Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Ranzen im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 16
Investierte Stunden 78
Ausgewertete Studien 7
Gelesene Rezensionen 557

Ranzen Test - so statten Sie Ihr Kind perfekt für die Schule aus - Vergleich der besten Ranzen 2019

Ranzen Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen
Ranzen - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Ranzen-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Ranzen?

Was ist ein Ranzen Test und Vergleich?Bei einem Ranzen handelt es sich um eine auf dem Rücken getragene Tasche, die in der Regel zum Transport von Schulmaterialien eingesetzt wird. Daher hat der Ranzen auch den Namen „Schulranzen“. Hohe Ähnlichkeit weist dieser mit einem Rucksack oder einem Tornister auf. Deshalb gibt es noch viele weitere Bezeichnungen für den klassischen Ranzen. Zum Beispiel Schultasche in Österreich, Schulpack in Bayern oder Schulmappe in Sachsen-Anhalt.

Dennoch ist ein Ranzen eine ganz eigene Gattung. Das liegt daran, dass der Ranzen komplett auf Kinder angepasst wurde. Sowohl im Design als auch dem Komfort. Der Aufbau eines Ranzens ist sehr simpel. Sie erhalten zwei Tragriemen, welche über die Schultern gelegt werden. Typisch für einen Ranzen ist, dass dieser höhenverstellbar ist. Ansonsten gibt es ein großes Innenfach, eine Klappe, damit der Ranzen verschlossen wird, sowie verschiedene Polsterungen. Ein Ranzen kommt dabei meist im Schulalltag zum Einsatz. Jedoch können Ranzen auch in der Freizeit getragen werden. Modelle für Erwachsene sind eher eine Seltenheit.

Wie funktioniert ein Ranzen?

Ein Ranzen ist wie ein klassischer Rucksack aufgebaut, dennoch gibt es einige entscheidende Unterschiede. In erster Linie sollten Sie sich den Aufbau anschauen. Ein Rucksack wirkt, wie der Name schon sagt, beinah wie ein Sack. Er hat keine hohe Stabilität und fällt in sich zusammen. Bei einem Ranzen ist das nicht der Fall. Die meisten Hersteller aus einem Ranzen Test setzen auf einen festen Rahmen. Oftmals wird mit dicken Stoffrändern oder auch Drähten gearbeitet. Dadurch besitzt der Ranzen eine viereckige oder rechteckige Form.

Der Boden ist meist verstärkt, sodass der Ranzen beim Absetzen stehen bleibt und nicht umfällt. Zudem sorgt die Verstärkung, die meist aus Kunststoff besteht, dafür, dass kein Wasser von unten eindringen kann. Nicht zu vergessen sind die Tragriemen, denn diese stellen einen der wichtigsten Teile des Ranzens dar.

Die Schultergurte bestehen aus einem festen Material und sind gepolstert. Durch passende Riemen können die Schultergurte auf die Größe des Kindes angepasst werden. Das ist sehr wichtig, damit es nicht zu übermäßigen Belastungen des Rückens kommt.
 Zudem sind die meisten Schultergurte, genauso wie die Seiten und die Rückseite des Ranzens, mit passenden Reflektoren ausgestattet. Dadurch werden Ihre Kinder selbst bei schlechten Lichtverhältnisse von heranfahrenden Autos erkannt.Wie funktioniert ein Ranzen im Test und Vergleich bei Expertentesten?

Weitere wichtige Merkmale erwarten Sie im Inneren des Ranzens, denn er ist nicht wie ein herkömmlicher Rucksack aufgebaut. Sehr viel mehr erhalten Sie unterschiedliche Fächer. Üblich ist, dass der Ranzen im Innenraum in mindestens zwei Bereiche eingeteilt ist. Das ist sehr praktisch, sodass Sie Ihre Sachen später schneller wiederfinden.

Aber es gibt bei modernen Ranzen auch viele Außenfächer und andere Bereiche, wo Sie Kleinigkeiten, Geldbörsen, Mäppchen, Trinkflaschen und ähnliches unterbringen können. Je nach Modell aus einem Ranzen Test haben Sie von außen oder innen Zugriff auf Ihre Sachen. Ansonsten spielt der Rückenbereich eine wichtige Rolle. In der Regel ist er gepolstert und mit einem Mesh-Gewebe angereichert. Dadurch sorgt der Rücken für eine gute Stabilisation, verhindert aber das unnötige Schwitzen.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Ein Ranzen hat zahlreiche Vorteile zu bieten. In erster Linie erhalten Sie sehr viel Platz. Ihr Kind kann allerlei Schulsachen einfach in den Ranzen legen und sie somit passend verstauen. Dank der vielen unterschiedlichen Fächer findet eine hervorragende Organisation statt. Das hilft natürlich im Schulalltag, denn so kann Ihr Kind schnell die passenden Sachen wiederfinden. Doch moderne Ranzen bieten nicht nur viel Stauraum im Inneren, sondern auch im Außenbereich.

Es kamen immer mehr Außenfächer hinzu, sodass ein schneller Zugriff stattfinden kann. Ein weiterer Vorteil von einem Ranzen ist, dass die heutigen Modelle auf die Bedürfnisse und den Körper von Kinder angepasst sind. Das bedeutet, Kinder und deren Wirbelsäule benötigen eine besondere Form. Diese wird von einem ergonomisch geformten Ranzen geliefert. Insofern passt sich der Ranzen der eigenen Körperform an und sorgt dafür, dass Ihr Kind nicht unter Rückenschmerzen leidet.

Vorteile aus einem Ranzen Test bei ExpertenTestenVor allem die Polsterung im Rückenbereich ist dabei sehr vorteilhaft, wobei Sie sich dank Mesh-Gewebe keine Sorgen machen müssen, dass Ihr Kind stark zu schwitzen anfängt. Ein weiterer Vorteil sind die Schultergurte. Bei den frühen Modellen waren sie in einer Länge voreingestellt. Das gehört bei guten Ranzen der Vergangenheit an. Sie können die Schultergurte individuell der Körpergröße Ihres Kindes anpassen. Das hat wiederum den Vorteil, dass das Gewicht optimal verteilt wird, sodass es nicht zu Beschwerde kommt. Nicht zu vergessen ist das Design. Früher waren Ranzen recht langweilig und unschön, da dunkle Farben zum Einsatz kamen.

Heute ist das nicht mehr der Fall, denn Ranzen gibt es in unendlich vielen Farben und diversen Design. Aus diesem Grund können Sie das Produkt aus einem Ranzen Test 2019 genau den Bedürfnissen Ihres Kindes anpassen. Zum Beispiel mag Ihr Schatz die Farbe Blau und Autos. Mit Sicherheit finden Sie den perfekten Ranzen. Ein Ranzen ist vor allem für Kinder von der Vorschule bis zum Ende der Grundschule zu empfehlen. Der Grund ist, dass der Ranzen genau auf diese Kindergröße ausgelegt ist, weshalb er Ihren Schatz bestmöglich unterstützt.

Natürlich gibt es auch Ranzen, welche wesentlich länger zum Einsatz kommen können. Doch die meisten Kinder wechseln nach der Grundschule zu einem sogenannten Schulrucksack. Dieser ist wiederum auf deren jetzige Größe ausgelegt. Sicherlich kommt ein Ranzen vor allem in der Schule zum Einsatz, doch auch in der Freizeit kann der hochwertige Rucksack schnell überzeugen.

Dank des großen Volumens sowie des hohen Komforts kann ein Ranzen selbst auf Wanderungen mitgenommen werden. Auch auf Familienausflügen macht er eine gute Figur.
Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Ranzen nach der Schulzeit noch in der Freizeit verwendet werden. Immerhin bieten sie eine lange Lebensdauer und sind nach wenigen Jahren in der Schule sicherlich noch nicht verbraucht.

Welche Arten von Ranzen gibt es?

Sicherlich sind einige Aspekte beim Ranzen erhalten geblieben, doch es gibt auch viele interessante Erneuerungen. In der Regel wird von neuen Ranzenarten gesprochen, welche durchaus überzeugen können. Aus diesem Grund zeigen wir Ihnen die bekanntesten und beliebtesten Arten von Ranzen. Schnell finden Sie das Modell, welches Sie am meisten anspricht.

Schulranzen

Der Klassiker unter den Ranzen ist der Schulranzen. Er ist perfekt auf Schulanfänger ausgelegt und punktete durch seine mitwachsende Eigenschaft. Insofern können Sie den Ranzen jederzeit in dessen Größe und Länge verstellen, ohne dass Sie sich anstrengen müssen. Zudem ist der Ranzen so ausgelegt, dass das Gewicht perfekt auf dem Rücken verteilt wird. Dadurch verhindern Sie Rückenschmerzen oder andere Beschwerden.

Nicht zu vergessen ist die großzügige Polsterung, die Sie sowohl im Rückenbereich als auch an den Schultergurten finden. Dadurch werden genau die richtigen Punkte des Skeletts am wenigsten belastet.
Dabei ist ein Schulranzen gute Anschaffung für Vorschulkinder bis zum Ende der Grundschule. Natürlich gibt es die heutigen Modelle in vielen unterschiedlichen Designs, sodass jedes Kind glücklich wird. In den späteren Jahren finden viele Kinder einen Ranzen aber „uncool“.

Die Vorteile:

  • Optimale Unterstützung von jungen Kindern
  • Bietet ausreichend Platz
  • Leicht einzustellen
  • Viele unterschiedliche Designs

Die Nachteile:

  • Ältere Kinder empfinden einen Ranzen als „uncool“

Schulrucksack

Welche Arten von Ranzen gibt es in einem Test?Ein Schulrucksack ist kein direkter Ranzen, jedoch mit dem Modell zu vergleichen. Oftmals kommt ein Schulrucksack nach der Grundschule zum Einsatz, denn Kindern ist nun ein cooles und modernes Auftreten wichtig. Da kann ein sperriger Ranzen schnell zur Belastung werden. Der Schulrucksack hat den Vorteil, dass er das Wachstum des Kindes weitgehend unterstützt. Insofern können Sie auch hier die Schultergurte individuell einstellen. Nachteilig ist aber, dass ein Schulrucksack nicht die nötige Stabilität mitbringt, die Sie von einem Ranzen gewohnt sind. Immerhin bietet der Rucksack keine feste Form, sodass alle Kleinigkeiten einfach im Rucksack herumfallen. Das kann natürlich zu unschönen Eselsohren führen. Weiterhin wird der Schwerpunkt des Rucksacks somit nicht perfekt verteilt, was wiederum zu Rückenbeschwerden führen kann. Dafür wirken Schulrucksäcke für viele ältere Kinder wesentlich cooler und lässiger. Vor allem das Design wirkt schlichter und nicht mehr so kindlich.[/box]

Die Vorteile:

  • Kommt nach der Grundschule zum Einsatz
  • Modernes Auftreten
  • Individuell einstellbar
  • Wirkt lässig und cool

Die Nachteile:

  • Keine optimale Rückenunterstützung
  • Wenig Stabilität
  • Transportgut kann beschädigt werden

Schultasche

Eine weitere Möglichkeit ist die Schultasche. Es handelt sich um eine Unterkategorie des klassischen Ranzens, wobei die Schultasche nicht auf dem Rücken getragen wird. Sie wird mittels Gurt, wie bei einer Umhängetasche, um eine Schulter gelegt und getragen. Für jüngere Schüler ist diese Art des Ranzens keinesfalls empfehlenswert, denn es kann zu starken Belastungen der Schulter kommen. Immerhin lastet das gesamte Gewicht auf einer Schulter. Aus diesem Grund eignet sich eine Schultasche auch nicht für den Transport von schweren Büchern über einen längeren Zeitraum. Daher beschränkt sich der Einsatz meist nur auf die Schule und nicht die Freizeit. Ein Vorteil ist aber, dass Schultaschen recht lässig wirken. Zudem können sie ganz schnell über die Schulter gezogen sein, ohne dass Sie sich lange mit den Einstellungen herumschlagen müssen. Der Aufbau ähnelt ansonsten einem Schulrucksack, sodass viel Stabilität verloren geht.

Die Vorteile:

  • Leichtes Anziehen
  • Lässiges Design

Die Nachteile:

  • Belastet eine Schulter stark
  • Nicht fürs lange Tragen gedacht
  • Keine Empfehlung für junge Schüler

Schultrolley

Wohl einer der ungewöhnlichsten Arten von Ranzen ist ein Schultrolley. Es handelt sich um einen kleinen, ziehbaren Koffer, welcher über zwei Räder sowie einen stabilen Griff verfügt.

Der größte Vorteil ist, dass der Rücken und die Schultern Ihres Kindes nicht belastet werden. Die schweren Schulsachen werden einfach hinterhergezogen, sodass der Rücken entlastet wird. Wichtig ist natürlich, dass eine ausreichende Länge des Griffs vorliegt.
 Die besten Alternativen zu einem Ranzen im Test und VergleichEin weiterer Pluspunkt ist, dass der Schultrolley ganz leicht abgestellt und in Anspruch genommen werden kann. Kein lästiges mehr von den Schultern streifen, sondern in wenigen Sekunden können Sie alles aus dem Trolley holen. Ein Nachteil von Schultrolley ist, dass dieser bei Wind und Wetter über den schmutzigen Boden fährt. Dadurch erhöht sich der Reinigungsaufwand. Zugleich kann ein schwer bepackter Trolley gerade bei Steigungen oder Treppen zu einem Problem werden. Meist bleibt keine andere Wahl als den Trolley am Griff hochzuheben. Das belastet wiederum den Rücken und die Schulter.

Die Vorteile:

  • Einfaches hinterherziehen durch die Schule
  • Schneller Zugriff
  • Kaum Belastung von Schultern und Rücken

Die Nachteile:

  • Schwierigkeiten bei Steigungen und Treppen
  • Häufige Reinigung notwendig
  • Wirkt manchmal „uncool“

Worauf muss ich beim Kauf eines Ranzens achten?

Der Kauf eines Ranzens sollte nicht voreilig erfolgen. Immerhin hängt die Gesundheit Ihres Kindes davon ab. Deshalb zeigen wir Ihnen, worauf es beim Kauf aus einem Ranzen Test 2019 ankommt und was Sie beachten müssen. So finden Sie nicht nur einen schicken Ranzen, sondern auch ein Modell, welches Ihr Kind bestmöglich unterstützt.

Gewicht

Worauf muss ich beim Kauf eines Ranzens Testsiegers achten?

Das Gewicht spielt einer der wichtigsten Rollen, denn der Knochenbau sowie die Muskulatur ist von Schulanfängern noch weitgehend unausgebildet. Da ist es wichtig, dass das Eigengewicht des Ranzens nicht zu hoch ist. Immerhin transportieren diese noch Schulmaterialien, wie schwere Bücher oder Hefte, sodass die Belastung nur noch weiter steigt. Das Gewicht sollte ein Kilogramm nicht überschreiten. Am besten wiegen Sie auch einmal den vollen Ranzen und entscheiden danach, ob dieser noch „verschlankt“ werden muss. Nehmen Sie nur Sachen mit, die wirklich notwendig sind.

Rückenpolsterung

Der Rücken kann durch einen falschen Ranzen stark belastet werden. Deshalb ist es wichtig, dass das Rückenpolster ergonomisch geformt ist. Es sollte einen guten Seitenhalt bieten und großflächig am Rücken anliegen. Nur dadurch wird gewährleistet, dass der Druck bestmöglich verteilt und ausgeglichen werden kann. Zudem ist es wichtig, dass der Rücken aus einem atmungsaktiven Materialien besteht. Besonders Mesh-Gewebe ist sehr beliebt. Dank der vielen Belüftungskanäle wird dafür gesorgt, dass Ihr Kind nicht zu schwitzen beginnt.

Tragegurte

Alle Fakten aus einem Ranzen TestDie Tragegurte sind mindestens genauso wichtig wie die Rückenpolsterung. Sie sollten nur Ranzen wählen, die Tragegurte bieten, die mindestens vier Zentimeter breit sind. Zudem sollten sie längenverstellbar sein, sodass Sie den Ranzen perfekt auf die Größe Ihres Kindes anpassen können. Genauso wie beim Rücken ist es von Vorteil, wenn die Tragegurte mit Mesh-Gewebe gepolstert sind. Auch eine ergonomische Form darf nicht fehlen. Wollen Sie das Verrutschen der Tragegurte vermeiden, sollten Sie auf einen Brustgurt setzen. Diesen klicken Sie vor der Brust zusammen, sodass der Ranzen an Ort und Stelle bleibt. Aber auch ein Beckengurt ist vorteilhaft, denn durch diesen wird das Gewicht des Schulranzens aufs Becken verlagert.

Taschen

Taschen sind sehr wichtig, wobei zwischen Innen- und Außentaschen unterschieden wird. In erster Linie überzeugen Außentaschen durch den schnellen Zugriff. Meist werden in den Außentaschen große Gegenstände wie die Trinkflasche oder eine Brotdose gelagert. Wichtig bei den Außentaschen ist, dass Sie einen leichten Zugriff erhalten. Ihr Kind sollte in Sekunden die Brotdose/Trinkflasche herausnehmen und wieder wegstecken können. Jedoch ist es wichtig, dass nichts hinausfällt. Vorteilhaft sind Öffnungen an den Böden der Außentaschen, sodass bei einer undichten Trinkflasche keine kleine Katastrophe entsteht. Ebenso sollten die in den Außentaschen befindlichen Sachen das Volumen des Ranzens nicht verkleinern. Ansonsten müssen Sie einen Blick ins Innere werfen. Die Größe des Ranzens wird in Liter (l) angegeben. Jetzt ist es wichtig, dass Sie ausreichend Volumen erhalten.

In der Regel reichen 4,5 Liter vollkommen aus, damit alles einen Platz findet. Praktisch ist, wenn es unterschiedliche Fächer gibt. Das bedeutet, Sie haben ein Fach für Bücher und Hefte und beispielsweise ein Fach für das Mäppchen und Bastelsachen.
Besonders wichtig ist, dass Sie schwere Gegenstände nah am Rücken lagern können. Ansonsten sind noch kleine Innentaschen recht praktisch. In diese können Sie Kleinigkeiten sicher verstauen, ohne dass Sie später lange im Ranzen suchen müssen.

Sonstiges

Es gibt noch einige Faktoren, die sehr wichtig sind. Zum Beispiel müssen Sie sich die Tragegriffe anschauen. Diese sollten fest mit dem Ranzen verbunden sein und eine Polsterung aufweisen. Der Deckel muss hingegen leicht zu öffnen sein und offenbleiben. Dank passender Magnetverschlüsse können Sie heutige Modelle aus einem Ranzen Test sogar bei Regen an den Seiten befestigen. Aber auch die Bodenplatte ist essentiell. Sie sollte einen sicheren Stand gewährleisten sowie wasserdicht, kratz- und reißfest sein. Abschließend sollten Sie darauf achten, dass der Ranzen der DIN 58124 entspricht. Dadurch wird die Reißfestigkeit und Wasserundurchlässigkeit des Materials, die Stabilität, Polsterung sowie viele weitere Punkte gewährleistet.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern

Es gibt viele Aspekte bei Kauf eines Ranzens zu beachten, was Sie schnell durcheinanderbringen kann. Vor allem, wenn Sie nicht viel Zeit haben, greifen Sie schnell zum falschen Modell. Aus diesem Grund haben wir für Sie sieben führende Hersteller zusammengefasst, die Ihnen nicht nur eine große Auswahl liefern, sondern auch eine gute Qualität, günstige Preise sowie eine hochwertige Ergonomie. Wir zeigen Ihnen, was sie zu bieten haben.

  • Herlitz: 
  • Ergobag:
  • Step by Step: 
  • Maod:
  • Schneiders: 
  • Keanu:
  •  Scooli:
In vielen bunten Farben zeigen sich die Ranzen von Herlitz. In der Regel erhalten Sie ein komplettes Set, welches aus Ranzen, Sportbeutel, Schüleretui und Mäppchen besteht. Natürlich sind die Ranzen von Herlitz stets ergonomisch geformt. Hinzu kommen atmungsaktive Rückenpolster, genauso wie zwei verstellbare Schultergurte. Aber auch das hochwertige Reflexmaterial ist perfekt, wenn Kinder in der Dunkelheit unterwegs sind. Ebenso sind zusätzliche Reflektoren angebracht, damit das Licht von heranfahrenden Autos reflektiert werden kann. Ansonsten überzeugt der simple, aber dennoch hochwertige Klickverschluss. Die meisten Ranzen wiegen nicht mehr als 900 Gramm.
Genauso wie bei Herlitz können Sie auch beim Hersteller Ergobag meist eine Kombination von verschiedenen Taschen, Rucksäcken und Etuis erhalten. Die Ranzen sind dabei stets mit zwei ergonomisch geformten sowie gepolsterten Schultergurten ausgestattet, welche Sie in der Länge verstellen können. Aber auch der Tragegriff ist optimal, wenn Sie den Ranzen einmal per Hand transportieren möchten. Der gepolsterte Beckengurt sorgt für zusätzliche Stabilität, kann bei Bedarf aber abgenommen werden. Natürlich erhalten Sie im Innenraum ausreichend Platz. Zum Beispiel gibt es eine Reißverschluss-Vortasche mit Flaschenhalterung oder zwei seitliche Geheimfächer mit Reißverschluss. Die dreifache Innenaufteilung sorgt dafür, dass alles schnell gefunden wird.
Eine bekannte Marke im Bereich Ranzen ist „Step by Step“. Wie bei vielen Herstellern können Sie sich auch hier für ein komplettes Set entscheiden, welches aus Schulranzen, Federmäppchen, Schlamperetui, Brustbeutel sowie Schulsportbeutel besteht. Viel interessanter ist aber die intelligente Konstruktion, die Sie erwarten wird. Die Ranzen bieten ein modernes Design, nutzen aber gleichzeitig die neusten Kenntnisse im Bereich Ergonomie. Dank des höhenverstellbaren Tragesystems sowie den dehnbaren Neopren-Einsätzen können Sie die Ranzen von Step by Step ganz leicht und schnell auf den Körper anpassen. Die leuchtenden Farben der Ranzen helfen, damit diese den Sicherheitsanforderungen der DIN 58124 entsprechen und somit das Licht von Fahrzeugen und Lampen reflektieren.
Ihre Kinder sind schon etwas älter und wünschen sich somit einen moderneren Ranzen? In diesem Fall sind Sie bei Maod an der richtigen Adresse. Der Hersteller setzt auf eine Kombination von Ranzen und Rucksack, sodass Sie die positiven Eigenschaften eines Ranzens erhalten, aber dennoch nicht der coole Look eines Rucksacks verloren geht. Die gepolsterten Schulterriemen sowie Rückenpolsterung sorgen dafür, dass Sie einen hohen Komfort erhalten. Der Top-Loop-Griff ist hingegen perfekt, damit Sie den Ranzen stets fest im Griff haben. Natürlich bieten die Modelle von Maod viel Platz für Schulzeug, Bücher, Geldbörse, Jacken und vieles mehr.
Die Marke Schneiders besinnt sich auf die klassischen Ranzen, peppt diese aber mit schicken und kindertypischen Motiven auf, wie zum Beispiel ein paar Eulen. Dennoch geht die Ergonomie nicht verloren. Das höhenverstellbare Tragesystem passt sich jeder Kindergröße an und sorgt somit für den nötigen Komfort. Das Besondere an Schneiders ist die robuste Bodenschale. Diese ist sehr stabil und schützt gleichzeitig den Inhalt vor Feuchtigkeit und Schmutz. Aber auch das ergonomisch geformte Rückenpolster ist sehr praktisch, da es atmungsaktiv sowie weich ist. Im Innenbereich erhalten Sie hingegen eine gute Aufteilung, wie zum Beispiel mit einem Hauptfach.
Recht klassisch wirken die Ranzen von Keanu, dennoch sind diese mit den neusten Errungenschaften der Ergonomie ausgestattet. Die meisten Ranzen der Marke wiegen nicht mehr als ein Kilogramm und sind somit perfekt für einen Kinderrücken gemacht. Hinzu kommt das Material Polyester, das als pflegeleicht, robust und hochwertig gilt. Die Rückenpolsterung besteht hingegen aus dickem und atmungsaktivem Mesh. Die Schultergurte sind natürlich verstellbar und gepolstert. Abschließend gibt es viele Fächer im Innenbereich, wie ein Organizerfach, Einsteckfach oder Ablagefächer. Abgerundet wird alles durch ein schickes Design in modernen Farben und beliebten Kindermotiven.
Die Marke „Scooli“ konzentriert sich vor allem auf Ranzen für die Vorschulzeit. Dementsprechend sind die Motive noch niedlicher und verspielter. Vor allem Micky und Minnie Maus sind sehr beliebt. Doch gerade in den jungen Jahren ist eine gute Ergonomie sehr wichtig. Dementsprechend wiegen die Ranzen im leeren Zustand gerade einmal 350 Gramm. Ebenso liegt eine ergonomisch geformte Rückenpartie vor, welche sich perfekt dem Kind anpasst. Die gepolsterten Tragegurte sind leicht verstellbar. Praktisch ist, dass die Ranzen von Scooli aus Polyester bestehen. Dadurch sind sie leicht zu reinigen und halten einiges aus. Im Innenbereich erhalten Sie mit etwa 4,5 Litern Volumen jede Menge Platz für Stifte, Hefte oder Bastelutensilien.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen Ranzen am besten?

Eine Frage, die sich viele Interessenten stellen ist, ob der Ranzen im Internet oder Fachhandel gekauft werden soll. Natürlich hat der Fachhandel einen entscheidenden Vorteil, denn Sie können sich den Ranzen Testsieger vorher ganz genau anschauen. Sie überprüfen, ob die Größe stimmt, das Material Sie anspricht oder ob der Ranzen genügend Stauraum bietet.

Besonders, wenn Sie auf der Suche nach einem Ranzen für Ihr Kind sind, ist eine vorherige Anprobe sehr wichtig. Jedoch gibt es auch viele Nachteile. Wo kaufe ich ein Ranzen Testsieger von ExpertenTesten am besten?In erster Linie müssen Sie zuerst ein passendes Geschäft finden. Sicherlich gibt es auch in Kaufhäusern einige Ranzen zu bestaunen, wünschen Sie sich aber die große Auswahl, sollten Sie auf jeden Fall an einen Taschenfachhandel wenden. In diesem Laden werden lediglich Handtaschen, Rucksäcke, Ranzen und ähnliches verkauft. Allerdings sind solche Läden eine große Seltenheit oder nur in Großstädten anzutreffen. Das ist natürlich sehr ärgerlich, wenn Sie schnell einen Ranzen kaufen möchten. Doch es kommen noch mehr Nachteile auf Sie zu. Zum Beispiel ist die Auswahl nicht sonderlich groß. Anbieter beschränken sich meist auf bekannte oder beliebte Modelle. Suchen Sie aber nach einem ganz bestimmten Produkt aus einem Ranzen Test 2019, werden Sie häufig nicht fündig. Aber auch der Preis ist nicht gerade verlockend. Je nach Anbieter können Sie leicht mit einem Preisaufschlag von mehr als 30 Prozent rechnen.

Als Alternative können Sie sich an das Internet wenden. Einer der größten Vorteile ist, dass Sie nicht Ihr Haus verlassen müssen. Sie müssen nicht lange nach einem Geschäft suchen oder sogar eine lange Fahrtstrecke hinnehmen. Innerhalb von wenigen Sekunden sind Sie im Internet und entdecken die Vielfalt an Ranzen. Und diese ist nicht gerade klein, denn täglich kommen neue Modelle hinzu, sodass Sie genau den Ranzen finden, der Ihnen gefällt.

Neben den bekannten nationalen Herstellern gibt es auch viele Anbieter aus dem Ausland sowie Hersteller, die sich alleine auf den Internethandel spezialisiert haben.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie Bilder sowie alle wichtigen Informationen erhalten. Ebenso gibt es die Kundenrezensionen. Deren Vorteil ist, dass diese nicht vom Hersteller beeinflusst werden. Also sagen Ihnen Kunden, ob der Ranzen wirklich das hält, was er verspricht.
 Damit gehen Sie Fehlkäufen geschickt aus dem Weg. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie nicht auf die Anprobe verzichten müssen. Kommt der Ranzen zu Hause an und passt nicht richtig, können Sie diesen entspannt zurückschicken.

Die Geschichte des Ranzens

Der Ranzen hört auf viele unterschiedliche Namen, wie zum Beispiel Tornister oder Schulranzen. Die ersten Ranzen waren aber nicht für Schulkinder gedacht, sondern Soldaten. Sie wurden aus Kalbsfell oder Segeltüchern hergestellt und dienten den Soldaten als praktischer Rucksack für unterwegs. Erst zum Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Vorteile des Ranzens auch für andere Bereiche entdeckt. Schon bald breiteten sich diese weltweit aus. Von dieser Zeit bis zur Mitte der 1970er Jahre hat sich nicht viel getan. Die Ranzen wurden meist aus Leder oder Leinen hergestellt.

Alles wissenswerte aus einem Ranzen Test

Teilweise wurden diese sogar mit Fell von Kälbern oder Kühen kaschiert. Seit Mitte der 1970er Jahre sieht das aber ein wenig anders aus. Jetzt kamen überwiegend textile Gewebe und Kunststoffe zum Einsatz. Der Grund ist simpel, denn Textilien sowie Kunststoffe waren wesentlich günstiger und leichter zu verarbeiten. Jedoch gab es nicht nur Differenzen hinsichtlich des Materials, sondern es wurde auch in Ranzen für Jungen oder Mädchen unterschieden.

Die Schulranzen für Jungen hatten eine lange Klappe, die für Mädchen war hingegen kurz. Zudem war der traditionelle Ranzen für Jungs mit Riemchen (Rollschließen) ausgestattet. Jedoch wurden diese mit der Zeit durch die klassischen Steckschlösser ersetzt. Bei den Mädchen sah es anders aus. Diese besaßen sich auf der Klappe kreuzende Riemen, die den Ranzen anschließend verschlossen.

Viele Teile der traditionell geschlechtsspezifischen Gestaltung haben sich bis heute erhalten. Jedoch kamen auch viele Neuerungen hinzu. Vor allem das Design hat sich mit der Zeit verändert.

Heutige Kinder möchten keinen dunklen und langweiligen Ranzen, sondern er soll sie optisch ansprechen. Aus diesem Grund arbeiten heutige Hersteller mit vielen kindlichen und bunten Motiven sowie Farben.
 Bei Jungen wird meist auf Autos, Ritter oder Fußball gesetzt, während es sich Mädchen mit rosa Feen, Elfen oder Pferden gemütlich machen dürfen. Aber auch hinsichtlich der Sicherheit hat sich einiges getan. Viele Hersteller arbeiten heute mit Signalfarben sowie Reflektoren, damit Kinder im Straßenverkehr besser gesehen werden. Aber auch die Innenaufteilung sowie Fächer haben sich gewandelt. Zum Beispiel arbeiten die meisten Produzenten mit praktischen Außentaschen für einen schnellen Zugriff.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Ranzen

Natürlich bietet ein Ranzen viel Platz für Schulutensilien, die Brotdose oder eine Wasserflasche. Jedoch ist ein Ranzen nicht nur ein Helfer für den Transport, sondern dieser sorgt auch für mehr Sicherheit. Gerade im Winter, wenn die Welt am frühen Morgen noch recht dunkel, neblig und düster ist, können Kinder auf dem Schulweg leicht übersehen werden. Deshalb arbeiten guten Ranzen mit passenden Reflektoren, die das einfallende Licht von Scheinwerfern reflektieren und Autofahrern somit zeigen, dass sich dort ein Kind befindet. Gerade solche Helfer sorgen dafür, dass sich die Zahl der verunglückten Kinder im deutschen Straßenverkehr immer weiter senkt.

Im Jahr 2003 waren es alleine in Deutschland rund 40.251 Kinder, die bei einem Autounfall verletzt wurden. Im nächsten Jahr sank die Zahl bereits aus 37.285 Kinder ab. Im nachfolgenden Jahr hat sich nur wenig getan, doch danach zeigte sich ein stetig absteigender Trend. Vor allem das Jahr 2010 war für Kinder hoffnungsvoll, denn „nur“ 28.629 Kinder fielen einen Unfall zu heim. 2011 stieg die Zahl aber leider wieder an und zwar auf 30.676 Kinder. Dieses Jahr kann als das Hoch der letzten zehn Jahre bezeichnet werden.

Von 2012 bis 2016 fiel die Zahl verunglückter Kinder weiter ab oder blieb stetig bei etwa 28.000 Kindern. Zu hoffen ist, dass die Zahl auch in den nächsten Jahren weiter zurückgeht. Viel ist es den Sicherheitsvorkehrungen eines Ranzens zu verdanken.

Alle Zahlen und Daten aus einem Ranzen TestEin guter Ranzen kann für Sicherheit sorgen und Ihre Kinder besser sichtbar machen. Jedoch muss dieser auch Ihre Kinder unterstützen, denn immer mehr Menschen unter 18 Jahren leiden unter Rückenschmerzen und anderen Beschwerden. Nicht gerade selten ist der Ranzen daran schuld, denn bereits falsche Einstellungen oder eine unpassende Verteilung des Transportguts können dafür sorgen, dass Rückenschmerzen entstehen. Doch ein zu schwerer Ranzen ist nur einer der Gründe, weshalb es bei Kindern zu Rückenschmerzen kommen kann. Rund 98 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich sicher sind, dass eine mangelhafte Bewegung zu Rückenschmerzen führt.

Immer mehr Kinder treiben kaum bis keinen Sport, worunter der Rücken leidet. Ansonsten gaben 95 Prozent an, dass ein zu intensiver Fernseh-, Konsolen- oder PC-Genuss zu einem gesteigerten Risiko für Rückenschmerzen führt. Gerade, wenn Ihre Kinder für viele Stunden in einem unpassenden Stuhl sitzen, sind Rückenschmerzen keine Seltenheit. Ebenfalls sehr beliebt, mit 91 Prozent, war die Antwort, dass die Eltern die motorischen Fähigkeiten ihrer Kinder nicht ausreichend unterstützen und entwickeln. Jedoch gibt es auch einige Gründe, die ein wenig unpopulärer sind.

Dazu zählen mit 60 Prozent zu wenig oder schlechter Sportunterricht an den Schulen. Weitere 53 Prozent sind sich sicher, dass auch eine schlechte oder falsche Ernährung zu Rückenschmerzen führen kann. Auf dem letzten Platz, mit 42 Prozent, liegt der niedrige Bildungs- oder Einkommensstand der Eltern, sodass Kindern nicht die nötige Unterstützung zukommen kann.

Ranzen in sieben Schritten richtig verwenden

Der Kinderrücken ist sehr empfindlich, weshalb eine falsche Anpassung des Ranzens oder eine fehlerhafte Beladung schnell dazu führen kann, dass Ihr Kind über Rückenschmerzen klagt. Deshalb sollte der Ranzen nicht mehr als 10 bis 12 Prozent des Körpergewichts des Kindes ausmachen. In der Praxis sieht das leider anders aus. Bereits Viertklässler können schon mit einem Ranzen herumlaufen, der rund 10 Kilogramm wiegt. Das entspricht rund 35 Prozent des eigenen Körpergewichts. Um dauerhafte Schäden zu vermeiden, zeigen wir Ihnen, worauf es ankommt.

  • Schritt 1: 
  • Schritt 2:
  • Schritt 3:
  • Schritt 4:
  • Schritt 5:
  • Schritt 6:
  • Schritt 7:
Im ersten Schritt sollten Sie sich genau mit dem Ranzen befassen. Sicherlich sind die Modelle aus einem Ranzen Test meist recht ähnlich aufgebaut, doch manchmal gibt es feine Unterschiede. Schauen Sie sich also den Ranzen genau an und überprüfen Sie, was Sie daran ändern und auf Ihr Kind anpassen können. Vor allem die Tragegurte sind sehr wichtig. Aber auch der Rückenteil oder ein Bauchgurt können helfen.
Ihr Kind sollte nun den leeren Ranzen anziehen. Jetzt können Sie die Schulterriemen einstellen. Diese sollten so kurz wie möglich sein, damit der Ranzen dicht am Körper anliegt. Rechnen Sie bei den Einstellungen auch die Dicke einer Jacke mit ein. Sollten die Schultergurte zu lang sein, wird die Wirbelsäule durch das Gewicht stark belastet, was auf Dauer zu einer Fehlhaltung führen kann. Sind die Gurte hingegen zu kurz, können diese unschön einschneiden und den Komfort mindern.
Sie sollten auch Ihrem Kind ins Gewissen reden. Sagen Sie diesem, dass der Ranzen grundsätzlich nur auf dem Rücken getragen werden soll. Der Transport per Hand, trotz Tragegriff, sollte nur über kurze Strecken erfolgen. Immerhin ist der Ranzen sehr schwer und wird dieser nun in einer Hand getragen, kann das die Schulter stark belasten. Deshalb gehört der Ranzen wirklich nur auf den Rücken.
Das richtige Packen ist mindestens genauso wichtig wie die Ausrichtung der Tragegurte. Am besten sollten Sie Ihrem Kind am Anfang noch dabei helfen, damit es von der ersten Klasse an weiß, wie der Ranzen richtig zu packen ist. Hierbei gilt immer, dass Sie die schwersten Utensilien nah am Rücken transportieren sollten. Das gilt vor allem für Bücher. Ebenso sollten Sie bedenken, dass Sie bei jedem Gegenstand die leichteste Variante erwerben. Das bedeutete, Doppelhefte, dicke Schreibblöcke oder große 1,5-Liter-Trinkflaschen haben im Ranzen nichts zu suchen. Zusätzlich gilt es zu beachten, dass Kinder oftmals die Möglichkeit haben, verschiedene Sachen in der Schule zu erwerben oder zwischenzulagern. Vor allem bei einer Trinkflasche ist das sinnvoll, denn bereits eine Flasche mit einem Inhalt von 0,5 Litern macht 500 Gramm aus. Da ist es besser, wenn die Flüssigkeit in der Schule erworben wird. Ansonsten sollten Sie den Ranzen stets sparsam packen. Verzichten Sie auf unnötigen Kleinkram wie Gameboy oder die Lieblingspuppe. Diese tragen nur zum Gewicht bei.
Eine große Hilfe gegen Rückenschmerzen ist ein sogenannter Brustgurt. Diesen Brustgurt können Sie um die Brust herum schließen und dafür sorgen, dass das Gewicht nicht auf dem Rücken absackt. Vor allem bei sehr großen Ranzen sollte ein Brustgurt ein Muss sein. Praktisch ist, dass viele Hersteller Ihnen die Möglichkeit anbieten, den Brustgurt an- oder abzumontieren. Insofern entscheiden Sie selbst, ob der Gurt notwendig ist oder nicht.
Mit dem Ranzen alleine ist es noch nicht getan. Von frühster Kindheit auf, sollten Sie Ihr Kind zur ausreichenden und abwechslungsreichen Bewegung animieren. Vor allem Klettern ist sehr gut, denn Klettern stärkt die Muskulatur der Arme, Schultern und des Nackens. Nachweislich gilt Klettern als der beste Schutz für die Wirbelsäule. Aber auch andere Sportarten kräftigen den Körper, sodass das Gewicht vom Ranzen leichter transportiert werden kann.
Transport, Ergonomie und Komfort sind sehr wichtig, aber der Ranzen muss auch einiges aushalten. Vor allem der Alltag in der Schule ist mit viel Stress verbunden, sodass Flecken und Verschmutzungen keine Seltenheit sind. Deshalb sollten Sie sich regelmäßig mit der Säuberung des Ranzens befassen. Damit verhindern Sie, dass Hefte, Bücher und ähnliches verschmutzen, die Sie am Ende vielleicht noch bezahlen müssen. Im nächsten Abschnitt lesen Sie, wie Sie den Ranzen reinigen können.

Zehn Tipps zur Pflege

Ein Ranzen kommt täglich zum Einsatz, weshalb dieser vielen unterschiedlichen Situationen ausgesetzt ist. Schnell wird er auf dem Boden geworfen, herumgetreten oder in einer Pfütze abgestellt. Gerade jetzt ist es wichtig zu wissen, wie Sie den Ranzen richtig reinigen und dafür sorgen, dass dieser schon bald wieder zur alter Form gelangt. Mit unseren zehn Tipps zeigen wir Ihnen wie Sie den Ranzen säubern und somit wieder schultauglich machen.

  • Tipp 1:
  • Tipp 2:
  • Tipp 3:
  • Tipp 4: 
  • Tipp 5:
  • Tipp 6:
  • Tipp 7:
  • Tipp 8:
  • Tipp 9:
  • Tipp 10:
Einer der wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit der Reinigung ist, wie oft Sie den Ranzen säubern müssen. Am besten reinigen Sie den Ranzen grob nach jeder Schulwoche. Vor allem Krümel vom Pausenbrot, kleine Papierschnipsel oder auch Staub setzen sich auf und in dem Ranzen ab. Mit wenigen Handgriffen können Sie den Ranzen säubern und gleichzeitig dafür sorgen, dass dieser wieder richtig eingeräumt wird. Besonders gut ist, wenn Sie Ihr Kind miteinbeziehen. Somit lernt es mehr Hygiene und Selbstständigkeit, wenn sich Ihr Kind im Anschluss alleine um den Ranzen kümmern muss.
Die Reinigung eines Ranzens muss nicht immer umständlich oder zeitaufwendig sein. In der Regel reicht ein angefeuchtetes Tuch vollkommen aus. Damit können Sie den groben Schmutz vom Ranzen entfernen. Beachten Sie dabei nicht nur die offensichtlichen Flächen des Ranzens, sondern auch die „versteckten“ Oberflächen, wie zum Beispiel unter der Klappe oder die Außenfächer. Reiben Sie einfach mit dem Tuch einige Male über den Ranzen und entfernen Sie Verschmutzungen. Passen Sie aber auf, wenn es sich um starke Verschmutzungen handelt. Leicht können Sie diese tiefer in das Gewebe reiben.
Sollten starke Verschmutzungen vorliegen, haben Sie es ebenfalls leicht, denn viele Modelle aus einem Ranzen Test können einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Vor allem die Angebote, die nicht über einen festen Rahmen verfügen und somit recht flexibel sind. Vor dem Waschen sollten Sie den Ranzen ausschütteln und von eingetrocknetem Dreck befreien. Eine Bürste kann Ihnen dabei weiterhelfen. Den Rucksack können Sie jetzt der Pflegeanweisung nach in die Waschmaschine waschen. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist. Gerade Kunststofffasern vertragen nicht zu viel Hitze.
Dürfen Sie den Ranzen nicht in der Waschmaschine reinigen, gibt es noch eine Alternative: die Badewanne oder eine große Waschschüssel. Mit dem Duschstrahl können Sie den gesamten Ranzen anfeuchten und von groben Schmutz befreien. Nehmen Sie jetzt eine Bürste und etwas Waschmittel zur Hand. Diese helfen Ihnen, grobe Verschmutzungen oder Flecken zu entfernen. Verzichten Sie aber auf aggressives oder chlorhaltiges Waschmittel. Manchmal ist es zu empfehlen, dass Sie das Modell aus einem Ranzen Test gründlich einseifen und anschließend ein wenig einwirken lassen. Spülen Sie das Modell danach einfach mit dem Duschstrahl ab.
Schaumstoff ist bei einem Ranzen keine Seltenheit, denn dieser sorgt für Komfort. Alle Schaumstoffteile sollten Sie einige Male durchspülen und anschließend das Waschwasser gut ausdrücken. Sollten sich Schweißränder gebildet haben, wie es meist im Sommer der Fall ist, sollten Sie etwas Waschmittel verwenden. Dadurch wird das Salz, Hautfett sowie die Sonnencreme entfernt. Das Ausdrücken der Schaumstoffteile dürfen Sie aber auf keinen Fall vergessen. Genauso wichtig sind Reißverschlüsse. Diese können Sie einfach mit etwas Wasser sowie einer Zahnbürste säubern.
Eine gründliche Trocknung ist nach jedem Waschen sehr wichtig. Dadurch verhindern Sie nicht nur Stockflecken und Schimmel, sondern es kommt auch nicht zu unangenehmen Gerüchen. Drücken Sie zuerst alle Schaumstoffteile kräftig in der Hand aus. Danach hängen Sie den Ranzen kopfüber auf, sodass das komplette Wasser herauslaufen kann. Legen Sie dafür am besten ein Handtuch oder eine Folie unter. Natürlich können Sie das Angebot aus einem Ranzen Test auch im Garten oder der Dusche aufhängen. Wichtig ist, dass eine gute Belüftung stattfindet. Dadurch kann der Ranzen schnell trocknen.
Nach dem Trocknen gibt es noch einige kleine Handgriffe, die Sie nicht vergessen sollten. Behandeln Sie Reißverschlüsse am besten mit ein wenig Silikonspray. Dadurch bleiben sie leicht fahrbar und Ihr Kind muss nicht so viel Kraft aufwenden. Ebenso sollten Sie sich den Verschlüssen zuwenden. Befreien Sie diese von Feuchtigkeit und klicken Sie diese anschließend ein.
Es gibt einige Tipps, die Sie bereits Ihrem Kind beibringen sollten. Dadurch verhindern Sie größere Verschmutzungen, Schimmel oder Gerüche. Sollte es einmal passiert sein, dass etwas im Ranzen ausgelaufen ist, sollten Sie oder Ihr Kind die Flüssigkeit mit einem angefeuchteten Tuch aufwischen. Trocknen Sie den Fleck mit einem trockenen Tuch nach. Das verhindert, dass Gestank und Schimmel entstehen. Sollten die Flüssigkeiten bereits eingetrocknet sein, können Sie mit etwas milden Duschgel oder Seife nachhelfen. Das können Sie aber ruhig zu Hause machen. Haben sich bereits Gerüche gebildet, kommen Sie um eine komplette Reinigung nicht drumherum.
Imprägnieren ist auch bei einem Ranzen sehr wichtig, denn leicht kommt Ihr Kind einmal in den Regen. Nun wäre es fatal, wenn der Ranzen nicht zu 100 Prozent wasserdicht ist. Aus diesem Grund sollten Sie den Ranzen von Zeit zu Zeit imprägnieren. Passendes Imprägnierspray gibt es im Handel oder dem Internet. Schwer ist das Imprägnieren nicht. Sie müssen das Produkt nur in das Gewebe des Ranzens einarbeiten und schon ist dieser gegen Feuchtigkeit und selbst UV-Strahlung geschützt.
Ihr Kind wird langsam größer, doch schon bald kommt der nächste Racker in die Schule? Bis dahin müssen Sie den Ranzen richtig lagern. Vor der Lagerung sollten Sie das Modell aus einem Ranzen Test gründlich reinigen und komplett trocknen lassen. Dadurch verhindern Sie Flecken und Gerüche. Als Nächstes sollten Sie den Ranzen am besten in eine große Tüte oder einen Karton geben, damit dieser vor Licht und Feuchtigkeit geschützt wird. Anschließend suchen Sie sich einen trockenen sowie gut belüfteten Ort, wo Sie den Ranzen lagern. Dank dieser beiden Faktoren schützen Sie Ihren Ranzen vor Schimmel.

Nützliches Zubehör

Es gibt einige hilfreiche Zubehörteile, die Ihren und den Alltag Ihres Kindes erleichtern können. Zusätzlich können Sie die Effektivität oder Sicherheit eines Ranzens erhöhen. Für den kalten Winter und die nassen Herbsttage ist es sinnvoll, wenn Sie sich eine Schutzhülle für den Ranzen zulegen. Sicherlich kann auch eine Imprägnierung weiterhelfen, doch durch die Ritze und Schlitze kann dennoch Wasser eindringen und das Innere Ihres Ranzens zerstören.

Aus diesem Grund gibt es im Handel passende Hüllen, die Sie oder Ihr Kind innerhalb von Sekunden über den Schulranzen ziehen. Vergleichbar sind diese mit einer übergroßen Badehaube. Ansonsten ist es sinnvoll, wenn Sie über zusätzliche Reflektoren nachdenken.

Die meisten guten Modelle aus einem Ranzen Test 2019 bieten Ihnen Reflektoren auf der Rückseite, an den Seiten sowie den Gurten. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie noch einige Reflektoren hinzukaufen. Diese kleben oder nähen Sie einfach auf den Ranzen und schon ist Ihr Kind wunderbar sichtbar. Zusätzlich gibt es einige Zubehörteile, die den Umgang mit dem Ranzen erleichtern können. Beispielsweise gibt es separater Trenner, die Sie einfach in den Ranzen stecken können. Das ist besonders vorteilhaft, wenn Sie sich für ein Angebot aus einem Ranzen Test 2019 entscheiden haben, der nur auf einen großen Hauptraum setzt.

Das beste Zubehör für Ranzen im Test

Dank verschiedener Trenner kann Ihr Kind dennoch alles schnell und leicht auffindbar verstauen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Bodenschoner. Sowohl von Innen als auch Außen wird der Boden stark belastet. Von außen können Sie diesen abermals mit einer Hülle schützen.

Es gibt im Handel sogar Modelle, welche passgenau um den Boden des Ranzens gelegt werden. Stellt Ihr Kind den Ranzen nun auf dem feuchten Boden ab, passiert es nicht, dass Wasser eindringt. Im Innenbereich gibt es hingegen feste Böden. Diese schützen nicht nur Hefte und Bücher vor unschönen Eselsohren, sondern verhindern auch das Eindringen von Wasser. Zudem passiert es nicht, dass der Inhalt verrutscht, wodurch der Rücken Ihres Kindes stärker belastet werden könnte.

Bei einigen Angeboten aus einem Ranzen Test 2019 können Sie sogar kleine Haken anbringen. Das ist sinnvoll, wenn Sie einen Sportbeutel transportieren müssen. Einfach nur einhaken und Ihr Kind hat die Hände frei. Selbstverständlich gibt es noch sehr viel mehr Zubehör, dass Sie gemeinsam mit oder für einen Ranzen verwenden können. Beispielsweise Brotdosen, Trinkflaschen, integrierte Geldbörsen oder kleine Rollen. Was Sie am Ende wirklich benötigen, hängt von Ihnen und Ihrem Kind ab.

W-Fragen:

Was darf ein Ranzen wiegen?

Das Gewicht des Ranzens ist sehr wichtig, denn je mehr Gewicht dieser aufweist, desto mehr muss Ihr Kind tragen. Das belastet wiederum den Rücken und die Wirbelsäule. Deshalb sagen Experten, dass das Gewicht nur etwa 10 bis 12 Prozent des Körpergewichts Ihres Kindes ausmachen sollte. Wiegt Ihr Kind also 20 Kilogramm, sollte dieser nicht mehr als 2,4 Kilogramm transportieren. Am besten ist, wenn ein Großteil von Büchern und Heften in der Schule gelagert werden können. Dadurch reduziert sich das Ranzengewicht enorm.

Wann benötigen Sie einen neuen Ranzen?

Ranzen sind heute sehr widerstandsfähig, robust und leicht zu reinigen. Der Vorteil ist, dass Sie einen Ranzen somit lange verwenden können. An einigen kleinen Aspekten erkennen Sie aber, wann Sie einen neuen Ranzen benötigen. Sobald das Material löchrig oder stark beschädigt ist, sollten Sie den Schulranzen austauschen. Auch abgerissene Reflektoren, Flecken oder ein starker Geruch sind Indikatoren dafür, dass Sie den Ranzen auswechseln sollten. Versuchen Sie das Modell aus einem Ranzen Test aber vorher mit einer gründlichen Reinigung zu retten.

Nach diesen Testkriterien werden Ranzen bei ExpertenTesten verglichen

Wie lange verwenden Sie einen Ranzen?

Die Verwendungsdauer hängt meist nicht vom Ranzen ab, sondern von Ihrem Kind. Die heutigen Angebote sind sehr beständig und bleiben Ihnen somit über Jahre erhalten. Jedoch finden Kinder ab einem gewissen Alter den klassischen Ranzen langweilig, uncool oder unpassend. Meist müssen Sie diesen jetzt austauschen, obwohl er noch vollkommen intakt ist. Bei den meisten Kindern tritt dieses Umdenken etwa ab dem 12. Lebensjahr ein. Sie müssen den Ranzen aber nicht wegwerfen, sondern können ihn für den nächsten Nachwuchs, Freunde oder Verwandte aufheben.

Wie entsorgen Sie einen Ranzen?

Auch ein Ranzen segnet irgendwann das Zeitliche. Jetzt haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie den Ranzen entsorgen. Sollte dieser noch von hoher Qualität sein, geringe Abnutzungsspuren aufweisen und allgemein brauchbar sein, können Sie diesen verkaufen. Über das Internet ist das ganz leicht. Hat der Ranzen hingegen seine besten Tage hinter sich, sollten Sie ihn entsorgen. In der Regel können Sie einen alten Ranzen im Restmüll oder beim Sperrmüll entsorgen. Sollte es zu Problemen im Restmüll kommen, da der Ranzen so sperrig ist, füllen Sie diesen mit Müll auf, damit kein Platz verlorengeht.

Wo können Sie Ranzen kaufen?

Es gibt heute viele Anlaufstellen, wo Sie einen passenden Ranzen kaufen können. Natürlich bietet Ihnen das Internet viele unterschiedliche Shops und große Anbieter, die eine gigantische Auswahl liefern. Im Fachhandel können Sie sich an Kaufhäuser und Einkaufszentren wenden. Achten Sie darauf, dass eine Taschenabteilung vorliegt. Ansonsten gibt es spezielle Taschengeschäfte, die aber immer seltener werden. Auch in einigen Accessoireläden werden Sie fündig.

Was kostet ein Ranzen?

Der Preis eines Ranzens sollte nicht zu sehr in den Vordergrund rücken. Immerhin gibt es in einem Ranzen Test jegliche Art von Preisklasse. Das bedeutet, ein guter Ranzen muss nicht zwangsläufig teuer sein, wobei nicht alle teuren Schulranzen gut sind. Gerade deshalb lohnt sich ein Blick in einen Ranzen Test 2019. Ansonsten sollten Sie lieber etwas mehr Geld investieren und einen guten sowie langwierigen Ranzen kaufen, als zu sparen.

Ranzen Testsieger im Internet online bestellen und kaufen

Was ist ein mitwachsender Ranzen?

In vielen Tests und Berichten wird von einem sogenannten „mitwachsenden Ranzen“ gesprochen. Dabei handelt es sich um nichts anderes, als um einen Schulranzen, den Sie individuell der Größe Ihres Kindes anpassen können. Solche mitwachsenden Ranzen sind meist für die ganze Grundschulzeit gedacht, sodass Sie nicht jedes halbe Jahr ein neues Modell kaufen müssen, weil das Alte nicht mehr passt.

Lohnt sich ein Ranzen-Set?

Bei Herstellern sind die sogenannten Ranzen-Sets ein absolutes Highlight und unglaublich beliebt. Doch auch Käufer können sich an einem Ranzen-Set erfreuen. Der Grund ist, dass Sie nicht nur einen Schulranzen erhalten, sondern meist auch Sportbeutel, Mäppchen, Etui und vieles mehr. Je nach Hersteller besteht ein Set aus drei bis zehn verschiedenen Teilen. Ein weiterer Vorteil von einem Set ist, dass diese alle dasselbe Design aufweisen.

Sollten Sie einen gebrauchten Ranzen kaufen?

Manche Produkte aus einem Ranzen Test sind nicht gerade günstig. Da lockt doch der Kauf eines gebrauchten Ranzens sehr. Jedoch müssen Sie sehr vorsichtig sein. Entscheiden Sie sich für ein gebrauchtes Modell, muss das noch allen Sicherheitsnormen und -vorkehrungen entsprechen. Zudem sollte der Ranzen nicht zu verbraucht sein. Es dürfen keine Löcher oder anderen Beschädigungen zu sehen sein. Blicken Sie auch einmal in den Innenbereich.

Welches Material ist bei einem Ranzen sinnvoll?

Viele Jahre waren Ranzen lediglich aus Leder gefertigt, doch heute kommen viele textile Gewebe sowie Kunststoffe zum Einsatz. Vor allem Polyester ist sehr beliebt, denn das Material gilt als strapazierfähig sowie leicht zu reinigen. Gerade die Außenhülle sollte aus Polyester bestehen. Achten Sie ansonsten darauf, dass das Gewebe farbecht, strapazierfähig und reißfest, wasserdicht sowie hautfreundlich ist. Kunststoffe sind da die perfekte Wahl.

Alternativen zum Ranzen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (520 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...