TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Bodentrampoline im Test auf ExpertenTesten.de
7 Getestete Produkte
29 Investierte Stunden
38 Ausgewertete Studien
652 Analysierte Rezensionen
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Bodentrampolin Test 2021 • Die 7 besten Bodentrampoline im Vergleich

Ein Bodentrampolin ist für die ganze Familie gut geeignet, um sich körperlich fit zu halten. Damit es bei der Nutzung zu keinen Verletzungen kommt und das Trampolin viele Jahre verwendet werden kann, sollten einige Kaufkriterien beachtet werden. Wir von expertentesten.de haben in unserem Vergleich unterschiedliche Kriterien für Sie zusammengestellt. Dadurch können Sie einen Fehlkauf vermeiden

Bodentrampolin Bestenliste  2021 - Die besten Bodentrampoline im Test & Vergleich

Bodentrampolin Test

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren >

Was ist ein Bodentrampolin und wie funktioniert es?

Was ist ein Bodentrampolin im TestEin Bodentrampolin wird zum Hüpfen, Spielen oder Saltos schlagen verwendet. Ein großer Vorteil ist, dass laut externer Tests viele Modelle eine niedrige Höhe aufweisen. Dadurch kann auf eine Leiter verzichtet werden. Auch die Sprunghöhe über dem Boden ist sehr gering. Bodentrampoline werden zwischen Ground- und InGround-Modellen unterschieden. Das beste Modell weist eine hohe Belastbarkeit und eine gepolsterte Randabdeckung auf. Viele Trampoline sind zusätzlich mit einem Netz ausgestattet.

Diese Trampoline bieten ein Höchstmaß an Sicherheit. Durch das robuste Sicherheitsnetz können Sie laut Test dafür sorgen, dass die Kinder beim Toben auf dem Bodentrampolin nicht daneben springen. Viele Bodentrampoline lassen sich im Vergleich zu anderen Sportgeräten leicht aufbauen. Sie können je nach Bedarf in den Boden eingelassen oder ragen nur etwas über die Bodenhöhe hinaus.

Bei aufgestellten Bodentrampolinen müssen Sie darauf achten, dass unter dem Sprungtuch ausreichend Platz vorhanden ist. Ansonsten müssten Sie den Boden etwas abtragen.

Dadurch ist gewährleistet, dass eine ausreichende Federung vorhanden ist. Nur mit einer stabilen Federung werden alle Sprünge optimal durch das Sprungtuch abgefedert und unterstützt.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Bodentrampoline

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von Bodentrampolin-Überkategorien gibt es?

Welche Arten von Bodentrampolinen gibt es in einem Test?

Je nach Bedarf stehen Ihnen runde und rechteckige Bodentrampoline zur Auswahl. Sie stehen in den unterschiedlichsten Größen und Farben zur Verfügung. Für welche Form Sie sich entscheiden, hängt vor allem vom vorhandenen Platz und Ihrem Geschmack ab. Wenn Sie bei einem Test auf dem Srungtuch hüpfen, sollte es leicht nachfedern und Ihnen etwas mehr Schwung verleihen. Viele Modelle sind für Erwachsene und Kinder gleichermaßen gut geeignet. Bodentrampoline für Kinder benötigen nicht immer ein Sicherheitsnetz.

Da das Trampolin nah am Boden aufgebaut wird, kann das Kind nicht tief fallen. Trotzdem kann ein Sicherheitsnetz das Verletzungsrisiko senken. Durch eine weich gepolsterte Randabdeckung steht ein ausreichender Schutz während des Hüpfens zur Verfügung. Dadurch wird die Verletzungsgefahr minimiert.

Viele Bodentrampoline werden einfach auf dem Boden aufgestellt. Andere Modelle müssen in den Boden eingesetzt werden.

Diese Trampoline bieten häufig eine gute Qualität. Ein kleiner Nachteil ist, dass der Aufbau etwas länger dauert. Ein stabiles und hochwertiges Bodentrampolin lässt sich für Kindern und Erwachsene nutzen. Bei einem ebenerdigen Trampolin ist der Ein- und Ausstieg wesentlich einfacher. Es muss beim Betreten kein Höhenunterschied überwunden werden. Somit kann das Bodentrampolin auch von Kindern oder älteren Menschen einfacher genutzt werden.

3 häufige Nachteile anhand von Amazon-Rezensionen oder Produkttests von Bloggern

Zu den wohl häufigsten Nachteilen, die aufgrund von Kundenrezensionen bei einem Vergleich auf Amazon ermittelt wurden, gelten:

  • Bodentrampolin schließt nicht ebenerdig ab
  • aufwendiger Auf- und Abbau
  • erfordert einen einmaligen Erdaushub

Wenn Sie sich für den Kauf eines ebenerdigen Modells entscheiden, müssen sie zuerst etwas Erde abtragen. Das nimmt einiges an Kraft und Zeit in Anspruch. Ohne diesen Erdaushub ist ein Hüpfen auf dem Bodentrampolin aber gar nicht möglich, da das Sprungtuch auf dem Boden aufschlagen würde.

Der Aufbau eines aufstellbaren Bodentrampolins ist im Vergleich zum ebenerdigen Modell wesentlich schneller. Aber auch bei diesen Modellen kann es passieren, dass der Aufbau des Bodentrampolins für einen Test sehr umfangreich ist.

Kundenbewertungen bei Amazon können sehr nützlich sein, um ein Trampolin zu finden, das sich schnell und einfach aufbauen lässt. Zusätzlich sollte beim Kauf immer auf ein witterungsbeständiges Material geachtet werden. Das Trampolin darf nicht rosten oder bei starker Belastung kaputt gehen. Bodentrampoline aus hochwertigen Materialien können über viele Jahre genutzt werden.

So werden Bodentrampolin-Anbieter getestet

Viele Tester haben sich in der Vergangenheit die Mühe gemacht, die unterschiedlichsten Bodentrampoline für Sie zu testen. Ihren Erfahrungen sollten Sie vertrauen. Bei einem Bodentrampolin Test sollte auf folgende Kriterien besonders Wert gelegt werden:

Sicherheit

Nach diesen Testkriterien werden Bodentrampoline bei ExpertenTesten verglichenTrampoline mit Schutznetz sorgen dafür, dass Sie oder Ihre Kinder beim Springen nicht vom Trampolin fallen können. Eine gute Alternative sind Trampoline, die mit einer gepolsterten Randabdeckung ausgestattet sind. Somit landen alle Sportler bei einem Sturz sehr weich.

Größe

In der Regel geben die Maße eines Trampolins nicht die Größe der Sprungfläche wieder, sondern die Gesamtmaße. Achten Sie beim Kauf eines Trampolins darauf, dass es locker auf ihre Außenfläche passt. Umso größer die Sprungfläche ist, desto mehr Federn sollte das Bodentrampolin aufweisen. Im Vergleich zu eckigen Modellen sind runde Bodentrampoline wesentlich besser geeignet. Wenn Sie das Trampolin nicht das ganze Jahr über nutzen möchten, sollten Sie sich für ein Modell entscheiden, dass sich mit wenigen Handgriffen auf- und abbauen lässt.

Maximale Belastbarkeit

Einige Bodentrampoline bieten eine maximale Belastbarkeit zwischen 90 und 100 kg. Stabilere Trampoline können sogar mit einem Gewicht zwischen 120 und 150 kg belastet werden. Eine hohe Belastbarkeit ist besonders dann wichtig, wenn das Bodentrampolin von mehreren Personen verwendet werden soll.

Ansonsten könnte es passieren, dass die Federn überbelastet werden oder das Sprungtuch reißt. Es ist daher immer ratsam, ein Bodentrampolin mit einer hohen Belastungsgrenze zu wählen.

Kurzinformation zu anderen 3 Dienstleistern / Anbietern

Zu den bekanntesten Dienstleistern von Bodentrampolinen gehören folgende Anbieter:

  • Eurotramp
  • Berg
  • Eduplay
  • Etan
  • Salta
Der Hersteller Eurotramp hat sich auf die Herstellung von hochwertigen Spielgeräten spezialisiert. Unter anderem stellt das Unternehmen Trampoline in den unterschiedlichsten Größen und Formen her. Der Sitz von Eurotramp ist in Belgien. Von hier aus werden weltweit alle Produkte auf den Markt gebracht. Eurotramp Bodentrampoline sind für den Außen- und Innenbereich geeignet.
Der Hersteller Berg bietet im Bereich der Trampoline eine gute Qualität. Neben Trampolinen gehören auch GoKarts zum Sortiment des Anbieters. Die Wahl eines Berg-Bodentrampolins hängt immer vom Platzangebot im Garten ab. Laut Hersteller springen Sie mit einem Berg Trampolin wesentlich höher im Vergleich zu anderen Trampolin-Modellen. Berg Trampolins gelten als funktional und wurden dank neuartiger Technologien und Innovationen weiterentwickelt. Somit können Sie sich immer auf eine gute Qualität verlassen.
Seit 2005 bietet der Hersteller Eduplay hochwertige Bodentrampolins an. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in der Mitte Deutschland. Der Hersteller legt laut externem Test großen Wert auf einen guten Kundenservice und verantwortungsbewusste Produkte. Qualität, faire Preise und ein fachkundiges Wissen stehen bei Eduplay im Vordergrund. Der deutsche Importeur bietet daher eine breite Produktpalette an Bastel- und Spielwaren, die Kinder bei der Kreativität, Bewegung, beim Forschen, Spielen und Entwickeln helfen sollen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Trampoline von Eduplay schnell auf- und abgebaut werden können. Größere Modelle lassen sich laut Test auch problemlos von mehreren Personen verwenden.
Der Hersteller Etan ist ein niederländischer Anbieter, der eine Vielzahl an hochwertigen Sport- und Spielgeräten für den Outdoor- und Indoor-Bereich im Angebot hat. Das Firmenmotto des Anbieters lautet: Fun you can trust. Das beliebte Unternehmen bietet Spielgeräte für jede Altersklasse an. Alle Produkte entsprechen den höchsten Sicherheitsstandards. Dementsprechend können Eltern ihre Kinder sorglos auf dem Bodentrampolin spielen lassen.
Salta Bodentrampoline sind optimal für den Außenbereich geeignet. Sie sind stabil verarbeitet und werden aus hochwertigen Materialien hergestellt. Die Kollektionen von Salta sind sehr umfangreich. Das Unternehmen wurde 2012 durch Marco Sjoers gegründet. Er sorgt mit seiner jahrelangen Erfahrung dafür, dass in seinem Unternehmen nur hochwertige Outdoor- und Spielwaren gefertigt werden. Inzwischen versendet Salta alle Produkte innerhalb von ganz Europa und hat sich auf dem Markt einen guten Namen gemacht. Mit einem Salta Bodentrampolin sind Sie laut vieler Tests und Kundenmeinungen gut ausgestattet.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der Bodentrampoline

Die Geschichte von Bodentrampoline im Test und VergleichFrüher wurde zum Hüpfen immer eine Matratze verwendet. Seit vielen Jahren gehört das Trampolinspringen zu den Attraktionen einer Zirkusvorstellung. Zum Abschluss seiner Vorstellung ließ sich ein Artist einfach in ein Trampolinnetz fallen. Vom Netz aus wurden in der Regel noch einige Saltos vorgeführt. In Deutschland wurde 1951 in Süchteln das erste Trampolin entwickelt, das wie eine Art Wurfmaschine funktionierte.

Das Trampolin hatte ein Gestell aus Eisen. Auf dieses Gestell wurde ein Tuch aus Rollladengurten gespannt. Im Vergleich zu heute waren diese Trampoline nicht sehr stabil und wurden lediglich für den Verein ASV Süchteln zur Verfügung hergestellt, um einige Sprungübungen durchzuführen. Im Jahr 1953 wurde das Sportgerät auch von Wasserspringern zu Trainingszwecken verwendet. In der heutigen Zeit sind Trampoline auch im privaten Bereich nicht mehr wegzudenken.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Bodentrampolin

Trampolinspringen ist im Vergleich zu Sportarten wie Joggen wesentlich gesünder und effizienter. Das bedeutet, dass 10 Minuten Trampolinspringen genauso fit macht, wie eine halbe Stunde Joggen. Dabei ist das Prinzip sehr einfach. Durch das Trampolinspringen werden die unterschiedlichsten Kräfte genutzt, die auf den Körper einwirken.

Gleichzeitig macht das Springen auf einem Bodentrampolin viel Spaß. Da der menschliche Körper durch die Schwerkraft nach unten gezogen wird, benötigt er viel Kraft, um hoch in die Luft zu springen.

Sportliche Übungen auf dem Trampolin stärken nicht nur die Muskulatur, sondern verbessern auch die Ausdauer sowie das Reaktionsvermögen. Laut externem Test ist ein Trampolin ein sehr vielseitiges Sportgerät. Mit den richtigen Übungen kann viel für den eigenen Körper getan werden. Durch eine hochwertige Sprungmatte werden beim Hüpfen auch die Gelenke optimal geschont. Alle Stöße werden sanft abgefedert.

Bodentrampolin in 5 Schritten richtig montieren

Schritt 1

Schritt 1

Zuerst muss eine passende Stelle für das Trampolin gefunden werden.

Schritt 2

Schritt 2

Bei Bodentrampolinen sind häufig einige Grabarbeiten notwendig. Am tiefsten Punkt sollte die Kuhle circa 75 cm tief sein. Hierbei spielt es keine Rolle, welchen Durchmesser das Trampolin hat.

Schritt 3

Schritt 3

Für ein großes Trampolin mit einem Durchmesser von 430 cm lohnt es sich, einen Minibagger auszuleihen. Bei dieser Größe fällt ein Erdaushub von 4 m³ an.

Schritt 4

Schritt 4

Das Trampolin sollte direkt über der Kuhle aufgebaut werden. Viele Bodentrampoline werden bereits fertig montiert geliefert.

Schritt 5

Schritt 5

Bei einigen Modellen muss noch das Sicherheitsnetz angebracht werden. In der Regel ist hierfür kein spezielles Werkzeug notwendig.

10 Tipps zur Pflege

Tipp 1

Tipp 1

Trampoline sollten bei Nichtgebrauch immer abgedeckt werden.

Tipp 2

Tipp 2

Vor der Nutzung sollte das Sportgerät auf Mängel kontrolliert werden.

Tipp 3

Tipp 3

Grober Schmutz lässt sich mit einem Besen oder Schwamm gut entfernen.

Tipp 4

Tipp 4

Flecken auf dem Sprungtuch können mit einem feuchten Tuch beseitigt werden.

Tipp 5

Tipp 5

Die Füße des Trampolins sollten regelmäßig festgezogen werden.

Tipp 6

Tipp 6

Alle Schrauben sollten ebenfalls nach einiger Zeit nachgezogen werden.

Tipp 7

Tipp 7

Metallteile können mit einem speziellen Rostentferner behandelt werden.

Tipp 8

Tipp 8

Nach einem starken Regen ist es sinnvoll, das Trampolin mit einem trockenen Tuch abzureiben.

Tipp 9

Tipp 9

Defekte Teile wie beispielsweise das Sicherheitsnetz können ausgetauscht werden.

Tipp 10

Tipp 10

Nach dem Reinigen sollte die Position des Trampolins wieder ausgerichtet werden.

Nützliches Zubehör

Nützliches Zubehör für Bodentrampolin im Test und VergleichEines der wichtigsten Zubehörteile eines Bodentrampolins ist laut Test ein Sicherheitsnetz. Viele Hersteller bieten die Netze auch einzeln an, sodass das Netz jederzeit nachgekauft und am Trampolin befestigt werden kann. Das Beste ist, wenn das Sicherheitsnetz immer passend zum Trampolin gekauft wird. Auch die Beine eines Trampolins lassen sich bei Bedarf nachbestellen. Damit das Bodentrampolin bei Wind und Wetter optimal geschützt ist, sollte es mit einer Abdeckhaube versehen werden.

Die Hauben sind ein guter Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit. Einige Abdeckhauben schützen das Trampolin sogar vor einer übermäßigen UV-Einwirkung. Somit wird das Sprungtuch nicht brüchig und verliert auch nicht seine ursprüngliche Farbe. Durch eine Vielzahl an Zubehörteilen kann die Lebensdauer des Bodentrampolins um einige Jahre erhöht werden. Dadurch sparen Sie viel Geld.

FAQ

Wo sollte ein Trampolin gekauft werden?

Im Vergleich zu einem Fachhandel bietet das Internet eine wesentlich größere Auswahl. Sie können sich laut Test genau das Trampolin zu einem fairen Preis kaufen, dass am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Ein Test und Kundenmeinungen können Ihnen dabei helfen, ein passendes Bodentrampolin zu finden.

Achten Sie neben den Maßen auch auf das Material und die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle.

Was ist das beste Bodentrampolin?

Das beste Bodentrampolin bietet nicht nur ausreichend Platz zum Springen, sondern ist auch stabil verarbeitet. Viele Trampoline bieten eine gute Qualität und hohe Stabilität. Sie verfügen über Beine aus Edelstahl und eine robuste Federung. Besonders pflegeleicht sind Modelle, die aus einem pulverbeschichteten Stahl gefertigt werden.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Online Kauf eines Bodentrampolins - worauf muss man achten?Das Bodentrampolin sollte immer zur Außenfläche passen. Beim Kauf sollte zusätzlich auf eine hohe Stabilität und Sicherheit geachtet werden. Besonders wenn das Bodentrampolin von mehreren Personen gleichzeitig verwendet werden soll, muss auf eine hohe Belastungsfähigkeit geachtet werden. Ein Blick auf das maximale Gewicht ist hierbei sehr wichtig. Es sollte immer etwas höher gewählt werden als das Gewicht ihres schwersten Haushaltsmitglieds. Somit sind Sie beim Kauf immer auf der sicheren Seite, dass ihr gewähltes Modell auch hohe Belastungen aushalten kann.

Welche Sicherheitsvorkehrungen gibt es?

Ein Test hat gezeigt, dass ein weich gepolsterter Rand vor Verletzungen schützen kann. Außerdem sollte das Bodentrampolin mit einem Sicherheitsnetz ausgestattet werden. Das ist besonders bei großen Modellen wichtig, auf denen Saltos oder andere Kunststücke vorgeführt werden.

Die Sicherheitsnetze werden laut Test bei den meisten Modellen an den Seiten des Trampolins befestigt. Lediglich ein kleiner Ein- und Ausstieg bleibt offen. Bei einigen Bodentrampolinen kann der Eingangsbereich durch Bänder ebenfalls fest verschlossen werden.

Welche Trampolinart ist besser geeignet?

Je nach Bedarf können Bodentrampoline auf den Boden gestellt oder in das Erdreich eingelassen werden. Bei ebenerdigen Modellen ist es wichtig, dass die Erde unter dem Trampolin ausgeschachtet wird. Ansonsten ist keine optimale Federung möglich. Beim Aufbau sollte immer auf die Hinweise des Herstellers geachtet werden. Er gibt an, wie tief die Ausschachtung unter dem Bodentrampolin sein sollte.

Aufstellbare Modelle bieten den Vorteil, dass sie bei schlechtem Wetter abgebaut werden können.

Können Trampoline im Winter draußen bleiben?

Damit ein Bodentrampolin bei Regen und Kälte nicht kaputt geht, sollte es bei Nichtgebrauch immer mit einer passenden Abdeckung geschützt werden. Nicht in den Boden eingelassene Modelle können während der kalten Jahreszeit auch im Keller gelagert werden. Im Frühjahr kann das Bodentrampolin dann mit wenigen Handgriffen wieder aufgebaut werden.

Wo sollte ein Bodentrampolin aufgebaut werden?

Wo sollte ein Bodentrampolin aufgebaut werden Test und Vergleich?Viele Gartenbesitzer stellen ihr Trampolin laut Test auf einer Rasenfläche auf. Somit besteht ein weiterer Schutz, falls man versehentlich herunterfällt. Ein Sturz auf den Terrassen- oder Steinboden kann dagegen schlimme Verletzungen zur Folge haben. Außerdem sollte beim Aufbau eines Bodentrampolins immer darauf geachtet werden, dass das Trampolin nicht zu nah an einer Wand oder an einem Baum aufgestellt wird. Auch dadurch kann das Verletzungsrisiko gemindert werden.

Aus welchem Material sollte ein Bodentrampolin bestehen?

Für den Außenbereich ist es ratsam, ein Material zu wählen, dass allen Witterungsbedingungen Stand halten kann. Viele Gartenbesitzer entscheiden sich laut Test für ein Bodentrampolin, dass mit einem Edelstahl Gestell ausgestattet ist. Als besonders robust gelten Stahlkonstruktionen. Die Sprungmatte besteht meistens aus einem UV-beständigem und reißfestem Material. Somit ist gewährleistet, dass das Bodentrampolin lange hält und nicht kaputt geht.

Welche Größe ist am besten geeignet?

Die Größe des Bodentrampolins im Test und VergleichFür Kinder oder eine erwachsene Person reicht ein einfaches Bodentrampolin mit einer Größe von 300 x 200 cm aus. Diese Trampoline sind für ein Gewicht von bis zu 120 kg gut geeignet. Laut externer Tests verfügen sie über 62 Stahlfedern. Für zwei Personen oder für einen größeren Platzbedarf stehen Modelle zur Verfügung, die eine Rahmengröße von 464 x 281 cm bieten. Diese Bodentrampoline können mit einem Gewicht von bis zu 190 kg belastet werden. Große Bodentrampoline können bis zu 220 kg Gewicht problemlos aushalten. Derartige Modelle werden durch 118 Stahlfedern unterstützt und weisen eine Rahmengröße von 524 x 311 cm auf.

Was sollte beim Aufbau beachtet werden?

Einfache Modelle lassen sich auch von Laien leicht auf- und abbauen. Hierbei handelt es sich laut Test meistens um sogenannte Komplettsets. Diese Sets beinhalten häufig auch passende Abdeckungen, die vor Schmutz und Feuchtigkeit schützen.

Wenn Sie sich für ein aufwendiges Modell entscheiden, ist es am besten, wenn Sie einen Partner für den Aufbau haben. Das gemeinsame Werkeln macht nicht nur mehr Spaß, sondern die Arbeit geht auch schneller von der Hand.

Achten Sie beim Aufbau darauf, dass alle Teile eine hohe Stabilität aufweisen und fest verschraubt werden.

Weiterführende Links

Unter folgenden Links erhalten Sie wichtige Infos rund um Bodentrampoline:

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar