdauer und die Stand-by-Dauer dar. Die neutralen Tester überprüften die einzelnen mobilen Funkgeräte auch auf ihre Maße, das Eigengewicht und die Anzahl der Funkgeräte. Neben der Anzahl der Kanäle wiesen die getesteten Walkie-Talkies auch Unterschiede in Bezug auf das Tonsignal nach Beendigung der Sprachnachricht und der Stimmaktivierung auf. Die neutralen Tester überprüften, wie robust die Testkandidaten sind und sie unterschieden zwischen Modellen für Indoor und Outdoor, da nicht alle Modelle witterungsresistent und stoßfest sind.

Dem aktuellen Test kann auch entnommen werden, wie die Modelle verarbeitet sind und ob die Handhabung intuitiv erfolgt oder sich als kompliziert erweist. Im aktuellen Walkie-Talkie Vergleich werden verschiedenste Typen von mobilen Funkgeräten vorgestellt, neutral bewertet und von neutralen Experten genau unter die Lupe genommen. Interessierte können sich nicht nur über Amateurfunkgeräte, sondern auch über Modelle für einen Militär- oder Polizeieinsatz entscheiden.

Die Vergleichskriterien der aktuellen Bestseller sind einheitlich und es wird ein Vergleichssieger präsentiert. Getestet wurden nicht nur Einzelgeräte, sondern auch Sets, zu welchen meistens zwei mobile Funkgeräte zählen. Aus dem aktuellen Walkie-Talkie Test geht hervor, dass von einigen Herstellern gleich mehrere Modelle auf der Bestenliste erscheinen.

Preis

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis wurde von den objektiven Testern genau unter die Lupe genommen und es wurde ein Modell zum Preis-Leistungs-Sieger auserkoren. Der aktuelle Walkie-Talkie Test belegt, dass empfehlenswerte Walkie-Talkies nicht ausschließlich in der obersten Preisklasse zu finden sind. So manches Qualitätsprodukt überrascht mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Mobile Funkgeräte, die im oberen Preissegment zu finden sind, zeichnen sich häufig durch sehr gute oder gute Bewertungnen in allen getesteten Kategorien aus.

Sets

Sets, welche oftmals aus zwei mobilen Funkgeräten bestehen, schnitten in einigen Kategorien schlechter ab als Modelle für den professionellen oder semiprofessionellen Einsatz ab. Allerdings muss gesagt werden, dass zahlreiche Sets die Anforderungen des alltäglichen Gebrauchs erfüllen und für den Freizeitbereich komplett ausreichen.

Gewicht

Laut aktuellem Walkie-Talkie Test unterscheiden sich die einzelnen mobilen Funkgeräte auch in Bezug auf ihr Eigengewicht. Einige Leichtgewichte bringen weniger als 100 Gramm auf die Waage, Exemplare mit mittlerem Gewicht wiegen zwischen 100 und 200 Gramm, während schwere Walkie-Talkies mehr als 200 Gramm schwer sind.

Es gilt zu bedenken, dass beispielsweise bei Wanderungen jedes Gramm zählt, da nicht nur das Walkie-Talkie, sondern auch Getränke und Lebensmittel, Sonnen- und Regenschutz getragen werden müssen.

Maße

In puncto Maße weisen die Testkandidaten erhebliche Unterschiede auf. Besonders kompakte Modelle finden selbst in kleinen Taschen platz und sie liegen angenehm in der Hand. Auf der aktuellen Bestenliste sind auch Walkie-Talkies zu finden, welche mittlere Maße aufweisen, da die innovative Technik auch Platz benötigt. Mittlerweile haben sich zahlreiche Anbieter darauf spezialisiert, Zusatzausstattungen auf so geringem Raum als möglich zu verbauen und somit können einige Modelle nicht nur mit extra Funktionen, sondern auch kompakten Maßen aufwarten.

Anzahl an Kanälen

Aus dem aktuellen Walkie-Talkie Test ist ersichtlich, welches mobile Funktelefon die minimale Anzahl von acht Kanäle bietet und welches Gerät mehr als 100 verschiedene Kanäle nutzen kann. Die neutralen Tester kamen dennoch zu dem Resultat, dass die Anzahl an verschiedenen Kanälen nicht das wichtigste Testkriterium ist und somit schaffte es ein Exemplar mit nur acht Funkfrequenzen an die Spitze aller Testkandidaten.

Anzahl der Funkgeräte

Im aktuellen Vergleich wurden nicht nur Einzelgeräte, sondern auch Sets getestet, welche es unter die top 20 schafften. User können sich entweder für ein Gerät oder für zwei oder mehrere Walkie-Talkies entscheiden.

Reichweite

Die von den Herstellern angegebenen maximalen Reichweiten gelten lediglich theoretisch, in der Praxis werden diese Werte meist nicht erreicht. Der angegebene Wert kann nur dann erzielt werden, wenn die Bedingungen ideal sind, also wenn zwischen den Walkie-Talkies eine Sichtverbindung vorherrscht. Da dieses Szenario in der Praxis meistens unrealistisch ist, sollten sich Interessierte im aktuellen Test über die im Praxistest erzielte Reichweite informieren, da dieser Wert aussagekräftiger ist. Die neutralen Tester prüften die Testkandidaten auch zwischen Häusern und Bäumen, welche ein Hindernis darstellen und die Reichweite minimieren.

Walkie-talkie Test - die Reichweite von Walkie-talkieNicht jedes Modell zeichnet sich durch eine enorme Reichweite aus und somit ist ein Vergleich empfehlenswert. PMR-Funkgeräte dürfen lediglich mit 0,5 Watt senden und somit sind diese Walkie-Talkies in puncto Reichweite ziemlich eingeschränkt. Aus dem aktuellen Walkie-Talkie Test geht hervor, dass alle Hersteller diese Leistungsbeschränkung voll ausnutzen und mit maximaler Power senden. Die neutralen Tester kamen nach zahlreichen Praxistests zum Ergebnis, dass die Testkandidaten unterschiedliche Reichweiten aufwiesen, da sich die einzelnen Modelle einerseits durch die Technik, andererseits durch die Antennen unterscheiden.

Faustregel in puncto Reichweite

Die neutralen Tester konnten auf Wiesen und Feldern mit wenigen Bäumen maximal zwei Drittel der von den Herstellern angegebenen Reichweite erzielen. In suburbanem Gelände, in welchem vor allem Einfamilienhäuser zu finden sind, ist lediglich ein Drittel der von den Anbietern angegebenen Reichweite des Funksignals möglich. Laut Praxistests sinkt die Reichweite der Funkübertragung im städtischen Gebiet rapide und beträgt meist lediglich zehn Prozent der Angaben der Produzenten.

Laufzeit des Akkus oder der Batterien

Die Entladung ist von Walkie-Talkie zu Walkie-Talkie unterschiedlich und somit ist ein Vergleich lohnenswert. Im aktuellen Test wurde jeder Testkandidat auf seine Laufzeit überprüft. Dennoch muss gesagt werden, dass es sich hierbei um einen Durchschnittswert konstantem Gebrauch handelt. Die Laufzeit ist von mehreren Faktoren abhängig.

Je nachdem, wie häufig Nachrichten gesendet und empfangen werden, ändert sich die Laufzeit. Akkus und Batterien werden ebenso mehr beansprucht, wenn die Lautstärke sehr hoch eingestellt ist. Für einen hohen Stromverbrauch sorgen aus Strom ziehende Displays.

Die neutralen Tester empfehlen die Wahl eines hochwertigen und langlebigen Lithium-Ionen-Akkus, welcher seltener geladen werden muss als ein herkömmlicher Akku. Experten raten zum Einsatz von langlebigen Batterien, die wiederaufladbar sind. Zudem kann die Laufzeit verlängert werden, wenn das Walkie-Talkie bei Nichtgebrauch ausgeschaltet wird.

Benutzerkomfort

Eine wichtige Testkategorie des aktuellen Tests stellt der Benutzerkomfort dar. Vor dem Kauf sollten sich Interessierte über die Steuerung des Walkie-Talkies informieren, da diese nicht bei allen Geräten intuitiv ist. Einen hohen Benutzerkomfort bieten leichte mobile Funkgeräte, welche geringe Maße aufweisen und die aus hochwertigen Materialien gefertigt sind. Besonders praktisch erweisen sich großzügig dimensionierte Displays, welche gut ablesbar sind. Wichtig ist, dass die bedeutendsten Informationen auf dem Display angezeigt werden. Der Benutzerkomfort ist größer, wenn die Antenne wechselbar ist und wenn die Tasten leicht gedrückt werden können.

Walkie-talkie Test - Walkie-talkie auf dem GürtelSo manches Modell bietet eine hervorragende Ergonomie beim Drücken der Tasten. Die objektiven Tester überprüften auch den Transport, da Walkie-Talkies für den mobilen Einsatz entwickelt wurden. Nicht jedes Gerät ist mit einem Gürtelclip ausgestattet, welcher sich beim Transport als praktisch erweist. Dank Gürtelclip muss das mobile Funkgerät nicht in der Hand oder einer Tasche transportiert werden und es ist stets in Griffweite. Eine Handschlaufe bewahrt davor, dass das Walkie-Talkie versehentlich zu Boden fällt und Schaden nimmt.

Wasserbeständigkeit

Die meisten mobilen Funkgeräte für den semiprofessionellen und professionellen Einsatz zeichnen sich durch eine hohe Wasserbeständigkeit aus und sie entsprechen vordefinierten Standards. In puncto Wasserfestigkeit werden Walkie-Talkies in zehn verschiedene Standards eingeteilt. Auch wenn Geräte eines mittleren Standards versehentlich ins Wasser fallen oder starkem Niederschlag ausgesetzt sind, funktionieren sie einwandfrei. Modelle, die den höchsten Standard erfüllen, halten selbst einem Hochdruckreiniger Stand.

Zusatzfunktionen

Die neutralen Tester prüften im aktuellen Test nicht nur Standardfunktionen, sondern auch zusätzliche Features und bewerteten diese objektiv.

Signal bei geringem Ladestand

Aus Sicht der Experten ist diese Funktion sehr praktisch, um darauf hingewiesen zu werden, dass der Ladestand des Akkus oder der Batterien sehr gering ist.

Dank dieser Extra-Funktion wird eine Unterhaltung nicht plötzlich unterbrochen, wenn der Ladestand gleich null ist. Funker sind darüber informiert, dass die Übertragung ihrer Funksprüche bald vorüber sein wird und können ihr Gespräch entsprechend beenden.

Tastensperre

Die objektiven Tester fanden nicht bei jedem Walkie-Talkie die praktische Funktion der Tastensperre vor, welche sich im Alltag als äußerst hilfreich erweist. Wer verhindern möchte, dass Tasten unabsichtlich gedrückt und Einstellungen versehentlich verändert werden, sollte sich für ein Modell mit Tastensperre entscheiden. Informationen diesbezüglich können dem aktuellen Funkgerät Test entnommen werden.

Tonsignal bei Beendigung der sprachlichen Mitteilung

Nur wenige Geräte zeichnen sich durch ein akustisches Signal aus, wenn die Sprachnachricht beendet ist.

Stimmaktivierung

Nicht nur bei Babyphones, sondern auch bei Walkie-Talkies ist eine Stimmaktivierung möglich, allerdings sind nur wenige Modelle mit dieser Funktion ausgestattet. Die Stimmaktivierung erweist sich speziell dann als hilfreich, wenn die Umgebungsgeräusche extrem störend sind. Die neutralen Tester empfehlen es jedoch nicht, ein Walkie-Talkie zu einem Babyphone umzufunktionieren, da die Stimmaktivierung nur bei einer sehr lauten Umgebung erfolgt.

Verbindungsqualität

Walkie-talkie Test - der Mann testet Walkie-talkie in den BergenIm aktuellen Test wurden die einzelnen Testkandidaten in Bezug auf die Qualität der Verbindung mehreren Praxistests unterzogen. Die Ergebnisse können der Übersicht des Walkie-Talkie Tests entnommen werden. Eine hervorragende Verbindungsqualität konnte nur bei wenigen Walkie-Talkies festgestellt werden, während der Großteil der mobilen Funkgeräte gute oder befriedigende Resultate erzielten. Die Qualität der Verbindung ist ein entscheidendes Testkriterium, damit Funker Sprachnachrichten problemlos und ohne Störungen senden und empfangen können.

Lautstärke

Ein nicht unwesentliches Testkriterium stellt die Lautstärke dar. Innovative Modelle bieten ein breites Spektrum der Lautstärke an, während einfache Geräte lediglich wenige Einstellungsmöglichkeiten bieten.

Vox- und iVox-Funktion

Zahlreiche Walkie-Talkies sind entweder mit der Zusatzfunktion Vox oder iVox ausgestattet. Modelle mit Vox-Funktion warten mit einem integrierten Mikrofon auf, über welches die Übertragung funktioniert. Exemplare, welche die iVOX-Funktion aufweisen, benötigen ein externes Headset.

Sowohl die Vox- als auch iVOX-Funktion bieten den Vorteil, dass während der Gesprächsübertragung kein Tastendruck erforderlich ist. Dies bedeutet, dass sich die Funktion automatisch ausschaltet, wenn ein User zu reden beginnt. Wer darauf Wert legt, die Hände während der Kommunikation frei zu haben, sollte sich für ein Walkie-Talkie mit Vox-Funktion entscheiden.

Energiesparmodus

Innovative Walkie-Talkies sind mit einem speziellen Modus ausgestattet, in welchem weniger Energie verbraucht wird. Im aktuellen Test wird aufgelistet, welcher Bestseller über einen Energiesparmodus verfügt. Diese Funktion erweist sich als praktisch, da die Laufzeit des Akkus oder der Batterien verlängert wird. Somit muss der Akku nicht so oft geladen werden bzw. müssen Batterien seltener gegen geladene ausgewechselt werden.

Vibrationsalarm

Einige Testkandidaten erhielten Pluspunkte, da sie über einen Vibrationsalarm verfügen. Dieser Alarm erweist sich im Alltag als praktisch, da somit auf eine eingehende Nachricht hingewiesen wird. Wer das Walkie-Talkie in der Hand hält oder am Gürtelclip fixiert, spürt also, wenn eine Nachricht eintrifft und verräumt diese nicht.

Verwendung eines Headsets

Walkie-talkie Test - Walkie-talkie mit dem KopfhörerDa sich Headsets mit Freisprechfunktion bei Funkern großer Beliebtheit erfreuen, überprüften die objektiven Tester, ob die einzelnen Testkandidaten die Möglichkeit bieten, ein Headset zu verwenden. Das Ergebnis kann im aktuellen Test nachgelesen werden. Nicht jeder Testkandidat ermöglicht den Einsatz von Kopfhörern und somit ist aus Sicht der Tester ein Vergleich absolut notwendig.

Integrierte Taschenlampe

Nur wenige Modelle der Bestenliste bieten ein integriertes Flashlight, welches sich in freier Natur nicht selten als praktisch erweist.

Speicherung von Kanälen

Einige Exemplare bieten die Möglichkeit, mehrere Kanäle zu speichern. Somit entfällt die Suche nach dem geeigneten Kanal und es kann Zeit gespart werden.

Rufton

Die neutralen Tester bewerteten positiv, wenn ein gewisser Rufton festgelegt werden kann, welcher vom User für einen speziellen Kanal gewählt wird. Dank dieser Funktion wissen Funker, wer anruft.

Richtantennen

Spezielle Richtantennen tragen zur Verbesserung der Sendeleistung bei. Mit einigen Richtantennen ist die Abdeckung von mehreren Hundert Kilometern möglich.

Verglichen mit Handgeräten sind die Antennenvorrichtungen von CB-Funkgeräten länger als jene von PMR Walkie-Talkies.

Anzeige des Ladestands des Akkus oder der Batterien

Modelle mit Anzeige des aktuellen Ladestands stellten im aktuellen Walkie-Talkie Test eher die Ausnahme dar. Nur sehr wenige Testkandidaten informieren User über den Ladestand und somit kann es vorkommen, dass die Verbindung einfach unterbrochen wird, da der Akku entladen ist oder die Batterien leer sind. Wer sich für ein Exemplar mit Anzeige des Ladestands entscheidet, kann einschätzen, wie viel Strom das Walkie-Talkie dem Akku oder den Batterien entzogen hat und wie der aktuelle Ladestand ist.

Welche Funktionen bieten Walkie-Talkie?

Der Funktionsumfang der einzelnen Testkandidaten unterscheidet sich gravierend. Die im Anschluss aufgelisteten Funktionen sind zwar nicht überlebenswichtig, jedoch können sie den Funker-Alltag drastisch erleichtern.

VOX-Funktion

Zeichnet sich ein Walkie-Talkie durch eine VOX-Funktion aus, so kann dieses Modell auch als Babyphone umfunktioniert werden. Bei einem herkömmlichen Walkie-Talkie muss jene Person, welche sprechen möchte, die PPT-Taste drücken. PPT ist die Abkürzung für Push to Walk. Wird diese Taste gedrückt, so stellt jene Person, die etwas mitteilen möchte, das Walkie-Talkie auf Sendemodus. Sobald die Taste losgelassen wird, wird diese Person zum Empfänger und die andere Person hat die Möglichkeit zu sprechen.

Walkie-Talkies können im Gegensatz zum Mobiltelefon nur entweder senden oder empfangen und nicht beide Funktionen zur selben Zeit durchführen. Die Höhe des Pegels kann beim Großteil der PMR-Funkgeräte dank VOX-Funktion eingestellt werden. Die Einstellung erfolgt in unterschiedlichen Stufen, welche die Empfindlichkeit entsprechend konfigurieren. Dieser Aspekt ist von großer Bedeutung, da lediglich die Lautstärke gemessen und keine Spracherkennung ausgeführt wird. Es kann vorkommen, dass User die Empfindlichkeit in einer lauten Umgebung zu gering einstellen und somit unwillentlich senden statt empfangen.

Speziell frisch gebackene Eltern können von dieser Funktion profitieren, da das Walkie-Talkie dank VOX-Funktion als Babyphone verwendet werden kann. Nicht nur Eltern machen sich die VOX-Funktion zunutze, sondern auch Personen, welche einen Raum überwachen möchten.

Aussendung eines Ruftons

Innovative Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass die einen Rufton aussenden. Dieser Rufton erreicht andere Geräte in einem speziellen Kanal und somit wird der Empfänger darauf vorbereitet, dass in Kürze eine Sprachnachricht gesendet wird. Die sogenannte Call-Funktion ist mit dem Klingeln eines Telefons vergleichbar.

Vibrationsalarm

Wird das Walkie-Talkie angefunkt, so vibrieren Modelle mit Vibrationsalarm. Empfänger werden haptisch darauf hingewiesen, dass bald eine Nachricht gesendet wird. Speziell in einer lauten Umgebung erweist sich der Vibrationsalarm als vorteilhaft.

LED

So manche Modelle sind mit LEDs ausgestattet, welche vor dem Eingang einer Nachricht blinken. Diese optische Signalisierung minimiert das Risiko, eine Nachricht zu verpassen.

Scan-Funktion

Modelle mit Scan-Funktion scannen alle Funkkanäle nacheinander ab und sie stellen die Suche nach einem geeigneten Funkkanal ein, sobald sie ein Signal empfangen. Personen, die eine Nachricht übermitteln möchten, können dank dieser Funktion leichter einen Gesprächspartner finden.

Roger-Piepton

Walkie-talkie Test - Roger-PieptonDer sogenannte Roger-Beep sendet ein akustisches Signal automatisch, sobald die PTT-Taste losgelassen wird. Folglich wird den anderen Gesprächspartnern signalisiert, dass der Übermittler der Sprachnachricht mit dem Senden fertig ist. Die neutralen Tester kamen zu dem Schluss, dass der Roger-Piepton einerseits praktisch, andererseits nervig ist.

Zweikanalmonitor-Funktion

Dank dieser Funktion ist es dem User einerseits möglich, zwei Kanäle parallel zu überwachen, andererseits Funksprüche von zwei Kanälen abzugreifen. Diese Funktion findet man allerdings fast ausschließlich bei qualitativ hochwertigen Walkie-Talkies, da die Hardware den hohen Anforderungen des Zweikanalmonitors gerecht werden muss.

Arten von Walkie-Talkies

Die Auswahl an unterschiedlichen mobilen Funkgeräten ist enorm, jedoch eignen sich nicht alle Modelle für private User.

Handfunkgerät

Diese Walkie-Talkie-Variante stellt die am weitesten verbreitete Art des mobilen Funkgeräts dar und diese Modelle können auch für Privatpersonen eingesetzt werden. Im aktuellen Test wurden ausschließlich Handfunkgeräte auf Herz und Nieren geprüft.
Charakteristisch ist, dass es sich bei diesen Modellen um ziemlich kleine Funkgeräte handelt. Im Gegensatz zu Walkie-Talkies, die in diversen Berufen Verwendung finden, ist die Sendeleistung bei Handfunkgeräten begrenzt.

Positiv hervorzuheben ist, dass Handfunkgeräte erschwinglicher sind als andere Varianten von Funkgeräten. Auch Funkgeräte für Kinder zählen zur Gruppe der Handfunkgeräte. Sogenannte Kinder-Funkgeräte tragen diese Bezeichnung aufgrund der geringen Maße.

Stationsfunkgeräte

Stationsfunkgeräte sind dadurch gekennzeichnet, dass sie eine weitaus höhere Reichweite aufweisen als Handfunkgeräte. Ein Wermutstropfen ist, dass sie leider nur begrenzt mobil sind. Es handelt sich bei Stationsfunkgeräten meist um Profigeräte, die im oberen Preissegment angesiedelt sind.

Motorrad-Funkgerät

Diese Walkie-Talkie-Variante freut sich bei Motorradfahrern großer Beliebtheit, da die Aktivierung über die Stimme erfolgt. Motorrad-Funkgeräte sind mit einem Mikrofon oder einem Headset ausgestattet.

Mobile Fahrzeuggeräte

Speziell in Fahrschulen kommen mobile Fahrzeuggeräte zum Einsatz, damit der Fahrlehrer zu seinem Fahrschüler eine Verbindung herstellen kann. Private User dürfen mobile Fahrzeuggeräte allerdings nicht verwenden. Es ist erlaubt, das mobile Fahrzeuggerät anzubringen, jedoch ist der aktive Gebrauch untersagt.

Babyphone

Walkie-talkie Test - Babyphone als Art von Walkie-talkieAuch Babyphones zählen zu den mobilen Funkgeräten. Der wesentliche Unterschied zu den Testkandidaten des aktuellen Walkie-Talkie Tests ist die praktische Funktion der Stimmaktivierung. Bei einem Babyphone kann die Lautstärke um einiges feiner eingestellt werden als bei herkömmlichen mobilen Funkgeräten. Wer sein Baby mit einem Walkie-Talkie, jedoch nicht mit einem speziell entwickelten Babyphone überwacht, hört nicht alle Bewegungen des kleinen Lieblings. Zudem sind Babyphones oftmals mit einer Kamera ausgestattet.

Frequenzbereich von Walkie-Talkies

Walkie-Talkies unterschiedlicher Hersteller können miteinander kommunizieren. Mobile Funkgeräte unterschiedlicher Hersteller weisen nicht immer denselben Frequenzbereich auf. Am weitesten verbreitet sind PMR-Funkgeräte, welche bis zum 26. September 2016 in acht Kanälen funkten. Alle diese acht Kanäle liegen knapp über 446 MHz.

  • Kanal 1 funkt bei 446,00625 MHz
  • Kanal 2 überträgt bei 446,01875 MHz
  • Kanal 3 sendet bei 446,03125 MHz
  • Kanal 4 überträgt Funksignale bei 446,04375 MHz
  • Kanal 5 nutzt 446,05625 MHz zur Übertragung
  • Kanal 6 überträgt Funksignale bei 446,06875 MHz
  • Kanal 7 findet man bei 446,08125 MHz
  • Kanal 8 sendet und empfängt bei 446,09375 MHz

Seit dem 27. September2016 stehen weitere acht Kanäle im PMR-Funkbereich zur Verfügung, jedoch werden diese von Walkie-Talkies noch nicht unterstützt. Dies kann sich künftig aber ändern!

  • Kanal 9 funkt bei 446,10625 MHz
  • Kanal 10 überträgt bei 46,11875 MHz
  • Kanal 11 sendet bei 446,13125 MHz
  • Kanal 12 überträgt Funksignale bei 446,14375 MHz
  • Kanal 13 nutzt 446,15625 MHz zur Übertragung
  • Kanal 14 überträgt Funksignale bei 446,16875 MHz
  • Kanal 15 findet man bei 446,18125 MHz
  • Kanal 16 sendet und empfängt bei 446,19375 MHz

Walkie Talkies für In- oder Outdoor geeignet?

Wer sein Walkie-Talkie vor Niederschlag schützt, kann jedes Modell im Freien verwenden, jedoch haben sich einige Anbieter auf spezielle Geräte fürs Freie spezialisiert. Modelle für den Outdoor-Bereich zeichnen sich dadurch aus, dass ihnen weder Regen noch Schneefall etwas ausmachen. International wird hierfür der SIN EN 60529 Standard verwendet, welcher Walkie-Talkies in zehn Klassen unterteilt. Jede Klasse weist eine eigene Schutzart auf.

  • Der Standard IPX0 steht für keinen Wasserschutz.
  • IPX1 bedeutet, dass das Walkie-Talkie vor senkrechten Tropfen geschützt ist.
  • Walkie-talkie Test - Walkie-talkie für OutdoorIPX2 bezeichnet Walkie-Talkies, welche bis zu einer Neigung von 15 Grad vor Tropfwassergeschützt sind.
  • Der Wert IPX3 gibt an, dass das mobile Funkgerät gegen fallendes Sprühwasser geschützt ist, welches eine Neigung von 60 Grad bis Neigung 60° gegen die Senkrechte aufweist.
  • IPX4 wird an jene Modelle vergeben, die allseitig spritzwassergeschützt sind.
  • Mit IPX5 werden Strahlwasser geschützte Geräte ausgezeichnet.
  • Der Standard IPX6 wird an Modelle verliehen, die gegen starkes Strahlwasser geschützt sind.
  • Modelle, der IPX7 Klasse sind halten zeitweiligem Untertauchen Stand.
  • Walkie-Talkies, welche den Standard IPX8 aufweisen, sind gegen dauerndes Untertauchen geschützt.
  • Der IPX9 Standard wird ausschließlich an jene Modelle vergeben, welche weder bei einer Dampfstrahl- noch Hochdruckreinigung Schaden nehmen.

Wer sich für ein Walkie-Talkie interessiert, sollte sich im Vorfeld darüber Gedanken machen, wo das mobile Funkgerät eingesetzt werden soll, welchen Witterungs- und Umweltbedingungen es Standhalten und welchen Standard es erfüllen sollte.

Welche Aspekte gilt es beim Kauf zu beachten?

Vor dem Kauf eines Walkie-Talkies gilt es einige Aspekte zu überdenken, da die Auswahl an unterschiedlichen mobilen Funkgeräten enorm ist. Wer folgende Kaufkriterien beachtet, sich Gedanken über die möglichen Einsatzgebiete macht und einen Blick auf den aktuellen Walkie-Talkie Test wirft, kann ein Modell auswählen, welches den individuellen Ansprüchen entspricht und hochwertig ist.

Einstatzgebiet

Walkie-Talkies können ebenso wie PMR-Funkgeräte als Kommunikationsmittel multifunktional eingesetzt werden. Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder sind von den zahlreichen Einsatzmöglichkeiten begeistert.

Bevor jedoch eine Kaufentscheidung gefällt werden kann, sollten sich Interessierte mit dem individuellen erwünschten Verwendungszweck auseinandersetzen. Die unterschiedlichen mobilen Funkgerät-Varianten stellen einerseits im beruflichen Umfeld, andererseits in privater Hinsicht einen Mehrwert dar.

Leistungsspektrum von Walkie-Talkies und PMR-Geräten

Die tragbaren Kommunikationsgeräte bieten acht Kanäle, welche in einem Abstand von 12,5 KHz zueinander angelegt sind. Die Anzahl der einzelnen Kanäle erleichtert die Verbindung per Funk, da sich die User auf ein gewisses Frequenzband festlegen können. Folglich können jegliche Kommunikationsströme aufgezeichnet werden, welche innerhalb des vom Modell abhängigen Radius ausgestrahlt werden. Unliebsame und störende Geräusche können dank der flexiblen Nutzung reduziert werden. Sowohl für Einsteiger als auch für Laien reichen zwei bis vier Kanäle vollkommen aus, während Profimodelle auf bis zu 40 unterschiedliche Kanäle zurückgreifen können.

Freqzenzbereich

Ein weiteres Feature, welches einen Vergleich Wert ist, stellt der Frequenzbereich dar. Generell arbeiten fast alle Handfunkgeräte entweder im UKW- oder im UHF-Frequenzbereich.

UKW

UKW ist die Abkürzung für Ultrakurzwellen, deren Frequenzbereich zwischen 30 MHz und 300 MHz liegt. Die Reichweite von einem UKW-Sender liegt bei zehn bis 200 Kilometern und somit sind Walkie-Talkies mit diesem großzügigen Frequenzbereich außerhalb der Stadt zu empfehlen.

UHF

UHF steht für Dezimeterwellen, welche eine Frequenz zwischen 300 bis 3000 MHz aufweisen. Walkie-Talkies, die mit Dezimeterwellen arbeiten, zeichnen sich durch eine stabile Übertragung von Signalen im städtischen Bereich aus, da sie sich durch ein weitaus besseres Durchdringungsvermögens auszeichnen als UKW-Wellen.

PMR

Bei diesem Sprechfunk handelt es sich um eine europäische Anwendung für Jedermann. Die PMR446 Funktion arbeitet um UHF-Frequenzbereich.

Private User können im Frequenzbereich von 446.000 MHz bis zu 446.200 MHz miteinander kommunizieren. Der zeit sind in ganz Deutschland lediglich fünf Sprechfunkanwendungen für Privatpersonen freigegeben.

LPD

Auch die LPD-Funktion ist für private User geeignet, jedoch bietet sie sich ausschließlich für Modelle mit einer geringen Sendeleistung an. Wer die LPD-Funktion nutzen möchte, benötigt keinen Bedarfsnachweis und es ist auch keine Prüfung notwendig.

DMR446

Hierbei handelt es sich um eine europaweite digitale Version des analogen PMR446-Funks. Das Frequenzbreite des DMR446-Funks bewegt sich zwischen 446.0 bis 446.2 MHz. Diese Jedermannfunkanwendung wird speziell auf dem Bau, im Bewachungsgewerbe und auch bei Taxiunternehmen eingesetzt.

Reichweite

Walkie-talkie Test - die Reichweite von Walkie-talkieVor der Kaufentscheidung sollten Verbraucher speziell auf die Reichweite achten, da diese ein wesentliches Testkriterium darstellt. Der Ort der Nutzung hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Reichweite, welche von den Herstellern größer angegeben wird, als sie es tatsächlich ist. Wer sein Walkie-Talkie in einem ländlichen Gebiet, welches unbebaut ist, verwenden möchte, ist mit einer Reichweite bis zu zehn Kilometer gut beraten. In Wohngebieten treten schon mehr störende Einflüsse auf und somit ist die Sendeleistung oftmals mit drei Kilometern begrenzt. Die Reichweite ist jedoch nicht nur vom Einsatzort, sondern auch vom Wetter abhängig.

Gewicht

In den letzten Jahren wurden Modelle entwickelt, welche wahre Leichtgewichte sind. Wer einen großen Wert auf ein geringes Gewicht des Walkie-Talkies legt, kann sich im aktuellen Test Informationen diesbezüglich beschaffen. Wenn jedes Gramm an Ballast zählt, bieten einigen Hersteller extrem leichte mobile Funkgeräte an.

Im aktuellen Test wurden bewusst ausschließlich Walkie-Talkies getestet, die nicht allzu schwer sind. Leichte Exemplare bringen bis zu 100 Gramm auf die Waage, mittelschwer sind mobile Funkgeräte bis zu 200 Gramm, während schwere Modelle bis zu 250 Gramm wiegen können.

Abmessungen

Wenn es darum geht, das Walkie-Talkie möglichst platzsparend aufzubewahren und zu transportieren, so bieten sich Modelle mit geringen Maßen an. Beispielsweise bei längeren Wandebrungen sind kleine Modelle empfehlenswert, die eine maximale Höhe von 20 cm aufweisen.

Stromversorgung

Da die Stromversorgung nicht bei allen Walkie-Talkies mittels Akku, sondern auch über Batterien gewährleistet wird, sollte man sich vor dem Kauf über die Vor- und Nachteile beider Varianten informieren. Die neutralen Tester verglichen Modelle mit Akku und Batteriebetrieb und kamen zu dem Ergebnis, dass Funkgeräte mit integriertem Akku länger durchhalten und einen hohen Bedienkomfort bieten. Jedoch sollte man sich vor dem Kauf im aktuellen Test und Vergleich über die Akku-Art Informationen verschaffen. Besonders empfehlenswert sind Lithium-Ionen-Akkus.

Positive und negative Aspekte eines Akkus

Der Akku ist im Walkie-Talkie integriert, während die Batterien eingesetzt werden müssen. Im Gegensatz zur Stromversorgung per Batterie muss der Akku nicht eingesetzt werden und es ist auch möglich, den Akku aufzuladen und die Umwelt zu schonen. Ein negativer Aspekt ist, dass der Akku fix integriert ist und sich je nach Einsatzdauer entsprechend entlädt. Ohne Ladegerät für den leeren Akku ist es nicht mehr möglich, das Walkie-Talkie mit Strom zu versorgen.

Positive und negative Aspekte von Batterien

Meist werden AAA-Batterien verwendet, jedoch können auch AA-Batterien die Stromversorgung sicher stellen.
Ein wesentlicher Vorteil ist die breite Verfügbarkeit, da Batterien nicht nur im Supermarkt, Baumarkt und online Shop, sondern auch an der Tankstelle oder am Kiosk erhältlich sind.

https://www.expertentesten.de/wp-content/uploads/2018/07/Walkie-talkie-Test-Batterien.jpgDie Lebensdauer von Batterien ist zeitlich limitiert und somit müssen in regelmäßigen Abständen geladene Batterien eingesetzt werden. Ein wesentlicher Pluspunkt von Walkie-Talkies, die mit Batterien betrieben werden, ist, dass leere Batterien schnell und unkompliziert überall gegen aufgeladene Batterien ausgetauscht werden können. Jedoch wird durch den Austausch die Umwelt belastet. Empfehlenswert sind Batterien, welche wiederaufladbar sind oder welche sich durch eine lange Lebensdauer auszeichnen. Da der Stromverbrauch eines Walkie-Talkies recht groß ist, kann es vorkommen, dass Batterien mehrmals pro Woche ausgetauscht werden müssen. Um Bares zu sparen und die Umwelt zu schonen, sollten wiederaufladbare Batterien eingesetzt werden.

Sonderfunktionen

Wer nach einem hochwertigen Funkgerät Ausschau hält, sollte auch auf die Funktionen ein Auge werfen. Eine Vielzahl an Walkie-Talkies weist die praktische Funktion der Tastensperre auf. Nicht alle Modelle verfügen über eine automatische Spracherkennung und somit ist ein Blick auf den aktuellen Walkie-Talkie Test empfehlenswert. Wer sich für ein Modell mit Spracherkennung entscheidet, wählt ein mobiles Funkgerät, welches ein Signal an den Funkempfänger sendet, sobald die Sende-Taste losgelassen wird.

Zulassung

Vor der Kaufentscheidung sollten sich Interessierte darüber informieren, ob für den Betrieb eine spezielle Zulassung notwendig ist.

Zubehör

Aus dem aktuellen Walkie-Talkie Vergleich geht hervor, dass einige Anbieter ein umfangreiches Zubehör bieten. Besonders praktisch erweist sich eine Tasche für das Walkie-Talkie, damit dieses vor unliebsamen Kratzern und Stößen geschützt wird. Wer die Reichweite des Walkie-Talkies maximieren möchte, kann eine Antenne anbringen.

Nicht bei allen Testkandidaten ist das Ladegerät für den Akku im Lieferpreis inkludiert und muss zusätzlich erworben werden. Wer per Headset kommunizieren möchte, findet im aktuellen Test gleich mehrere Anbieter, welche das Headset mitliefern.

Empfangsleistung

Die Empfangsleistung wird einerseits von geografischen, andererseits von klimatischen Gegebenheiten bestimmt. Sobald sich der User für einen Frequenzbereich entschieden hat, so ist es theoretisch möglich, mit allen Verwendern zu kommunizieren, die im selben Frequenzbereich unterwegs sind.

Lkw-Fahrer profitieren von dieser Technik, indem sie Informationen bezüglich der Stauentwicklung weitergeben können. Zudem bieten CB-Funkgeräte die Möglichkeit, andere User kennenzulernen, welche dem Nutzer bis dato unbekannt waren. Somit können neue Kontakte mit Gleichgesinnten geknüpft werden.

Einsatzmöglichkeiten von Walkie-Talkies

Walkie-Talkies sind multifunktional einsetzbar und erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit, sei es im Beruf, beim Sport oder im privaten Alltag. Immer, wenn eine Kommunikation erwünscht ist, die frei lizenziert ist, können die mobilen Funkgeräte eingesetzt werden. Neben dem professionellen Gebrauch handelt es sich bei manchen Walkie-Talkies auch um ein Überwachungsinstrument.

Walkie-talkie Test - die Einsatzmöglichkeiten von Walkie-talkieDie mobilen Handgeräte können auch als Kinderspielzeug umfunktioniert werden. Kindern bereitet es großen Spaß, mit Freunden oder den Eltern direkten Kontakt aufzunehmen, auch wenn diese Person nicht in Sichtweite ist. Mit einem Walkie-Talkie kann der Spieltrieb aus pädagogischer Sicht gefördert werden. Für ältere Kinder und Erwachsene eignen sich Modelle mit einem größeren Entfernungsradius. Dank der flexiblen Einsatzvarianten finden Handfunkgeräte speziell im professionellen Einsatz Verwendung, da die Verbindung dauerhaft ist. Die Entfernung ist von der Anzahl der Kanäle abhängig. Bietet ein Walkie-Talkie viele Kanäle und somit Frequenzbereiche, so ist es möglich, größere Distanzen ohne Verlust des Empfangs zu überbrücken.

Speziell im Outdoor-Bereich garantiert die kostenlose Funktechnik eine Handhabung, die dynamisch ist. Ist der Netzempfang eingeschränkt, so kann mit einem Smartphone oder Handy kein Kontakt hergestellt werden, während Walkie-Talkies unabhängig vom Netzempfang agieren. Diesen Vorteil erkennen immer mehr Berg- und Extremsportler. Förster schätzen an diesen technischen Kommunikationsmitteln, dass sie selbst in abgelegenen Waldgebieten verwendet werden können.

Häufig gestellte Fragen

Wer vorhat, sich ein Walkie-Talkie zu kaufen, wird mit der einen oder anderen Frage konfrontiert.

Ist die Strahlenbelastung hoch?

Alle getesteten Walkie-Talkies wiesen unbedenkliche Strahlenwerte auf.

Wie kann kommuniziert werden?

Eine Verbindung zwischen Walkie-Talkies erfolgt durch die Justierung der mobilen Funkgeräte auf exakt denselben Kanal. Die Sprachwiedergabe erfolgt je nach Modell entweder per Tastendruck oder über eine spezielle Funktion.

Was kostet ein Walkie-Talkie?

Die billigsten mobilen Funkgeräte sind für etwa 2 Euro zu haben. Im aktuellen Test sind jedoch nur hochwertige Modelle aufgelistet, welche auch in der mittleren und oberen Preisklasse zu finden sind.

Während die besten Exemplare einen stolzen Preis von etwa 1000 Euro aufweisen, sind Walkie-Talkies für private User weitaus billiger. Bis zu 100 Euro spricht man von der unteren Preisklasse, während Modelle ab 250 Euro zu den teuren Geräten zählen.

Wer repariert Walkie-Talkies?

Die Reparatur übernehmen meistens spezialisierte Geschäfte und auch ein Radiotechniker ist oftmals in der Lage, Schäden zu reparieren. Da immer mehr Menschen die Vorteile des online Kaufs für sich entdecken, bieten zahlreiche Anbieter die Möglichkeit, ein defektes Walkie-Talkie zurückzuschicken und zu reparieren.

Gibt es eine Walkie-Talkie App für das Smartphone?

Ja, es gibt eine entsprechende App, welche die Daten via Internet überträgt. Jedoch funktionieren die App nur dann, wenn ein Netz fürs Handy vorhanden ist.

Wie kann die Reichweite maximiert werden?

Der Sende- und Empfangsradius kann erweitert werden, wenn eine andere Antenne verwendet wird. Hierbei gilt es zu beachten, dass die Antenne nur dann ausgetauscht werden kann, wenn sie aufgeschraubt oder aufgesteckt werden kann. Da Störquellen wie beispielsweise Häuser, Bäume und Felsen die Reichweite minimieren, ist die Reichweite auf offenen, nicht bebauten und nicht mit Bäumen bewachsenen Orten am höchsten.

Experten können die Reichweite ebenso maximieren, jedoch wird dadurch mehr Strom verbraucht und der Akku muss schneller aufgeladen und die Batterien müssen öfter ausgetauscht werden. Die Reichweite sollte jedoch nur dann erhöht werden, wenn die einzelnen Komponenten für dieses Plus an Leistung ausgelegt sind, da sonst die Gefahr besteht, dass die Einzelteile schneller verschleißen.

Welche Funkstandards sind gebühren- und anmeldefrei?

Zu den gebühren- und anmeldefreien Funkstandards zählen die Standards PMR446, DMR446, SRD und Freenet.

Haben alle Walkie-Talkies ein Display?

Normalerweise ist ein mobiles Funkgerät mit einem Display ausgestattet, welches unterschiedliche Informationen anzeigt. Auf dem Display sollten Informationen zur Signalstärke, zum Modus und den nutzenden Frequenzen aufscheinen. Je nach Modell ist das Display monochrom oder in Farbe.

Stellt ein Walkie-Talkie eine preiswerte Alternative zu einem Handy dar?

Ein mobiles Funkgerät ersetzt kein Handy, da ein Walkie-Talkie lediglich Sprachnachrichten senden und empfangen kann. Zudem ist die Reichweite begrenzt und Hindernisse wie beispielsweise Gebäude, Wälder und Berge können die Reichweite minimieren. Allerdings ist ein mobiles Funkgerät eine sinnvolle Ergänzung.

Bieten Walkie-Talkies eine Verschlüsselung?

Ja, einige mobile Funkgeräte bieten die Möglichkeit der Verschlüsselung von Sprachnachrichten. Meist sind diese Exemplare mit einem sogenannten Scrambler ausgerüstet, welcher das gesendete Signal verschlüsselt. Somit kann die Nachricht nur an Empfänger gesendet werden. Dritte verstehen das Signal nicht. Scrambler sind jedoch nicht davor geschützt, geknackt zu werden und somit sollten streng geheime Nachrichten nicht mit einem Walkie-Talkie versendet werden.

Können Walkie-Talkies verschiedener Anbieter kombiniert werden?

Da die einzelnen Kanäle genau fixiert sind, können mobile Funkgeräte unterschiedlicher Anbieter miteinander kommunizieren. Die Voraussetzung hierfür ist, dass bei den Walkie-Talkies derselbe Kanal eingestellt ist. Einige Hersteller setzen mittlerweile auf Unterkanäle bzw. auf CTCSS-Codes, damit User zwischen einer größeren Auswahl an unterschiedlichen Kanälen wählen können.

Ist es möglich, ein Headset zu verwenden?

Beim Großteil der Modelle ist es möglich, ein Headset zu verwenden, da bei fast alles Walkie-Talkies ein Anschluss für Kopfhörer integriert ist. Es wird ein 3,5 mm Klinkerstecker benötigt, welches der Anbindung des Headsets dient. Ein Headset erweist sich jedoch nur dann als sinnvoll, wenn das Walkie-Talkie mit einer VOX-Funktion ausgestattet ist, um die PTT-Taste nicht drücken zu müssen.

Wer auf ein Headset Wert legt, sollte vor dem Kauf darauf achten, dass das mobile Funkgerät über eine VOX-Funktion verfügt, damit das Gerät beispielsweise am Gürtel fixiert werden kann, um beide Hände frei zu haben.

Ist bei jedem Walkie-Talkie ein Akku integriert?

Bei den meisten Testkandidaten ist nicht nur ein Akku integriert, es werden auch Ladeschalen mitgeliefert, welche dazu dienen, den Akku wieder aufzuladen. Nur bei wenigen Modellen wird das Walkie-Talkie mit AA- oder AAA-Batterien betrieben. Informationen darüber, welche Modelle mit Akku ausgestattet sind und welche Batterien verwenden, bietet der aktuelle Walkie-Talkie Test.

Geschichte des Handfunkgeräts

Bis in die 30er Jahre wurden Funkgeräte ausschließlich stationär verwendet werden. Im Laufe der Zeit wurden sie in verschiedene Maschinen verbaut, jedoch konnte man Walkie-Talkies noch nicht als mobil bezeichnen. Erst Ende der 40er wurden die ersten transportablen Funkgeräte entwickelt.

Alles begann im Jahre 1937, als der passionierte Autodidakt und Bastler Hings ein tragbares Funksprechgerät entwickelte. Zu jeder Zeit war der Kanadier D. Hings für eine Bergbaugesellschaft tätig und ihm fiel negativ auf, dass die anderen Geologen isoliert in Nordkanada arbeiteten. Somit suchte er nach einer Lösung, um mit seinen Kollegen kommunizieren zu können und entwickelte ein Gerät, mit welchem ein Wechselsprechverkehr möglich wurde.

Walkie-talkie Test - die Geschichte von Walkie-talkieZu Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde die Nachfrage der Armee an ein mobiles Funkgerät immer größer und in Anlehnung an Hings Erfindung entwickelte die Wehrmacht das Walkie-Talkie weiter. Schon nach kurzer Zeit wurde das mobile Funkgerät C-58 in enormen Stückzahlen hergestellt, um auf den Schlachtfeldern im europäischen und pazifischen Raum miteinander kommunizieren zu können.
Hings strich jedoch nie die Lorbeeren für sein ursprünglich entwickeltes Walkie-Talkie ein. Motorola war eine der ersten Firmen, welche Walkie-Talkies in den frühen 30ern produzierte, jedoch wurden damals noch Morsezeichen verwendet.

Im Jahre 1938 entwickelte ein US-Amerikaner ein ähnliches mobiles Funkgerät wie der Kanadier Donald Hings. Die Entwicklung des tragbaren Zwei-Wege-Funk-Transceivers geht nicht nur auf D. Hings, sondern auch auf den Radio-Ingenieur Alfred Gross und mehrere Entwicklungsteams des Unternehmens Motorola zurück. Heutzutage haben nicht nur zahlreiche Berufe im Sicherheitswesen, sondern auch Sportler und Outdoor-Fans die Vorteile des Walkie-Talkies für sich erkannt und die Nachfrage steigt kontinuierlich an.

Führende Hersteller

Da die Nachfrage an mobilen Funkgeräten steigt, stellen immer mehr Unternehmen Walkie-Talkies her. Jedoch verfügt nicht jeder Anbieter über eine jahrelange Erfahrung, jüngste Technologien und das gewisse Know-how. Damit Interessierte die Spreu vom Weizen trennen können, finden Sie anbei eine Auflistung der aktuell besten Hersteller.

Motorola zählt weltweit zu den Marktführern der Walkie-Talkie-Branche und auch das Unternehmen Alan zählt zu den besten Herstellern. Aus dem aktuellen Test geht hervor, dass auch die Unternehmen Alinco, Conrad und DeTeWe Modelle entwickeln, die es auf die Bestenliste schafften. Empfehlenswerte Exemplare werden auch von HYT, Icom, Maas-Elektronik und Midland entwickelt. Weitere Qualitätsprodukte stammen von Raymarine, Retevis, Stabo und Yeasu.

Walkie-Talkies beim Fachhändler oder online kaufen?

Die transportablen Funkgeräte können entweder in Spezialshops oder online erworben werden. Immer mehr online Anbieter haben ein enormes Produktsortiment an Walkie-Talkies im Angebot und somit ist die Auswahl beim Internetkauf weitaus größer.

Interessierte können sich in einem Fachmarkt zwar von einem Verkäufer beraten lassen, jedoch kommt es nicht selten vor, dass dieser kein oder nur wenig Fachkenntnisse zu den einzelnen Modellen hat. Wer sich für den online Kauf entscheidet, kann sich nicht nur über die wichtigsten Angaben des Herstellers informieren, sondern auch im aktuelle Walkie-Talkie Test wertvolle Informationen finden.

Der Vorteil des Kaufs bei einem Fachhändler ist, dass das mobile Funkgerät vor dem Kauf ausprobiert werden kann. Mittlerweile bieten zahlreiche online Anbieter die Möglichkeit, ein Walkie-Talkie zu testen. Wer mit dem Walkie-Talkie nicht zufrieden ist, kann dieses zurücksenden und erhält entweder einen Gutschein oder den Kaufpreis retour erstattet.

Walkie-talkie Test - Walkie-talkie mit dem Zubehör online kaufenOnline Käufer können das Walkie-Talkie an sieben Tagen der Woche und zu jeder Uhrzeit bestellen, während der Kauf in einem Fachmarkt ausschließlich während der Öffnungszeit möglich ist. Vorteilhaft ist auch, dass das Walkie-Talkie bequem von zu Hause aus bestellt werden kann, während beim Kauf in einem Fachmarkt Fahrtzeit verloren geht. Online gibt es keine Warteschlange, Interessierte müssen auf keinen freien Verkäufer warten und es ist auch nicht notwendig, sich um den Transport zu kümmern, da das bestellte Walkie-Talkie an die angegebene Lieferadresse gesendet wird. Zudem ist online ein Preisvergleich möglich, da die einzelnen Modelle in unterschiedlichen Internetshops angeboten werden. Für den online Kauf spricht zudem, dass mobile Funkgeräte fast immer preiswerter angeboten werden als bei einem Fachmarkt. Wer nicht nur Bares, sondern auch Zeit und Nerven sparen möchte, sollte das Walkie-Talkie in einem Internetshop und nicht beim Fachhändler erwerben.

Fazit

Sowohl Walkie-Talkies als auch PMR-Funkgeräte können flexibel eingesetzt werden und sie erfreuen sich bei Erwachsenen ebenso großer Beliebtheit wie bei Kindern. Der wesentliche Vorteil der Funktechnik ist, dass Sprachnachrichten kostenlos gesendet und empfangen werden können. Somit ist nach dem Kauf mit keinerlei Folgekosten zu rechnen. Die Stromversorgung erfolgt netzunabhängig, die Modelle werden immer kompakter und Funter können sich bei einigen Modellen über eine Vielzahl an praktischen Extras freuen, welche sich im Funkeralltag als äußerst praktisch erweisen.

So manche Walkie-Talkies können mit einem vorzüglichen Bedienkomfort glänzen. Zudem ermöglichen die verschiedenen Modelle in puncto technischer Ausgestaltung ein breit gefächertes Spektrum an Nutzungsvarianten. Im Handel ist ein riesiges Sortiment an hochwertigen Walkie-Talkies erhältlich, sodass jeder ein passendes mobiles Funkgerät findet.

Da der online Kauf eine Vielzahl an Vorteilen bietet, sind Internethändler herkömmlichen Fachgeschäften vorzuziehen. Ein Vergleich ist ebenso lohnenswert wie ein Blick auf das Ergebnis des aktuellen Walkie-Talkie Tests, um viele wertvolle Informationen zum jeweiligen Testkandidaten zu erhalten.

Weiterführende Links:

http://www.funkgeraete-ratgeber.de/
https://walkietalkie.org/fuer-kinder/
https://funkgeraete-kaufen.eu/wissenswertes-ueber-funkgeraete/
https://blog.onedirect.de/funkgeraete/9-hilfreiche-tipps-fuer-den-kauf-ihres-pmr446-funkgeraetes
https://blog.onedirect.de/funkgeraete/funkgeraete-als-sicherheitsinstrumente

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (416 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...