Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Aktenvernichter-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Aktenvernichter von im Test 2019

Quigg Aktenvernichter sind in den Aldi Discountern zu finden. Sie eignen sich vor allem für private Anwender, die privat hin und wieder Papiere vernichten, damit personenbezogene Daten nicht in falsche Hände gelangen. Aktenvernichter von Quigg besitzen die Schutzklasse 1. Sie sind nicht für Unternehmen, die die neue DSGVO beachten müssen, geeignet.

Wer stellt Quigg Aktenvernichter her?

Quigg ist keine etablierte Marke wie zum Beispiel HSM oder Rexel. Quigg ist die Einkaufsmarke für Hausgeräte der Aldi Einkauf GmbH unter der Aldi Elektrogeräte anbietet. Quigg Aktenvernichter werden von Herstellern hergestellt, die Discounter mit günstigen Produkten beliefern. Wer genau der Hersteller der Aktenvernichter von Quigg und der Aldi Eigenmarke Rex für Büroartikel ist, das wird geheim gehalten.

Über Aldi

Weiße Aktenvernichter von Quigg im Test von ExpertenTesten

Das Unternehmen Aldi der beiden Albrecht Brüder Karl und Theo wurde bereits 1913 als Tante Emma Laden gegründet. Der Name Aldi ist das Synonym für Albrecht Discounter, unter dem das Unternehmen seit 1962 geführt wird. Das Ursprungs Aldi-Geschäft befand sich in Essen-Sonnenbeck in der Hueßstraße. Das Konzept, die Waren auf Paletten anzubieten, machten Karl und Theo Albrecht salonfähig und erfolgreich.

Das Unternehmen wurde 1961 in Aldi Süd und Aldi Nord aufgeteilt. Im gleichen Jahr baute Aldi seine Filialen in Discounter um. Keine teure Ladeneinrichtung, Selbstbedienung aus aufgeschnitten Paletten, keine Dekoration und keine lagerintensiven Lebensmittel drückten die Preise.

Die Aldi Kunden nahmen das preisgünstige Konzept gerne an. Zuerst wurden No-Name Produkte mit Fantasie-Namen angeboten. Später etablierte Aldi seine preisgünstige Eigenmarken, die bei Stiftung Warentest gute und sehr gute Testergebnisse erzielten. Aktionsangebote kamen anfangs als Textilien und Haushaltsartikel dazu. Ab den 90er Jahren wurden auch Elektroartikel angeboten und bald die ganze Bandbreite an günstigen Produkten für Haus, Garten, heimwerken und Kosmetik. Bezeichnend für Aktionsware ist der erste Aldi-PC, der für ganze 149 DM angeboten wurde.

Aldi investierte in den nächsten Jahren die Mobilfunksparte, in Reisen und Schnittblumen und in Backshops mit frischen Backwaren. 2016 wurde ein Onlineshop eröffnet. Kunden können heute bei Aldi grünen Strom kaufen, Musik streamen und Computerspiele und Hörbücher kaufen. Seit 2016 ist es möglich, ausgewählte Aldi Artikel in der Filiale zu bezahlen und anschließend nach Hause liefern zu lassen. Seit kurzen läuft die Aldi Aktion, die Minimalistik bei der Präsentation der Waren in ausgesuchten Filialen in Einkaufs- und Erlebniswelten umzugestalten. Wie die Kunden die Umgestaltung annehmen, ist derzeit noch offen.

Aldi zählt neben Edeka, REWE und der Schwarz-Gruppe zu den vier größten Discountern in Deutschland und zu den erfolgreichsten Discountermärkten weltweit.
Aldi hat in Deutschland rund 43 500 Mitarbeiter. Weltweit sind es zirka 124 000 Beschäftigte. Der Umsatz betrug im Jahr 2017 ganze 61,7 Mrd. Euro. Bis heute werden Aldi Nord und Aldi Süd mit getrennten Verwaltungen geführt. Es gibt zwei Leiter und zwei unterschiedliche Einkaufskonzepte und zwei Regionallager. Der Sitz von Aldi Nord ist in Essen.Der Firmensitz von Aldi Süd ist in Mühlheim an der Ruhr. Die Grundprodukte sind bei Aldi Nord und Aldi Süd ähnlich.

Die wöchentliche Aktionsware ist regional verschieden, genauso wie sich das Logo beider Unternehmen geringfügig unterscheiden. Der größte Anteil der Aldi Kunden sind Arbeiter. Danach folgen Angestellte, Beamte und Selbstständige. Das Image des “Armen-Leute-Ladens” hat Aldi schon lange verloren. 2016 wurden erstmals Werbeanzeigen im Fernsehnen geschaltet.

Die Marke Quigg

Quigg stellt nicht nur Aktenvernichter her, sondern ein komplettes Sortiment von eklektischen Geräten rund um den Haushalt. Dazu zählen:

  • Küchenmaschinen
  • Staubsauger
  • Kaffeeautomaten
  • elektrische Zahnbürsten
  • Speiseeismaschinen
  • Fritteusen
  • Nudelmaschinen
  • Dampfbügeleisen
  • Kühl- und Gefrierschränke
  • Holzkohlegrills
  • Pediküre/Maniküre-Sets

Quigg stellt preisgünstige Alternativen zu teuren Markenprodukten her. Diese besitzen die grundlegenden Funktionen der Markenprodukte. In der Ausstattung und Sonderfunktionen müssen Kunden jedoch mit Einbußen rechnen. Die Kundenzufriedenheit mit den günstigen Produkten schwankt.

Das zeichnet Quigg Aktenvernichter aus

Weiße Aktenvernichter von Quigg im Test von ExpertenTesten

Als Aktionsware vom Aldi Discounter sind Quigg Aktenvernichter sehr günstig zu haben. Trotz ihrer vergleichsweise niedrigen Schutzklasse besitzen die meisten Quigg Aktenvernichter zwei Scheidewerke. Während das eine Schneidwerk Papier shreddert kann das zweite Schneidwerk zum Shreddern von Kreditkarten DVDs und CDs verwendet werden. Quigg Aktenvernichter shreddern nicht in Streifen, sondern sie wenden den Kreuzschnitt an, der das Papier längs und quer zerschneidet.

Es entstehen Partikel in der Größe von zirka 5 mm x 16 mm. CDs werden nur in Streifen geschnitten. Ein Quigg Aktenvernichter soll bis zu 10 Seiten oder eine Kreditkarte in einem Arbeitsgang Shreddern. Zudem werden Heft- und Büroklammern mit zerkleinert. Zur besonderen Ausstattung der Quigg Aktenvernichter gehört eine Rücklauffunktion bei Papierstau. Quigg Aktenvernichter werden nicht nur in Deutschland angeboten, sondern auch in Belgien, in den Niederlanden und in Luxemburg.

Die Produktpalette

Wahlweise sind in den Aldifilialen entweder QuigWeiße A4 Aktenvernichter von Quigg im Test von ExpertenTesten Aktenvernichter als Aufsätze für den Papierkorb oder komplette Aktenvernichter erhältlich. Jedes Jahr oder auch aller zwei Jahre, dafür aber regelmäßig, gibt es bei Aldi Nord oder bei Aldi Süd im Aktionszeitraum nur ein einziges Modell der Quigg Aktenvernichter, mitunter als Neuauflage des Vorgängermodells aber mit verbesserter Ausstattung, aus schwarzem, weißen oder grauem Kunststoff.

Aktenvernichter Aufsätze werden auf einen Auffangbehälter gelegt, in den die Papiersteifen fallen sollen. Beim Komplettangebot sind Schneidwerk und Auffangbehälter eine Einheit.

Alle Aldi Aktenvernichter sind mit einem TÜV – und einem GS-Siegel zertifiziert. Mit hochwertigen Aktenvernichtern anderer Hersteller können Quigg Aktenvernichtern im Test nicht mithalten. Besonders die Aufsätze mit Schneidwerk schneiden in der Regel weniger gut ab. Quigg Aktenvernichter schalten sich bei längerer Inaktivität automatisch aus und bieten eine Herstellergarantie von drei Jahren. Bisher erschienene Modelle der letzten Jahre sind:

  • Aktenvernichter Quigg PBS 14-17: Schnittformat 4×17, Kompaktvernichter für Dokumente, Kreditkarten und CDs, Kreuzschnitt, Kapazität: 10 Blatt, eine Kreditkarte oder eine CD, flexibel durch Rollen, separater Auffangbehälter für CD-Schnipsel, Sicherheitsstufe P4
  • Aktenvernichter Quigg PBS 5-16: Schnittformat 5 x 16 mm, Kompaktvernichter für Dokumente, Kreditkarten und CDs, Kreuzschnitt, Kapazität: 10 Blatt, eine Kreditkarte oder eine CD, Kreuzschnitt, Dokumente, Kreditkarten und CDs, CDs werden in Streifen geschnitten
  • Quigg Aufsatz Aktenvernichter: geeignet für Papierkörbe mit einem Rand. Ihr Durchmesser sollte zwischen 27,5, cm bis 37,5 cm liegen. Aufsätze erzeugen einen 60 mm breiten Streifenschnitt. Der Durchsatz des Aufsatz Aktenvernichters soll bei 6 Blättern liegen. Es wird eine Schnittgeschwindigkeit von 2,2 Metern in der Minute erreicht. Der Quigg Aktenvernichter Aufsatz besitzt eine Rücklauffunktion und er läuft in Automatik-Modus. Er erreicht die Sicherheitsklasse 2. Ein Überhitzungsschutz ist integriert. Unschlagbar ist die Preisgestaltung für Aldi Aktenvernichter Aufsätze. Sie kosten um die 10 Euro.

Fazit Aldi Aktenvernichter

Käufer bei Aldi sind von kompakten Quigg Aktenvernichtern mehr überzeugt als von Quigg Aktenvernichtern als Aufsätze. Trotz der Rücklauffunktion verstopfen die Aufsätze immer wieder und ziehen die Blätter schief ein.

Aldi Aktenvernichter eignen sich ausschließlich für den Privatgebrauch.
Komplette Quigg Aktenvernichter sind mit günstigen Aktenvernichtern anderer Hersteller im Test oder im Vergleich gleichzusetzen. Mit teuren Geräten können sie nicht mithalten. Sie sind ausschließlich ein Schnäppchen.

Ölpapier

Alle Arten von Aktenvernichtern werden mit Ölpapier gewartet. Ölpapier reinigt und schmiert das Schneidwerk und verlängert somit die Lebensauer des Aktenvernichters. Das Öl ist auf dem Ölpapier genau dosiert. Es bleiben keine Rückstände am Schneidwerk haften. Bei guten Aktenvernichtern befinden sich mehrere Bögen Ölpapier breits im Lieferumfang.

Jetzt mit anderen Marken vergleichen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.201 Bewertungen. Durchschnitt: 4,68 von 5)
Loading...