Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Tauchpumpen im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 10
Investierte Stunden 52
Ausgewertete Studien 6
Gelesene Rezensionen 788

Tauchpumpe Test - so ent- und bewÀssern Sie Ihren Teich - Vergleich der besten Tauchpumpen 2019

Die Tauchpumpe ist ideal geeignet, um Teiche, Brunnen etc. zu ent- und bewĂ€ssern.FĂŒr unsere Bestenliste hat unser Expertenteam verschiedene Tests im Internet untersucht und konnte daher Bewertungen zu Fördermenge, Einsatzbereiche, Motorleistung und weitere Punkte aufnehmen.

Tauchpumpe Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen
   Tauchpumpe  im Test  Tauchpumpe  im Test  Tauchpumpe  im Test  Tauchpumpe  im Test  Tauchpumpe  im Test  Tauchpumpe  im Test  Tauchpumpe  im Test  Tauchpumpe  im Test  Tauchpumpe  im Test  Tauchpumpe  im Test
  Gardena 1476-20 Die Jung Pumpen JP00206 Tauchpumpe im Vergleichstest Die Gardena Comfort Tauchpumpe 9000 aquasensor im Überblick Die Einhell Tauchdruckpumpe GC-DW 900 N im Vergleich Einhell Tauchpumpe GE-SP 750 LL Die T.I.P. 30116 Schmutzwasser Tauchpumpe Maxima 300 SX im Test Einhell Tauchpumpe GC-SP 3580 LL Einhell Tauchpumpe GH-SP 2768 Die Gardena Classic Schmutzwasserpumpe 6000 fĂŒr Sie getestet Die GĂŒde GS 4000 Schmutzwasser-Tauchpumpe im Vergleich
  Preis prĂŒfen Preis prĂŒfen Preis prĂŒfen Preis prĂŒfen Preis prĂŒfen Preis prĂŒfen Preis prĂŒfen Preis prĂŒfen Preis prĂŒfen Preis prĂŒfen
ExpertenTesten TÜV-Siegel 1,09
sehr gut
1,87
gut
2,09
gut
2,17
gut
2,31
gut
2,48
gut
2,51
befriedigend
2,53
befriedigend
2,75
befriedigend
2,85
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

3.6 von 5 Sternen
bei 172 Rezensionen

4.7 von 5 Sternen
bei 96 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 149 Rezensionen

3.8 von 5 Sternen
bei 172 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 165 Rezensionen

3.6 von 5 Sternen
bei 114 Rezensionen

4.5 von 5 Sternen
bei 94 Rezensionen

4.3 von 5 Sternen
bei 116 Rezensionen

3.7 von 5 Sternen
bei 41 Rezensionen

3.3 von 5 Sternen
bei 76 Rezensionen
Produktabmessungen

23 x 23 x 19,5 cm

296 x 220 x 218 mm

292 x 284 x 208 mm

175 x 410 mm

24 x 20 x 34,5 cm

376 x 232 x 180 mm

23 x 17,1 x 25,8 cm

22 x 18 x 32,5 cm

k.A.

24 x 16 x 33 cm

Gewicht inkl. Verpackung

11 Kg

3,5 Kg

6 Kg

10 Kg

7 Kg

7,6 Kg

4,6 Kg

4,7 Kg

k.A.

4,9 Kg

Artikelgewicht

10 Kg

3,4 Kg

4,7 Kg

8,9 kg

6 Kg

7 Kg

3,1 Kg

3,9 Kg

3,8 Kg

4,3 Kg

Fördermenge

6000 l/h

6.500 l/h

9.000 l/h

6.000 l/h

15.000 l/h

18.000 l/h

8.000 l/h

6.800 l/h

6.000 l/h

7.000l/h

Einsatzbereich

Schmutzwasserpumpe

Schmutzwasserpumpe

Schmutzwasserpumpe

Klarwasserpumpe

Schmutzwasserpumpe

Schmutzwasserpumpe

Salzwasserpumpe

Schmutzwasserpumpe

Schmutzwasserpumpe

Schmutzwasserpumpe

Motorleistung

1050 W

320 W

320 W

900 W

750 Watt

700 Watt

120 Watt

270 Watt

220 W

400 Watt

Förderhöhe (max)

45 m

7 m

7 m

32 m

10 m

8 m

7,5 m

5,5 m

5 Meter

5 m

Eintauchtiefe (max)

12 m

8 m

8 m

8 m

5 m

7 m

7 m

5 m

7 Meter

7 m

KorngrĂ¶ĂŸe

k.A.

20 mm

k.A.

2,5 mm

k.A.

30 mm

k.A.

k.A.

25 mm

30 mm

max. Fördertemperatur

35 °C

40 °C

35 °C

35 °C

35 °C

k.A.

35 °C

35 °C

35° C

40 °C

Schaltautomatik

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

k.A.

ja

PumpengehÀuse

Kunststoff

Kunststoff

Kunststoff

Rostfreier Edelstahl

Kunststoff

Rostfreier Edelstahl

Kunststoff

Kunststoff

k.A.

Kunststoff

Farbe

Blau/Schwarz

Gelb/Schwarz

Blau/Schwarz

Rot/Schwarz

Rot

Stahl

Rot/Schwarz

Rot

k.A.

Blau/Schwarz

Besonderheiten
  • Ideal fĂŒr tiefe Brunnen oder Zisternen bis 13m
  • Kann dauerhaft im Wasser eingetaucht bleiben
  • automatic-Funktion: integrierter Druckschalter mit Durchflusserkennungssensor
  • StrapazierfĂ€hig
  • Universell kompatibel
  • VDE und LGA Bauart
  • Wicklung Thermostate Motorschutz
  • KabellĂ€nge 3 m
  • Schutzart: IP 68
  • Stabil
  • Aquasensor-Funktion
  • Leiser, wartungsfreier Kondensatormotor
  • 10-Meter Anschlusskabel
  • Stabil
  • Robust
  • Schwimmerschalter als Trockenlaufschutz
  • Netzleitung: 11 m
  • Schutzklasse: I
  • Schaltautomatik
  • Robust
  • Umschalter fĂŒr Automatik- und Dauerbetrieb
  • Integrierter Schwimmerschalter
  • Universalanschluss 42 mm (G 1 ÂŒ AG)
  • Integrierte Kabelaufwicklung
  • Hohe QualitĂ€t
  • Noryl VORTEX-Laufrad
  • Netzleitung: 10 m
  • PumpengehĂ€use aus rostfreier Edelstahl
  • Stabil
  • Schaltautomatik
  • Stufenlos verstellbarer Schwimmschalter
  • hochwertige Gleitringdichtung
  • IntegrierterTragegriff fĂŒr schnelle Einsatzbereitschaft
  • Kabelaufwicklung
  • Gute QualitĂ€t
  • IntegrierterTragegriff fĂŒr schnelle Einsatzbereitschaft
  • Integrierte Kabelaufwicklung am KunststoffgehĂ€use
  • Universalanschluss fĂŒr flexible Anschlussmöglichkeiten
  • FĂŒr Schmutzwasser mit Fremdkörpern bis 5mm Durchmesser
  • Schönes Design
  • 24 Monate GewĂ€hrleistung
  • Tragegriff und Universal Anschlussstutzen
  • Stabil
  • Pflegeleicht
  • Robust
  • KabellĂ€nge: 10 m RNF
  • PumpengehĂ€use aus Kunststoff
  • Motorleistung 400 Watt
  • Schaltautomatik
  • Robust
Preis-LeistungsverhÀltnis
Komfort
VerarbeitungsqualitÀt
Produktbericht   Produktbericht Produktbericht Produktbericht   Produktbericht     Produktbericht Produktbericht
Preisvergleichsmatrix
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Preis prĂŒfen
Tauchpumpen - große Auswahl zu gĂŒnstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & KĂ€uferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Tauchpumpe-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Tauchpumpe? – Eine allgemeine Beschreibung

Als Tauchpumpe wird eine meist transportable, aber auch stationĂ€r eingebaute Kreiselpumpe bezeichnet, die dazu geeignet ist, FlĂŒssigkeiten und Partikel zu befördern. Dazu wird sie in den Bereich eingetaucht, der abgesaugt werden soll.

Die Pumpe wird durch elektrischen Strom oder Benzin betrieben, wobei alle spannungsfĂŒhrenden Teile isoliert sind. Dadurch kann die Tauchpumpe auch unter schwereren Bedingungen zum Einsatz kommen.

So z. B. beim Katastrophenschutz. Bei solchen EinsĂ€tzen werden Tauchpumpen mit einer sehr hohen Ansaugleistung und einem guten Durchfluss benötigt. Die Fördermenge ist dementsprechend hoch und liegt zwischen 40.000 und 80.000 Liter pro Stunde, was gegenĂŒber den Pumpen, die im normalen Haushalt verwendet wird, natĂŒrlich beachtlich höher ist. Solche Tauchpumpen sind bei den Bergungstruppen in den Fahrzeugen verstaut.

Beim Katastrophenschutz werden aber auch die kleineren Tauchpumpen verwendet, z B. wenn Hilfe bei ĂŒberfluteten Kellern benötigt wird, ebenso bei der Arbeit in KlĂ€ranlagen oder bei EinsĂ€tzen in Gewerbe- und Wohngegenden. Der Katastrophendienst wird auch gerufen, wenn das Schmutzwasser, das abgesaugt werden muss, besonders viele Partikel und Festkörper aufweist. Die Tauchpumpen sind immer tragbar und besitzen eine KorngrĂ¶ĂŸe bis zu 80 Millimeter. Dadurch kann die Pumpe bzw. die Mechanik die aufgenommenen Partikel ohne Schaden verarbeiten.

Bei der Feuerwehr sind Tauchpumpen ebenfalls ĂŒblich. Gerade bei HochwassereinsĂ€tzen mĂŒssen sowohl Turbinentauchpumpen als auch Tauchmotorpumpen verwendet werden. Das erleichtert die Hilfsmaßnahmen erheblich. Vorher war noch die klassische Wasserstrahlpumpe in Gebrauch. Schon diese konnte sandige, schmutzige oder schlammige FlĂŒssigkeiten befördern, besaß ein Sieb zum Schutz gegen Verschmutzungen sowohl am Eintritt fĂŒr das Treib- und Förderwasser.

Tauchmotorpumpen dagegen werden elektrisch angetrieben und unterscheiden sich je nach Förderleistung. Unter Druck werden so bis zu 15.000 Liter pro Stunde Wasser befördert.

Die Turbinentauchpumpe ist noch effektiver. Sie wird durch Treibwasser angetrieben. Dieses wird von einer Feuerlöschpumpe in die Turbinenpumpe gedrĂŒckt, wodurch der Antrieb des Turbinenrad erfolgt. Durch getrennte AbgĂ€nge fĂŒr Schmutz- und Triebwasser ist die Turbinentauchpumpe der Wasserstrahlpumpe ĂŒberlegen.

Bei der Abwasserentsorgung werden Tauchpumpen bei Pumpstationen verwendet. Hier wird allerdings neben der Pumpe meistens auch eine Schneidradpumpe eingesetzt, da diese die Partikel im Abwasser besser zerkleinert und in dĂŒnnen Druckleitungen fördert.

In Haushalten und GĂ€rten kommen kleinere Tauchpumpen zum Einsatz, können sogar zweckentfremdet werden und z. B. zum Rasensprenger umfunktioniert werden. Sie sind dazu da, um Wasser aus RĂ€umen, Gruben oder BehĂ€ltern zu entfernen, z. B. um eine Regentonne zu entleeren oder den Garten zu bewĂ€ssern. Gegen Überschwemmungen sind Tauchpumpen allgemein eine gute Vorsorgemaßnahme.

Was sind die Funktionen einer Tauchpumpe?

Eine Tauchpumpe ist immer wasserdicht, was bei ihrem Zweck auch notwendig ist. Sie weist ein gekapseltes GehĂ€use auf und arbeitet mit einem Elektromotor. Die Technik selbst wird Strömungsmaschine genannt. Vom Motor aus geht eine Antriebsachse in den Bereich, in dem sich das Wasser sammelt und die Pumpe verwendet werden soll. Das angesaugte Wasser wird mit einem rotierenden Schaufelrad mitgerissen, durch eine GehĂ€useöffnung in einen Sammelkanal befördert und gelangt dann, durch den Druck des Wassers, zu den Druckstutzen. An diesen kann ein Schlauch montiert werden, der das abgepumpte Wasser abfĂŒhrt.

Bei der Verwendung wird der Schlauch an die Druckstutzen angeschlossen, die Tauchpumpe mit Strom versorgt und kann ihre Arbeit beginnen. Das Pumprad muss direkt ins Wasser getaucht werden und fördert die FlĂŒssigkeit seitlich nach oben. Die Antriebswelle ist mit einem Radial-Wellendichtring verschlossen.

Tauchpumpen besitzen einen detaillierten Aufbau, der sich unterscheidet. Es gibt AusfĂŒhrungen mit einem grĂ¶ĂŸeren oder kleineren Pumprad, mit unterschiedlichen SchaufelrĂ€dern und Ansaugebereichen, so z. B. können letztere offen oder als KĂ€fig konzipiert sein. Die GrĂ¶ĂŸe der Auslassöffnungen ist ebenso verschieden, so wie die Drehzahl, mit der die Tauchpumpe aktiv arbeitet.

Wichtig ist auch der Schwimmschalter, der in fast allen GerÀten eingebaut ist bzw. eingebaut werden kann. Dieser ist elektrisch und dazu da, um z. B. einen Trockenlauf zu vermeiden.

Er ist eine Schaltvorrichtung, die durch einen Schwimmer bei FlĂŒssigkeitsdurchfluss betĂ€tigt wird. Der Schwimmer liegt in einem hermetisch dichten GehĂ€use und ist mit einer Kugel bestĂŒckt, die von der Neigung abhĂ€ngig ist. Bei Schwerpunktverlagerung einer vorgegebenen Leitbahn verĂ€ndert die Kugel ihre Position und ĂŒber ein Hebelsystem wird ein elektrischer Kontakt hergestellt. Damit steuert der Schwimmschalter, je nach Wasserhöhe, das Abpumpen der Tauchpumpe und sorgt dafĂŒr, dass immer genĂŒgend Wasser vorhanden ist.

WÀre das nicht der Fall, könnte die Pumpe schnell beschÀdigt werden, daher ist die Ausstattung mit einem Schwimmschalter wichtig. Er bewirkt, dass sich die Tauchpumpe bei zu niedrigem Wasserstand abschaltet.

Der Schwimmschalter reagiert automatisch, kann allerdings auch von Hand eingestellt werden. Auf diese Weise wird durch die Pumpe Hochwasser vermieden, da ein ansteigender Wasserpegel den Schwimmschalter auslöst, der dafĂŒr sorgt, dass die Pumpe automatisch startet.

Neben dem System mit der Kugel gibt es auch Schwimmschalter, die einen Schwimmer mit Pergamentmagneten besitzen. Das Magnetfeld stellt dann einen Reedkontakt her oder wird durch einen Hall-Sensor ausgelöst und aktiviert die elektrische Auslösefunktion.

Eine andere Variante ist ein Schwimmer, der ĂŒber ein Ventil oder ein mechanisches GestĂ€nge den gleichen Effekt bewirkt.

In ihrer Funktion unterscheiden sich Tauchpumpen auch noch einmal konkreter. HĂ€ufig zur Anwendung kommen reine EntwĂ€sserungspumpen. Sie bauen an den Ausgangsstutzen keinen Druck auf und sind daher nur fĂŒr bestimmte Zwecke geeignet, können dafĂŒr sehr viel Wasser in kĂŒrzester Zeit transportieren. Die Unempfindlichkeit gegen Schmutzpartikel bei Schmutzwasserpumpen macht zwar das Absaugen einfacher, de Pumpe kann aber nicht das gesamte Wasser aufnehmen, sondern lĂ€sst immer einen Rest zurĂŒck. Klarwasserpumpen dagegen lassen nur wenige Millimeter FlĂŒssigkeit ĂŒbrig.

Was sind die Anwendungsbereiche einer Tauchpumpe?

Tauchpumpen kommen dort zum Einsatz, wo Abwasser transportiert oder Wasser gereinigt oder entsorgt werden soll. Sie erfĂŒllen dabei nicht alleine den Zweck der Wasserentsorgung, sondern können auch gröbere Verunreinigungen transportieren und entfernen, darunter z. B. BlĂ€tter, Steine, Geröll oder Schlamm.

Eine Tauchpumpe wird hĂ€ufig bei Hochwasser genutzt. Dabei mĂŒssen nicht immer Überflutungen von ganzen FlĂŒssen stattfinden, wie z. B. die Rheinkatastrophe im Jahr 1993. Schon starker Regenfall oder das Ansteigen des Grundwasserspiegels können dazu fĂŒhren, dass ein Keller oder sich unten befindende WohnrĂ€ume ĂŒberschwemmt werden und mit Wasser volllaufen. Die Tauchpumpe kann dabei, je nach Umfang der HochwasserĂŒberschwemmung, privat und direkt durch den Wohnungsbesitzer benutzt werden oder durch die Feuerwehr, die bei solchen NotfĂ€llen gerufen wird. Die Selbsthilfe vorab ist allerdings mit einer eigenen Tauchpumpe grundsĂ€tzlich sinnvoll, da so Sach- und WertgegenstĂ€nde besser geschĂŒtzt werden können und dem gröbsten Schaden vorgebeugt wird.

Auch ein undichter Keller und einsickerndes Grundwasser sind Àrgerlich. Hier kann eine flachsaugende Tauchpumpe oder Schmutzwasserpumpe das Wasser schnell beseitigen.

Ähnlich katastrophal wirken sich RohrbrĂŒche im Haus aus, die nicht alleine den Haus- oder Wohnungsbesitzer bzw. Mieter betreffen, sondern alle Mitbewohner. RohrbrĂŒche kommen dann zustande, wenn die Leitungen Ă€lter sind, Rost und Ablagerungen aufweisen und irgendwann durch den Wasserdruck platzen.

Bei einem Rohrbruch zĂ€hlt wirklich jede Sekunde und viele Liter Wasser können einen Raum schnell ĂŒberfluten. Geschieht ein Rohrbruch z. B. am Wochenende, kann ein dafĂŒr zustĂ€ndiges Dienstleistungsunternehmen nicht immer rechtzeitig vor Ort sein und ist dazu auch meistens ziemlich teuer. Der betriebene Aufwand, der nicht nur finanziell, sondern auch zeitlich eine Belastung darstellt, kann durch eine Tauchpumpe vermindert werden. Die schlimmsten SchĂ€den werden so verhindern, wobei sich sowohl eine Klarwasser- als auch Schmutzwasserpumpe eignet. Bedingung ist natĂŒrlich, dass auch ansonsten schnell gehandelt, z. B. das Wasser abgestellt wird. Ebenso muss die Stromversorgung gekappt werden, da Wasser und Strom eine tödliche Verbindung sind.

Tauchpumpen sind auch hilfreich im Garten. Wer einen besitzt, möchte diesen gepflegt wissen. Ein Brunnen oder Gartenteich ist oftmals eine schöne Erweiterung der AtmosphĂ€re. Doch solche Anschaffungen bedĂŒrfen einer grĂŒndlichen Pflege und Reinigung. Das kann ebenfalls die Aufgabe einer Tauchpumpe sein.

Um im Teich die geeignete BiosphĂ€re aufrechtzuerhalten, die nicht nur der Pflanzenwelt, sondern auch Fischen, Fröschen, Enten oder andere Tieren den Lebensraum möglich macht, muss er in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden gereinigt und entschlammt werden. Die natĂŒrliche Umgebung bedingt, dass sich Schmutzpartikel an WĂ€nden und Boden festsetzen, den Boden verklumpen und das Wasser verunreinigen. Die Wahl der geeigneten Tauchpumpe ist von der GrĂ¶ĂŸe des Gartenteichs und dem Grad der Verschmutzung abhĂ€ngig.

Welche Arten von Tauchpumpen gibt es auf dem Markt? Welche Vor- und Nachteile lassen sich aufzeigen?

Nun sollen die einzelnen Tauchpumpen nĂ€her betrachtet und im Tauchpumpen Test verglichen werden. Tauchpumpen sind die am meisten verwendeten Pumpen und werden je nach Einsatzzweck unterschieden. Es gibt Tauchpumpen fĂŒr versetztes Fluid, z. B. Abwasser, in dem Feststoffe und FĂ€kalien vorhanden sind, Tauchpumpen fĂŒr Klarwasser, Tauchpumpen mit niedrigem Förderdruck, wodurch viel Wasser in kurzer Zeit gefördert werden kann, Tauchpumpen, die einen großen Förderdruck aufweisen und die FlĂŒssigkeiten komplett abpumpen bzw. absaugen.

Ein grĂ¶ĂŸerer Unterschied besteht immer zwischen Klarwasser- und Schmutzwasserpumpen. Letztere arbeiten etwas anders, sind meistens nicht selbstansaugend, was wiederum durch das Vakuumprinzip einer Klarwasserpumpe gegeben ist. Schmutzwasserpumpen werden dabei auch vollstĂ€ndig in das Wasser getaucht und befördern sĂ€mtliche Partikel ĂŒber ein Schaufelrad oder Laufrad. Das Laufrad kann ein Einkanal- oder Mehrkanalrad, ein Diagonal-, Schrauben-, Propeller- oder Freistromrad sein. Das Freistromrad ist die einfachste AusfĂŒhrung und meistens bei den kostengĂŒnstigen Modellen eingebaut.

Das Laufrad ist im Grunde Standard in Schmutzwasserpumpen, macht diese daher wenig störungsanfÀllig und bedarf kaum einer Wartung.

Der Nachteil ist der schlechtere Wirkungsgrad und die Förderhöhe.

Profi- oder SpitzengerĂ€te sind dagegen mit Schrauben- oder PropellerrĂ€der ausgestattet, die natĂŒrlich auch eine grĂ¶ĂŸere Leistung der Tauchpumpe ermöglichen.

Die Schmutzwasserpumpe wird durch einen Motor angetrieben, der meistens mit Benzin oder Strom versorgt wird. Benzin ist natĂŒrlich in Einsatzbereichen geeigneter, die keine Stromleitung aufweisen oder fernab einer Steckdose sind. Auch kann ohne Stromkabel freier hantiert werden.

Die Schmutzwasserpumpe ist robust und langlebig, kommt in Überschwemmungsbereichen wie Wohnungs- oder LagerrĂ€ume, Garagen und Keller, in Sicker- oder Baugruben, in Biotopen oder Gartenteichen zum Einsatz.

Die Klarwasserpumpe wird mehr bei der BewĂ€sserung von Beeten, in der Landschaftsarchitektur oder beim BefĂŒllen von kĂŒnstlichen Wasseranlagen verwendet.

Ein ganz typisches Einsatzgebiet der Klarwasserpumpe ist das Schwimmbad oder der Swimmingpool. Ebenso wird sie fĂŒr das BefĂŒllen und Wasserabpumpen in Aquarien genutzt. Kurz zusammengefasst wird sie verwendet, wo klares Wasser bewegt werden muss, kann allerdings bei kleineren SchĂ€den auch ihren Zweck erfĂŒllen, z. B. wenn die Zufluss-Leitung im Haus ein Leck hat. Klarwasserpumpen sind von ihrer Konstruktion her relativ einfach gebaut, ermöglichen aber dafĂŒr auch eine sehr energiesparende Arbeitsweise.

Eine spezielle Form der Tauchpumpe ist der Flachsauger. Er ist in der Lage, Ă€ußerst niedrige WasserstĂ€nde anzusaugen, darunter Wasser bei einem Wasserstand von einem Millimeter. Das ist eine wichtige Voraussetzung, wenn der Raum, Keller oder Pool komplett leergepumpt werden muss, um trocknen zu können. Auch grĂ¶ĂŸere Schmutzpartikel werden problemlos aufgenommen. Alleine der Preis ist bei dieser Version der Tauchpumpe etwas höher.

FĂŒr maximale Sicherheit sorgt die sehr kleine Niedervolt-Tauchpumpe. Sie wird mit nur 12 Volt betrieben und eine BeschĂ€digung von Kabel oder Pumpe fĂŒhrt zu keinem elektrischen Schlag bei der BerĂŒhrung mit Wasser. Die Pumpe kann mit einem Netzteil, aber auch durch eine Autobatterie betrieben werden, weshalb sie beim Camping, im Wohnwagen oder Wohnmobil, hĂ€ufig benutzt wird. NatĂŒrlich ist die Fördermenge dementsprechend gering und betrĂ€gt zwischen 100 und 150 Liter pro Stunde. Damit eignet sie sich aber auch besonders gut fĂŒr das Abpumpen von Wasser in Aquarien.

Daneben gibt es noch weitere spezifische Tauchpumpen, wie die Tauchdruckpumpe, die sich fĂŒr besonders große Fördermengen eignet. Auch die Förderhöhe ist dementsprechend angepasst, so dass viele und große Partikel bewĂ€ltigt werden können. Die GerĂ€te besitzen eine sehr hohe Leistung, sind jedoch im Verbrauch wenig sparsam.

Auch Spezialpumpen gehören in diesen Bereich, die, statt Wasser, andere flĂŒssige Materialien fördern, so z. B. Heizöl, Biodiesel oder Benzin.

Besonders schmale AusfĂŒhrungen der Tauchpumpe werden wiederum zum Entleeren von tieferen Brunnen und Zisternen benötigt. Diese passen aufgrund ihrer Form in sehr enge BrunnenschĂ€chte und sind im Erwerb sehr teuer.

Der ultimative Tauchpumpen Test – diese Tauchpumpen haben wir fĂŒr Sie getestet:

Tauchpumpen Vergleichssieger 2019 ist die „SDP 18000 IQ Level Sensor Schmutzwasserpumpe“ von „KĂ€rcher“. Dank des intelligenten IQ Level Sensors stehen die Tauchpumpen von KĂ€rcher fĂŒr höchste ZuverlĂ€ssigkeit. Denn der Pumpenrhythmus passt sich immer exakt dem jeweiligen Wasseraufkommen an. Stromersparnis inklusive. Sie hat eine Leistung von 1.100 Watt und bringt eine Fördermenge von 18.000 Liter
pro Stunde zustande. Die Förderhöhe betrĂ€gt 9 Meter, der maximale Förderdruck liegt bei 0,9 bar, die Tauchtiefe ist 8 Meter, die KorngrĂ¶ĂŸe 30 Millimeter, so dass auch große Schmutzpartikel und Verschlammungen problemlos abgesaugt werden können. Das GehĂ€use ist ebenfalls aus Kunststoff und die Tauchpumpe besitzt als Schutzfunktion einen Trockenlaufschutz. Der Preis liegt bei 149 Euro.

Auf dem zweiten Platz befindet sich die „Jung Pumpen JP00206 Tauchpumpe U 3 KS 0.32 kW“ von „JUNG PUMPEN GmbH“. Vertikal einstufige Tauchmotorpumpe mit horizontalem Druckabgang, hoher Betriebssicherheit und mit angebauter Schaltautomatik. Sie hat eine Leistung von 320 Watt. Das Gewicht betrĂ€gt nur 3,4 Kilogramm. Die Fördermenge liegt bei 6.500 Liter pro Stunde, die Förderhöhe betrĂ€gt 7 Meter, die KorngrĂ¶ĂŸe ist 20 Millimeter. Im Gegensatz zu den anderen Tauchpumpen betrĂ€gt die maximale Wassertemperatur 40 Grad Celsius und liegt damit um 5 Grad Celsius höher. Die Tauchpumpe kostet im Handel 151 Euro.

Zu den TopgerĂ€ten gehört auch die „1783-20 Comfort Tauchpumpe 9000 aquasensor“ von „Gardena“. Mit der integrierten aquasensor-Funktion schaltet die Pumpe bei Bedarf schon bei einem Wasserstand von 5mm automatisch ein und pumpt schnell und kraftvoll ab oder um. So können grĂ¶ĂŸere SchĂ€den bei eindringendem Wasser effektiv verhindert werden – auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Die Leistung liegt bei 320 Watt, die Fördermenge betrĂ€gt 9.000 Liter pro Stunde, mit einer Förderhöhe von 7 Metern und einer Tauchtiefe von 8 Metern. Das GehĂ€use ist aus Kunststoff, daher ist die Tauchpumpe auch schön leicht. Der Preis betrĂ€gt 99 Euro.

Auch die „GC-DW 900 N Tauchdruckpumpe, 900 Watt“ von „Einhell“ hat gute Werte in unserem Tauchpumpen Test erzielt. Kraftvolle und robuste Tauchdruckpumpe mit 900 Watt Leistung und Schwimmerschalter fĂŒr den Einsatz in Brunnen, SchĂ€chten, Zisternen und weiteren Klarwasser Reservoirs mit bis zu 8 m Wassertiefe. Sie besitzt eine hochwertige Gleitrinddichtung, eine Förderhöhe von maximal 32 Metern und eine Fördermenge von 6.000 Litern pro Stunde. KorrosionsbestĂ€ndiges Edelstahl PumpengehĂ€use und hochwertige Gleitringdichtung fĂŒr den langlebigen Einsatz bei der Regenwassernutzung. Der Preis liegt bei 113 Euro.

Eine robuste Modelle mit hochwertiger Technik ist die „30116 Schmutzwasser Tauchpumpe“ von „T.I.P.“ Das GehĂ€use, die Motorwelle und die Motorkapselung sind aus robustem Edelstahl. Sie besitzt einen Schwimm- und Kabelhalter, einen thermischen Überlaufschutz und ein Vortex-Laufrad. Durch den thermischen Überlaufschutz sind DauerlĂ€ufe möglich, ohne den Motor bei hĂ€ufigem und langanhaltendem Gebrauch zu beschĂ€digen. Die Leistung ist mit 700 Watt eine der besten, die Fördermenge betrĂ€gt 18.000 Liter pro Stunde. Das macht das Befördern von Steinen, Kiesel und Sickerwasser einfach. Die maximale Förderhöhe ist 8 Meter, die Eintauchtiefe 7 Meter und die KorngrĂ¶ĂŸe liegt bei 30 Millimeter. Auch das Gewicht ist mit 6 Kilogramm im mittelschweren Bereich. Der Preis betrĂ€gt 79 Euro.

Großartig ist die „SDP 7000 Tauchpumpe“ von „KĂ€rcher“. Sie weist eine hervorragende Verarbeitung auf, besitzt ein solides, stoßfestes und ansprechendes GehĂ€use, was fĂŒr diese Marke typisch ist, und ist dazu mit einem zehn Meter langen Netzkabel ausgestattet. Das Gewicht betrĂ€gt 4,3 Kilogramm, die Tauchpumpe ist damit eher mittelschwer und lĂ€sst sich gut transportieren. Solche Bedingungen sind fĂŒr einen schnellen Einsatz hervorragend. Auch das lange Netzteil macht die Verwendung flexibel genug, um die Reichweite auszudehnen.

In der Leistung schafft das GerĂ€t 320 Watt und 7.000 Liter pro Stunde. Die Eintauchtiefe betrĂ€gt 8 Meter, die maximale Förderhöhe 6 Meter und die PartikelgrĂ¶ĂŸe 2i0 Millimeter, dennoch kann die Tauchpumpe auch schmutziges Wasser abpumpen, weist dann allerdings kurz doppelt so hohe Werte auf. Schnell aber passt sich die Leistung an den Vorgang an und Schlamm, Steine und andere Partikel werden mĂŒhelos befördert. Der Preis betrĂ€gt 44 Euro.

Worauf muss beim Kauf einer Tauchpumpe geachtet werden?

Bevor ein Haushalt sich eine Tauchpumpe zulegt, muss er sich mit einigen der wichtigsten Kriterien auseinandersetzen, um das bestmöglichste GerĂ€t zu erwerben. Der Tauchpumpen Test kann einen ersten Überblick ĂŒber die wichtigsten GerĂ€te liefern, ebenso kann der Tauchpumpen Vergleichs-Testsieger 2019 als Richtlinie genommen werden. Weitere Informationen sollen nun unter diesem Punkt zusammengefasst werden.

NatĂŒrlich ist vor dem Kauf zu ĂŒberlegen, wo die Tauchpumpe zum Einsatz kommt, wie groß die beförderte Menge Wasser ist, wie die Tauchtiefe und Förderhöhe aussehen und ob es eine Klar- oder Schmutzwasserpumpe sein soll. FĂŒr den Haushalt werden kleinere Pumpen benötigt, die eine Wassermenge von etwa 1.500 Liter pro Stunde befördern, fĂŒr einen Garten oder das Auspumpen eines ĂŒberschwemmten Kellers, z. B. bei Hochwasser, oder eines Pools wird dagegen schon eine grĂ¶ĂŸere Pumpe benötigt, die eine Fördermenge von bis zu 10.000 Liter die Stunde bewĂ€ltigt. Folgende Fragen sollten daher vorab beantwortet werden:

Wo soll die Tauchpumpe zum Einsatz kommen?

Diese Frage ist in erster Linie die wichtigste. HochwasserschĂ€den sind Ă€rgerlich und mĂŒssen schnell beseitigt werden, damit die FolgeschĂ€den so gering wie möglich bleiben.

WasserschĂ€den und Überschwemmungen sind dabei nicht immer nur eine Folge von schweren Unwettern. Genauso schnell kann ein Rohrbruch in den eigenen RĂ€umen oder der Nachbarswohnung, ein defektes RĂŒcklaufventil oder eine ĂŒberlaufende Badewanne zu einer schwerwiegenden Überschwemmung fĂŒhren. Die Reaktion muss schnell erfolgen, damit der Schaden sich in Grenzen hĂ€lt. Ein gutes Parkett, die Tapeten oder andere Materialien können unwiderruflich beschĂ€digt werden und das Ersetzen und Neurenovieren bringt zusĂ€tzliche Kosten mit sich.

Ist ein Keller oder Zimmer ĂŒberschwemmt, was neben starkem Regenfall auch durch einfaches Einsickern des Grundwassers sein kann, sind auch andere SchĂ€den die Folge. So z. B. Schimmel oder KurzschlĂŒsse in den Stromkabeln.

Daher mĂŒssen natĂŒrlich bei einer Überschwemmung elektrische GerĂ€te und Stromleitungen ausgeschaltet werden, so ĂŒber den Hauptsicherungskasten.

Ebenfalls sollten, bei RohrschĂ€den, die Ventile geschlossen und das Wasser abgestellt werden. Ein Eimer und ein Lampen sind in solchen Situationen nicht ausreichend. Eine Tauchpumpe erfĂŒllt hier den besseren Zweck und ist auch wesentlich schneller im Beseitigen des Wassers. Durch den Einsatz der Pumpe werden SchĂ€den an der Bausubstanz meistens vermieden, durch die wiederum Schimmelbefall droht.    

Das Abpumpen des Wassers kann allerdings nicht immer gleich bewirken, dass die Wohnung anschließend trocken ist. Selbst nach dem effektiven Einsatz der Pumpe bleibt etwa ein Zentimeter Restwasser in den WĂ€nden oder im Boden zurĂŒck. Dennoch kann die Tauchpumpe den grĂ¶ĂŸten Teil erst einmal beheben.

Wichtig ist, dass in ĂŒberfluteten RĂ€umen kein Ölbindemittel gestreut wird, da dieses das Abpumpen nicht nur erschwert, sondern auch zu SchĂ€den an der Tauchpumpe fĂŒhren kann.

Aus Kellern mĂŒssen nach dem Abpumpen meistens altes GerĂŒmpel, Teppiche oder andere feuchte Sachen entfernt werden, da diese ansonsten nicht trocknen können.

Ebenso ist das Absaugen von Wasser in Baugruben oder im Garten etwas komplizierter, da meistens Schlamm, BlĂ€tter, Sand, Pflanzenreste und Steine in die Pumpe geraten und diese, wenn sie z. B. kein Laufradsystem enthĂ€lt, schnell verstopft. Gerade fĂŒr solche Situationen ist die Schmutzwasserpumpe mit einem Laufradsystem konzipiert.

Dieses verhindert Verstopfungen oder das Zerstören der Tauchpumpe, indem sie wĂ€hrend des Abpumpens die groben Partikel und Schmutzteile aufwirbelt und zerkleinert. So können diese das Hydrauliksystem störungsfrei passieren und zĂŒgig abtransportiert werden.

Weitere Einsatzbereiche sind das Entleeren von Zisternen und Becken oder das einfache Abpumpen von klarem oder nur sehr gering verunreinigtem Wasser.

Der Einsatz einer Schmutzwasserpumpe ist dann notwendig, wenn stark verunreinigte FlĂŒssigkeiten abgepumpt werden sollen. Das ist beim EntwĂ€ssern von Teichen oder Baugruben, aber auch bei NoteinsĂ€tzen unerlĂ€sslich. Die maximale KorngrĂ¶ĂŸe, die ein wichtiges Indiz bei den technischen Daten der Pumpe ist, weist den maximalen Durchmesser der Verunreinigungen auf, die in der ausgepumpten FlĂŒssigkeit enthalten sein dĂŒrfen. Handelt es sich um grĂ¶ĂŸere Partikel, muss auch die KorngrĂ¶ĂŸe daran angepasst sein.

Bereits kleinere Einstiegsmodelle haben eine maximale KorngrĂ¶ĂŸe von 20 Millimeter. Etwas kostenaufwendigere Spitzenmodelle transportieren Partikel und Steine bei einer KorngrĂ¶ĂŸe von 40 Millimeter.

FĂŒr das Auswechseln des Wassers in einem Swimmingpool, auch das Abpumpen von bereits wieder aufbereitetem Wasser genĂŒgt eine Klarwasserpumpe. Im Gegensatz zur Schmutzwasserpumpe weist diese einen Partikelfilter mit einer KorngrĂ¶ĂŸe von etwa 5 Millimetern auf und ist fĂŒr solche AktivitĂ€ten bestens geeignet.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte ĂŒber eine multifunktionale Tauchpumpe nachdenken. Sie kann sowohl bei verschmutztem als auch klarem Wasser zum Einsatz kommen und ihren Zweck ausreichend erfĂŒllen.

Welche Tauchpumpe eignet sich fĂŒr welche Tauchtiefe?

Die Rohrstutzen einer Tauchpumpe sind ausschlaggebend fĂŒr die Tauchtiefe, die eine Tauchpumpe ermöglicht und die bei einem Kauf mitbedacht werden muss. Die Tauchtiefe wird von der WasseroberflĂ€che zur Oberkante der Pumpe gemessen.

Bei Schmutzwassertiefen betrÀgt die Tauchpumpe durchschnittlich zwischen 9 bis 18 Meter. Bei Klarwasserpumpen findet sich eine Tauchtiefe von etwa 10 bis 15 Metern.

Welche Förderhöhe sollte die Tauchpumpe aufweisen?

Die Förderhöhe zeigt den Höhenunterschied der Pumpe wÀhrend des Abpumpvorgangs an, der immer begrenzt ist. Dabei spielt der Unterschied zwischen dem BehÀlter, der ausgepumpt, und dem BehÀlter, in dem das Wasser transportiert werden soll, eine Rolle. Die Differenz bei der Höhe macht die geeignete Förderhöhe der Pumpe aus.

Welche Fördermenge ist notwendig?

Auch diese Überlegung ist vor dem Kauf wichtig, denn die Fördermenge bestimmt die Schnelligkeit des Abpumpens, was bei Überschwemmungen oder WasserschĂ€den notwendig ist. Sie zeigt auf, wie viel Liter FlĂŒssigkeit pro Stunde von der Pumpe befördert werden kann.

Auch hier gibt es Unterschiede zwischen einer Klarwasser- und Schmutzwasserpumpe. Erstere ermöglicht eine Fördermenge zwischen 2.000 und 11.000 Liter pro Stunde, letztere schafft bis zu 22.000 Liter die Stunde, was etwa einer Wassermenge von 3 bis 5 Liter pro Sekunde entspricht, abhÀngig von der jeweiligen Tauchpumpe.

Leider eignen sich Schmutzwasserpumpen nicht dafĂŒr, das gesamte Wasser abzupumpen, sondern hinterlassen immer einen RĂŒckstand des abgepumpten Wassers, der dann FolgeschĂ€den wie Schimmel und Zerstörungen auf Wand und Boden mit sich bringt. Dennoch besitzen Schmutzwasserpumpen eine höhere Fördermenge. FĂŒr das Auspumpen eines ĂŒberschwemmten Kellers muss die Fördermenge mindestens bei 10.000 Liter pro Stunde liegen.

Tauchpumpen auf YouTube: Tests, Rezensionen, Vergleiche und Werbung

Um die verschiedenen Tauchpumpen aus unserem Tauchpumpe Test nĂ€her beurteilen zu können, interessieren uns auch immer die verschiedenen Praxistests diverser YouTube-KanĂ€le, welche Tauchpumpen vorfĂŒhren. Hier möchten wir kurz vorstellen, welche Modelle dort in den vergangenen 12 Monaten getestet wurden und was die Tester dazu sagen.

Bei TechIllusion wurde die Tauchpumpe GĂŒde GS4000 einem recht simplen Praxistest unterzogen. DafĂŒr wurde eine 200 Liter Regentonne mit Wasser gefĂŒllt und geprĂŒft, in welcher Zeit die Tauchpumpe sie abpumpen kann. Die Tauchpumpe GĂŒde schaffte die kompletten 200 Liter in 1,54 Minuten, was nach Meinung der Tester ein gutes Ergebnis fĂŒr eine Tauchpumpe in dieser Preisklasse ist. Die Bedienung der Tauchpumpe ist denkbar einfach, wie man in dem Test-Video schön sehen kann.

Im Video von АлДĐșŃĐ°ĐœĐŽŃ€ Барабач wird die Tauchpumpe KĂ€rcher SP 2 Flat vorgefĂŒhrt, wie sie den Rest von einem Pool leer pumpt. Leider hört das Video auf, bevor der Pool vollstĂ€ndig entleert ist, doch was man soweit sieht, ist eine einwandfreie Funktion. Wie wir den Kundenbewertungen auf Amazon entnehmen konnten, sollen kleinere Pools mit leicht verschmutztem Wasser am Ende „wischtrocken“ sein. Die meisten KĂ€ufer sind zufrieden.

Bei Inna Schmidt wird die Tauchpumpe TRACKLIFE an einem Gartenteich vorgefĂŒhrt. Im Vergleich mit der vorherigen Teichentleerung per Hand, zeigt sich der Anwender „positiv ĂŒberrascht“ ĂŒber die enorme Arbeitserleichterung. Die Tauchpumpe TRACKLIFE gibt es mit 400 Watt oder 1000 Watt.

Wie man eine Tauchpumpe im Wohnmobil austauscht, wird im Video vom Camperklatsch anschaulich vorgefĂŒhrt. Die einfache und gĂŒnstige Tauchpumpe Comet VIP Plus wird gegen die stĂ€rkere Twin Tauchpumpe Reich ausgetauscht. Hierbei geht es vornehmlich um eine Aus- und Einbauanleitung.

Zuletzt gibt es noch dieses Werbe-Video in dem die Tauchpumpe Magnum 550 vorgestellt wird:

Kurzinformation zu fĂŒhrenden Herstellern

MarktfĂŒhrend im Angebot der Tauchpumpen sind die Unternehmen „Gardena“, „Einhell“, und „KĂ€rcher“.

  • Gardena
  • Einhell
  • KĂ€rcher
„Gardena“ ist eine Tochterfirma der schwedischen Gruppe „Husqvarna“. Das Unternehmen sitzt in Ulm und ist MarktfĂŒhrer fĂŒr GartengerĂ€te. GegrĂŒndet wurde es damals noch unter dem Namen „Kress und Kastner GmbH“ von den Kaufleuten Werner Kress und Eberhard Kastner im Jahr 1961. „Gardena“ entstand als Markenname fĂŒnf Jahre spĂ€ter.
Das Werkzeugbauunternehmen „Einhell Germany AG“ sitzt in Landau an der Isar und hat Werkzeuge und GerĂ€te fĂŒr Garten und Freizeit im Angebot. Die Firma wurde 1964 von Josef Thannhuber gegrĂŒndet und fertigte zunĂ€chst auf Auftrag Elektrotechnik, bis schließlich die Herstellung von GartengerĂ€ten und Werkzeugen ĂŒberwog. In den Siebzigern wurden mehrere Tochterunternehmen gegrĂŒndet, meistens im europĂ€ischen Ausland.
Das Familienunternehmen „KĂ€rcher“ hat sich auf Reinigungssysteme und ReinigungsgerĂ€te spezialisiert. Der Hauptsitz liegt in Winnenden, in Baden-WĂŒrttemberg. „KĂ€rcher“ beschĂ€ftigt mehr als elftausend Mitarbeiter und ist WeltmarkfĂŒhrer.
GegrĂŒndet wurde die Firma bereits 1935 von Alfred KĂ€rcher. Von Stuttgart wechselte das Unternehmen schließlich vier Jahre spĂ€ter zum heutigen Sitz.
Das erste Produkt, das die Firma herstellte, war ein Industrieofen. Solche wurden zum HĂ€rten von Leichtmetall oder zum Salzschmelzen genutzt. FĂŒnfzehn Jahre spĂ€ter verschob sich der Schwerpunkt der Produktion dann auf ReinigungsgerĂ€te, darunter Hochdruckreiniger, Trockensauger oder Kehrmaschinen. Teil des Angebots sind auch BewĂ€sserungssysteme und natĂŒrlich Tauchpumpen.
Andere Firmen und Marken fĂŒr Elektrotauchpumpen sind „T.I.P.“, „Varo“, Timbertech“, „Wacker Neuson“, „Ebareblanko“ und „GĂŒde“.

Internet vs. Fachhandel: Wo lohnt sich der Kauf einer Tauchpumpe mehr?

Der Fachhandel bietet beim Kauf eine eingehende und persönliche Beratung, was gerade bei komplexen Produkten sinnvoll ist. Tauchpumpen sind allerdings Ă€hnlich aufgebaut und in den Angaben einfach zu ĂŒberschauen, weshalb auch der Kauf im Internet genauso effektiv ist, ein breites Angebot und einen guten Überblick bietet. Die Suche nach der geeigneten Tauchpumpe ist online etwas einfacher und weniger zeitaufwendig. Der Versand ist innerhalb Deutschlands kostenfrei und die Garantieleistungen sind auch im Internet gegeben.

Wissenswertes & Ratgeber

Was geschieht mit einer Tauchpumpe im Winter? Wo wird sie gelagert?

Beim dauerhaften Einsatz einer Tauchpumpe in Außengebieten, wie im Garten oder direkt im Teich, wird die Winterzeit zu einem Problem. Die Tauchpumpe darf nicht einfrieren, unabhĂ€ngig davon, ob sie sich unter der WasseroberflĂ€che befindet oder im Garten gelagert wird. Das Eis dehnt das Material aus und zerstört die Pumpe. Daher darf diese nur besonders tief im Wasser platziert werden, am besten sehr dicht ĂŒber dem Teichgrund, weil dort das Wasser nicht gefriert. Wichtig ist, dass die Tauchpumpe in dieser Zeit abgeschaltet ist, nur ab und an, am besten an frostfreien Tagen, fĂŒr eine kurze Zeit gestartet wird, damit sie nicht festfriert.

Auch muss die Tauchpumpe, wo immer sie gelagert wird, grĂŒndlich gereinigt werden, damit sich der Schmutz nicht verfestigt und SchĂ€den verursacht. Das sollte einmal im Jahr der Fall sein. GĂŒnstig ist dafĂŒr der Herbst, wenn sich viel Falllaub am Teichboden sammelt und eine grĂ¶ĂŸere Verschlammung entsteht.

Zur Reinigung der Tauchpumpe wird das GehĂ€use des Filters abgenommen und unter klarem Wasser durchgespĂŒlt. Bei allen Teilen sollten keine anderen Reinigungsmittel verwendet werden. Die Tauchpumpe wird nach der Gebrauchsanleitung in ihre Einzelteile zerlegt, die Rohrteile und SchlĂ€uche mit einer BĂŒrste gesĂ€ubert oder in warmes Wasser eingelegt. Das Gleiche erfolgt an der Pumpe selbst, gerade wenn sich Laub und Schmutzpartikel am FlĂŒgelrad angesammelt haben. Auch sollte darauf geachtet werden, dass bei der SĂ€uberung die FlĂŒgelrĂ€der nicht verbiegen oder anderweitig beschĂ€digt werden.

Überwintern sollte die Tauchpumpe dann entweder tief im Teich oder in einem BehĂ€lter mit klarem Wasser, z. B. einem Eimer. Von einer trockenen Aufbewahrung wĂ€hrend der Winterzeit ist abzuraten, da sich unter solchen Bedingungen der Rotor festsetzt.

Mögliche Defekte oder Verstopfungen bei der Tauchpumpe

Obwohl Tauchpumpen langlebig und robust sind, kann es zu Defekten kommen. Daher sollte sie ab und an ĂŒberprĂŒft und gegebenfalls selbst repariert werden. Dazu mĂŒssen die Defekte aber erst einmal nĂ€her eingegrenzt werden.

Die Tauchpumpe ist fehlerhaft, wenn der Motor gar nicht dreht, die Pumpe nur begrenzt fördert bzw. einfach Aussetzer hat oder wenn der Schalter sich nicht ein- oder ausschalten lĂ€sst. GrĂŒnde dafĂŒr können ein defekter Kondensator sein oder ein Problem im Ansaugbereich.

In diesem Fall ist die Tauchpumpe verstopft und das gitterartige Gebilde muss komplett gereinigt werden. Auch kann das RĂŒckschlagventil kaputt sein und sich nicht mehr öffnen lassen.

Da Tauchpumpen ihr Medium durch VerdrĂ€ngung fördern, sammeln sich am Pumpenrad Luftblasen. Sind davon zu viele vorhanden, kann die VerdrĂ€ngung nicht mehr ausreichend stattfinden und die Förderhöhe beeinflusst werden. Die Bildung der Luftblasen lĂ€sst sich am Pumpenrad ĂŒberprĂŒfen. Zieht die Pumpe Luft, funktioniert sie nicht richtig.

Wenn die Tauchpumpe nur noch begrenzt Wasser befördert, ruckartig lĂ€uft oder Aussetzer hat, muss der Zu- und Ablauf ĂŒberprĂŒft und gereinigt werden. Auch könnte das RĂŒckschlagventil hier beschĂ€digt sein, meistens daran zu erkennen, dass die Tauchpumpe ganz unvermittelt anlĂ€uft.

Wechselt dagegen die Drehrichtung oder lÀuft die Pumpe unter der Last des Wassers nicht richtig an, handelt es sich meistens um KondensatorschÀden.

LĂ€sst sich die Tauchpumpe nicht ein- oder ausschalten, kann der Schwimmer eingeklemmt sein. Dieser kann durch Sicht und Bewegung geprĂŒft werden, schließlich gereinigt. Auch könnte natĂŒrlich der Schalter selbst defekt sein.

Gegen eine verstopfte Tauchpumpe hilft immer eine grĂŒndliche Reinigung. Diese sollte am besten nach jeder Anwendung erfolgen, um SchĂ€den oder Funktionsstörungen zu vermeiden. Manchmal weisen Tauchpumpen an der Druckseite eine Bohrung auf, genauer dort, wo sich der Schlauchanschlussstutzen befindet. Auch dieser kann verstopfen und die Tauchmaschine wird unter diesen UmstĂ€nden nicht mehr richtig entlĂŒftet. Der Stutzen muss dann entfernt und gereinigt werden.

Wenn Tauchpumpen aus Polyamid bestehen, schrumpft dieses mit der Zeit, wenn es trocken wird. Das kann einen Defekt auslösen, bei dem das FlĂŒgelrad von der Motorwelle nicht mehr bewegt und mitgenommen wird. Auch hier ist eine Reparatur notwendig.

NĂŒtzliches Zubehör

Ist die Wohnung oder der Keller ĂŒberschwemmt, schafft die Tauchpumpe Abhilfe. Danach ist allerdings, wie bereits erwĂ€hnt, nicht alles getan. Um Schimmelpilzbildung oder andere FolgeschĂ€den nach einer Überschwemmung der RĂ€umlichkeiten vorzubeugen, eignet sich z. B. ein Kondensationstrockner, da alleine das LĂŒften und Heizen bei solchen Bedingungen nicht mehr ausreichen.

Dieser saugt die feuchte Raumluft an, die dann ĂŒber ein KĂŒhlteil gefĂŒhrt und darin abgekĂŒhlt wird, bis der Taupunkt ĂŒberschritten wird. Dort kondensiert die Feuchtigkeit und wird in einem WasserbehĂ€lter aufgefangen. Ein Schlauchsystem am Kondensationstrockner leitet das Wasser dann ab.

Das AbkĂŒhlen der Luftfeuchte wirkt wie der Effekt bei der Tauwasserbildung an kalten OberflĂ€chen. Die Feuchtigkeit in der Luft wird durch einen Ventilator des GerĂ€ts ĂŒber KĂŒhllamellen gefĂŒhrt, die eine Temperatur unter dem Taupunkt der Luft aufweisen, wodurch sich Kondenswasser bildet, das in einem separaten und dafĂŒr vorgesehenen BehĂ€lter gesammelt wird. Die abgekĂŒhlte Luft wird durch den Kondensationstrockner wieder erwĂ€rmt und als Trockenluft abgegeben. Das gleiche Prinzip ist z. B. in einem WĂ€schetrockner der Fall.

Ein weiteres und wichtiges Zubehör ist ein Frequenzumrichter, der die Drehzahl fĂŒr Drehstrommotoren regelt. Der Frequenzbereich liegt bei diesen meistens bei 650Hz.

Alternativen zur Tauchpumpe

Ein Hauswasserwerk kann die Aufgabe einer Tauchpumpe ebenfalls bewerkstelligen, indem es das Haus und verschiedene andere Bereiche mit Wasser versorgt oder fĂŒr die BewĂ€sserung von GĂ€rten und Beeten dient.

Allerdings kann dieses nicht direkt im Wasser aufgestellt werden, was bei einer Tauchpumpe der Fall ist. Hier kommt es gerade auf die Höhe des Wasserpegels an, um alternativ auch zum Hauswasserwerk zu greifen. Auch kann dieses den gesamten Bereich bewÀssern, was eine Tauchpumpe nicht leistet. Andererseits benötigt ein Hauswasserwerk immer eine Wasserentnahmestelle, wie z. B. ein Brunnen, ein Bach oder eine Zisterne.

NĂŒtzlich ist auch eine Schmutzwasser-Box fĂŒr aggressivere Medien, die mit 300 Watt betrieben wird. Diese fördert neben Schmutzwasser aus z. B. Duschen, Wasch- und SpĂŒlmaschinen auch Brennwertkondensat oder kann bei WasserenthĂ€rtungsanlagen genutzt werden.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen:

Was bei einem Rohrbruch zu tun ist, kann an dieser Stelle nachgelesen werden:
http://www.aachener-zeitung.de/ratgeber/bauen-wohnen/jede-minute-zaehlt-was-beim-rohrbruch-zu-tun-ist-1.960333

Bei Überschwemmung und Hochwasser kann man Folgendes tun:
– http://survival.4u.org/katastrophen/ueberschwemmung-schutz.htm

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.670 Bewertungen. Durchschnitt: 4,68 von 5)
Loading...