Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Poolroboter-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

So schützen Sie Ihren Pool im Herbst und Winter wirklich effektiv

Zodiac Vortex 3Um den Pool richtig über den Winter zu bringen, gibt es zwei Wege. Entweder Sie lassen das Wasser komplett ab oder aber Sie lassen das Wasser den Winter über im Pool. Sollten Sie sich dafür entscheiden, das Wasser abzupumpen und den Pool zu leeren, stellt sich die Problematik mit der Wasserentsorgung. Dies sind natürlich Kosten, die auf Sie zukommen, die Sie überdenken sollten. Meist ist es günstiger, das Wasser im Pool zu lassen.

Natürlich kommt es hier wiederum auf die Größe des Pools an. Wenn Sie keine chemischen Zusätze verwendet haben, könnten Sie das Poolwasser zum Beispiel im Winter über zum Blumen gießen verwenden. In unserem Breitengrad jedoch stellt sich Sommer wie Winter recht feucht ein, sodass ein Garten sowieso nicht großartige gegossen werden muss. Da haben es die südlichen Länder wie Italien oder Spanien aufgrund der milden Temperaturen auch im Winter schon einfacher. Sollten Sie sich für das Überwintern mit Wasser entscheiden, müssen Sie dem Kippen des Wassers und dem Frost entgegenwirken.

Damit das Wasser nicht kippt, ist es nötig, dass Sie stetig die Pumpe weiterlaufen lassen.

Nun erklären wir Ihnen aber Schritt für Schritt, wie Sie den Pool winterfest machen.

Schritt für Schritt über den Winter

Frostempfindliche Teile sind unbedingt aus dem Pool zu entfernen. Sollte das Wasser im Winter gefrieren, kann dieser Vorgang die Wände des Pools beschädigen. Deshalb ist es sehr elementar, dass Sie den Pool richtig gut winterfest machen. Zunächst sollten Sie beachten, dass der PH Wert bis auf 7,0 bis 7,2 eingestellt wird.

Anschließend ist es nötig, dass Sie eine Schockchlorung durchführen. Messen Sie hierbei den Chlorwert der mindestens 0,8 mg pro Liter betragen sollte. Ein Chlormittel, welches das Baden gleich nach dem Einfüllen wieder zulässt, wird für diese Schockchlorung nicht ausreichend sein. Kaufen Sie deshalb ein spezielles Mittel, mit dem der Chlorgehalt gesteigert werden kann. Wichtig ist auch, dass Sie den Pool, dann auch nicht mehr benutzen, sobald er winterfest gemacht wurde. Nachdem Sie das Chlor eingefüllt haben, ist es ratsam die Filteranlage noch etwa zwei besser vier Stunden laufen zu lassen, sodass sich das Chlor im Wasser gut verteilen kann.

Des Weiteren gibt es sogenannte Wasserpflegemittel, die eingefüllt werden, um bei Frost das Gefrieren des Pools zu vermeiden. Zudem unterdrücken diese Mittel das Wachstum von Algen und setzen der Kalkablagerung entgegen.

Der Wasserpegel sollte nun gesenkt werden. Und zwar soweit, bis sich der Wasserstand unter dem Skimmer befindet. Verfügen Sie über ein transportables Filtersystem, können Sie den Wasserpegel so lassen, wie er ist. Wenn Sie jedoch eine Filteranlage eingebaut haben, ist es wichtig, dass sich in der Filteranlage selbst kein Wasser mehr befindet, welches gefrieren könnt. Sobald der Wasserpegel abgesenkt wurde, können Sie die entstandenen Kalkschichten mit entsprechenden Reinigungsmitteln lösen. Es ist wichtig, dass der Pool vor dem Überwintern gereinigt wird, damit im Frühjahr wieder eine schnelle Inbetriebnahme gewährleistet werden kann. Zudem werden Beschädigungen des Pools durch eine optimale Reinigung vermindert.

Frost ist der größte Feind des Pools

Sobald Sie nun alle Arbeiten erledigt haben, überzeugen Sie sich davon, dass alle Rohre und Leitungen vom Wasser befreit sind und keine Frostschäden entstehen können. Wichtig ist auch, dass alle Öffnungen mit Blenden gut verschlossen werden. Der Grund: Im Winter sorgen Niederschläge, Regen oder Schnee dafür, dass der Wasserpegel im Pool steigt. Dies wiederum füllt die Rohre wieder mit Wasser, welches einfrieren und Beschädigungen verursachen könnte. Einige Poolanlagen sind mit Winterstopfen ausgeliefert worden, die jetzt bestens zum Einsatz kommen. Auch der Skimmer sollte gut verschlossen werden, um das Filtersystem zu schützen. Ein weiteres Hilfsmittel sind Eisdruckpolster, falls die Temperaturen soweit sinken, dass das Wasser doch gefrieren könnte. Eisdruckpolster werden an den Wänden angebracht und Sie legen diese einmal in der Mitte durch den Pool. Das kann je nach Größe des Pools verschieden gehandhabt werden. Ist der Pool mit einer Edelstahlleiter versehen, sollten Sie diese unbedingt abmontieren, um eventuelle Rostschäden zu vermeiden.

Um den Pool dann komplett winterfest zu machen, kommt abschließend eine Plane auf den Pool. Diese sollte mindestens 80 cm größer sein als der Pool und auf der Wasseroberfläche schwimmen. Bringen Sie außerdem alle Gerätschaften in Sicherheit, die keinen Frost vertragen.

Das sollten Sie im Winter beachten

Frau mit einem Poolroboter am BeckenrandGanz ohne Nichtbeachtung kommt der Pool nicht über den Winter. Kontrollieren Sie regelmäßig den Stand des Wassers und überzeugen Sie sich davon, dass alle Rohre und Leistungen noch frei liegen. Überprüfen Sie auch die Wasserqualität. Sollte das Wasser die Farbe verändern, ist es nötig, noch etwas Wintermittel nachzugießen. Setzten Sie sich die Vorgabe den Pool auch im Winter etwa alle zwei Wochen oder nach einer andauernden Regenzeit zu kontrollieren. Wenn Sie sich also an einige Tipps halten, kommt der Pool wunderbar auch mit Wasser über den Winter.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.369 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...