TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Multimeter-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

FAQs rund um das Multimeter

Elektroniks1. Warum sollte man ein Multimeter verwenden?

Sobald Messungen der Stromstärke, der Spannung oder des Widerstandes ausgeführt werden müssen, kommt das Multimeter zum Einsatz. Es ist auch möglich, die Frequenz des Stromkreislaufes zu messen. Elektriker zum Beispiel verwenden ein Multimeter, sobald Arbeiten am Stromnetz auszuführen sind.

Mit dem Spannungsmesser kann kontrolliert werden, ob der Strom tatsächlich ausgeschaltet wurde. Dies dient folglich auch der eigenen Sicherheit.

Außerdem ist es möglich, mit einem Multimeter die jeweilige Kapazität zu messen. Hierbei können Sie erkennen, welche Kapazität ein Akku, eine Batterie oder ein Kondensator vorweist. Einige Modelle sind in der Lage Temperaturen zu messen, was allerdings als Sonderfunktion zu betrachten ist und nicht in jedem Modell eingebracht ist. Multimeter können darüber hinaus auch das Laden eines Akkus überwachen, wobei für diese Messung ein USB Anschluss nötig ist.

Kurz gesagt: Ein Multimeter kann überall da eingesetzt werden, wo Spannungen, Stromstärken, Frequenzen und Widerstände gemessen werden können.

Ein Multimeter ist für jeden Einsatzzweck geeignet, bei dem es um Messungen von Spanungen, Strom und Widerstand geht. Hobbybastler und auch Modelleisenbahnbesitzer profitieren zudem von den Eigenschaften, die ein Multimeter aufzeigt.

2. Wie wird ein Multimeter bedient?

Ein Multimeter zu bedienen ist gar nicht so einfach. Damit Sie eine Messung durchführen können, ist es nötig, sich mit den jeweiligen Eigenschaften auseinanderzusetzen. Wenn Sie ein Multimeter betrachten, gibt es dort sehr viele Einstellungsmöglichkeiten, die für spezielle Messungen angebracht sind. Möchten Sie den Widerstand messen, gehen Sie wie folgt vor:

Benning Multimeter Digital MM1-3, 044083 [Energieklasse A]Zuerst muss das Gerät, bei dem eine Messung vorgenommen wird, soll freigeschaltet oder ausgebaut werden. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Versorgungsspannung in der Schaltung ausgeschaltet ist.

Als Nächstes wählen Sie den Messbereich. Dieser kann sich je nach Gerät bei 200 Ohm, 2000 oder 20 Ohm befinden. Der Auswahlschalter muss nun auf den richtigen Wert justiert werden, so dass die Spitze des Reglers genau auf der entsprechenden Kennzeichnung am Rand liegt. Wenn alle Einstellungen vorgenommen wurden, können Sie die Messleitungen an das Multimeter anschließen. Hierfür werden die Kabel in die dafür vorgesehene Buchse eingelegt. Nun lässt sich der Wert direkt am Display des Multimeters ablesen.

Mit anderen Messungen gehen Sie ebenfalls auf diese Weise vor, indem Sie die richtigen Einstellungen wählen. Hierbei kommt es darauf an, welches Modell sich in Ihrem Besitz befindet. Mit einem digitalen Multimeter lassen sich die Einstellungen einfacher vornehmen. Auch das Ablesen ist aufgrund der digitalen Anzeige im Display vereinfacht.

DiodentestMit einem analogen Multimeter kann es zu ungenauen Messwerten aufgrund von Ablesefehlern kommen. Bevor Sie eine Messung starten, sollten Sie besonders als Anfänger die Anleitung durchlesen, so dass es zu keinem Defekt am Gerät oder am Multimeter kommen kann.

Darüber hinaus finden Sie eine Reihe von Videos im Netz, die bildlich darstellen und erklären, wie das Multimeter richtig anzuwenden ist.

3. Analoges oder digitales Multimeter?

Ein analoges Multimeter verfügt über den Vorteil schnelle Messungen durchführen zu können. Digitale Multimeter liefern genauere Werte, da diese direkt mit einer Bezifferung ablesbar sind. Bei analogen Multimetern kann es vorkommen, dass die Werte aufgrund des Blickwinkels auf das Display ungenau erkennbar sind. Wenn Sie allerdings Schwankungen aufdecken möchten, ist es ratsam, ein analoges Multimeter zu verwenden.

MASTECH MS8229 5-in-1 Digital-Multimeter4. Was ist der OL Wert auf dem Multimeter?

Beim Messen kann es vorkommen, dass auf dem Display ein OL Wert ablesbar ist. Wenn Sie diesen Wert erkennen, bedeutet dies nichts anderes, als dass der Wert größer ist als der von Ihnen gewählte Messbereich. Es ist folglich nötig, dass Sie den Messbereich neu einstellen und die Messung noch einmal vornehmen. Wenn der richtige Messbereich gewählt wurde, erscheint nun im Display der richtige Wert.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Wert auf dem Dispaly angezeigt wird, somit werden Fehleinstellungen unterbunden.

5. Was besagt der Countwert?

Beim Kauf eines Multimeters wird ein Wert angegeben, der sich Counts-Wert nennt. Bei diesem Wert wissen Sie, dass ein Gerät Einheiten zählen kann und dieses die Angabe der Genauigkeit besagt. Ist das Multimeter mit einem Counts-Wert von 2000 ausgestattet, besagt dies, dass Sie im Display einen Wert von 0 bis 1999 Einheiten ablesen können.

Man kann sagen: Je höher der Counts-Wert liegt, umso höher ist auch die Genauigkeit der ablesbaren Messwerte.

Dieser Wert ist unheimlich wichtig, was die Genauigkeit der Multimeter angeht. Daher sollten Sie beim Kauf eines Multimeters darauf achten, dss dieser Wert entsprechend hoch ist. Es befinden sich Modell in unserem Test die einen Count Wert zwischen 2000 und 4000 enthalten. Ist ein Multimeter mit 6000 Counts beschrieben, handelt es sich dabei um ein sehr genaues Modell.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.110 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...