Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Jawbones im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 6
Investierte Stunden 87
Ausgewertete Studien 9
Gelesene Rezensionen 502

Jawbone Test - damit tracken Sie Ihre tägliche Bewegung - Vergleich der besten Jawbones 2019

Bei dem Modell Jawbone handelt es sich um einen Fitnesstracker, der die individuelle Aktivit√§t misst.F√ľr unsere Bestenliste hat unser Team unz√§hlige Tests im Internet √ľberpr√ľft, damit Wertungen zu Akkulaufzeit, Wasserfestigkeit, Schnittstellen und u. v. m. aufgenommen werden konnten.

Jawbone Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

√Ąhnliche Vergleiche anzeigen

Der Vergleichssieger im Video

Was ist ein Jawbone Fitness-Armband?

Was genau zeichnet einen Jawbone aus?Beim Jawbone handelt es sich um einen typischen Activity Tracker bzw. Fitness- oder Gesundheitsarmband, welches fitness- und gesundheitsrelevante Messdaten aufzeichnet und anderen Endger√§ten zur Verf√ľgung stellt. Mit solchen Ger√§ten k√∂nnen zum Beispiel

  • Laufstrecken,
  • der Energieumsatz des K√∂rpers,
  • die Herzfrequenz und
  • die Schlafqualit√§t

√ľberwacht werden.

Grunds√§tzlich pr√§sentieren sich Jawbone Armb√§nder in einer eleganten Ausf√ľhrung, die eher an ein Schmuckst√ľck erinnern, als an ein elektronisches Hightech-Ger√§t. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu vielen anderen Activity Trackern ist, dass Jawbone auf ein Display in aller Regel verzichtet. Es gibt zwar auch Modelle mit einer Zeitanzeige, jedoch stellen diese die Ausnahme dar.

Diese sogenannten Gadgets geh√∂ren zu einer v√∂llig neuen Art von digitalen Ger√§ten, die vornehmlich eng am K√∂rper getragen werden. Es sind elektronische √úberwachungssysteme, die haupts√§chlich auf drahtlosem Wege ihre Daten an ein Smartphone, Tablet oder einen Computer √ľbertragen. Hierbei findet die bew√§hrte Bluetooth-Konnektivit√§t Anwendung. Viele andere Hersteller von Fitness-Armb√§ndern bieten auch eine kabelgebundene Daten√ľbertragung an.

Wenn wir uns die aktuellen Jawbones der Serie UP etwas n√§her ansehen, werden wir feststellen, dass fast alle Modelle, bis auf wenige Ausnahmen, in erster Linie f√ľr sportliche und aktive Frauen konzipiert sind. Allein die wundersch√∂nen Applikationen und Steppungen auf der Armbandoberfl√§che weist auf eine feminine Verwendung hin. F√ľr M√§nner gibt es die Jawbones dagegen in einem zeitlosen Schwarz, welches zu jedem Outfit getragen werden kann. In unserem nachfolgenden Jawbone Test 2019 m√∂chten wir nun auf die Funktionen etwas n√§her eingehen.

Wie funktioniert ein Jawbone?

Viele stellen sich die Frage, wie ein solches Fitness-Armband eigentlich funktioniert. In erster Linie können wir mit unserem Jawbone Bewegungen messen. Die meisten Fitness-Armbänder besitzen zu diesem Zweck einen Pedometer, mit dem unter anderem auch die Schritte gezählt werden können. Diese Messgeräte sind auch mit Beschleunigungssensoren und einem Höhenmesser ausgestattet.

Activity Tracker ber√ľcksichtigen die zur√ľckgelegte Distanz und den m√∂glichen Energieeinsatz des K√∂rpers anhand der zur√ľckgelegten Schrittzahl. Dabei werden die sogenannten physischen Aktivit√§ten grafisch dargestellt. Besonders interessant ist es, wenn diese Fitness-Armb√§nder auch die Herzfrequenz messen k√∂nnen. Hierdurch l√§sst sich in der Ruhephase auch die Schlafqualit√§t messen.

Je nach Modell wird die Herzfrequenz entweder √ľber einen Brustgurt oder durch einen optischen Sensor, wie zum Beispiel beim Jawbone, ermittelt. Viele Fitness-Armb√§nder sind mit einem integrierten Alarm ausgestattet, der den Tr√§ger auf wichtige Ereignisse hinweist. Soll das Fitness-Armband auch des Nachts getragen werden, ist ein weiches Armband eine wichtige Voraussetzung f√ľr einen hohen Tragekomfort.

Besonders hochwertig verarbeitet sind die Activity Tracker der Jawbon Up Serie. Sie messen die t√§gliche Bewegung und sind daher der ideale Begleiter f√ľr sportliche Aktivit√§ten. Das Jawbone orientiert sich an die t√§gliche Bewegung, registriert und dokumentiert diese, ermittelt auch die zur√ľckgelegte Schrittzahl und errechnet daraus die verbrauchten Kalorien.

Auf diese Weise k√∂nnen wir genau beobachten, wie h√§ufig wir uns √ľber den Tag verteilt bewegen. Da die Jawbone Fitness-Armb√§nder jedoch √ľber kein eigenes Display verf√ľgen, werden wichtige Ereignisse in Form von Vibrationen am Handgelenk signalisiert. So erreichen wir unbewusst eine Optimierung unserer Gesundheit. Auch im Falle einer Inaktivit√§t meldet sich unser Jawbon durch einen Vibrationsalarm.

Große Bedeutung kommt dem Schlafverhalten zu. Das Jawbone erkennt automatisch leichtere oder tiefere Schlafphasen. Um den Schlaf noch erholsamer zu gestalten, findet die integrierte Smart Alarm Funktion heraus, wann der richtige Zeitpunkt zum sanften Wecken gekommen ist.

Sch√∂n finden wir auch, dass mithilfe der Bewegungssensoren im Armband nicht nur jede Bewegung zuverl√§ssig aufgenommen wird, sondern auch √ľber Bluetooth an ein Smartphone weitergeleitet wird. Besonders praktisch ist es, dass wir mit einem Jawbone s√§mtliche Fitness-Apps nutzen k√∂nnen und nicht wie andere Hersteller an eine bestimmte App gebunden sind. Selbst viele Fremdanbieter haben interessante Fitness-Apps im Angebote, wie wir mit unserem Jawbone nutzen k√∂nnen.

Auf eines sollten Sie wirklich achten: Nahezu alle Fitness-Armb√§nder k√∂nnen den gesundheitlichen Zustand f√∂rdern, aber keine aussagekr√§ftigen Daten √ľber den Gesundheitszustand des Tr√§gers oder der Tr√§gerin liefern. Andererseits k√∂nnen die ermittelten Werte dennoch Anlass dazu geben, sich vielleicht √§rztlich untersuchen zu lassen. Immerhin gelten Fitness-Armb√§nder als Motivationshilfe und ermutigen uns, dass wir uns mehr bewegen.

Nicht unerw√§hnt bleiben soll, dass wir nach etwa einer Woche unser Fitness-Armband wieder aufladen m√ľssen. Hierzu befindet sich im Lieferumfang ein USB-Adapter, √ľber den wir das Armband mit einer USB-Ladebuchse verbinden k√∂nnen. Auf die Ladezeiten gehen wir sp√§ter noch einmal ein.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Wie wir bereits in unserem Jawbone Test erw√§hnt haben, gilt ein solcher Fitness Tracker als Motivator f√ľr mehr Bewegung und eine ges√ľndere Lebensweise. Wir k√∂nnen ein Jawbone nicht nur im Berufsalltag einsetzen, sondern auch in der Freizeit oder im Urlaub. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir zum Beispiel eine l√§ngere Fahrradtour unternehmen. Besonders effektiv werden die Bewegungen bei einer aktiven Mountainbike-Tour ermittelt. Bei einer anspruchsvollen Gel√§ndefahrt kommen alle K√∂rperteile in Bewegung. Hierauf reagiert unser Jawbone besonders gut.

Ein weiteres Einsatzgebiet stellt das Laufen, Joggen oder Wandern dar. Hier k√∂nnen besonders gut Schrittz√§hlungen und Distanzen ermittelt werden. √úber eine Smartphone-Anbindung k√∂nnen wir auf einfache Weise sofort erkennen, wie viele Kalorien nach einer Jogging-Runde verbrannt worden sind. Nicht unerw√§hnt bleiben soll, dass einige Jawbone Up-Modelle lediglich spritzwassergesch√ľtzt oder nur bis 1 m Wassertiefe genutzt werden konnten. Mit dem Up3 √§ndert sich dies. Dieses Jawbone ist bis zu 10 m wasserdicht. Aus diesem Grund haben wir hiermit einen zuverl√§ssigen Begleiter f√ľr das Schwimmbad gefunden. S√§mtliche Wassersportarten k√∂nnen wir mit dem Jawbone Up3 nun ausf√ľhren, sodass die erfassbare Bandbreite der Sportarten nunmehr ausgesch√∂pft ist.

Die Vorteile des Jawbone

  • kann universell eingesetzt werden,Ein Fitnessarmband hat viele Vorteile.
  • ist ab Version Up3 vollst√§ndig wasserdicht,
  • guter Motivator f√ľr mehr sportliche Aktivit√§t,
  • ermittelt und dokumentiert die t√§gliche Aktivit√§t,
  • √ľberwacht das Schlafverhalten,
  • leichtes Eigengewicht und angenehm tragbar,
  • umfangreiche App-Funktionen,
  • kann auch mit Apps anderer Hersteller kommunizieren.

Welche Arten von Jawbone Fitness-Armbändern gibt es?

Wenn von einem Jawbone Fitness-Armband die Rede ist, wird gleichzeitig irgendein Modell einer Up-Serie damit bezeichnet. Damit Sie sich einen √úberblick √ľber die auf dem Markt verf√ľgbaren Jawbone Modelle machen k√∂nnen, haben wir die verschiedenen Serien nachfolgend aufgelistet. Vielleicht gef√§llt Ihnen ja eine Serie besonders gut.

Das Jawbone Up

Das Jawbone Up

Im Jahr 2013 kam das erste Jawbone Fitness-Armband in Deutschland auf den Markt. Der Funktionsumfang ist im Vergleich vieler Konkurrenten etwas eingeschränkt. Zumindest fehlt dem Up ein eigenes Display. Stattdessen werden die ermittelten Daten auf einfache Weise an ein Smartphone weitergeleitet.

Das erste Up besa√ü eine Menge sinnvoller Funktionen. Leider erfolgte die Synchronisation mit einem Smartphone nicht drahtlos, sondern √ľber ein separates Kabel, welches in den Kopfh√∂rer-Eingang des Smartphones gesteckt werden musste. Aus diesem Grund konnte diese Jawbone Up noch kein Livetracking durchf√ľhren. Die Analyse der ermittelten Daten wurden sp√§ter auf dem angeschlossenen mobilen Endger√§t vorgenommen.

Die Vorteile

  • Motivator f√ľr mehr sportliche Aktivit√§t,
  • ermittelt und dokumentiert die t√§gliche Aktivit√§t,
  • leichtes Eigengewicht und angenehm tragbar.

Die Nachteile

  • kabelgebundene Anbindung an mobile Endger√§te,
  • etwas eingeschr√§nkter Funktionsumfang.

Das Jawbone Up24

Das Jawbone Up24

Beim Jawbone Up24 handelt es sich um das Nachfolgegerät. Dieses Fitness-Armband bietet erstmals eine Bluetooth-Schnittstelle. Somit können die Daten wesentlich einfacher mit einem Smartphone oder Tablet synchronisiert werden. Mithilfe einer entsprechenden App können die ermittelten Bewegungsdaten zuverlässig analysiert werden.

Interessant ist, dass die App den Nutzer dabei anzeigt, ob das Tagesziel in Form von Bewegungen schon erreicht worden ist oder nicht. Mit diesem Modell konnten erstmals auch eine wesentlich größere Anzahl an Android Smartphones verbunden werden. Die Anzahl der Funktionen ist jedoch mit dem Urmodell nahezu identisch.

Die Vorteile

  • ermittelt zuverl√§ssig Bewegungsdaten und Distanzen,
  • Motivator f√ľr die t√§gliche Aktivit√§t,
  • leichtes Eigengewicht und angenehm tragbar,
  • erstmals auch per Bluetooth mit einem Smartphone oder Tablet zu verbinden.

Die Nachteile

  • etwas eingeschr√§nkter Funktionsumfang.

Das Jawbone Up2

Das Jawbone Up2

Auch das Jawbone Up24 hat einen Nachfolger. Hierbei handelt es sich um das innovative Modell Jawbone Up2. Dieses Fitness-Armband präsentiert sich mit einem besonders eleganten und schmalen Armband-Design. Auch der Funktionsumfang wurde erweitert. So finden wir hier nun auch eine praktische und intelligente Weckfunktion. Erstmals können wir uns sanft in der richtigen Aufwachphase von einem Fitness-Armband wecken lassen.

Generell gibt es das Jawbone Up2 in einer edlen Ausf√ľhrung in vielen modischen Farben, aber auch noch in einer sportlich-schlichten Variante. Dieser Activity Tracker verf√ľgt nat√ľrlich √ľber eine Bluetooth-Schnittstelle, mit der wir s√§mtliche Daten auf dem Smartphone synchronisieren k√∂nnen. Interessant ist, dass die neue App des Jawbone Up2 auch f√ľr das Up3 verwendbar ist.

Die Vorteile

  • guter Funktionsumfang,
  • spritzwassergesch√ľtzt,
  • leichtes Eigengewicht und angenehm tragbar,
  • Aufweckfunktion,
  • Bluetooth-Schnittstelle.

Die Nachteile

  • erreicht noch nicht alle Funktionen der aktuellen Serie,
  • wenige Sensoren auf der Armband-Innenseite.

Das Jawbone Move

Das Jawbone Move

Zur neuen Generation geh√∂rt das Jawbone Move, welches bereits seit 2019 auf dem Markt vertreten ist. Hierbei handelt es sich um einen √ľberaus kompakten und g√ľnstigen Activity Tracker, der sich in erster Linie an Einsteiger richtet. Dabei pr√§sentiert sich dieses Modell nicht als Armband, sondern als Clip, der individuell an der Kleidung befestigt werden kann.

Auch hierbei stellt das Jawbone ein √ľberaus zuverl√§ssiges High-Tech-Ger√§t dar, mit dem die t√§gliche Aktivit√§t aufgezeichnet werden kann. Ob an der Hosentasche, Jacke oder direkt an der Sportbekleidung, mit diesem Fitness Tracker k√∂nnen wir uns jederzeit √ľber unseren Leistungsfortschritt informieren. Interessant ist, dass das Jawbone Move auch mit einem LED-Display ausgestattet ist. Mit seiner integrierten Knopfbatterie erreicht dieses Modell eine Laufleistung von bis zu 6 Monaten.

Wer m√∂chte, kann sich aber auch f√ľr das Jawbone Move ein separates Armband kaufen, wenn es am Handgelenk getragen werden soll. Diese gibt es in vielen attraktiven Farben. Durch zweimaliges Dr√ľcken der Taste auf dem Band stellt das Move sogar die Uhrzeit dar.

Die Vorteile

  • ideal f√ľr Activity Tracker Anf√§nger,
  • spritzwassergesch√ľtzt,
  • leichtes Eigengewicht und individuell tragbar,
  • Uhrzeit- und Fortschrittanzeige,
  • Bluetooth-Schnittstelle.

Die Nachteile

  • Armband muss extra gekauft werden.

Das Jawbone Up3

Das Jawbone Up3

Im direkten Vergleich unterscheidet sich das akutelle Jawbone Up3 kaum vom U2. Zumindest hat sich in Bezug auf die Optik kaum etwas getan. Jedoch sind auf der Innenseite des Armbandes wesentlich mehr Sensoren verbaut als beim Jawbone Up2. Grund hierf√ľr ist, dass wir mit dem Up3 auch die Herzfrequenz messen k√∂nnen.

Erstaunlicherweise sind die Messergebnisse sehr genau. In Verbindung mit der passenden App k√∂nnen wir uns √ľber alle wichtigen K√∂rper- und Fitness-Funktionen informieren. Die ausgefeilten Sensoren sind in der Lage, unseren Schlaf zu √ľberwachen. Die Schlaf- oder REM-Phasen werden ebenso aufgezeichnet, wie die Feststellung des richtigen Zeitpunktes zum Aufwachen.

Auch wenn die Pulsmessung relativ genau ist, kann sie dennoch nicht mit medizinischen Ger√§ten verglichen werden. Das Up3 ist absolut wasserdicht und kann somit auch f√ľr die verschiedensten Wassersportarten verwendet werden. Mittlerweile wurde auch schon wieder ein Nachfolger mit dem Jawbone Up4 angek√ľndigt, welches jedoch noch nicht auf dem deutschen Markt erschienen ist. Damit soll zum Beispiel auch das bargeldlose Bezahlen m√∂glich sein.

Die Vorteile

  • aktuelles Jawbone Modelle,
  • wasserdicht,
  • Herzfrequenzmessung,
  • Schlafphasen√ľberwachung,
  • Bluetooth-Schnittstelle.

Die Nachteile

  • Herzfrequenzmessung kann nicht mit medizinische Ger√§ten standhalten.

So haben wir die Jawbone Armbänder getestet

Bevor Sie sich f√ľr einen unserer Jawbone Testsieger entscheiden, ist es wichtig, dass Sie sich √ľber die wichtigsten Testkriterien informieren. Nicht alle Kriterien k√∂nnen hier abschlie√üend aufgelistet werden. Dennoch m√∂chten wir Ihnen aufzeigen, worauf wir beim Test eines solchen Activity Trackers geachtet haben.

Die richtige Größe finden

W√§hlen Sie zuerst die richtige Gr√∂√üe aus.Zun√§chst haben wir uns die Armb√§nder des Jawbone etwas n√§her angesehen. Insgesamt ist das Armband aus TPU-Gummi aus einem Guss gefertigt. Dabei m√ľssen wir uns beim Kauf schon von Anfang an auf eine Farbe festlegen. Leider l√§sst sich das Armband nicht sp√§ter noch farblich wechseln. Das Gadget sieht √ľbrigens wie ein Modeschmuck-Modell aus, wobei daher auch vornehmlich Frauen angesprochen werden.

Nat√ľrlich muss das Jawbone optimal am Arm passen. Eine Ausnahme stellt das Move dar, welches nur als Clip-Variante angeboten wird. Generell sollten Sie Ihre Armdicke kennen. Die Up3- und Up2-Serie gibt es aber nur in einer Einheitsl√§nge, die jedoch √§hnlich wie bei einer Armbanduhr individuell auf die Armst√§rke eingestellt werden kann. Beim ersten Up und auch beim Modell Up24 k√∂nnen Sie zwischen den Gr√∂√üen Small (S), Medium (M) und Large (L) w√§hlen.

Der Look ist bei den meisten Jawbone √§hnlich, wobei die Musterung auf der Au√üenseite sofort ins Auge sticht. Auch wenn sich beim aktuellen Modell die Armbandl√§nge einstellen l√§sst, ist der Verschluss etwas gew√∂hnungsbed√ľrftig. Vorsichtig m√ľssen wir wegen der etwas scharfkantigen Metallverschluss-Haken sein.

Die Akkulaufzeit des Jawbone

Verst√§ndlicherweise spielt bei einem solchen Gadget die Akkulaufzeit eine gro√üe Rolle. Werden regelm√§√üig Bewegungen aufgezeichnet und direkt per Bluetooth an ein Smartphone √ľbertragen, kann dies schon enorme Akkukapazit√§t kosten. Dennoch waren wir insgesamt von der Leistung √ľberrascht. Immerhin hielten unsere Testkandidaten rund eine Woche aus.

Aufgeladen wird ein Jawbone Up √ľber den mitgelieferten USB-Dongle, einem speziellen Anschluss, mit dem wir das Armband √ľber einen USB-Port eines digitalen Endger√§tes oder √ľber einen Netzstecker mit USB-Port aufgeladen werden kann. Lediglich das zuvor erw√§hnte Jawbone Move ist mit einer Knopfbatterie ausgestattet, die bis zu 6 Monate h√§lt.

Die Wasserfestigkeit des Jawbone Fitness Trackers

Es ist sehr sinnvoll wenn das Fitnessarmband wasserfest ist.Wenn Sie mit Ihrem Jawbone Fitness-Armband ins Schwimmbad gehen m√∂chten, sollten Sie darauf achten, dass Sie zumindest die Up3-Version tragen. Laut Angaben des Herstellers ist das Gadget bis zu 10 m wasserdicht. Alle √ľbrigen Kandidaten sind spritzwassergesch√ľtzt und halten selbst eine Dusche nicht stand.

In unserem Test hat das Jawbone Up3 einen Duschtest problemlos √ľberstanden. Dennoch sind wir etwas skeptisch, ob wir den Activity Tracker tats√§chlich im Schwimmbad einsetzen k√∂nnen. F√ľr Schwimmfreunde w√§re dies nat√ľrlich ein Highlight. Nach unseren Recherchen konnten wir unterschiedliche Meinungen feststellen. Bei einigen hat das Jawbone selbst einen Freibad-Gang im Sommer √ľberstanden, bei anderen dagegen nicht.

Die Konnektivität mit anderen mobilen Endgeräten

Da unser Jawbone, bis auf das Modell Move, nicht √ľber ein eigenes Display verf√ľgt, spielt die Konnektivit√§t mit anderen mobilen Endger√§ten eine wichtige Rolle. Schlie√ülich m√∂chten wir ja auch alle unsere Trainingserfolge in irgendeiner Form darstellen und daran erfreuen. Insbesondere die aktuellen Jawbone-Modelle k√∂nnen mittels Bluetooth mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden.

Selbst die Betriebssystemart der Smartphones spielt keine Rolle. Von Jawbone werden Apps f√ľr Android-Betriebssysteme als auch f√ľr Apples iPhone angeboten. Sch√∂n finden wir, dass wir nicht auf die von Jawbone Original-Apps angewiesen sind. Wir k√∂nnen unser Jawbone Fitness-Armband auch mit anderen Fitness-Apps aus dem App-Store betreiben.

Wie wir bereits weiter oben erw√§hnt haben, bildet das erste Modell Jawbone Up eine Ausnahme. Diese kann nur √ľber einen 3,5mm Klinkenstecker mit einem Smartphone verbunden werden. Leider funktioniert dies nicht bei allen Android-Smartphones problemlos.

Die verschiedenen Funktionen des Jawbone

Auf die verschiedenen Funktionen des Jawbone sind wir bereits eingegangen. Wichtig ist noch einmal, dass diese Gadgets als Activity Tracker zu gebrauchen sind. Wir finden dort

  • einen Schrittz√§hler,
  • einen Kalorienz√§hler,
  • eine Bewegungs-Analyse,
  • eine √úberwachung der Schlafphasen mit sanfter Weckfunktion durch Vibration sowie
  • eine Herzfrequenzmessung.
Diese Funktionen bieten heute auch viele andere Fitness Tracker. Jedoch √ľberzeugen gerade die aktuellen Jawbone-Modelle mit einer erstaunlichen Genauigkeit. Die meisten Grundfunktionen lassen sich durch Antippen auf das Band einschalten. Beim Up3 finden wir unter anderem auch die bew√§hrten Funktionen des Up2, wie zum Beispiel den Smart Coach mit Ermittlung einer gesunden Nahrungsaufnahme. Zur Pulsmessung kommen wir im n√§chsten Abschnitt.

Die Pulsmessung des Jawbone Activity Trackers

Beim Jawbone Up3 sind sogenannte Bio-Impendanz-Sensoren verbaut, die in der Lage sind, den Puls zu messen. Gleichzeitig gibt das Jawbone durch die Berechnung zwischen dem Ruhepuls und dem Tages-Pulsverlauf wichtige Tipps f√ľr eine bessere Gesundheit.

Das Modell Up3 ist √ľbrigens das einzige Fitness-Armband dieses Herstellers, welches √ľber eine integrierte Herz-Kreislauf-√úberwachung verf√ľgt. Gepaart ist dieses Feature mit der zuvor erw√§hnten √úberwachung der verschiedenen Schlafphasen.

Fitnessarmbänder im Vergleich

Worauf muss ich beim Kauf eines Jawbone Fitness-Armbandes achten?

Nachdem wir Ihnen die wichtigsten Testkriteiren zuvor aufgelistet haben, möchten wir Ihnen noch die einen oder anderen Kaufkriterien an die Hand geben. Vielleicht finden Sie auf diese Weise noch leichter Ihr passendes Jawbone Fitness-Armband.

Welches Modell sollte gewählt werden?

Aktuell sind auf dem Markt die drei Modelle Jawbone Up3, Move und auch das Up2 stark vertreten. Nach M√∂glichkeit sollten Sie zu einem aktuellen Modell, wie das Up3 greifen, da Sie hier auch die praktische Pulsmessung vorfinden. Einsteiger, die erste Erfahrungen mit Activity Trackern machen m√∂chten, k√∂nnen aber auch auf das Jawbone Move zur√ľckgreifen. Dieses wird als kompakte Clip-Version ausgeliefert und kann direkt an der Kleidung oder am G√ľrtel befestigt werden.

Unterscheidet sich die Ladezeit von anderen Konkurrenten?Ein paar Punkte sollten Sie beim Kauf eines Jawbones beachten.

Wie wir festgestellt haben, liegt die Ladezeit eines Jawbone zwischen 90 Minuten und knapp 2 Stunden. F√ľr eine Vollladung sollten auf jeden Fall 2 Stunden eingeplant werden. Im direkten Vergleich k√∂nnen andere Fitness Tracker von anderen Herstellern keine besseren Ladewerte liefern. Insoweit unterscheidet sich auch die Ladezeit nicht von den √ľbrige Konkurrenten.

Vorsicht bei einer starken Nickelallergie

Wenn Sie sich f√ľr ein Jawbone entscheiden, sollten Sie bedenken, dass der amerikanische Hersteller nicht hundertprozentig an eine anti-allergische Nickel-Variante gedacht hat. Das TPU-Gummiband des Jawbone Up3 ist zwar unbedenklich und auch die auf der Innenseite enthaltenen Sensoren sind aus TiN-beschichtetem Edelstahl, jedoch besteht das Geh√§use zum Teil aus 0,5 % Nickel. Beim Tragen kommt dieses unweigerlich mit der Haut in Ber√ľhrung.

Als Alternative f√ľr eine v√∂llige Nickelfreiheit kann aber das Jawbone Move empfohlen werden, da das Geh√§use vollkommen metallfrei gefertigt ist.

Kurzinformation zu f√ľhrenden Herstellern

Wer sich f√ľr Fitness Tracker interessiert, m√∂chte auch gerne etwas √ľber die verschiedenen Hersteller erfahren. In unserem Jawbon Test 2019¬†geht es jedoch ausschlie√ülich um einen Hersteller. Dennoch m√∂chten wir in unserem Test nach der Vorstellung von Jawbone auch noch den einen oder anderen Hersteller von Activity Trackern kurz ansprechen.

  • Jawbone
  • Garmin
  • Fitbit
  • Nike
Das Jawbone Armband wird nur von einem einzigen Hersteller angeboten. Hierbei handelt es sich um die Jawbone Consumer electronics mit Stammsitz in San Francisco. Gegr√ľndet wurde Jawbone am 1. Dezember 1999. Das Unternehmen ist einer der f√ľhrenden Anbieter von Consumertechnologie. Insbesondere im Bereich der Wearables kann Jawbone mit seinem renommierten Up-Modellen die Bewegungs-, Schlaf- und Ern√§hrungsgewohnheiten der Menschen unterst√ľtzen und f√∂rdern.

Jawbone Up-Modelle sind eine interessante M√∂glichkeit, den Menschen zu einem aktiveren und ges√ľnderen Leben zu motivieren. Mithilfe seines offenen API-Systems und den n√ľtzlichen Apps und Servicediensten, k√∂nnen f√ľr jeden individuelle und zugeschnittene L√∂sungen erstellt werden. Dieser Ansatz von Jawbone f√ľr ein sogenanntes Lifestyle Tracking kann als wegweisend bezeichnet werden. Diesbez√ľglich hat das Unternehmen bereits mehr als 600 Patente f√ľr Wearables angemeldet.

Dar√ľber hinaus ist Jawbone auch als Hersteller von Hardware- und Softwareprodukten bekannt und wird hier von wichtigen Datenwissenschaften unterst√ľtzt. Zudem gilt Jawbone als Erfinder der JAMBOX-Produkte. Hierbei handelt es sich um besondere, kabellose Lautsprecherboxen. Ebenso kann Jawbone auch mit seinen ausgezeichneten ERA Bluetooth Headsets und der bew√§hrten NoiseAssassin-Technologie √ľberzeugen.

Das erfolgreiche Unternehmen unterhält in der ganzen Welt zahlreiche Zweigniederlassungen. Die Produkte sind in mehr als 40 Ländern erhältlich. Die Jawbone Fitness-Armbänder liegen im unteren bis mittleren Preissegment.

Die schweizerische Garmin¬†Ltd. mit Sitz in Schaffhausen geh√∂rt zu den f√ľhrenden Anbietern von GPS-gest√ľtzten Navigationsger√§ten. Dar√ľber hinaus produziert Garmin aber auch Action-Camcorder, Echolot-Ger√§te f√ľr die Schifffahrt und Electronic Flight Instrument Systems f√ľr die Luftfahrt. Nicht vergessen werden d√ľrfen aber auch die Fitness-Armb√§nder bzw. Wearables nicht.

Die Garmin Activity Tracker bieten ebenfalls alle erforderlichen Funktionen und sind zudem mit einem eigenen E-Ink-Display ausgestattet. Im Vergleich zu den Jawbones liegen sie jedoch im mittleren bis gehobenen Preissegment.

Auch die amerikanische Fitbit Inc. geh√∂rt zu den f√ľhrenden Herstellern von Konsumerelektronik. Fitbit wurde 2007 in San Francisco gegr√ľndet und stellt unter anderem die erfolgreichen Fitbit Wearables her. Hierbei handelt es sich um stylische Activity Tracker mit Display, die jedoch im gehobenen Preissegment angesiedelt sind.

Dar√ľber hinaus gibt es noch viele weitere bekannte Hersteller von Wearables, die sich an die Funktionalit√§t des Jawbone anlehnen. Insoweit muss sich ein Jawbone Fitness-Armband aus der Up-Serie keinesfalls hinter seinen Konkurrenten verstecken.

Der bekannte Sportger√§te und ‚Äďbekleidungshersteller Nike bietet ebenfalls ein recht innovatives Fitness Armband an. Hierbei handelt es sich um die bew√§hrte Nike+ Fuel-Serie. Das Fuelband gibt es in den Gr√∂√üen S, M und L und kann von Frauen wie M√§nnern gleicherma√üen genutzt werden.

Dieser Aktivity Tracker pr√§sentiert sich in einem zeitlosen Armband mit LED-Anzeige. Im Gegensatz zum Jawbone l√§sst sich √ľber das Display auch gleich die Uhrzeit anzeigen. Trainingsprinzip des Fuelbandes von Nike ist, dass hier entsprechende Fuelpunkte gesammelt werden m√ľssen. Hierauf kommen wir sp√§ter noch einmal zu sprechen. Nicht unerw√§hnt bleiben soll, dass die Nike Fitness Armb√§nder jedoch im h√∂heren Preissegment angesiedelt sind. In Bezug auf die Funktionalit√§t kann ein Jawbone problemlos mithalten und ist teilweise sogar √ľberlegen.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich mein Jawbone am besten?

Jawbones werden als attraktives Wearable sehr gerne verschenkt. Doch wo k√∂nnen Sie dieses Gadget am besten kaufen. Zun√§chst Sie k√∂nnen ein Jawbone im Internet oder im Fachhandel kaufen.gibt es den √∂rtlichen Handel. In vielen gr√∂√üeren Kaufh√§usern, Elektro-Fachm√§rkten und teilweise sogar beim Discounter werden diese Activity Tracker angeboten. Leider m√ľssen diese Gesch√§fte in aller Regel entweder mit √∂ffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto angefahren werden. Gerade an Wochenenden sind die Gesch√§fte und insbesondere die Innenst√§dte √ľberlaufen. Von einem Einkaufsvergn√ľgen ist daher nicht viel zu sp√ľren.

Wenn Sie sich dennoch in die Stadt auf den Weg machen, m√ľssen Sie damit rechnen, dass in den gew√§hlten Gesch√§ften nur eine begrenzte Auswahl zur Verf√ľgung steht. Aufgrund der Vielfalt der Jawbone Fitness-Armb√§nder sollten Sie schon auf m√∂glichst viele Modelle Zugriff haben. Leider vergr√∂√üert sich die Auswahl auch nicht, wenn Sie eine Verk√§uferin oder einen Verk√§ufer fragen. Hier m√ľssen Sie sogar damit rechnen, dass diese Ihnen einen Ladenh√ľter oder gar ein ganz anderes Modell von einem anderen Hersteller andrehen.

Teilweise werden die Verk√§ufer auch von Ihren Vorgesetzten dazu angehalten, Ihnen zun√§chst die Auslaufmodelle zu verkaufen, damit im Lagerbestand mehr Platz f√ľr Neuware entsteht. Leider profitieren Sie meist auch nicht von g√ľnstigeren Preisen. Nachdem Sie sich vielleicht zu einem Kauf vor Ort entschieden haben, kann es durchaus vorkommen, dass Sie mit Ihrem Fitness-Armband daheim nicht zufrieden sind. Leider haben die meisten Gesch√§fte unterschiedliche R√ľckgabe-Richtlinien. Einfach wird eine R√ľckgabe bei Nichtgefallen nicht. Nachfolgend haben wir daher nochmals die wichtigsten Vor- und Nachteile bei einem Einkauf im √∂rtlichen Handel aufgelistet.

Vorteile beim Kauf im örtlichen Handel

  • Sie k√∂nnen sich die vorhandenen Fitness-Armb√§nder genau ansehen,
  • Sie erhalten mitunter eine Verk√§uferberatung,
  • Sie k√∂nnen bei Gefallen Ihr Jawbone sofort mitnehmen.

Nachteile beim Kauf im örtlichen Handel

  • Sie m√ľssen h√§ufig weite Anfahrtswege, eine Parkplatzsuche oder l√§ngere Fu√üwege in Kauf nehmen,
  • die Auswahl vor Ort ist nur sehr begrenzt,
  • nicht immer kann Ihnen ein Verk√§ufer weiterhelfen,
  • es besteht die Gefahr, einen Ladenh√ľter zu erwischen,
  • teilweise sind die Preise recht hoch,
  • es h√§ufig schwierig, ein Jawbone bei Nichtgefallen wieder zur√ľckzugeben.

Selbstverst√§ndlich k√∂nnen Sie Ihr Jawbone aber auch √ľber das Internet bestellen. Der gro√üe Vorteil ist, dass Sie dabei keine umst√§ndlichen Anfahrtswege mehr in Kauf nehmen m√ľssen. Bestellen Sie rund um die Uhr, am Wochenende und sogar an Sonn- und Feiertagen. Ein Online-Shop hat f√ľr Sie immer ge√∂ffnet. Sie k√∂nnen bequem vom heimischen Sofa aus sich alle Jawbone-Modelle in aller Ruhe ansehen und dabei die richtige Auswahl treffen.

Verst√§ndlicherweise haben Sie im Internet die gr√∂√üte Auswahl und profitieren dabei auch gleichzeitig von vielen tollen Angeboten. Moderne Online-Shops zeichnen sich mittlerweile durch ein durchdachtes und einfaches Bestellverfahren aus. Sie haben die verschiedensten Bezahlm√∂glichkeiten, die √ľberaus sicher und zuverl√§ssig sind.

Sch√∂n finden wir, dass die Lieferzeiten in aller Regel recht kurz sind. Sie bekommen Ihren Fitness Tracker teilweise sogar innerhalb von 24 Stunden geliefert. Mitunter m√ľssen Sie dabei noch nicht einmal mehr Versandkosten bezahlen. Nachdem Sie Ihr Jawbone geliefert bekommen haben, haben Sie automatisch ein R√ľckgaberecht. Dieses Widerrufsrecht k√∂nnen Sie nutzen, falls Ihnen Ihr Jawbone aus irgendwelchen Gr√ľnden nicht gefallen sollte.

Unter Ber√ľcksichtigung all dieser Vorteile, k√∂nnen wir einen Einkauf √ľber das Internet nur bef√ľrworten. Wir haben nachfolgend noch einmal kurz die wichtigsten Vor- und Nachteile f√ľr Sie zusammengestellt.

Vorteile beim Kauf im Internet

  • keine unn√∂tigen Anfahrtswege,
  • keine aufdringlichen Verk√§ufer, die Auslaufmodelle oder Ladenh√ľter verkaufen m√∂chten,
  • hier haben Sie die gr√∂√üte Auswahl,
  • freuen Sie sich √ľber besonders attraktive Schn√§ppchen,
  • einfaches und sicheres Bestellverfahren,
  • Lieferung innerhalb von 24 Stunden m√∂glich,
  • teilweise sogar keine Versandkosten,
  • Sie erhalten ein Widerrufsrecht bei Nichtgefallen.

Nachteile beim Kauf im Internet

  • Sie k√∂nnen Ihr Jawbone nicht sofort mit nach Hause nehmen,
  • Sie m√ľssen auf eine pers√∂nliche Verk√§uferberatung verzichten,
  • Sie m√ľssen sich anderweitig √ľber das Produkt zuvor informieren,
  • in seltenen F√§llen etwas l√§ngere Lieferzeit.

Wissenswertes & Ratgeber

Bevor Sie sich f√ľr einen Activity Tracker bzw. ein Wearable entscheiden, m√∂chten wir Ihnen in unserem Jawbone Test noch das passende Hintergrundwissen anbieten, damit Sie nach M√∂glichkeit eine richtige Kaufentscheidung treffen k√∂nnen. Selbstverst√§ndlich erhebt diese Auflistung keinen Anspruch auf Vollst√§ndigkeit, soll aber dennoch die Auswahl erleichtern.

Die Geschichte der Jawbone Fitnessarmbänder

Die Geschichte der Fitnessarmb√§nder beginnt in den fr√ľhen 90er Jahren.Wie wir bereits erw√§hnt haben, handelt es sich bei einem Jawbone um einen am K√∂rper getragenen Activity Tracker bzw. Datenlogger, der s√§mtliche Bewegungen der Tr√§gerin / des Tr√§gers √ľberwacht. Urspr√ľnglich beruht dieses Prinzip auf eine schriftliche und sp√§ter mithilfe von Computern √ľberwachte Erfassung von Messdaten in Tabellenform, mit denen die Fitness von Probanden √ľberwacht wurde.

Entwickelt wurde ein solches Programm in den Vereinigten Staaten vom President¬īs Council on Physical Fitness and Sports, wobei es sich um ein Teil-Programm des The President‚Äôs Challenge handelt. Dank der neuen Technologien konnten √ľberaus kompakte Ger√§te entwickelt werden, die mit Sensoren und Mikrochips ausgestattet sind. Durch diese Miniaturisierung war es m√∂glich, erste Activity Tracker eng am K√∂rper zu tragen.

Schon in den fr√ľhen 90er Jahren wurden auf dieser Basis die ersten Fahrradcomputer entwickelt, die nicht viel gr√∂√üer als eine Armbanduhr waren und die Geschwindigkeit, Distanz, Fahrdauer etc. aufzeichnen konnten. Dar√ľber hinaus gab es schon Anfang der 80er Jahre erste tragbare Herzfrequenzmesser, die vornehmlich von Athleten eingesetzt wurden. Seinerzeit waren diese √úberwachungsger√§te aber noch sehr teuer.

Erst in den ersten 2000er Jahren wurden kompakte Activity Tracker auch f√ľr den Normalverbraucher erschwinglich. Interessanterweise erfolgte die zuverl√§ssige Entwicklung zeitgleich mit den ersten Smartphones. So ist es auch heute nicht verwunderlich, dass die meisten Fitness-Armb√§nder heute drahtlos mit dem Smartphone kommunizieren k√∂nnen.

In unserem Test geht es jedoch in erster Linie um die Modelle des amerikanischen Herstellers Jawbone. Das Unternehmen mit Stammsitz in San Francisco gibt es seit 1999 und geh√∂rt zu den f√ľhrenden Anbietern von Wearables. Seit 2011 bietet Jawbone seine beliebte Up-Serie auf dem Markt an, welche in regelm√§√üigen Abst√§nden mit neuem Leistungsumfang und noch mehr Funktionen √ľberarbeitet wird.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Jawbone Fitness Tracker

Fitness Armb√§nder sind interessante Gadgets, die bequem am Handgelenk getragen werden k√∂nnen. Bevor Sie sich f√ľr einen unserer Jawbone Testsieger entscheiden, m√∂chten wir Ihnen noch etliche andere Daten, Fakten und Zahlen an die Hand geben. Auf diese Weise erfahren Sie etliche Hintergr√ľnde zu diesen Activity Trackern, die Ihnen beim sp√§teren Gebrauch n√ľtzlich sein k√∂nnen.

Jawbone Fitness Armbänder bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest ist f√ľr ihre umfangreichen Tests von Haushaltsprodukten, Sport- und Freizeitartikeln, aber auch Werkzeug- und Gartenmaschinen weithin bekannt. Die Testergebnisse sind wegweisend, nicht nur f√ľr den Kunden, sondern auch f√ľr den Hersteller, der daran die Schw√§chen aufgezeigt bekommt und diese in weiteren Modellen verbessern kann. Im Januar 2016 hat die Stiftung Warentest zw√∂lf verschiedene Activity Tracker n√§her unter die Lupe genommen.

In dem Test stellt die Stiftung Warentest nochmals heraus, dass sich aktuell diese Fitness Armb√§nder sehr erfolgreich verkaufen lassen. Diese Ger√§te k√∂nnen die Schritte z√§hlen, die Herzfrequenz √ľberwachen, die verbrauchten Kalorien ermitteln und insgesamt die Tr√§gerin oder den Tr√§ger animieren, aktiver am Leben teilzuhaben. Die getesteten Ger√§te lagen in der Preisklasse zwischen 25 und 180 Euro.

Die Stiftung Warentest hat nach Marktstudien herausgefunden, dass allein im Jahr 2015 mehr als 46 Millionen Geräte weltweit verkauft wurden. Fitness Tracker treffen auf jeden Fall den Zeitgeist. Sie gelten als Motivator und halten jedem den Spiegel vor, wenn das Bewegungssoll am Tag noch nicht erreicht wurde. Leider haben im Test nur sehr wenige Modelle gut abgeschnitten. Insbesondere die teuren Modelle schnitten mit mangelhaft ab. Von Jawbone wurden die beiden Modelle Up2 und Up3 unter die Lupe genommen, die jedoch relativ gut abgeschnitten haben.

Im Januar-Test hat die Stiftung Warentest sechs einfachere und sechs Modelle mit Herzfrequenzmessung getestet. Alle Modelle k√∂nnen sowohl die Schritte z√§hlen, die zur√ľckgelegte Distanz darstellen und auch den Kalorienverbrauch ermitteln, jedoch sind die Messergebnisse vielfach sehr unterschiedlich.

Beim Gehen und Laufen werden die besten Ergebnisse erzielt. Viele Activity Tracker k√∂nnen bei Alltagsbewegungen, wie zum Beispiel das Abwischen eines Tisches oder beim Staubsaugen die Messergebnisse des Bewegungssensors verf√§lschen. Leider erreichen die meisten Armb√§nder auch beim Schwimmen nicht die gew√ľnschten Resultate. Probleme haben nahezu alle Fitness Armb√§nder mit dem Fahrradfahren. Hier k√∂nnen Sie keine Tour-Entfernung richtig absch√§tzen. Eigentlich sind sie daf√ľr aber auch nicht konzipiert. Auf Fahrr√§dern sollte die Entfernung immer mit einem separaten Fahrradcomputer gemessen werden.

Im Test der Stiftung Warentest wurde nochmals deutlich, dass viele Ger√§te zwar mit einem integrierten Display ausgestattet sind, f√ľr eine wirkliche Datenauswertung aber immer eine Anbindung an ein Smartphone oder Tablet erforderlich ist. Positiv hervorgehoben wurde die Bluetooth-Konnektivit√§t, welche auch das Jawbone Up2 und Up3 unterst√ľtzen.

Probleme bereitet auch die Herzfrequenzmessung. Im Gegensatz zu einer Herzfrequenzmessung mithilfe eines Brustgurtes, k√∂nnen die meisten Ger√§te den Puls nur ann√§hernd genau ermitteln. Der Puls wird meist √ľber Sensoren am Handgelenk ermittelt. Dies stellt aus medizinischer Sicht nur eine Notl√∂sung dar. Dennoch k√∂nnen die Herzfrequenzmessungen als interessante Informationsquelle in der Alltagsaktivit√§t mit einflie√üen. Auch das Up3 von Jawbone verf√ľgt √ľber eine solche Funktion.

Vorsichtig sollten Nutzer bestimmter Fitness-Armb√§nder auch mit den eingegebenen Daten √ľber die Smartphone-App sein. Die Activity Tracker selbst k√∂nnen meistens nur √ľber einen Tag die Daten speichern.

Diese m√ľssen folglich √ľber die App auf eine Cloud √ľbertragen werden. Problematisch ist, dass hierbei wichtige pers√∂nliche Daten erfragt werden, wie zum Beispiel das Alter, das Gewicht und die Gr√∂√üe. Wie die Stiftung Warentest festgestellt hat, scheitert in Bezug auf Datenschutz insbesondere der Hersteller Fitbit. Dieser √ľbertr√§gt die Trainingsdaten und Schlafanalysen zum Beispiel ungefragt an alle Freunde des Nutzers, die ihre Email-Adressen in der App zum gemeinsamen Training hinterlegt haben. Da ist das Jawbone wesentlich sicherer.

Nicht unerw√§hnt bleiben soll aber auch das Material der Armb√§nder. Einige Hersteller verwenden hier den sch√§dlichen Phthalat-Weichmacher DEHP. Dieser Stoff kann die Fortpflanzungsf√§higkeit beeintr√§chtigen. Insoweit k√∂nnen diese Armb√§nder die Gesundheit gef√§hrden. Gl√ľcklicherweise ist dies bei Jawbone nicht der Fall. Jedoch tragen viele Ihr Fitness Armand rund um die Uhr und auch in der Nacht, um die Schlafphasen zu √ľberwachen. Einige Armb√§nder k√∂nnen etwas dr√ľcken oder sich unbeabsichtigt √∂ffnen. Hiervon ist leider auch das Jawbone betroffen. Dieses Manko ist aber ohne weiteres hinnehmbar.

Wie wichtig ist die Ermittlung des Kalorienverbrauchs?

Ihre Fitnessarband sollten sie regelm√§√üig mit dem Smartphone syncronisieren.Sowohl das Jawbone UP24 als auch die aktuelle Up-Version zeichnen nicht nur die Schritte auf, sondern k√∂nnen auch einen Kalorienverbrauch darstellen. Dank der neuen Apps werden die zugef√ľhrten und verbrauchten Kalorien analysiert. Um das Essverhalten ordnungsgem√§√ü tracken zu k√∂nnen, bietet die App die M√∂glichkeit die t√§glich eingenommenen Lebensmittel in einer Datenbank zu speichern.

Interessant ist, dass √ľber ein Smartphone Lebensmittel auch abfotografiert oder eingescannt werden k√∂nnen, um einen besseren √úberblick in der Datenbank zu erhalten. Die App eignet sich auch, um zum Beispiel die Speisekarten von Restaurants oder Fast-Food-Ketten mit einzubinden. Interessant ist, dass hierbei die N√§hrwerte in gut bis schlecht eingeteilt werden. Alle Bestandteile werden folglich in einem Punktesystem dargestellt.

Wer m√∂chte, kann in die Datenbank auch das eigene K√∂rpergewicht einf√ľgen und daraus die verbrauchte Kalorienzahl ermitteln. Insoweit bietet das Jawbone n√ľtzliche Motivationshinweise, die wirklich zu einem ges√ľnderen Leben f√ľhren und uns auf eine bewusstere Ern√§hrung hinf√ľhren.

Ganz so ernst sollten Sie jedoch den Kalorienverbrauch √ľber das Jawbone nicht sehen, da es auch hier gro√üe Unterschiede gibt. Jedoch dient die Angabe √ľber den Kalorienverbrauch in erster Linie der eigenen Motivation.

Das Jawbone Up3 √ľberrascht mit seiner Genauigkeitsmessung

Wer sich f√ľr ein Jawbone Fitness-Armband interessiert, der m√∂chte auch ein Gadget haben, welches eine hohe Genauigkeit bei der Bewegungsmessung bietet. Die ersten Modelle hatten hier noch leichte Schwierigkeiten. Anders sieht dies beim Jawbone Up3 aus. Dieser Activity Tracker besitzt einen hervorragenden Schrittz√§hler. Wie auch andere Testinstitute und Kunden berichtet haben, liegt die Abweichung der Messergebnisse im Durchschnitt bei nur acht Schritten.

Bei Distanzen ermittelt das Jawbone Up3 ebenfalls recht genaue Werte. Hier kommen wir bei einer Entfernung von mehr als 500 Metern zu einer kleinen Abweichung von rund 50 Metern. Noch genauer wird die Distanzmessung, wenn wir das Jawbone Up3 zuvor f√ľr die Strecke kalibrieren.

Wie bei vielen anderen Fitness-Trackern auch, reagiert das Jawbone empfindlich auf Au√üeneinfl√ľsse. Ein Beispiel stellt das Z√§hneputzen dar. Durch die Putzbewegung bekommen wir mehr als 50 Schrittz√§hlungen auf dem Armband gutgeschrieben. Insgesamt ist das Up3 etwas genauer als sein Vorg√§nger, das Jawbone Up2.

Erstklassige Jawbone Schlaferkennung

Besonders gut gefallen hat uns die integrierte Weckfunktion. Bei dieser lassen sich bis zu vier verschiedene Alarmtypen einstellen. Wir können uns mithilfe der Vibration auch sanft aufwecken lassen. Interessant ist, dass die Bewegungssensoren des Jawbone dabei die Leicht- und Tiefschlafphasen erkennt und die sogenannten Bio-Impendanz-Sensoren dabei noch zusätzlich die REM-Phasen aufzeichnen. Die Aufweckzeit kann bis zu 30 Minuten vor dem voreingestellten Alarm ermittelt werden.

Die Bedienung des Jawbone Fitness Armbandes

Am Ende des Fitness-Armbandes befindet sich ein kleiner Button. Durch mehrmaliges Dr√ľcken k√∂nnen wir hier die verschiedenen Funktionen abrufen. Damit werden auch Funktionen eingeschaltet und wieder gestoppt. Wenn wir den Knopf einmal dr√ľcken wird auf der Unterseite des Bandes eine blumen- oder mondf√∂rmige LED-Anzeige sichtbar, die auf den Wach- oder Schlafmodus aufmerksam macht. Der Trainingsmodus wird eingeschaltet, indem wir den Knopf einmal kurz und einmal lang dr√ľcken.

Alle m√∂glichen Kombinationen k√∂nnen aber auch mithilfe der App und der Smartphone-Darstellung erkundet werden. Hier gibt es eine spezielle Hilfe und die Funktion Lerne Dein Band kennen. Was leider nicht beschrieben wird, ist das L√∂schen aller relevanten Trainingsdaten. Hierzu m√ľssen wir den kleinen Button 10x kurz und 1x lang dr√ľcken. Dabei sollte eine rote LED aufleuchten.

Wie sieht die Zukunft des Fitness-Armbandes aus?

Fitnesstracker werden auch in Zukunft eine Rolle spielen.Das Jawbone Up geh√∂rt zu den beliebten Actitivy Trackern, die von vielen regelm√§√üig im Alltag und in der Freizeit genutzt werden. In einem Interview mit dem Chef und Mitbegr√ľnder Hosain Rahman in M√ľnchen wurde erl√§utert, wie vielleicht die Zukunft dieser Up-Serie aussehen kann. Dabei wurden aber nicht nur hauseigene Produkte beschrieben, sondern die gesamte Szene der Activity Tracker.

Auf der letzen CES in Las Vegas haben viele Hersteller innovative Fitness Armb√§nder und Updates bestehender Serien vorgestellt. Teilweise gab es dabei sogar interessante Neuentwicklungen. So stellte der Pulsuhren-Spezialist Polar ein neues Loop-Modell vor. Ebenso hat Garmin ein neues Ger√§t vorgestellt. Jawbone selbst √ľberzeugt mit einer noch einfacheren Bedienung. Gerade die Armband-Ausf√ľhrungen √ľberzeugen mit noch besseren Messergebnissen. Neben den zur√ľckgelegten Schritten und der Ermittlung des Kalorienverbrauchs, werden beide Daten in Punkte umgerechnet. Am Ende eines Tages k√∂nnen wir einfach feststellen, ob wir an diesem Tag genug f√ľr unsere Fitness getan haben.

Nach wie vor lassen sich mit einem Smartphone und einer entsprechenden App oder gar auf dem Laptop die Werte verwalten. Schlafgewohnheiten und Essgewohnheiten können immer genauer analysiert werden. Wichtig ist, dass die Trägerin oder der Träger alle seine Daten jederzeit im Blick hat.

Jawbone-Chef Hosain Rahman erkl√§rter auf der Innovationskonferenz DLD von Hubert Burda in M√ľnchen, dass das Jawbone ebenfalls weiterentwickelt wird. Sein Unternehmen plant, weitere Funktionen freizuschalten oder neu in das Armband zu implementieren. Wie auch viele andere Hersteller soll nun auch das Jawbone wesentlich einfacher an einen Brustgurt gekoppelt werden. Damit soll die Herzfrequenz bei einem Workout noch effizienter gemessen werden k√∂nnen.

Zu den Neuerungen bei Jawbone geh√∂rt zum Beispiel, dass die neuen Jawbone Ups nicht mehr nur die Daten seiner Tr√§ger alleine sammeln k√∂nnen, sondern auch wichtige Daten von anderen Netzwerken und Systemen austauschen. So kann in einem Auto ein Jawbone feststellen, wann der Fahrer m√ľde wird und eine Pause einlegen sollte. Bei Stimmungstiefs kann ein Jawbone daf√ľr sorgen, dass auf dem Smartphone eine erheiternde Musik abgespielt wird. Ebenso gibt es √úberlegungen, aus Bewertungsportalen entsprechende Restaurant-Vorschl√§ge zu unterbreiten. Weiterhin kann ein solches Fitness Armband anzeigen, ob ein Film kurz vor dem Schlafengehen geeignet ist und Sie nicht um die Nachtruhe bringt. Gerade die Schlafdaten sieht der Hersteller besonders wichtig an. Immerhin wurden in den letzten Jahren mehr als 160.000 Jahre Schlafdaten von den Tr√§gerinnen und Tr√§gern gesammelt.

Ab und an kann es auch zu Produktmängeln kommen

Mitunter berichten einige Kunden, dass nach einiger Zeit der Funktionstaster seinen Geist aufgibt oder das Armband selbst besch√§digt wird. Teilweise liegt auch ein Problem in der Elektronik vor. Jawbone selbst hat in diesem Fall nachgebessert. Tats√§chlich hat es bei der Auslieferung der ersten neuen Up3-Ger√§te technische Probleme gegeben. Jedoch hat der Hersteller sofort reagiert und allen K√§ufern per Email eine Kaufpreisr√ľckerstattung angeboten.

Diesbez√ľglich wurde von Jawbone sogar eine eigene Webseite errichtet, auf der die Nutzer ihren Erstattungsantrag geltend machen k√∂nnen. Sch√∂n ist, dass nat√ľrlich auch innerhalb der Gew√§hrleistungsfrist jederzeit ein Ger√§tetausch m√∂glich ist. Viele ehrliche Kunden haben darauf hingewiesen, dass nur diejenigen eine R√ľckerstattung geltend machen sollten, die wirklich Probleme mit ihrem Jawbone Fitness Armband haben. Keinesfalls sollte dies aus Geldgier vorgenommen werden.

Das Sammeln von Punkten und der medizinische Aspekt

Der bekannte Hersteller Nike hat mit seinem Fitness-Armband Nike+ Fuelband ein spezielle Fuel-Punkte-System eingef√ľhrt. Dabei geht es darum, dass die Tr√§gerin oder der Tr√§ger dieses Armbandes wenigstens 2.000 Fuel-Punkte pro Tag erreichen soll. Bei Erreichen der Punktzahl werden wir automatisch informiert. Leider ist dieser Wert schon mit verh√§ltnism√§√üig wenigen Bewegungen zu erreichen. Aus diesem Grund sollten wenigstens 2.500 Fuel-Punkte angestrebt werden. √Ąhnlich wie beim Jawbone lassen sich dar√ľber hinaus auch noch die Schrittanzahl und die verbrauchten Kalorien anzeigen. Dagegen bietet das Fuelband von Nike auch eine praktische Uhranzeige, die leider beim Jawbone fehlt.

Fitnessarmb√§nder tracken auch Ihre Schlafenszeit.Das Nike Fuelband kann verschiedene Sportarten unterscheiden und richtet danach den Bewegungssensor aus. Gehen wird von Laufen unterschieden, aber auch Fahrradfahren von Gewichtheben. Insgesamt ist die Erkennungsrate des Nike Activity Trackers aber vergleichbar mit dem Jawbone. Insgesamt sind jedoch die vergebenen Fuel-Punkte nur wenig mit der jeweiligen Sportart als realistisch anzusehen. Eine Schlafphasen√ľberwachung suchen wir hier jedoch vergeblich.

Das Jawbone Up verfolgt eher medizinische Ans√§tze, obwohl auch hier die Messergebnisse eher skeptisch angesehen werden m√ľssen. Die Jawbone App legt nicht nur eine gewisse Anzahl an Schritten pro Tag fest, sondern ermittelt auch die richtige Schlafenszeit. Direkt vor dem Einschlafen muss lediglich der Schlafmodus aktiviert werden. Am Morgen k√∂nnen wir auf dem Smartphone unseren Schlafverlauf sehr gut ablesen. Dabei erkennt der Jawbone Activity Tracker jegliche Bewegung, die wir im Schlaf aus√ľben. Wer sich h√§ufig im Schlaf bewegt, hat folglich einen nicht allzu ruhigen Schlaf hinter sich gebracht.

Im Gegensatz zum Nike liefert das Jawbone diesbez√ľglich recht zuverl√§ssige Werte. Auch in Bezug auf die Messung von Bewegungsabl√§ufern k√∂nnen f√ľr das Jawbone verschiedene Sport-Sessions eingestellt werden. Diese lassen sich per Knopfdruck starten und stoppen. Lediglich auf eine direkte Anzeige auf dem Armband m√ľssen Jawbone-Nutzer verzichten.

FAQ

Mit den nachfolgenden FAQs möchten wir Ihnen noch die wichtigsten Fragen beantworten, die vielleicht vor oder nach dem Kauf eines Jawbone Fitness-Armbandes auftreten können.

Welche verschiedenen Apps k√∂nnen f√ľr das Jawbone genutzt werden?

Welche verschiedenen Apps k√∂nnen f√ľr das Jawbone genutzt werden?

Zunächst möchten wir darauf hinweisen, dass das Jawbone Up sowohl mit Android- als auch iOS-Smartphones zusammenarbeitet. Wir können die passende Jawbone App aus diesem Grund auch im Google Play Store und im Apple App Store kostenlos herunterladen. Diese werden anschließend auf dem jeweiligen Smartphone installiert.

Achten Sie beim Download unbedingt darauf, f√ľr welches Smartphone die App geeignet ist. Die vielen Nutzer der Community lassen Sie nicht alleine und sind sehr aktiv. Hier k√∂nnen wir unsere t√§glichen Aktivit√§ten mit anderen messen und dabei sogar interne Wettk√§mpfe austragen. Dies ist einer der St√§rken, mit einem Jawbone die Workouts √ľber die bekannten sozialen Netze teilen zu k√∂nnen.

Die Jawbone App erkennt nach einer Weile automatisch, welche Sportarten Sie gerade ausf√ľhren. Danach werden dann die Bewertungen vorgenommen. Wenn einmal eine Durststrecke zu bew√§ltigen ist, findet der Smart Coach immer motivierende Worte und Zitate. Zudem erinnert die App daran, dass gerade beim Sport immer wieder zwischendurch etwas getrunken werden sollte.

Neben der speziellen Jawbone App arbeitet unser Fitness-Armband aber auch mit etlichen anderen Fitness-Programmen zusammen. Hierzu gehören die bekannten Apps:

  • MapMyFitness,
  • MyFitnessPal,
  • IFTTT,
  • SleepioTM,
  • Notch,
  • RunKeeper,
  • Wello,
  • Withings,
  • Maxwell Health sowie
  • LoseIt!

Zu den bekanntesten Apps f√ľr das Jawbone geh√∂ren RunKeeper und Withings. Diese Apps sind mit virtuellen Waagen und Blutdruckmess-Funktionen ausgestattet. Interessant ist, dass der amerikanische Hersteller Jawbone auch mit vielen weiteren App-Entwicklern Kooperationen eingegangen ist und die kompatiblen Apps noch erweitert werden sollen.

Wie lange muss ein Jawbone Fitness-Armband geladen werden?

Wie lange muss ein Jawbone Fitness-Armband geladen werden?

Die Laufzeit eines Jawbone Activity Trackers liegt bei durchschnittlich eine Woche. Je nach verwendetem Modell m√ľssen Sie mit einer Ladezeit zwischen 90 Minuten und 2 Stunden rechnen. Diese Ladezeiten unterscheiden sich nicht sonderlich von den √ľbrigen Konkurrenzprodukten.

Wie lange gewährt der Hersteller Garantie auf ein Jawbone?

Wie lange gewährt der Hersteller Garantie auf ein Jawbone?

Der Kunde hat gegen√ľber dem Verk√§ufer eine zweij√§hrige Gew√§hrleistungsfrist.

Warum sind die Distanzmessungen nicht hundertprozentig genau?

Warum sind die Distanzmessungen nicht hundertprozentig genau?

Viele Fitness-Armb√§nder, zu denen auch da Jawbone geh√∂rt, verf√ľgen nicht √ľber ein GPS. Die Entfernung wird daher in Schrittl√§ngen gemessen und kann von vielen √§u√üeren Einfl√ľssen gest√∂rt werden. In unserem Jawbone Test 2019 sind wir bereits auf ein verf√§lschtes Ergebnis beim Z√§hneputzen eingegangen.

Da die Bewegungen unter anderem durch eine Arm- und Laufbewegung gemessen wird, können sehr genaue Werte nicht geliefert werden. Bei Modellen mit GPS gelingt eine Distanzmessung bis auf wenige Meter sehr genau.

Muss beim Training mit dem Jawbone immer das Smartphone mit dabei sein?

Muss beim Training mit dem Jawbone immer das Smartphone mit dabei sein?

Viele Sportler verzichten auf unnötigen Ballast und möchten auch kein Smartphone mit auf die Jogging-Piste nehmen. Dieses ist beim Jabone auch nicht erforderlich. Das Smartphone kann getrost daheim bleiben. Unabhängig davon speichert das Jawbone Fitness-Armband alle Bewegungsabläufe auf und synchronisiert sich automatisch, wenn das Smartphone wieder in Bluetooth-Reichweite ist.

Lässt sich das Armband beim Jawbone wechseln?

Lässt sich das Armband beim Jawbone wechseln?

Das Jawbone Up wird in vielen attraktiven Armband-Farben angeboten. Neben einer sch√∂nen Maserung finden wir hier auch mehrfarbige Modelle. Die komplette Elektronik und die Bio-Impendanz-Sensoren sind im Armband integriert. Ein Auswechseln gegen ein anderes farbiges Modell ist leider nicht m√∂glich. Sie m√ľssen sich also zuvor f√ľr Ihr Lieblingsmodell entscheiden.

Wof√ľr stehen die farbigen LEDs im Jawbone Fitness-Armband?

Wof√ľr stehen die farbigen LEDs im Jawbone Fitness-Armband?

Das Armband kann drei verschiedene LED-Farben darstellen. Bei sportlichen Aktivit√§ten leuchtet die LED orange, bei Schlafaktivit√§ten blau und f√ľr Benachrichtigungen in Wei√ü.

N√ľtzliches Zubeh√∂r

Wenn Sie sich f√ľr einen Fitness Tracker interessieren, sollten Sie auch √ľber das auf dem Markt erh√§ltliche Zubeh√∂r Bescheid wissen. F√ľr das Jawbone Fitness-Armband k√∂nnen wir zum Beispiel nachfolgendes Zubeh√∂r empfehlen:

  • Die 1A-App mit Schlaf-Tracking-Funktion
  • Ein optionaler Brustgurt
  • Ein passendes Smartphone
Besitzer des neuen Jawbone Up3 k√∂nnen sich freuen. Diese erhalten eine v√∂llig √ľberarbeitete Jawbone-App. Diese l√§sst sich kinderleicht mit dem Smartphone synchronisieren. Sch√∂n finden wir, dass alle relevanten Daten, wie zum Beispiel Schritte, Kalorienverbrauch, Schlafphasen und auch Mahlzeiten aufgezeichnet und dargestellt werden k√∂nnen. Besonders interessant ist, dass Sie gemeinsam mit anderen App-Nutzern kleinere Gesundheits-Duelle starten k√∂nnen. Dabei k√∂nnen die Ergebnisse mit anderen Team-Mitgliedern verglichen werden und bei Bedarf sogar zus√§tzliche Aktivit√§ten hinzugef√ľgt werden.
Um die Herzfrequenz √ľberaus genau messen zu k√∂nnen, kommt keiner um einen optionalen Brustgurt herum. Zwar ist ein Jawbone Acitivty Tracker bereits mit Mess-Sensoren ausgestattet, diese k√∂nnen aber nur durchschnittlich genau den Puls messen. Eine direkte Anbindung √ľber das Fitness-Armband mit einem Brustgurt ist nicht vorgesehen.
Dies ist auch nicht erforderlich, da sich die meisten modernen Brustgurte per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden lassen. Auf diese Weise k√∂nnen die Messdaten direkt √ľber eine App auf dem Smartphone ausgewertet werden. Sch√∂n ist, dass es hier auch viele Apps gibt, die sowohl mit dem Jawbone als auch mit einem Brustgurt kompatibel sind. Von daher stellt ein Brustgurt eine interessante Erg√§nzung dar.
Eigentlich kann das Smartphone nicht als Zubeh√∂r bezeichnet werden. Es spielt aber beim Jawbone eine wichtige Rolle. Ohne ein Smartphone k√∂nnen die vom Jawbone ermittelten Daten nicht dargestellt werden. Wer folglich sich f√ľr das Jawbone Fitness Armband interessiert, sollte als Voraussetzung √ľber ein solches Handy verf√ľgen.
Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Entscheidung, ob es sich um ein Apple iOS-Gerät handelt oder gar um ein Android-Modell, wie zum Beispiel ein modernes Samsung Smartphone. Unabhängig davon kann das Jawbone jedoch mit jedem Smartphone-Betriebssystem betrieben werden. Über die entsprechenden Online-Shops gibt es die Jawbone App kostenlos zum Download.

Alternativen zum Jawbone

In unseren Test haben wir Ihnen in erster Linie die verschiedenen Jawbone Fitness-Armbänder vorgestellt. Auf dem Markt gibt es aber noch viele weitere Hersteller, die ebenfalls diesen Leistungsumfang bieten können. Nachfolgend sollen die bekanntesten Hersteller kurz vorgestellt werden, wobei die Aufzählung verständlicherweise keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

  • Fitbit
  • Garmin
  • Polar
Das amerikanische Label Fitbit wurde 2007 gegr√ľndet und hat sich auf die Produktion von eleganten Fitness-Armb√§ndern spezialisiert. Diese Activity Tracker bieten einen hohen Funktionsumfang und unterscheiden sich von den Jawbone-Modellen dadurch, dass sie noch √ľber eine integrierte LED-Anzeige verf√ľgen. Insoweit k√∂nnen Fitbit-Armb√§nder auch als stylische Armbanduhr genutzt werden. Hierzu geh√∂ren insbesondere die Modelle aus der Fitbit Charge HR Serie. Ohne Display pr√§sentieren sich die Fitbit Flex Armb√§nder, die ihre Aktivit√§ten lediglich √ľber farbige LEDs signalisieren. Im Gegensatz zum Jawbone m√ľssen wir aber bei Fitbit wesentlich tiefer in die Tasche greifen.
Die 1989 gegr√ľndete Garmind Ltd. ist zwar in erster Linie wegen ihrer Navigationsger√§te weithin bekannt geworden, jedoch produziert das Schweizer Unternehmen hervorragende Activity Tracker. Diese Gadgets sind mit einem gut ablesbaren Display ausgestattet, auf dem nicht nur die Uhrzeit, sondern auch alle wichtigen Trainingsdaten wiedergegeben werden k√∂nnen. Zu den bekanntesten Vertretern der Garmin Fitness-Armb√§ndern geh√∂ren die Serien Vivofit und Vivosmart. Die Garmin Activity Tracker gibt es in vielen stylischen Farben. Diese Fitness-Armb√§nder sind aber wesentlich teurer als von Jawbone.
Besonders formsch√∂n und in tollen Farben pr√§sentieren sich die Fitness Tracker von Polar. Die relativ flachen Handgelenk-Armb√§nder bieten einen ausreichenden Funktionsumfang, der mit den Jawbone-Modellen vergleichbar ist. Auff√§llig ist das auf der Au√üenseite angebrachte LED-Display. Hier√ľber werden die wichtigsten Trainingsdaten angezeigt. Auf eine Uhrzeitanzeige m√ľssen wir jedoch bei Polar verzichten. Stattdessen gibt es aber auch besondere Smart-Watches von Polar. Zu den bekanntesten Produkten geh√∂rt Polar Loop Serie, die auch preislich mit den Jawbone-Modellen vergleichbar ist.

Weiterf√ľhrende Links und Quellen

Die nachfolgenden Quellen und Links √ľber das beliebte Jawbone Armband m√∂chten wir Ihnen nicht vorenthalten. Vielleicht k√∂nnen Sie daraus noch weitere Informationen erhalten, bevor Sie sich f√ľr ein Jawbone Modell entscheiden.

Interessante Tipps und Tricks √ľber Jawbone Activity Tracker finden Sie auf

http://t3n.de/tag/jawbone-up

Wichtige Hinweise zu den Funktionen √ľber das Jawbone finden Sie auch auf

http://praxistipps.chip.de/jawbone-up3-die-wichtigsten-funktionen_42736

Einen Wochenerfahrungsbericht können Sie auf dieser Webseite nachlesen

https://www.mobiflip.de/jawbone-up2-fazit-nach-einer-woche/

Grundlegende Hintergrundinformationen √ľber Activity Tracker erfahren Sie hier

https://de.wikipedia.org/wiki/Activity_Tracker

Einen speziellen Blog √ľber das Jawbone finden Sie auf der Seite von

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.655 Bewertungen. Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...