Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Katzen Trockenfutter im Test auf ExpertenTesten.de
Getestete Produkte 3
Investierte Stunden 15
Ausgewertete Studien 20
Gelesene Rezensionen 125

Katzen Trockenfutter Test - so ernähren Sie Ihre Katze gesund - Vergleich der besten Katzen Trockenfutter 2020

Redaktionelle Leitung:

Autorin Julia Hofermayer

Julia Hofermayer
Expertise und Testerfahrung

Katzen Trockenfutter Bestenliste  2020 - Die besten Katzen Trockenfutter im Test & Vergleich

Katzen Trockenfutter Test

Letzte Aktualisierung am:

Liebe Besucher,
aufgrund der aktuellen Lage rund um COVID-19 haben einige Shops und Hersteller Lieferprobleme. Sollte die Produktverfügbarkeit eines Produkts nicht gewährleistet sein, bauen wir es vorübergehend aus unserer Vergleichstabelle aus.

Damit verschwenden Sie keine Zeit für den Vergleich von Produkten, die momentan ohnehin nicht verfügbar sind.

Dies hat zur Folge, dass bestimmte Vergleichstabellen aktuell nur wenige Produkte aufweisen. Sobald die Lieferprobleme überwunden sind, werden auch diese Tabellen Ihnen wieder zahlreiche Produkte vergleichend präsentieren.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund!

Redaktionelle Leitung:

Autorin Julia Hofermayer

Julia Hofermayer
Expertise und Testerfahrung

Die aktuell besten Produkte aus einem Katzen Trockenfutter Test im ÜberblickSind wir stolzer Katzenbesitzer, stellt sich mit dem Einzug des Vierbeiners in unser Leben die Frage nach der Ernährung. Ist es eine gesunde ausgewachsene Katze, ist die Auswahl an Katzen Trockenfutter schon unübersichtlich und wir haben den Markt mit Spezialfutter für alte, junge, kranke, allergische, hyper-sensible Wohnungskatzen und Freigänger noch gar nicht hinzugerechnet. Wir wollen von Anfang an alles richtig machen. Wir gehen ins Internet und lassen uns von den Test – Ergebnissen helfen. Stiftung Warentest und die Experten haben für uns eine Menge Vorarbeit geleistet, auf die wir uns bei der Suche stützen können. Ein Test, der detailliert alle handelsüblichen Katzen Trockenfutter – Sorten analysiert wird uns einen Überblick verschaffen.

Der Test ist ein Aushängeschild des angesehenen Instituts für Verbraucherfragen, Stiftung Warentest, und wird regelmäßig durchgeführt. Im Anschluss an dieses äußerst aufwendige Test – Verfahren gibt es eine Studie, die mit den Ergebnissen einen Vergleich zu den geprüften Produkten unternimmt. Die Experten waren Tester, Katzen-Kenner und Kritiker zugleich.

Wir können das Wissen einfach anzapfen, das durch die vielen Tests und Vergleiche für den Verbraucher bereitgestellt wurde. Vorab heißt es aber noch, sich ein bisschen über Gewohnheiten und Vorlieben unseres vierbeinigen Stubentigers zu informieren.Zunächst stellt sich uns die Frage nach der Art des Futters, das wir unserer hungrigen Schmusekatze anbieten möchten. Es gibt zwei Varianten, das Katzen Trockenfutter und das Nassfutter. Beide Sorten haben Vor- und Nachteile. Wir planen die Mischfutter-Variante und sind auf der Suche nach einem guten Katzen Trockenfutter.Der Test von Stiftung Warentest hat 25 Katzen Trockenfutter- Produkte geprüft und den Vergleich für uns transparent gemacht.

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test - ohne Zusatz von künstlichen Aromastoffen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test – ohne Zusatz von künstlichen Aromastoffen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen

Ein Test der Superlative

Die Bestseller aus einem Katzen Trockenfutter Test und VergleichAlleine die Inhaltsstoff-Analyse ist so umfangreich, dass der Laie nur einen groben Überblick über die Ergebnisse bekommen kann. Die einzelnen Bestandteile wurden im Vergleich gemessen und bewertet. Richtwerte waren die Normen des NRC, National Research Council, oberster “Gerichtshof” für Tierfuttermittelrecht. Ein Test, streng und nachtragend wie eine Oberschwester, mit seinen Test – Punkten, so lang wie eine Oper von Wagner. Wir können uns auf die Ergebnisse verlassen. Das Test – Institut ist von einem vier Kilogramm schweren Probanden auf vier Pfoten ausgegangen, der in einer Wohnung lebt.

Das Katzen Trockenfutter war in allen Fällen ein Alleinfuttermittel, was bedeutet, dass die Nährstoffe und ihre Zusammensetzung so ausgewählt sein müssen, dass eine normale ausgewachsene Katze alleine davon ernährt werden kann, ohne noch zusätzlich Ergänzungsfuttermittel bekommen zu müssen. Zwei Katzen Trockenfutter waren Bio-Produkte.

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test - hochwertige Rezeptur mit 55 % Lachs

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test – hochwertige Rezeptur mit 55 % Lachs

Der Test hat sein Augenmerk auf folgende Test – Kriterien gerichtet:

  • Inhaltsstoffe/Nährstoffmix
  • Fütterungsempfehlung
  • Verpackung, ist sie leicht zu öffnen und wieder gut zu verschließen.
  • Schadstoffe
  • Geschmacksverstärker
  • Lockstoffe
  • Werbeaussagen.

Was ist ein Katzen Trockenfutter Test und Vergleich?Die VergleichsKriterien, die im Test schwerpunktmäßig bewertet wurden, waren die ernährungsphysiologische Qualität und die Aussagen in Bezug auf die Fütterungsempfehlung. Die Qualität der Inhaltsstoffe wurde im Test mit 60% und die Fütterungshinweise mit 20% gewichtet.

Die Katzen Trockenfutter – Sorten für den Test wurden alle im Herbst 2017 im Handel eingekauft. Die Menge der Energie durch das Futter wurde vor dem Test festgelegt. Die erlaubte Menge lag bei 226 Gramm pro Tag und Tier. Alle Proben, die im Test geprüft wurden und dem Vergleich der Kontroll-Kommission standhalten mussten, sind blind von den Testern bewertet worden.
Hinsichtlich der Nährstoff-Analysen heißt es für das Test – Verfahren, die exakte Futter-und Nährstoff-Menge, die eine ausgewachsenen Katze benötigt, wird ermittelt und anhand eines Vergleichs zu der Menge an Inhaltsstoffen, die sich tatsächlich im Futter befinden, bewertet.

Die Schadstoff-Analyse war im Test mit 5% gewichtet, ebenso die Art der Verpackung für das Katzen Trockenfutter. Die Werbeaussagen und die Deklaration gewichteten die Tester mit 10%. Die Frage, der im test nachgegangen wurde war, sind die Angaben, die auf den unterschiedlichen Verpackungen stehen korrekt.

Die Lesbarkeit der Aufschriften, die Verträglichkeit und das Preis-Leistungsverhältnis wurden ebenfalls im Test überprüft und anschließend im Vergleich benotet.
Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test - Hypoallergen Enthält eine einzige tierische Proteinquelle (Lachs)

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test – Hypoallergen Enthält eine einzige tierische Proteinquelle (Lachs)

Um das niederschmetternde Ergebnis vorweg zu nehmen, nur vier Katzen Trockenfutter – Sorten liegen laut Test im Normbereich. Alle anderen Test – Produkte bewegen sich in manchen Punkten innerhalb der Grenzwerte, in vielen Bereichen aber leider nicht.

Was ist denn ein Katzen Trockenfutter Test und Vergleich genau?Die gute Nachricht, die TestLabors haben keine Lockstoffe gefunden und auch keine Antibiotika. Nebenerzeugnisse wie Hufe oder Borsten waren auch in keinem der geprüften Katzen Trockenfutter – Sorten enthalten, die Labore der Test – Einrichtung arbeiteten auf vollen Touren.

Das enthaltene Eiweiß im Katzen Trockenfutter war sehr knapp kalkuliert. Das kann zu einem Problem für die Katze werden, wenn Frauchen oder Herrchen den Diät-Plan streng einhalten und die Mindest-Menge füttern, die auf der Verpackung des Katzen Trockenfutters aufgeführt ist. In diesem Fall ist unser Lieblings-Haustier nicht genug versorgt mit lebenswichtigen Proteinen, was zum Muskelschwund führen kann.

Viele Werbeaussagen, hielten in der Vergleichs – Analyse auch nicht, was sie versprachen. Zum Beispiel gab es Katzen Trockenfutter, das als gluten-und getreidefrei beworben wurde. Der Test im Instituts-Labor sagt unmissverständlich aus, dass Reis und auch Getreide enthalten ist, das Katzen Trockenfutter wirbt mit Natürlichkeit und bietet gewöhnliche Zutaten.
Auch die Calcium-Phosphor Relation wurde sehr oft missachtet, dieses Test – Ergebnis ist leider nicht neu und wiederholt sich beinahe so regelmäßig, wie der Test durchgeführt wird.

Drei Experten waren im Test für die Verpackungen der Katzen Trockenfutter zuständig.
Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test - der Beutel hat oben einen zip Verschluss

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test – der Beutel hat oben einen zip Verschluss

Ergebnisse

Fünf Katzen Trockenfutter erhielten die Note “sehr gut”:

Wie funktioniert ein Katzen Trockenfutter im Test und Vergleich?

  • Bianca Knuspermix mit Huhn & Ente von Penny
  • Kitekat mit Huhn und Gemüse
  • Coshida Knabberschmaus mit Rind, Huhn und Gemüse von Lidl
  • Purina One Bifensis Dual Defence, reich an Huhn und Vollkorngetreide
  • Whiskas 1+ Jahre mit Huhn

Fünf Katzen Trockenfutter fielen glattweg durch:

  • Rossmann Winston Knusper-Dinner mit Rind, Wild, Geflügel und Gemüse
  • Purina Felix Countryside Sensations mit Rind, Huhn und Gemüsegeschmack
  • Sanabelle Adult mit Geflügel
  • Defu Das Katzenfutter vom Bio Bauern Adult Geflügel
  • K – Classic – Knabbermahlzeit mit 3 Sorten Geflügel von Kaufland.

Vorteile aus einem Katzen Trockenfutter TestvergleichJeder Test richtet sich nach vorgegebenen Richtwerten, die im Vergleich zu den getesteten Ergebnissen analysiert werden. Ein in der Praxis ermittelter “Wunsch-Wert” wird sozusagen als Grundlage für die Bewertung der TestErgebnisse genommen. Ein Katzen Trockenfutter ist sehr gut im Vergleich zu dem Wert, der im besten Fall erreicht werden würde. Natürlich wird jeder Test von Menschen durchgeführt, die zwar Experten und sind aber dennoch Menschen mit Vorlieben und Abneigungen.

Sie sind vielleicht selber Besitzer kleiner dicker Katzen, die eine bestimmte Sorte Katzen Trockenfutter lieben oder Hundebesitzer, die Katzen hassen. Insofern sind ihre Urteile immer parteiisch, auch wenn sie mit bestem Wissen und Gewissen zustande gekommen sind und wirklich das qualitativ beste Katzen Trockenfutter ermitteln wollen. Das heißt im Umkehrschluss für uns Verbraucher, dass wir so viele unterschiedliche Ergebnisse erhalten, wie Institute Tests durchgeführt haben. Die Wahl des Katzen Trockenfutters bleibt eine persönliche Entscheidung. Ein bisschen Wahrheit verbirgt sich darin aber wir sind schlaue Verbraucher.

Wir informieren uns im Internet über die Vergleiche der Test – Ergebnisse unserer Katzen TrockenfutterSorten und am Ende sind wir die Tester, die die Vergleiche der Institute selber noch einmal vergleichen und wir werden bei Ansicht der Katzen Trockenfutter eines feststellen, dass im Falle derselben Kriterien und ihrer Gewichtung, derselben Test – Voraussetzungen und Anordnungen, sowohl die Test – Sieger als auch die Gewinner im Vergleich in allen Fällen beinahe dieselben sind.

Die durchgefallenen Katzen Trockenfutter und die Letzt-Platzierten sind unterschiedlich aber die Gewinner im Katzen TrockenfutterTest von Stiftung Warentest sind auch die Sieger bei den Experten und die Katzen Trockenfutter belegen die ersten Plätze bei Konsument und anderen Test – Einrichtungen.
Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test - Hypoallergen Enthält eine einzige tierische Proteinquelle (Lachs)

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test – Hypoallergen Enthält eine einzige tierische Proteinquelle (Lachs)

Katzen Trockenfutter von den Experten bewertet

Nennenswert Vorteile aus einem Katzen Trockenfutter Testvergleich für KundenNeun Katzen Trockenfutter – Sorten gingen an den Start.

Es ist die ganze Zeit die Rede von Katzen Trockenfutter. Hier wollen wir klären, was es mit dem Katzen Trockenfutter auf sich hat. Was unterscheidet das Trockenfutter für Katzen im Vergleich zum Nassfutter und welches sind die Vorteile des Katzen Trockenfutters.

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test - hergestellt mit natürlichen Zutaten

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test – hergestellt mit natürlichen Zutaten

Was ist dran am Katzen Trockenfutter, was unsere Katze so liebt

Die wichtigsten Vorteile von einem Katzen Trockenfutter Testsieger in der ÜbersichtKatzen Trockenfutter ist für uns, die wir die Katze lieben, von der wir einst dachten, wir könnten sie erziehen, im Vergleich zum Nassfutter eine hygienische und bequeme Alternative. Katzen Trockenfutter lässt sich gut portionieren weil die Verpackung nach der Öffnung nicht in den Kühlschrank muss, sondern wieder verschließbar im Schrank lagern kann. Das Katzen Trockenfutter riecht abends, wenn wir nach Hause kommen, immer noch angenehm im Vergleich zu der Soßen – Variante. Wir müssen nur darauf achten, dass unsere Katze genug zu trinken hat, wenn sie Katzen TrockenfutterFresser ist.

Dadurch, dass bei der Katzen TrockenfutterFütterung weniger Verpackungs-Müll anfällt, belasten wir die Umwelt auch weniger. Im Vergleich zur Wildkatze, die in der Natur zehn bis fünfzehn mal frisst, können wir das für unsere Wohnungskatze kaum gewährleisten. Für diesen Fall ist das Katzen Trockenfutter besser geeignet als die Büchsen-Variante. Wir können morgens vor der Arbeit ihr Schälchen mit Katzen Trockenfutter füllen und sie kann sich nach Herzenslust den Tag über bedienen. Im Vergleich dazu, würde das Nassfutter bald übel riechen. Katzen Trockenfutter ist im Vergleich zum Nassfutter wie eine mechanische Zahnbürste, die weniger Futterreste in den Zahnzwischenräumen hinterlässt und dadurch für weniger Zahnbelag und vermehrte Speichelbildung sorgt.

Die verschiedenen Einsatzbereiche aus einem Katzen Trockenfutter TestvergleichEs gibt natürlich auch ein paar Nachteile. Das Problem, das sich bei der Fütterung von Katzen Trockenfutter leider oft ergibt ist, dass die Katze, die drinnen lebt, nicht genug trinkt. Im Vergleich dazu kann sich der Freigänger noch selbstbestimmt frisches Wasser organisieren. Das Katzen Trockenfutter, das nur rund zehn Prozent Wasser enthält, reicht nicht aus, um den Wasserhaushalt der Katze im Gleichgewicht zu halten. Wenn die Katze auf Dauer zu wenig trinkt, leiden die inneren Organe, es kommt zum Beispiel zur Harnsteinbildung. Manche Katzen können wir aufs Trinken trainieren, wenn wir früh genug damit anfangen. Katzen Trockenfutter und trinken muss zusammengehören.

Katzen Trockenfutter ist eine äußerst konzentrierte “Energiebombe”, die mühelos Pfunde auf den kleinen Stubentiger zaubert. Wir müssen besonders mit dem Katzen Trockenfutter und kastrierten Katzen auf das Gewicht achtgeben. Schließlich beinhaltet Katzen Trockenfutter meistens weniger Eiweiß im Vergleich zur Büchse. Das kann bei ausschließlicher Katzen Trockenfutter – Fütterung zu Ernährungsproblemen kommen. Im Vergleich zu dem Trockenfutter enthält das Nassfutter meistens mehr Proteine.

Aus diesem Grund aber auch ob der erwünschten “Vielfarbigkeit” im Menü-Plan, empfehlen wir die Mischfutter-Fütterung. Das bedeutet, Katzen Trockenfutter mit Nassfutter zu kombinieren. Besonders Neulinge in der Katzenhalter-Szene sind mit diesem Konzept auf der sicheren Seite. Katzenbabys können wir durch das Angebot unterschiedlicher Futtersorten daran gewöhnen, dass Katze alles fressen kann und manchmal auch muss.

Wenn sie irgendwann im Alter einmal krank werden und ausschließlich Katzen Trockenfutter bekommen müssen, dann gibt es keine Umgewöhnungs-Schwierigkeiten.

Qualitativ gutes Katzen Trockenfutter ist folgendermaßen aufgebaut:

Wo und wie kann ich einen Katzen Trockenfutter Testsieger richtig anwenden

  • Der Fleischanteil und die Sorte sollte auf der Verpackung des Katzen Trockenfutters an erster Stelle stehen
  • Der Prozent-Anteil an Fleischmehl bzw. Trockenfleisch im Katzen Trockenfutter sollte sehr hoch sein
  • Wenig brauner Reis und wenig Getreide
  • Wenn Fleisch genannt wird, ist stets Frischfleisch gemeint.

Die Inhaltsstoffe bei Nass-und Katzen Trockenfutter sind annähernd gleich. Auch das Trockenfutter bietet eine getreidefreie Variante oder Futter in Bioqualität. Alle bekannten Marken von Katzen Trockenfutter produzieren beides, sowohl Nass- als auch Trockenfutter.

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test - Hypoallergene Rezeptur ohne Zusatz von Weizen, Mais, Soja, Ei, Laktose und Gluten

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test – Hypoallergene Rezeptur ohne Zusatz von Weizen, Mais, Soja, Ei, Laktose und Gluten

Welche Katzen Trockenfutter – Hersteller gibt es und was zeichnet sie aus?

  • Purina
  • Spillus
  • Friskies
  • Hill’s
  • Royal Canin
  • Josera
  • Felix
Purina ist im Jahre 1904 gegründet. Das Unternehmen steht in Europa für eine Vereinigung der Firmen Purina, Spillus und Friskies.
Joel Spiller war Maishändler in Bridgewater, Sommerset in Großbritannien, wo er sein Unternehmen auch gründet. Fast dreißig Jahre später übernimmt er eine Bäckerei in Cardiff und wird berühmt mit der Herstellung von Hundekuchen. Zunächst war es ein Versuch, dann konnte er achtzehn unterschiedliche Hundekuchen auf seine Fahne schreiben.
Friskies: 1848 startete die erste Produktpalette für Hunde-Nassfutter in Dosen. ab 1950 gab es dann auch Dosen-Nassfutter für Katzen. Happy cat hat noch eine längere Firmengeschichte. In dem bayerischen Familienunternehmen drehte sich schon immer alles um Getreide. Eine Getreidemühle stand am Anfang der Firmengeschichte. Viele Jahre und Erfahrungen später entwickelte das Unternehmen Maschinen, mit denen die Getreideflocken-Herstellung auf Touren kam. Trockenfleisch plus Getreide gleich Hundemahlzeit. Stets arbeitete die Firma an der Verbesserung der Qualität der Tiernahrung. Seit 2002 kann sie Katzen Trockenfutter anbieten.
Auch die Firma Hill’s kann eine ganz eigene Firmengeschichte dokumentieren.
In den 30er Jahren fuhr der blinde Morris Frank durch das Land, um für Blindenhunde zu werben. Einer seiner Hunde hatte eine Nierenerkrankung. Um sich Rat und Hilfe einzuholen, konsultierte er Dr. Mark Morris sen. Der Arzt war davon überzeugt, dass ein großer Teil der Krankheiten auf eine fehlerhafte Ernährung zurückzuführen sind. Mit seiner Frau zusammen verwandelte er seine Küche in ein Versuchslaboratorium, um den Hund mit einem neuartigen Rezept wieder auf die Beine zu bringen und es funktionierte. Raritan Ration B wurde der Vorläufer für Hill’s Futter für Tiere mit Nierenproblemen. Dem Unternehmen ging es von Anfang an um die Entwicklung von Rezepturen zur Unterstützung erkrankter Hunde und Katzen. Heute kann die Firma 50 verschiedene Futtersorten vorweisen für die individuellen Bedürfnisse und Lebensabschnitte. In Topeka, dem Sitz des Unternehmens, arbeiten auch heute Wissenschaftler mit Tierärzten zusammen an der Verbesserung der Ernährung von Kleintieren.
Royal Canin hat sich ebenfalls um die spezielle Ernährung bei Gesundheitsdefiziten von Katzen und Hunden verdient gemacht. Royal Canin gilt als Pionier im Bereich der Trockennahrung. Auch bei dieser Firma war eine Hautkrankheit bei Hunden der Anlass, um zu forschen und zu entwickeln. Jean Cathary, der Gründervater, entwickelte 1967 eine Rezeptur aus Getreide, Fleisch und Maisflocken, die der Erkrankung der Haut Einhalt gebieten sollte. Heute wissen wir um die enge Verbindung zwischen der gesunden Haut und einer gesunden Ernährung aber damals war dieses Forschungsgebiet noch Neuland. Das Unternehmen steht bis heute für Tiernahrung, die sich auf dem höchstem Stand der Wissenschaft befindet und in Zusammenarbeit mit Tierärzten und Chemikern darum bemüht ist, innovative Produkte auf den Markt zu bringen, die Mangel ausgleichen aber auch in der Zucht nicht mehr wegzudenken ist.
Das Familienunternehmen Josera entwickelt seit siebzig Jahren Tierfutter ohne belastende Zusatzstoffe. Katzenfutter ohne Soja, Zucker und Weizen. Sie produzieren ohne Gentechnik und geben ihre Produkte erst frei, wenn sie alle Tests im Labor bestanden haben. Regelmäßige Kontrollen gewährleisten einen gleichmäßig hohen Qualitätsstandard. Futterberater komplettieren das Angebot der Firma für den Verbraucher. Alles “made in Germany” ist hier nicht nur Werbeslogan, sondern alltäglicher Anspruch. Auch das folgende Unternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es produziert mit Respekt vor der Natur und sich bemüht um eine Verbesserung der ökologischen Gesamtsituation. “Fisch und Fleisch” als wertvolle Rohstoffe, die nicht einfach vergeudet werden dürfen. Animonda war ursprünglich eine westfälische Metzgerei. Animondapetcare GmbH nennt es sich seit seiner Gründung im Jahre 1991. Heute ist die Firma bekannt und gefragt nicht nur wegen ihrer speziell auf kranke Katzen abgestimmten Serie ‘Integra Protect’, sondern auch wegen ihres öffentlichen Engagements für den Tierschutz.
Die Marke Felix, bekannt unter Nestle, unterstützt ebenfalls Tierprojekte aus Überzeugung. Das Unternehmen arbeitet mit World Animal Protection zusammen und macht sich stark für artgerechte Tierhaltung. Begonnen hatte alles mit einem initiativen Notprogramm für einen Säugling. Das Kindermehl war vor 150 Jahren lebensrettend und Nestle seitdem ein Name. Heute wird das Unternehmen vielmehr mit Lebensmitteln und Getränken in Verbindung gebracht als mit Tiernahrung. Dabei bietet Felix qualitativ hochwertiges Katzen Trockenfutter und auch Nassfutter für Katzen. In 191 Ländern ist die Firma mit ihren Produkten vertreten.

 

  • Katzen Trockenfutter mit Fisch
  • Katzen Trockenfutter mit Fleisch
  • Katzen Trockenfutter mit und ohne Getreide
  • Katzen Trockenfutter in Bioqualität.
  • Katzen Trockenfutter ist komprimierte Energie auf kleinem Raum.

Es besteht aus Gemüse und Getreide, enthält Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse wie Herz, Leber, Öle und Fett und nicht zuletzt Zusatzstoffe, sowie Mineralstoffe und Vitamine in Form von Pulver.

Wie wird Katzen Trockenfutter hergestellt?

Die ausgewählte Mischung an Rohstoffen gelangt in einen großen Behälter, wo sie unter Druck erhitzt wird bis aus der ursprünglichen Mischung ein Teig geworden ist. Anschließend wird alles mit einem Schneidegerät in kleine Stücke zerteilt. In einem Extruder findet schließlich die Extrusion, eine spezielle Trocknung, statt, nach der am Ende nur noch eine Fett-Hülle übrig bleibt. Die Nährstoffe werden so vorbereitet, dass die Katze sie als verdauliches Menü fressen kann.

Wenn wir uns nach der Test – Schau und unseren persönlichen Vergleichen für ein Katzen Trockenfutter entschieden haben, müssen wir noch darauf achten, dass es als Alleinfutter ausgeschrieben ist. Wir kontrollieren die Hinweise auf der Verpackung, gibt sie uns Fütterungshinweise oder müssen wir es selber einschätzen? Früher haben beinahe alle Katzen draußen gelebt und haben sich nur zeitweilig dem Menschen angeschlossen, da war es einfach, etwas Futter hinzustellen.

Eindrücke aus unserem Katzen Trockenfutter - Test

Eine kleine Geschichte über die Katze

Archäologen konnten auf Zypern ein uraltes Grab ausheben und der Fund erstaunte auch die Wissenschaftler; Vor 9500 Jahren ließen sich Menschen mit ihren Katzen zusammen begraben. Was für eine magische Beziehung mag das wohl gewesen sein. Das Verhältnis zwischen den Menschen und den Katzen war schon immer eine Berg-und Talfahrt der Gefühle. Geliebt, geduldet und gehasst wurden unsere vierbeinigen Begleiter.

Vor 10 000 Jahren schon haben sich Katzen dazu entschlossen, die Nähe des Menschen zu suchen und zu dulden. Es gab allerdings vonseiten der Katzen auch triftige Gründe für diese Entscheidung. Die Menschen waren zu der Zeit Ackerbauern und begannen, ihre Erträge, das Korn, einzulagern. Dort, wo Essen liegt, gibt es Mäuse und wo Mäuse etwas zu essen finden, sind Katzen nicht weit weg.

Im frühen Mittelalter hielten Katzen die Häuser Mäuse-frei. Bis zum 12. Jahrhundert waren Katzen gern gesehene Gäste und man stellte ihnen Milch bereit, um sie zum Bleiben zu bewegen. Dann folgte allerdings ein dunkles Kapitel in der Geschichte zwischen Mensch und Katz. Die Kirche verteufelte die Vierbeiner und führte einen wahren Kreuzzug gegen die Katzen. Weise Kräuterfrauen waren nun Hexen und ihre Hausbewohner verwandelten sich des Nachts in den leibhaftigen Teufel.Heute erleben unsere Vierbeiner sehr oft die andere Seite der Medaille;

Sie werden totgeliebt und totgefüttert. Aber wie machen wir es richtig? Eigentlich können wir davon ausgehen, dass die Katzen, die überwiegend draußen leben, wissen, wie viel und was sie fressen müssen aber in den großen Städten lebt die Mehrzahl der Katzen als Wohnungskatzen. Für diese Katzen sind wir verantwortlich. Auch wenn sie uns zu verstehen geben, was sie gerne fressen, müssen wir entscheiden, ob es das richtige Fressen ist mit allen Inhaltsstoffen, die eine Katze braucht.

Ich habe doch noch eine Frage

1. Wie gehe ich mit der Fütterungsempfehlung um, die auf der Verpackung angegeben ist?

Die vorgeschriebene Futtermenge kann natürlich immer nur ein Richtwert sein. Die Futtergabe hängt ab vom Alter der Katze, von ihrer Aktivität, von der Rasse ab und auch davon, was gefüttert wird, Nassfutter oder Katzen Trockenfutter. Empfohlen wird, sich langsam an das Optimum heranzutasten. Wenn Sie bei der Mindestmenge beginnen und ihre Katze im Auge behalten, kann nichts schief gehen. Füttern Sie Katzen Trockenfutter können Sie mit einer etwas größeren Menge anfangen, dann gehen Sie auf Nummer sicher, dass Ihre Katze von allen Nährstoffen genug bekommt.

2. Was braucht eine Katze für eine gesunde Ernährung?

In erster Linie braucht sie tierisches Eiweiß und davon mindestens 16 Gramm täglich. Ob wir Büchse mit Nassfutter füttern oder Katzen Trockenfutter, der Anteil an Fleisch sollte bei ungefähr 70% liegen. Getreide als Ballaststoffe sind wichtig und Gemüse ist schön aber Fleisch und Taurin sind lebenswichtig. Den Zusatzstoff Taurin können die Katzen selber nicht bilden, ohne diesen Stoff drohen Katzen aber zu erblinden. Ebenso verhält es sich mit der Arachidonsäure. Auch sie ist wichtiger Bestandteil der Katzen-Ernährung weil sie nicht selber gebildet werden kann. Wer viel Ergänzungsfuttermittel füttert, muss Taurin zusätzlich ins Futter mischen. Ergänzungsfuttermittel enthalten kein Taurin.

3. Was darf meine Katze nicht fressen?

Katzen dürfen kein rohes Schweinefleisch und keine Schokolade fressen. Milch ist für erwachsene Katzen überflüssig. Wir müssen sogar mit Milch aufpassen weil unsere Katze davon Durchfall bekommen kann.

4. Darf ich meiner Katze Snacks füttern?

Wenn Sie die Kalorien, die Sie mit Snacks verfüttern von der Hauptmahlzeit abziehen, geht das in Ordnung. Bei einer regelmäßigen Gabe von Snacks müssen wir das Gewicht unseres Lieblings beobachten. Schnell sind zu viele Kilos drauf und schwer ist es mit dem Abnehmen bei Katzen.

5. Braucht meine Katze wechselnde Futtersorten im Futternapf?

Nein. Wie die Profis schon gesagt haben, Montag Maus, Dienstag Maus usw. ist völlig in Ordnung. Verwöhnen wir unsere Katze mit täglich neuen Futtersorten, erreichen wir unter Umständen eine Katze, die nicht mehr jedes Futter frisst und das kann im Krankheitsfall zum Problem werden.

6. Ich habe gelesen, dass man Katzen Trockenfutter im besten Fall kombinieren soll. Ist das richtig?

Das ist richtig. Im Vergleich zu dem Nassfutter liegt der Wasseranteil des Futters nur bei rund 10%. Wenn unsere Katze nicht genug trinkt, was sehr viele Katzen tun, bekommt sie möglicherweise ein Problem mit den Nieren. Katzen sind ursprünglich Wüstenbewohner. Das bedeutet, dass sie mit sehr wenig Wasser auskommen können und nicht nur das. Sie sind Meister darin aus ihrer Nahrung das notwendige Nass zu ziehen. Bieten wir unserer Katze eine Mischfütterung an, wird sie uns das mit Gesundheit und Schönheit danken.

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test - 100 % komplette und ausgewogene Ernährung

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test – 100 % komplette und ausgewogene Ernährung

7. Wann kann ich anfangen, Katzen Trockenfutter zu füttern?

Katzen können ab sechs Monate mit Katzen Trockenfutter gefüttert werden. Bei jeder Umstellung auf anderes Futter müssen wir darauf achten, dass Katzen, was die “künstliche” Nahrung anbelangt, einen sensiblen Magen haben. Wir empfehlen, das neue Futter zunächst in kleinen Portionen in die übliche Ration zu mischen und nach und nach den Anteil des neuen Futters zu erhöhen.

8. Kann ich mich auf einen Test im Internet verlassen, der Katzen Trockenfutter untersucht hat?

Sie sollten sich die Tester genauer anschauen. Es gibt unseriöse Tests, die als authentisch verkauft werden. Bestimmte Marken werden in Verruf gebracht, um eigene zu protegieren. Die Test – Verfahren von Stiftung Warentest sind immer zuverlässig weil die Ergebnisse Vergleichen standhalten müssen, die höhere Kommissionen beurteilt haben.
Vergleiche müssen auf Grundlage bestimmter Kriterien erfolgen.

9. Sind getreidefreie Produkte besser für die Katze?

Diese Frage müssen wir mit einem klaren Nein beantworten. Nach den Tests werden die Katzen Trockenfutter ohne Getreide ebenso gerne gefressen und vertragen wie die Sorten mit Getreide. Im Vergleich zu den reinen Bioprodukten schneidet ein Supermarkt-Produkt mit sehr gut ab weil es im Preis -Leistungsverhältnis unübertroffen war.

10. Ich habe von massiver Kritik gegenüber den Test – Ergebnissen dieser angesehenen Institute gehört. Was ist wahr daran?

Die Tests von Stiftung Warentest sind immer wieder einer bösen Kritik im Internet ausgesetzt. Aber Kritik gibt es immer, sobald Stellung bezogen wird. Das macht die Stiftung Warentest so gut wie nie. Eine Ausnahme ist ihre Aussage über den Zucker in den Produkten, der maßgeblich keine Rolle spielt. Er belief sich in dem aktuellsten Test auf unter 2%, verschwindend gering. Katzen zeigten nie ein Suchtverhalten auf den Stoff, laut Stiftung Warentest. Sicherlich gibt es immer Kritik an den Kriterien, die im Test Bewertung gefunden haben. Man hätte auch andere auswählen können. Ein Fleischanteil von 4% ist zu wenig, das steht außer Frage aber im Vergleich bietet das Katzen Trockenfutter mit 4% Fleischanteil eine handhabbare Verpackung und keine Getreideanteile oder schädlichen Zusatzstoffe. Für einen jungen Menschen ist die Art der Verpackung einerlei, im schlimmsten Fall wird sie aufgerissen.

Katzen Trockenfutter Testsieger im Internet online bestellen und kaufenFür eine ältere Frau jedoch, die alleine mit ihrer Katze im 4.Stock eines Mietshauses wohnt, ist die Art der Verpackung wichtig, denn sie hat nicht mehr die Kraft und Fingerfertigkeit, eine Tüte aufzureißen und den Inhalt umzufüllen. Sie ist auch darauf angewiesen, eine genaue Fütterungsempfehlung auf der Verpackung mitgeliefert zu bekommen, der sie problemlos folgen kann.

Es gibt Katzenbesitzer, die gehen in ein “Katzenreformhaus” und kaufen das teuerste Katzen Trockenfutter in Bioqualität ohne auf den Preis achten zu müssen. Viele Verbraucher können das nicht. Marken wie Whiskas oder Kitekat bieten Katzen Trockenfutter, in denen alle wichtigen Nährwerte enthalten sind, kein Filet, kein Bio, keinen mit Spezialdünger hochgezogenen Kerbel oder Thymian.

Werden unsere Katzen sich vielleicht irgendwann vegan ernähren? Und wir? Und die Mäuse?

Wenn nur diejenigen, die sich vorbildlich ernähren alt werden würden, hätte die Natur etwas falsch gemacht und die Evolution wäre nicht mehr als ein Versuch.

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test - von Tierernährungswissenschaftlern entwickelt und von Tierärzten überprüft

Lifelong Katzen Trockenfutter mit Lachs im Test – von Tierernährungswissenschaftlern entwickelt und von Tierärzten überprüft

Quellen

FAQ

Allein-, Einzelfutter- oder Ergänzungsfutter?

Katzenfutter unterscheidet sich in Allein-, Einzel- und Ergänzungsfutter. Alleinfutter sollte als alleiniges Futter ausreichen, da alle Nährstoffe für die Katze darin enthalten sind. Einzelfutter hingegen besteht nur aus einer einzelnen Komponente, z. B. Fleisch. Würde die Katze immer nur Einzelfutter essen, würden ihr Vitamine und Mineralstoffe fehlen. Ergänzungsfutter ist dazu gedacht, bestimmt Nährstoffe gezielt zuzufüttern. Generell sollten Ergänzungsfutter und Einzelfutter nicht mehr als 20 % der Mahlzeiten ausmachen. Sie können z. B. neben dem Alleinfutter als Leckerli gegeben werden.

Wieviel soll ich meiner Katze füttern?

Eine 4 kg schwere Katze benötigt etwa 300 kcal am Tag. Achten Sie beim Füttern darauf, dass Katzen über den ganzen Tag verteilt in kleinen Portionen (etwa 10 bis 20 x) essen. Darum sollten Sie das Katzenfutter in einem Futternapf bereitstellen. Bei Trockenfutter ist es wichtig, an einen weiteren Wassernapf zu denken.

Trockenfutter oder Nassfutter?

Bezüglich der Nährstoffe sind Trocken- und Nassfutter für Katzen gleichwertig. Da Katzen ursprünglich aus der Wüste kommen, sind sie es trotz langer Domestikation gewöhnt, den Großteil ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfs über die Beute aufzunehmen. Bei Trockenfutter ist es wichtig, dass die Katze nebenbei ausreichend Wasser trinkt. Viele Katzen lassen sich dazu durch einen Katzenbrunnen animieren.

Wann dürfen Katzen Trockenfutter essen?

Katzen sollten erst ab etwa 6 Monaten Trockenfutter essen. Zur Umgewöhnung eignen sich zu Beginn Leckerlis. Wichtig ist, dass die Katze neben dem Trockenfutter genug Wasser trinkt, sonst kann es im schlimmsten Fall zu Dehydrierung oder Organschäden führen. Beobachten Sie Ihre Katze während der Umgewöhnung und fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Tierarzt.

Warum brauchen Katzen Trockenfutter?

Trockenfutter erhalten als Alleinfutter alle Nährstoffe, die die Katze braucht. Fett, Proteine, Vitamine, Mineralstoffe, außer zusätzlicher Flüssigkeit (Wasser) benötigt die Katze nichts. Trockenfutter gilt zudem als gut für die Zähne. Generell ist Trockenfutter aber besonders bei Katzenhaltern beliebt: Es ist einfach zu dosieren, geruchsneutral, ansehnlich, haltbar und günstig. Sie können Ihre Katze aber auch mit Nassfutter ernähren.

Was passiert, wenn Katzen nur Trockenfutter fressen?

Im Prinzip spricht nichts dagegen, dass Katzen nur Trockenfutter fressen. Das Alleinfutter ist völlig ausreichend für sie, solange die Katze nebenbei auch Wasser trinkt. Es wird trotzdem empfohlen, etwas Varietät in den Speiseplan der Haustiger zu bringen und ihnen gelegentlich Nassfutter oder Fleisch zu geben. Abwechslung ist gut für den Darm und macht sie weniger anfällig für Verstopfungen etc.

Hilft Katzentrockenfutter gegen Zahnstein?

Gegen Zahnstein und Zahnfleischentzündungen bei Katzen gibt es spezielle Trockenfutter. Sie sind allerdings besonders darauf ausgerichtet, Plaque und Zahnstein vorzubeugen - wenn es bereits zu spät ist, kann hartnäckiger Zahnstein nicht mehr durch ein Futter beseitigt werden, sondern muss unter Narkose vom Tierarzt entfernt werden.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.438 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...