Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
 im Test auf ExpertenTesten

Aldi Talk Kündigung - so geht's!

Aldi Talk ist ein Prepaid-Mobilfunk-Tarif, der auch bekannt ist unter der Bezeichnung Medion-Mobile. Seit dem Jahre 2005 existiert der Aldi Talk Tarif bereits und dieser wird von der Medion AG betrieben. Dahinter verbirgt sich das Unternehmen Telefónica Deutschland Holding.

1. Was ist Aldi Talk und was sind mögliche Gründe für die Kündigung?

Aldi Talk ist ein Prepaid-Mobilfunk-Tarif, der auch bekannt ist unter der Bezeichnung Medion-Mobile. Seit dem Jahre 2005 existiert der Aldi Talk Tarif bereits und dieser wird von der Medion AG betrieben. Dahinter verbirgt sich das Unternehmen Telefónica Deutschland Holding.

Wer gewährleistet wichtige Faktoren, wie Netzabdeckung & Netzqualität bei Aldi Talk?

Aldi Talk kündigen MobilfunkIm klassischen Sinne geht den Mobilfunk-Tarifpartnern eine entsprechende Mobilfunknetz-Infrastruktur voraus, doch diese liegt im Falle von Aldi Talk nicht vor. Stattdessen kauft das Unternehmen Aldi-Nord beziehungsweise Aldi-Süd seine Kapazitäten von anderen Netzbetreibern ein und nutzt diese für seine Kunden.

Dabei ist das genutzte Telefónica-Netz einerseits mit O2 und andererseits mit E-Plus verknüpft. Aldi-Talk bietet innerhalb des LTE-Netzes recht günstige Prepaid-Handy-Tarife an.

Verschiedene Optionen, verschiedene Tarife

  • Musik-Streaming-Services, wie zum Beispiel “SPOTIFY”
  • Extra-Datenvolumen als Zusatz-Bonus
  • Tarifnutzung innerhalb des (europäischen) Auslands; auch befristet während der Urlaubszeit möglich
  • schon ab 7,99 Euro kann unbegrenzt telefoniert werden
  • SMS schreiben und Internet Surfen nonstop.

Was könnten die Gründe für eine vorzeitige Kündigung von Aldi Talk sein?

Im Rahmen externer Mobilfunk-Tarif-Vergleichs Tests werden grundsätzlich auch die Meinungen der Kunden berücksichtigt. Anhand dieser Kundenrezensionen werden auch die Vor- und Nachteile analysiert. In Punkto Aldi-Talk könnten die folgenden Gründe ausschlaggebend für eine Kündigung sein:

Versteckte Kosten;

offensichtlich werden bei Aldi Talk nicht alle Kosten klar formuliert. Dies geht aus den vielen Kundenrezensionen externer Produkttests hervor.
Die Mitnahme der alten Rufnummer ist entgegen vieler Meinungen beispielsweise nicht kostenlos, sondern schlägt mit 25,- Euro zubuche.

Guthaben verschwindet quasi über Nacht;

Laptop und Handy - Aldi Talk kündigenErfahrungswerte belegen, dass das Guthaben aufgeladen wurde und sich innerhalb kürzester Zeit reduziert, ohne das Internet oder Telefon genutzt wurden.
Selbst bei der Nutzung des heimischen W-Lan-Netzes wird wertvolles Aldi Talk Guthaben verbraucht.

Guthaben wird im Falle einer Kündigung nicht immer ausgezahlt;

Auch das ist ein kleiner Wermutstropfen, denn das Guthaben wird einfach auf 0,00 gesetzt und dem Kunden nicht wieder zur Verfügung gestellt.

Aldi-Talk App funktioniert nicht;

der Service ist etwas holprig und weit davon entfernt, funktionstüchtig zu sein!

Kundenservice unfreundlich und ungeduldig;

auch diese Tatsache ist ein nachvollziehbarer Grund, Aldi-Talk wieder zu kündigen, denn wer möchte schon unfreundlich behandelt werden?

Kündigungsvorlagen zum

1. downloaden
2. ausdrucken und mit der Post verschicken
3. Online ausfüllen und als E-Mail an Aldi Talk verschicken.

Diverse Anbieter stellen bereits vorgefertigte Kündigungsformulare zur Verfügung, damit man Aldi Talk fristgerecht kündigen kann.

Doch wohin müssen die Kündigungsvorlagen bei Aldi Talk verschickt werden?

Das kommt ganz darauf an, für welche Versendungsart man sich entscheidet.

1. Service Hotline von Aldi Talk:

0177 / 177 1157

Unter dieser Rufnummer können gebuchte Flatrates gekündigt und die automatische Guthaben-Aufladung der Prepaidkarte deaktiviert werden.

2. Kündigung per Einschreibebrief an die folgende Anschrift:

MEDION AG
alditalk.de
Postfach 13 03 05
45293 Essen

3. Kündigung per E-Mail über das Kontaktformular:

https://www.alditalk.de/kontakt

4. Kündigen via Fax unter der Rufnummer:

Aldi Talk Fax: 0201-8388-519

2. Aldi Talk kündigen – das sollten Sie beachten!

Aldi EinkaufswagenIm Gegensatz zu den Vertrags-Handys handelt es sich bei Aldi Talk um einen Prepaid-Anbieter.

Im Klartext bedeutet dies:
nutzt man seine SIM-CARD einfach nicht mehr und lädt auch kein Guthaben mehr auf, entstehen auch keine monatlichen Kosten. Laut den gesetzlichen Bestimmungen des Unternehmens wird Aldi Talk in einem solchen Falle innerhalb von 24 Monaten automatisch deaktiviert und kann auch nicht mehr genutzt werden.

Doch wem das nicht schnell genug geht, der kann natürlich auch die Kündigungs-Option wählen. Mindestvertragslaufzeiten bestehen bei dieser Prepaid-Variante nicht, sodass man den Service jederzeit kündigen kann.

Mögliche Wege einer rechtmäßigen Kündigung dieses Mobilfunk-Anbieters

1. Per Brief (Einschreiben sollte bevorzugt werden, da dadurch gleichzeitig ein Nachweis erbracht ist)
2. Per Fax
3. Online über das Muster-Kündigungsschreiben.

Im letzteren Falle müssen lediglich die entsprechenden Vertragsdaten ergänzt werden. Das Ausfüllen ist kinderleicht, denn die Fragen sind vorgefertigt. Im Anschluss kann das Formular direkt über die verwendete Website (beispielsweise aboalarm) an den gewünschten Anbieter (Aldi-Talk et cetera) verschickt werden.

Kontaktadresse Aldi-Talk:

MEDION AG
alditalk.de
Postfach 13 03 05
45293 – Essen

Achtung – gut zu wissen:

Es muss nicht grundsätzlich der komplette Tarif gekündigt werden. Auch gebuchte Flatrates können im einzelnen unter “Mein Aldi-Talk” deaktiviert werden. Dies gilt auch für die Option “Automatische Aufladung der Prepaid Karte”. EU-Pakete sind zeitgebunden und laufen ganz ohne Kündigung automatisch aus.

3. Aldi Talk kündigen – besser Online oder Offline

Das Kündigen des Mobilfunk Tarifs funktioniert bei Aldi Talk auf mehreren Wegen. Einige nutzen Offline-Optionen zum kündigen, wie beispielsweise den Postweg. Hier ist allerdings etwas Geduld gefragt, denn so ein Brief ist mitunter schon mal 2 bis 3 Tage unterwegs, insbesondere an Feiertagen oder Wochenenden. Da bei einer Kündigungsfrist grundsätzlich der Poststempel maßgeblich ist, kann das schon mal schiefgehen.

Online kündigen ist hingegen eine Super Sache. Es geht schnell und die Frist wird bei rechtzeitiger Reaktion immer eingehalten. Bestenfalls nutzt man das Musterformular zum kündigen, denn dafür braucht lediglich der Fragenkatalog bearbeitet werden. Auf diese Art und Weise kann man nichts wichtiges vergessen und man hat eine entsprechende Kontrolle.

4. FAQ – 5 W-Fragen rund ums Thema Aldi Talk

1. Wie lange dauert die Freischaltung bei Aldi-Talk?
Das geht relativ schnell. Zunächst einmal ist eine Identitätsprüfung für den Abschluss des Prepaid-Tarifs notwendig, um jeglichem Missbrauch vorzubeugen. Dazu wird lediglich ein gültiges Ausweisdokument benötigt.

Danach muss nur noch die beigelegte SIM-Karte aktiviert werden und das passiert in zwei möglichen Varianten:

Variante 1 – Aldi-Talk Registrierung auf der entsprechenden Website oder telefonisch unter 0201/ 22099777 in der Zeit von Montags bis Freitags von 7.00 bis 20.00 Uhr/ Samstags von 9.00 bis 16.00 Uhr.

Variante 2 – Registrierung direkt über eine Aldi-Filiale (Nord oder Süd) unter Vorlage des Personalausweises.

Aldi Talk Unterschrift unter Kündigung2. Wie kann man Aldi-Talk wieder kündigen?
Da es sich um ein Prepaid-System handelt, bedarf es nicht unbedingt einer Kündigung. Wird die SIM Karte einfach nicht mehr verwendet, deaktiviert Aldi-Talk diese nach 24 Monaten automatisch. Wem das zu lange dauert, der kann bequem über das vorgefertigte Kündigungsformular seinen Mobilfunk-Tarif kündigen.

Einzelne Flatrates oder das Automatische Aufladen der Prepaid-Karte können auch einfach auf der Website unter “Mein Aldi-Talk” deaktiviert werden.

3. Was bedeutet das automatische Aufladen der Prepaid Karte genau?
Nutzt man diese Funktion, wird das Guthaben der Prepaid Karte automatisch aufgeladen, wenn nahezu kein Guthaben mehr vorhanden ist. Diese Funktion muss der Teilnehmer allerdings selbst unter “Mein Aldi-Talk” aktivieren oder auch deaktivieren. Dort wird auch angegeben, welcher Betrag immer aufgeladen werden soll.

4. Welches Netz nutzt Aldi-Talk für seine Kunden?
Telefónica stellt das Mobilfunknetz für den Aldi-Tarif zur Verfügung. Möglich sind O2 und das E-Netz.

5. Wo kann man diesen Mobilfunk Tarif abschließen?
In jeder Aldi-Filiale seiner Wahl, auf dem Postwege und am bequemsten Online. Dort brauchen lediglich alle aufgeführten Schritte befolgt und Vertragsinhalte ergänzt werden.

Weitere Kündigungsvorlagen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...