TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Online Sprachkurs-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Online Sprachkurse von babbel im Test 2021

Babbel ist einer der erfolgreichsten Sprachkurse, der seit seiner Gründung im Jahr 2007 von Millionen Menschen genutzt wird. Etwa 120.000 Mal am Tag werden die Apps von Babbel heruntergeladen. Dementsprechend kann man durchaus sagen, dass Babbel der Platzhirsch unter den Online Sprachkursen ist. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet, wobei vor allem die Auswahl aus folgenden 14 verschiedenen Sprachen überzeugen kann:

  • Dänisch
  • Deutsch
  • EnglischStudent 147783
  • Französisch
  • Italienisch
  • Indonesisch
  • Niederländisch
  • Norwegisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Russisch
  • Schwedisch
  • Spanisch
  • Türkisch
Egal ob Sie eine Fremdsprache für berufliche Zwecke oder für Ihren nächsten Urlaub benötigen: Bei Babbel finden Sie die wichtigsten Fremdsprachen. Das Erlernen einer fremden Sprache zahlt sich auf jeden Fall positiv aus: Beim Lernen aktivieren Sie Ihre Gehirnzellen – aus diesem Grund sollten sich auch ältere Menschen nicht davor fürchten, eine neue Sprache zu lernen.

Ihr Lieblings Reiseland ist Norwegen? Dann belegen Sie einen Norwegisch Kurs und Sie werden sich fortan viel besser mit den Einheimischen verständigen können. Doch auch wenn Sie beruflich weiterkommen möchten, sind Fremdsprachenkenntnisse sicher von Vorteil. Einige Arbeitgeber setzen teilweise gute bis sehr gute Englischkenntnisse voraus.

Lesen Sie im Online Sprachkurse Produktvergleich 2018, warum Sie sich für den Anbieter Babbel entscheiden sollten, welche Kurse Sie erwarten und wie die Preise gestaltet sind.

Registrierung

Wenn Sie sich bei Babbel registrieren möchten, müssen Sie zunächst angeben, für welche Sprache Sie sich interessieren. Danach geben Sie einfach Ihren Vornamen und eine gültige E-Mail-Adresse an.

Gut gefällt, dass Sie sich auch mit Ihrem Facebook- oder Google Account anmelden können. Wenn Sie sich das nächste Mal auf Babbel einloggen, können Sie direkt mit Ihrem aktivierten Kurs weitermachen oder sich Ihrer persönlichen täglichen Herausforderung stellen.

Die Kosten des Sprachkurses in der Übersicht

Preismodelle

Um die volle Funktionsvielfalt von Babbel nutzen zu können, müssen Sie sich für eines der Abos entscheiden. Der Online Sprachkurs Babbel bietet fünf verschiedene Preismodelle an. Hier ein kurzer Überblick:

  • 4,95 Euro pro Monat bei Abschluss eines 12-monatigen Vertrages
  • 5,55 Euro pro Monat bei einer sechsmonatigen Mitgliedschaft
  • 6,65 Euro monatliche Kosten, wenn Sie sich für drei Monate anmelden
  • 8,25 Euro im Monat, wenn Sie alle Sprachen nutzen möchten
  • 9,95 Euro monatliche Gebühr für einen Monat Mitgliedschaft

Wenn Sie Babbel also für einen Monat testen möchten, zahlen Sie lediglich 9,95 Euro. Grundsätzlich gilt: Je länger Ihre Mitgliedschaft andauert, desto günstiger wird der Beitrag pro Monat. Damit ist dieser Anbieter einer der günstigen im Test.

Zum Vergleich: Beim Konkurrenten Rosetta Stone ist das günstigste Paket ab 179 Euro buchbar. Für alle Sprachen auf Babbel.com gelten die gleichen Preise. Ihren Beitrag können Sie sowohl via Kreditkarte, Paypal oder Sofortüberweisung bezahlen.

Eine Bezahlung auf Rechnung ist nicht möglich. Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ebenso im elektronischen Lastschriftverfahren bezahlen. Wissen sollten Sie, dass der komplette Betrag bei Abschluss des Abos fällig wird; monatliche Zahlungen sind nicht möglich.

Alle Neukunden können sich freuen, denn sie profitieren von der 20-Tage-Geld-zurück-Garantie: Sollten Sie bis 20 Tage nach der Anmeldung Ihr Konto wieder kündigen, erhalten Sie anstandslos Ihr Geld zurück. Vergessen Sie nicht, Ihr Abo rechtzeitig zu kündigen, wenn es nicht mehr benötigt wird. Versäumen Sie dies, verlängert es sich automatisch um die jeweilige Laufzeit.

Vertragsgestaltung und Kündigung

Alle Abos bei Babbel verlängern sich automatisch, wenn man diese nicht rechtzeitig kündigt. Möchte man seine Mitgliedschaft kündigen, kann man dies recht einfach über sein Benutzerkonto. Zu diesem Zweck sieht man oben rechts seinen Benutzernamen. Klickt man diesen an, erscheint der Menüpunkt „Profil und Einstellungen“.

Hier kann man sein Profil jederzeit ändern und auch die Mitgliedschaft beenden. Eine Bestätigung der Kündigung erhalten Sie umgehend via E-Mail. Positiv: Selbst bei einer Kündigung bleibt der aktuelle Lernstand gespeichert. Sollten Sie sich also noch einmal anmelden möchten, können Sie an genau der Stelle weitermachen, wo Sie aufgehört haben. Auch eine Kündigung via E-Mail ist selbstverständlich möglich; richten Sie diese am besten an die E-Mail-Adresse [email protected].

Wie sind die Kurse aufgebaut?

Gut gefällt, dass man bei Babbel zunächst einmal kostenfrei und ohne Registrierung hineinschnuppern kann. Bereits auf der Startseite von Babbel.com geben Sie zunächst an, welche Fremdsprache Sie erlernen möchten. Nach der Wahl Ihrer Wunschsprache entscheiden Sie, ob Sie blutiger Anfänger sind oder bereits Grundkenntnisse besitzen. Danach muss man zu statistischen Zwecken noch sein Alter angeben und schon kann es mit der ersten Probelektion losgehen.

Laptop 2569626Diese besteht aus einigen wenigen Fragen, die man mit ein wenig Vorkenntnissen recht gut beantworten kann. Wenn man allerdings noch nicht eine Vokabel der jeweiligen Sprache kennt, ist dieser erste Test kaum zu bewältigen. Beantwortet man eine Frage zunächst falsch, gelangt man nicht zum nächsten Level.

Nach dem Test hat man die Möglichkeit, seinen aktuellen Lernstand abzuspeichern. Zu diesem Zweck gibt man seinen Vornamen ein und wägt für sich selbst ab, ob die Fragen zu einfach, zu schwierig oder genau richtig waren. Bei der nächsten Lektion bekommt man dann entsprechend passendere Fragen gestellt. Vorher sollten Sie sich ein möglichst sicheres Passwort auswählen, welches aus mindestens sechs Zeichen besteht.

Prüfen Sie Ihren E-Mail Account, um den Aktivierungslink zu bestätigen. Mit dem Passwort können Sie sich dann immer einloggen und wann immer Sie möchten üben. Genauso gut können Sie sich auch über Ihr Facebook- oder Google Konto einloggen. Als Anfänger lernt man zunächst ähnlich wie in der Schule die wichtigsten Vokabeln und grammatische Grundregeln. Eine Testlektion kann man nun noch durchführen, danach wird man dann allerdings direkt zu den Preisen weitergeleitet und kann sich sein Lieblingspaket auswählen. Die Kosten sind weiter oben bereits ausführlich erklärt.

Neben den Grundkursen bietet Babbel auch spezielle Themenkurse an. Sie möchten wissen, wie man sich im Urlaub am besten verständigt? Dann wählen Sie einfach diesen entsprechenden Themenkurs.

Speziell für alle, die Englisch für den Beruf benötigen, gibt es einen Business Englischkurs. In diesem lernen Sie nicht nur, wie Sie in englischer Sprache telefonieren oder E-Mails beantworten, auch Smalltalk mit Kollegen oder Kunden wird Ihnen gelehrt.

Im Online Sprachkurs Produktvergleich 2018 gefällt der Business Englisch Sprachkurs am besten. Doch egal für welchen der angebotenen Kurse Sie sich entscheiden: Jeder Kurs wird von einem Team aus Sprachwissenschaftlern und Lehrern zusammengestellt. Das integrierte Spracherkennungssystem sorgt dafür, dass man nicht nur die Vokabeln, sondern auch die richtige Aussprache lernt. Zu diesem Zweck sollte Ihr PC natürlich über einen Lautsprecher verfügen.

Sinnvoll scheint auch der sogenannte Wiederholmanager: Dieser erinnert sich an Ihre persönlichen Schwachstellen und trainiert diese das nächste Mal gezielt. Bei den Vokabeln etwa nutzt Babbel das bekannte Karteikastensystem: Alle Wörter, die noch nicht gut verinnerlicht sind, werden relativ häufig abgefragt. Erst wenn man diese zu 100 Prozent beherrscht, wandert er in das Karteikartenfach 6. Hier befinden sich dann alle Vokabeln, die man bereits fest in seinem Langzeitgedächtnis verankert hat.

Diese Lernmethode wird auch als „Spaced Repetition“ bezeichnet. Grundsätzlich macht das Lernen mit Babel sehr viel Spaß, denn es werden zahlreiche Bilder, Lückentexte und andere Formen der Auflockerung verwandt. Diese Art des Lernens ist in allen Schwierigkeitsstufen gleich, so dass man den Ablauf schnell verinnerlicht. Das Lernen auf dem Tablet oder dem Smartphone ist kaum mehr mit dem öden Pauken von Vokabeln aus Wörterbüchern vergleichbar, wie man es von früher kennt.

Bis vor Kurzem gab es bei Babbel noch die Möglichkeit, eigene Vokabeln anzulegen. Dies machte zum Beispiel Sinn, wenn man neben Babbel noch eine Schule besucht, um eine Fremdsprache zu erlernen. Die hier vermittelten Vokabeln konnte man bei Babbel eingeben und auch diese so regelmäßig wiederholen.

Schade, dass es diese Funktion nun nicht mehr gibt. Dafür können Sie sich aber gleich für mehrere Sprachen entscheiden. Am rechten oberen Bildschirmrand sehen Sie Ihren Profilnamen und daneben die Flagge des Landes, dessen Sprache Sie erlernen. Wählen Sie hier eine andere Flagge aus, startet automatisch ein neuer Kurs.

Die Lektionen können Sie nicht nur auf Ihrem heimischen PC ausführen, sondern natürlich auch auf dem Smartphone oder dem Tablet. Damit haben Sie auch unterwegs die Möglichkeit, Ihre Sprachkenntnisse wann immer Sie möchten zu vertiefen und zu festigen. Die Apps für das Smartphone, die für alle 14 Sprachen erhältlich sind, können kostenfrei im Google Play Store heruntergeladen werden; auch im Apple App Store sind diese erhältlich.

Schon zehn bis 15 Minuten am Tag genügen und Sie werden bald deutliche Lernfortschritte erzielen. Babbel ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet, denn es werden diverse Kurse angeboten. Diese orientieren sich am sogenannten Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.

Die Level A1 und A2 richten sich laut diesem an alle Anfänger, die noch keine nennenswerten Erfahrungen in der jeweiligen Fremdsprache vorweisen können. Zählen Sie zu den Fortgeschrittenen, sollten Sie einen der Kurse B1 oder B2 auswählen. Die Schwierigkeitsstufe C1 hingegen ist äußerst anspruchsvoll; C2 sind Sprachkenntnisse, die jenen eines Muttersprachlers entsprechen.

Gehören Sie zur C1- oder C2-Gruppe, ist Babbel für Sie nicht geeignet, denn dann werden Sie hier nicht mehr viel dazulernen können. Selbst bei geläufigen Sprachen wie Französisch oder Spanisch reichen die Kurse nur an das B1-Niveau heran. Eine Ausnahme bietet die englische Sprache: Hier liegt die höchste Niveaustufe bei C1. Dies bedeutet, dass Sie nicht nur stupide Vokabeln pauken, sondern auch an Grammatikkursen und Konjugationstrainings teilnehmen können.

Bei eher seltenen Sprachen wie Polnisch oder Niederländisch werden sogar nur Kurse für blutige Anfänger angeboten. Zu Beginn einer neuen Lektion werden Ihnen jeweils drei neue Wörter vorgestellt, die selbstverständlich bebildert sind. Sie sehen nicht nur, wie das jeweilige Wort geschrieben wird, sondern können sich auch die korrekte Aussprache anhören und diese wiederholen.

Stufen des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen

Hier noch einmal ein detaillierter Überblick über die einzelnen Stufen des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen:

  • A1: Alltägliche und sehr einfache Sätze werden gut verstanden. Man kann sich selber vorstellen und Antworten auf einfache Fragen, etwa zur Herkunft, geben. Damit eine problemlose Verständigung möglich ist, sollte das Gegenüber jedoch langsam sprechen.
  • A2: Der einfache und direkte Austausch von Informationen ist mit den Grundkenntnissen durchaus möglich.
  • B1: Wer über das Sprachlevel B1 verfügt, zählt bereits zu den Fortgeschrittenen und kann sich im Alltag und auf Reisen recht gut verständigen.
  • B2: Auch komplexe Inhalte können gut verstanden und ebenso selbstständig wiedergegeben werden.
  • C1: Anspruchsvolle und auch längere Texte in der jeweiligen Fremdsprache werden gut verstanden. Auch kann man sich selbst zu komplexen Themen eigenständig äußern.
  • C2: Wenn Sie auf diesem Level sind, haben Sie annähernd muttersprachliche Kenntnisse und können im Prinzip alles gut verstehen. Weiterhin können Sie sich spontan und vor allem sehr flüssig ausdrücken.

Kleiner Überblick über die Kurse

Bei Babbel steht definitiv der Spaß im Vordergrund. Wer Spaß am Lernen hat, prägt sich automatisch mehr ein. So nutzt Babbel etwa zahlreiche Abbildungen, denen die passenden Begriffe zugeordnet werden müssen. Auch Lückentexte sind eine häufig verwandte Lernmethode bei diesem Online Sprachkurs. Hier ein kleiner Überblick über die Kurse, wie sie beispielsweise in der Sprache Französisch angeboten werden:

  • Neue Kurse
  • Anfängerkurse
  • Mittelstufenkurse
  • Grammatik
  • Hören und Sprechen
  • Schreiben und Lesen
  • Land und Leute
  • Extras
  • Wörter und Sätze

Die erste Lektion kann man jeweils kostenfrei ausprobieren; danach muss man sich für eines der Abos entscheiden. Mit jedem Abo haben Sie immer nur Zugriff auf jeweils eine Sprache. Möchten Sie noch eine weitere Sprache lernen, müssen Sie ein weiteres Abo abschließen.

Besonders gut gefällt beim Anbieter Babbel im Test: Nach jedem erfolgreich absolvierten Kurs erhalten Sie ein Zertifikat. Natürlich ist dieses nicht mit anderen staatlich anerkannten Sprachzertifikaten vergleichbar; der eigenen Motivation dient es aber allemal.

Weitere Besonderheiten und Auszeichnungen

Seit dem Jahr 2017 bietet Babbel sogar eine App für Geschäftskunden an. Unbedingt erwähnenswert sind die zahlreichen Preise, die Babbel bereits einheimsen konnte. Im Jahr 2013 beispielsweise wurde Babbel auf der CeBit mit dem „Digita 2013“ und dem „Innovate 4 Society“ Preis ausgezeichnet.

Bereits zwei Jahre früher, im Jahr 2011, erhielt Babbel die Auszeichnung „European Award for Technology Supported Learning (eureleA)“ für die beste technische Umsetzung. Bis zum heutigen Tag wurde die Website kontinuierlich verbessert: Von der Anwendung und Nutzerfreundlichkeit her gefällt Babbel im Online Sprachkurse Produkttest am besten und hebt sich klar von den meisten Konkurrenten ab. Weitere Auszeichnungen, auf die Babbel stolz sein kann:

  • Google Play Store „Best of 2015
  • Best Education Startup“ 2014
  • CSR Jobs Award 2016
  • Fast Company Magazine – Platz Eins der innovativsten Unternehmen im Bildungsbereich

Auch der Kundenservice gibt im Online Sprachkurs Produktvergleich keinen Grund zur Beanstandung. Wenn Sie sich an die E-Mail-Adresse [email protected] wenden, bekommen Sie in der Regel innerhalb weniger Stunden eine Antwort. Auch der FAQ Bereich ist vorbildlich ausgebaut und beantwortet bereits alle wichtigen Fragen. Möchten Sie das Unternehmen auf postalischem Weg kontaktieren, nutzen Sie die Anschrift Lesson Nine GmbH, Max-Beer-Str. 2 in 10119 Berlin. Besonders beliebt ist der Livechat, denn wenn man diesen nutzt, erhält man sofort eine Antwort.

Die Telefonhotline von Babbel hingegen ist nur an Werktagen in der Zeit zwischen 10:00 und 14:00 Uhr unter der Rufnummer 030 / 779 079 510 erreichbar. Bis vor kurzem war es möglich, sich via Chat oder Skype mit einem anderen User auszutauschen. Diese sinnvolle Funktion wurde leider Anfang 2017 deaktiviert. Dafür überzeugt die Spracherkennung umso mehr. Um diese zu nutzen, benötigen Sie ein Headset mit Mikrofon. Ihre Aussprache wird dann hinsichtlich Betonung und Akzent auf einer Skala zwischen 0 und 100 bewertet.

Systemvoraussetzungen

Der beste Online Sprachkurs nutzt wenig, wenn Ihr PC nicht für diesen ausgelegt ist. Auch bei Babbel sollten Sie daher bereits vor einem Kauf prüfen, ob Sie über die notwendigen Systemvoraussetzungen verfügen. Diese sind:

  • Monitor mit einer Auflösung von 1024×768 oder höher
  • Betriebssystem: Windows ab Version 7
  • jeweils aktuelle Version von Chrome, Firefox, Edge bzw. auch Safari oder Internet Explorer
  • Javascript und Cookies müssen aktiviert sein

Die Vorteile von Babbel in der Zusammenfassung:

Babbel ist nicht umsonst der unumstrittene Testsieger unter den Online Sprachkursen:

  • bis zum Sprachlevel C1
  • abwechslungsreiche Übungen
  • 14 verschiedene Sprachen
  • vielfältige Lektionen
  • gute Sprachausgabe
  • Geld-zurück-Garantie
  • Lektionen können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden

Gibt es Kritikpunkte?

Natürlich ist auch der Testsieger Babbel nicht perfekt. Das Ein-Monatsabo beispielsweise könnte etwas günstiger sein. Auch sind die Kurse teilweise nicht so tiefgehend, wie es sich Fortgeschrittene sicher wünschen würden.

Yabla als Alternative zu Babbel

Sprachen lernen mit authentischen Videos“ – dies hat sich der Online Sprachkurs Yabla zur Aufgabe gemacht. Dabei ist die Auswahl an angebotenen Sprachen längst nicht so umfangreich wie bei Babbel. Sie haben die Wahlmöglichkeit zwischen folgenden sechs Sprachen:

  • Spanisch
  • Französisch
  • Englisch
  • Italienisch
  • Deutsch
  • Chinesisch

Gut gefällt hingegen, dass Yabla sowohl für Einzelmitglieder als auch für Schulen erhältlich ist. Bereits ab 8,95 Euro Monatsbeitrag haben Sie bei Yabla unbegrenzten Zugriff auf knapp 1.500 Videos. Alle Videos werden von Muttersprachlern gesprochen, was sehr authentisch ist. Jedes Video ist mit Untertiteln und Übersetzungen versehen, so dass alles leicht verständlich ist. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, die Slow Taste zu drücken, um die Wiedergabe zu verlangsamen.

Auch Schulen profitieren von dem Angebot von Yabla: Geben Sie als Lehrer einfach die Anzahl Ihrer Schüler und die gewünschte Sprache ein. Für Gruppen sind allerdings nur 12-Monats-Registrierungen möglich. Bezahlen können Sie den Monatsbeitrag via Überweisung oder Kreditkarte. Geben Sie einfach die Anzahl Ihrer Schüler ein: Je mehr Schüler betreut werden sollen, desto günstiger wird das Komplettangebot. Für 15 Schüler beispielsweise zahlen Sie einen Jahresbeitrag von etwa 300 Euro. Dies entspricht einem Kostenbeitrag von 20 Euro pro Schüler; ein hochwertiges Schulbuch ist deutlich teurer!

Yabla praktiziert getreu dem Motto „Learning by doing“. Mit dem Anbieter Babbel ist Yabla nicht zu vergleichen: Die Möglichkeiten sind doch sehr eingeschränkt. Sie können lediglich Videos ansehen und Vokabeln in eine Art Karteikartensystem übertragen. Ihr Lernfortschritt wird nicht wie bei Babbel gespeichert und auch Grammatiklektionen fehlen komplett. Insgesamt setzt Yabla ein hohes Maß an Eigenständigkeit voraus.

Häufig gestellte Fragen

Hier noch einmal die wichtigsten Fragen, die die meisten Kunden zum Online Sprachkurs Babbel haben:

  • Welche Sprachen können bei Babbel gelernt werden?

Dänisch, Englisch, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, brasilianisches Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch

  • Welche Abos werden angeboten?

Sie können ein Abo für einen, drei, sechs oder sogar zwölf Monate abschließen, wobei die Kosten bei längerer Laufzeit günstiger werden. Die Beträge werden jeweils im Voraus abgebucht.

  • Wie sind die Kursinhalte bei Babbel aufgebaut?

In den meisten Kursen werden die Lernaspekte Wortschatz, Grammatik, Anwendung und Situationen, Verständnis und Sprachproduktion berücksichtigt, wobei dies von Sprache zu Sprache variiert.

  • Warum sollte ich mich für Babbel entscheiden?

Alle Kurse bei Babbel werden von einem Team aus Sprachwissenschaftlern und Pädagogen entwickelt und entsprechen damit den neuesten Erkenntnissen. Zudem können Sie die für Sie geeignete Lektion auswählen und garantieren so den größtmöglichen Lernerfolg.

  • Kann Babbel auch offline genutzt werden?

Natürlich können alle Kurslektionen und Vokabeln heruntergeladen und dann auch offline genutzt werden.

  • Wie lösche ich mein Babbel Benutzerkonto?

Wenn Sie das Angebot von Babbel nicht mehr in Anspruch nehmen möchten, loggen Sie sich zunächst mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort auf Babbel ein. Danach wählen Sie unter dem Menüpunkt „Profil“ den Button „Einstellungen„. Hier gibt es wiederum einen Unterpunkt „Mein Profil löschen“. Wenn Sie diesen betätigen, ist Ihr Profil und damit auch Ihr bisheriger Wissensstand dauerhaft gelöscht.

  • Gibt es bei Babbel Zertifikate?

Nach jedem erfolgreich abgeschlossenen Kurs haben Sie auf Babbel die Möglichkeit, für diesen ein entsprechendes Zertifikat zu erhalten. Zu diesem Zweck finden Sie unter jedem abgeschlossenen Kurs einen Link mit einem Pokal, welcher Sie zum Zertifikat führt. Beachten Sie jedoch, dass Sie auf dieses Zertifikat nur von der Website aus, nicht aber von der App zugreifen können.

Schluss

Hier noch einmal alles Wichtige zu Babbel in der Zusammenfassung:

  • Kosten ab 4,95 Euro im Monat
  • 14 Sprachen verfügbar
  • mobile App vorhanden
  • sinnvolle Spracherkennung
  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Fortgeschrittenenkurse leider nicht für alle Sprachen erhältlich

Fazit

Babbel ist nicht nur einer der preisgünstigsten Anbieter, auch die einzelnen Lektionen sind absolut logisch aufgebaut. So bringt das Lernen nicht nur unglaublich viel, sondern macht auch noch Spaß. Allerdings sollten Sie nicht zu viel erwarten, wenn Sie in einer Fremdsprache bereits umfangreiche Sprachkenntnisse besitzen.

Bei nur sehr wenigen von den insgesamt 14 angebotenen Sprachen auf Babbel können Fortgeschrittene Ihr Wissen vertiefen. Als Anfänger dagegen werden Sie dank der praxisorientierten Kurse schnell erste Erfolge verzeichnen können. Auch ist Babbel als Preistipp bekannt: Kaum ein anderer Online Sprachkurs kann so günstige Preise bieten wie Babbel. Nicht umsonst zählt Babbel zu einem der Marktführer im Bereich der Online Sprachkurse.

Jetzt mit anderen Marken vergleichen!

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4.165 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...