Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Subwoofer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Wie baue ich selber ein Subwoofer?

Es gibt gewisse Geräte, die mit etwas handwerklichem Geschick und etwas Fachwissen selbst gebaut werden können. Zu diesen Geräten zählt mit Sicherheit auch der Subwoofer. Ob für das Heimkino oder für das Auto, mit hochwertigen Lautsprechern und einem Subwoofer ist für ein gutes Klangbild gesorgt. Dabei ist der Subwoofer in erster Linie für den Bass verantwortlich. Deshalb wird der Subwoofer umgangssprachlich auch als Bassbox bezeichnet. Wenn Sie nicht Unmengen an Geld für einen Subwoofer ausgeben möchten, können Sie diesen eigentlich auch relativ einfach und kostengünstig selbst bauen.

Bass macht das Leben vieler Fans von HiFi-Anlagen und Soundsystemen für die Heimkinoanlage schöner. Stellt sich nun jedoch die Frage, warum Sie ein solches Gerät kaufen sollen, wenn Sie es auch mit einer Schritt für Schritt Anleitung selber bauen können? Für erfahrene Schrauber die sich mit dieser Thematik ein wenig auskennen, dürfte der Selbstbau kein großes Problem darstellen. Jedoch für unerfahrene und ungeübte kann ein selbstgebauter Subwoofer eine schier unüberwindbare Hürde werden.

Was gilt es vor dem Bau zu beachten?

Bevor Sie sich in die Hobbywerkstätte zurückziehen um einen Subwoofer selbst zu bauen, sollten Sie einige wichtige Dinge über eine Bassbox wissen. Wenn Sie die Bauformen der einzelnen Bassboxen kennen, werden Sie auch sehr einfach das passende Bauprinzip finden. Wie Sie eventuell bereits schon wissen, gilt es zwischen folgenden Modellen zu unterscheiden:

  • aktive Subwoofer
  • passive Subwoofer

Vonyx 46cm Aktiv Disco Subwoofer 1000W Lautsprecher BoxDie Bassboxen werden prinzipiell in der Bauart unterschieden. Es gibt passive und aktive Subwoofer. Ein passiver Subwoofer wird vereinfacht gesagt über eine zentrale Anlage gesteuert. In dieser Anlage erhält der Subwoofer und alle angeschlossenen Lautsprecher die Befehle. Es handelt sich somit um eine reines Wiedergabegerät. Bei einem aktiven Subwoofer, werden die Einstellungen direkt und ohne Umwege geregelt. Warum das möglich ist wird sich bei einem Blick in das Innenleben zeigen. Ein aktiver Subwoofer hat bereits eine integrierte Einstufe.

Bei einem passiven Subwoofer fehlt diese Endstufe und muss zusätzlich erwerben werden. Somit ist ein aktiver Subwoofer sicherlich die wohl sinnvollste Kaufentscheidung und dieses Modell bietet sicherlich auch den wohl besten Klang und Bass. Neben diesen Faktor, gibt es wie bereits erwähnt auch bauliche Unterschiede.

Hier können Sie generell folgende Unterschiede feststellen:

  • geschlossenes Gehäuse
  • Bassreflexbox
  • Bandpassgehäuse

Das geschlossene Gehäuse

auna • Linie-300-SW-WN • Subwoofer • Aktiv Subwoofer • Hifi Subwoofer • Sub • 150 Watt RMS - 25cm (10) Tieftöner - integrierterHier handelt es sich sicherlich um die wohl einfachste Bauform, welche jedoch auch die beliebteste ist. Wie aus dem Namen bereits hervorgeht, ist das Gehäuse geschlossen und der Bass kann somit nur über das Chassis entweichen. Übrigens handelt es sich beim Chassis um das Runde Teil bei einem Subwoofer. Dieses Chassis ist zudem auch mit einem beweglichen Membran ausgestattet. Umgangssprachlich wird das Chassis auch als Teller bezeichnet.

Wenn Sie sich einen Subwoofer selber bauen möchten, ist eine aktive und geschlossene Variante sicherlich die einfachste Möglichkeit. Für das Material (ohne Elektronik), müssen Sie etwa mit Anschaffungskosten von etwa Euro 50,00 rechnen. Wenn Sie einen leistungsstarken Subwoofer mit Elektronik selber bauen möchten, werden sich die anfallenden Kosten etwa auf Euro 150,00 belaufen. Sie sehen also, dass der Preisvorteil enorm ist. Für solide und gute Subwoofer im Handel, müssen Sie mit Kosten von etwa Euro 350,00 rechnen. Natürlich werden Sie im Handel auch weitaus günstigere Bassboxen finden, welche jedoch an die Leistung eines selbstgebauten Subwoofer sicherlich nicht herankommen.

Mit den richtigen Teile, etwas Übung und Erfahrung, ist ein selbstgebauter Subwoofer in der Regel in 2 bis 3 Tagen fertig.

Folgende Materialien werden für den Bau benötigt:

wood-glue-596161_1280

  • MDF-Platten (Gehäuse)
  • Holzleim
  • Dämmwolle
  • Klar- und Fertiglack
  • Tennisbälle (Standfüße)
  • Chassis oder eine Endstufe

Folgendes Werkzeug wird für den Selbstbau benötigt:

screwdrivers-1073515_1280

  • Holzfräse
  • Bohrmaschine
  • Stichsäge
  • Spanngurte
  • Schleifpapier
  • Spachtel

So bauen Sie selbst einen Subwoofer

Der erste Schritt ist das Vorbereiten der MDF-Platten. Hierfür sollten Sie Platten mit einer Stärke von 19 bis 22 mm verwenden. Somit ist sichergestellt, dass das notwendige Gewicht aufgebracht wird und Schwingungen verhindert werden. Damit Sie sich den Zuschnitt sparen, können Sie diesen eventuell auch im Baumarkt durchführen lassen. Für ein ansprechendes Design ist es empfehlenswert, dass die Kanten an der Vorderseite auf 45 Grad angeschrägt werden.

speaker-1283611_1280Im nächsten Schritt muss der Einbau des Chassis vorbereitet werden. Hierfür benötigen Sie eine Stichsäge, mit der Sie den Durchmesser des Chassis ausschneiden. Das Chassis muss später perfekt hineinpassen. Um Vibrierungen zu verhindern, sollten Sie auch Verstrebungen integrieren.

Im nächsten Schritt wird dann das Gehäuse sorgfältig verleimt. Verzichten Sie auf alle Fälle auf Schrauben, denn diese Sorgen zumeist nur für unerwünschte Unebenheiten. Die Verleimung ist überaus wichtig, denn es darf sozusagen kein Schall entweichen.

Der nächste Schritt wird sicherlich die Verschönerung des Gehäuses sein. Hierfür können Sie sich an den verschiedensten Lacken bedienen. Im Vorfeld sollten jedoch unschöne Ecken und Kanten mit einem Schleifpapier bearbeitet werden.

Der nächste und sogleich auch der letzte Schritt ist die Integration der Endstufe. Die Montage erfolgt an der Rückwand und muss eigentlich nur noch mit Schrauben am Holz befestigt werden. Bevor das Chassis eingebaut wird, befüllen Sie den Leerraum noch mit Dämmwolle. Die Wolle ist dafür gut, dass der Bass in späterer Folge auch gut und sauber klingt.

Es handelt sich hier lediglich um eine kleine aber feine Zusammenfassung, wie Sie einen Subwoofer selber bauen können. Ausführliche Bauanleitung erhalten Sie im Internet. Mit einer ausführlichen Anleitung, den passenden Materialien und dem richtigen Werkzeug, sollte der Bau eines aktiven und geschlossenen Subwoofer eigentlich keine großen Probleme darstellen. Schauen Sie sich jedoch die Bauanleitungen in Ruhe an und überzeugen Sie sich von der Einfachheit selbst. Sei werden sich nicht nur über einen satten Bass freuen können, Sie schonen auch Ihren Geldbeutel wenn Sie sich für den Selbstbau entscheiden.

Fazit

Zusammengefasst ist zu sagen, dass ein Subwoofer eigentlich sehr einfach selbst gebaut werden kann. Hierfür benötigen Sie eigentlich keine großartigen Fachkenntnisse. Ausführliche Bauanleitungen finden Sie kostenlos im Internet. Das passende Material und das notwendige Werkzeug im Handel. In der Regel werden Sie für den Bau etwa ein ganzes Wochenende benötigen. Unterm Strich zahlt sich der Selbstbau einer Bassbox jedoch auf alle Fälle aus.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.375 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...