Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Latexmatratze-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Die Vor- und Nachteile einer Latexmatratze

Aufgrund der antibakteriellen Eigenschaften waren Latexmatratzen lange hauptsächlich bei Allergikern beliebt. Im Matratzeninneren können sich Hausstaubmilben kaum einnisten, eine reizarme Umgebung ist also gewährleistet.

Allerdings gibt es viele Menschen, die nicht nur gegen Hausstaubmilben allergisch sind. Bei ihnen ruft auch der eigentlich hypoallergene Latex eine entsprechende Reaktion hervor.

Daher sollte die Anschaffung einer neuen Latexmatratze in jedem Fall gut überlegt werden. Eine geeignete Kaltschaummatratze kann in solch einem Fall vielleicht die bessere Wahl sein.

Vergleicht man Kaltschaum- und Latexmatratzen direkt mit einander, gibt es zahlreiche Unterschiede, jede Schaumart hat ihre ganz eigenen Vorzüge und Nachteile.

Klassische Latexmatratzen warten häufig mit einem recht hohen Gewicht auf, sind daher durchaus im Gebrauch weniger handlich. Ist das jeweilige Modell zudem mangelhaft vulkanisiert, kann die Latexmatratze einen sehr markanten Eigengeruch mitbringen.

Hier haben die Kaltschaummatratzen klar die Nase vorn. Das geringere Gewicht erlaubt eine einfachere und kräfteschonendere Handhabung und in der Regel fällt ihr Eigengeruch angenehmer aus.

Latexmatratzen und der kleine Unterschied

Eine andere Bezeichnung für Latex ist Kautschuk. Ursprünglich aus der Milch des Gummibaums gewonnen, wird das Material immer häufiger durch die deutlich preiswertere und industriell herstellbare Synthese-Variante verdrängt.

Wer nun bei seiner Matratzenauswahl auf natürliche Materialien Wert legt, wird auch bei den Latexmatratzen fündig.

Abhängig von der Qualität variiert der Anteil von Naturlatex. Nur wenn eine Matratze zu 100 Prozent aus natürlich hergestelltem Latexschaum besteht, darf sie als Naturlatexmatratze bezeichnet werden. Schlafunterlagen aus Naturpolymeren weisen gegenüber synthetischen Matratzen eine höhere Punktelastizität auf.

Die Vorteile

  • Der größte Vorteil der Latexmatratze liegt in ihrer Punktelastizität. Sie gibt also genau an den Stellen nach, wo die Belastung am größten ist.
  • Optimale Anpassung an die Körperkonturen und auch an den Lattenrost.
  • Ändert der Schläfer seine Lage, überzeugen Latexmatratzen mit einem sehr guten Federungs- und Rückstellverhalten.
  • Da die Latexmatratze völlig geräuschfrei ist, ist sie ideal für alle geräuschempfindlichen Menschen.
  • Eine offenporige Struktur erlaubt einen Luftaustausch. Das führt zu einem guten Klimahaushalt der Matratze. Voraussetzung hierfür ist das Abschneiden der herstellungsbedingen Kruste und die senkrechten Lüftungskanäle beim Stift- oder Kavernen-Latex.
  • Wird die Latexmatratze mit entsprechenden Bezügen, die eine hygienische Reinigung in der Waschmaschine bei Temperaturen um die 60 Grad erlauben, ist eine Latexmatratze auch für Allergiker geeignet. Für einen 100%igen Schutz können sogenannte Encasings, milbendichte Matratzenbezüge eingesetzt werden.

Die Kehrseite der Medaille

Wie bei allen Dingen im Leben kann die Latexmatratze, sei sie nun natürlicher Herkunft oder industriell aus Rohöl hergestellt, natürlich nicht nur Vorzüge besitzen. Es gibt auch Nachteile, die erwähnt werden sollten.

Manche Menschen sind ohne es zu wissen, gegen Latex allergisch. Das zeigt sich dann erst nach dem Kauf.

Latex ist ein Material, das selbst keine Flüssigkeiten aufnahmen kann. Ein ausgeklügeltes Belüftungssystem ist hier notwendig, um die Feuchtigkeit abzuleiten und somit ein angenehmes Klima im Bett zu gewährleisten. Insbesondere für Menschen, die beim Schlafen zum Schwitzen neigen, kann sich das als Nachteil erweisen. Im Vergleich zu anderen Matratzenmodellen wird die Bettwäsche schneller feucht.

Gute Matratzen gleich welcher Bauart sind nicht den berühmten Apfel und das Ei zu haben. Die Anschaffungskosten für Latexmatratzen fallen im Vergleich zu herkömmlichen Matratzen höher aus. Da die Lebensdauer außerdem nur unwesentlich länger ist, schneidet die Latex-Variante im Vergleich zu einer modernen Kaltschaummatratze mit einem schlechteren Preis-Leistungs-Verhältnis ab.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.766 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...