Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Druckluftnagler im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 7
Investierte Stunden 96
Ausgewertete Studien 10
Gelesene Rezensionen 682

Druckluftnagler Test - damit erleichtern Sie sich Heimwerkerarbeiten - Vergleich der besten Druckluftnagler 2019

Sowohl im Heimwerkerbereich, als auch auf gewerblicher Ebene sind unverzichtbar. Dank ihrer speziellen Beschaffenheit und mit Blick auf ihre leistungsstarken Technologien machen sie ganz einfach vieles leichter. ExpertenTesten hat die 10 besten Druckluftnagler fĂŒr Sie aufgelistet, sodass Ihnen beim Kauf eines solchen GerĂ€tes wertvolle Entscheidungshilfen zur VerfĂŒgung stehen.

Druckluftnagler Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Druckluftnagler?

Bei einem Druckluftnagler handelt es sich um ein pneumatisches GerĂ€t, das sich zum einen durch seine besondere Handlichkeit und eine einfache Handhabung auszeichnet, das zum anderen aber auch durch bemerkenswerte Sicherheitsfeatures punktet.Druckluft Nagler Streifennagler Druckluftnagler fĂŒr D-Kopf NĂ€gel 34° 50-90 mm

Denn schließlich dient ein solches NagelschussgerĂ€t, wie es im Volksmund auch bezeichnet wird, in erster Linie dazu, mit Hilfe von Druckluft NĂ€gel in Materialien unterschiedlichster Art zu treiben.

Meist ist in dem Zusammenhang von Holz in jeglicher Form die Rede, wenngleich es mittlerweile lĂ€ngst auch Druckluftnagler gibt, mit denen Sie NĂ€gel in BetonflĂ€chen oder dergleichen schießen können.

Wissenswert ist, dass sich in einem Druckluftnagler eine Art Magazin befindet, in dem die NĂ€gel sorgfĂ€ltig nebeneinander aufgereiht sind, sodass sie auf Knopfdruck einfach heraus “katapultiert” werden können.

Die Vorteile des Druckluftnaglers liegen auf der Hand

Wenn man bedenkt, wie anstrengend, mĂŒhselig und Kraft raubend es zum Beispiel beim Dachdecken oder bei der Befestigung von Bodendielen wĂ€re, jeden einzelnen Nagel mit dem Hammer einzuschlagen, dann wĂŒrden die Kosten fĂŒr die entsprechenden FachkrĂ€fte gewiss ins Utopische steigen, da der zeitliche Aufwand zu groß wĂ€re.

Insofern stehen Druckluftnagler nicht nur fĂŒr eine ausgesprochen effiziente und Zeit sparende Arbeitsweise, sondern Sie sparen damit auch noch bares Geld.PREBENA Druckluftnagler 2XR-J50 Kombi-Set incl. StauchkopfnĂ€gel

Bis heute haben sich unterschiedliche Druckluftnagler-Arten am Markt etabliert, sodass fĂŒr jeden Anspruch und fĂŒr die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten das passende GerĂ€t zu haben ist.

Moderne GerĂ€te dieser Art sind ĂŒberaus einfach zu bedienen, sie sind zumeist ergonomisch geformt, sodass sie gut in der Hand liegen.

Je nach qualitativer Beschaffenheit ist die GerĂ€uschentwicklung sogar vergleichsweise gering, wĂ€hrend die einzelnen NĂ€gel in die dafĂŒr vorgesehenen Stellen geschossen werden.

GrundsÀtzlich verhÀlt es sich mit Blick auf die Verwendung eines Druckluftnaglers so, dass man das Ziel, also die Stelle, in welche der Nagel geschossen werden soll, kurz anvisiert und dann mit dem GerÀt auf den jeweiligen Bereich zeigt.

Druckluftnagler 50-90 mm 34° mit KofferSchnell, einfach und hocheffizient

Sicherlich kommen die einzelnen NĂ€gel zwar “schussartig” aus dem Vorderteil des GerĂ€tes heraus, jedoch sind trotzdem keine sonderlich ausgeprĂ€gten technischen Kenntnisse, um damit hantieren zu können.

Sicherheit wird großgeschrieben, und außerdem schadet es nicht, im Zuge der Verwendung des NagelschussgerĂ€tes mit entsprechender Schutzkleidung zu Werke zu gehen.

Je nach GrĂ¶ĂŸe gibt es Modelle, die in der Lage sind, NĂ€gel mit einer LĂ€nge von bis zu 50 mm zu schießen. DarĂŒber hinaus gibt es auch höherwertige, schwerere GerĂ€te, mit denen Sie imstande wĂ€ren, NĂ€gel mit einer LĂ€nge von bis zu 90 cm zu schießen.

Des Weiteren unterscheiden sich Druckluftnagler auch mit Blick auf ihre Schussmodi. WĂ€hrend es zum einen NagelschussgerĂ€te gibt, die immer nur auf Knopfdruck je einen Nagel abschießen, ist es bei anderen Druckluftnaglern ohne Weiteres möglich, mehrere NĂ€gel intervallartig zu verschießen.

Das bedeutet, dass man viel Kraft spart, da der Finger nicht mit jedem Mal aufs Neue den Auslöser betĂ€tigen muss. Dies könnte sich vor allem dann als ausgesprochen anstrengend erweisen, wenn es zum Beispiel darum geht, grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen aus Holz oder gar Beton mit NĂ€geln zu bestĂŒcken.

Wie funktioniert ein Druckluftnagler?

Die Funktionsweise eines Druckluftnaglers ist in gewisser Weise mit der einer Pistole oder eines Revolvers vergleichbar.

Makita AF505 Druckluft-Magazinnagler 15-50mmAllerdings kommt auf Knopfdruck keine Kugel aus dem Lauf, sondern mit jedem Druck auf den Auslöser schießt mit einer StĂ€rke von rund fĂŒnf bis 10 bar ein Nagel hervor, der sich im Zuge der BetĂ€tigung des Auslösers aus einem Magazin löst.

Ein solches Magazin kann – je nach GerĂ€t – rund 100 bis 150 NĂ€gel umfassen. Dabei kommt es allerdings auch auf die GrĂ¶ĂŸe der NĂ€gel, ihre Dicke und dergleichen an.

Wenn Sie den Auslöse-Button des Druckluftnaglers betĂ€tigen, wird ein sogenannter Treiber aktiviert, welcher dem Nagel, welcher sich als nĂ€chstes in Schussposition befindet, buchstĂ€blich vor den Kopf gestoßen.

Und zwar mit einem erheblichen Druck, wobei dieses Prozedere im Übrigen die Grundlage fĂŒr die Namensgebung des Druckluftnaglers ist.

Sobald ein Nagel heraus geschossen worden ist, rĂŒckt sogleich der nĂ€chste Nagel, der sich in unmittelbarer Reihenfolge im Inneren des Magazins befindet nach.

Dieses Prinzip lĂ€sst sich in etwa vergleichen mit den Artikeln im Kosmetik-Regal einer Parfumerie. Nimmt man den vorne stehenden Artikel heraus, rĂŒckt sogleich das ĂŒbrige Produktportfolio in derselben Reihe nach.

Sicherheit wird großgeschriebenSilverline 955431 Druckluft-Stauchkopfnagler, 64 mm 16 Gauge

Sicherlich ist eine Menge Energie erforderlich, um den Nagel zu aktivieren und mit voller Wucht zielorientiert aus dem GerĂ€t zu schießen.

Diese Power kann zum einen dadurch gewÀhrleistet werden, dass ein sogenannter Druckluft-Tacker mit einem Luftkompressor verbunden ist, sodass durch diesen eine adÀquate Versorgung mit Druckluft gewÀhrleistet ist.

Dies ist vor allem bei klassischen GerÀten Usus. Eine etwas modernere Methode ist es, eine Druckluft-Kartusche zu verwenden, sodass Sie bei jeder Abgabe eines Nagels von einer höheren FlexibilitÀt profitieren.

DarĂŒber hinaus kommt es auch darauf an, mit welcher Antriebstechnologie ein Druckluftnagler ausgestattet ist, denn beispielsweise GerĂ€te mit Akkuantrieb oder Modelle, die mit Gas funktionieren, unterscheiden sich unter anderem auch mit Blick auf die Schusskraft.

Ein Großteil der aktuell am Markt angebotenen Druckluftnagler ist mit einer speziellen Sicherungstechnik ausgestattet, die ein Maximum an Schutz bietet.

So verhĂ€lt es sich bei den meisten Druckluftnaglern so, dass nur dann ein Nagel schussartig abgegeben wird, wenn das GerĂ€t auf einem harten, festen Untergrund auftritt. Fakt also ist, dass die meisten GerĂ€te dieser Produktkategorie folglich nicht auslösen, wenn sie auf einer weichen Decke oder gar auf menschlichen Gliedmaßen aufdrĂŒcken.

Diese geben nach, sodass die Sicherungstechnologie sogleich eine Art Signal empfĂ€ngt, dass jetzt kein Schuss abgegeben werden darf. Generell sollten Sie bei der Verwendung des Druckluftnaglers immer darauf achten, es nur dann zum Einsatz kommen zu lassen, wenn Sie sicher sind, dass keine Gefahr besteht und dass der Nagel, den Sie im nĂ€chsten Moment abschießen möchten, ausschließlich auf das zu behandelnde Ziel auftreffen kann.

Vorteile und Anwendungsbereiche

Einen Druckluftnagler zu verwenden, bringt viele VorzĂŒge mit sich. In der Tat stellt ein solches GerĂ€t – ganz gleich, fĂŒr welche Variante Sie sich entscheiden – eine echte Hilfe im Arbeitsalltag dar.

Und zwar sowohl im privaten Heimwerkerbereich, als auch im gewerblichen Segment. Sowohl fĂŒr kleinere Arbeiten, als insbesondere auch bei der Arbeit auf grĂ¶ĂŸeren FlĂ€chen, wenn es darum geht, NĂ€gel ins Material zu schlagen, bieten sich Druckluftnagler in ihrer unterschiedlichen Form geradezu an.

Drucklufttacker Druckluftnagler 2in1 - POW AIR0311Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, Projekte und Situationen, in denen es erforderlich ist, NÀgel in Holz, Beton und Co. zu schlagen.

Zum Beispiel beim Fixieren eines Tischbeines an eine Tischplatte, bei der Befestigung einer hölzernen TĂŒr an den dafĂŒr vorgesehenen Schrank, bei der Fixierung von Dachlatten oder bei der Konzeptionierung hölzerner BodenbelĂ€ge…

Der handwerklichen KreativitĂ€t sind hierbei so gut wie keine Grenzen gesetzt. Wenn aber fĂŒr Arbeiten wie diese lediglich ein Hammer und NĂ€gel zur VerfĂŒgung stehen, dann sind viele Sanierungs- oder Bastelprojekte, aber auch Zimmerei-Arbeiten oftmals schon in ihrem Anfangsstadium zum Scheitern verurteilt.

Stelle man sich nur einmal vor, wie mĂŒhsam es wĂ€re, hunderte von NĂ€geln in Dachlatten oder in BodenflĂ€chen zu implementieren – und zwar alleine mit Hilfe eines einfachen Hammers.

Eine derartige TĂ€tigkeit wĂŒrde sich unter solchen Voraussetzungen nicht nur unnötig in die LĂ€nge ziehen, sondern gerade auch auf gewerblicher Ebene mĂŒsste der Kunde mit ĂŒberdimensionalen Zusatzkosten rechnen.

Wenngleich folglich die Anschaffung eines Naglers mit einem gewissen Kostenaufwand verbunden ist, so zeigt sich doch, dass diese Investition wahrlich lohnenswert ist, da eben fĂŒr den Verwender bemerkenswerte VorzĂŒge mit dem Erwerb verbunden sind.

Mit dem Nagler ist es so einfach, handwerklich tÀtig zu sein

Mit einem Hammer und NĂ€geln handwerkliche Arbeiten zu verrichten, ist nicht nur kostenintensiv, sondern auch mĂŒhselig. Ganz zu schweigen davon, gelingt es insbesondere ungeĂŒbten Personen nicht immer auf Anhieb, einen Nagel mit einem Hammer gerade in eine FlĂ€che zu bugsieren.

Makita AF505 Druckluft-Magazinnagler 15-50mmHĂ€ufig verkrĂŒmmen sich die NĂ€gel, sodass sich dieses letztlich sogar auf die optische Beschaffenheit bzw. auf die qualitative Wertigkeit einer Arbeit auswirken kann. Überhaupt spricht die bemerkenswerte FunktionalitĂ€t moderner Druckluftnagler fĂŒr sich.

So haben Sie zum einen die Option, einen Nagler zu verwenden, der mit jedem Knopfdruck einen Nagel schussartig abgibt. Andererseits gibt es mittlerweile lĂ€ngst auch moderne Produkte, die sich ganz nach Bedarf so einstellen lassen, dass ein einziger Knopfdruck genĂŒgt, um NĂ€gel einfach durch AufdrĂŒcken des Druckluftnaglers abzugeben.

Das bedeutet, dass man sich sogar die einzelnen Bewegungen mit dem Zeigefinger sparen kann. Dies kann, je nach Umfang der zu erledigenden TĂ€tigkeit, sogar eine echte Erleichterung fĂŒr das Handgelenk sein. Alles in allem sind Druckluftnagler buchstĂ€blich ein Garant fĂŒr effizientes und genaues Arbeiten.

Denn in Anbetracht der Tatsache, dass die NĂ€gel nicht etwa stĂŒckweise in die zu bearbeitende FlĂ€che eingeschlagen werden, wie mit einem Hammer der Fall, sondern dass sie vielmehr binnen Sekundenbruchteilen und mit absoluter PrĂ€zision eingeschlagen werden, gelangen sie stets gerade und zielorientiert dorthin, wo Sie sie haben möchten.

Einfach das GerĂ€t auf die FlĂ€che aufsetzen und mit einem leichten Druck agieren – so einfach kann es sein, NĂ€gel in OberflĂ€chen zu schlagen.

Welche Arten von Druckluftnaglern gibt es?

Einhell Druckluft Tacker und Nagler Set passend fĂŒr Kompressoren (Arbeitsdruck 8,3 bar, Luftverbrauch 0,66 l/Schuss, inkl. Zubehör, im Koffer)Wenn Sie sich fĂŒr die Anschaffung eines Druckluftnaglers entschieden haben, können Sie zwischen unterschiedlichen Varianten wĂ€hlen. Wissenswert ist jedoch, dass sich die Modelle meist in erster Linie hinsichtlich ihrer Antriebsarten und ihrer Kraft sowie dem Funktionsportfolio unterschieden.

Entsprechend wichtig ist es daher, beim Kauf unseren Produktbericht zur Hand zu nehmen, damit Sie ein GerĂ€t finden, das exakt Ihren WĂŒnschen und Anforderungen sowie dem jeweils angedachten Verwendungszweck entspricht.

Eine klassische Variante des Naglers ist zum Beispiel die, bei welchem der Nagler mit Hilfe eines Schlauches an einen Druckluftkompressor gekoppelt wird. DarĂŒber hinaus haben Sie auch die Option, eine mobile Variante zu prĂ€ferieren.

Hierbei handelt es sich um Druckluftnaglern, die entweder mit Hilfe einer Gas-Kartusche betrieben werden, oder Sie laden das GerÀt mit Hilfe eines Akkus auf.

Je nach Nagler können Sie dann fĂŒr einen Zeitraum von etwa zwei bis vier Stunden mit dem Angler arbeiten, bis das GerĂ€t erneut an die Steckdose oder mit zusĂ€tzlichem Gas befĂŒllt werden muss.

PREBENA Druckluftnagler 2XR-J50 Kombi-Set incl. StauchkopfnÀgelJe leichter, desto handlicher

Ein weiteres Kriterium bei der Angebotsvielfalt mit Blick auf Druckluftnagler ist auch die Beschaffenheit des Magazins in diversen Tests.

FĂŒr den Gebrauch in Bezug auf die Erledigung weniger umfangreicher Arbeiten genĂŒgen Druckluftnagler mit einem Streifenmagazin.

Dabei handelt es sich um Magazine, in denen sich mehrere hintereinander angelegte NĂ€gel befinden und die optisch die Form eines Streifens ausmachen.

Dieses Streifenmagazin wird in das dafĂŒr vorgesehene Fach eingelegt, sodass bei jedem Knopfdruck ein Nagel abgeschossen wird, wĂ€hrend der dahinter liegende ein StĂŒck nach vorne rutscht.

Beim folgenden Druck auf den Auslöser wird auch dieser dann abgeschossen. Anders hingegen beim sogenannten Trommelmagazin, das unter UmstÀnden durchaus bis zu 150 NÀgel fassen kann.

Diese sind nicht etwa wie in einer Schlange hintereinander aufgereiht, sondern von oben betrachtet schaut das Ganze aus wie ein Kringel, aus welchem sich mit der Abgabe eines neuen Schusses die NĂ€gel heraus bugsieren.

Druckluftnagler mit implementiertem Trommelmagazin bieten sich geradezu an, um grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen adĂ€quat zu bearbeiten, ohne dass man dabei alle paar Minuten neue NĂ€gel nachladen mĂŒsste.

Es kommt auch auf die GrĂ¶ĂŸe anvidaXL Kombi Tacker Druckluft Drucklufttacker Druckluftnagler 2in1

In der Regel sind GerĂ€te dieser Art um einiges teurer, aber die Investition lohnt sich durchaus. Denn die Zeit, die Sie bei der Anwendung dieses Druckluftnaglers sparen und die damit verbundenen Personalkosten, die dem Kunden eben nicht in Rechnung gestellt werden mĂŒssen, sprechen in der Tat fĂŒr sich.

Im Übrigen unterscheidet man Druckluftnagler außerdem hinsichtlich ihres Eigengewichtes. Kleinere Modelle können etwa 200 Gramm wiegen, wĂ€hrend die großen GerĂ€te mit eingebautem Trommelmagazin gut und gerne schon mal drei bis vier Kilogramm auf die Waage bringen können.

Je leichter und vibrationsĂ€rmer ein Nagler ist, desto eher ist es auch fĂŒr den ungeĂŒbten Anwender möglich, die VorzĂŒge des GerĂ€tes fĂŒr die Erledigung von Heimwerker- oder Bastelarbeiten zu entdecken.

So gibt es viele gute GrĂŒnde, einen Druckluftnagler zu verwenden, statt weiterhin auf Hammer und NĂ€gel zu setzen.

Testkriterien: So wurden wir Druckluftnagler getestet

Testkriterium: Eigengewicht

Es gibt unterschiedliche QualitÀtskriterien, die einen Druckluftnagler ausmachen. So hat sich in den externen Tests stets aufs Neue gezeigt, wie wichtig ein möglichst geringes Eigengewicht ist.

Sicherlich gibt es erfahrene Anwender, denen auch ein höheres Eigengewicht beim Druckluftnagler nichts ausmacht, jedoch stellt sich nichtsdestotrotz hĂ€ufig heraus, dass das Leistungsportfolio hochwertiger, stabiler Leichtgewichte einfach höher ist und somit bessere Ergebnisse erwartet werden dĂŒrfen.

Denn je geringer die Anstrengungen beim Arbeiten, desto prÀziseres Werkeln ist möglich.

Testkriterium: FunktionalitÀt

In einem Test hat sich gezeigt, dass es Druckluftnagler gibt, die lediglich eines “können”: schussartig NĂ€gel abgeben.

NatĂŒrlich handelt es sich dabei um die Funktion, die auch im Fokus steht, aber nichtsdestotrotz sind durchaus auch funktionale Produkte zu haben, die in der Lage sind, entweder intervallartig NĂ€gel abzugeben, ohne dass bei jedem Schuss ein separater Druck auf den Auslöser erforderlich wĂ€re.

Außerdem ist es bei vielen modernen, preisgĂŒnstigen Druckluftnaglern möglich, voreinzustellen, dass die NĂ€gel schon bei leichtem Druck abgegeben werden, sodass auch hier separates KnopfdrĂŒcken ĂŒberflĂŒssig ist. Ein Aspekt, der durchaus Kraft und Zeit sparen hilft.

Testkriterium: Sicherheitsfeatures

Die meisten GerÀte waren in Tests mit speziellen Features ausgestattet, die dazu beitragen, dass keine NÀgel abgegeben werden, sobald der Druckluftnagler nicht mit Druck auf eine FlÀche abgesetzt wird.

Einfaches Hochhalten und AbdrĂŒcken ist daher folglich nicht ohne Weiteres möglich, um sicher zu gehen, dass keine UnfĂ€lle durch sich lösende NĂ€gel entstehen.

Überhaupt erweist sich die diesbezĂŒgliche KreativitĂ€t der Anbieter als ungemein vielseitig, was sich natĂŒrlich ebenfalls positiv auf die Test-Resultate auswirkt.

Testkriterium: FlexibilitÀt und Leichtigkeit beim Auslösen

Insbesondere bei vielen Billigprodukten zeigt sich, dass es hin und wieder schon erforderlich ist, auch mal fester auf den Auslöser zu drĂŒcken.

Wenn sich im Zuge dessen sogar zwei NÀgel gleichzeitig lösen, dann kann das mit fatalen Konsequenzen einhergehen. Deshalb ist ein ruhiger, leichtgÀngiger Lauf nach dem BetÀtigen des Auslösebuttons unabdingbar.

Zugleich sollte der Nutzer auch von einer gewissen Handlichkeit und FlexibilitÀt bei der Bedienung profitieren.

Testkriterium: LĂ€rmentwicklung

Meist ist ein leichtes Zischen und dann ein sanfter Knall zu hören, der mit hÀufigerem Einsatz meist kaum mehr vernehmbar ist.

Auf der anderen Seite finden sich am Markt auch Druckluftnagler, bei denen das GerÀuschaufkommen doch eher hoch ist.

Meist wird dies als recht störend empfunden, sodass sich dies durchaus auch als kleine BeeintrÀchtigung auf die KonzentrationsfÀhigkeit auswirken kann.

Testkriterium: Vibrationsarmut

Ein Druckluftnagler sollte im Test ruhig in der Hand liegen, die NĂ€gel leicht abschießen und dem entstehenden Druck durch Ruhe und gleichzeitige FlexibilitĂ€t etwas entgegenzusetzen haben.

Und so steht im Test auch das Vibrationsaufkommen im Fokus, da dieses ungemein relevant ist mit Blick auf die Zielorientiertheit bei der Abgabe der einzelnen NĂ€gel.

Worauf muss ich beim Kauf eines Druckluftnaglers achten?

???? Achten Sie bei der Anschaffung eines neuen Naglers in erster Linie darauf, dass das GerÀt dem jeweiligen Verwendungszweck entspricht.

Makita AF505 Druckluft-Magazinnagler 15-50mmDas bedeutet, dass Sie beispielsweise am besten auf einen leichtgewichtigen Nagler mit Streifenmagazin setzen, wenn es lediglich darum geht, das GerÀt hin und wieder mal zum Einsatz kommen zu lassen.

Ein schweres GerĂ€t, das viele NĂ€gel fasst, ist fĂŒr den normalen Hausgebrauch nicht erforderlich.

Im Gegenteil: Vielmehr zeigt sich immer wieder, dass zu große Druckluftnagler die QualitĂ€t der Arbeit sogar beeintrĂ€chtigen können, da es insbesondere fĂŒr den Laien unter UmstĂ€nden schwieriger sein kann, mit dem GerĂ€t zurechtzukommen.

FĂŒr kleinere Projekte genĂŒgen somit ein bis zu 2 kg schweres GerĂ€t mit Streifenmagazin, wohingegen auf professioneller Ebene gut und gerne auch mal Druckluftnagler zum Einsatz kommen können, die zwischen drei und vier Kilogramm wiegen, mit einem Trommelmagazin bestĂŒckt sind, sodass 300 NĂ€gel oder mehr darin Platz finden.

???? Wenn Sie es vorziehen, beim Werkeln ein bisschen mehr Bewegungsfreiraum zu haben, dann ist es ratsam, einen Druckluftnagler mit Akku zu verwenden, da dieser vor dem Arbeiten aufgeladen werden kann.

Beim Einsatz selbst ist kein Kabel im Weg, sodass Sie uneingeschrĂ€nkten Bewegungsfreiraum genießen können. Auch mit Gas betriebene GerĂ€te leisten diesbezĂŒglich ĂŒbrigens gute Dienste.

???? Je nachdem, welches Projekt Sie mit dem Nagler bearbeiten möchten, spielt auch die LĂ€nge der NĂ€gel eine entscheidende Rolle. KleingerĂ€te dieser Produktkategorie sind zumeist imstande, NĂ€gel von einer LĂ€nge zwischen 30 und 50 mm zu verschießen.Druckluftnagler 50-90 mm 34° mit Koffer

Andere wiederum “schaffen” NagellĂ€ngen von bis zu 40 cm. Dies ist unter anderem dann von Vorteil, wenn es darum geht, Dachlatten oder Bodenplatten miteinander zu verbinden. Bei HeimwerkertĂ€tigkeiten reichen kĂŒrzere NĂ€gel allerdings vollkommen aus.

DemgemĂ€ĂŸ raten wir, fĂŒr den Hausgebrauch auf GerĂ€te zu setzen, bei denen die maximale NagellĂ€nge im Magazin 30 mm nicht ĂŒberschreitet, jedoch sollte sich dies ausschließlich danach richten, was Sie mit Ihrem neuen Druckluftnagler vorhaben.

???? Mitunter hat man Materialien zu bearbeiten, die mit leichtem GerĂ€t und mit einem durchschnittlichen Druckvermögen nicht unbedingt zu bearbeiten sind. Ist es Ihnen zum Beispiel wichtig, nicht nur regelmĂ€ĂŸig NĂ€gel in Holz zu schlagen, sondern auch Beton bearbeiten zu können?

Dann kommt es auf ein leistungsstarkes GerĂ€t an, in dem zum einen stabile, lange NĂ€gel Platz finden und welches vor allem mit einem höheren Druckaufkommen arbeitet. Durchschnittliche Druckluftnagler sind fĂŒr derartige Projekte eher ungeeignet, deshalb lohnt es sich, hierfĂŒr auch mal ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen.

???? Sie wĂŒnschen sich optimalen Komfort beim Arbeiten? Dann sind Sie gut beraten, auf Druckluftnagler mit ergonomischer OberflĂ€chenbeschaffenheit zu setzen. Diese passen sich zum einen optimal den Formen Ihrer HandinnenflĂ€chen an, sie liegen leicht in der Hand und sie verfĂŒgen darĂŒber hinaus ĂŒber eine grifffeste OberflĂ€che.

Das heißt, dass selbst verschwitzte HĂ€nde nicht ohne Weiteres abrutschen. Andererseits sollten Sie beim Arbeiten mit dem Druckluftnagler ohnehin Sicherheits- oder Arbeitshandschuhe tragen, um so von Anfang an auf Nummer sicher zu gehen.

Kurzinformation zu fĂŒhrenden Herstellern

  • Metabo
  • Makita
  • Prebena
  • Bosch
  • GĂŒde
  • Einhell
  • Kyocera
  • Dema
  • Salzgitter
  • Paslode
In den 1920er Jahren wurden die Metabowerke GmbH in NĂŒrtingen gegrĂŒndet.

Bis heute ist das Unternehmen aus Bade-WĂŒrttemberg am Markt existent und zeichnet sich durch eine bemerkenswerte ProduktqualitĂ€t und durch funktionale Innovationen aus.

Von der Bohrmaschine ĂŒber den Akkuschrauber bis hin zum Druckluftnagler bietet Metabo seinen anspruchsvollen Kunden alles an, was durch LeistungsstĂ€rke und QualitĂ€t ĂŒberzeugt.

Das japanische Unternehmen Makita wirbt damit, ausschließlich erstklassige Werkzeuge und Maschinen herzustellen und zu vertreiben.

Dabei ist es gleichgĂŒltig, ob es um Elektro- oder Druckluftwerkzeuge, um Bohrmaschinen, GartengerĂ€te oder stationĂ€re Systeme und Anlagen geht.

Seit 1915 ist Makita bereits am Markt existent und verfĂŒgt mittlerweile ĂŒber zahlreiche Unternehmensstandorte in Japan, Brasilien, RumĂ€nien, Kanada, Großbritannien, China, in den USA sowie nicht zuletzt auch in Deutschland.

1960 wurde das Unternehmen Prebena in Scholten gegrĂŒndet. Seitdem profitiert der anspruchsvolle Kunde von hochwertigen Produkten sowie von umfassenden Serviceleistungen.

Wer Druckluftnagler, Elektroschrauber, Kompressoren, Heftmaschinen oder Ă€hnliche Produkte sucht, wird im Hause Prebena sicherlich rasch fĂŒndig.

SĂ€mtliche Erzeugnisse dieses Anbieters werden bereits in ĂŒber 60 LĂ€ndern vertrieben. 30 nationale wie auch internationale Vertriebsgesellschaften gewĂ€hrleisten dabei stets einen reibungslosen Ablauf und sorgen fĂŒr beste Kundenorientiertheit.

Der Bosch Konzern ist bereits seit mehr als 125 Jahren am Markt existent. Seit dieser Zeit ĂŒberzeugt der renommierte ElektrogerĂ€te-, Maschinen- und Anlagenhersteller optimale ProduktqualitĂ€t, beste Kundenorientiertheit und immer neue Innovationen auf höchstem Niveau.

FĂŒr die Bosch-Gruppe mit ihren etwa 440 Tochter- und Regionalgesellschaften sind aktuell ĂŒber 375.000 Mitarbeiter tĂ€tig. In sage und schreibe 150 LĂ€ndern sind ProduktionsstĂ€tten, Verwaltungen und Zweigstellen der Bosch-Gruppe vertreten.

Das Unternehmen GĂŒde ist stolz darauf zu sagen, dass mittlerweile ĂŒber 5.000 HĂ€ndlerkunden auf die gut durchdachten Werkzeuge, Maschinen, Stromerzeuger, GartengerĂ€te, Pumpen, HeizgerĂ€te und Co. setzen.

Überhaupt ist die qualitative Beschaffenheit der Erzeugnisse bereits seit UnternehmensgrĂŒndung im Jahre 1979 bekannt.

Seit einiger Zeit verfĂŒgt GĂŒde ĂŒber mehrere ProduktionsstĂ€ttendeutschlandweit – und prĂ€sentiert auf mehr als 30.000 Quadratmetern seine immer neuen Entwicklungen.

So profitieren der Versand- und Fachhandel, aber auch renommierte BaumÀrkte von leistungsstarken Produkten, die einfach mehr zu bieten haben.

Die Hans Einhell GmbH wurde von Josef Thannhuber im Jahre 1964 gegrĂŒndet. ZunĂ€chst stand die Fertigung elektrotechnischer GerĂ€te im Fokus, und spĂ€ter dehnte man das Angebots- und Leistungsportfolio auf GartengerĂ€te und Heimwerker-GerĂ€tschaften aus.

Seit 1986 ist Einhell sogar an der Börse notiert und lÀsst heute nicht mehr nur in Deutschland, sondern vielmehr auch in asiatischen LÀndern herstellen.

Seit 2008 firmiert die einstige Hans Einhell GmbH als Einhell Germany AG.

Kyocera Unimerco Fastening ist ein bereits seit ĂŒber 50 Jahren existierendes Unternehmen aus DĂ€nemark, das durch eine breite Produktpalette sowie durch erstklassige QualitĂ€t ĂŒberzeugt.

Mittlerweile kennen qualitĂ€tsbewusste Kunden ĂŒber 60 unterschiedliche Druckluftnagler von Kyocera, wobei TJEP als Marke von Kyocera lĂ€ngst bis weit ĂŒber die dĂ€nischen Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

Kunden in immer mehr LĂ€ndern vertrauen der MarkeTendenz auch weiterhin steigend.

Die Dema PrĂ€zisionsteile GmbH ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in GeorgensmĂŒnd, dessen Produktvielfalt sich grundsĂ€tzlich in drei Hauptkategorien einteilen lĂ€sst.

Von Wellen, Achsen und Zylinderstiften ĂŒber Dema FĂŒhrungsstifte bis hin zu Zylinder-, Kegelstiften, Druckluftnaglern und weiteren GerĂ€ten hat das Unternehmen alles das zu bieten, was sich anspruchsvolle Kunden wĂŒnschen.

Im Jahre 1890 wurde die Mannesmann AG als Industrieunternehmen gegrĂŒndet. Seitdem war das Unternehmen bekannt fĂŒr die umfassende und zugleich hochwertige Produktvielfalt.

Die Erfolgskurve des Herstellers war wahrlich bemerkenswert, jedoch aufgrund diverser UmstÀnde wurde die Mannesmann AG im Jahre 2001 aufgelöst.

Seither gehört sie der Salzgitter AG, die noch heute hochwertige Produkte rund um IndustriegerÀte und Werkzeuge unter dem Markennamen Mannesmann vertreibt.

Das Unternehmen Paslode ITW Befestigungssysteme GmbH wurde vor ĂŒber 60 Jahren gegrĂŒndet.

Im Fokus des Produktangebotes stehen unter anderem Druckluft- und Streifennagler, die durch ihre innovativen Techniken ĂŒberzeugen.

DarĂŒber hinaus findet der Kunde außerdem moderne Impuls-Techniken, Kompressoren sowie viele weitere Innovationen rund um die Druckluft-Technik im Sortiment des Herstellers.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Druckluftnagler am besten?

Druckluftnagler 50-90 mm 34° mit KofferEs lohnt sich, stets unseren Produktvergleich zur Hand zu nehmen, wenn es darum geht, einen Druckluftnagler zu kaufen.

Denn Fakt ist, dass der Markt diesbezĂŒglich zwar mittlerweile sehr viel zu bieten hat, jedoch ist der Kauf eines NagelschussgerĂ€tes stets auch Vertrauenssache.

Zum einen dient ein solches Produkt dazu, die mitunter mĂŒhsame Handwerksarbeit zu erleichtern und um Zeit zu sparen, und andererseits sollte unbedingt auch der Sicherheitsaspekt im Fokus stehen.

Auf der Basis unserer Produktberichte gehen Sie folglich ganz bestimmt auf Nummer sicher.

WÀhlen Sie aus dem Produktbericht die GerÀte aus, die Ihren Anforderungen sowie dem jeweils angedachten Verwendungszweck am besten entsprechen und gehen Sie mit diesen Informationen zum FachhÀndler Ihres Vertrauens vor Ort.

Meist sind die jeweiligen GerĂ€te vor Ort auf Lager. Wenn nicht, dann bietet man Ihnen sicherlich gerne an, das Wunschprodukt fĂŒr Sie zu bestellen.

Kosten sparen in vielerlei HinsichtMannesmann Druckluft-Nagler, M15350

Mitunter geht dabei so mancher VerkÀufer wohl davon aus, dass Sie die bestellte Ware letztlich auch tatsÀchlich kaufen, sodass Sie unter UmstÀnden ein klein wenig unter Druck gesetzt werden.

Nichtsdestotrotz ist es nichts Ungewöhnliches, dass bestimmte, ins Auge gefasste Produkte – gleich, welcher Art – im Einzelhandel nicht immer auf Lager sind, da es hier vornehmlich auch darum geht, Kosten zu sparen.

Die monatlichen finanziellen Aufwendungen fĂŒr Miete, Lagerhaltung, Personal und Co. sind fĂŒr den EinzelhĂ€ndler heute mitunter sehr schwer zu stemmen, sodass die GeschĂ€ftsrĂ€ume durchaus auch mal kleiner ausfallen. Aus diesem Grund ist es naheliegend, dass nicht jeder Druckluftnagler auch tatsĂ€chlich sofort lieferbar ist.

Im Online-Handel verhĂ€lt es sich gĂ€nzlich anders, denn hier ist die Auswahl beeindruckend groß. Wie gut, dass Sie den Produktvergleich zur Hand haben und anhand dieser Grundlage das Produkt auswĂ€hlen können, das Ihnen am ehesten zusagt.

Eine Anschaffung, die sich lohnt

Wissenswert ist, dass sich die Einkaufsbedingungen, die der Internetanbieter zu tragen hat, mitunter in einem betrĂ€chtlichen Maße von denen unterscheiden, die der EinzelhĂ€ndler im lokalen Handel ĂŒbernehmen muss. Weil InternethĂ€ndler zumeist riesige Warenmengen ordern können, sind die Konditionen ĂŒberaus attraktiv.

Druckluft Nagler Streifennagler Druckluftnagler fĂŒr D-Kopf NĂ€gel 34° 50-90 mmAuch fallen Lagerhaltungskosten und Mieten nur etwa zu einem Bruchteil an. Des Weiteren sind auch die Personalkosten vergleichsweise gering, da schlicht und einfach nur wenig Personal erforderlich ist.

Diese mĂŒssen meist nicht einmal vor Ort sein – es sei denn, der HĂ€ndler verfĂŒgt ĂŒber Show-Rooms oder ĂŒber besucherorientierte Produktionshallen. Fakt ist zugleich, dass die OnlinehĂ€ndler die hohe Kostenersparnis gerne an ihre Kunden weitergeben.

Diese profitieren und erhalten bei Lieferung des gewĂŒnschten Druckluftnaglers oftmals sogar noch attraktive Gutscheine von anderen Anbietern. Auch die hohen Kosten, die der EinzelhĂ€ndler zu tragen hat, gibt er – zumindest anteilsmĂ€ĂŸig – an seine Kunden weiter.

Das bedeutet, dass Sie beim Kauf eines NagelschussgerĂ€tes in einem FachgeschĂ€ft vor Ort durchaus schon mal anteilsmĂ€ĂŸige Miet-, Lagerhaltungs- und Personalkosten mitfinanzieren. Denn die schlĂ€gt man im Allgemeinen auf die Kosten fĂŒr den gewĂŒnschten Artikel obendrauf.

NatĂŒrlich ist es möglich, dass lokale HĂ€ndler diesen Aspekt durch eine gute Beratung zu kompensieren versuchen. Wie aber soll dies in allen FĂ€llen gewĂ€hrleistet werden, wenn man doch zugleich bestrebt ist, Personalkosten zu reduzieren?

Ganz zu schweigen davon kann sich heute lÀngst auch das Beratungsangebot der Online-HÀndler sehen lassen. Denn im Internet können Sie wÀhlen, ob Sie sich im Rahmen eines Online-Chats, telefonisch oder auf schriftlichem Wege beraten lassen.

All das sind echte VorzĂŒge, die ein völlig neues Licht auf den Internet-Handel werfen. Es lohnt sich also, kosten- und nutzerorientiert zu agieren und den Druckluftnagler im Internet zu kaufen.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte des Druckluftnaglers

HammerIm Mittelalter kamen noch robuste HolzstÀbe zum Einsatz, wenn es darum ging, hölzerne Elemente miteinander zu verbinden. Erst im Laufe der Jahrhunderte haben sich NÀgel aus Eisen in der Bau- und Zimmererbranche etabliert.

Wenn man allerdings zurĂŒckblickt, dann sind die AnsprĂŒche der Verbraucher bis heute stetig weiter angestiegen. So auch mit Blick auf die Dauer, die ein Bau- oder Bastelprojekt in Anspruch nehmen sollte.

Getreu dem Motto: “Zeit ist Geld“, waren die Menschen seither bestrebt, möglichst kosteneffizient zu arbeiten, sodass es nicht verwundert, dass man sich schon relativ frĂŒh daran machte, Maschinen oder katapultartige GegenstĂ€nde zu entwickeln, mit denen sich NĂ€gel schneller einschlagen und Materialien unterschiedlichster Art noch effizienter miteinander verbinden lassen.

Fakt ist, dass man sich relativ schwer tat, entsprechende Lösungen zu finden, und so war es erst etwa in der Mitte des 19. Jahrhunderts soweit, dass man die pneumatischen VorzĂŒge auch fĂŒr das Einschlagen von NĂ€geln zu nutzen wusste.

Druckluftnagler im Wandel der ZeitMakita AF505 Druckluft-Magazinnagler 15-50mm

Überhaupt waren die 1950er und 1960er Jahre die Anfangs- und Zugleich auch die Hochzeit pneumatischer Apparaturen, wenngleich die GrĂ¶ĂŸe der Anlagen und Systeme doch mitunter als ĂŒberdimensioniert beschrieben werden kann.

So ging es darum, die Ausmaße der pneumatischen NagelgerĂ€te sukzessive zu verkleinern. Und im Jahr 1960 war es dann soweit. Einem Unternehmen aus Deutschland war es gelungen, den ersten mit Luftdruck betriebenen Nagler am Markt zu etablieren, welcher schon damals mit einem Schlauch an einen Kompressor gekoppelt werden musste.

Diese Innovation fĂŒhrte zu einem beachtlichen Wandel in der Zimmerei- und Baubranche, aber selbst jetzt war man bestrebt, diese Technologie stetig zu vereinfachen. Im Laufe der Zeit eroberten immer neue technische Entwicklungen den Markt, und so sind heute neben den klassischen Kompressor-Naglern auch Akku betriebene GerĂ€te sowie Druckluftnagler, welche mit Gas betrieben werden, zu haben.

Diese bieten noch mehr FlexibilitÀt in der Handhabung und tragen ihr Teil zu noch effizienterem Arbeiten bei.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Druckluftnagler

Drucklufttacker Druckluftnagler 2in1 - POW AIR0311Ein Druckluftnagler ist, je nach Modell, in unterschiedlichen Preisklassen erhÀltlich. So findet man in der niedrigeren Preisklasse Modelle, die mit etwa 40 bis 50 Euro zu Buche schlagen.

Mittelpreisige GerĂ€te kosten etwa zwischen 100 und 200 Euro, und auch auf der Preisskala nach oben hin sind den Herstellern so gut wie keine Grenzen gesetzt. Es demnach ohne Weiteres möglich, Druckluftnagler fĂŒr rund 300 bis 400 Euro zu finden, wobei diese GerĂ€te jedoch nurmehr durch Kleinigkeiten punkten.

Das sind zum Beispiel Feinheiten hinsichtlich ihrer FunktionalitÀt oder ein um wenige Gramm geringeres Eigengewicht als andere leistungsstarke Nagler. Der Arbeitsdruck eines Druckluftnaglers liegt meist bei zwischen 4 und 8 bar, jedoch sollten Sie darauf achten, dass auch der Kompressor ein Leistungsvermögen von 8 bar aufweist.

Denn nur so kann eine optimale LeistungsfĂ€higkeit gewĂ€hrleistet werden. Ein entscheidendes Kriterium ist darĂŒber hinaus auch die Menge an Luft, die ein solches GerĂ€t benötigt. DiesbezĂŒglich spricht man zumeist von einem Literaufkommen von etwa 0,1 bis 0,9 pro Schuss.

Im privaten und gewerblichen SegmentMannesmann Druckluft-Nagler, M15350

Weitere relevante Faktoren beim Druckluftnagler sind das Eigengewicht, welches bei höherwertigen Produkten etwa ein Kilogramm betrÀgt, wohingegen es bei Billigprodukten durchaus auch mal 2 bis 3 Kilogramm sein können.

Ein durchschnittlicher Nagler zeichnet sich ĂŒberdies durch ein Nagelfassungsvermögen von 100 bis 150 StĂŒck aus, wobei die LĂ€nge der NĂ€gel jeweils von Modell zu Modell unterschiedlich sein kann. Klassische Nagler sind zum Beispiel fĂŒr eine NagellĂ€nge von 10 bis 50 mm ausgelegt.

Wer sich hingegen fĂŒr ein Profi-GerĂ€t entscheidet, der kann durchaus Nagler finden, in die NĂ€gel mit einer LĂ€nge von bis zu 90 cm passen.

GerĂ€te wie diese sind jedoch fĂŒr den Gebrauch im Heimwerkerbereich eher unpassend, und auch die finanziellen Aufwendungen fĂŒr die Profi-Nagler sind schlicht und einfach zu hoch und stehen daher in keiner Relation zu ihrem Verwendungszweck.

Trends im Bereich Druckluftnagler

  • Duo-Nagler
  • Drucksensible Druckluftnagler
  • Geringes Eigengewicht
Je nach Bau- oder Bastelprojekt ist es erforderlich, zwischenzeitlich auch die GrĂ¶ĂŸe der NĂ€gel verĂ€ndern zu können.

Weil es die gĂ€ngigen Druckluftnagler jedoch nicht immer ermöglichen, unterschiedliche NagelgrĂ¶ĂŸen einzulegen bzw. zu verwenden, dies jedoch mit Blick auf die Effizienz und die gewĂŒnschte Zeitersparnis von Vorteil ist, haben sich renommierte Herstellerfirmen etwas einfallen lassen und die praktischen Duo-Nagler am Markt etabliert.

Dabei handelt es sich um Druckluftnagler, die in der Lage sind, mit zwei unterschiedlichen NagelgrĂ¶ĂŸen zu arbeiten. Das bedeutet mehr FlexibilitĂ€t und eine einfachere Handhabung des GerĂ€tes – sehr zur Freude anspruchsvoller Nutzer.

Wer hĂ€ufig mit einem Druckluftnagler arbeitet, der weiß, dass es insbesondere bei umfangreichen Projekten anstrengend sein kann, fĂŒr jeden Schuss mit dem Zeigefinger den Auslöser des GerĂ€tes betĂ€tigen zu mĂŒssen.

Der Kraftaufwand einerseits sowie der damit verbundene Zeitaufwand andererseits haben pfiffige Herstellerfirmen dazu veranlasst, drucksensible Druckluftnagler zu erfinden, bei denen man es sich sparen kann, jedes Mal auf den Auslöser zu drĂŒcken.

Denn bei GerĂ€ten dieser Art, die ĂŒbrigens seit LĂ€ngerem Ă€ußerst gefragt sind, ist es lediglich erforderlich, eine kurze Voreinstellung vorzunehmen, um sodann nur noch sanft auf die zu bearbeitende OberflĂ€che zu drĂŒcken.

Sodann kommt der Nagel zielorientiert heraus. Auf Wunsch kann man Nagler dieser Art ebenfalls wieder so einstellen, dass fĂŒr jeden Schuss ein separater Druck auf den Auslöser erforderlich ist.

Je leichter ein Druckluftnagler ist, desto einfacher lĂ€sst er sich hĂ€ndeln. Mit steigendem Eigengewicht, insbesondere mit Blick auf umfangreiche Projekte wird der Kraftaufwand höher, und gegebenenfalls spĂŒrt man sogar Schmerzen in den HĂ€nden und Handgelenken.

Aus diesem Grund liegen Druckluftnagler mit einem vergleichsweise geringen Eigengewicht derzeit besonders im Trend. WÀhrend klassische GerÀte etwa ein bis 1,5 kg wiegen, sind heute sogar Nagler zu haben, die weniger als 1.000 Gramm auf die Waage bringen.

FAQ

Ganz gleich, ob es darum geht, Holz-, Beton- oder Gipselemente miteinander zu verbinden: mit einem Druckluftnagler ist alles ganz einfach und gelingt mit nur wenigen Handgriffen.

FĂŒr die Verwendung eines solchen GerĂ€tes ist stets ein Kompressor, welcher den erforderlichen Luftdruck generiert, wobei hier in der Regel von einem Druckluftaufkommen von 4 bis 8 bar die Rede ist.

Wichtig ist es aus diesem Grund auch, darauf zu achten, dass der Kompressor durch ein ebenso hohes Leistungsvermögen ĂŒberzeugt.

Makita AF505 Druckluft-Magazinnagler 15-50mmGesetzt den Fall, dass der Druckluftnagler zwar ein Leistungsvermögen von bis zu 8 bar aufbringt, der Kompressor jedoch nur 7 bar generieren kann, dann wird auch der einzelne Nagel mit einem Luftdruck von lediglich 7 bar max. generiert.

Fakt also ist, dass ein Druckluftnagler letztlich nur so gut ist, wie der an diesen angeschlossene Kompressor.

Mit jedem Schuss verbraucht ein durchschnittlicher Druckluftnagler etwa 0,1 bis 0,8 Liter Luft.

Der Verbrauch bzw. der Energieaufwand bei der Verwendung eines Naglers ist demnach Ă€ußerst gering.

Es gibt sowohl Druckluftnagler, als auch Druckluft-Tacker. Letztere werden hĂ€ufig mit Naglern verwechselt, jedoch sind sie meist nicht in der Lage, NĂ€gel zu schießen, sondern hierbei kommen – je nach GerĂ€t – ausschließlich Tackernadeln oder Heftklammern zum Einsatz. Insofern spielen diese Produkte vornehmlich im Heimwerkerbereich eine Rolle.

Druckluftnagler 50-90 mm 34° mit KofferMan unterscheidet sowohl im Heimwerker-, als auch im Profisegment Druckluftnagler mit implementiertem Streifenmagazin von GerĂ€ten, die mit einem Trommelmagazin bestĂŒckt sind.

Trommelmagazine fassen in der Regel weit mehr NÀgel, als ein Streifenmagazin. Diese beinhalten meist zwischen 100 und 150 NÀgeln, wÀhrend es bei einem Trommelmagazin durchaus schon mal bis zu 300 NÀgel sein können.

Die Antriebsarten spielen bei einem Druckluftnagler eine zentrale Rolle. So haben Sie die Möglichkeit, sich fĂŒr ein klassisches GerĂ€t oder fĂŒr einen Akku betriebenen Nagler zu entscheiden.

DarĂŒber hinaus gibt es Druckluft-Nagler, die mit Gas betrieben werden, wobei folglich eine Gaskartusche im Lieferumfang enthalten sein sollte.

NĂŒtzliches Zubehör

  • NĂ€gel
  • Öl
  • Schlauch
  • Schutzbrille und Sicherheitshand-schuh
Wichtig ist, dass die Beschaffenheit des Zubehörs zum jeweiligen Druckluftnagler passt. Meist sind die jeweils passenden NÀgel bereits im Zubehörportfolio enthalten.

Da es sich hierbei meist um eher begrenzte Mengen handelt, lohnt es sich aus GrĂŒnden der Effizienzsteigerung beim Arbeiten, stets zusĂ€tzliche ErsatznĂ€gel in petto zu haben.

Sofern es sich um einen Duo-Nagler handelt, empfehlen wir die gleichzeitige Nachbestellung der jeweils passenden NagelgrĂ¶ĂŸen.

Der mit einem Kompressor betriebene Nagler muss von Zeit zu Zeit mit etwas Öl eingerieben werden.

Dies sorgt fĂŒr eine optimale Geschmeidigkeit, fĂŒr einen besseren Lauf sowie fĂŒr eine bessere Dichtigkeit der Adapter bzw. der Dichtungsringe.

Nicht immer ist Öl im Lieferumfang enthalten, sodass wir empfehlen, stets ein FlĂ€schchen Öl dazu zu kaufen. Weil man nur wenig davon benötigt, kommt man mit einer geringen Menge verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig lange aus.

Zwar ist bei einem Druckluftnagler ĂŒblicherweise ein Schlauch inklusive, welcher in gewisser Weise auch als VerbindungsstĂŒck zum Kompressor dient, jedoch zeigte sich in so manchem Test, dass die qualitative Wertigkeit des Schlauches nicht immer sonderlich stabil sein muss.

Nach hĂ€ufigem Gebrauch kann es daher durchaus zu vorzeitigen Verschleißerscheinungen kommen, sodass ein Ersatzschlauch stets von Vorteil ist.

Gesetzt den Fall, dass der Original-Schlauch wĂ€hrend des Arbeitens Risse aufweist, wird die LeistungsfĂ€higkeit des Druckluftnaglers binnen kĂŒrzester Zeit nachhaltig beeintrĂ€chtigt. Deshalb schadet es nicht, einen weiteren Ersatzschlauch zur Hand zu haben, um die Arbeit reibungslos fortsetzen zu können.

Die Sicherheit des Handwerkers ist ein Ă€ußerst entscheidender Faktor, wenn man mit einem Druckluftnagler hantiert.

Gerade ungeĂŒbte Personen, aber nicht zuletzt auch erfahrene Profis sind deshalb immer gut beraten, Sicherheitshandschuhe sowie eine Schutzbrille zu tragen.

Diese ist oftmals nicht im Lieferumfang enthalten, sodass es Sinn macht, diese Utensilien separat nachzukaufen. Je nach Modell sind diese entweder als Einzelteile oder in praktischen Sets zu haben.

Alternativen zum Druckluftnagler:

  • Drucklufthefter
  • Tacker
  • Hammer
Sofern es die materiellen Gegebenheiten zulassen, wenn also beispielsweise das Holz nicht zu dick ist, kann ein Drucklufthelfer durchaus von Vorteil sein, sofern gerade kein Nagler zur VerfĂŒgung steht.

Zu bedenken ist allerdings, dass die meisten Hefter oder Klammerer nicht mit NĂ€geln, sondern ausschließlich Tackernadeln oder Heftklammern bestĂŒckt werden können.

Mittlerweile gibt es zwar durchaus auch Ausnahmen, die mit NĂ€geln befĂŒllt werden können. Allerdings handelt es sich dabei um GerĂ€te, fĂŒr die man ein bisschen tiefer in die Tasche greifen muss.

Tacker erfreuen sich insbesondere im Heimwerkerbereich einer stetig wachsenden Beliebtheit. Sie können Klammern oder Tackernadeln einfĂŒllen und damit zum Beispiel dĂŒnne Holz- oder Gipsplatten bearbeiten, sodass viele Bau- und Bastelprojekte mit Leichtigkeit bearbeitet werden können.

Fakt aber ist, dass ein Tacker eben nicht fĂŒr die Verbindung von Dachlatten oder fĂŒr die Fixierung langer NĂ€gel, beispielsweise fĂŒr Böden etc. gedacht sind. Und auch mit den Tackernadeln selbst kann man bei derartigen Projekten sicherlich nur wenig ausrichten.

Insofern ist ein Tacker zwar eine recht vielversprechende Alternative zu einem Druckluftnagler, jedoch nicht unter allen UmstÀnden auch von Vorteil.

Die gute, alte Vorgehensweise, nĂ€mlich mit dem Hammer, ist bereits aus grauer Vorzeit bekannt. FĂŒr kleinere Projekte oder wenn es darum geht, an einzelnen Stellen NĂ€gel einzuschlagen, bietet sich diese traditionelle Methode durchaus an. Vor allem geĂŒbte Personen tun sich leicht damit, mit einem Hammer zu hantieren.

Laien hingegen stehen mitunter vor dem Problem, dass die NĂ€gel sich verbiegen, wenn sie aus einem falschen Winkel getroffen werden. Generell jedoch kann die Hammer-Methode auch in der heutigen Zeit ohne Weiteres noch empfohlen werden.

Und wie aktuelle Studien zeigen, gehen selbst in der modernen Zeit viele Handwerker und alle, die es werden wollen, gerne noch mit dem Hammer zu Werke. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, wenngleich ihre Handhabung doch mitunter recht Kraft- und Zeit raubend ist.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen:Druckluftnagler 50-90 mm 34° mit Koffer

1) http://www.ddh.de/forum/showthread.php?967-Welchen-Druckluftnagler-Nagelger%E4t

2) http://druckluftnagler.online/

3) http://www.werkzeug-news.de/Forum/ftopic1434.html

4) http://www.woodworker.de/forum/druckluftnagler-t92602.html

5) http://www.parkettstudio-korntal.de/verlegeanleitung/nageln-oder-verschrauben-von-massiv-dielen/

6) https://books.google.de/books?id=WS7B3kfDOk8C&pg=PA141&lpg=PA141&dq=Druckluftnagler,+nachteile&source=bl&ots=Xf_72PJ30J&sig=aO-IFGaX46sWB2z-0gB_POxRIrY&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjBxoD9pL3MAhUJLcAKHV0VAa0Q6AEISTAG#v=onepage&q=Druckluftnagler%2C%20nachteile&f=false

7) https://de.wikipedia.org/wiki/Druckluftnagler

8) http://bea-group.com/bea/pdf/Beahandbuch.pdf

9) http://www.bauen-und-heimwerken.de/werkzeuge/befestigungstechnik/nagelschussgeraeten.htm

10) https://gartenhuehner.de/news/das-richtige-werkzeug-fuer-den-stallbau/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.055 Bewertungen. Durchschnitt: 4,73 von 5)
Loading...