Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Getestete Produkte 17
Investierte Stunden 110
Ausgewertete Studien 78
Gelesene Rezensionen 357

Rasensprenger Test 2018 • Die 17 besten Rasensprenger im Vergleich

Ein Rasensprenger wird auch gerne als Wassersprenger, Wassersprinkler oder Regner bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein Gerät, welches Sie auf den Rasen, in Blumenbeete oder auf andere Grünflächen aufstellen.

Rasensprenger Bestenliste 2018

Letzte Aktualisierung am: 

  Fluidra 23242 Rasensprenger 3504PC im Test
  Gardena Viereckregner ZoomMaxx Gardena Classic Polo 220 Cellfast 1706065100 Pathonor Rasensprenger Kyerivs Rasensprenger Bradas WL-Z14 Buluri Rasensprenger Rain Bird 5004 plus PL-PC-3.0 Coquimbo Rasensprenger Fluidra 3504PC UPP Rasensprenger Limiwulw Rasensprenger Aolun Rasensprenger OriFiil Rasensprenger Royal Gardineer Rasensprenger Yokunat Rasensprenger FIXKIT Rasensprenger
  Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
ExpertenTesten TÜV-Siegel 1,07
sehr gut
1,70
gut
1,91
gut
1,97
gut
2,30
gut
2,34
gut
2,34
gut
2,36
gut
2,36
gut
2,40
gut
2,45
gut
2,51
befriedigend
2,54
befriedigend
2,54
befriedigend
2,59
befriedigend
2,65
befriedigend
2,87
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

4.2 von 5 Sternen
bei 898 Rezensionen

4.2 von 5 Sternen
bei 879 Rezensionen

4.2 von 5 Sternen
bei 126 Rezensionen

3 von 5 Sternen
bei 3 Rezensionen

4.4 von 5 Sternen
bei 7 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 19 Rezensionen

4.5 von 5 Sternen
bei 10 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 39 Rezensionen

4.2 von 5 Sternen
bei 36 Rezensionen

4.4 von 5 Sternen
bei 62 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 14 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 9 Rezensionen

4.1 von 5 Sternen
bei 39 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 8 Rezensionen

4.2 von 5 Sternen
bei 34 Rezensionen

4.6 von 5 Sternen
bei 47 Rezensionen

3.8 von 5 Sternen
bei 8 Rezensionen
Marke Gardena Gardena Cellfast Pathonor Kyerivs Bradas Buluri Rain Bird Coquimbo Fluidra UPP Limiwulw Aolun OriFiil Royal Gardineer Yokunat FIXKIT
Produkttyp k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A.
Geeignet für

kleine & mitt­lere Flächen

mit­t­­lere Flächen

grosse & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

grosse & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

kleine & mit­­t­­­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

grosse & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

kleine & mitt­lere Flächen

Min. Bewässerungsfläche

9 m²

90 m²

k.A.

k.A.

10 m²

k.A.

k.A.

7,6 m²

10 m²

4,6 m3

k.A.

26ft

26 ft

50 m²

345 m²

0,6 m3

8 m3

Max. Bewässerungsfläche

216 m²

220 m²

530 m2

10 m2

50 m²

450 qm

3,5 m3

162 m²

k.A.

10,7 m3

10 m2

32.8ft

32,8 ft

75 m²

450 m²

1,1 m3

10 m3

Farbe

schwarz

schwarz

silber

ganz schwarzer Sprinklerkopf + grüne Basis

grün

grau

grün

schwarz

grün

schwarz

Zink

blau

grün

blau

schwarz/grün

grün

grün

Material

Kunst­stoff

Edel­stahl / Kunst­stoff

Metall

ABS technischer Kunststoff

Kunst­stoff

Kunst­stoff

Kunst­stoff

Kunst­stoff

Kunst­stoff

Kunst­stoff

Zink, Kunststoff

ABS-Kunststoff, TPR, PP

ABS + Kunststoff

Kunststoff

Kunst­stoff

Kunststoff, Metall

Kunst­stoff

Gewicht

599 g

281 g

499 g

660 g

200 g

599 g

358 g

222 g

340 g

136 g

181 g

164g

159 g

358 g

662 g

340 g

660 g

Abmessung

20 x 20 x 30 cm

39,5 x 11,6 x 8 cm

k.A.

24 x 19 x 16 cm

24 x 19 x 11 cm

10 x 10 x 5 cm

k.A.

19,6 x 13,2 x 6,2 cm

24,6 x 21,2 x 9,4 cm

0,03 x 4,44 x 15,24 cm

29 x 10 x 3 cm

21x 19 x 9,5 cm

15 x 15 x 8,9 cm

24 x 19 x 157 cm

28 x 24 x 5 cm

24,5 x 20,5 x 9.8 cm

24 x 19 x 15,7 cm

Bewässerungsweite einstellbar

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Sprührichtung variierbar

ja

ja

ja

ja

ja

ja

nein

ja

ja

nein

nein

nein

ja

nein

ja

ja

nein

Besonderheiten
  • Flexibel einsetzbar
  • Präzise Einstellung
  • Kontrollierter Wasserverbrauch
  • Benutzerfreundliche Reinigung
  • Made in Germany
  • ein­­fa­cher Aufbau
  • leicht und stu­fenlos ein­s­tellbar
  • inkl. Sch­mutz­sieb & Rei­ni­gungs­nadel
  • gute Verarbeitung
  • robust
  • Komfortabel
  • Stabiler und leistungsfähiger Regner
  • Bewässerungs-Sektoren Einstellungen
  • stufenlose Reichweiteneinstellung
  • Ergonomie
  • 360 ° Sprenger
  • Bedienung
  • Große H-förmige Basis
  • Leicht
  • Spritzweite
  • Langer Spray Durchmesser
  • Bedienung
  • Installation
  • Risikolos
  • robust
  • Bedienung
  • schnell umstellung
  • 2 verschiedene Sprühstärken einstellbar
  • verschiedene Gradwinkeln einstellbar
  • robust
  • Stabiles langlebiges & Anti-Leck-Design
  • Einfach zu installieren & verwenden
  • Multi-Zweck & Zufriedenheit garantiert
  • Long Spray Diameter & Wide Coverage
  • robust
  • dezenter grüner Deckel
  • Anschluss über 3/4" Innengewinde
  • mit wechselbaren Düsensatz
  • gute Verarbeitung
  • sehr robust
  • Stoßbeständig
  • Deckt einen großen Bereich ab
  • Einstellbare Spray Richtungen
  • Kinderfreundlich
  • Effiziente Bewässerungsmodi
  • Wasserverteilung
  • geringer Druckverlust
  • feines Sprühbild
  • gute Verarbeitung
  • robust
  • Streuweite ist angemessen
  • Verarbeitung
  • Bedienung
  • Zu empfehlen auch bei kleineren Gärten
  • Preis
  • Einstellbares Sprühmuster
  • langlebig
  • 360°Rotierend
  • 3- Arm Schlauchsystem
  • robust
  • 360 Grad drehbar
  • Spritzweite
  • schnelle Installation
  • Bedienung
  • effektiv und energiesparend
  • Langlebige Qualität
  • 360° Automatische Bewässerung
  • Bedienung
  • Spritzweite
  • Mehrfach erweiterbar
  • Einfach Installation
  • Preiswert
  • Variabler Schwenkbereich
  • Variable Reichweite
  • Impuls-Dauer einstellbar
  • um 360 ° drehbar
  • bietet hervorragende Deckung
  • lange Lebensdauer
  • verschiedene Sprinkler Modi
  • 60 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • einfach zu benutzen
  • stabil
  • modernes Design
  • Einfache Montage
  • Handhabung
Materialbeschaffenheit
Preis-Leistungsverhältnis
Komfort
Preisvergleich
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Rasensprenger - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro  Rasensprenger Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Rasensprenger?

Die besten Rasensprenger im Test und VergleichEin Rasensprenger wird auch gerne als Wassersprenger, Wassersprinkler oder Regner bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein Gerät, welches Sie auf den Rasen, in Blumenbeete oder auf andere Grünflächen aufstellen. Per Wasserschlauch wird der Rasensprenger mit dem Wasserhahn verbunden. Der Druck des Wassers reicht nun aus, damit dieses aus den feinen Düsen des Rasensprengers gedrückt wird. Typisch ist, dass sich ein Rasensprenger im Betrieb bewegt. Der Sinn dahinter ist, dass eine Grünfläche ohne fremde Hilfe bewässert wird. Sobald das Wasser abgestellt wird, hört auch der Sprinkler mit der Arbeit auf.

Die Auswahl an Rasensprengern ist heute sehr groß und muss auf die eigenen Bedürfnisse sowie die Rasenfläche angepasst werden. Daher müssen Sie sich diverse Fragen stellen. Beispielsweise müssen Sie bedenken, wie groß Ihre Rasenfläche ist, welche Art von Rasen Sie besitzen, welche Wassermenge gewünscht wird und welche Reichweite sinnvoll ist. Ebenso wichtig zu wissen ist, wo der nächste Wasserhahn liegt. Praktisch ist, dass es heute viele Modelle aus einem Rasensprenger Test gibt, die mit diversen Funktionen arbeiten. Beispielsweise einem Bewässerungscomputer oder Timer. Dadurch fällt die Bewässerung noch leichter, da Sie das Gerät nicht ständig ein- und ausschalten müssen.

Wie funktioniert ein Rasensprenger?

Die Fuktionsweise eines Rasensprengers im TestEs gibt zwar viele unterschiedliche Arten auf den Markt, doch die Funktionen hinter einem Rasensprenger sind eigentlich recht ähnlich. Insofern besteht ein Rasensprenger aus mehreren Teilen. Darunter eine Wasserzuleitung, ein Standfuß, der auch gerne als Stativ oder Erdspieß angeboten wird, ein Getriebe sowie Düsen. Hochwertige und moderne Angebote aus einem Rasensprenger Test bieten Ihnen auch einen Bewässerungscomputer.

Damit der Rasensprenger funktioniert, müssen Sie die Wasserzuleitung an einen Wasserhahn anschließen. Noch besser ist eine Gartenpumpe, denn so sorgen Sie für viel Druck und eine hohe Reichweite. Das Getriebeteil wird nun dank Standfuß, Stativ oder Erdspieß auf/in den Boden verankert. Sobald Sie das Wasser aufdrehen, fließt es durch den Schlauch und kommt beim Getriebe an. Das Getriebe wird in Gang gesetzt und das Wasser wird auf die Düsen aufgeteilt. Nun sprüht das Wasser über die Düsen heraus.

Bei älteren Geräten finden Sie an der Seite des Geräts einige Einstellknöpfe. Darüber können Sie den Wasserdruck, Intervalle oder die Sprühbreite regeln. Bei anderen Modellen aus einem Rasensprenger Test ist es möglich, dass Sie die Sprühweite durch das Aufdrehen des Wasserhahns regeln. Das bedeutet, fließt weniger Wasser zum Sprinkler, wird das Wasser auch nicht so weit geworfen. Elektrisch betriebene Rasensprenger werden hingegen über einen Bewässerungscomputer gesteuert. Insofern können Sie schnell und einfach die gewünschten Funktionen einstellen. Typisch für einen Rasensprenger ist natürlich, dass sich dieser von einer Seite zur anderen bewegt oder im Kreis dreht.

Das ist durch kleine Zahnräder und das Getriebe im Inneren möglich. Dank des Wasserdrucks werden sie angetrieben und der Rasensprenger beginnt sich zu bewegen. Daher benötigen Sie für den Regner keinen Strom.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Vorteile aus einem Rasensprenger Test bei ExpertenTestenEin Rasensprenger bietet zahlreiche Vorteile, die Sie sich als Grünflächenbesitzer nicht entgehen lassen sollten. In erster Linie sorgen Sie für mehr Entspannung. Wünschen Sie sich nämlich saftige und gründe Wiesen, müssen Sie den Rasen mindestens zweimal die Woche großzügig gießen. Das kann sehr anstrengend und zeitintensiv sein. Besonders dann, wenn Sie den ganzen Tag arbeiten und abends nicht noch im Garten stehen möchten. Ein Rasensprenger übernimmt diese Arbeit für Sie. Einfach nur den Regner installieren, anschließen und einstellen. Danach müssen Sie nichts mehr tun, denn das Gerät arbeitet von ganz alleine.

Doch nicht nur Ihnen kommt ein Rasensprenger zugute, sondern auch dem Rasen. Vorrangig passiert es nicht mehr, dass dieser austrocknet. Gerade in der warmen Jahreszeit kann Sonne und fehlender Regen schnell zu braunen Flecken führen. Mit einem Rasensprenger verhindern Sie das, denn der Rasen wird durchgehend gut gepflegt und bewässert. Außerdem wird das Wasser gleichmäßig auf dem Rasen verteilt. Würden Sie per Hand den Rasen gießen, kann es schnell zu Pfützenbildung kommen. Das sorgt wiederum dafür, dass der Rasen zu modern beginnt. Dank der gleichmäßigen Bewegungen des Rasensprengers müssen Sie sich darüber keine Gedanken mehr machen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ausreichend viel Wasser ins Erdreich eindringen kann. Bei der manuellen Bewässerung geben Sie meist nur so viel Wasser auf den Boden, bis sich dieser dunkel verfärbt. Doch das reicht nicht aus, damit das Wasser bis zu den Wurzeln vordringen kann.

Dank eines Rasensprengers dringt das Wasser tief ins Erdreich ein und sorgt somit für starke Wurzeln. Aber auch die punktgenaue und gezielte Bewässerung ist erwähnenswert. Das bedeutet, möchten Sie, dass nur ein Beet bewässert wird, ist das dank der verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten kein Problem mehr.

Die Einsatzmöglichkeiten des Rasensprengers sind vielfältig. Natürlich können Sie ein solches Gerät vor allem im heimischen Garten verwenden. Unwichtig, ob Sie eine große oder kleine Grünfläche besitzen. In einem Rasensprenger Test gibt es für jeden Bedarf das richtige Gerät. Insofern ersparen Sie sich das manuelle Bewässern und können dennoch einen saftig-grünen Rasen genießen. Außerdem kommen Rasensprenger in Blumen- und Gemüsebeeten zum Einsatz.

Dabei gibt es recht kleine Geräte, die perfekt auf solche Flächen ausgelegt sind. Dank der vielen unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten können Sie Blumen, Gemüse und Früchte bestmöglich bewässern. Ein weiterer Verwendungszweck ist der Park. In großen Parks kann die Bewässerung sehr schwierig und zeitaufwendig sein. Dank der Verlegung von unterirdischen Rasensprengern kann das ganze Jahr für perfekte Wiesen gesorgt werden. Doch selbst auf Sportplätzen kann ein Rasensprinkler weiterhelfen.

Welche Arten von Rasensprengern gibt es?

Mit den Jahren haben sich immer mehr Rasensprenger entwickelt. Immerhin sollen alle Arten von Gärten optimal bewässert werden. Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Rasensprenger Test bei ExpertenTestenUmso schwieriger ist es aber für Neulinge, den perfekten Rasensprenger Testsieger zu finden. Aus diesem Grund fassen wir für Sie die bekanntesten und beliebtesten Arten von Rasensprengern zusammen.

Kreisregner

Bei einem Kreisregner erfolgt die Bewässerung strahlenförmig. Das bedeutet, der Kreisregner bewegt sich im Kreis und gibt dabei einen Strahl Wasser ab. Der große Vorteil ist, dass ein Kreisregner leicht einzustellen ist. Außerdem stehen Ihnen meist verschiedene Programme zur Verfügung, sodass Sie den Regner perfekt Ihren Bedürfnissen anpassen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Kreisregner auch unter Bäumen zum Einsatz kommen kann. Der Grund ist, dass nicht nur Vollkreise beregnet werden können, sondern auch Kreisausschnitte. Der Nachteil ist, dass Sie aufgrund des Rückstoßes des Wasserstrahls den Rasensprenger fest im Boden fixieren müssen. Auch beim Einsatz von mehreren Geräten müssen Sie aufpassen, denn es kann zu Doppelberegnung und somit einer Überwässerung kommen.

Die Vorteile:

  • Leicht einzustellen
  • Verschiedene Programme
  • Vollkreise oder Kreisausschnitte
  • Unter Bäumen einsetzbar

Die Nachteile:

  • Benötigen eine feste Fixierung
  • Kann zu Doppelberegnung führen

Getrieberegner

Eine weitere Form ist der Getrieberegner. Bei dieser Variante wird ein sogenannter Regenkopf auf eine Art Stativ in der Erde versenkt. Das hat den Vorteil, dass die Geräte beinah unsichtbar sind. Gerade für große Rasenflächen ist das sehr sinnvoll. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Gerät je nach Wasserdruck selbstständig aus der Erde fährt.

Daher eignet sich der Getrieberegner hervorragend für Bodendecker, Sträucher und Büsche. Aber auch große Rasenflächen profitieren davon. Die Drehbewegung sorgt hingegen dafür, dass sich das Wasser gleichmäßig verteilt. Auch der geringe Geräuschpegel ist vorteilhaft. Der Getrieberegner hat aber auch einige Nachteile.

Da viele Modelle aus Kunststoff bestehen, sind sie wesentlich störanfälliger und weniger robust. Das bedeutet, dass Sie mehr Zeit in die Wartung investieren müssen.

Die Vorteile:Welche Arten von Rasensprengern gibt es in einem Test?

  • Sehr unauffällig
  • Ideal für bodennahe Pflanzen
  • Fährt selbstständig aus dem Boden
  • Sehr leise
  • Gleichmäßige Wasserverteilung

Die Nachteile:

  • Besteht meist aus Kunststoff
  • Sehr wartungsreich

Schwinghebelregner

Einer der beliebtesten Rasensprenger für große Flächen ist der Schwinghebelregner. Er arbeitet sehr präzise und dreht sich bei der Benutzung im Kreis. Daher ist er hervorragend für große Rasenflächen sowie Bodendecker geeignet. Da die Bewässerung strahlenförmig erfolgt, erreichen Sie eine hohe Wurfweite. Ein weiterer Vorteil ist, dass keine aufwendige Montage notwendig ist. Einfach den Schwinghebelregner in den Boden stecken, mit dem Wasserhahn verbinden und schon geht es los.

Das hat natürlich den Vorteil, dass Sie den Schwinghebelregner jederzeit herausnehmen und neu platzieren können. Dafür ist das Gerät aber auch jederzeit sichtbar. Außerdem gehören Schwinghebelregner mit zu den meistverkauftesten Geräten auf den Markt, weshalb die Auswahl sehr groß ist. Ein kleiner Nachteil ist, dass das Schlaggeräusch bei einigen Produkten sehr laut sein kann. Dafür sind die Schwinghebelregner meist sehr langlebig.

Die Vorteile:

  • Arbeitet präzise
  • Hohe Wurfweite
  • Keine aufwendige Montage
  • Große Auswahl
  • Keine feste Installation
  • Hohe Langlebigkeit

Die Nachteile:

  • Immer sichtbar
  • Lautes Schlaggeräusch

Sprühregner

Ein Sprühregner ist hervorragend für Sträucher und Rasenflächen geeignet. Der Grund ist, dass die Bewässerung flächenförmig erfolgt. In der Regel müssen Sie den Spieß nur in die Erde stecken oder den Standfuß aufstellen. Die Düsen befinden sich an der Oberseite, sodass das Wasser direkt nach oben geschossen wird. Anders als bei den anderen Arten ist, dass es sich um feinen Sprühregen handelt. Das hat aber den Nachteil, dass es an heißen Tagen zu einem hohen Verdunstungsgrad kommt. Ebenso ist der Sprühregner eher für kleine Flächen geeignet. Dafür fahren die meisten Sprenkler nur bei Druck auf die Sprühdüse aus dem Boden.

Die Vorteile:

  • Leichte Montage
  • Feiner Sprühregen
  • Sehr unauffällig

Die Nachteile:

  • Hoher Verdunstungsgrad
  • Nur für kleine Flächen geeignet

Viereckregner

Ein wahrer Klassiker ist der Viereckregner. Er ist ideal für rechteckige oder quadratische Flächen, wobei die Bewässerung Die besten Viereckregner im Rasenspringer Test und Vergleichflächenförmig erfolgt. Die einfache Montage überzeugt auf ganzer Linie, denn Sie müssen den Viereckregner nur mit dem Gartenschlauch verbinden. Nun verteilt der Rasensprenger das Wasser mithilfe von beweglich gelagerten Düsen. Dadurch reicht ein Viereckregner für eine große Fläche aus. In der Regel können Sie Wurfbreite, -länge und -weite direkt am Gerät einstellen.

Das verhindert eine übermäßige Überlappung bei mehreren Geräten. Ein Nachteil ist, dass ein Viereckregner das Gesamtbild stören kann, da er nicht versenkbar ist. Ebenso ist es bei einigen Geräten möglich, dass Sie die Breite, Länge und Weite nur über den Wasserdruck regeln können. Bei starken Wind kommt es hingegen zum Abdriften der feinen Wasserstrahlen. Außerdem ist ein Viereckregner nicht für den Einsatz unter Bäumen gedacht.

Die Vorteile:

  • Ideal für viereckige oder quadratische Flächen
  • Einfache Montage
  • Gleichmäßige Verteilung
  • Individuelle Einstellungen
  • Weniger Überlappungen

Die Nachteile:

  • Wasserstrahlen können abdriften
  • Nicht für eine Nutzung unter Bäume geeignet
  • Manchmal nur über Wasserdruck regelbar

Worauf muss ich beim Kauf eines Rasensprengers achten?

Um den perfekten Rasensprenger kaufen zu können, müssen Sie sich mit Ihrer Grünfläche beschäftigen. Die Größe, Beschaffenheit und viele weitere Aspekte entscheiden darüber, welchen Rasensprenger Sie am Ende wählen. Doch auch die technischen Daten dürfen nicht vergessen werden. Deshalb haben wir für Sie die wichtigsten Faktoren beim Kauf eines Rasensprengers zusammengefasst.

Anwendung

Denken Sie zuerst darüber nach, wofür Sie den Rasensprenger verwenden möchten. Welche Rasenfläche liegt vor? Besitzen Sie viele Bäume oder liegen eher zahlreiche Büsche vor? Wünschen Sie sich eine strahlen- oder flächenförmige Bewässerung? Außerdem spielt die Rasensorte eine entscheidende Rolle, denn nicht alle Rasenarten vertragen gleich viel Wasser. Zum Beispiel benötigt sandiger Boden etwa 15 Liter Wasser pro Bewässerung.

Lehmiger und tonhaltiger Boden sollte 15 bis 20 Liter erhalten. Erst, wenn Sie genau wissen, welcher Boden vorliegt, wie groß die zu bewässernde Fläche ist und welche Art von Rasensprenger Sie wünschen, können Sie mit dem Kauf fortfahren.

Beregnungsfläche

Die Beregnungsfläche entscheidet darüber, welche Wurfweite, -breite und -länge Sie benötigen. Daher ist es sinnvoll, wenn Sie vorher die zu bewässernde Fläche grob ausmessen. Immerhin geben Ihnen die Hersteller die mögliche Bewässerungsfläche an, sodass Sie sich daran orientieren können. Dabei gilt, dass strahlenförmige Regner ideal sind, wenn Sie viele flache Pflanzen, aber auch hohe Bäume besitzen. Flächenförmige Regner sind hingegen perfekt für flache Pflanzen und viel Rasen. Hinsichtlich der Herstellerangaben sollten Sie nach Beregnungsfläche, Beregnungsweite, Sprengbreite und Beregnungswinkel schauen.

Einstellungen

Bei den Einstellungen lassen sich die Rasensprenger in zwei Kategorien unterteilen: elektronisch oder mechanisch. Immer mehr Geräte aus einem Rasensprenger Test können per Fernsteuerung eingestellt werden. Das ist sehr benutzerfreundlich, sodass Sie selbst den Rasensprenger steuern können, wenn Sie nicht zuhause sind. Mechanisch verstellbare Rasensprenger sind hingegen günstiger, weniger empfindlicher und einfach zu reparieren.

AnschlussDer Anschluss eines Rasenspringer im Test und Vergleich

Bei den Anschlüssen müssen Sie darauf achten, dass Sie handelsübliche Systeme anschließen können. Bei manchen Herstellern aus einem Rasensprenger Test ist es so, dass Sie nur die Produkte des Herstellers nutzen können. Das ist natürlich sehr ärgerlich, wenn Sie bereits einen Gartenschlauch oder ein Rohrsystem besitzen. Greifen Sie deshalb am besten nur zu Regnern, die mit allen Systemen kompatibel sind.

Sonstiges

Natürlich gibt es noch sehr viel mehr Punkte, die Sie nicht vernachlässigen sollten. Besonders die Stabilität ist wichtig. Praktisch sind Geräte, die Sie im Boden verankern können. Beispielsweise mit einem Erdspieß. Auch unterirdische Rasensprenger sind meist sehr stabil. Sollten Sie sich für einen Standsprenger entscheiden, achten Sie darauf, dass ein robuster und schwerer Fuß vorliegt. So passiert es nicht, dass der Rasensprenger bei Wind oder Wetter umgeworfen wird.

Auch die Überdruckempfindlichkeit müssen Sie beachten. Manche Modelle aus einem Rasensprenger Test reagieren sehr empfindlich auf zu viel Druck. Es könnte sogar zu Defekten innerhalb des Regners kommen. Daher sind selbstregulierende Geräte hervorragend. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Gleichmäßigkeit der Wasserverteilung. Es darf nicht sein, dass an den Seiten nur ein wenig Wasser heraustropft, während die mittleren Düsen mit vollen Druck das Wasser herausschleudern. Schnell kommt es zu Pfützen oder einer Unterversorgung.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern

Die vielen unterschiedlichen technischen Daten, die zahlreichen Arten, die diversen Reichweiten und Wasserdruckangaben können einen Ottonormalverbrauch schnell ins Schwitzen bringen. Damit Sie sich nicht lange mit den diversen Aspekten befassen müssen, haben wir für Sie die bekanntesten und führenden Hersteller von Rasensprenger zusammengefasst. Wollen Sie also ein gutes Gerät, sollten Sie sich einfach an einen dieser sieben Produzenten aus einem Rasensprenger Test wenden.

  • Gardena
  • Kärcher
  • Greenkey
  • Schwab
  • Bradas
  • Hydrotec
  • Siena Garden
Gardena gehört zu einer der größten und bekanntesten Herstellern von Produkten für den Garten. Von Rasenmäher über Wasserschläuche bis hin zu automatisieren Mährobotern ist alles vertreten. Selbstverständlich können Sie sich auch einen Rasensprenger von Gardena zulegen. Ein Highlight ist, dass es viele unterschiedliche Sorten gibt, sodass Sie schnell das richtige Gerät für Ihren Garten finden. Die meisten Geräte bieten einen Sektor von 25 bis 360 Grad, sodass Sie selbst große Flächen leicht bewässern können.

Dank feinstufigen Einstellungen können Sie genau regeln, wie viel Wasser ausgegeben werden soll. Aber auch die stabile Befestigung punktet auf ganzer Linie. Der Regner steht auf robusten Kunststoffschlitten und bleibt dank Metalleinlagerungen fest auf dem Boden. Ein weiterer Pluspunkt von Gardena ist, dass Sie eine langlebige Qualität erhalten. Selbst der Metallhammer oder die Präzisionsmessingdüsen bestehen aus hochwertigen Materialien, die eine lange Lebensdauer versprechen. Alles wird durch die mehrfache Erweiterbarkeit abgerundet.

Die Marke Kärcher ist vor allem für ihre Hochdruckreiniger bekannt, doch auch simple Rasensprenger sind nicht weit. Sie zeigen sich in der typischen schwarz-gelben Färbung, sodass jeder sofort weiß, dass Sie Qualität bevorzugen. Ansonsten bieten Ihnen die Modelle von Kärcher eine stufenlose Einstellung der Reichweite. Selbst kleine oder große Rasenflächen stellen somit kein Problem mehr dar. Neben der Einstellung der Reichweite können Sie aber auch über die Wassermenge bestimmen.

Gerade für empfindliche Rasensorten ist das sehr empfehlenswert. Außerdem sind die meisten Geräte mit einem langlebigen Getriebe ausgestattet, sodass Ihnen die Geräte Jahre erhalten bleiben. Die komfortable Ausrichtung dank des Spritzschutzes ist ein weiter Vorteil. Abschließend erhalten Sie den Vorzug, dass Sie Kärcher mit allen bekannten Klicksystemen verbinden können. Das bedeutet, Sie benötigen keine speziellen Produkte von Kärcher.

Die Marke Greenkey bietet Ihnen die ganz klassischen und altbekannten Rasensprenger, wie Sie diese aus Filmen kennen. Das bedeutet, der Rasensprenger besteht aus einem langlebigen Sockel mit einer Metalllegierung. Selbstverständlich ist diese in Grün gehalten. Die Schlauchverbindung besteht hingegen aus Messing. Dadurch ist sichergestellt, dass Sie die Greenkey-Regner lange verwenden können. Je nach Gerät erhalten Sie eine beregnete Fläche von etwa 25 Meter Durchmesser. Für eine effektive Bedienung benötigten Sie aber mindestens zwei Bar Wasserdruck. Ansonsten können Sie das Sprühmuster ganz Ihren Vorstellungen anpassen. Ob Sie sich nun wünschen, dass das Wasser direkt in die Höhe schießt oder von Seite zu Seite geworfen wird. Bei Greenkey werden Sie glücklich.
Sie besitzen einen großen Garten und benötigen deshalb mehrere Rasensprenger? In einem solchen Fall sind Sie bei Schwab genau richtig. Der Grund ist, dass Sie direkt ein Pack mit drei Rasensprengern erhalten, die durch bunte Farben und eine interessante Form auffallen. Dabei erhalten Sie eine Top-Qualität von „Made in Germany“. Alle Komponenten wurden in Deutschland hergestellt. Außerdem wurde jeder einzelne Rasensprenger druckgeprüft. Dadurch erhalten Sie eine maximale Beregnungsfläche von 80 Quadratmeter sowie einen Beregnungsdurchmesser von zehn Metern. Natürlich können die kunterbunten Regner überall zum Einsatz kommen. Besonders beliebt sind sie in Blumenbeeten, Gemüsegärten oder neu angelegten Grün- und Rasenflächen. Das ABS-Material sorgt dafür, dass der Rasensprenger recyclingfähig und umweltneutral ist. Besonders interessant ist der UV-Stabilisator, sodass Ihnen die Schwab-Sprenger lange erhalten bleiben.
Überraschend günstig zeigt sich der Hersteller Bradas, welcher mit Gardena vergleichbar ist. Beide Hersteller setzen auf eine graue Färbung, wobei Bradas noch mit etwas Weiß arbeitet. Allerdings ist die Leistung sehr viel wichtiger als die Optik. Bei den Modellen von Bradas erhalten Sie eine Beregnungsfläche von bis zu 366 Quadratmetern, sodass ein Gerät selbst für größere Flächen ausreicht. Außerdem sind 16 Düsen verarbeitet, welche Sie individuell regulieren können.

Daher entscheiden Sie über die Wassermenge sowie Reichweite. Generell punktet Bradas durch eine gleichmäßige Wasserverteilung. Aber auch die hohe Standsicherheit ist nicht zu vernachlässigen. Zum Ende hin überzeugt Bradas durch seine vielseitige Einsetzbarkeit.

Langlebigkeit wird bei der Marke Hydrotec großgeschrieben. Deshalb sind die Geräte nicht aus Kunststoff gefertigt, sondern besteht aus hochwertigem Metall. Vor allem der Standfuß bietet dank des Metalls eine hohe Stabilität, sodass es nicht passiert, dass der Rasensprenger einfach umgeworfen wird. Ansonsten eigenen sich die Geräte vor allem für rechteckige und quadratische Gärten, wo Sie eine gleichmäßige Bewässerung ohne Pfützenbildung wünschen.

In der Regel reichen die Geräte für 90 bis 220 Quadratmeter aus. Natürlich können Sie die Sprinklerreichweite stufenlose und präzise einstellen. Ein weiteres Highlight ist, dass Sie das Gerät dank ½ Zoll Schlauchanschluss ganz einfach an jedes handelsübliche Stecksystem anschließen können. Die maximale Reichweite liegt dabei zwischen sieben bis 17 Metern. Abgerundet wird alles durch das feinmaschige Schmutzsieb, sodass Sie den Hydrotec-Rasensprenger seltener reinigen müssen.

Diverse Rasensprenger werden Ihnen von der Marke Siena Garden angeboten. In der Regel spezialisiert sich der Hersteller auf die Viereckregner, sodass Sie auch größere Gärten optimal bewässern können. Praktisch ist, dass Sie sowohl Sprengbreite als auch die Reichweite manuell einstellen können. Dadurch erreichen Sie optimale Ergebnisse. Es gibt aber noch mehr Vorteile. Darunter, dass Sie eine Fläche von bis zu 350 Quadratmetern bewässern können. Für die perfekte Wasserleistung ist hingegen eine Nadel zur Reinigung der Düsen beigelegt. Nehmen Sie einfach die Nadel heraus und entfernen Sie Schmutz aus den Düsen, um somit die Lebenszeit des Rasensprengers zu erhöhen. Nicht zu vergessen ist der seitliche Schlauchanschluss, sodass der Schwenkkopf nicht gegen den Schlauch stößt.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen Rasensprenger am besten?

Ein Rasensprenger erleichtert Ihnen den Alltag im Garten enorm. Immerhin müssen Sie Ihren Rasen nun nicht mehr per Hand bewässern, sondern überlassen dem Rasensprenger diese Arbeit. Bevor Sie aber in den Genuss der zahlreichen Vorteile eines Regners kommen können, müssen Sie sich mit dem Kauf beschäftigen. Sie können ein Modell aus einem Rasensprenger Test im Fachhandel oder im Internet kaufen. Einen passenden Fachhandel zu finden ist nicht gerade leicht.

Zwar gibt es einige Angebote im Baumarkt, der auch in kleineren Städten vertreten ist, doch wünschen Sie sich eine große und vielfältige Auswahl, müssen Sie meist spezielle Gartencenter ansteuern. Diese sind wesentlich seltener vertreten, weshalb Sie meist etwas weiter fahren müssen. Ein Vorteil vom Fachhandel ist hingegen, dass Sie oftmals ein Vorführmodell erhalten. Zwar ist dieses nicht im Einsatz, Sie können sich aber von der Hochwertigkeit, dem Gewicht oder dem Aufbau überzeugen. Gerade für zögerliche Käufer ist das sehr praktisch. Jetzt kommen aber auch Nachteile auf Sie zu.

Immerhin müssen Sie sich daran halten, was Ihnen der Fachhandel sagt. Sollten also kleine Fehler oder Ärgernisse vorliegen, wird Ihnen das gerne verschwiegen.

Erst bei der Nutzung zu Hause bemerken Sie, dass der Rasensprenger doch nicht so gut ist, wie Sie es sich erhofft haben. Der Preis ist ebenso ein Nachteil. Für Sie bedeutet das, dass Sie im Fachhandel leicht mehr als 50 Prozent zu viel bezahlen. Das heißt aber noch lange nicht, dass Sie auch einen besseren Rasensprenger erhalten.

Worauf muss ich beim Kauf eines Rasensprenger Testsiegers achten?Das Internet ist perfekt, wenn Sie nur wenig Zeit haben oder nicht das Haus verlassen wollen. Immerhin können Sie ganz bequem von Smartphone, Tablet oder dem PC aus nach dem perfekten Rasensprenger suchen. Das Internet ist rund um die Uhr für Sie verfügbar, sodass Sie selbst in der Nacht einkaufen können. Optimal für Menschen, die den ganzen Tag arbeiten oder wenig Zeit für Einkäufe haben. Ansonsten überzeugt das Internet durch seine große Auswahl. Sicherlich sind große Marken vertreten, aber auch viele kleine Internetanbieter oder Produzenten aus dem Ausland.

Für Sie hat das den Vorteil, dass Sie sehr viel mehr Auswahl erhalten und somit genau den Regner kaufen können, der Ihren Vorstellungen entspricht. Nicht zu vergessen sind die Angaben der Hersteller, damit Sie genau wissen, worauf Sie sich einlassen. Noch wichtiger sind aber die Kundenrezensionen, denn Hersteller können leicht lügen. Bisherige Kunden geben dabei ihre Meinung ab und bewerten das Gerät mit insgesamt fünf Sternen. Innerhalb von Sekunden erkennen Sie, ob der Rasensprenger wirklich gut ist oder Sie lieber weitersuchen sollten. Abschließend sollten Sie sich mit dem Preis beschäftigen. Dank der großen Auswahl gibt es auch Produkte, die deutlich günstiger sind. Dadurch sparen Sie bares Geld.

Die Geschichte des Rasensprengers

Hinter der Erfindung des Rasensprengers steht eine simple Idee, welche die historische Entwicklung der Menschheit schon seit Alles wissenswerte aus einem Rasensprenger TestJahrtausenden antreibt: Es soll etwas geschaffen werden, um eine lästige und mühsame Arbeit grundlegend zu vereinfachen oder automatisieren. Genauso war es bei der Bewässerung von Grünflächen und dem Garten. Vor allem große Gartenanlagen sind nicht vergleichbar mit einem kleinen Privatgarten, welcher innerhalb von zehn Minuten bewässert wäre. Für große Grünflächen mussten sich Menschen mehrere Stunden betätigen.

Also war der Wunsch nach einem Gerät groß, welches diese Arbeit für den Menschen übernimmt. Bereits im alten Rom kamen Grundbesitzer auf die Idee, die damaligen Wasserleitungen, die als Aquädukte bezeichnet wurden, für die Bewässerung der Felder anzuzapfen. Dadurch wurde der schwierige Wassertransport vereinfacht. Zum Teil bohrten sie dafür einfach Löcher in die Leitungen. Natürlich sahen es die Stadtherren nicht gern, wenn die Bevölkerung die Wasserleitungen anbohrte. Vor allem deswegen, weil einige Privathäuser somit nicht mehr mit Wasser versorgt werden konnten. Dennoch weißt dieser Vorgang darauf hin, dass Menschen sich eine Erleichterung bei der Bewässerung wünschten.

Der erste Rasensprenger wurde in den 1920er Jahren von Josef Mohn erfunden. Es ähnelte den modernen Rasensprenger, war aber noch wesentlich simpler gehalten. Der Impulskreisregner ist hingegen auf 1935 und Orton H. Englehart zurückzuführen. Selbstverständlich kamen die ersten Rasensprenger hervorragend an, besonders im Bereich der Landwirtschaft. Die modernen Rasensprenger profitieren hingegen durch die elektrischen Grundwasserpumpen, was auch deren Entwicklung stark beeinflusste. Vor den Grundwasserpumpen waren vielen Menschen die Kosten für Wassersprenger und deren Betrieb aber noch zu hoch. Daher kam der Boom erst mit den Pumpen. Außerdem war die Ausbreitung des Wassernetzes in Deutschland ein Grund dafür, dass immer mehr Rasensprenger zum Einsatz kamen. Heute gibt es viele unterschiedliche Arten von Rasensprengern, die in allen Sorten von Grünanlagen zum Einsatz kommen können.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Rasensprenger

Die besten Ratgeber aus einem Rasensprenger TestDie Frage, ob Sie sich ein Modell aus einem Rasensprenger Test 2018 kaufen sollen, hängt damit zusammen, wie viel Zeit Sie im Garten verbringen. Dabei lieben die Deutschen ihren Garten und verbringen auch gern Zeit mit Gartenarbeit. Immerhin gilt diese als entspannend, erholend und stresslindernd. Rund 73 Prozent aller Deutschen verbringen täglich Zeit im Garten. Ob zum Grillen, Sonnenanbeten oder eine Runde im Pool. 22 Prozent betreiben hingegen täglich Gartenarbeit.

Weitere 21 Prozent sind mindestens einmal in der Woche im Garten. Hier siedelt sich auch die meiste Gartenarbeit an, denn 51 Prozent besuchen ihren Garten einmal in der Woche und kümmern sich um die Pflanzen, Blumen und den Rasen. Alle zwei Wochen verbringen zwei Prozent ihre Zeit im Garten. 12 Prozent führen Arbeiten alle zwei Wochen durch. Strebergartenbesitzer kommen meist nur einmal im Monat in den Garten. Daher liegt die Zahl bei vier Prozent. Hingegen kümmern sich 15 Prozent einmal im Monat oder seltener und die Grünfläche. Abhängig vom Garten, ist das kein Problem.

Der Garten bietet nicht nur viele Möglichkeiten der Pflege, die durch einen Rasensprenger erleichtern werden kann, sondern Sie können auch andere Tätigkeiten auf einer Grünfläche ausführen. Rund 85,5 Prozent aller Deutschen lieben es mit Freunden oder Familie im Garten Beisamen zu sein. Was dort getan wird, ist vollkommen unwichtig. Weitere 53,5 Prozent lieben hingegen das Grillen im Garten. Besonders in den warmen Sommermonaten ist Grillen einer der liebsten Hobbys der Deutschen.

50,6 Prozent genießen die Sonne im Garten. Auf einer kleinen Terrasse und in einem Liegestuhl lässt sich der Sonnenschein am besten erleben. Knapp dahinter, mit 49,1 Prozent, werden Gartenarbeiten und -pflege durchgeführt.

Für viele Menschen ist das keine direkte Arbeit, sondern ein Hobby. Den Pflanzen beim Blühen und Gedeihen zu helfen, ist eine große Freude und kann für Entspannung sorgen. Abgeschlagener sind die nächsten Tätigkeiten. 28,5 Prozent entscheiden sich für den Anbau von Obst und/oder Gemüse. Immerhin kann ein Garten auch praktisch genutzt werden. 23,7 Prozent spielen hingegen mit den Haustieren im eigenen Garten. Vor allem Hunde lieben den freien Auslauf. 16,3 Prozent spielen mit ihren Kindern im Garten. Die eher unbeliebten Tätigkeiten im Garten sind sportliche Aktivitäten sowie andere Möglichkeiten. Dabei ist es unwichtig, welcher Tätigkeit Sie im Garten nachgehen, mit einem Rasensprenger können Sie sich viel Arbeit ersparen und gleichzeitig für saftig grüne Wiesen sorgen.

Rasensprenger in sieben Schritten richtig installieren

Einen Rasensprenger Testsieger in nur sieben Schritten richtig installierenDie Installation des Rasensprengers ist von dessen Art abhängig. Beispielsweise müssen Sie einen versenkbaren Rasensprenger anders installieren, als es bei einem einfachen Kreisregen der Fall ist. Allerdings ist nicht nur die Installation wichtig, sondern auch die Bewässerung. Zu viel Wasser kann den Rasen schaden oder ihn sogar zerstören. Zu wenig Wasser trocknet den Rasen dagegen aus. Damit Ihr Rasen saftig grün strahlt, haben wir die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Schritt 1:

Bevor Sie den Rasensprenger installieren oder sich Gedanken über den Aufstellort machen, sollten Sie einen Blick in die Anleitung werfen. Eine Anleitung liegt bei jedem Gerät aus einem Rasensprenger Test bei. Praktisch ist, dass Sie viele interessante und wichtige Tipps und Tricks erhalten, wie Sie den Rasensprenger aufstellen müssen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie das Gerät installieren. Besonders bei einem versenkbaren Rasensprenger sollten Sie die Anleitung nicht ignorieren, denn bei diesen gibt es einiges zu beachten.

Schritt 2:

Als nächstes schauen Sie sich die Grünfläche an. Überlegen Sie genau, wo der Rasensprenger zum Einsatz kommen soll und welche Flächen bewässert werden sollen. Gerade, wenn Sie einen eher kleinen Garten besitzen, könnte es durch die falsche Aufstellung passieren, dass das Wasser bis auf die Terrasse spritzt oder an den Fenstern landet. Das wäre natürlich unnötig verbrauchtes Wasser und zudem noch gefährlich, wenn hier Elektronik verbaut ist. Aus diesem Grund sollten Sie immer die Reichweite, also den Radius des Rasensprengers, im Hinterkopf behalten. Hilfreich kann auch ein Zollstock sein, damit Sie den Überblick behalten.

Schritt 3:

Alle Zahlen und Daten aus einem Rasensprenger TestJe nach Art des Rasensprengers müssen Sie diesen in den meisten Fällen einfach auf die Rasenfläche stellen. Bei einigen Geräten ist es notwendig, dass Sie diese im Boden verankern, damit sie im Betrieb nicht umfallen. Stellen Sie zuerst den Rasensprenger ohne Wasserschlauch auf. Messen Sie jetzt am besten noch einmal nach, wie weit das Wasser geworfen werden kann. Erst danach können Sie den Wasserschlauch zunächst am Rasensprenger und danach am Wasserhahn anschließen.

Schritt 4:

Jetzt sollte der erste Testdurchlauf folgen. Schalten Sie den Rasensprenger ein und überprüfen Sie, ob dieser wirklich alle Bereiche erreicht, die Sie sich vorgestellt haben. Sollte das nicht der Fall sein, schalten Sie den Rasensprenger aus und korrigieren Sie seine Position. Sollten Sie eine große Grünfläche besitzen und mehrere Rasensprenger nutzen, schalten Sie alle ein. Nur so erkennen Sie sofort, wann ein Bereich des Gartens nicht bewässert wird. Korrigieren Sie die Position so lange, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Schritt 5:

Auch dieser Schritt ist abhängig davon, welche Art von Rasensprenger Sie gewählt haben. Viele moderne Geräte aus einem Rasensprenger Test arbeiten heute mit einer Zeitschaltuhr. Das bedeutet, Sie können die Uhrzeit oder die Abstände einstellen, wann sich der Rasensprenger automatisch ein- und ausschaltet. Das ist natürlich sehr praktisch, wenn Sie nicht ständig selbst den Sprenger einschalten möchten. Gerade, wenn Sie viel beschäftigt sind, sollten Sie auf das Feature nicht verzichten. Ansonsten müssen Sie den Rasensprenger immer am Wasserhahn an- und ausstellen.

Schritt 6:

Alle Fakten aus einem Rasensprenger TestBei der Bewässerung des Rasens gibt es noch einiges zu beachten. Generell sollten Sie den Rasen immer am Abend wässern. Niemals morgens oder zur Mittagszeit gießen, denn das Wasser wirkt wie eine Lupe, wodurch die Halme durch die Sonneneinstrahlung verbrennen. Deshalb sollten Sie Ihren Rasen nur am Abend bewässern, wenn die Sonne zum Großteil untergegangen ist. Nutzen Sie einen Mähroboter, sollten Sie die Bewässerungszeiten mit dessen Zeiten abpassen, sodass das kleine Gerät nicht während der Bewässerung über den Rasen fährt. Mähen Sie per Hand, sollten Sie vor der Bewässerung den Rasen kürzen.

Schritt 7:

Ebenso wichtig ist der richtige Zeitpunkt für die Bewässerung. Generell muss der Rasen nicht jeden Tag gegossen werden. Das wäre reine Wasserverschwendung. Eigentlich reichen zwei- bis dreimal pro Woche vollkommen aus. Dabei sollte aber eine ordentliche Menge Wasser ausgeschüttet werden. Mindestens 15 Liter pro Quadratmeter sind zu empfehlen. Durch diese große Menge Wasser dringt es tief in den Boden ein. Das Resultat aus dem seltenen aber dafür reichlichen Bewässern werden Sie bald bemerken, denn der Rasen ist wesentlich stabiler und robuster.

Zehn Tipps zur Pflege

Nicht nur der Rasen benötigt Ihre Aufmerksamkeit, sondern auch der Rasensprenger. Mit der Zeit setzt sich Schmutz, Matsch, Schlamm und Staub ab.

Das kann die feinen Drüsen verstopfen, sodass nicht mehr ausreichend Wasser austritt. Vor allem das Tröpfeln kann sehr gefährlich sein, denn so weicht der Boden unter dem Rasensprenger zu stark auf.
Deshalb sollten Sie Ihren Rasensprenger regelmäßig pflegen, reinigen und richtig aufbewahren.

  • Tipp 1
  • Tipp 2
  • Tipp 3
  • Tipp 4
  • Tipp 5
  • Tipp 6
  • Tipp 7
  • Tipp 8
  • Tipp 9
  • Tipp 10
Viele Menschen lassen sich von den Angaben des Herstellers zu stark ablenken. Hier werden die Rasensprenger als witterungs- und schmutzbeständig angepriesen. Im Grunde ist das auch wahr, weshalb Sie den Rasensprenger nicht bei jedem Regenguss wegpacken müssen, dennoch setzt sich Schmutz und Schlamm ab. Diesen müssen Sie entfernen, da ansonsten dauerhafte Schäden für das Gerät aus einem Rasensprenger Test sowie Ihren Rasen entstehen können. Daher sollten Sie den Rasensprenger mindestens alle zwei Wochen von außen reinigen.
Die äußere Reinigung ist sehr einfach und benötigt nicht mehr als zwei Minuten. Grobe Verunreinigungen können Sie einfach per Hand oder mit einem feuchten Tuch entfernen. Sind die Verschmutzungen ein wenig hartnäckiger, verwenden Sie wenige Tropfen Spülmittel. Am besten ist, wenn Sie den Rasensprenger abschließen und im Spülbecken reinigen. Dort können Sie das Gerät optimal abspülen, sodass kein Spülmittel später in den Rasen dringt. Achten Sie besonders darauf, dass Sie die Düsen von Gras, Laub, Erde und Schlamm befreien, damit das Wasser ohne Probleme austreten kann.
Mit der Zeit kann es passieren, dass der Wasserdruck immer weiter abnimmt. Das bedeutet, das Wasser wird nicht mehr so weit geworfen, wie noch zum Anfang. Das muss nicht zwangsläufig mit dem Rasensprenger zusammenhängen, sondern eher mit der Verbindung zwischen Wasserhahn und Rasensprenger. Aus diesem Grund sollten Sie den Schlauch regelmäßig prüfen. Gerade kleine Löcher oder starke Knicke können dafür sorgen, dass nicht mehr genügend Wasser transportiert werden kann. Schauen Sie sich aber auch die Verbindung zum Wasserschlauch an. In diesem kleinen Bereich setzt sich gern Schmutz ab. Nehmen Sie also den Schlauch ab und reinigen Sie die Verbindung vorsichtig von allen Arten von Ablagerungen.
Eine besondere Pflege benötigen sogenannte Getrieberegner. Immerhin werden diese mit Rädern und einer Turbine angetrieben. Diese bestehen im Normalfall aus Kunststoff oder Metall. Zwar gelten sie als sehr robust und haltbar, doch eine schlechte Wasserqualität, übermäßiger Druck oder auch der normale Verschleiß können dazu führen, dass sich die Zahnräder nicht mehr bewegen, sodass die Turbine nicht mehr angetrieben werden kann. Aus diesem Grund sollten Sie im Abstand von zwei Wochen den Filter herausnehmen und diesen unter laufendem Wasser von Schmutz und anderen Partikeln befreien. Sollte der Filter beschädigt sein, tauschen Sie diesen gegen ein neues Modell aus. So bleibt Ihnen der Getrieberegner lange erhalten.
Bei vielen Rasensprengern sollten Sie auch einen Blick auf die Dichtung werfen. Die Dichtung sorgt dafür, dass das hereinfließende Wasser nicht direkt bei der Verbindung von Rasensprenger zu Wasserschlauch austritt. Schon ein leichtes Tröpfeln kann problematisch sein, denn mit der Zeit bildet sich eine kleine Pfütze unter dem Rasensprenger. Das tut dem Rasen nicht gerade gut. Aus diesem Grund überprüfen Sie alle Dichtungen und schauen Sie, ob diese zu 100 Prozent dicht sind. Ist das nicht der Fall, können Sie sich an den Hersteller aus einem Rasensprenger Test wenden. Diese bieten viele unterschiedliche Ersatzteile an, worunter auch Gehäusekappen oder Gummischutzabdeckungen zählen. Tauschen Sie die Dichtung aus, können Sie den Neukauf eines Rasensprengers umgehen.
Einige Rasensprenger benötigen besondere Pflege oder eine andersartige Reinigung. Diese wird in der Regel vom Hersteller angegeben. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn Sie vorher einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen. Hier können Sie nachlesen, welche modellspezifischen Pflegehinweise Ihnen der Hersteller mit auf dem Weg gibt. Beachten Sie die Pflegehinweise auf jeden Fall, denn sie können darüber entscheiden, ob Sie Ihren Rasensprenger über mehrere Jahre nutzen können oder schon bald austauschen müssen. Sollten Sie Probleme bei der modellspezifischen Reinigung haben, wenden Sie sich am besten an den Hersteller. Das ist per Telefon oder E-Mail möglich.
Ein Rasensprenger kommt nicht rund ums Jahr zum Einsatz, sondern im Winter benötigen Sie das Gerät aus einem Rasensprenger Test nicht. Nun ist es wichtig, dass Sie den Rasensprenger winterfest machen. Bei einer nicht sachgerechten Lagerung kann es ansonsten passieren, dass der Rasensprenger im nächsten Jahr nicht mehr funktioniert. Zum Beginn der kalten Jahreszeit sollten Sie den Rasensprenger abnehmen und gründlich reinigen. Lassen Sie ihn dann unter der Sonne trocknen. Wichtig ist, dass der Rasensprenger komplett trocknet. Vor allem Feuchtigkeit im Inneren kann gefährlich sein und zu Rost führen, wodurch der Regner unbrauchbar wird. Danach eignet sich ein trockener, kühler und dunkler Ort zur Aufbewahrung.
Nach einer längeren Winterpause kann es passieren, dass das Schwenkteil nicht mehr arbeitet. Das bedeutet, der Rasensprenger sprüht nur noch in eine Richtung. Jenes kann daran liegen, dass sich in der Winterpause Rost am Schwenkteil abgesetzt hat. Das ist aber noch lange kein Grund, um ein neues Gerät zu kaufen. Ein wenig Fett hilft weiter, damit Sie das Schwenkteil wieder beweglich machen. Ein kleines Problem ist, dass Sie die Ursache für die Blockierung nur schwer erkennen. Meist müssen Sie zunächst den Schwenkkopf ausbauen, bevor Sie den Rost entdecken. Nun einfach nur noch einfetten und fachgemäß wieder zusammenbauen. Sollte der Schwenkkopf immer noch blockieren, wenden Sie sich an den Hersteller.
Sie müssen nicht nur den Rasensprenger pflegen, sondern auch den Rasen unterhalb des Sprengers. Der Grund ist, dass der Regner für mehrere Monate auf einem Fleck steht. Währenddessen wird der Rasen unter dem Sprenger stark belastet. Besonders dann, wenn stetig Wasser heruntertropft. Deshalb ist es wichtig, dass Sie auch den Rasen unter dem Rasensprenger pflegen. Bewässern Sie diesen, falls kein Wasser ausdringt. Sollte dies der Fall sein, ist es gut, wenn Sie eine kleine Plane unterlegen. Noch besser ist, wenn Sie die Position des Rasensprengers mehrfach wechseln. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie am Ende des Jahres nicht einen wunderschön grünen Rasen besitzen, der aber einen braunen Fleck besitzt.
Verbringen Sie viel Zeit im Garten, sollten Sie auf den Rasensprenger achten. Gerade Kinder und Haustiere passen nicht auf und stolpern leicht über den Rasensprenger. Zwar sind die Geräte sehr robust, doch beim Umfallen kann es passieren, dass sich Erde in den Düsen festsetzt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihren Rasensprenger nach einer solchen Aktion überprüfen und gegebenenfalls reinigen. Noch besser ist, wenn Sie dem Regner vor solchen Situationen schützen. Beispielsweise mit einer Verankerung im Boden. Dadurch passiert es nicht, dass dieser leicht umgeworfen wird, sodass Sie sich die Reinigung sparen.

Nützliches Zubehör

Selbstverständlich gibt es für den Rasensprenger reichlich Zubehör. Dabei gilt, dass nicht jedes Zubehör zwangsläufig notwendig ist. Es kann Ihnen aber bei der Nutzung helfen oder die Lebensdauer des Regners erhöhen. Wir stellen Ihnen einige beliebte Produkte vor. Ein Muss ist ein passender Gartenschlauch. Immerhin müssen Sie den Rasensprenger mit der Wasserversorgung verbinden, was über einen Wasserschlauch funktioniert. Hierbei gilt, verwenden Sie kein günstiges oder minderwertiges Produkt.

Der Grund ist, dass der Schlauch über viele Monate offen im Garten liegt. Wind, Wetter und vor allem Sonneneinstrahlung dürfen keineDas beste Zubehör für Rasensprenger im Test Gefahr für den Schlauch darstellen. Investieren Sie deshalb etwas mehr Geld, damit der Schlauch Ihnen lange erhalten bleibt. Bei sehr großen Gärten haben Sie das Problem, dass die herkömmliche Schlauchlänge nicht ausreicht. Für ein solches Problem gibt es sogenannte Schlauch-Stecksysteme. Das bedeutet, Sie können einen Schlauch mit einem weiteren Schlauch verbinden. Es entsteht eine feste Einheit aus den beiden Schläuchen. Das ist auch sinnvoll, wenn Sie den Schlauch nicht direkt vom Wasserhahn zum Rasensprenger verlegen wollen, sondern diesen ein wenig verstecken möchten.

Ein weiteres Highlight ist ein Timer. Zwar sind viele Geräte aus einem Rasensprenger Test heute schon mit einem Timer ausgestattet, doch sollte dies nicht der Fall sein, kann eine Nachrüstung durchaus sinnvoll sein. Ein Timer ermöglicht es, dass der Rasensprenger automatisch an- und ausgeschaltet wird. Sie müssen vorher nur die gewünschte Uhrzeit und Dauer angeben. Das ist vor allem im Urlaub praktisch, damit weiterhin Ihr Rasen bewässert wird. Ebenso praktisch ist ein Wasserverteiler.

Dieses Zwischenstück benötigen Sie, wenn Sie mehr als einen Rasensprenger verwenden. Dank dem Wasserverteiler können Sie zwei oder mehr Schläuche anschließen und benötigen nicht mehrere Wasseranschlüsse. Darüber hinaus gibt es noch einige Ersatzteile, die Sie mit der Zeit benötigen. Darunter fallen Dichtungen, Zahnräder oder Filter. In der Regel erhalten Sie dieses Zubehör direkt von Ihrem Hersteller. Für die Reinigung gibt es weitere Helfer. Praktisch ist eine kleine Nadel aus Kunststoff. Dank dieser können Sie die Düsen von Schmutz, Erde und ähnlichem befreien.

W-Fragen:

Wie gefährlich sind Rasensprenger?

Beste Hersteller aus einem Rasensprenger Test von ExpertenTestenEin Rasensprenger an sich ist nicht gefährlich. Selbst, wenn Sie sich mitten in den Wasserstrahl stellen, ähnelt das eher einer Dusche. Verletzungen werden Sie nicht davontragen. Lediglich beim Herumlaufen durch den Garten geht eine Gefahr vom Rasensprenger aus. Leicht können Sie jenen übersehen und darüber stolpern. Vor allem Kindern und Haustieren passiert das häufig. Der Rasensprenger kann aber auch eine Gefahr für Ihren Rasen sein. Verhindern Sie deshalb eine Überwässerung und bewässern Sie nicht bei Sonnenschein.

Wo kaufen Sie Rasensprenger?

Sie können Rasensprenger im Fachhandel oder dem Internet kaufen. Vorteilhaft beim Fachhandel ist, dass Sie sich das Modell vorher anschauen können. Zwar ist es nicht im Einsatz, doch wichtige Eckdaten können Sie abgleichen. Dafür müssen Sie aber mit erhöhten Kosten, verringerten Angeboten und ärgerlichen Produktinformationen rechnen. Im Internet sehen Sie nur ein Bild und die Produktbeschreibung. Dazu kommen die ehrlichen Kundenbewertungen. Aber auch die Kosten, die Einfachheit des Einkaufs und die große Auswahl sprechen für das Internet.

Wo entsorgen Sie Rasensprenger?

Einen Rasensprenger können Sie nicht einfach im Hausmüll entsorgen. Immerhin sind unterschiedliche Materialien verbaut. Es gibt aber auch Rasensprenger, die komplett auf recycelbare Materialien setzen. Das ist praktisch, denn so können Sie den Regner in der gelben Mülltonne entsorgen. Ansonsten sollten Sie den Rasensprenger zu einem Wertstoffhof bringen. Auch der Sperrmüll ist eine gute Idee, wenn Sie den Rasensprenger loswerden möchten.

Wer repariert Rasensprenger?

Die besten Alternativen zu einem Rasensprenger im Test und VergleichAuch Rasensprenger können nicht ewig im Einsatz sein oder es kommt zu Defekten. Nun kann eine Reparatur weiterhelfen. Sind Sie handwerklich begabt, können Sie den Rasensprenger selbst reparieren. Aber nur, wenn Sie außerhalb der Garantiezeit liegen. Innerhalb der Garantie wenden Sie sich an den Hersteller. Es gibt aber auch einige Reparaturdienste, welche Ihren Rasensprenger wieder auf Vordermann bringen. Meist sind die Kosten der Reparatur aber höher, als der Neukauf des Geräts.

Wie viel Liter verbraucht ein Rasensprenger?

Die verbrauchte Wassermenge des Rasensprengers ist recht unterschiedlich und abhängig von der Art sowie der Leistung. In der Regel wird pro Stunde etwa zehn Liter Wasser verbraucht. Natürlich kann der Wert auch noch ansteigen oder abfallen. Wichtig ist, dass Sie den Wasserbedarf Ihres Rasens im Blick behalten. Pro Wässerung sind etwa 15 bis 20 Liter zu empfehlen, damit das Wasser tief ins Erdreich eindringt.

Was kostet ein Rasensprenger?

Die Kosten halten sich in einem vertretbaren Rahmen. Heutige Rasensprenger müssen also nicht mehr sehr teuer sein. Günstige Geräte erhalten Sie schon für 15 Euro im Handel. Die etwas hochpreisigeren Modelle aus einem Rasensprenger Test liegen bei etwa 20 bis 30 Euro. Natürlich gibt es auch Systeme, die Sie über 50 Euro kosten. Diese sind aber meist nur bei großen Grünanlagen zu empfehlen. Für den einfachen Hausgebrauch reichen die kleinen und günstigen Rasensprenger aus.

Können Sie einen Rasensprenger selber bauen?Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie Rasensprenger

Menschen wollen immer Geld sparen, auch, wenn die Rasensprenger nicht sonderlich viel kosten. Natürlich ist es möglich, dass Sie ein Bewässerungssystem für den Garten selbst bauen. Doch dafür benötigen Sie nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch viel Zeit und Geld. Gerade Letzteres übersteigt meist die Kosten für einen simplen Rasensprenger um ein Vielfaches. Deshalb ist es sinnvoller, wenn Sie sich für einen fertigen Regner entscheiden.

Gibt es Rasensprenger für eine unterirdische Installation?

Neben den klassischen Rasensprengern, die Sie auf dem Rasen installieren, gibt es noch Produkte aus einem Rasensprenger Test, die unter dem Rasen verlegt werden. Das bedeutet, Sie verlegen die Wasserleitungen knapp unter der Oberfläche. Für die Bewässerung schaut jetzt nur eine kleine Düse aus dem Boden. Eine unterirdische Installation hat den Vorteil, dass der Rasensprenger wesentlich unsichtbarer ist und auch im Winter nicht weggeräumt werden muss. Dafür ist die Installation recht umständlich.

Kann ein Rasensprenger zu laut sein?

Es kommt immer wieder vor, dass sich Nachbarn über einen Rasensprenger beschweren. Immerhin ist dieser nicht gerade leise. Deshalb sollten Sie die grundsätzlichen Gesetze beachten. Das bedeutet, lassen Sie den Rasensprenger nicht in den Ruhezeiten laufen. Dazu zählen die Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr und die Mittagsruhe von 13 bis 15 Uhr. Außerdem sollten Sie das allgemeine Gebot der Rücksichtnahme beherzigen. Fühlt sich Ihr Nachbar also von einem Rasensprenger am Abend gestört, verlagern Sie die Bewässerungszeiten.

Gibt es Rasensprenger ohne Strom?

Im Grunde funktionieren alle Rasensprenger ohne Strom. Sie benötigen nur den Wasserschlauch. Durch den Wasserdruck wird das Getriebe in Innerem in Bewegung gesetzt und der Rasensprenger beginnt zu schwenken. Insofern müssen Sie sich bei der Installation eines Rasensprengers keine Gedanken darüber machen, wo die nächste Steckdose liegt. Ein Wasserschlauch reicht vollkommen aus.

Alternativen zum Rasensprenger

http://www.egarden.de/gartengeraete/laubsauger/tipps/rasensprenger-92169.html
https://www.wallstreet-online.de/ratgeber/haus-und-immobilien/aussenbereich/thema-rasensprenger-die-verschiedenen-sprinkler
https://www.gartentipps.com/rasensprenger-ratgeber-tipps.html
https://www.garten-ratgeber.com/rasensprenger/
https://mein-garten.info/rasensprenger/#
https://www.t-online.de/heim-garten/id_47356044/gartenpflege-was-im-sommer-viele-falsch-machen.html
https://www.ndr.de/ratgeber/garten/zierpflanzen/Pflanzen-giessen-im-Sommer,giessen146.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (314 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...