Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Fleischwolf-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Fleischwolf verstopft - diese 3 Tricks helfen!

Der Bosch MFW68660 Fleischwolf ProPower 800 W in AktionSelbst wenn ein Fleischwolf noch so hochwertig konzeptioniert ist, so kommt es doch immer mal wieder vor, dass das Gerät verstopft. Die Gründe hierfür können durchaus unterschiedlich sein. Allerdings ist dies doch ein sehr lästiges und auch Zeit raubendes Problem. Fakt aber ist, dass es in der Regel schon mit ein paar Handgriffen gelingen kann, einen verstopften Fleischwolf wieder funktionsfähig zu machen. Generell kann man jedoch schon im Vorfeld dafür Sorge tragen, dass es gar nicht erst so weit kommt. Wer sich nämlich von Anfang an für ein qualitativ hochwertiges Gerät (zum Beispiel für unseren Vergleichssieger vom Hersteller Bosch) entscheidet, der liegt in der Regel genau richtig und spart am Ende sowohl Zeit, als auch Geld.

Trick Nummer 1

Billige Fleischwölfe sind zum Beispiel in ihrem Innern mit einem Messersystem ausgestattet, welches nur an einer Seite geschliffen ist. Bei höherwertigeren Fleischwölfen sind die integrierten Messer an beiden Seiten geschliffen, was sich beim Zermahlen von Fleisch, Fisch, Gemüse und so weiter als ein echter Vorteil erweist.

Nicht nur die Qualität des Fleischwolfs an sich ist entscheidend, wenn es darum geht, wie häufig und ob das Gerät überhaupt verstopft. Achten Sie zusätzlich auch auf die Qualität der Messer.

Messerscharf oder eher nicht?

So muss unter Umständen damit gerechnet werden, dass das zu verarbeitende Fleisch mit sehnigen Stücken oder Fett versehen ist, das sich im Zuge des Zerkleinerungsvorgangs um die Messer wickeln kann. Ist es hier erst einmal fest verankert, hilft oft nichts anderes, als das Gerät auseinander zu nehmen. Diese Prozedur ist nicht nur nervig, vor allem wenn es in der Küche mal schnell gehen muss. Sondern das Ganze ist auch noch äußerst Zeit raubend.

Wer sich dieses leidige Ärgernis also sparen will, der ist in der Tat gut beraten, sich nach einem höherwertigen Fleischwolf zu erkundigen, welcher über besonders scharfe und an beiden Seiten geschliffene Messer verfügt. Gesetzt den Fall, dass sich hier nämlich doch einmal etwas Fleisch ansammelt bzw. fest setzt, so hilft es erfahrungsgemäß häufig schon, ein Stück getrocknetes Brot durch das Messerwerk laufen zu lassen, an das die fest sitzenden Stückchen anhaften können.

Auf diese Weise schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Anschaffung eines mit zweischneidigen Klingen ausgestatteten Fleischwolfes verhindert nicht nur das leidige Verstopfen des Fleischwolfes. Sondern Sie profitieren darüber hinaus auch noch von einer längeren Lebensdauer.

Trick Nummer 2

Der Philips HR2727/50 Fleischwolf ist hochwertig verarbeitetWenn der Fleischwolf verstopft, so kann das durchaus ein echtes Ärgernis sein. Ganz gleich, ob im Rahmen einer gewerblichen Nutzung oder im Hausgebrauch: Die Verstopfung am bzw. im Gerät zu beseitigen, kostet mitunter Zeit und auch Nerven. Fakt aber ist, dass Sie durchaus schon “vorsorgen” können, damit Sie gar nicht erst mit diesem Problem konfrontiert werden.

Denn heute sind im gut sortierten Fachhandel bereits sehr funktionale Geräte zu haben, die mit einem Vorschneider ausgestattet sind. Es handelt sich dabei um ein vergleichsweise grobschneidiges Messer, mit dem zum Beispiel Sehnen oder Fleischstränge und so weiter vorgeschnitten werden. Würden diese direkt mit dem Feinmesser durchtrennt werden, besteht die Gefahr, dass diese nicht vollständig durchgeschnitten werden können, sodass sich diese in der Konsequenz um die Schneidemesser wickeln. Dies führt binnen kürzester Zeit unweigerlich zu einem verstopften Fleischwolf.

Rechtzeitig Vorsorge treffen

Sie können der Gefahr des Verstopfens freilich auch dann aus dem Weg gehen, wenn Sie nicht gerade über einen Fleischwolf verfügen, der mit einem Vorschneider ausgestattet ist. So macht es Sinn, wenn man das zu bearbeitende Fleisch etwa eine halbe Stunde vor dem Zerhacken in die Kühltruhe legt und ein wenig hart werden lässt. Im Zuge dessen “verbinden” sich Sehnen oder sonstige Stränge, die das Fleisch unter Umständen enthalten kann, besser mit dem Lebensmittel, sodass man im Zuge dessen weitestgehend verhindern kann, dass sich diese lösen und beim Zerkleinern um die Rotationsmesser gewickelt werden.

Wissenswert ist in diesem Zusammenhang allerdings dass es schon vor dem Anfrieren in der Gefriertruhe von Vorteil ist, wenn Sie das Fleisch zuvor in passgenaue Stücke zerteilen. Diese sind idealerweise ein wenig kleiner wie die Öffnung des Fleischwolfes. Auf diese Weise gehen Sie auf Nummer sicher, dass auch das Transportieren des Fleisches reibungslos vonstatten geht.

Ein wenig Speiseöl wirkt manchmal “Wunder”

Nicht zuletzt kommt es auch auf die Pflege an, die Sie Ihrem Fleischwolf zuteil werden lassen. So ist nicht nur eine regelmäßige Reinigung vonnöten, um der Bakterien- oder Keimbildung entgegen zu wirken. Sondern Sie sind überdies gut beraten, wenn Sie den Fleischwolf ab und an mit Öl einreiben. So auch die Messer. Wenn Sie diesen Tipp beherzigen, kann die Langlebigkeit erhöht werden und Sie tragen außerdem dazu bei, dass sich im Laufe der Zeit keine porösen Stellen oder Kanten – auch nicht an den Messern – bilden. Denn auch hieran könnten sich Sehnen und Co. unter Umständen aufwickeln.

Trick Nummer 3

Das Zubehör des Kenwood MG 510 Fleischwolf 450 W silber/EdelstahlFleischwolf ist bekanntlich nicht gleich Fleischwolf. So kann es – je nach Qualität und Beschaffenheit – durchaus sein, dass das Gerät verstopft. In dieser Hinsicht ist es unerheblich, ob es sich um einen mechanisch betriebenen oder um einen motorisierten Fleischwolf handelt. In der Tat ist es mitunter lästig, wenn der Fleischwolf verstopft ist. Insbesondere im gewerblichen Bereich kann dies die Arbeit verzögern. Und Zeit ist doch bekanntlich Geld.

Sicherlich sind die besonders leistungsstarken Fleischwölfe mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet. Allerdings empfiehlt es sich doch, bei der Anschaffung eines neuen Gerätes vor allem auf die qualitative Beschaffenheit der Rotationsmesser zu werfen. Denn sind diese stumpf oder an nur einer Seite geschliffen, ist die Gefahr des Verstopfens durchaus gegeben. Darüber hinaus ist auch darauf zu achten, dass die Schneideflächen der Messer nach allen Seiten hin ausgerichtet sind. Je regelmäßiger übrigens die Messer geschliffen werden, desto eher lässt sich die “Verstopfungsgefahr” ausschließen.

Auf gute Qualität achten

Außerdem sollte auch die Beschaffenheit des Fleisches möglichst hochwertig sein. Sicherlich ist Fleisch, das viele Sehnen oder auch Fett enthält, nicht unbedingt als minderwertig zu bezeichnen. Fakt aber ist, dass sich dadurch sehr wohl das “Verstopfungspotenzial” erhöht. Denn Stränge, Sehnen und Co. wickeln sich unter Umständen sehr leicht um die im Inneren des Gerätes befindlichen Werkzeuge. Grundsätzlich bietet es sich an,

  • hochwertiges und möglichst sehnenfreies Fleisch zu verwenden
  • einen Fleischwolf mit scharfen, zweischneidigen Rotationsmessern zu kaufen
  • die Messer regelmäßig zu schleifen
  • das Fleisch vor der Verarbeitung im Fleischwolf etwa 30 Minuten lang in den Froster zu legen
  • das Fleisch noch vor dem Anfrieren in “passgenaue” Stücke zu zerteilen und Sehnen zu entfernen.

Sollte der Fleischwolf trotz dieser Vorkehrungen doch einmal verstopfen, so ist zu prüfen, an welcher Stelle sich das Fleisch möglicherweise festgesetzt hat. Bei motorisierten Geräten ist unbedingt der Stecker zu ziehen. Auch von der Verwendung spitzer Gegenstände ist in jedem Fall abzusehen. Vielmehr hilft unter diesen Umständen oft nichts anderes, als das Gerät auseinander zu nehmen. Wie nämlich die Erfahrung immer wieder zeigt, ist diese Maßnahme in der Regel doch erheblich effektiver, als zu versuchen, die Ursache der Verstopfung mit einem x-beliebigen Werkzeug beseitigen zu wollen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...